Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Fettreduzierte Milchprodukte
Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #97594] Mo, 26 Juni 2006 22:53 Zum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20473
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich probiere grade fettärmere, bzw. fettreduziere Milchprodukte. Wie bewerte ihr die vom Geschmack ? Ich hab im Moment folgende Ergebnisse:

Magerquark: top, schmeckt mir genauso gut wie 40%

Jogurt 0,1%: Schmeckt ok, aber nicht so gut wie mein Lieblingsgogurt. Ich weiss aber nicht ob das was mit dem Fettgehalt zu tun hat.

Mozarella 25% (bzw 8% absolut): Kann man essen, ist aber schlechter als Vollmilchmozarella

Feta 25% (bzw 8% absolut): sehr mild, etwas gummiartig. Passt nur wenn man keinen intensiven Geschmack will



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mo, 26 Juni 2006 22:53]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #97598 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Mo, 26 Juni 2006 23:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rockmädel
Beiträge: 8535
Registriert: Oktober 2005
Senior Member

Ich finde Magerquark und Joghurt mit 0,1% Fett sehr gut.
Mozarella und Feta, finde ich fettreduziert wie den meisten anderen Vollfettkäse so eher naja. Ich nehme dann lieber weniger. Welcher Käse mir sehr gut schmeckt ist der fettreduzierte Scheiben-Käse vom Aldi, ich glaube, der heißt Vital leicht würzig. Der ist echt lecker, hat allerdings absolut 17% Fett, was so wenig auch wieder nicht ist. Ansonsten halte ich mich eher an die Käse, die von "Natur" aus weniger Fett haben, wie der gute alte Handkäse.
Was ich noch ziemlich toll finde, ist Quarkcreme, diese Quark und Joghurt Gemische im 500 Gramm Becher, gibts von Onken beispielsweise.


Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #97650 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Di, 27 Juni 2006 09:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
goggles ist gerade offline  goggles
Beiträge: 1654
Registriert: Februar 2006
Ort: Wien
Senior Member
Also was Milch, Quark, Saure Sahne und Joghurt angeht: mir schmecken die fettarmen VIEL besser !! (allerdings gabs bei uns auch als Kind kaum die vollfetten Produkte)
Besonders Vollmilch - die schmeckt mir viel zu fettig! *BÄHHH*

Bei Mozzarella und Käse: stimmt der "hochprozentige" Wink ist besser, aber ich kaufe hauptsächlich fettreduziert und finde das schmeckt auch.

Feta: kenn ich leider nur den normalen (45%)
Den anderen gibt es bei uns leider (noch) nicht...


mein Tagebuch meine Pix meine Kochrezepte

Größe : 1,70 m
Start: 29.01.2006 > mit 89,8 kg
1. Ziel: U80: erreicht am 11.05.2006
2. Ziel: U75: erreicht am 09.07.2006
3. Ziel: Normal-BMI (bei 72 kg): erreicht am 7.10.2006
4. Ziel: U70: erreicht am 24.10.2006 Very Happy
U70 wieder erreicht am: 18.07.07
5.Ziel: U65
Traumgewicht: U60


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wfJD52z/weight.png

[Aktualisiert am: So, 08 Oktober 2006 15:49]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #97657 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Di, 27 Juni 2006 09:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Osso Smile

Da ich so gut wie ausschließlich fettarme Produkte kaufe, habe ich nicht so die Vergleichsmöglichkeiten. Häufig schmecken mir Produkte mit normalem Fettanteil nicht, Vollmilch beispielsweise mag ich nicht, da wird mir fast schlecht.

Käse in Scheiben mit geringem Fettanteil tendiert zu einer gummiartigen Konsistenz, doch ich habe eine Sorte entdeckt, bei der das wenig intensiv ist.

Mein bevorzugter Fruchtquark hat leider über 5% Fett und ein 200g-Becher schlägt gleich mit 300kcal zu Buche, doch mir schmeckt auch der 0.2%-Fett-Fruchtquark sehr gut.

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #97799 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Di, 27 Juni 2006 19:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nachteule ist gerade offline  nachteule
Beiträge: 4056
Registriert: September 2004
Ort: Weltstadt Wanne-Eickel :...
Senior Member
Moderatorin

Also fettreduzierte Milchprodukte mag ich irgendwie alle nicht, egal, ob Joghurt, Quark, Käse etc.. Milch trinke ich nicht, die kann ich also nicht beurteilen.


Start am: 23.08.12
u85kg - erreicht am: 17.10.12
u80kg - erreicht am:
u75kg - erreicht am:
u70kg - erreicht am:
65kg - erreicht am:


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/28666/.png


Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #97804 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Di, 27 Juni 2006 19:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
witchlady ist gerade offline  witchlady
Beiträge: 182
Registriert: Juni 2006
Ort: ulm
Senior Member
Also welcher Joghurt sehr gut und cremig schmeckt,obwohl nur 01% Fett, ist der Faller-Bio-Joghurt. Echt lecker!
Bei Quark find ich es auch nicht schlimm fettarmen zu essen. Bei Mozarella möcht ich schon den gscheiten, Rolling Eyes .
dann halt a weng weniger.


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10718;60;1;1/c/78/t/60/s/85/k/4c0c/weight.png
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #97817 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Di, 27 Juni 2006 21:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Amidala ist gerade offline  Amidala
Beiträge: 1423
Registriert: Juni 2006
Ort: Nähe FFM
Senior Member

Fettreduzierten Frischkäse finde ich total schrecklich. Der schmeckt irgendwie so pappig und überhaupt nicht frisch... Confused

Was aber auch ganz gut ist ist der Käse mit 5% Fett von der Firma Arla. Der ist wirklich lecker, trotz geringem Fettgehalt. Echt empfehlenswert!

1,5er Milch geht noch, entrahmte (0,3%) Milch mag ich überhaupt nicht. *bäh*



Größe : 1,63 m
Re-Start: 06.08.2007 > mit 83,9 kg und dem Ziel, wieder in meine alten Jeans zu passen... Rolling Eyes
1. Ziel: U80
2. Ziel: U75
3. Ziel: U70
4. Ziel: 64 (BMI normal)
Traumgewicht: U60

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-r10701P_i5P_83.9_82.2_64_abs.png

Frauen haben nur eine Problemzone - zu kleiner Schuhschrank... Wink TB Pics
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #97887 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Mi, 28 Juni 2006 09:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
simsa ist gerade offline  simsa
Beiträge: 8477
Registriert: Januar 2006
Ort: bei Bremen
Senior Member

Bei mir ist es so, dass ich mich derart an die fettarmen Produkte gewöhnt habe, dass ich die anderen teilw. nicht mehr mag.

Besonders Milch schmeckt mir nicht mehr so gut.

Bei Feta und Morzarella kann ich eigentlich nicht meckern. Wir hatten letzten aus Versehen mal wieder einen normalen Feta, aber der hat mir genauso gut geschmeckt wie das Light-Produkt.


Liebe Grüße
Corinna

http://ticker-oase.de/data/ssw/1/simsa_1218568107.png


Ich lese gerade "Gletschergrab" von Arnaldur Indridason
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #97898 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Mi, 28 Juni 2006 10:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zibbizabs ist gerade offline  Zibbizabs
Beiträge: 203
Registriert: Juni 2006
Ort: deutsche Toskana
Senior Member

Die richtig fetten sind natürlich die Besten, keine Frage!!!
Wer kennt nicht den Rahmjoghurt von Weihenstephan??!!! Very Happy
Und fettreduzierter Käse ließ bis vor geraumer Zeit auch sehr zu wünschen übrig, aber der Markt kommt so langsam und die Sachen werden besser.
Ich benutze eben auch fettreduzierte Milchprodukte (verwende nur Milch mit 1,5%), weil ich recht viel davon verzehre. (Milch im Kaffee, Käse aufŽs Brot und über den Auflauf, JoghurtŽs, Quark für Tiramisu etc.)


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10732;130;1;1/c/71/t/66/s/76/k/5cbf/weight.png
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #98403 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Do, 29 Juni 2006 14:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rockmädel
Beiträge: 8535
Registriert: Oktober 2005
Senior Member

Also ich muss sagen, da es bei uns daheim nie Vollfettprodukte gab, finde ich alles mit "normalen" Fettgehalt nicht lecker. Diesen fettigen Geschmack bei Sahnejoghurts oder Quark mit 20 oder 40% Fett kann ich überhaupt nicht leiden. Es schmeckt mir einfach nicht.

Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #98489 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Do, 29 Juni 2006 20:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
witchlady ist gerade offline  witchlady
Beiträge: 182
Registriert: Juni 2006
Ort: ulm
Senior Member
Ich glaub, das ist mit allen Dingen so....ich konnte zb noch nie Äpfel roh, leiden. Konntest mich mit jagen.....und nachdem ich mir fest vorgenommen habe endlich mal Äpfel zu essen, da die ja sooooo
gesund sind Rolling Eyes muss ich sagen, mag ich die ganz gerne.
Ähnlich wars dann mit den fettreduzierten Milchprodukte.
Ja-ja, der Mensch ist ein Gewohnheitstier..


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10718;60;1;1/c/78/t/60/s/85/k/4c0c/weight.png
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #98563 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Fr, 30 Juni 2006 08:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
simsa ist gerade offline  simsa
Beiträge: 8477
Registriert: Januar 2006
Ort: bei Bremen
Senior Member

Hey Witchlady,

genauso ist es mir auch ergangen. Wenn man sich erst einmal dran gewöhnt hat, schmeckt es einem richtig gut. Ich mag die Vollfettprodukte nicht mehr so gerne. Fettarm ist mir lieber.

Sogar mein Schatz sieht das nun so und der hatte sich wirklich heftig gesträubt.


Liebe Grüße
Corinna

http://ticker-oase.de/data/ssw/1/simsa_1218568107.png


Ich lese gerade "Gletschergrab" von Arnaldur Indridason
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #98698 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Fr, 30 Juni 2006 11:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20473
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Mit Gewöhung geht es bei mir zum Teil. Magerquark ging wie gesagt super. Beu Jogurt hab ich einen mit 1,5% Fett.
Bei den ganzen Käsesorten sind mir dann doch die Geschmckseinbussen zu stark. Ich hab jezzt ein paar mal Feta und Mozzarella mit 25% Fett (8% absolut) probiert, aber ich hab mich nicht dran gewöhnt.
Abndere Käse hab ich garnicht probiert, denn was ich so esse gibt es garnicht mit weniger Fett.
Die sind einfach lasch im Geschmack und eben etwas Gummiartig.
Milch mit 1,5% werde ich noch eine Chance geben Smile


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #98890 ist eine Antwort auf Beitrag #98698] Fr, 30 Juni 2006 22:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
witchlady ist gerade offline  witchlady
Beiträge: 182
Registriert: Juni 2006
Ort: ulm
Senior Member
Gut, mit Käse geht es mir wie dir osso, ich liebe Käse über alles, dafür lass ich jede Wurst liegen. Wenn er gut ist. Die die ich mag gibt es leider auch nicht fettreduziert... Rolling Eyes aber das macht nichts. Dann ess ich halt nicht 2-3 Stücke sonder nur ein Stück. Ich finde fettreduzierten Käse,Mozarella auch nicht so der hit... Rolling Eyes . Und man darf ja alles essen Very Happy , die Menge machtŽs :blush:*gg*


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10718;60;1;1/c/78/t/60/s/85/k/4c0c/weight.png
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #104790 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Do, 03 August 2006 22:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Amidala ist gerade offline  Amidala
Beiträge: 1423
Registriert: Juni 2006
Ort: Nähe FFM
Senior Member

Wenn ich nochmal meinen Senf dazugeben darf: Wir haben letztens mal die 0,1% Fett Milch von Optiwell ausprobiert - und die ist superlecker!!! Ich hätte nie gedacht, daß eine Milch mit so wenig Fett so gut sein kann! Shocked Kann ich echt nur empfehlen! Nod


Größe : 1,63 m
Re-Start: 06.08.2007 > mit 83,9 kg und dem Ziel, wieder in meine alten Jeans zu passen... Rolling Eyes
1. Ziel: U80
2. Ziel: U75
3. Ziel: U70
4. Ziel: 64 (BMI normal)
Traumgewicht: U60

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-r10701P_i5P_83.9_82.2_64_abs.png

Frauen haben nur eine Problemzone - zu kleiner Schuhschrank... Wink TB Pics
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #104844 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Fr, 04 August 2006 09:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zibbizabs ist gerade offline  Zibbizabs
Beiträge: 203
Registriert: Juni 2006
Ort: deutsche Toskana
Senior Member

danke für den tipp, amy. die hätt ich sonst niemals angerührt!

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10732;130;1;1/c/71/t/66/s/76/k/5cbf/weight.png
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #104906 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Fr, 04 August 2006 18:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Amidala ist gerade offline  Amidala
Beiträge: 1423
Registriert: Juni 2006
Ort: Nähe FFM
Senior Member

Och naja, wir probieren ab und an mal was anderes. Und wenn der Pudding von Optiwell so gut ist, dachte ich, daß die Milch dann ja nicht so schlecht sein kann. Wink

Hoffe nur, daß es Dir auch so geht (mein Geschmack ist manchmal bissl seltsam). Embarassed



Größe : 1,63 m
Re-Start: 06.08.2007 > mit 83,9 kg und dem Ziel, wieder in meine alten Jeans zu passen... Rolling Eyes
1. Ziel: U80
2. Ziel: U75
3. Ziel: U70
4. Ziel: 64 (BMI normal)
Traumgewicht: U60

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-r10701P_i5P_83.9_82.2_64_abs.png

Frauen haben nur eine Problemzone - zu kleiner Schuhschrank... Wink TB Pics
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #106060 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Fr, 11 August 2006 23:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Ramona ist gerade offline  Ramona
Beiträge: 29
Registriert: August 2006
Ort: München
Junior Member
aber aufgepasst!
das können fatale Fallen sein! war doch in ner klinik und die ernährungsberaterin dort sagte, die 0,1% Fett-Joghurts sind alle nicht so gut. es steht zwar 0,1% Fett drauf, aber das ist täuschend, weil da wo am fettanteil gespart wird hauen die so viel zucker rein, dass du gleich nen stinknormalen joghurt mit 3,5% fett essen kannst.
sie meinte am besten und gesündesten wäre sowieso entweder naturjoghurt oder magerquark wo man dann selber frisches obst rein macht, z.B. erdbeeren, bananen... mit flüssigem süßstoff kann das auch ganz lecker schmecken Smile


Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #106075 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Sa, 12 August 2006 11:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20473
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
meine ursprungliche Frage bezog sich ehh auf Naturprdukte, an fertige gemixte Zubereitungen hab ich garnicht gedacht. Den Zucker find ich da fast noch das harmloseste, da sind ja meist alle auch alle möglichen Aromastoffe drin.
Ich nehme deshalt auch endweder frische Früchte und etwas Zucker oder Honig, oder wenn es schnell gehn soll eine Teeelöffel Marmelade. Zum Glück mag ich es ehh nicht so süß Rolling Eyes

Mein neuster Lieblingsjogurt ist der Bio-Jogurt von Füllhorn (89 cent bei Minimal) mit 1,8% Fett. Der hat einen schönen Johurtgeschmack und ist nicht labberig. In Wirklichheit ist das übrigens Andechser, der unter dieser Marke wesentlich mehr kostet.
Ich hab da ne schöne Liste mit den HErstellernuummer gefunden:
http://www.pruefziffernberechnung.de/Begleitdokumente/EWG-Be triebsnr-DE-Milch.shtml

Beim meinen Mozarellaversuchen bin ich übrigens letztlich beim normalen Büffelmozarella gelandet. Der hat zwar am meisten Fett, ager eben auch am meisten Geschmack, deshalb braucht man halt nicht so viel.
Man müsste eben letztlich Fett/Geschmack rechnen und nicht Fett/Gewicht


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #107123 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Do, 17 August 2006 10:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20473
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Vorsicht bei Fruchzucker. Im Rattenversuch hat der sich als Dickmachererwiesen. Ob das auf den Menschen übertragbar ist, ist natürlich keineswegs bewiesen, aber es bestht zumindest die Gefahr.
http://www.dife.de/de/index.php?request=/de/presse/pressemit teilungen/29_07_2005.php

Ich würde zumindest zusätlichen Fruchtzucker vermeiden. Zumindest wenn ich soffwechselgesund bin und ich keine Problem mit meinem Insulinspiegel habe.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #107125 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Do, 17 August 2006 10:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18794
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Hai osso!

Viele Milchprodukte schmecken fettarm fast genauso gut, oder besser, aber manchmal ist es besser nicht nur auf den Fettgehalt zu achten:

Zitat:
Jogurt 0,1%: Schmeckt ok, aber nicht so gut wie mein Lieblingsgogurt. Ich weiss aber nicht ob das was mit dem Fettgehalt zu tun hat.


Da sollte man auf den Zuckergehalt achten!! Da Fett ein unheimlicher Geschmacksgeber ist, das bei 0,1%-Produkten ja dann fehlt, wird dies oft durch Zucker oder andere Süßungsmittel wieder ausgeglichen! Ist die Frage, was man will.

LG nicky


Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #107127 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Do, 17 August 2006 10:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
Also das Fruchtzucker den Insulienspiegel nicht berührt stimmt so nicht...
Weiß ich aus eigener Erfahrung. Ich hab nämlich von Haus aus einen zu hohen Insulienspiegel (Hypoglymin) und ALLE meine Ärzte (hab da einige Rolling Eyes) haben mir empfohlen, wenn ich merk, dass der Spiegel wieder zu hoch kommt erstmal Obst mit viel Fruchtzucker (Banane, Birne,..) zu essen und das hilft wirklich...


Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #107128 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Do, 17 August 2006 10:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20473
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Da Fett ein unheimlicher Geschmacksgeber ist, das bei 0,1%-Produkten ja dann fehlt

Genau, delhab soweing Fett wie möglich und so viel Fett wie nötig.
Bei Jogurt ist das bei mir eben 1,8%.
Aber ehrlich gesagt kann es natürlich sein das mir dieser Jogurt einfach so gut schmeckt. Der schmeckt mir nicht schlechter als Vollmilchjogurt.
Wenn ich neue finde probiere ich durchaus auch mal wieder 0,1%, bisher hab ich aber nix gefunden was nicht "dünn" schmeckte.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #107136 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Do, 17 August 2006 11:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20473
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Der normale Zucker läßt den Spiegel stark ansteigen und dadurch bekommt man noch mehr Appetit auf Süßes

Eben das ist stimmt für den Stoffwechselgesunden nicht. Das ist aber eine Ansicht die sehr in mode ist. Die Anhänger der Logi- bzw. Glyxdiät vertreten z.b. diese These.
Dazu hat ich acuh einen interssanten Artikel:
Zitat:

Die Behauptung der Glyx- und LOGI-Anhänger, die Zufuhr von Kohlenhydraten mit hohem GI würden zwangsläufig eine "überschießende" Insulinausschüttung bewirken, die zu einem Abfall des Blutzuckerspiegels unter das Ausgangsniveau bzw. sogar zu einer Hypoglykämie und damit zwangsläufig zu Heißhunger führen würde, ist nicht haltbar und entbehrt jeglicher physiologischen Grundlage. Abgesehen von der Unlogik einer "Unterzuckerung" durch die Zufuhr von Kohlenhydraten und der Tatsache, dass der Blutzuckerspiegel selbst im Nüchternzustand nie unter ein gewisses Niveau abfällt (weil der Leberstoffwechsel durch Glykogenabbau und Glukose-Neubildung dafür sorgt, dass immer genügend Glukose für das Blut zur Versorgung primär des Gehirns, aber auch aller anderen Organe bereitgestellt wird), ist der Blutglukosespiegel nicht der entscheidende Gradmesser für ein Hungergefühl.

Es lohnt ich übrigens den ganzen Artikel zu lesen, auch wenn er ein wenig medinisch ist, weil das einiges über das Hungerfefül erklärt wird.
http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/glykaemindex. html


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #107149 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Do, 17 August 2006 11:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20473
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ich denke jeder sollte sich am besten beobachten was passiert wenn er Zucker oder Fruchtzucker isst, keiner kennt seinen Körper so gut wie man selbst.

Klar muss jeder selbst für sich rausfinden was ihm gut tut und das nicht. Nur das ist genauso wie bei den "Fatburnern". Wir haben keine Sensoren für den Stoffwechsel, wir können also nicht fühlen was passiert wenn wir Zucker essen. Ganz abgesehn davon das man ja meist nicht Zucker allein, sondern mit anderen Sachen zusammen isst.
Alles was wir wahrnehmen ist wie lange es dauert bis wir wieder Hunger haben. Und das wiederum ist ein sehr komplexes Geschehn, wie obiger Artikel zeigt. Das mit dem Zucker ist halt eine einfache monokausale Erklärung und ich denke deshalt ist sie auch so populär.
Wofür ich plädiere ist zu einem kritischen Umgang mir dem was so gehauptet wird.
Ich hab mich ziemlich viel mit dieser Frage beschäftigt, allerdings nicht so sehr unter dem Aspekt abnhmen, sondern Ernährung im Ausdauersport. Es ist nicht zu glauben was selbst bei Profitrainern an Mythen rumgeistert. Oft gibt es sogar Studien die deren Ansichten klar wiederlegen. Trotzdem bleiben die mit Verweis auf Ihre "Erfahrung" bei ihren Ansichten.
Auch bei einem Marathon gibt es eben das Problem das die Stoffwechselprozeße die da ablaufen nicht fühlbar sind. Letztlich ist nur die Leisung messbar. Aber ob sie wegen oder trotz der Ernährung zustandegemommen ist, weiss man eben nicht.

Man sieht ein Thema über das ich mich aufregen kann Rolling Eyes


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #107774 ist eine Antwort auf Beitrag #97594] Mo, 21 August 2006 12:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mücke ist gerade offline  Mücke
Beiträge: 211
Registriert: Dezember 2005
Senior Member
SO nu möchte ich auch meinen Senf dazu geben Very Happy Ich bin immer so zweigespalten bei Joghurten...wenig Fett gleich viel Kohlenhydrate...nimmt mann einen Diätjoghurt hat der mehr Fett aber ist halt ohne Zucker. Nun ja..worauf sollte man denn nu achten..Ich hole den der auch schmeckt und das ist dann der 3,5%ige..ich esse lieber weniger, dafür aber einen gescheiten. Ich habe die 0,1 %igen (mit Frucht meine ich) alle durchprobiert und finde das sie auch gar nicht richtig sättigen.
Bei Käse finde ich auch, die fettredutzierten sind wie Gummi. Daher esse ich lieber Normalen Käse, dafür aber die hälfte als ich sonst nehmen würde. Ich denke mal das diese Sachen auch gesünder sind. Ich benutze ja auch mal Süssstoff (im Kaffee z. B Embarassed )aber er macht auch hungrig und ist dazu noch Krebsfördernt..jetzt werden einige wieder sagen dann darf man soviele nicht essen aber irgendwo muss man ja auch anfangen.
Und noch eine Sache die mir am Herzen liegt. In den WW Backrezepten steht immer halbfettmargarine . Wusstet ihr eigentlich wie gefährlich das ist.. Das ist sowas von Krebsfördernt wenn die erhitzt wird (mein Bruder ist Chemiker und hat es mir mal erklärt). Davor kann ich nur warnen(zum Backen meine ich).Da ist auch sehr viel Chemie drin. Nun ja ich bin eher für die Sachen ohne viel Zusätze (was mir nicht immer gelingt).


Liebe Grüsse
Mücke

http://www.abnahme-ticker.de/data/06/12/459aa2cab7c8a.png
Behandel jeden Menschen so, wie du auch behandelt werden möchtest
Anfangsgewicht: Stramme 142 kg
Gewicht am 01.08.2006: 128,00 kg
Gewicht am 28.08.2006: 123,2
Gewicht am 04.11.2006: 131,4 Kg
Gewicht am 02.01.2007: 132,9 Kg

1. Ziel: unter 120 kg





Nichtraucher seit 1 Feb. 2006


Mücke's Tagebuch


Mücke's Fotoecke

Re: Fettreduzierte Milchprodukte [Beitrag #108751 ist eine Antwort auf Beitrag #107774] So, 27 August 2006 21:56 Zum vorherigen Beitrag gehen
Gast
Hallo,
und jetzt auch noch was von mir:
Also beim Joghurt schmeckt am besten der 0,1 %ige von Weihenstephan. Gar nicht wie Magerjoghurt! Richtig schön cremig.
Ich verwende nur noch mageren Frischkäse, da muß man aber aufpassen - nur den mit ca. 14 % Fett nehmen, alles was nur 0,2 hat ist eklig sauer und trocken. Der von Philadelphia Joghurt oder Exquisa Joghurt ist gut. Gibt auch einen bei Lidl. Von picfrisch. Aber eben auf den Fettgehalt achten. Ich finde der ist mager genug.
Margarine: verwende ich überhaupt nicht. Vor allem die mit gehärteten Fetten. Die sind sowas von schädlich, regelrecht selbstmörderisch Mad . Da ich eh wenig Brot esse brauche ich sowas auch nicht. Ich nehm - wenn ich morgens toas esse, immer den leichten Frischkäse mit Obst oder Honig o. ä. Ist echt ein interessantes Thema. Ich mach mir übrigens meinen kefir selbst. Mit fettarmer Milch. Der ist superlecker!
Viele Grüße samsi
Vorheriges Thema: Zuviel Obst?
Nächstes Thema: Buchweizen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Mai 20 22:23:46 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05111 Sekunden