Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Psychische und soziale Aspekte des Abnehmens, Ess-Störungen » Ein kleiner Seelenstrip
Ein kleiner Seelenstrip [Beitrag #103322] Mo, 24 Juli 2006 20:51 Zum nächsten Beitrag gehen
Rabe ist gerade offline  Rabe
Beiträge: 38
Registriert: September 2004
Ort: Bremen
Member

Hallo,

ich weiß nicht mal warum ich das schreibe, auch nicht warum ich es in dieses Forum schreibe. Bin noch in anderen Foren tätig, auch teilweise länger..aber ich denke, ihr versteht mich.

Es gab schon immer zwei Teile in mir, mindestens. Die beiden kenne ich aber, und will sie euch "vorstellen".

Da ist der Teil von mir, der nicht will, daß es mich gibt. Der klein, unscheinbar und am liebsten Unsichtbar sein will. Der Teil, der mich dazu zwingt, meine Nägel blutig zu kauen, mich als Teenie dazu brachte, mir die Haare auszureissen und der mich immer noch dazu bringt, mir die Haut blutig zu kratzen, vorallem wenn ich unter Stress steh.
Das ist der Teil in mir, der immer und immer meine Mutter hört:" Ohne Dich wären wir besser dran. Du kannst nichts, Du bist nichts, Du wirst nichts erreichen. Du bist NICHT deine Schwester."
Das ist der Teil, wegen dem ich nie laut rede. Der Teil, der es mir verbietet meine Meinung voll durchzusetzen. Der Teil, der micht verstummen lässt, wenn schreien muss.
Als Kind wollte ich unsichtbar sein und mich einfach auflösen. Aber mich hätte auch als Engel niemand lieb.

Der andere Teil - der will gesehen werden. Will erreichen, daß ich nicht verschwinde. Der Teil, der mich veranlasst, sichtbar zu bleiben. Nicht untergehen in der Masse schlanker, gesichtsloser - weil alle gleich - Menschen. Der Teil, der mich dazu bringt, mich für Sachen zu interessieren, die niemanden aus meiner Verwandtschaft interessieren. Mit diesem Teil mache ich mich selber zum Aussenseiter.


Gruß

Andrea


Das Laufen haben wir nur gelernt, weil wir einmal mehr aufgestanden sind als hingefallen...

BMI
Juli `06 ~ 35
August `06 ~


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/3;10722;60;1;1/c/97/t/60/s/112/k/d12d/weight.png

Re: Ein kleiner Seelenstrip [Beitrag #103323 ist eine Antwort auf Beitrag #103322] Mo, 24 Juli 2006 21:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21904
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Hm, wieso macht dich der zweite Teil zum Aussenseiter ? Ich hätte vermutet das grade wenn man unsichtbar ist man zum Aussenseiter wird ?

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Ein kleiner Seelenstrip [Beitrag #103330 ist eine Antwort auf Beitrag #103322] Mo, 24 Juli 2006 22:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Den "selbstzerstörerischen"Teil trag ich auch in mir...
Habe auch seit Kleinkindalter Nägel gekaut..(sodas es blutig war) habe mir die Kopfhaut blutig gekratzt... mit Scherben,Einmal-Skalpellen,Rasierklingen,Schlüsseln die Arme,den Bauch,die Oberschenkel und schlieslsich auch den Busen zerschnitten.
Trage noch heute an meinem Arm "Kriegsnarben" mit mir rum... Kriegsnarben weil ich Krieg gegen mich selber geführt habe.

Ich bin inzwischen seit ca 1 Jahr soweit stabil, das ich diesem Druck und dieser "Sucht" nicht mehr (ganz so stark) nachgebe.Bist du schon mal in Therapie gewesen deswegen?
Re: Ein kleiner Seelenstrip [Beitrag #109287 ist eine Antwort auf Beitrag #103330] Mi, 30 August 2006 21:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo Andrea.
Gut wenn du über dich nachdenkst. Das ist doch schon ein Schritt vorwärts. Traurig, wenn man immer mit anderen, besonders Geschwistern, verglichen wird.Sehr verletzend, zum Aufschreien... Doch das war früher, da warst du noch ein Kind und relativ machtlos. Heute bist du erwachsen und kannst selbst entscheiden. Du weißt doch daß du da bist, als Mensch, als einzigartige Persönlichkeit, ich weiß das klingt schwülstig aber es ist doch so. Jeder von uns ist einzigartig. Ich finde es gut daß du dich für Dinge interessierst die DU wichtig für dich findest.Ich kenne das - als "Abtrünniger" zu gelten nur weil man nicht in das eingefahrene Schema paßt. Gerade das macht dich doch so besonders! Warum siehst du dich als Außenseiter - außen wovon? Hat nicht jeder ein Recht darauf, sein Leben so zu gestalten wie er es für sich für richtig und lebenswert hält? Natürlich immer mit Kompromissen... Hat dich jemand gefragt von denen, ob du mit all ihren Handlungen einverstanden bist? Glaubst du du bist nur "richtig" wenn du völlig angepaßt lebst? Genau dann wirst du unsichtbar und gehst unter. Wenn du durchhältst und zu DIR stehst, dann wirst du sehen daß selbst der härteste Knochen irgendwann Achtung bekommt vor deinem Mut.Wenn du dazu noch Interesse an den Menschen hast die dich umgeben, egal wie sie bisher mit dir umgegangen sind dann stehen dir doch alle Wege offen! Laß den kopf nicht hängen andrea. Du wirst geliebt. Bestimmt. Aber erst mußt du wieder lernen, dich selbst zu lieben. Lies mal deine Geschichte, als wäre sie von jemand anderem. Wie geht es dir dabei?
Mich würde interessieren WOFÜR du dich interessierst - was deine Verwandschaft nicht verstehen kann. Melde dich wieder. Alles Gute
samsi Smile
icon1.gif  Re: Ein kleiner Seelenstrip [Beitrag #120926 ist eine Antwort auf Beitrag #103322] Sa, 28 Oktober 2006 23:39 Zum vorherigen Beitrag gehen
Inka Braso ist gerade offline  Inka Braso
Beiträge: 68
Registriert: Juli 2006
Ort: Oyten
Member


Ich erzähle mal von einen Traum um was aus meinen inneren ein wenig preis zu geben.
Ich und der Golem.
Es Tanz ein Kind um den Golem herum.
Es aus gelassen Hüpft und springt, dann schaut es auf was Grosses.
Sieht was, das aus sieht wie eine Lemfigur, einen Menschen nach empfunden.
Aber ganz ohne Haare,nur die Augen aber keinen Mund.
Der Golem sieht einsam aus und verlassen ja wie Tot.
Bedrohung das empfindet das Kind bei diesen an blick.
Den noch, irgen was sagt ihr das sie seine Hand an fassen soll. Der Golem ist doch lebendig aber nicht vollstendig, aber immer hin.
Es lebt.
Es streckt die Linke Hand aus,zu dem Kind, es will zu Greifen doch es hat angst, das Kind.
Unglaubliche Angst.
Es will nicht so werden wie der Golem.
Dann siegt die Neugier.
Der Golem sieht so Traurig drein, da fässt sie die hand und es strümmen Bilder, das Kind es sieht in das innere und ist Überrascht.
Es kann aber nicht alles verstehen, den es will alles auf eimal sagen.
Dann wache ich auf.
Was ich dann durch lesen von Traum Bücher erfuhr,war das ich das Kind war und der Golem Mein Körper.
Der Golem, Stehd für Erdverbunden, auch für Körper oder Diener, oder Hülle genand, in der die Seele ist.
Mein Golem wollte mir mit diesen Traum sagen, das er sehr Krank ist und wenn ich nicht auf ihn Höre dann wird es so sein das ich Sterbe.
Das war am 31.5.2000


In Freundschaft zum Leben.
Birgit

[Aktualisiert am: Mi, 29 November 2006 21:26]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Sinnvolle Zielsetzung
Nächstes Thema: Ungeduld und Frustration
Gehe zum Forum:
  

[ PDF ]

aktuelle Zeit: Sa Okt 24 02:04:57 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00622 Sekunden