Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Gesundheit » Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt
Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 11:35 Zum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20896
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich hatte das schon mal in einem andern ZUsammenhang gepostet, finde den Punkt aber so interssant das ich es nich mal mache. Bald kommt der Winter wo man wieder mehr tee trinkt Smile
Da ich nicht weiss ob das konsensfähig ist, und ich den DEG Artikel auch nicht vollständig verstehe Sad, poste ich das nicht in den Wissensteil.

Zitat:

Kaffee als Flüssigkeitsräuber beruht auf einem Irrtum

Bedeutung von Kaffee für den Flüssigkeitshaushalt
Frage: Ist Kaffee ein „Flüssigkeitsräuber“?“

Antwort: In der Laienpresse wird häufig die Ansicht vertreten, dass nach dem Genuss einer Tasse Kaffee zusätzlich ein Glas Wasser getrunken werden sollte, um den Flüssigkeitshaushalt in einem ausgeglichenen Zustand zu behalten. Diese Ansicht beruht auf einem Fehlschluss.


http://www.dge.de/Pages/navigation/fach_infos/dge_info/2004/ bp0404.html

Versteht ihr den Artikel, und meinst ihr das sitmmt was die schreiben ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2761 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 11:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HzweiO ist gerade offline  HzweiO
Beiträge: 49
Registriert: September 2004
Member
Quintessenz: Kaffee ist eine normale Flüssigkeit, wie Wasser auch. Zumindest was den Wasserhaushalt angeht.

Das angeblich notwendige "Ausgleichstrinken" ist also unnötig. Das ist schön zu lesen. HURRA! Very Happy
Schaden tut es aber auch nichts.

Gruß, Holger
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2767 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 12:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
*verwirrtsei* also die wissenschaftlichen Erklärungen hab ich nicht auf Anhieb verstanden, wenn ich ehrlich bin!

*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2770 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 12:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Huhu zusammen,

ich versuchs mal ganz kurz:
Die Wissenschaftler haben nicht nur den ausgeschiedenen Urin, sowie die Gesamtwassermenge des Körpers als Parameter herangezogen, sondern auch Natriumausscheidung und Flüssigkeitsstatus des Extrazellularraumes ( der Raum zwischen den einzelnen Zellen, nicht in den Zellen ) in ihre Kalkulation mit einbezogen. Das beruht aus der Annahme, daß durch Salz gebundenes Wasser nciht für die Ausscheidung zur Verfügung steht, ebenso kann sich nciht allzuviel Wasser im Extrazellularraum ansammeln, wenn der Flüssigkeitsstatus des Körpers schlecht ist, sprich: nicht ausreichend Wasser zur Vefügung steht.

Allet klaa ? Wink.

Liebe Grüße ...


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2776 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 12:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20896
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
der schlüssel ist also der Satz:
Zitat:

Werden Wasser und Natrium im Verhältnis des Extrazellularraumes ausgeschieden, dann berührt die Abnahme der Gesamtkörperwassermenge den Flüssigkeitsversorgungsstatus nicht.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2778 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 12:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Das heißt also, es wird zwar mehr Wasser ausgeschieden als ohne Kaffee, aber das ist nicht schlimm, weils eh Wasser ist, das nicht zur Gesamtflüssigkeitsversorgung des Körpers zählt, also quasi "über" ist?

*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2783 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 12:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20896
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
so würde ich den Satz verstehen:
Zitat:

Die Verringerung der Gesamtkörperwassermenge geht demnach hauptsächlich auf eine Verringerung des Extrazellularraumes zurück und berührt deshalb den Flüssigkeitsversorgungsstatus nicht


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2789 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 12:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Na wenn das nicht schön ist! *kaffeekoch*
Aber selbst wenns meiner Flüssigkeitsversorgung nicht schadet, ists nicht allzu gut für meine Verdauung *schnief* also aus der Traum von täglich 2 Litern Kaffee...


*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2797 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 12:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20896
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Kaffee mag ich sowieso nicht in diesen Mengen. Nur weils nicht schadet trinke ich deskalt nicht mehr.
Aber schön zu wissen das wenn man apetit auf eine Kanne Darjeeling hat das nix gegenspricht


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2815 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 13:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werbeagle ist gerade offline  Werbeagle
Beiträge: 2098
Registriert: September 2004
Ort: Oberhausen
Senior Member
Ich habe auch schon mal einen Bericht bei Quarks und Co gesehen, die auch über diesen "Aberglauben" berichtet haben, dass Kaffee und Tee dem Körper Wasser entziehen. Sie haben auch wissenschaftlich bestätigt, dass es dem Körper egal ist aus was die Flüssigkeit besteht, die ihm zugeführt wird. 1 Liter Tee ist für ihn geanuso wie 1 Liter Wasser. (da bin ich als Teetrinker natürlich froh)

Anfang: 05.01.2004 mit 79,9 kg
jetziger Stand zwischen 70,0 und 71,7 kg
ich bin ein schottischer Standteebeutel

Werbeagles TB
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2822 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 13:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20896
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Wenn es auch in Quarks und Co war, dann können wir das wohl als Stand der Wissenschaft bezeichnen.
ich auch (hab mir gleich ne Kanne Tee gekocht Smile), es ist aber spanned wie sich so eine Aberglaube immer weiter verbreitet.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2825 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 13:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Ich gebs zu, bis eben war ich dieser Meinung auch noch, aber die Erklärung klingt plausibel, also werde ich losziehen und alle Irrgläubigen bekehren Wink

*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #2828 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 16 September 2004 13:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20896
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ich kannte den Artike schon einige Zeit, leider hatte ich den nicht richtig verstanden und war mir deshalb nicht so ganz
sicher.

Davor hab ich das auch geglaubt, wenn das alle sagen.
Aber so ist das eben mit den Fliegen Wink



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #3573 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Mo, 20 September 2004 16:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
stine ist gerade offline  stine
Beiträge: 6488
Registriert: September 2004
Senior Member
Ich würde aber überhaupt gerne einmal wissen, wieviel man jetzt, wissenschaftlich gesehen, wirklich pro Tag trinken sollte. Manche schütten ja 3 - 5 Liter am Tag in sich hinein. Ist das nicht etwas übertrieben?? Ich bin ja schon froh, wenn ich 1,5 l schaffe.
Bitte um Aufklärung
Stine



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wDKAmc9/weight.png

Du kannst deine Vergangenheit nicht verändern
Aber du kannst die Art verändern, wie du mit ihr umgehst
Mein Tagebuch
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #3577 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Mo, 20 September 2004 16:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nachteule ist gerade offline  nachteule
Beiträge: 4056
Registriert: September 2004
Ort: Weltstadt Wanne-Eickel :...
Senior Member
Moderatorin

Also ich denke, 2 Ltr. sollten es generell immer sein. Und dann natürlich entsprechend mehr, wenn man schwitzt, sportelt etc.
Ist nicht immer so einfach, wenn ich allerdings die drei Becher Kaffee morgens mitrechne erreiche ich doch fast immer wenigstens die 2 Liter..besser als nix.
Ich habe gelesen, das regelrechtes Trinktraining helfen soll, das klang für mich ganz plausibel.



Start am: 23.08.12
u85kg - erreicht am: 17.10.12
u80kg - erreicht am:
u75kg - erreicht am:
u70kg - erreicht am:
65kg - erreicht am:


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/28666/.png


Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #3584 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Mo, 20 September 2004 16:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20896
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ich glaub ganz wichtig ist auch das man an seinem Arbeitsplazu immer was zu trinken greifbar hat

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #3597 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Mo, 20 September 2004 17:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dragonfly
Beiträge: 11698
Registriert: September 2004
Ort: Glückstadt
Senior Member
Kuckt doch mal hier....http://www.trinkberater.de/

Da kann man sich seinen "Trinkbedarf" ausrechnen lassen.


LG Andrea


My Diary


The next time you think you are perfect,
try walking on water!







[Aktualisiert am: Mo, 20 September 2004 17:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #3599 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Mo, 20 September 2004 17:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20896
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ich hab noch folgenden link gefunden:

http://www.nutrisport.de/artikeldetails.php?aid=1307

die brechnen das mit 35ml x Normalgewicht, Fett scheint demnach in die Brechnung nicht mit einzugehen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #3753 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Di, 21 September 2004 13:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
A.T. ist gerade offline  A.T.
Beiträge: 156
Registriert: September 2004
Senior Member
Der Irrglaube(Nicht das ich es besser wüsste, habe das bis gerade eben auch geglaubt!) in bezug auf Kaffee und Tee beruht doch auf dem Koffeien gehalt oder? Das würde nach dem Irrglauben ja auch heißen das Colo, Mezzomix und Co die selben Auswirkungen hätten. Wenn dem jetzt aber nicht so ist, dann heißt das doch mein 1,0L MezzoMix am Tag sind für meinen Flüssigkeitshaushalt überhaupt nicht schädlich sondern eher positiv zu bewerten da ich ja Flüssigkeit aufnehme. Mal abgesehen vom Zucker der da drin ist. Der ist aber auch gut für den Kopf!*ggg*
MezzoMix
Nährwertangaben je 100ml:
Brennwert 183kj/43kcal
Eiweiß 0g
Kohlenhydrate 10,6g
Fett 0g


Gruß A.T.

Tagebuch
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #3759 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Di, 21 September 2004 14:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Frosch ist gerade offline  Frosch
Beiträge: 311
Registriert: September 2004
Ort: Froschteich
Senior Member
Moderator
...wobei Du, wenn man - wie es auch immer gesagt wird - auf den Koffeingehalt abstellt, mit Cola eindeutig besser unterwegs bist als mit Kaffee, da Cola ( je nach Marke ) nur gut 1 / 8 des Koffeingehalts von Kaffee ( je nach Zubereitungsart ) hat Wink

Born out of chaos, grew through the dust
The force of emotion, really screwed us up

( Hill / Spooner 1985 )
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #3770 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Di, 21 September 2004 15:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
A.T. ist gerade offline  A.T.
Beiträge: 156
Registriert: September 2004
Senior Member
Rein vom Gefühl bzw. der Wirkung ausgehend muß in MezzoMix mindestens 10mal soviel drin sein wie sonst irgendwo anders. Smile Das einzige was noch wirklich hilft bei mir...

Gruß A.T.

Tagebuch
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #3912 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Mi, 22 September 2004 10:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Ist vielleicht die Kombi von Koffein und Zucker, bei mir knallt zB starker Kaffee doppelt so viel, wenn ich nen Löffel Zucker drin hab Smile

*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #4049 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Mi, 22 September 2004 14:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Frosch ist gerade offline  Frosch
Beiträge: 311
Registriert: September 2004
Ort: Froschteich
Senior Member
Moderator
...das kann wirklich an der Kombination mit dem Zucker liegen. Coke light bringt mich morgens in keiner Weise auf die Beine, aber nach einer normalen Coke sitz ich da - zittrig bis zum umfallen, schlimmer als nach einer Kanne stärksten Kaffee. Kann natürlich auch dran liegen, daß ich sooo viel Zucker nicht gewöhnt bin Very Happy

Born out of chaos, grew through the dust
The force of emotion, really screwed us up

( Hill / Spooner 1985 )
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #4243 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Do, 23 September 2004 10:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
andrea61 ist gerade offline  andrea61
Beiträge: 510
Registriert: September 2004
Senior Member
Kaffee oder auch Cappucino rechne ich in meine Flüssigkeitsmenge nicht mit hinein.

Grundsätzlich gibt es wohl so einen Anhaltspunkt:
0,04 l je kg Körpergewicht = 2,4 l bei 60 kg, 2,8 l bei 70 kg, 4 l bei 100 kg. Obst wird mit 0,15 l je Portion gutgeschrieben.

Aber ich rechne nur meine normale Trinkmenge und lasse Obst total außen vor.
LG Andrea61


LG Andrea
--------------------
w / 56 Jahre / 166 cm /
62,0 kg - BMI: 21,97 (30.09.2004)
71,6 kg - BMI: 25,36 (07.04.2008)
65,9 kg - BMI: 23,35 (08.08.2008)
73,7 kg - BMI: 26,08 (30.05.2009)
75,5 kg - BMI: 26,75 (16.01.2010)
66,0 kg - BMI: 23,38 (14.11.2010)
62,0 kg - BMI: 22,5 (06.02.2011)
61,5 kg - BMI: 21,8 (28.03.2012)
65,9 kg - BMI: 23,9 (31.08.2012)
70,3 kg - BMI: 25,5 (31.01.2013)
72,4 kg - BMI: (20.11.2013)
71,0 kg - BMI: (05.05.2014)
68,8 kg - BMI: 25,0 (13.08.2014)
67,4 kg - BMI: 24,5 (16.09.2014)
67,5 kg - BMI: 24,5 (07.08.2015)
66,7 kg - BMI: 24,2 (13.09.2017)

Ob Du glaubst, Du kannst es, oder nicht, Du hast Recht! Wink
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #4674 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Sa, 25 September 2004 11:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hallo Ihr,

aber kennt Ihr nicht das Gefühl, sich total ausgetrocknet zu fühlen, wenn Ihr nur Kaffee getrunken habt? Manchmal trinke ich bis zum späten Vormittag nur Kaffee und lechze dann regelrecht nach Wasser. Auch im Cafe finde ich sehr angenehm, wenn zum Expresso ein Glas Wasser gereicht wird. Ich habe schon das Gefühl, dass Kaffee und "pures Wasser" sich unterschiedlich auf den Flüssigkeitshaushalt auswirken. Oder ist das nur eine Art Placebo-Effekt, weil man es genau so erwartet?

Libelle
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #4676 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Sa, 25 September 2004 11:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nachteule ist gerade offline  nachteule
Beiträge: 4056
Registriert: September 2004
Ort: Weltstadt Wanne-Eickel :...
Senior Member
Moderatorin

Nein, Libelle, ich glaube nicht, das das ein Placeboeffekt ist, mir geht es ganz genauso. Mit Kaffee geht es mir wie mit Wein, ich bekomme richtig Durst und bestelle mir bei beidem oft Wasser dazu.
Deshalb weiß ich auch nicht so genau, was ich glauben soll. Dieser Bericht klingt durchaus logisch, aber mein Gefühl erzählt was anderes...*grübel*



Start am: 23.08.12
u85kg - erreicht am: 17.10.12
u80kg - erreicht am:
u75kg - erreicht am:
u70kg - erreicht am:
65kg - erreicht am:


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/28666/.png


Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #4677 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Sa, 25 September 2004 11:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20896
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
subjektiv empfinde ich das bei Kaffee ähnlich, speziell wenn ich in Ägypten starken Kaffee tirnke finde ich es angenehm ein Glas Wasser dazu zu trinken.
Ich glaube aber nicht wirklich das das was mit dem Wasserhaushalt zu tun hat. Duch ein paar Schluck Kaffee kann sich ja nichts innerhalt von Minuten geändert haben. Ich könnte mir vostellen das sich das vom Gefühl her schon im Mund anspielt ?

Bei schwarzem Tee hab ich übrigens überhaupt nicht das Bedürfniss Wasser dazu zu trinken.

Bei Alkohol liegt die Sache aber glaub ich wirklich anders, der dehydriert wirklich, oder ist das auch Aberglaube ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #4679 ist eine Antwort auf Beitrag #4677] Sa, 25 September 2004 12:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nachteule ist gerade offline  nachteule
Beiträge: 4056
Registriert: September 2004
Ort: Weltstadt Wanne-Eickel :...
Senior Member
Moderatorin

Nein, Alkohol dehydriert wirklich, das ist schon wahr.


Start am: 23.08.12
u85kg - erreicht am: 17.10.12
u80kg - erreicht am:
u75kg - erreicht am:
u70kg - erreicht am:
65kg - erreicht am:


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/28666/.png


Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #5063 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Mo, 27 September 2004 10:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Daher kommt ja auch das Kopfweh am nächsten Tag. Zum Testen: einfach mal nach jedem alkoholischen Getränk die gleiche Menge Wasser hinterher trinken (zumindest bei Wein, Bier, Sekt o.ä. - bei Schnapps ruhig etwas mehr). Dann hat man - zusätzlich zu ein paar netten Toilettenbekanntschaften - garantiert nicht so einen Schädel.
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #5082 ist eine Antwort auf Beitrag #2760] Mo, 27 September 2004 11:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Werbeagle ist gerade offline  Werbeagle
Beiträge: 2098
Registriert: September 2004
Ort: Oberhausen
Senior Member
Hallo,
bei mir wirkt Mineralwasser mit Kohlensäure nicht durstlöschend, ich habe das Gefühl das Kohlensäurewasser bei mir extremen Durst auslöst. Ich kann eine ganze Flasche davon trinken, habe aber das Gefühl nichts getrunken zu haben. Zu Kaffe kann ich nichts sagen, da ich keinen Kaffee trinke.

Tee ist bei mir total durstlöschend, genauso wie Wasser ohne Kohlensäure (Kraneberger yummi) oder Saft (den ich aber nur ab und an als Ergänzung trinke)


Anfang: 05.01.2004 mit 79,9 kg
jetziger Stand zwischen 70,0 und 71,7 kg
ich bin ein schottischer Standteebeutel

Werbeagles TB
Re: Kaffe/Tee und Flüssigkeitshaushalt [Beitrag #109798 ist eine Antwort auf Beitrag #5082] So, 03 September 2006 23:17 Zum vorherigen Beitrag gehen
Gast
Möchte mal das alte Thema wieder aufgreifen:
Die einen sagen viel trinken, die anderen sagen nicht zuviel...

Hab gelesen - 30 ml pro kg Körpergewicht.
Erscheint mir realistisch.Bei Hitze und Sport mehr...

Außerdem hab ich die Information, man sollte einfach seinen Urin beobachten

- ganz hellgelb bis farblos - Wasserhaushalt ok.
- dunkel - nun aber mal schnell hoch die Tassen!!!

Ich brauch anscheinend weniger zu trinken, da ich sehr viel wasserhaltige Nahrung ess. Immer alles im fast farblosen Bereich Very Happy

na denn prost!!!!!!!!!
Vorheriges Thema: Stevia das gesunde Süßmittel?
Nächstes Thema: angst vor diagnose
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Nov 22 20:05:44 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03782 Sekunden