Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Wieviel Fett täglich?
Wieviel Fett täglich? [Beitrag #112676] Sa, 16 September 2006 19:50 Zum nächsten Beitrag gehen
BloodyAngel ist gerade offline  BloodyAngel
Beiträge: 9789
Registriert: Dezember 2005
Ort: NRW
Senior Member
Ich hab irgendwo glaub schon einen beitrag darüber gesehen, aber ich frag einfach nochmal:


Wieviel Gramm Fett sollte man täglich zu sich nehmen um "gesund" zu bleiben?

Ich hab Zahlen gelesen die zwischen 25-35% des täglichen Kalorienbedarfs liegen. nur welche davon ist richtig?

Ich zB komme selten auf tägliche 20g Fett. Sollte ich einfach etwas mehr zu mir nehmen um auf mind. 30g Fett zu kommen !?


Größe: 1,55m
Start: 85kg
Ziel: 55kg

Aktuell: 61,4 kg (-23,6kg)
Re: Wieviel Fett täglich? [Beitrag #112679 ist eine Antwort auf Beitrag #112676] Sa, 16 September 2006 20:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
postmaster ist gerade offline  postmaster
Beiträge: 593
Registriert: August 2006
Senior Member
Also wenn du abnehmen willst solltest du 30g bis höchstens 40g Fett zu dir nehmen. Du musst nicht mehr Fett essen, wenn du max. 20g erreichst ist es Ok.
An die solltest du aber denken.
Zitat:

Omega-3-Fettsäuren sind essentiell. Das bedeutet, sie müssen mit der Nahrung aufgenommen werden, der Körper kann sie nicht selber herstellen. Die wichtigste Quelle sind fette Seefische, wie Hering, Makrele, Lachs, Thunfisch und Sardine. Für eine gute Versorgung werden wöchentlich zwei bis drei Fischmahlzeiten empfohlen. Da diese Fische einen sehr hohen Fettanteil haben, sollten die Beilagen fettärmer sein.

[Aktualisiert am: Sa, 16 September 2006 20:09]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Wieviel Fett täglich? [Beitrag #112691 ist eine Antwort auf Beitrag #112676] Sa, 16 September 2006 22:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20598
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ich zB komme selten auf tägliche 20g Fett. Sollte ich einfach etwas mehr zu mir nehmen um auf mind. 30g Fett zu kommen !?

Wenn du damit geschmacklich kein Problem hast ist es ok. Der Körper ist relativ felxibel. Die wirklich benötigten Fette sind sehr wenig.
Die Empfehlungen das die Nahrung etwas 30% Fett enthalten soll ist ja nur ein Richtwert. Das kann solwohl nach oben oder unten abweichen ohne das es ein Problem gibt. Als Energieträger sind Fett und Kohlenhydrathe weitgehend austauschbar. Ich würde mich eher an dem allgemeinen Gesundheitswert der Lebensmittel orientieren und nicht zu sehr auf den FEttgehalt gucken.
z.b. Nüsse oder Avocado sind sicher gesünder als Weisbrot. Und am Olivenöl am Saalat braucht man auch nicht zu sparen, auch wenn man ihn nicht ertränken muss.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Wieviel Fett täglich? [Beitrag #112704 ist eine Antwort auf Beitrag #112676] Sa, 16 September 2006 22:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BloodyAngel ist gerade offline  BloodyAngel
Beiträge: 9789
Registriert: Dezember 2005
Ort: NRW
Senior Member
An Salat mache ich eigentlich gar kein Öl. Nur wenn meine Eltern welchen machen ist immer ein bisschen drin.

Ansonsten esse ich kaum Nüsse oder sowas. Fett nehme ich nur zum Anbraten, Butter unter Wurst oder Käse mag ich nicht, Nutella oder sowas ess ich gar nimmer, wenn dann könnt ich Fett über Milchprodukte aufnehmen, ich esse recht viel Frischkäse, Käse und Joghurt, Milch hingegen weniger.

Und wegen dem Fisch: Ich esse halt auch kaum Fisch, ganz ganz selten eigentlich und selten Seefisch oder sowas, hab also auch keine richtige Jodquelle, kann meine Schilddrüsenunterfunktion auch daher kommen !? Ich weiß ihr seid keine Ärzte, aber sehr informiert wie mir scheint Wink

Weißt du wieviel Gramm Fett der Körper mind. brauch um Vitamine aufnehmen zu können? Hab auch gelesen das Fett für den gesamten Stoffwechsel benötigt wird, weiß aber nicht was davon stimmt *g*


Größe: 1,55m
Start: 85kg
Ziel: 55kg

Aktuell: 61,4 kg (-23,6kg)

[Aktualisiert am: Sa, 16 September 2006 22:36]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Wieviel Fett täglich? [Beitrag #112711 ist eine Antwort auf Beitrag #112676] Sa, 16 September 2006 23:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20598
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Weißt du wieviel Gramm Fett der Körper mind. brauch um Vitamine aufnehmen zu können?

Der Punkt ist hier nicht die Grammzahl. Ich weiss sie nicht genau, meine mich aber zu errinnern das es sehr wenig ist. So um die 10g. Aber es müssen dann auch die essesziellen Fettsäuren sein. Das wird man also kaum hinbekommen.
Nur das Fett muss schon an den Salat oder das Gemüse, sonst werden die Vitamine ja nicht gelöst. Es ist also nicht nur eine Frage der absoluten Menge sondern auch der sinnvollen Kombination. Ein Teelöfel Öl am Salat bringt dich nicht um, aber danmit tust du deiner Gesundheit wriklich was gutes


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Wieviel Fett täglich? [Beitrag #112740 ist eine Antwort auf Beitrag #112676] So, 17 September 2006 10:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Man hört doch öfters mal, dass 30 Gramm so pi mal Daumen das Minimum sind und es nicht mehr als 60 Gramm sein sollten. Denk daran, dass der Körper das Fett auch dringend braucht! Mit etwas Olivenöl am Salat machst du nichts verkehrt, wie Osso schon sagte: das tut deinem Körper und dem Stoffwechsel gut.
Re: Wieviel Fett täglich? [Beitrag #302586 ist eine Antwort auf Beitrag #112711] Mi, 22 Oktober 2008 16:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnups ist gerade offline  schnups
Beiträge: 408
Registriert: August 2008
Senior Member
osso schrieb am Sa, 16 September 2006 23:15


Nur das Fett muss schon an den Salat oder das Gemüse, sonst werden die Vitamine ja nicht gelöst. Es ist also nicht nur eine Frage der absoluten Menge sondern auch der sinnvollen Kombination.


reicht es, Fett in der gleichen Malzeit zuzuführen (im Magen mischt sich ja eh alles? ) oder muss man wirklich an jedem Salatblatt Fett haben?

Kann ich also in meine Rohkostlunchbox einfach ein paar Walnüsse/ein paar Oliven zufügen und zwar in der gleichen Malzeit aber von der Möhre getrennt essen?

[Aktualisiert am: Mi, 22 Oktober 2008 16:45]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Wieviel Fett täglich? [Beitrag #311950 ist eine Antwort auf Beitrag #112676] Mi, 03 Dezember 2008 15:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
straubingerin
Beiträge: 73
Registriert: Dezember 2008
Ort: Straubing
Member
Ich habe auch gehört, dass es für einen Abnehmen höchstens 30g Fett notwendig ist.

Ich habe noch eine Frage bezüglich Fettgehaltes. Es kommt sehr selten vor, aber es gibt noch Rezepte, die ohne Fettgehalt sind. Am besten Fall ist nur kcal bekannt.

Wie kann ich Fettgehalt eines Gerichtes berechnen?

Ich wäre euch sehr dankbar für eine Antwort.


Ist jeamand aus Straubing? Dann meldet euch Smile
--------------
TB: Über meine Erfolge und Niederlage
--------------
11.2008 96,0kg
01.2009 91,0kg
02.2009 91,5kg
Re: Wieviel Fett täglich? [Beitrag #311951 ist eine Antwort auf Beitrag #112676] Mi, 03 Dezember 2008 15:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20598
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das kannst du nur grob abschätzen, im Zweifel ist das auch nicht einfach. Vor allem wenn man auswärts isst.

Aber du kannst natürlich mehr als 30 g Fett essen, entscheidend sind nur die Kcal. Die meisten Menschen werden von fettärmere Kost nur besser satt. 500 Kcal in Kartoffeln sind halt ne Menge. 500 Kcal als Salami eben nicht-



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Wieviel Fett täglich? [Beitrag #311953 ist eine Antwort auf Beitrag #112676] Mi, 03 Dezember 2008 15:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
straubingerin
Beiträge: 73
Registriert: Dezember 2008
Ort: Straubing
Member
Das habe ich auch gemerkt. Man kann wirklich schneller satt werden. Smile

Wenn Fettgehalt niedrig ist, sind am meisten auch die Kcal weniger. Kartoffel hat kaum Fettgehalt im Gegensatz zu Salami, obwohl beiden die gleiche Kcal haben.

Also ich nehme an, dass ich beim Kochen Fettgehalt bzw. kcal aller Lebensmittel zusammenzählen soll.


Ist jeamand aus Straubing? Dann meldet euch Smile
--------------
TB: Über meine Erfolge und Niederlage
--------------
11.2008 96,0kg
01.2009 91,0kg
02.2009 91,5kg
Re: Wieviel Fett täglich? [Beitrag #311956 ist eine Antwort auf Beitrag #112676] Mi, 03 Dezember 2008 15:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20598
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ja, du hast schon im Prinzip recht, ich wollte das auch nur relativieren. 1g Fett hat eben doppelt so viele Kcal wie KH's. Aber mit Zucker, vor allem in Getränkten, kann auch einiges zusammenkommen.
Und es gibt einige Nahrungsmittel die zwar Fett sind, aber auch sehr gesund.
Nüsse, eine Seefische, Avocado etc...
Und wenn man sich auf 30g fixiert, dann muss man sowas auch weglassen und das ist nicht wirklich sinnvoll.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Wieviel Fett täglich? [Beitrag #311960 ist eine Antwort auf Beitrag #311956] Mi, 03 Dezember 2008 16:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
straubingerin
Beiträge: 73
Registriert: Dezember 2008
Ort: Straubing
Member
Vor einer Weile habe ich eine Broschüre über die ausgewogene Ernährung von meiner Krankenkasse gelesen, besser gesagt fast auswendig gelernt. Razz Dort steht auch das, was du gerade sagst: auf jeden Fall in Maßen Öl, am besten Olivenöl, Nüsse zu konsumieren. Vermeiden zuckerhaltige Getränke, da flüssiges Zucker viel Energie gibt, daher folgt eine Gewichtszunahme.

Naja, Avocado habe ich gestern gegessen. Laughing Laughing

Also ich möchte damit sagen, dass ich kein Wettbewerb mache möglichst wenig Fett zu essen. Ich will meine Gesundheit nicht gefährden. Ich möchte einfach versuchen zu kombinieren ausgewogene Ernährung im Bereich 30g Fett am Tag zu haben. Ich kenne zur Zeit einfach keine andere Alternative für die Gewichtsabnahme.

Ich bin neu hier, deshalb habe ich noch nicht geschafft alle Themen zu lesen. Vielleicht finde ich eine bessere Möglichkeit erflogreich abzunehmen. Auf jeden Fall ich hoffe, dass es bei mir alles klappt und bekomme alles in den Griff.


Ist jeamand aus Straubing? Dann meldet euch Smile
--------------
TB: Über meine Erfolge und Niederlage
--------------
11.2008 96,0kg
01.2009 91,0kg
02.2009 91,5kg
icon7.gif  Re: Wieviel Fett täglich? [Beitrag #314639 ist eine Antwort auf Beitrag #311960] So, 21 Dezember 2008 09:21 Zum vorherigen Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

ich denke es kommt erst mal auf die Art des Fettes an. Confused

Fett ist nicht gleich Fett. Confused

Mit unserer täglichen Nahrung nehmen wir eigentlich viel zu viel Fett auf. Sad

Empfohlen wird eine tägliche Aufnahme von 30 % der Energie über Fette. Confused

Noch entscheidender ist aber nicht die Menge, sondern die Art des Fettes. So wird in den Mittelmeerländern zwar sehr viel Olivenöl verspeist, Herz-Kreislauf-Erkrankungen treten dort aber weitaus seltener auf, als hierzulande.

Fettreiche Wurst und Käsesorten, zu viel Fast Food und Fertiggerichte enthalten viele gesättigte Fettsäuren, die schlecht für das Herz sind.

Olivenöl dagegen enthält viele einfach ungesättigte Fettsäuren, die sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken
.

http://de.youtube.com/watch?v=Ogh48dmL44I

Unser Fettgewebe besteht vor allem aus Neutralfett.

Neutralfette sind Ester des 3-wertigen Alkohols Gycerol. Ein Molekül Fett besteht aus einem Glycerin und drei Fettsäuren.

Eingeteilt werden die Fettsäuren je nach Anzahl der Kohlenstoffatome in die Kettenlängen kurz-, mittel und langkettig.

Kurzkettige Fettsäuren: 4- 6 Kohlenstoffatome
Mittelkettige Fettsäuren: 8-12 Kohlenstoffatome
Langkettige Fettsäuren: 14-24 Kohlenstoffatome


Das kann meiner Ansicht nach den Bedarf an ungesättigten Fettsäuren nicht decken.

Desweiteren werden die Fette in gesättigt, einfach ungesättigt und mehrfach ungesättigt eingeteilt. Dies sagt aus, inwieweit die Kohlenstoffatome mit Wasserstoffatomen abgesättigt sind.

Gesättigte Fettsäuren
Gesättigte Fettsäuren sind vor allem in tierischen Lebensmitteln enthalten. So findet man sie in Butter, Schmalz, Wurst, Fleisch Käse, sowie in Milch und Milchprodukten. Von den gesättigten Fettsäuren sollte man eher weniger essen, da sie sich bei übermäßigem Verzehr negativ auf unsere Gesundheit auswirken können. Empfohlen wird eine tägliche Aufnahme von 7-10 % der Energie durch diese.

Einfach ungesättigte Fettsäuren
Das bekannteste Beispiel für eine einfach ungesättigte Fettsäure ist die Ölsäure. Diese ist im Olivenöl enthalten. Einfach ungesättigte Fettsäuren sind gut für das Herz-Kreislauf-System und sollten daher bevorzugt verzehrt werden. Von ihnen sollte man täglich 10-15% der Energie aufnehmen. Weitere Quellen sind Raps- und Erdnussöl.

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind essentiell, d.h. sie können nicht vom Körper selbst hergestellt werden und müssen über die Nahrung aufgenommen werden, da sie lebensnotwendig sind. Empfohlen wird eine tägliche Aufnahme von 7-8 % der Energie durch diese. Zu den essentiellen Fettsäuren gehören: Linolsäure, enthalten in Distel-, Traubenkern- und Sonnenblumenöl und Alpha-Linolensäure, enthalten in Soja-, Raps-, Lein- und Walnussöl. Auch die Arachidonsäure ist essentiell, obwohl der Körper eigentlich in der Lage ist, sie aus Linol- und Alpha-Linolensäure herzustellen. Ganz besonders wirksam gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die Omega-3-Fettsäuren. Diese sind in Form von Eicosapentaensäure und Docosahexaensäure ausschließlich in fettreichem Seefisch aus kaltem Gewässer enthalten. Gute Lieferanten für Omega- 3-Fettsäuren sind: Lachs, Thunfisch, Makrele und Hering, aber auch Nüsse sowie Soja-, Raps-, Lein- und Walnussöl.


Das kann man aber alles nicht so genau berechnen, weil man nicht weiß, wie viel ungesättigte Fettsäuren quantitativ in den einzelnen Lebensmittel enthalten sind. Und auch nicht, welche Art in welcher Menge.

Also Achtung: Lieber auf die Nahrungsmittel zurückgreifen, die mehr einfach ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten, dann kann es nicht schief gehen.

Die reine Menge im Kalorienanteil bringt einen nicht weiter.

Meine ich. Smile


Liebe Grüße

Gerhard


[Aktualisiert am: So, 21 Dezember 2008 10:39]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Entsäuern
Nächstes Thema: Galileo - 3 Sorten von ernährung
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Jul 18 18:03:40 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02885 Sekunden