Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Gesundheit » Magenschmerzen
Magenschmerzen [Beitrag #115055] Mi, 27 September 2006 10:03 Zum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
hallo, ich habe ja seit samstag mit einer bewussteren ernährung angefangen. d.h. ich habe es auch abgelegt, aus langeweile oder abends, aus gewohnheit, im bett noch eine schüssel müsli, zu essen. jetzt liege ich seitdem jeden abend mit magenschmerzen im bett. gestern war ich kurz davor nachzugeben, aber ich habe durch gehalten. dauert es wirklich ein halbes jahr, bis das magenvolumen sich verkleinert und an kleinere portionen gewöhnt hat? ich muss dazu sagen, ich habe in den letzten monaten sehr viel gegessen, aus langeweile und frust. ein sättigungsgefühl kannte ich gar nicht mehr. wie sind da eure erfahrungen? wann hat das bei euch aufgehört?
lg nicky



2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Magenschmerzen [Beitrag #115077 ist eine Antwort auf Beitrag #115055] Mi, 27 September 2006 11:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Also du solltest nicht so radikal umstellen, dass du vor Hunger Schmerzen bekommst. Dann lieber die Umstellung noch langsamer angehen lassen. Bist du dir denn sicher, dass die Magenschmerzen vor Hunger sind? Vielleicht isst du jetzt auch etwas, was du vielleicht nicht so gut verträgst? Oder kann es sein, dass du einfach zu früh am Abend isst? Also mal als Beispiel: Würde ich abends schon um 17 Uhr essen, hätte ich bis zum Schlafen garantiert wieder Hunger, da ich nicht vor 0 Uhr schlafen gehe. Vielleicht kannst du auch da noch mal was ändern. Aber wie gesagt, Schmerzen sollte man nie in Kauf nehmen, sondern dann doch noch mal lieber etwas umstellen.

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Magenschmerzen [Beitrag #115122 ist eine Antwort auf Beitrag #115077] Mi, 27 September 2006 16:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich denke schon, dass mein magen jetzt erstmal damit zu kämpfen hat, dass da plötzlich weniger rein kommt, als vorher. aber ich muss das so machen. halbe sachen halte ich nicht lange durch. ganz oder gar nicht. das ist bei mir immer so. sonst schleicht sich zu schnell wieder der schlendrian ein. deshalb ja meine frage, nach euren erfahrungen, wie lange es dauert, bis der magen sich daran gewöhnt hat. bzw. ob jemand weiss, sie lange es dauert, bis das magenvolumen wieder abnimmt.


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Magenschmerzen [Beitrag #115138 ist eine Antwort auf Beitrag #115055] Mi, 27 September 2006 19:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Hmm, also es geht relativ schnell, bis man schneller satt ist und seltener Hunger bekommt. Aber (selbbst wenn du es nicht hören möchtest Wink ) das ist ziemlich ungesund so. Das hat doch mit halben Sachen nix zu tun, wenn man es dem Körper angepasst etwas langsamer startet.

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Magenschmerzen [Beitrag #115155 ist eine Antwort auf Beitrag #115055] Mi, 27 September 2006 20:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20416
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

bis der magen sich daran gewöhnt hat. bzw. ob jemand weiss, sie lange es dauert, bis das magenvolumen wieder abnimmt.

ICh fürchte du unterliegst hier einem Denkfehler. Wieviel man isst, ist nicht hauptsächlich vom Magenvolumen abhänig. Die Magendehnung ist nur ein Punkt an dem der Köper erkennt ob man satt ist, aber bei weitem nicht der wichtigste. Das Satt Gefühl ist eine sehr komplexe Angelegenheit. Das wichtigste ist einfach nur das man es überhaupt wahrnimmt


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Magenschmerzen [Beitrag #115252 ist eine Antwort auf Beitrag #115155] Do, 28 September 2006 09:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
das ist ja mein problem. ich hatte vorher kein sattgefühl mehr. ich habe aus langeweile und frust gegessen. und das habe ich seit samstag ganz streng abgelegt. gestern habe ich vorm schlafen gehen noch kamillentee mit honig getrunken. das hat meinem magen gut getan. ich hatte auch zum ersten mal nicht diesen kampf, dass ich unbedingt noch etwas essen wollte. ich habe vorher ja jeden abend noch eine schüssel müsli zum einschlafen gegessen, obwohl ich tagsüber schon reichlich gegessen habe. das kann kein hunger gewesen sein. ich esse zwar jetzt nur noch die hälfte von dem was ich vorher gegessen habe, halte es zurzeit auch durch, nicht mehr zu naschen und das wichtigste, ich esse gesünder und kalorienärmer. ich denke schon, dass es auch ein psychisches problem ist, sich an weniger essen zu gewöhnen. mir geht es ja nicht richtig schlecht, jetzt wo ich weniger esse. vielleicht habe ich die magenschmerzen auch dadurch, weil ich jetzt versuche mind. 2l am tag zu trinken.


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Magenschmerzen [Beitrag #116144 ist eine Antwort auf Beitrag #115055] Di, 03 Oktober 2006 09:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
hi,

also wenn ich eine abnehmphase einläute geht es mir auch erstmal schlecht. die erste woche folgt ein wehwehchen dem anderen. meistens eben bauchschmerzen an den verschiedensten stellen, oft auch "müde zähne" weil ich offenbar im mund verkrampfe, kopfschmerzen.... und nein, ich hungere nicht. ernähre mich gesund. und mache sport... ich tippe darauf, das es einfach noch nachwirkungen des völlerns war und nicht eine wirkung des abnehmens ist. und das man wärend des völlerns seinen körper ja ohnehin nicht wahrnimmt und man deshalb auch diese wehwehchen im besten falle wegisst...
nach einer woche etwas gehts mir supergut...


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Magenschmerzen [Beitrag #116148 ist eine Antwort auf Beitrag #116144] Di, 03 Oktober 2006 09:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ja, ich denke bei mir ist es auch so, wie du es beschreibst. ich habe zwar keine "müden zähne" oder kopfschmerzen, also nicht mehr als sonst auch, weil ich ne wirbelblockarde im nacken habe und zu wenig trinke, aber die bauchschmerzen abends sind nach 4-5 tagen auch besser geworden. ich merke nach der einen woche sogar, dass ich wieder weiss, wann ich satt bin und gar nicht mehr so große portionen essen kann/will, wie vorher. ich glaube da hat sich wirklich ein schalter in meinem kopf umgelegt.


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Magenschmerzen [Beitrag #116768 ist eine Antwort auf Beitrag #115055] Sa, 07 Oktober 2006 09:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Amidala ist gerade offline  Amidala
Beiträge: 1423
Registriert: Juni 2006
Ort: Nähe FFM
Senior Member

Also, als ich mir nach ein paar Wochen "Diät" das erste Mal wieder eine Pizza "erlaubt" habe, konnte ich garnicht die ganze Pizza auf einmal essen, weil mir das auf einmal viel zu viel war (obwohl ich früher nach einer Pizza locker noch etwas essen hätte können). Also diese Umstellung auf kleinere Mengen geht wohl doch ziemlich fix (naja, zumindest bei mir).


Größe : 1,63 m
Re-Start: 06.08.2007 > mit 83,9 kg und dem Ziel, wieder in meine alten Jeans zu passen... Rolling Eyes
1. Ziel: U80
2. Ziel: U75
3. Ziel: U70
4. Ziel: 64 (BMI normal)
Traumgewicht: U60

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-r10701P_i5P_83.9_82.2_64_abs.png

Frauen haben nur eine Problemzone - zu kleiner Schuhschrank... Wink TB Pics
Re: Magenschmerzen [Beitrag #116778 ist eine Antwort auf Beitrag #116768] Sa, 07 Oktober 2006 11:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
das hab ich jetzt schon nach 2 wochen fdh festgestellt. ich esse viel kleinere portionen oder lasse die hälfte liegen. meinst du das ist der magen oder eher eine kopfsache?


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Magenschmerzen [Beitrag #116780 ist eine Antwort auf Beitrag #115055] Sa, 07 Oktober 2006 11:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Amidala ist gerade offline  Amidala
Beiträge: 1423
Registriert: Juni 2006
Ort: Nähe FFM
Senior Member

Gute Frage... Neutral Ich bin mir da nicht so sicher, aber da ich halt, nachdem ich mir gewohnheitsmäßig doch die ganze Pizza reingedrückt hatte, doch ein wenig Magenschmerzen hatte, vermute ich mal, daß es schon auch mit dem Magen selbst zu tun hat. Früher hatte ich ja keine Magenschmerzen nach einer Pizza.

Inwieweit der Kopf da mitspielt, ist sicher auch von Person zu Person unterschiedlich.



Größe : 1,63 m
Re-Start: 06.08.2007 > mit 83,9 kg und dem Ziel, wieder in meine alten Jeans zu passen... Rolling Eyes
1. Ziel: U80
2. Ziel: U75
3. Ziel: U70
4. Ziel: 64 (BMI normal)
Traumgewicht: U60

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-r10701P_i5P_83.9_82.2_64_abs.png

Frauen haben nur eine Problemzone - zu kleiner Schuhschrank... Wink TB Pics
Re: Magenschmerzen [Beitrag #116886 ist eine Antwort auf Beitrag #116780] So, 08 Oktober 2006 09:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
kann uns ja eigentlich auch egal sein, hauptsache es funktioniert, dass wir nicht mehr die ganze pizza aufessen Very Happy vielleicht ist es ein zwischenspiel aus beidem


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Magenschmerzen [Beitrag #118355 ist eine Antwort auf Beitrag #115055] Mo, 16 Oktober 2006 22:29 Zum vorherigen Beitrag gehen
GENESIS ist gerade offline  GENESIS
Beiträge: 31
Registriert: September 2006
Member
hab ich auch schon festgestellt das ich beim kochen nicht mehr die gewohnte menge nehme sondern mit weniger aus komme ohne zu hungern .esse zwar manchmal dann doch etwas mehr aber doch noch weniger als früher ,um es in pizza umzurechnen hätte ich früher locker 2 stück essen können esse ich jetzt nur noch ein dreiviertel und bin schon satt bei der ganzen bin ich voll.

Vorheriges Thema: Nichtrauchen und Abnehmen
Nächstes Thema: Wie angeschlagen seid ihr?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Apr 23 19:51:36 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02762 Sekunden