Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » 5 Portionen Obst und Gemüse
5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #116683] Fr, 06 Oktober 2006 15:55 Zum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hallo Ihr Lieben,

hatte gestern einen Chat mit so einem Gemüse hier aus dem Forum! Very Happy Dabei kam ein interessantes Thema auf. Wie realistisch oder wirklich nötig sind die von der DGE empfohlenen 5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag?

Als erstes hatten wir Schwierigkeiten, die Frage zu klären, was mit "einer Portion" Obst/Gemüse gemeint ist.

Wenn ich morgens einen Obstsalat esse, der aus mehreren Früchten besteht (z.B. eine Kiwi, ein Pfirsich, ein paar Weintrauben), dann sehe ich meinen Obstbedarf für den Tag eigentlich als gedeckt an und betrachte das nicht nur als "eine Portion".

Gemüse esse ich entweder zum oder als Hauptgericht und auch da fällt es mir äußerst schwer, noch mehr davon zu essen. Wann und in welcher Form denn? Ich wäre ja nur noch am essen. Gleichzeitig empfiehlt die DGE Kohlenhydrate/Getreide-Produkte als Grundlage (siehe Ernährungspyramide).

Also, mit anderen Worten: Ich weiß nicht, was mit "5 Portionen Obst und Gemüse" gemeint ist und bin eigentlich schon froh, wenn ich sowohl Obst als auch Gemüse in irgendeiner Form überhaupt gegessen habe. Habe nicht das Gefühl, einen Mangel zu leiden, wenn ich nicht fünf Mal am Tag Grünzeug esse, oder wie auch immer das mit den Portionen gemeint ist.

Vielleicht hat ja jemand Lust auf so eine sinnfreie Grundsatzdiskussion. Laughing

Alles Liebe
eure Libelle
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #116687 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Fr, 06 Oktober 2006 16:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20876
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Schönes Thema für die Pausen beim Krafttraining Smile
Soweit ich weiss ist auch bei der DGE mittlerweile Obst und Gemüse die Basis der Ernährungspyramide. Das ändert aber im Prinzip ehh nix.
Ich meine das sich immer eine Hand voll eine Protion sein soll. Zumindest hab ich das mal gelesen. Letztlich kommt es ja auf die Menge an und nicht auf wieviel mal essen man das verteilt.
Ich slbst ess meist vier mal am Tag Obst oder Gemüse. Meist aber in größeren Mengen Smile
Heute kommt z.b. folgendes zusammen

- 150 g Himbeeren (mit Jogurt)
- 1 Bannane, ein paar Zweschgen, Saft einer Orange (mit Quark)
- 1 großer Salat mit mindestens 200 g Tomaten
- grüne Bohnen, ca. 500g

an tagen mit Nachtisch komme ich dann auch auf 5 mal.
z.b. gebratene Bannane mit Eis Smile


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #116695 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Fr, 06 Oktober 2006 16:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
goggles ist gerade offline  goggles
Beiträge: 1654
Registriert: Februar 2006
Ort: Wien
Senior Member
Libelle schrieb am Fri, 06 October 2006 15:55

Als erstes hatten wir Schwierigkeiten, die Frage zu klären, was mit "einer Portion" Obst/Gemüse gemeint ist.



Darüber hab ich mir auch schon oft Gedanken gemacht.
Habe mal in irgendeiner Wissensendung gesehen dass man 100-150g als eine Portion rechnen kann.
Vorausgesetzt das stimmt, dann wären 5 portionen also 500-750g Obst/Gemüse.


mein Tagebuch meine Pix meine Kochrezepte

Größe : 1,70 m
Start: 29.01.2006 > mit 89,8 kg
1. Ziel: U80: erreicht am 11.05.2006
2. Ziel: U75: erreicht am 09.07.2006
3. Ziel: Normal-BMI (bei 72 kg): erreicht am 7.10.2006
4. Ziel: U70: erreicht am 24.10.2006 Very Happy
U70 wieder erreicht am: 18.07.07
5.Ziel: U65
Traumgewicht: U60


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wfJD52z/weight.png
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #116722 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Fr, 06 Oktober 2006 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nic1980 ist gerade offline  Nic1980
Beiträge: 29
Registriert: Oktober 2006
Ort: NRW
Junior Member
Also ich ernähre mich ja jetzt seit einigen Wochen nach Dr. Ambrosius und da muss man auch 5 mal am Tag obst und Gemüse essen und es ist leicht für mich dies einzuhalten!
Ich esse morgends einen Obstsalat, zwischendurch Obst, zum Mittagessen immer nen salat oder Rohkostteller, nachmittags Obst und Abends immer nen Salat oder gemüsestifte als Finger Food!
Ist am Anfang ne Umstellung aber es ist machbar!


http://ticker-oase.de/ticker/abn/1/user/nic1980.png
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #116892 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] So, 08 Oktober 2006 10:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Okay, wenn man zum Essen noch einen Salat als Beilage isst, sieht die Bilanz schon anders aus. Auf fünf Portionen werde ich sicher nicht täglich kommen, ich bin froh, wenn es drei sind, oder mal vier. Razz Aber es ist ja auch nur eine "Empfehlung". Wenn man bedenkt, wie so manche Zeitgenossen sich ernähren und trotzdem nicht tot umfallen... Shocked

Gruß
Libelle
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #117064 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Mo, 09 Oktober 2006 10:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
deviltje ist gerade offline  deviltje
Beiträge: 421
Registriert: September 2006
Senior Member

Das kommt drauf an. Eine Portion kann ein Apfel sein, bei Beeren sagt man z.B. ist eine Portion ungefähr so groß als wenn man seine Hände zu einer Schale formen würde und die mit Beerchen füllt.

Größe: 1,63m
Ausgangsgewicht: 71kg
Zielgewicht: 65kg
Start: 26.02.2007

Etappen
U70 noch nicht erreicht
U67 noch nicht erreicht
65 noch nicht erreicht


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wLtVNrM/weight.png
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #120788 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Fr, 27 Oktober 2006 18:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schweindl18 ist gerade offline  schweindl18
Beiträge: 12
Registriert: Oktober 2006
Junior Member
also ich esse in der frueh eine banane dann dazwischen einen apfel dann zum mittagessen einen salat dazu dann am nachmittag meist einen apfel und manchmal noch ne birne dazu und am aben eine banane eine halbe papaya und nochmal nen apfel und ich habe keine ahnung ob das jetzt zu viel ist aber ich denk mir obstkann nie zu viel sein oder?
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #120808 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Fr, 27 Oktober 2006 20:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Leute Smile

Auch die DGE steht unter dem Einfluß der Nahrungsmittelindustrie, daher genieße ich ihre "Empfehlungen" mit Bedacht, wenn überhaupt.

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #120812 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Fr, 27 Oktober 2006 21:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20876
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Auch die DGE steht unter dem Einfluß der Nahrungsmittelindustrie

Da nenn doch mal Ross und Reiter ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #120817 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Fr, 27 Oktober 2006 21:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hallo Ihr Lieben,

ah, schön, jetzt kam wieder etwas Leben in den Thread. Wink

Hmm, aus eigener Erfahrung denke ich, dass man es gerade mit Obst auch nicht übertreiben sollte. Viele Obstsorten enthalten sehr viel Fruchtzucker, deshalb sehe ich auch Empfehlungen kritisch, wo "Obst ohne Grenzen" empfohlen wird. Sicher...täglich Obst ist schon okay, aber wenn man Bananen, Trauben, Ananas und ähnliche Obstsorten in großen Mengen isst, kommt man auch ganz gut auf Kalorien, die man "mitbedenken" sollte.

Liebe Grüße
Libelle
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #120818 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Fr, 27 Oktober 2006 21:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20876
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Obst ist schon okay, aber wenn man Bananen, Trauben, Ananas und ähnliche Obstsorten in großen Mengen isst, kommt man auch ganz gut auf Kalorien, die man "mitbedenken" sollte.

Theoretisch hast du recht. Aber ehrlich gesagt glaub ich nicht das man praktisch durch Obst wirklich so viele Kalorien aufnehmen kann. Bananen z.b. sind für mich ein ganz wichtiger Schlüssel zu abnehmen gewesen. Für den Hunger zwischendurch mein "standardessen". Klar haben die ein paar Kalorien, aber dafür machen die auch satt. Ganz im Gegensatz zu kalorienarmen Obst.
Ich würde deshalt Obst auch ungegrenzt "erlauben".


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #120888 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Sa, 28 Oktober 2006 15:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Leute Smile

Das eigentlich gefährliche an solchen "Empfehlungen" ist doch, daß manche oder gar viele Leute diesen tatsächlich folgen, ohne es infrage zu stellen.

Ich kenne Leute, wenn die 5 Portionen Obst essen würden, könnten sie nach jeweils einer Portion erstmal stundenlang nix mehr 'runterbekommen, weil es sie so sehr gesättigt hat. Übersetzt bedeutet das, sie würden über den Tag ein beachtliches Kaloriendefizit fahren und zu Anfang gar nicht merken, daß sie sich unterernähren, ich wiederhole: unterernähren! Damit aber ist die Sache ja noch nicht vom Tisch, denn es kommen weitere Empfehlungen, man soll ordentlich Gemüse essen, wieder etwas mit wenig Kalorien und hohem Sättigungsgrad. Wenn man erstmal diese ganz bestimmten Empfehlungen, die einem so gesund und sinnvoll erscheinen, abgehakt hat, ist im Bauch kaum noch Platz für andere Nährstoffe, die der Körper auch dringend braucht, beispielsweise Protein, was widerum von vielen Leuten, die sowieso von Natur aus wenig essen, als besonders stark sättigend empfunden wird, von den wichtigen Getreideprodukten als bedeutende Mineralstofflieferanten ganz zu schweigen. Und die whoppigen 2 Liter, die man trinken soll, ignoriere ich jetzt einfach mal.

Hinzu kommt wie schon bemängelt die fehlende Definition, was ist denn nun eine Portion, wieviel ist das, was an sich eigentlich schon unverantwortlich genug ist, soetwas in eine Welt zu setzen, in der die PISA-Studie voll zugeschlagen und dann auch noch ins Ziel getroffen hat.

Also ich kann nur sagen, manche "Empfehlungen" sind es erst, die einen geradewegs in die Hände von Ulla Schmidt's Gesundheitsimperium treiben.

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #120889 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Sa, 28 Oktober 2006 15:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hi Osso,

du hast recht, sicher ist es "schwer" bei Obst auf entsprechende Kalorienmengen zu kommen, weil die Masse im Verhältnis zur Energie sehr groß ist. Wer aber zum "überfressen" neigt und Obst in großen Mengen zusätzlich isst, der kennt das Problem. Bei WW wird Obst ja auch ohne Grenzen empfohlen - viele essen dann brav ihre soundso vielen Punkte und hauen sich zusätzlich in Massen das Obst rein, weil man das ja "darf". Wenn sie dann nicht abnehmen, empfehlen auch die WW-Tanten: Pass mal mit dem Obst auf.

Vielleicht sollte man die fünf Portionen durchaus sowohl als Minimum, als auch als Maximum sehen. Denn gerade die Tendenz des "überfressens", die viele Übergewichtige haben, wird mit solchen "Endlos-Regeln" nicht behoben. Ich glaube, dass ALLE Lebensmittel in übergroßen Mengen nicht empfehlenswert sind, auch kein Obst und Gemüse.

Ich werde weiterhin mein tägliches Grünzeug futtern, dabei aber keine "Portionen" mehr zählen.

Jan hat auch ein interessantes Phänomen angesprochen: Wenn man sich sklavisch an die fünf Portionen hält, kann man ja fast nichts anderes mehr essen. Mir geht es jedenfalls so und ich kann mir nicht vorstellen, dass das im Sinne des Erfinders ist. Ich müsste mir das reinzwingen und mir würde die Lust am Obst und Gemüse schnell vergehen.

Noch eine dumme Frage: Zählen Kartoffeln zu Gemüse? In der Mensa wird jedenfalls zwischen Gemüse- und "Stärke-Beilagen" unterschieden. Kartoffeln liegen bei den Stärke-Beilagen, wie Pommes, Reis und Nudeln. Wink

Liebe Grüße
Libelle

[Aktualisiert am: Sa, 28 Oktober 2006 16:07]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #120890 ist eine Antwort auf Beitrag #120889] Sa, 28 Oktober 2006 16:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Libelle schrieb am Sat, 28 October 2006 15:59

Ich glaube, dass ALLE Lebensmittel in übergroßen Mengen nicht empfehlenswert sind, auch kein Obst und Gemüse.


Genauso seh ich das auch.
Bei WW wird ja gesagt, dass es 0 Punkte hat (das Meiste) aber es hat ja trotzdem Kalorien und wenn ich diese 5 Portionen zusätzlich noch einbaue, dann bedeutet das doch trotzdem, dass ich je nach dem einiges an Kalorien zusätzlich zu mir genommen hab. Sicher ist der Gedanke dahinter super, also eine gesunde und vitaminreiche Ernährung zu praktizieren, aber ich denke, dass da einige sich auch selber damit betrügen und sich dann wundern, warum sie nicht abnehmen. Genauso wie mit "Kartoffeln satt" für 2P oder "Nudeln satt" für 4P.
Man sollte schon genau beachten, was dahinter steckt...und da gibt es sicher viele, viele die das nicht tun.

Dagegen kann ich die Aussage nicht unterstützen, dass man bei zu viel Obst weniger Hunger und Platz für andere wichtige Nahrungsmittel hat...bei diesen 5 Portionen bleibt noch genug Hunger für die anderen Sachen Smile Zumindest würde ich mit 2 Äpfeln und einer kleinen Gemüsepfanne nicht lange hinkommen.



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #120892 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Sa, 28 Oktober 2006 16:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dragonfly
Beiträge: 11698
Registriert: September 2004
Ort: Glückstadt
Senior Member
Hier mal eine Kleinigkeit zu den "Mengen"



Zitat:

Obst
Apfel, Birne, Orange, Banane, Pfirsich passen genau in eine Hand und wiegen etwa 125 g, das entspricht einer Portion. Eine Portion Beeren - Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren - passt in zwei Hände. Noch ein Tipp: Die empfindlichen Waldbeeren gibt es meist in 125 g Schalen, also genau eine Portion. Erdbeeren werden meist in Schalen zu 250 g gleich zwei Portionen oder zu 500 g gleich vier Portionen angeboten. Mögen Sie Obst in getrockneter Form, dann sollte die Portion 25 g wiegen: Das sind fünf getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Datteln oder zwei Feigen.

Gemüse
Wenn Sie Gemüse frisch und unzerkleinert am Stück kaufen, passt eine Portion in eine Hand. Wenn das Gemüse nach dem Waschen und Putzen zerkleinert wurde, ergeben zwei Hände voll eine Portion. Dies gilt für alle Gemüsearten von Blumenkohl und Broccoli in Röschen über Salatblätter bis Zucchini in Scheiben. Zwei Hände voll ergeben auch bei tiefgefrorenem Gemüse eine Portion. Bei Gemüse aus der Dose oder dem Glas hilft das Etikett. Unter dem Stichwort 'Abtropfgewicht' wird verraten, wie viel Gramm Gemüse enthalten sind. Kleine Dosen entsprechen einer Portion, größere Dosen entsprechen zwei Portionen. Bei getrockneten Hülsenfrüchten wie Erbsen, Linsen, Bohnen, Kichererbsen rechnet man pro Portion 50 g, auch das entspricht einer Hand voll.

Saft
Eine Portion Obst- oder Gemüsesaft ist leicht abzumessen, sie entspricht einem gefüllten Trinkglas, also 200 ml.



Nachzulesen auf dieser Seite ========> http://www.5amtag.de/index2.htm

Anhand der Mengen finde ich dieses "5 am Tag" auch micht übertrieben viel.


LG Andrea


My Diary


The next time you think you are perfect,
try walking on water!







Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #120894 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Sa, 28 Oktober 2006 16:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Libelle Smile

Die Unterscheidung ist gut, Stärke-Beilagen, denn darin kann man all dies zusammenfassen. Kartoffeln gehören ja eher in die Richtung Gemüse, so wie Wurzeln und dergleichen, doch Reis ist ein Getreide und Nudeln widerum sind Eierteigwaren, also verschiedene Herkünfte aber alle haben die Stärke als gemeinsames Charaktermerkmal, den hohen Kohlenhydratanteil.

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #120897 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Sa, 28 Oktober 2006 16:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20876
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Wer aber zum "überfressen" neigt und Obst in großen Mengen zusätzlich isst, der kennt das Problem. Bei WW wird Obst ja auch ohne Grenzen empfohlen - viele essen dann brav ihre soundso vielen Punkte und hauen sich zusätzlich in Massen das Obst rein, weil man das ja "darf". Wenn sie dann nicht abnehmen, empfehlen auch die WW-Tanten: Pass mal mit dem Obst auf.

Ok, da hast du natürlich recht. Dann schränke ich meine Aussage in soweit ein, das man mit Obst nie was falsch sofern man Hunger hat. Essen aus anderen Gründen als Hunger ist natürlich immer eine Problem, letztlich sogar Gemüse. Selbst wenn man damit kaum Energie aufnehmen kann.


Zitat:

Jan hat auch ein interessantes Phänomen angesprochen: Wenn man sich sklavisch an die fünf Portionen hält, kann man ja fast nichts anderes mehr essen.

Das Problem hab ich z.b. nicht Wink Aber man sollte das ehh nich so sklavisch sehen. Es ist ja auch ehh nur eine grundsätliche Empfehlung. Und es ist schon ein Unterschied ob man ein Kalorienbedarf von 3000 Kcal oder von 1500 hat.

Zitat:

Noch eine dumme Frage: Zählen Kartoffeln zu Gemüse?

Ich würde sagen nein. Kartoffeln sind ein Nachtschattengewächs. Wenn man die Frage von der Empfehlung her betrachtet, würde ich sagen es kommt drauf an Smile
Hinter der Empfehlung steht ja die Überlegeung das man viel Obst und Gemüse essen soll, damit der Körper mit Vitaminen, Mineratlien und sekundären Pflanzenstoffen versorgt wird.
Da diese Stoffe bei der Kartoffel hautsächlich unter der Schale liegen würde ich Pellkartoffeln ähnlich dem Gemüse gehandeln und nornml geschälte Kratoffeln eher für ein Stärkebeilage halten.
Aber das ist ehh nur eine intelektuelle Spielerei.
Approppos Katoffeln: vor Wettkampfen oder langem Ausdauertraining esse ich übrigens nie Kartoffeln, weil es mit Kartofffeln praktisch unmöglich ist genug Kohlendydrathe aufzunehmen. Soviel kann ich garnicht essen. Das ist bei Reis oder Pasta viel einfacher.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #120901 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Sa, 28 Oktober 2006 17:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Tomaten sind auch Nachtschattengewächse und Kürbis ist z.B. ein Beerengewächs, ich würde aber beides zu Gemüse zählen.
Aber Kartoffeln liefern ja viel Kohlenhydrate halt eine Stärke-Beilage...ich würde sie auch als Gemüse bezeichnen, aber nicht in dem Sinne, was die DGE bei diesen 5 Portionen mit Gemüse meint.


versteht das jetzt einer Very Happy Rolling Eyes



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #123010 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Mi, 08 November 2006 19:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BigB ist gerade offline  BigB
Beiträge: 1146
Registriert: September 2006
Ort: Oberallgäu
Senior Member
gerade bei den Kindern weiss ich echt nie wie ich 5 Portionen reinkriegen soll, ich mache lustige Gesichter aus Obstschnitzen und Spiesse und was weiss ich.......das strengt schon so an das es fast schon wieder kalorienverbrennt nur beim Nachdenken Laughing Laughing

aber im Ernst, da mein Mann Obst und Gemuese als natuerliche Feinde ansieht muss ich immer tricksen, z.B. mische ich Karotten und Broccoli klein gehackt in die Tomatensosse ....



http://swlf.lilyslim.com/ByzZp1.png
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #133470 ist eine Antwort auf Beitrag #120890] Do, 04 Januar 2007 15:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Nanni82 schrieb am Sat, 28 October 2006 16:15



Genauso seh ich das auch.
Bei WW wird ja gesagt, dass es 0 Punkte hat (das Meiste) aber es hat ja trotzdem Kalorien und wenn ich diese 5 Portionen zusätzlich noch einbaue, dann bedeutet das doch trotzdem, dass ich je nach dem einiges an Kalorien zusätzlich zu mir genommen hab.


0 Punkte für Obst und Gemüse bei WW wird aber nur in Deutschland so gezählt. In den WW Nachbarstaaten, gibt es auch Punkte für Obst und Gemüse. Macht ja auch Sinn.

lg Mabel
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #133761 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Fr, 05 Januar 2007 23:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Kleines Update: Mittlerweile denke ich, dass diese "Empfehlungen" letztlich auch nicht zu einem gesunden, natürlichen Essverhalten beitragen, sondern eher zu einem ängstlichen, zwanghaften Essverhalten, mit großer Gefahr, danach wieder ins Gegenteil zu verfallen, weil die "ungesunden Sachen" als Gegenkonzept zum "Obst und Gemüse" zwischenzeitlich mystifiziert werden.

Eine gute Garantie, um sich die Lust am Gemüse zu vergraulen und wieder scharf auf Cheesburger zu werden: jeden Abend noch Möhren knabbern, wenn die fünfte Portion Gemüse noch fehlt. Wink

Solche "Gebote" bringen doch genauso wenig wie "Verbote". Wenn es aber das Bewusstsein dafür schärft, vielleicht mehr Grünzeug zu essen als bisher (je nach Katastrophenhaftigkeit bisheriger Ernährungsgewohnheiten): wunderbar!

[Aktualisiert am: Fr, 05 Januar 2007 23:11]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #133762 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Fr, 05 Januar 2007 23:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20876
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

So viel Nudeln wie man will für eine feste Anzahl an Punkten. Eine Freundin von mir hat sich neulich den Bauch gehalten, weil sie so voll war...schließlich konnte man so viel Nudeln essen, wie man will, was wohl zwangsläufig die "Lizenz zum sich vollschlagen" für sie hieß. Vielleicht wird mit diesen Regelungen der Blick auf gesündere Alternativen gelenkt, aber die falschen Muster des Essverhaltens (sich überfressen zu wollen) werden damit beibehalten, wenn nicht sogar gefördert. Halte daher wenig davon.

Haja, Nudeln satt finde ich schon ok, an irgendwas muss man sich ja sattessen. Und gundsätlich finde ich es richtig zu sagen das man bestimmte Lebesmittel essen kann soviel man will, solange man noch nicht satt ist. Das Problem ist dann eher das man nicht gemerkt wenn man satt ist, und sich nur noch vollpropft. Aber das ist bei WW ja auch nicht gemeint.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #133764 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Fr, 05 Januar 2007 23:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
"Das Problem ist dann eher das man nicht gemerkt wenn man satt ist, und sich nur noch vollpropft. Aber das ist bei WW ja auch nicht gemeint."

Wie es gemeint ist und wie es umgesetzt wird, ist aber der entscheidende Unterschied. Ich sehe ja, wie meine Bekannte das interpretiert hat. Das ist sicher kein Fehler von WW, nur verführt diese Regelung eben zu den alten Mustern, warum viele überhaupt erst zugenommen haben. Ich hatte meinen Beitrag übrigens zeitgleich editiert und den Abschnitt wieder raus genommen, weil ich weiter oben schon mal dasselbe geschrieben hatte. Nicht, dass du dich vergackeiert fühlst. Wink
Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #134279 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Mo, 08 Januar 2007 09:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hallo Ihr Lieben,

hier ein Artikel zur "Salatlüge", der sich im letzten Drittel auch etwas kritisch zur "5-Portionen-Regel" äußert. Wink Bin ich eben beim surfen drauf gestoßen.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/artikel/852/94758/

Zunächst nichts Neues: Salat enthält praktisch keine positiven Nährstoffe, kaum Vitamine und im Vergleich zu anderen Lebensmitteln auch keine umwerfenden Mengen an Ballaststoffen.

Als "kalorienarmes Essen" geht er natürlich trotzdem durch, wird aber in seinem Gesundheitswert überschätzt.


[Aktualisiert am: Mo, 08 Januar 2007 09:21]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: 5 Portionen Obst und Gemüse [Beitrag #134306 ist eine Antwort auf Beitrag #116683] Mo, 08 Januar 2007 10:26 Zum vorherigen Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Ich find ein Salat wird durch die "Beigaben" (Tomaten, Radieschen, Möhren, ggf. Käse, Schinken) erst zum Gesundheitsessen...
Ich amüsiere mich auch immer wieder über die Meinung einiger Zeitgenossen, wenn man abnehmen wolle, dürfe man am besten nur noch Salat essen Laughing na Mahlzeit...
Ich persönlich bin ja eh nicht so ein Salat-Fan... außer Feldsalat und Rucola, mmmmjam Smile


*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/

[Aktualisiert am: Mo, 08 Januar 2007 10:27]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Getränke ?!
Nächstes Thema: Mineralstoffe im Tee?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Nov 15 15:42:21 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03024 Sekunden