Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen?
5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #120089] Di, 24 Oktober 2006 08:26 Zum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Mir scheint, auch das ist so ein grundsätzlicher Streit in der Abnehmwelt. Mich würde mal interessieren, was denn nun richtig ist und argumentiere einfach mal mit den laienhaften Beschreibungen.

Die eine Seite sagt: Möglichst lange nichts essen, zwischen den Mahlzeiten, damit der Insulinspiegel schön unten ist und aus irgendwelchen Gründen deshalb Fett verbrannt wird.

Die andere Seite sagt: Möglichst viele Zwischenmahlzeiten, damit der Stoffwechsel "immer was zu tun hat", was fürs abnehmen besser sei.

Ja, was denn nun?? Laughing

Liebe Grüße
Libelle
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #120090 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Di, 24 Oktober 2006 08:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Also eine "wissenschaftliche" Antwort kann ich dir nicht geben, aber zumindest meine Meinung sagen Wink. Ich persönlich denke, man sollte essen, wenn man Hunger hat. Egal, ob es nun 3 oder 5 Mal am Tag ist. Es bringt weder etwas, sich an 5 Mahlzeiten festzuhalten und dann u.U. zu essen, obwohl man keinen Hunger hat, noch bringt es was, wenn man nur 3 Mal am Tag isst, dafür dann aber ausgehungert ist und dadurch vielleicht mehr isst. Da sollte man einfach auf seinen Körper hören und somit auch das natürliche Hunger- und Sattgefühl erhalten.

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #120091 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Di, 24 Oktober 2006 08:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hi Anna,

das ist sowieso meine Lieblingsantwort, weil ich im Grunde genau dieser Meinung bin und es selbst auch so handhabe. Das kann an verschiedenen Tagen auch ganz unterschiedlich sein.

Trotzdem interessiert mich immer Sinn und Unsinn solcher Credos aus der Expertenwelt.

Gruß
Libelle
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #120107 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Di, 24 Oktober 2006 09:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Also, Sinn oder Sinn aus der Expertenwelt .. da kann ich mal die Meinung meiner Ernährungsberaterin beisteuern.

Sie selbst hat damals die 5-Mahlzeiten am Tag mit ca. 3 Stunden Pause Abstand dazwischen verfochten.
Ihre Begründung dafür war, das es für Leute die vermehrt Sport treiben, wichtig ist 5 mal zu essen, damit ihr Körper genug Energie vorrätig hat um Leistung bringen zu können. Sich zum Sport zu quälen, wenn die Speicher leer sind, ist für viele einfach nicht umsetzbar und auch nicht gut für den Körper.
(Das kann ich ehrlich gesagt bei mir auch nachvollziehen, denn wenn ich so richtig ausgehungert bin dann kann ich einfach keine Leistung bringen, da werd ich nur knatschig.)
Sie sagt, ihre Umstellung auf 5 Mahlzeiten sei so aufgebaut, das die Abnahme zu 50% durch die Ernährung käme, und zu 50% durch den Sport.

Seit diesem Sommer bietet sie noch ein zweites Programm an, das zu 70% über die Ernährung und zu 30% über die Bewegung die abnahme erreichen soll, und das ist auf 3 Mahlzeiten am Tag aufgebaut. Das ist für die Leute, die mit Sport einfach keine Verträge haben oder eben schlicht nicht wollen.


Soweit also ihre Meinung dazu. Ich selbst ess auch lieber mehrere kleine Mahlzeiten, allerdings halt ich mich nicht mehr strikt an die 3 Stunden Abstände, weil sich das einfach sehr schlecht in meinen Tagesablauf integrieren lässt. Ich versuche dann zu essen, bzw zu trinken (püriertes Obst), wenn ich Hunger habe.
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #120194 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Di, 24 Oktober 2006 16:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Leute Smile

Zitat:


Mehrere Kleine Mahlzeiten
Der Körper kann in einem bestimmten Zeitraum nur eine bestimmte Menge von Kohlenhydraten verarbeiten, jegliche Überversorgung kann dann als Körperfett gespeichert werden. Überschüssiges Nahrungsfett wird noch viel leichter in Körperfett umgewandelt. Daher empfiehlt es sich, lieber mehrere kleinere anstatt der üblichen 3 großen Mahlzeiten über den Tag zu sich nehmen. Dies kommt auch dem Bedürfnis nach Essen bei zwischendurch entstehenden Hungergefühlen entgegen. Ein Frühstück bringt den Stoffwechsel und somit auch die Kalorienverbrennung schnell auf Trab. Spät am Abend kann es von Vorteil sein, keine fettreichen Nahrungsmittel mehr zu sich zu nehmen, um die Fettspeicherung zu vermeiden, doch eine kleine Menge an kohlenhydrat- & proteinhaltiger Nahrung trägt dazu bei, den Insulinlevel über Nacht stabiler zu halten.
(Quelle)


Optimal kann es auch sein, noch viel mehr solcher kleiner Mahlzeiten zu sich zu nehmen, die gesamte tägliche Nahrungsmenge wird gesplittet in Mikro-Portionen, so daß man jede Stunde oder so etwas zu futtern hat und der Zuckerspiegel konstanter gehalten werden kann, mit entsprechenden positiven Auswirkungen hinsichtlich Hungergefühlen.

Allgemeingültigkeit kann es in diesem Bereich wohl kaum geben, jeder Körper ist unikat und so muß wohl auch jeder Mensch für sich selbst herausfinden, was für ihn am besten funktioniert.

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #120204 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Di, 24 Oktober 2006 16:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Jetzt mal mein Senf, den nur ich für mich für richtig halte.

Würde ich 5 Mahlzeiten essen, so würde bei mir vollkommen der Genuss verloren gehen. Ich steh auf komplette Mahlzeiten, wo man viel zuzubereiten hat, wo es Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett gibt.
Ich esse in der Regel 2 Mahlzeiten am Tag und 1 kleine Zwischenmahlzeit (Obst, Joghurt oder eine Scheibe Brot).
Das sind 1 ausgedehntes "großes" Frühstück (~500kcal) mit Bröchen und tollem Belag und selten auch 1 Ei und abends dann eine warme große gesunde Mahlzeit (~800kcal) dazu halt noch ein Snack zwischendurch (~150kcal).

Wenn ich 5 Mahlzeiten essen würde, dürften das ja immer nur so 300kcal sein und da gibt es nix, was ich so richtig genießen könnte. Ich möchte auf so was tolles gekochtes nicht verzichten und das müsste ich.

Was nun wissenschaftlich gesehen das beste ist, ist doch sowieso von Wissenschaftler zu Wissenschaftler und Jahr zu Jahr verschieden Smile

Guten Appetit Very Happy

P.S. Bitte nicht mich auf die kcal-Angaben festnageln, das variiert natürlich und sind nur ungefähre Angaben!



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #120225 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Di, 24 Oktober 2006 18:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Nanni Smile

Zitat:


Wenn ich 5 Mahlzeiten essen würde, dürften das ja immer nur so 300kcal sein


Deine Kalkulation ist richtig, doch schau mal, was in sagen wir etwa 350 Kalorien für ein tolles warmes Menü 'reinpaßt:
  • 100g Geflügelfleisch
  • 150g Paprika
  • 50g Zwiebeln
  • 50g Pilze
  • 50g Bambussprossen
  • 50g Eierteig-Bandnudeln
  • 1EL Soyasauce & Gewürze

Zusammen sind das ca. 360kcal (48gKH / 35gEW / 4gFett) und es deckt etwa 125% des tägl. Vitamin-C-Bedarfs, etwa 50% des Bedarfes an Vitamin A, an einigen B-Vitaminen und es liefert auch noch andere Vitamine und Mineralstoffe mit geringerer Tagesbedarfsdeckung.

Macht also insgesamt etwa 400g Futter mit hohem Sättigungseffekt und hochgesunden Zutaten in einer beschichteten Pfanne bei moderater Hitze mit etwas Wasser für das Fleisch auch ohne Pflanzenöl zubereitbar. Das Menü nennt sich übrigens Bami Goreng ...

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #120227 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Di, 24 Oktober 2006 18:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20597
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ich gehöre zu der "egal" Fraktion. Ich esse selbst eher 4 kleine +1 grosse Malzeit. Aber nicht aus irgendwelchen Abnehnüberlegungen.
Den Zusammenhang von Hunger und Insulinspiegel halte ich für stoffwechselgesunde Menschen für nicht belegt. Die Insulingeschichte wäre eine eigener Thread, dewegen geh ich darauf nicht weiter ein.
Ich kenne noch die Empfehlung weniger oft zu essen, weil dann nicht so oft aufhören muss. Das halte ich aber auch für Quatsch, weil wenn man mit dem Essen zu lange wartet, man dann einen Riesenhunger bekommt und dann erst recht nicht mir dem Essen aufhört.

Also ich würde sagen. Essen wenn man Hunger hat, wegal ob das 3,4,5 oder 10 mal am Tag ist. haupsache man hört auf wenn man satt ist


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #120237 ist eine Antwort auf Beitrag #120225] Di, 24 Oktober 2006 20:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
JanMartin schrieb am Tue, 24 October 2006 18:14


Deine Kalkulation ist richtig, doch schau mal, was in sagen wir etwa 350 Kalorien für ein tolles warmes Menü 'reinpaßt:
  • 100g Geflügelfleisch
  • 150g Paprika
  • 50g Zwiebeln
  • 50g Pilze
  • 50g Bambussprossen
  • 50g Eierteig-Bandnudeln
  • 1EL Soyasauce & Gewürze

Zusammen sind das ca. 360kcal (48gKH / 35gEW / 4gFett) und es deckt etwa 125% des tägl. Vitamin-C-Bedarfs, etwa 50% des Bedarfes an Vitamin A, an einigen B-Vitaminen und es liefert auch noch andere Vitamine und Mineralstoffe mit geringerer Tagesbedarfsdeckung.

Macht also insgesamt etwa 400g Futter mit hohem Sättigungseffekt und hochgesunden Zutaten in einer beschichteten Pfanne bei moderater Hitze mit etwas Wasser für das Fleisch auch ohne Pflanzenöl zubereitbar. Das Menü nennt sich übrigens Bami Goreng ...

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan


Da geb ich Dir auch vollkommen Recht, dass das lecker ist und gesund und sowas kann ich auch ab und zu mal essen, ABER ( Very Happy ) ich mag halt gern Spaghetti Bolognese, Gerichte mit Kokosmilch, gefüllte Zucchini, Gulasch-wenn auch Putengulasch...etc das gehört für mich einfach dazu und da komm ich immer auf einiges mehr an Kalorien, was aber auch daran liegt, dass ich ja mehr von allem esse, weil ich ja nur 2 Mahlzeiten hab...aber das ist auch Einstellugssache. Ich wüsste auch gar nicht wie ich 5 Mahlzeiten zeitlich unterbringen sollte.

Auch wenn es vielleicht "das Beste" für meinen Körper wäre, denke ich doch, dass es viel schlimmer sein könnte Very Happy und auch viel schlimmer war.



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #120300 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Mi, 25 Oktober 2006 09:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Also, nur so am Rand .. ich besteh auch auf meine warme Mahlzeit am Tag, trotz mehr als drei Mahlzeiten. Aber wie schon gesagt wurde, jeder so wie er sich wohl fühlt. Smile
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #120305 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Mi, 25 Oktober 2006 10:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
sara_sidle ist gerade offline  sara_sidle
Beiträge: 60
Registriert: September 2006
Ort: Kreis Steinburg
Member
Hallo Libelle,

ich denke jeder muss für sich wissen, ob er nur drei oder sogar fünf Mahlzeiten am Tag ißt.

Ich selber esse lieber vier-fünf Mahlzeiten, also Frühstück, Mittag, Abends und ein bis zwei Snacks (Obst, Joghurt etc.). Eine Mahlzeit muss aber warm sein, da ich sonst irgendwie etwas vermisse.

Wenn ich zu lange Pausen zwischen den Mahlzeiten habe, merke ich, dass mein Blutzuckerspiegel abfällt.

LG Kathrin


Start am Mittwoch, 23. August 2006 in einer Weight Watchers - Gruppe.
Seit Mittwoch, 11. Oktober 2006 mache ich WW im Alleingang.
Startgewicht: 157,6 kg
Gewicht aktuell: 148,4 kg
Wunschgewicht: 75,0 kg

http://www.abnahme-ticker.de/data/06/10/453ee8b179d8d.png

10 % - Ziel
http://www.diaetticker.de/Ticker.php?ID=07d9d841ae134b5c0e2f95e3488a344a
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #122125 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Sa, 04 November 2006 23:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
AndreaE ist gerade offline  AndreaE
Beiträge: 764
Registriert: April 2006
Ort: Freiburg
Senior Member

Hi,

ich denke auch, dass es völlig egal ist und jeder das für sich selbst herausfinden sollte.

LG, Andrea


Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #122971 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Mi, 08 November 2006 16:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BigB ist gerade offline  BigB
Beiträge: 1146
Registriert: September 2006
Ort: Oberallgäu
Senior Member
bei mir kommt es ganz darauf an wie mein Tagesablauf ist. An manchen Tagen hab ich so viel zu tun, da reicht es nur fuer eine Kleinigkeit, an anderen ist mir langweilig und da brauch ich alle paar Stunden was, sonst ist es zappenduster Rolling Eyes

Bei mir ist es sowieso eher 2 grosse und 3 kleine.



http://swlf.lilyslim.com/ByzZp1.png
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #127377 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] So, 26 November 2006 19:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
princess_charming ist gerade offline  princess_charming
Beiträge: 139
Registriert: Februar 2006
Senior Member
Es ist doch eigentlich völlig egal ob man 2, 5, 3 oder 10 Mahlzeiten am Tagist, man muss doch nur weniger Kalorien zu sich als man verbrennt, wie man die Kalorien aufteilt ist doch egal. Aber wem erzähl ich das, wir kennen ja alle die Grundregel die die Pfunde zum schmelzen bringt Laughing

Körpergröße 1,78 m
Gewicht heute 04.05.08: 79,5 kg
Ziel: 68 kg
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #127434 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Mo, 27 November 2006 10:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Sicher, das war mir auch klar.

Die ganzen Detail-Fragen zielen doch darauf ab, wie man diese negative Energiebilanz am leichtesten hinbekommt.
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #128575 ist eine Antwort auf Beitrag #127434] So, 03 Dezember 2006 10:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34313
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich denke auch, man sollte essen, wenn der hunger da ist. sonst bekommt man zu großen heißhunger und isst dann am ende mehr als man wirklich braucht.


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: 5 kleine Mahlzeiten oder große Pausen? [Beitrag #315771 ist eine Antwort auf Beitrag #120089] Fr, 02 Januar 2009 07:49 Zum vorherigen Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo!

Ich mache das so:

Wenn ich Hunger habe, esse ich auch was. Egal wann.

Dann trage ich es mir im Nähwertrechner und ins Tagebuch ein und schaue mir an, wie ich liege.

Dann legt sich meistens schon der nächste Hunger.

Ich werde dann wohl innerlich darüber reflektieren, ob ich es wirklich essen will.

Wenn man die Energie nicht zufügt, dann kann man auch nur abnehmen, egal, wann man sie zufügt.

Ich esse immer nur soviel, bis ich satt werde. Das sind manchmal nur Kleinigkeiten.

Ich presse mich doch nicht in so einen Rhythmus, den sich irgendjemand einfallen lassen hat.

Das macht mir nur noch zusätzlich Stress.

Liebe Grüße

Gerhard


Vorheriges Thema: Kein Appetit/Hunger - trotzdem essen?
Nächstes Thema: Ist es normal, "viel" abzunehmen wenn man trauert?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Jul 18 08:39:41 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.06296 Sekunden