Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Off Topic » Dies und Das » Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett
Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122140] So, 05 November 2006 09:37 Zum nächsten Beitrag gehen
Dragonfly
Beiträge: 11698
Registriert: September 2004
Ort: Glückstadt
Senior Member
die_nicky1976 schrieb am Sun, 05 November 2006 09:14

ein wasserbett möchte ich ja auch gerne. ich stehe seit jahren jeden morgen mit schmerzen auf. fühle mich wie verprügelt, weil mir alle knochen weh tun. ich hab schon einiges ausprobiert, weiche matratze, harte matratze, nackenkissen, keilkissen, großes daunenkissen, kleines daunenkissen und sogar diese neue aus dem tv "secret spring". mein freund und ich wollen mal zu weihnachten danach gucken.


Dieses Zitat von Niky möchte ich dazu nutzen ein neues Thema zu eröffnen. Denn mir geht es genauso wie ihr und wir liebäugeln auch schon länger mit dem Gedanken. Also her mit euren Erfahrungen (was muß man beachten, wie ist das mit der Beruhigung oder, oder, oder). *liebkuck*


LG Andrea


My Diary


The next time you think you are perfect,
try walking on water!







Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122143 ist eine Antwort auf Beitrag #122140] So, 05 November 2006 10:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
das ist ein gutes thema! interessiert mich natürlich auch sehr. ich hoffe, dass ich in einem wasserbett wieder richtig gut schlafe (weiss gar nicht, wann ich das letzte mal durchgeschlafen habe und ohne schmerzen, richtig erholt, aufgestanden bin)

meine bedenken bei so einem wasserbett sind, wie ist es, wenn ich mal einen über den durst getrunken habe und dann ins bett geh? werde ich dann seekrank?? Very Happy
nein, mal scherz bei seite. ich leide an migräne. ich habe leider diese heftige form, mit übelkeit und erbrechen. ist da so ein bett nicht ungeeignet? vielleicht hab ich da auch die falsche vorstellung. man denkt ja doch immer, so ein bett schaukel sehr stark. aber das liegt wohl auch an der füllmenge, oder?



2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122149 ist eine Antwort auf Beitrag #122140] So, 05 November 2006 10:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dragonfly
Beiträge: 11698
Registriert: September 2004
Ort: Glückstadt
Senior Member
Soweit ich schon weiß gibt es auch verschiedene Beruhigungsstufen, von garnicht beruhigt bis zu vollkommen beruhigt. Und ich habe auch gelesen das die die schon länger ein Wasserbett haben davon die goldene Mitte bevorzugen.

LG Andrea


My Diary


The next time you think you are perfect,
try walking on water!







Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122164 ist eine Antwort auf Beitrag #122140] So, 05 November 2006 11:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Zwiebel ist gerade offline  Zwiebel
Beiträge: 79
Registriert: September 2006
Ort: Erde
Member
Ein Wasserbett wiegt viel - wer in einem Altbau oder schwachbrüstigen Nachkriegsbau wohnt sollte da vorsichtig sein... . Wink

Es gibt auch Wassermatratzen, da sind lediglich ein paar Kammern mit Wasser gefüllt.

Mich hält die Tatsache von einem Wasserbett ab, dass der Schweiß nicht Abgeleitet wird. Er landet in dem Überzug, ok. Aber ist das dann nicht unhygienisch? Bis zu 2l Wasser schwitzt der Mensch nachts aus. Wer nackt schläft, schwitzt das direkt in die Bettwäsche. Smile

Das Wasserbett benötigt einen Stromanschluß. Die Flüssigkeit muss jedes Jahr mit einem chem. Mittel aufgefüllt werden. Stehendes, geheiztes Wasser vergammelt. Confused Die Wellenbewegung kann bis auf Null reduziert werden - oder wie in einer Schaukel liegen geht auch. Dann bitte Bedenken, dass man unbewusst häufiger wach wird. Vor allem, wenn der Partner auf der selben Fläche "Mitwackelt"! Das finde ich übrigens sogar bei normalen Matratzen lästig.
Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122172 ist eine Antwort auf Beitrag #122140] So, 05 November 2006 11:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Amidala ist gerade offline  Amidala
Beiträge: 1423
Registriert: Juni 2006
Ort: Nähe FFM
Senior Member

Gute Argumente@Zwiebel.

Ich selbst habe zwar kein Wasserbett, aber meine Eltern schwärmen davon, daß ihres so toll ist (immer schön warm, wenn man im Winter ins Bett geht und so) - aber ich habe mal dringelegen und mich würd's nerven. Angeblich soll es ja beruhigt sein, aber ich finde, das ist es überhaupt nicht. Das wackelt und schwankt in einer Tour und würde mir persönlich total auf den Keks gehen. Nee, danke. Also beruhigt sollte es schon richtig sein, sonst geht meiner Ansicht nach der Schlafkomfort flöten.

Aber mir ist es eigentlich zu teuer, vor allem, wenn ich bedenken, daß wir ja kein eigenes Haus haben, sondern zur Miete wohnen und dann evtl. von dort wieder fortgehen. Dann muß man ja auch sehen, daß man das Bett wieder abbaut und wieder neu befüllt und bla. Das ist mit einem normalen Bett doch etwas einfacher, finde ich. *shrug*



Größe : 1,63 m
Re-Start: 06.08.2007 > mit 83,9 kg und dem Ziel, wieder in meine alten Jeans zu passen... Rolling Eyes
1. Ziel: U80
2. Ziel: U75
3. Ziel: U70
4. Ziel: 64 (BMI normal)
Traumgewicht: U60

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-r10701P_i5P_83.9_82.2_64_abs.png

Frauen haben nur eine Problemzone - zu kleiner Schuhschrank... Wink TB Pics
Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122174 ist eine Antwort auf Beitrag #122164] So, 05 November 2006 12:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich würde ein wasserbett mit zwei kammern haben wollen. damit man nicht merkt, wenn der andere "rumwühlt". ich schlafe nämlich sehr unruhig. das würde dann wohl eher meinen freund wahnsinnig machen. die probleme mit der statik eines hauses/einer wohnung sind mir bekannt. das wäre bei uns aber kein problem, weil wir im soutterain wohnen. unter uns ist stein/fels, da das haus in dem wir wohnen in einen berg gebaut wurde. nur das drumherum, also das "schlafgefühl" interessiert mich schon sehr. und wie die erfahrungen sind, wenn jemand wie ich, ständig mit rückenschmerzen und verspannungen zu kämpfen hat. für linderung und guten schlaf, würde ich sogar jeden tag die bettwäsche wechseln. es ist wirklich schlimm, wenn man jeden morgen so gerädert aufwacht und kein erholsamen schlaf mehr kennt. ich habe seit wochen permanent kopfschmerzen. das ist echt nicht schön


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122192 ist eine Antwort auf Beitrag #122140] So, 05 November 2006 12:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oasis ist gerade offline  Oasis
Beiträge: 737
Registriert: August 2006
Ort: Nähe Nürnberg
Senior Member
Sooooo mal von allen Vorurteilen und Bedenken reinen Tisch machen *Gg*

Ich hab mein Wasserbett seit ca. 1,75 Jahren und bin super begeistert! Ich gebs nicht mehr her. Ich versuch mal eure Bedenken zu wiederlegen:

Schaukeln/Seekrank werden etc.
Seekrank wird man sicherlich nicht, man kann sich das nicxht vorstellen wie in einem Wellenbad sondern eher wie in einer Hüpfburg früher als Kind, dass es ein bisschen schaukelt, aber man spürt nicht wirklich eine schnelle Wasserbewegung. Das liegt eben an der genannten Beruhigungsstufe (erkläre ich seperat)

Beruhigungsstufe
Es gibt wie schon erwähnt verschiedene Stufen der Beruhigung, die wird erzielt mit Fliesstoffen, die sich im sog. Wasserkern (so nennt man die Matratze) befinden. Je mehr Fliesstoffe, desto mehr Beruhigung. Wie auch shcon erwähnt ist eine mittlere Beruhigung meines Erachtens die geeignetste. Zu wenig Beruhigung schaukelt mehr, bei zu viel Beruhigung kann man sich kaum mehr umdrehen im Schlaf, weil man nicht nur Wasser dabei verdrängen muss, sondern eben auch nassen Fliesstoff sozusagen und das ist verdammt schwer, so viel Kraft hat man nachts nicht *g*

Aufwachen, weil der Partner sich umdreht
Nee nee, da gibts ja eben zwei verschiedene Arten von Wasserbetten. Dualkern oder Single. Beim Dual hat man bei einem Bettmaß von 2x2m trotzdem zwei Wasserkerne die durch eine Thermotrennwand getrennt sind. Also zwei einzelne Matratzen. Solange sich der Partner nicht mit wahnsinnigem Schwung umdreht spürt ihr davon nichts! Ich würde aber auf jeden Fall eine mit zwei Wasserkernen nehmen!!

Stromanschluß für die Heizung
Mal abgesehen davon, dass man im Schlazi doch irgendwo ne Steckdose hat, merkt man von der Heizung nichtmal nen Stromunterschied am Ende vom Jahr. Es ist erwiesen, dass die Wasserbettenb nur ca. 8 € im Jahr brauchen, also das ist wirklich zu vernachlässigen. Die Heizung springt nämlich nur an, wenn die Temp. unter der eingegebenen Temp. sinkt, d.h. sie heizt nicht ständig sondern nur wenns nötig ist. Das kann man natürlich beeinflussen. Wenn ich morgens aufstehe, dann lüfte ich für 10 min mit zurückgeschlagenen Bettdecken, danach wird das Fenster geschlossen und die Bettdecken komplett übers Bett gelegt, d.h. es geht keine Wärme verloren und abends ist das Bett superschön warm *g* Im Sommer ist es auch wirklich schön kühl und man kann viel besser einschlafen wenns Wahnsinnstemp. draussen hat!

Schweißabtransport
Also auf den Wasserkernen die aus hochwertigsten Kunststoffen gefertigt sind, liegt ein Matratzenschoner, der im Endeffekt auch den Schweiß aufnimmt. Man hat also trotzdem keine Staunässe und man meint auch nicht, dass man auf Plastik schläft. Die geheizten Wasserkerne sorgen dafür, dass der Schweiß ausdampft und nicht stehen bleibt. Deswegen darf man die Matratzen auch nie unter 26°C einstellen, was aber selbst im Sommer sehr angenehm ist!

Rumwälzen während der Nacht
Da muss ich ganz klar sagen, dass man sich viel weniger dreht mit Wasserbett, weil: Man liegt selbst auf der Seite ohne richtigen Druckpunkt und drehen muss man sich nur, wenn die Position unbequem wird. Da die aber nicht unbequem wird, dreht man sich auch nicht deswegen. Aufwachen tut man auch nur wenn irgendwas am Liegen nicht mehr passt und das hat man mit Wasserbett gar nicht! Ehrlich!

Preis zu teuer
Also ich habe für mein BlueTimes-Bettchen damals 1.400 € gezahlt, da war ne Aktion, dass es 15 % auf alle Wasserbetten gab. Wie erwähnt gab es bei mir mit der Lieferung Schwierigkeiten und im Endeffekt hab ich nur gut 900 € gezahlt. Das ist ein vollkommen legitimer Preis! Die Betten sind das wirklich Wert! Es gibt bei ebay auch günstigere, die man dann allerdings selber aufbauen muss. Grundsätzlich wäre das kein problem, aber auch die verwendeten Materialien sind nicht so hochwertig wie bei teureren Betten. Da man sich so ein Bett für mind. 10-15 Jahre kauft und nie mehr neue Matratzen braucht ist das schon ok. Sonst, wenn ich alle 3-4 Jahre ne neue Matratze hole bin ich im Endeffekt auch über diesem Preis! Natürlich nur wenn ich die Matratzen nicht vom Discounter hole.

Pflege des Wasserbettes
Ok man muss fürs Bett was tun, aber das ist wirklich nicht viel. Das Wasser muss NIE ausgetauscht werden, wenn man es richtig behandelt und das heißt, dass man einmal im Jahr (!!) ein kleines Fläschen Konditioner reinschütten muss. Also Zapfen raus, Fläschchen reinkippen und gut isses. Das is nicht schlimm und dann hält das Wasser ewig. Der Konditioner tötet eventuelle Bakterien im Wasser ab, damit das Wasser nicht schimmelt und sich kein Gas bildet.
Man muss die Matratzen bei jedem Bettüberzeiehen mit einem Vinylreiniger saubermachen. Logisch, weil der Schweiß und die Hautpartikelchen, die wir nunmal im Schlaf verlieren, die sammeln sich auf der Matratze. Das hört sich ekliger an als es ist! Es gibt Tücher, die sind schon mit Vinylreiniger getränkt, wie so feuchtes Toilettenpapier und mit denen wischt man einmal drüber, lässt es kurz trocknen und kann das Bett wieder überziehen. Der Vinylreiniger hält auch das Material geschmeidig.
Der Überzug lässt sich ganz normal waschen also auch keine Sonderbehandlung nötig!

Hygiene
Insgesamt finde ich, dass ein Wasserbett einer Matratze um ein Weites voraus ist. Es können keine Allgerien entstehen, da die Milben sich nicht einnisten können. Wir haben Mikrofaserbettzeug dazu, d.h. da nistet sich auch nichts ein. Das Bett ist immer frisch und "müffelt" auch bei schnellen Schwitzern nicht shcon nach einem mal drin schlafen. ich schwitze in dem Bett wesentlich weniger als in meinem alten. Liegt auch daran, dass der Körper weniger heizen muss, was für einen erholsamen Schlaf auch wichtig ist!

Umziehen mit dem Bett
Das Bett als 2x2m Version braucht ca. 700 Liter Wasser, ich dachte immer, das dauert ewig bis das voll ist, aber das hat grademal 15 min. gedauert! Entleeren für einen Umzug sollte man vom Fachbetrieb machen lassen, da die Matratzen sonst kaputtegehen können, aber so oft zieht man ja auch nicht um und so viel kostet das auch nicht.

Belastung auf den Boden
Ok da man 700 Liter Wasser hat, hat man auch ca. 800 kg komplette Belastung auf 4qm, aber stellt mal 20 Menschen in euer Schlafzimmer, wenn dann die Decke durchbricht dann schafft euch lieber kein Bett an. *g* Nee mal ehrlich, Probleme gibt es wirklich nur in ganz ganz alten Gemäuern, sonst muss die Statik schon aushalten, dass in einem Zimmer 800kg auf 4qm stehen. Sonst wäre das Haus ohnehin einsturzgefährdet.

So, ich denke das wars fürs Erste! Ich würde mir auf jeden Fall immer wieder eins kaufen!


Liebe Grüße,
Nina

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/34782/.png

Größe: 1,67 m

1. Ziel: U110 - geschafft endlich ca. Mai 2009
2. Ziel: UHU

Wenn es im Himmel keine Schokolade gibt, dann will ich da auch nicht hin!

Mein Tagebuch - Meine Fotos - Meine Rezepte

If you can't fix it, Jack, you gotta stand it! - Brokeback Mountain
Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122193 ist eine Antwort auf Beitrag #122140] So, 05 November 2006 12:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oasis ist gerade offline  Oasis
Beiträge: 737
Registriert: August 2006
Ort: Nähe Nürnberg
Senior Member
Hui ist das viel geworden *g* Ja was ich noch sagen wollte: In manchen Wasserbettenstudios oder großen Möbelgeschäften kann man sich für ein Monat ein Wasserbett aufstellen lassen und testen. Wenns nicht gefällt, dann holen dies wieder ab und es kostet nur nen bisschen was. Wenns gefällt, dann zahlt man dann den Kaufpreis. Und Probeliegen würde ich im Möbelhaus auf jeden Fall! Probiert das mit der Beruhigung mal aus: Umdrehen bei viel Beruhigung und bei weniger!

Liebe Grüße,
Nina

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/34782/.png

Größe: 1,67 m

1. Ziel: U110 - geschafft endlich ca. Mai 2009
2. Ziel: UHU

Wenn es im Himmel keine Schokolade gibt, dann will ich da auch nicht hin!

Mein Tagebuch - Meine Fotos - Meine Rezepte

If you can't fix it, Jack, you gotta stand it! - Brokeback Mountain
Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122201 ist eine Antwort auf Beitrag #122192] So, 05 November 2006 12:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
danke danke, das war jetzt wirklich super ausführlich. ich denke auch, dass so ein wasserbett viele vorteile hat. wer mal einen bericht über milben gesehen hat, weiss, was sich in einer normalen matratze so abspielt. also pflegen muss man jedes bett. ich selber mache einmal im jahr so eine milben-abtötungs-pflege. das kostet bestimmt nicht weniger als dieser konditioner


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png

[Aktualisiert am: So, 05 November 2006 12:40]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122204 ist eine Antwort auf Beitrag #122201] So, 05 November 2006 12:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich kenne auch niemanden, der sich ein wasserbett gekauft hat und es nachher bereut hat oder wieder loswerden wollte


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122217 ist eine Antwort auf Beitrag #122140] So, 05 November 2006 13:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oasis ist gerade offline  Oasis
Beiträge: 737
Registriert: August 2006
Ort: Nähe Nürnberg
Senior Member
Der Kondi kostet pro Matratze ca. 12€ wenn man nen guten nimmt. Also 24 € im Jahr ist echt nicht zu viel finde ich!

Ach und gegen die Gasbildung, manchmal kommt das trotzdem vor, da gibt es so eine Pumpe, mit der man die Luft aus der Matratze saugen kann. Muss man nur alle heilige zeit mal machen, damit es nicht gluckert!

Achja ... und lieber Geglucker als n quietschendes Bett beim *** *g* nix is schlimmer als n quietschender Metallbettrahmen!


Liebe Grüße,
Nina

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/34782/.png

Größe: 1,67 m

1. Ziel: U110 - geschafft endlich ca. Mai 2009
2. Ziel: UHU

Wenn es im Himmel keine Schokolade gibt, dann will ich da auch nicht hin!

Mein Tagebuch - Meine Fotos - Meine Rezepte

If you can't fix it, Jack, you gotta stand it! - Brokeback Mountain
Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122389 ist eine Antwort auf Beitrag #122140] Mo, 06 November 2006 07:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dragonfly
Beiträge: 11698
Registriert: September 2004
Ort: Glückstadt
Senior Member
@ Oasis
Danke für deine sehr ausführlichen Ausführungen, das bestärkt mich eigentlich noch in meinem Entschluß.
Natürlich dann mit Dualkern, wobei ich mich frage ob man in den beiden Hälften auch verschiedene Beruhigungsstufen haben kann. Weil ich dann wohl eher eine mittlere und mein Schatz eine stärkere Beruhigung haben will.


LG Andrea


My Diary


The next time you think you are perfect,
try walking on water!







Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122397 ist eine Antwort auf Beitrag #122389] Mo, 06 November 2006 08:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade online  nicky-70
Beiträge: 18779
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Dragonfly schrieb am Mon, 06 November 2006 07:32

@ Oasis
Natürlich dann mit Dualkern, wobei ich mich frage ob man in den beiden Hälften auch verschiedene Beruhigungsstufen haben kann. Weil ich dann wohl eher eine mittlere und mein Schatz eine stärkere Beruhigung haben will.




Das geht! Ne Bekannte von mir hat auch ein Wasserbett mit zwei Kernen und die haben die auch unterschiedlich beruhigen lassen. Komisches Gefühl nur, falls man mal die Seiten wechselt Very Happy


Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122414 ist eine Antwort auf Beitrag #122397] Mo, 06 November 2006 09:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
also mein freund und ich haben uns auch entschieden. lassen uns kurz vor weihnachten mal beraten und schenken uns ein wasserbett zu weihnachten.


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122424 ist eine Antwort auf Beitrag #122140] Mo, 06 November 2006 09:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Oasis ist gerade offline  Oasis
Beiträge: 737
Registriert: August 2006
Ort: Nähe Nürnberg
Senior Member
Richtig, es geht auch mit zwei versch. Beruhigungsstufen, allerdings geht sowas dann nicht bei nem ebay-Verkäufer sondern nur in nem richtigen Laden, was ich aber für ein Wasserbett auch sinnvoll halte, dort ein Bett zu kaufen!

Liebe Grüße,
Nina

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/34782/.png

Größe: 1,67 m

1. Ziel: U110 - geschafft endlich ca. Mai 2009
2. Ziel: UHU

Wenn es im Himmel keine Schokolade gibt, dann will ich da auch nicht hin!

Mein Tagebuch - Meine Fotos - Meine Rezepte

If you can't fix it, Jack, you gotta stand it! - Brokeback Mountain
Re: Eure Erfahrungen mit/oder Fragen zu einem Wasserbett [Beitrag #122433 ist eine Antwort auf Beitrag #122424] Mo, 06 November 2006 10:32 Zum vorherigen Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich kaufe und verkaufe ja auch gerne bei ebay. aber so eine "große" anschaffung möchte ich doch lieber gut beraten im fachhandel tätigen.


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Vorheriges Thema: Tupperware
Nächstes Thema: Was ist hier eigentlich passiert?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Apr 24 11:57:24 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02764 Sekunden