Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Schoko-Nikoläuse
Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130671] Sa, 16 Dezember 2006 08:41 Zum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Ein Thema, das mir alle Jahre wieder zu Weihnachten und Ostern auf der Seele brennt: Die Unmengen von Schokolade, die man von Familie und sonstigen Menschen geschenkt bekommt.

Was mein Freund und ich dieses Jahr zu Nikolaus bekommen haben, kann man in Kilos zählen. Mehrere 300-Gramm-Nikoläuse und noch ein paar kleinere, ein halbes Pfund Mozartkugeln, sonstige Schoko-Eier, Schoko-Glöckchen und was es da noch alles gibt.

Nicht, dass man in der Vorweihnachtszeit schon genug mit den Plätzchen und Lebkuchen beschäftigt wäre...zu Nikolaus wird man noch systematisch mit Tonnen von Schokolade bombardiert. Übrigens genau wie an Ostern. An diesen Schokoladen-Wahnsinn, den uns diverse Osterhasen beschert haben, kann ich mich auch noch lebhaft erinnern.

Ich bekomme da allmählich Agressionen, weil die Leute eigentich wissen, dass ich mit meinem Gewicht hader und ich auch sichtbar zugenommen habe. Aber auch für "normale Menschen" ist es doch nicht erstrebenswert, sich tonnenweise Süßkram einzuverleiben.

Ich hasse es und ich weiß von vielen, dass sie es ebenso hassen, so völlig übertrieben mit Süßigkeiten eingedeckt zu werden. Selbst verschenke ich sowas auch nicht mehr, weil ich weiß, dass die Leute versuchen, es im Büro an die Kollegen weiter zu geben, dem Nachbarskind zu schenken etc.

Was macht Ihr mit dem Zeug?

Ich glaube, ich mache demnächst mal eine Nikolaus-Schlacht hinten im Garten und lasse die Trümmer in der Restmülltonne verschwinden. Egal, von welchen Edelmarken...oder ich stell sie den Schenkenden zurück vor die Tür. Sollen die doch davon fett werden. Twisted Evil

Und noch ein allgemeinerer Aspekt: Geschürt wird das natürlich auch von der Lebensmittelindustrie und dem Angebot in entsprechenden Läden und Kaufhäusern. Neulich traf mich im Karstadt echt der Schlag: diese zum Teil meterhohen Berge an Schokokram. Wer soll das alles essen? Diese Perversionen der Überflussgesellschaft gehen mir auf den Keks. Und wer will, kann sich an der McDonalds-Filiale eine Ecke weiter dann noch den Mega-Super-XXL-drei-mal-so-viel-Käse-Burger holen.

Das extreme Fressen bricht überall aus. Wo soll das noch enden? Rolling Eyes Wie sollen (gerade Kinder, die da erst reinwachsen), ein Gefühl für einen normalen Kalorienbedarf und für normale Portionen kriegen, wenn es in dem Überfluss und der ganzen XXL-Entwicklung sogar Erwachsenen schwer fällt?

[Aktualisiert am: Sa, 16 Dezember 2006 08:53]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130672 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Sa, 16 Dezember 2006 08:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Kannst du diesen Menschen nicht einfach mal sagen, dass sie keine Schokolade schenken sollen? Sie meinen es ja sicher nicht böse, sondern es gehört irgendwie dazu. Schließlich können sie ja auch nicht wissen, dass diverse andere Leute das gleiche tun. Gerade wenn es die Familie ist, sollte sich doch drüber reden lassen. Und wenn sie es nicht akzeptieren sollten, dann wirfst du es eben weg. Klar ist es immer doof, Sachen weg zu werfen, die man geschenkt bekommt, aber wenn du anständig vorher mit ihnen geredet hast und ihnen sagst, dass du es eh nicht isst, dann bleibt ja nur das übrig. Denn anderweitig verschenken - dann wärst du letztlich ja nicht besser als die, die es überhaupt geschenkt haben Wink.

Und den Burger um die Ecke brauchst du ja auch nicht essen, wenn du es nicht möchtest. Nur man kann ja schlecht den Leuten unterstellen, dass sie erst mal sich mit Tonnen von Schokolade eindecken, und anschließend den Burger essen gehen. Es gibt halt in Deutschland ein sehr reichhaltiges Angebot, wo sich jeder aussuchen kann, was er essen möchte. Zumal man bei McDonalds und Co ja auch durchaus einen frischen Salat kaufen kann Wink.

Ich glaube, generell sollte man das Angebot nicht verteufeln. Wenn man für sich selbst weiß, was man isst und was nicht, kann einem das anderweitige Angebot doch eigentlich egal sein.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130673 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Sa, 16 Dezember 2006 09:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Ich habe es schon oft gesagt in den letzten Jahren. Bei der Familie meines Freundes habe ich es mittlerweile aufgegeben. Und mein Freund existiert ja auch noch. Der will es nicht weg werfen. Wenn man es immer so "einfach lassen" könnte, hätten nicht so viele Menschen Probleme mit Übergewicht.

Theoretisch stimmt das natürlich, was du schreibst. Man muss das alles nicht essen. Ich will das Angebot auch nicht verteufeln oder verbieten, aber diese immer extremere Entwicklung finde ich einfach bedenklich (ich selbst esse übrigens keine XXL-Burger, das sollte nur ein überspitztes Beispiel sein).

Der Zusammenhang zwischen üblichen Portionsgrößen und Gewichtsproblemen in den jeweiligen Ländern ist eindeutig.

Theoretisch ist es immer möglich, sich so zu ernähren, wie man möchte. Die Frage ist nur, wie schwer es einem gemacht wird und gerade Kinder denken noch nicht so "differenziert". Nicht nur aus dem Grund sehe ich diese Überfluss- und Wegwerfgesellschaft kritisch.

Aber nochmal zu meinem Hauptthema:

Zitat:

Denn anderweitig verschenken - dann wärst du letztlich ja nicht besser als die, die es überhaupt geschenkt haben Wink.


Eben. Das sehe ich ganz genauso, aber so machen es doch viele. Mehr, als dass ich das alles irgendwie "ulkig" finde und ein bißchen paradox, wollte ich damit auch nicht sagen. Es wird einem damit nicht gerade leichter gemacht.

[Aktualisiert am: Sa, 16 Dezember 2006 09:22]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130675 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Sa, 16 Dezember 2006 09:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Ja, das stimmt schon. Ich habe hier ein "erwachsenes Kind", wo ich auch momentan nur den Kopf schüttel, weil er um die Weihnachtszeit Schokolade vertilgt, das ist schon nicht mehr normal. Aber er ist absolut nicht übergewichtig, von daher ist das nicht so bedenklich.

Aber generell denke ich, greift hier bei deinem Beispiel wieder genau das, was wir hier alle lernen wollen - nämlich der gesunde Umgang mit solchen Dingen. Bei mir ist es oft nach dem Motto "Aus den Augen, aus dem Sinn". Oft bekomme ich wirklich Appetit auf McDonalds, wenn ich das große leuchtende "M" irgendwo sehe. Aber 5 Minuten später ist es vergessen. Genauso ist es dann auch beim Einkaufen, wenn man mit dem ganzen Weihnachtskram überflutet wird. Hier zu Hause stehen natürlich nun auch Kekse oder Weihnachtsteller, und man hat es quasi immer vor Augen. Aber ich merke an mir, dass ich da eigentlich nur zugreife, wenn ich zu lange nichts gegessen hab und das Essen noch auf unfertig auf dem Herd steht. Und das ist dann wieder mein Fehler, eben weil ich zu lange nicht gegessen hab.

Allerdings ist es bei mir auch so: Ich hab zu Nikolaus vom Schatz ein riesen Milka-Herz bekommen, mit diesen Nougat-Herzen. Das steht bis heute ungeöffnet hier, weil ich mich zum Anfang der Adventszeit schon mit Schoki wieder überfressen hab.

Ich glaube, man kann schon lernen, dass einen dieses überdimensionale Angebot mehr oder minder kalt lässt. Aber du hast schon recht, es wird einem schwer gemacht.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130680 ist eine Antwort auf Beitrag #130675] Sa, 16 Dezember 2006 10:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich verstehe was libelle meint. es ist generell ein problem, in welchen menge alles in unser überflussgesellschaft angeboten wird und auch weggeworfen wird. es fällt nur besonders in so seiten wie weihnachten und ostern auf. andererseits denke ich aber auch so wie anna. erstens meint es keiner böse, weil man in den moment, in dem man etwas für einen anderen kauft, wirklich nur seinen schoko-nikolaus sieht und dem anderen damit eine freude machen möchte. keiner denkt darüber nach, dass es bereits jede menge andere auch getan haben und der eigene schoko-nikolaus gar nicht mehr das ist was er sein soll, nämlich etwas besonderes und unter den vielen anderen dingen einfach unter geht. ich finde aber auch, dass es schon einen kleinen umschwung in der lebensmittelindustrie gegeben hat. immer mehr restaurants und selbst auch lebensmitteldiscounter bieten wellness-food, also fettreduzierte und kalorienärmere lebensmittel an. selbst bei mcD und bk gibts doch ein "diät-angebot". wer es dann trotzdem nicht an nimmt und lieber zum xxl-burger greift, ist selber schuld. so wie ich denke, dass 99% der leute, die übergewichtig sind (und das nicht durch eine krankheit), selber schuld daran sind, weil sie zu viel zu schlecht gegessen haben. ich weiss bei mir 100%, dass ich an meinem gewicht selber schuld bin.
ich zb. hab meine nikolaus-schokolade meinem freund mit zur arbeit nehmen lassen, weil die "erwachsenen" jungs das sehr gerne essen und wohl selber zu hause nicht bekommen haben, sonst würde die ja nicht so herzhaft zu greifen.



2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130683 ist eine Antwort auf Beitrag #130680] Sa, 16 Dezember 2006 10:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
die_nicky1976 schrieb am Sat, 16 December 2006 10:40

weil die "erwachsenen" jungs das sehr gerne essen und wohl selber zu hause nicht bekommen haben, sonst würde die ja nicht so herzhaft zu greifen.


*Lach* Dann musst du mal meinen "erwachsenen Jungen" kennenlernen. Der bekommt zu Hause mehr als genug davon und würde trotzdem ohne weiteres herzhaft zugreifen Laughing

Aber ich stimme dir zu. Es gibt fast überall Alternativen, nur wenn man ehrlich ist gehört das ungesunde Zeugs einfach ab und an mal dazu. Sowohl die Schoko-Nikoläuse zu Weihnachten, die Osterhasen zu Ostern und der Burger bei McDonalds. Da bin ich auch ehrlich, wenn ich zu McDonalds gehe, kaufe ich mir da keinen Salat. Denn den bekomme ich selbst genauso frisch und lecker hin. Ich gehe dorthin, weil ich einfach mal richtig Lust auf einen ungesunden Burger habe (allerdings auch nicht xxl Wink ).
Das meinte ich ja im vorherigen Beitrag. Man muss halt lernen, genussvoll und vernünftig mit dem Angebot der Dickmacher umgehen. Und je mehr man damit konfrontiert wird (wie um diese Jahreszeit), um so schwerer ist es, sich zusammen zu reißen. Je nach dem, wie man überhaupt auf Süßigkeiten abfährt. Und da muss ich von Glück sagen, dass ich da nicht so wahnsinnig anfällig bin. Bei mir liegts dann doch eher an den deftigen Dickmachern Rolling Eyes


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130684 ist eine Antwort auf Beitrag #130683] Sa, 16 Dezember 2006 10:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
da stimme ich dir voll und ganz zu. ich möchte auf einen burger oder mal etwas aus der pommesbude auch nicht verzichten. aber ich gönne es mir halt seltenen und mit bedacht. gestern zb. auf der weihnachtsfeier hab ich seit langem mal ein eis MIT sahne zum nachtisch gegessen. man genießt das ganz anders als vorher. ebenso wie die bratwurst auf dem weihnachtsmarkt. ich habe seit meiner ernährungsumstellung gemerkt, dass man lebensmittel ganz anders wahr nimmt/schmeckt als vorher. jede diät und/oder ernährungsumstellung, wenn man abnehmen möchte, hat mit disziplin zu tun. da ist doch so ein schokoberg schon eine herausforderung. ich muss für mich zugeben, dass mir diese disziplin momentan fehlt. aber ich stehe dazu. ich kann es nicht auf andere schieben, dass ich mir kekse, schokolade usw. einschiebe Very Happy Very Happy


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130698 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Sa, 16 Dezember 2006 13:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Ich seh diese überdimensionalen Großpackungen auch mit Schrecken.

Ich würde mir mehr Schokolade zwischendurch gönnen, wenn es die in kleinen Portionen gäbe, aber meist gibt's ja nur 100g und aufwärts oder mal 40g...was ich immer noch viel finde. So kleine Täfelchen oder Ähnliches gibt's dann gleich noch im 5er Pack...ja toll...das hilft MIR auch nicht weiter, weil dann ist es da und lächelt mich immer an, also halte ich es so wie Anna "Aus den Augen aus dem Sinn". McD und Co ignorier ich einfach....da hab ich auch absolut kein Problem mit.

Aber selbst bei den normalen, alltäglichen Lebensmitteln (Käse, Wurst etc... gibt es nur so große Packungen. Da mein Freund und ich zur Zeit ca. 3 mal die Woche zusammen frühstücken (Wurst, Salami, Käse, körniger Frischkäse, Buko (o,1%) Fett) fliegt bei uns auch regelmäßig essen weg, weil es einfach zu viel ist und schlecht wird bevor wir es aufbrauchen.
Wir gehen deshalb immer mehr und mehr dazu über frische Sachen zu kaufen (Käse an der Käsetheke), aber manches gibt's halt nicht so wie wir das wollen (fettarme Wurst zum Beispiel).

Das kommt aber alles durch die Mentalität "besser Quantität als Qualität" gerade in den sozial schwächeren Kreisen, was ja auch teilweise verständlich ist.
Ich habe auf einem Blog zur gesunden Ernährung gelesen, dass in Amerika nun ja die Kalorienangaben bei McD und Co auf der Karte stehen müssen. Das ist schön und gut, aber die Leute, die sich davon massenhaft Ernähren wissen mit den Zahlen gar nix anzufangen und die die es wissen essen größtenteils eh was anderes.
Das heißt das Wichtigste ist aufklärung. Es gehört nicht viel dazu zu verstehen, dass wenn man ungefähr 2000kcal pro Tag essen darf ein Burger mit knapp 1000kcal nicht jeden Tag drin ist.

Man sollte dazu übergehen diesen ganzen Ernährungskram vor allem Kindern in den Schulen beizubringen und die Eltern mit einzubeziehen...zum Beispiel mit Projekttagen, wo Kinder ihre Ergenisse abends den Eltern vorstellen oder so etwas.

Es ist so ein großer Problemfaktor geworden, dem die meisten von uns auch unterlagen, aber durch Verstnad wieder rausgefunden haben.
Ich meine, einige Kilo Übergewicht sind auch kein Problem, außer vielleicht für einen persönlich aber wenn's dann ins massive Übergewicht geht wird es zum großen Problem und immer schwieriger da raus zu finden und der 200g Weihnachtsmann ist da auch keine Hilfe oder die Großpackung Billigwurst.

Klar sind die Großpackungen scheinbar billiger, aber doch auch nur weil man auch für 3 von der Wurst ist. Würde man von allen Sachen nur das Essen, was man wirklich benötigt, also mit gesundem Augenmaß, dann würde doch eher die kleine Packung mit qualitativ hochwertiger Wurst, die zwar pro 100g teurer ist, aber im Endeffekt billiger wär, da man ja weniger davon isst, in Frage kommen.

Ein weiterer Aspekt:
Mein Freund hat ja nun über 40kg in seinem Leben abgenommen (die letzten 25kg mit mir auf gesunde Weise=Ernährungsumstellung)...hat noch knapp >25 BMI (früher 38) und das hat er auch seinem Arzt erzählt, welcher ihn dann wegen Magenproblemen zu einem Spezialisten geschickt hat...dieser wußte das dann natürlich auch.
Der Magen ist in Ordnung, man konnte nix auffälliges finden (Diagnose: Reizmagen).
Zur Besprechung des Ergebnisses wieder beim Hausarzt. Er las ihm dann vor, was meinem Freund von dem Spezialisten empfohlen wurde: "Diät mit begleitender Ernährungsberatung."........Bitte???? Hat der auch nur einmal in die Patientenakte geschaut oder nur ein 08/15 Formular ausgefüllt???

Bei solchen Ärzteempfehlungen kann man doch nur den Kopf schütteln...sie empfehlen meinem Freund, der über 40kg auf gesunde Weise abgenommen hat, eine Ernährungsumstellung weil er 2kg zu viel auf den Rippen hat und Leute die seit Jahren massives Übergewicht haben werden mit Tabletten vollgepumpt und sehen höchstens mal den erhobenen Zeigefinger???

Oh je, ich hör mal auf. Bin auch etwas vom thema abgewichen, sorry Embarassed



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130700 ist eine Antwort auf Beitrag #130698] Sa, 16 Dezember 2006 13:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
großpackung sind nur dann billiger, wenn man sie wirklich auf isst und nicht die hälfte wegschmeißen muss, weils schon abgelaufen ist oder ähnliches. doch das sehen viele leute nicht. wir kaufen öfter mal frische an der wursttheke und dann nur so viel, wie wir auch brauchen. klar kaufen wir auch abgepackte sachen, aber dann in kleinerer auswahl.
ich glaube eltern erst aufzuklären, wenn die kinder schon in der schule sind, ist wohl zu spät. es gibt so viele dicke kleinkinder. die eltern sagen dann immer, ist noch babyspeck, der verwächst sich noch. bei manchen scheint das ja auch zu stimmen, aber bei vielen nicht. ich fänd es gar nicht mal so schlecht, wenn schon eltern nach der geburt oder während der schwangerschaft ein ernährungskurs für kinder angeboten würde. aber wer würde das angebot in anspruch nehmen. wohl nur solche eltern, die sich selber schon von hause aus dafür interessieren und gesünder ernähren.



2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130702 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Sa, 16 Dezember 2006 14:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Das mit dem Kurs in der Schwangerschaft ist super....ich meine, die Mutter hockt doch eh alle 2 Tage beim Arzt, da kann er ja während dem Ultraschall gleich ein paar Worte sagen.

Auch in der Zeit im KH wäre das möglich. Da werden ja den Müttern so die Handgriffe gezeigt und die Hebamme kümmert sich etc.
Ich denke damit wäre vielen Kindern geholfen!



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130704 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Sa, 16 Dezember 2006 14:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Interessante Beiträge. Nicky, finde ich toll, dass du so eindeutig dazu stehen kannst, dass DU für das verantwortlich bist, was du isst. Im Grunde sehe ich das genauso, vernunftsmäßig, aber emotional geht es mir dann manchmal anders. Da ärger ich mich einfach über das "nicht mitdenken" meiner Mitmenschen und das ignorieren von Bitten. Da werde ich manchmal ganz trotzig, wünsche mir mehr Unterstützung und neige dann auch dazu, die Schuld auf andere zu schieben, wenn die Unterstützung und das "mitdenken" ausfällt. Rolling Eyes Ich denke, in diese Richtung ging auch Annas Hinweis.

Übrigens: niemals würde ich mir einen Salat bei McDonalds bestellen. Das sind einfach keine Salat-Spezialisten und wenn schon McDonalds, dann ein Hamburger Royal TS. Es ist aber auch so, dass die Gegensätze immer krasser werden. Auf der einen Seite der Light-Salat, auf der anderen Seite der XXL-Burger.

Diese Entwicklung fällt mir auch in den Supermärkten auf: Light-Käse oder Doppelrahmstufe. Das Feld dazwischen wird schmaler, auch bei den Joghurts zum Beispiel. In den USA ist es ja ganz ähnlich. Fette Torten neben den low-fat und low-carb-Produkten. Wo bleibt das ganz "normale Essen"? (jetzt auch wieder überspitzt, nur um die Entwicklung zu kennzeichnen). Ich glaube schon, dass die westliche Gesellschaft eine Art kollektive Essstörung hat. Noch nie gab es so viele Magersüchtige und Fettsüchtige auf einem Haufen, ich glaube, die wenigsten Menschen haben wirklich ein völlig unbeschwertes Verhältnis zum Essen. Und das verdeutlichen meiner Meinung auch die krassen Gegensätze im Lebensmittelangebot.

Das mit der Wurst aus der Großpackung sehe ich übrigens genauso. Mein Freund kauft immer die Salami vom Aldi und haut sich die Salamischeiben zwischendurch auch mal ohne Brot rein. Das würde man mit einer hochwertigen Salami vom Metzger so nicht machen und so wäre sie absolut gesehen auch nicht teurer, völlig richtig.
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130706 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Sa, 16 Dezember 2006 14:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Ich bin grad auch ein bisschen böse auf meine Umwelt.

Ich bin nicht schlank würde ICH sagen, sondern "normal" (was auch immer das heißt.
Aber meine ganze Verwandschaft meint mir einreden zu müssen, dass ich zu wenig esse und doch schon so dünn bin.
So etwas kommt auch grad von denen die selber wirklich schlank sind.
Letztens auf der Familienfeier meinte ich dann noch, dass ich noch nicht zufrieden bin und da ging gleich der Protest los...aber es ist doch meine Sache ich hab einen BMI von 24,xx...hätte ich den schon immer gehabt würde niemand sagen ich esse zu wenig oder würde etwas sagen wenn ich noch 5kg abnehmen wollen würde...aber jetzt wo ich merklich schlanker geworden bin, soll ich plötzlich kein normales Essverhalten haben???

Ich bin mir sicher, dass keiner darauf Rücksicht nimmt, dass ich nicht sooo gern Süßes haben möchte...ein bisschen ist ja auch ok, aber ich werde es wahrscheinlich massenweise bekommen!



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130708 ist eine Antwort auf Beitrag #130704] Sa, 16 Dezember 2006 14:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich würde auch nie einen salat bei mcD bestellen. ich meinte nur, dass eine ausweichmöglichkeit gegeben wäre. ich fahr auch nur nach mcD oder zur pommesbude, wenn ich auch soetwas essen möchte. so meinte ich das.
ich weiss auch was du meinst, mit der unterstützung anderer. hab mich ja selber schon darüber beklagt, dass mein freund neben mir auf dem sofa liegt und pralinen oder trüffel ist und mir die unter die nase hält und fragt ob ich auch eine möchte, obwohl er weiss dass ich abnehmen möchte. aber letztendlich bin ich die jenige, die zu greift oder nicht. so meinte ich das. sicher ist unterstützung von anderen, indem man erst gar nicht in versuchung geführt wird, sehr sehr wichtig und hilfreich. im endeffekt sind es unsere charakterschwächen, die uns zu essstörungen führen. es gibt immer noch viele menschen, die sich gut und normal ernähren und weder dick noch magersüchtig sind. die sind wohl in dem bereich sehr stark und konsequent. von denen haben wir ja auch einige hier bei uns im forum, siehe förmchen und mema, die ihre schwächen erkannt und es geschafft haben, abzunehmen und sich gut zu ernähren. wenn man mal einbrüche hat, so wie jetzt zur winter-/weihnachtszeit, wie zurzeit viele im forum, ist das völlig in ordnung finde ich. man darf nur nicht wieder zu sehr in alte gewohnheiten verfallen und sein ziel ausser augen verlieren. ich habe vor einiger zeit einen bericht über ein übergewichtiges mädchen bei fit for fun gesehen. da stimmt einfach das psychische verhältnis zu nahrungsmitteln nicht. das fand ich sehr interessant und hab mich ein stück weit wieder gefunden. sie hatten weder ein augen für die richtigen portionen noch konnte sie reste wegschmeißen geschweigedenn hatte sie ein sättigungsgefühl, usw.



2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130709 ist eine Antwort auf Beitrag #130708] Sa, 16 Dezember 2006 14:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
@nanni:
vielleicht sehen deine verwandten so etwas wie eine konkorrenz in dir und gönnen dir deinen erfolg nicht. ich hab so ein bisschen das gefühl, meiner nachbarin gehts so.



2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130710 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Sa, 16 Dezember 2006 14:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Ich denke nicht dass sie es mir nicht gönnen, sie haben ja schon gesagt, dass ich gut aussehe etc.
Sie glauben nur nicht, dass es daran liegt, dass ich jetzt gesund esse und früher halt ungesund und zuviel.
Sie sehen mich mit anderen Augen und nicht objektiv....verstehst Du was ich meine???



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130711 ist eine Antwort auf Beitrag #130710] Sa, 16 Dezember 2006 14:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
vielleicht haben sie angst, dass du eine essstörung bekommst oder können es nur schwer glauben, dass das was du geschafft hast, gesund geschafft hast. man steckt in den köpfen anderer einfach nicht drin


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130831 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] So, 17 Dezember 2006 14:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Leute Smile

Also, ich habe herausgefunden, es ist alles eine Frage der Erziehung und der Konsequenz. Das läuft bei mir wie folgt: Bereits im Herbst fange ich an, selbstinitiativ die als manische Schenker bekannten Leute bei jeder Gelegenheit dahingehend zu erziehen, daß ich keinen Süßkram will, weil ich das sowieso nicht mehr esse oder es mir bei Bedarf lieber selbst kaufe, in einer Menge, die ich auch tatsächlich und wirklich esse. Auf Zuwiderhandlungen folgt dann die beinharte Konsequenz, beispielsweise drücke ich den Leuten Jahr für Jahr das Zeugs demonstrativ wieder zurück in die Hände, bis sie es irgendwann begriffen haben, oder ich lasse es liegen und nehme es nicht mit, notfalls stopfe ich es denen eigenhändig und vor deren Augen in ihre Taschen zurück, im äußersten Notfall begleitet von meinem bewährten und hocheffizienten Fall-Gefälligst-Tot-Um-Blick. Ich kann nur sagen, es wirkt! Es liegt an mir, die Kontrolle über mein Leben zu behalten, wenn ich waschlappig und weicheierisch vorgehe, dann sollte ich mich hinterher lieber nicht über anderer Leute Verhalten beklagen, das wäre nicht fair!
Zitat:

Libelle :
In den USA ist es ja ganz ähnlich. Fette Torten neben den low-fat und low-carb-Produkten. Wo bleibt das ganz "normale Essen"?

Es gibt die verschiedensten Nahrungsmittel, diese Vielfalt, das ist das ganz "normale Essen", jedem das seine! Torten für den einen, LowFat für den anderen. Berge von Schoko-Weihnachtsmännern, SuperSizeMe, Rohkost, Tofu, Algen und nur jeden zweiten Tag jeweils ein einziges TicTac für das Supermodel. Deine Wahrnehmung kann ich nicht teilen, weder in Deutschland noch in den USA ist das "normale Essen" von den aufgebauschten und reduzierten Varianten bedrängt oder verdrängt worden. Das einzige was sich geändert hat, ich muß jetzt genauer hinschauen, was was ist und meinen Shoppingwünschen entspricht und dieser Aufwand verändert meine Wahrnehmung, wo ist denn nun mein gewohntes Produkt zwischen all den neuen LowFat und LowCarb-Produkten.
Zitat:

Libelle :
Ich glaube schon, dass die westliche Gesellschaft eine Art kollektive Essstörung hat. Noch nie gab es so viele Magersüchtige und Fettsüchtige auf einem Haufen, ich glaube, die wenigsten Menschen haben wirklich ein völlig unbeschwertes Verhältnis zum Essen.


Das kann ich so nicht nachvollziehen, zumindest nicht, wenn ich zuende denke. Ich hatte im Laufe meines Lebens auf diversen Reisen die Gelegenheit, die Eßgewohnheiten in anderen Kulturkreisen kennenzulernen. Ich habe dabei gelernt, daß viele Menschen kaum Auswahl bei der Nahrung haben - wenn sie denn überhaupt etwas zu Essen haben - und stelle fest, daß dies im Westen genauso der Fall ist, denn Nahrungsmittel die ich für bedenklich halte, sind oftmals beispielsweise billiger oder reichlicher vorhanden, nicht selten nur aufgrund versteckter staatlicher Subventionierung, Beispiel EU. Magersucht und Fettsucht sind nicht auf westliche Kulturkreise beschränkt, es gibt Regionen auf der Welt, wo Überernährung ein noch viel größeres Problem darstellt als im westlichen Kulturkreis, Beispiel Südpazifik. Aus meiner Sicht haben die meisten Menschen - egal wo auf dem Globus - ein unbeschwertes Verhältnis zum Essen, sie machen sich einfach keine Gedanken, müssen es nicht oder futtern einfach das was vorhanden ist, wenn sie dabei fett werden, dann werden sie eben fett, wo ist das Problem. Und genau da liegt das Problem, es entwickelt sich aus dem unbeschwerten Verhältnis zum Essen, Beispiel China. Ich glaube, nur ein ganz kleiner Teil der Menschheit kann sich wirklich lebenslang "unbeschwert" ernähren, ohne sich darüber Gedanken machen zu müssen. Die meisten Menschen müssen auf ihre Ernährung achten, um nicht abzumagern beziehungsweise aufzublähen. Wenn also jemand seine eigene Ernährung als "unbeschwert" darstellt, empfindet oder was auch immer, dann laufen alle anderen Menschen Gefahr eine Eßstörung aufgedrückt zu bekommen? Naja, diesen Gedankengang kann ich dann schon nachvollziehen.
Zitat:

Libelle :
Ich bekomme da allmählich Agressionen, weil die Leute eigentich wissen, dass ich mit meinem Gewicht hader und ich auch sichtbar zugenommen habe.


Also is' nix mehr, mit der "unbeschwerten" Ernährung, oder anders ausgedrückt, die "unbeschwerte" Ernährung war nur eine Illusion, auf die eine Gewichtszunahme folgte, oder nocheinmal anders ausgedrückt, die eigentlich zufrieden und glücklich machen sollende "unbeschwerte" Ernährung mündet in einem Zustand des Unwohlseins und Unglücklichseins? Hmm, ...

P.S.I : Das Schenken von Süßwaren zu besonderen Anlässen ist kein deutsches oder westliches Phänomen, in vielen Staaten von Indien bis weit in den pazifischen Raum gehört es zum guten Ton, als Gast Süßfutter oder irgendwelche Fressalien mitzubringen. Ein grundlegend ähnliches Verhalten wird auch bei den Bonobo's beobachtet, das sind Menschenaffen, eine Shimpansen-Art. Es besteht rein soziologisch also kein bedingter Zusammenhang zwischen navidaden Schoko-Weihnachtsmänner-Bergen und der Überflußgesellschaft, letztere vergrößert zwangsläufig nur die mitgebrachten Mengen.

P.S.II : Schoko-Nikoläuse finde ich übrigens ziemlich cool, obwohl ich kein Christ bin und somit auch kein Weihnachten feiere. Jaja, eigentlich sollte dieser Umstand mich vor dem Bombardement mit Süßwaren zu bestimmten Jahreszeiten bewahren, doch tut es nicht. Und warum? Weil jeder seinen eigenen oder irgendeinen Kollektiv-Maßstab ansetzt und glaubt, ach der Jan, der ist blond und blauäugig, also feiert er Weihnachten, kauf' ihm 'was Süßes, damit er um Himmels Willen kein Sixpack bekommt oder gar bulimisch wird! Andere Leute übernehmen die Kontrolle über meine Ernährung, Hallooooo, ... Wo bin ich denn hier?!

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130842 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] So, 17 Dezember 2006 19:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hallo Jan,

du hast viele meiner Zusätze / Einschränkungen / Zugeständnisse, die ich bei meinen Aussagen gemacht habe, nicht beachtet. Bei einem Zitat hast du sogar bewusst meinen Hinweis, dass es absichtlich überspitzt ausgedrückt war, nicht mitzitiert. Darauf jetzt nochmal erklärend / rechtfertigend zu reagieren, macht keinen Spaß. Mein Beitrag war absichtlich auch übertreibend und teilweise ironisierend geschrieben, um Probleme zu schildern, mit denen Leute, die abnehmen wollen, zu kämpfen haben.

Wenn es nur nach deiner Art und Weise ginge, Gewichtsprobleme in den Griff zu bekommen, dann müsste man hier nicht mehr über irgendwas diskutieren, sondern einfach unter viele Beiträge schreiben:

Dann iss es doch nicht!

Gaaanz einfach.

[Aktualisiert am: So, 17 Dezember 2006 19:59]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130844 ist eine Antwort auf Beitrag #130842] So, 17 Dezember 2006 20:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
atax ist gerade offline  atax
Beiträge: 11034
Registriert: Oktober 2006
Ort: bei Soltau
Senior Member
huhu libellchen ärger dich doch nicht Rolling Eyes ignoriere doch einfach seine beträge er will doch eh immer nur provozieren egal wo er schreibt grüssle atax

GEWICHT am 01.09.2006 : 72 kg
Anfang ( hier im Forum ) : 23.09.2006
Gewicht : 68,5kg
Grösse : 1,55 m

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/19539/.png


Das Glück ist das Einzige was sich verdoppelt , wenn man es teilt !!

Wenn Du spürst, dass Dir Dein Weg, den Du gehst, nicht behagt,

dann kehre nicht um oder verharre, sondern schlage einen neuen Weg ein.

Wachsen kannst Du nur im Weitergehen


Mein Fotoalbum :
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/t/2332/1057/

http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/15941/2210/


Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130847 ist eine Antwort auf Beitrag #130844] So, 17 Dezember 2006 20:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
kann mich atax nur anschließen. nicht ärgern. jan hat immer seine sichtweise und akzeptiert keine andere. ich habs gar nicht erst gelesen, weil ich andere beiträge von ihn kenne und mittlerweile weiss wie er denkt und schreibt.


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130866 ist eine Antwort auf Beitrag #130847] So, 17 Dezember 2006 20:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
die_nicky1976 schrieb am Sun, 17 December 2006 20:11

kann mich atax nur anschließen. nicht ärgern. jan hat immer seine sichtweise und akzeptiert keine andere. ich habs gar nicht erst gelesen, weil ich andere beiträge von ihn kenne und mittlerweile weiss wie er denkt und schreibt.


dito Smile



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130900 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mo, 18 Dezember 2006 09:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Moise ist gerade offline  Moise
Beiträge: 92
Registriert: September 2006
Member
Hallo Ihr Süßen Very Happy ,
hab gerade Eure Diskussion durchgelesen und da fiel mir doch noch ein Kommentar ein: Ich weiß nicht, ob das wirklich geht, aber vielleicht sammelt Ihr den Süßkram und gebt ihn irgendwo ab, z.B. bei der Tafel e.V. Die verteilen das Zeug dann weiter an die, die sich das nicht leisten können. Man müsste sich natürlich vorher informieren, ob das einfach so geht, aber wäre doch praktisch: Ihr müsst das Zeug nicht essen, die Verwandtschaft ist glücklich und man tut noch was Gutes Very Happy .
Unbeschwerte Ernährung = Illusion [Beitrag #130942 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mo, 18 Dezember 2006 13:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Libelle Smile

Zitat:

Libelle :
du hast viele meiner Zusätze / Einschränkungen / Zugeständnisse, die ich bei meinen Aussagen gemacht habe, nicht beachtet. Bei einem Zitat hast du sogar bewusst meinen Hinweis, dass es absichtlich überspitzt ausgedrückt war, nicht mitzitiert.


Ich habe mir angewöhnt, jeden Beitrag mehrmals zu lesen, bevor ich darauf reagiere, so entgeht mir nichts.

Würde es denn etwas daran ändern, daß Leute meine Zeilen als Provokation auffassen, wenn ich denen regelmäßig beispielsweise ein "überspitzt formuliert" anhinge? Was als Provokation aufgefaßt werden will, wird es wohl auch. Somit können und brauchen Deine Zusätze / Einschränkungen / Zugeständnisse nicht übertünchen oder abmildern, was Du denkst und welche Wahrnehmungen Du hast.

Im Thread Fühlt ihr euch wohl beim essen? wurde mir von verschiedenen Leuten zu verstehen gegeben, daß ich nicht normal sei, sondern gestört, weil ich meine Nahrung bilanziere, mich kontrolliert ernährere, diszipliniere und in Verzicht übe und kein per Definition normales und entspanntes Verhältnis zum Essen entwickle. Im selben Thread schreibt Osso ...
Zitat:


Thu, 09 November 2006 18:05
Trotzdem muss ich zugeben, das wenn ich die ZUnahme auf der Waage sehr, mich das doch ärgert. Irgendwie habe ich doch die Angst wieder mehr zuzunehmen, obwohl ich davon ausgehe das sie unberündet ist. Ich hoffe mal das wenn ich so eine normale Winterschwankung einmal durchgemacht hab, ich das entspannter sehe. Leider bin ich noch nicht so souverän

Wed, 15 November 2006 17:32
Mein Zeil ist es meinen Lebensstil mit Keativität und Inteligenz so zu ändern, das ich mir über die Frage des Gewichts keine Gedanken mehr machen muss. Die Verhaltensänderungen sollen eine Selbstverständlichkeit sein, deren es keinerlei exta Motivation bedarf.


Und dort beziehungsweise hier schreibt Libelle ...
Zitat:


Thu, 09 November 2006 16:54
ich habe vor meiner neuerlichen Zunahme auch fast drei Jahre mein Gewicht ohne viel "gedanklichen Aufwand" gehalten. Ich habe irgendwie "normal gegessen" und viel Sport gemacht, mehr nicht. War aber, obwohl das drei Jahre lang so ging, trotzdem nicht krisenfest. Eine Ausnahmesituation hat mich völlig in längst begraben geglaubte Gewohnheiten zurück katapultiert und mein Gewicht rauf katapultiert, wenn auch nur um sieben Kilo. Mehr noch als meine aktuelle Gewichtsabnahme interessiert mich, wie ich einer nächsten Phase in der Art (und die kommt sicher - that's life) begegnen kann, ohne gleich wieder zuzunehmen.

Sat, 16 December 2006 08:41
Ich bekomme da allmählich Agressionen, weil die Leute eigentich wissen, dass ich mit meinem Gewicht hader und ich auch sichtbar zugenommen habe.


Ich schließe daraus, daß es nicht so leicht ist, ein entspanntes Verhältnis zum Essen zu entwickeln, so wie ich den Eindruck habe, daß es in diesem Forum regelmäßig propagiert wird. Vielleicht kann es ja jemand nachvollziehen, daß ich mich nun ziemlich verarscht fühlen würde, wenn ich mir das alles was mir in besagtem Thread vom Forums-Kollektiv zugute geführt werden sollte auch tatsächlich zu Herzen genommen hätte.

Jedenfalls hat sich damit das Thema "unbeschwerte Ernährung" bei Menschen mit Tendenz zu unerwünschten ernährungsbedingten Körpergewichtsveränderungen für mich nun zum Abschluß gebracht. Es funktioniert offenbar nicht, es ist eine Illusion ...

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130954 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mo, 18 Dezember 2006 14:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20818
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Ich schließe daraus, daß es nicht so leicht ist, ein entspanntes Verhältnis zum Essen zu entwickeln, so wie ich den Eindruck habe, daß es in diesem Forum regelmäßig propagiert wird. Vielleicht kann es ja jemand nachvollziehen, daß ich mich nun ziemlich verarscht fühlen würde,

Jeder schreibt für sich !!! Ich habe nie behauptet das es einfach ist ein entspanntes Verhältnis zum Essen zu entwickeln.
Man kann sich auch anspruchsvolle Zeile setzen. Und zumindest für mich kann ich sagen das ich zwar nicht da bin, wo ich gerne wäre, aber doch schon ein erhebliches Stück weiter.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130967 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mo, 18 Dezember 2006 15:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Genau wie Osso seh ich das auch.
Niemand behauptet es ist leicht ein gesundes Verhältnis zur Ernährung und zu seinem Körper zu finden. Aber dafür braucht man trotzdem nicht den Kontrollzwang und Selbstkasteiung...denn das wäre ja auch nicht gesund.



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #130970 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mo, 18 Dezember 2006 16:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
irgendwie artet das schon wieder in die gleiche Diskussion aus, die wir in nem anderen Thread schon mal hatten Rolling Eyes

Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #131185 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mi, 20 Dezember 2006 10:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Jan, zwischen schwarz und weiß gibt es noch andere Farbstufen.

Mit "unbeschwertem Essverhalten" meine ich jedenfalls kein maßloses Fressen von pfundweise Schokolade. Ich glaube, du missverstehst da etwas. Auch habe ich nicht behauptet, dass ich ein unbeschwertes Verhältnis zum Essen HABE, sondern dass es mein Ziel ist, eins zu bekommen. Mein Beitrag war ein Beispiel für die vielen Schwierigkeiten, die bei diesem Versuch auftreten können.

Du hast offenbar mit gar nix Schwierigkeiten und für alles eine konsequente Lösung parat: Glückwunsch.

Den meisten geht es aber nicht so.

Damit möchte ich meinen Anteil an der Diskussion beenden. Aber vielleicht findet Jan ja bei seinen umfangreichen Recherchen noch ein paar alte Zitate, um mit scheinbar aufgedeckten Widersprüchen triumphieren zu können. Ein entspanntes Plaudern zum Thema abnehmen hört da allerdings für mich auf und diese verbissene Ernsthaftigkeit zum Thema "Schoko-Nikoläuse" würde ich bedauern.

[Aktualisiert am: Mi, 20 Dezember 2006 10:56]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #131189 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mi, 20 Dezember 2006 11:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Ich finde es sehr schade, wenn man aufgrund eines einzelnen Querschießenden sich an einer "Diskussion" nicht mehr beteiligt. Letztlich muss man auf sowas auch nicht reagieren. Es gibt immer und überall Menschen, die alles, was ein anderer sagt, auseinandernehmen müssen. Das ist in meinen Augen sehr destruktiv. Sicher kann sowas provozieren, doch ist das nicht letztlich genau das Anliegen eines solchen Menschen?

Kontroverse Diskussionen sind ja schön und gut. Nur ich finde nicht, dass man aus allem eine solche Diskussion machen muss. Letztlich entscheidet jeder, wie er auf eine solche Provokation eingeht und sich somit auf eine derartige Diskussion einlässt. Für mich ist es Kindergartenkram zu diskutieren mit Zitaten, von wegen "du hast gesagt...", "ja, aber darauf hast du dann gesagt...". Und verschiedene Threads zusammen zu würfeln, in dem man so zitiert, dass man erst mal wieder komplette andere Threads durchwühlen muss um zu verstehen, zeigt mir auch, dass gewisse Menschen nicht in der Lage sind, ihre Meinung frei zu formulieren, sondern letztlich auf ein "unglücklich ausgedrücktes Wort" warten, um eine erneute Diskussion in Gang setzen zu können.

Wenn man grad langeweile hat und etwas streitsüchtig ist, kann man sicherlich mal drauf eingehen. Ansonsten ist eine solche Art in meinen Augen nicht weiter beachtenswert. Nur schade, wenn genau dieser Mensch es nun zum zweiten Mal schafft, dass sich andere aus einem Thema heraus ziehen, die eigentlich eine ganz anständige Unterhaltung geführt haben.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #131206 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mi, 20 Dezember 2006 12:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20818
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich denke auch das man sich nicht verprellen lassen sollte. Da wir ja mit einer Aussnahme alle nicht perfekt sind Rolling Eyes
Sonst kännt man ja gar keine Diskussionen mehr um seine kleinen Schwächen führen und das wäre nun wirklich das Letzte.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #131239 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mi, 20 Dezember 2006 13:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
Osso, schön dass zumindest du einsiehst dass ich perfekt bin Laughing (ACHTUNG!!! IRONIE!!!)

Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #131240 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mi, 20 Dezember 2006 13:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Laughing Laughing Laughing Ich glaube er meinte mich Very Happy


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #131241 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mi, 20 Dezember 2006 13:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BloodyAngel ist gerade offline  BloodyAngel
Beiträge: 9789
Registriert: Dezember 2005
Ort: NRW
Senior Member
Anna hat Recht finde ich, schade das es nicht geht das man einfach nur "nett" darüber plaudert Rolling Eyes

Größe: 1,55m
Start: 85kg
Ziel: 55kg

Aktuell: 61,4 kg (-23,6kg)
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #131245 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mi, 20 Dezember 2006 14:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
goggles ist gerade offline  goggles
Beiträge: 1654
Registriert: Februar 2006
Ort: Wien
Senior Member
Dann will ich doch einfach mal nur munter drauflos plaudern und von mir erzählen: Wink Very Happy

Zum Nikolaus haben wir heuer ausgemacht, nur wenig Süßes zu schenken. Was auch eingehalten wurde.
Auf den Schoko-Adventskalender (den ich mir sonst immer selber schenke) hab ich heuer bewußt verzichtet. Der ist mir auch nicht im Geringsten abgegangen Cool
Hab auch so bisher schon genug Kekse gefuttert Wink

Für Weihnachten hab ich heuer den Wunsch geäußert nur wirklich gute Schokolade zu bekommen. Falls mir denn jemand eine schenken möchte.
Am liebsten von Zotter oder Coppeneur - dafür eben weniger Rolling Eyes Weil sie ja auch teurer ist. Aber ich habe lieber Qualität als Quantität.
Oder sie können mir auch Cranberrie-Trockenfrüchte besorgen. (die Liiieeeebee ich nämlich)

Außerdem hab ich auch ganz direkt gesagt ich möchte keine Milchschokolade sondern nur Edelherb (desto hochprozentiger desto besser Wink Laughing )

Wir werden ja sehen, ob sich jemand daran erinnert. Oder ob ich doch nur picksüße Milchschokolade bekomme (Milka *bääääh*)

Laughing Laughing Laughing


mein Tagebuch meine Pix meine Kochrezepte

Größe : 1,70 m
Start: 29.01.2006 > mit 89,8 kg
1. Ziel: U80: erreicht am 11.05.2006
2. Ziel: U75: erreicht am 09.07.2006
3. Ziel: Normal-BMI (bei 72 kg): erreicht am 7.10.2006
4. Ziel: U70: erreicht am 24.10.2006 Very Happy
U70 wieder erreicht am: 18.07.07
5.Ziel: U65
Traumgewicht: U60


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wfJD52z/weight.png
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #131262 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mi, 20 Dezember 2006 19:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Über Schoko-Nikoläuse diskutiere ich gerne weiterhin Wink nur das Hin und Her mit Jan wollte ich (von meiner Seite) für beendet erklären, weil es zu nichts geführt hätte.

Der Schokokram ist bei uns jetzt in einer Plastiktüte gelandet. Mein Freund will die Schokoladen-Armee nicht weg werfen...vielleicht passiert das ja irgendwann im Frühjahr, wenn die Nikolaus-Armee von dem Schokohasen-Rudel abgelöst wird.

[Aktualisiert am: Mi, 20 Dezember 2006 19:59]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #131268 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mi, 20 Dezember 2006 21:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dragonfly
Beiträge: 11698
Registriert: September 2004
Ort: Glückstadt
Senior Member
Ich hab jetzt nicht alles gelesen, wollte dazu nur kurz sagen, das man aus den Nikoläusen und anderen Schokosachen wunderbar leckeres Schokofondue mit viel frischem Obst und guten Freunden machen kann. Dann hat man net soooo viel und noch gesundes Obst dazu, außerdem machts Spaß.

LG Andrea


My Diary


The next time you think you are perfect,
try walking on water!







[Aktualisiert am: Mi, 20 Dezember 2006 21:38]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #131322 ist eine Antwort auf Beitrag #131268] Do, 21 Dezember 2006 12:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
die idee finde ich gar nicht so schlecht Very Happy


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #131416 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Fr, 22 Dezember 2006 10:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BigB ist gerade offline  BigB
Beiträge: 1146
Registriert: September 2006
Ort: Oberallgäu
Senior Member
ich verschenke viel weiter, verfuettere es an meinen Mann oder schicke es in den Irak zu anderen Soldaten ( ja kann man um die Jahreszeit machen, ist saukalt da).

Ansonsten gibt es fuer mich keine Lebensmittel die boese sind, sondern nur die Menge.....



http://swlf.lilyslim.com/ByzZp1.png
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #131565 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Sa, 23 Dezember 2006 14:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Amidala ist gerade offline  Amidala
Beiträge: 1423
Registriert: Juni 2006
Ort: Nähe FFM
Senior Member

Ich kriege auf der Arbeit viel Süßkram. Die Manager schenken halt einfach eine Schachtel Pralinen (oder andere Süßigkeiten) und denken, sie tun einem was Gutes. Nur wenn man eben von 10 Leuten Süßigkeiten bekommt, ist es doch ziemlich viel für einen alleine (oder auch für zwei). Und man kann zu denen nicht sagen, daß man keine Süßigkeiten will, das kommt nicht so gut.

Wir haben jetzt einen Teil der Süßigkeiten selbstgefuttert (weil es einfach zu lecker aussah/war) und einen Teil verschenke ich an Leute, die "es vertragen" können. Wink Dann freuen die sich und ich habe nicht mehr ganz so viele Kalorien, die ich zu mir nehmen "muß".

Meine Mum weiß ja mittlerweile, daß ich nicht mehr so viel Süßes will und sie hält sich auch dran (schenkt zumindest nicht mehr so viel Süßkram wie früher). Wink



Größe : 1,63 m
Re-Start: 06.08.2007 > mit 83,9 kg und dem Ziel, wieder in meine alten Jeans zu passen... Rolling Eyes
1. Ziel: U80
2. Ziel: U75
3. Ziel: U70
4. Ziel: 64 (BMI normal)
Traumgewicht: U60

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-r10701P_i5P_83.9_82.2_64_abs.png

Frauen haben nur eine Problemzone - zu kleiner Schuhschrank... Wink TB Pics
Re: Schoko-Nikoläuse [Beitrag #133035 ist eine Antwort auf Beitrag #130671] Mi, 03 Januar 2007 12:32 Zum vorherigen Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
Mein Mann und ich haben gestern alle von Weihnachten übriggebliebenen, von der Familie aufgeschwatzten oder einfach selbst mitgenommenen Süßigkeiten durch einen Schwung in den Mülleimer vernichtet. Das hat gut getan - denn nach dieser ganzen Adventszeit entwickelt sich zumindest bei mir eine Art Zwang, das dann auch zu essen, zumal es natürlich nur Sachen sind, die ich mag Very Happy eigentlich schwachsinnig!

Zum Glück bekomme ich keine Weihnachtsmänner geschenkt, weil jeder weiß, dass ich die nicht mag und dementsprechend auch nicht esse. Das mach ich schon seit ein paar Jahren so und werfe die garstigen Dinger auch wirklich weg. Warum sollte ich mir was reinschieben, was mir nicht schmeckt.


*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
Vorheriges Thema: weight watchers
Nächstes Thema: chips
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Okt 23 13:06:36 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05521 Sekunden