Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Kalorien-Zähler?
Kalorien-Zähler? [Beitrag #131257] Mi, 20 Dezember 2006 17:15 Zum nächsten Beitrag gehen
Caty ist gerade offline  Caty
Beiträge: 2
Registriert: Dezember 2006
Ort: Augsburg
Junior Member

Hi ihr alle,

Mich würds nur mal interressieren ob ihr Kalorien zählt. Bringt euch das, wenn ja wie viele Kalos nehmt ihr täglich zu euch?
Ich versuchs jetzt mal mit 1000 täglich. Habs auch schon mit 800 probiert aba das halt ich einfach nicht aus.
LG Caty Smile
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #131258 ist eine Antwort auf Beitrag #131257] Mi, 20 Dezember 2006 17:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Caty Smile

Nur 1000kcal pro Tag, ist das nicht ein bischen sehr wenig?! Ansonsten, ja Kalorienzählen gehört für mich unbedingt dazu, woher soll ich sonst wissen, was ich mit mir anstelle und wie mein Körper darauf reagiert. So weiß ich auch, ob ich zuwenig esse, was dann nämlich ziemlich kontraproduktiv wäre.

http://members.aol.com/janswebsites/me/iconsmall.gif MfG Jan
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #131267 ist eine Antwort auf Beitrag #131257] Mi, 20 Dezember 2006 21:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Ich hab mit Kalorien zählen angefangen um erstmal überhaupt zu lernen, was wieviel Kalorien hat und wieviel ich wovon eigentlich esse.

Es ging ziemlich schnell bis ich das verinnerlicht hatte und nun mach ich das eigentlich nicht merh, außer ich weiß wirklich nicht wieviel Kalorien etwas hat.

Ich esse im Mittel ca. 1500 kcal...mal mehr mal weniger.

Man sollte sich aber sein Leben nicht von Kalorien bestimmen lassen, sonst verliert man schnell die Lust am essen!



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #131347 ist eine Antwort auf Beitrag #131257] Do, 21 Dezember 2006 15:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
goggles ist gerade offline  goggles
Beiträge: 1654
Registriert: Februar 2006
Ort: Wien
Senior Member
Ich zähle auch Kalorien.
Zu Anfangs habe ich meine Mahlzeiten immer sehr genau berechnet, bis ich ein Gefühl für die Mengen bekam. Ich esse genau so wie Nancy im Mittel so 1500.
Ich weiß jetzt im Großen u Ganzen wieviel und was wo drin ist.

Mittlerweile mache ich es so, daß ich nur mehr schätze.
Ab u an mach ich aber auch Stichproben: Ich nehm mir einen ganz normalen Tag raus, und berechne den - damit ich gucken kann ob die Energiezufuhr im Rahmen liegt.

Caty, wie groß und wie schwer/leicht bist du denn eigentlich ?
Du bist noch ziemlich jung. Daher brauchst du dringend Energie und natürlich auch viele Nährstoffe (Vitamine & Mineralien) für dein Wachstum.
Mach bitte nicht den Fehler jetzt auf 1000 oder sogar 800 kcal zu reduzieren !!!
Damit tust du dir keinen Gefallen !!!

Die Gefahr ist SEHR groß, daß du durch so eine Radikalkur nachher (wenn du wieder normal isst) mehr Kilos drauf kriegst also du vorher hattest.
Das kommt daher, daß dein Körper nicht nur die Fettreserven anzapft, sondern eben auch die Muskelmasse.
Und 1 kg Muskel verbraucht viel mehr Energie als 1 kg Fett.
Was zur Folge hat, daß du nachher viel weniger Grundumsatz hast als jetzt.

Beispiel: du kannst bei 75kg 1800kcal essen und damit dein Gewicht halten = nimmst also weder zu noch ab dabei. Wenn du aber weniger Muskelmasse hast, bei gleichem Gewicht von 75 kg wirst du weniger Nahrung zu dir nehmen können. Dh. bei 1800 würdest du dann zunehmen. (> zahlen fiktiv)

Wenn du also abnehmen möchtest, dann setze auch an der VERrauchs Seite an: dh.: Bewegung (ich weiß ja nicht ob du jetzt was machst)
Und rechne dir im Infoportal deinen Grund/Gesamtverbrauch aus, damit du weißt wieviel du zu dir nehmen kannst. http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/kalorien-grundumsatz. html





mein Tagebuch meine Pix meine Kochrezepte

Größe : 1,70 m
Start: 29.01.2006 > mit 89,8 kg
1. Ziel: U80: erreicht am 11.05.2006
2. Ziel: U75: erreicht am 09.07.2006
3. Ziel: Normal-BMI (bei 72 kg): erreicht am 7.10.2006
4. Ziel: U70: erreicht am 24.10.2006 Very Happy
U70 wieder erreicht am: 18.07.07
5.Ziel: U65
Traumgewicht: U60


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wfJD52z/weight.png
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #132971 ist eine Antwort auf Beitrag #131257] Di, 02 Januar 2007 23:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
NTFMaeuschen ist gerade offline  NTFMaeuschen
Beiträge: 1196
Registriert: September 2004
Ort: Nürnberg
Senior Member

Hallo!

Bin auch eine der kcal-Zählerinnen und auch erfolgreich damit.
Nach ner gewissen Zeit pendelt sich das alles aber ein und Du musst nicht mehr so arg darauf achten.
Mittlerweile schätze ich auch nur noch, es sei denn es ist was, wo ich keinen Plan habe wieviel kcal enthalten sind.

Du darfst nur nicht den Fehler machen, zu wenig zu essen.
Also hör auf Googles und uns andere und rechne erstmal Deinen Grundumsatz aus und halte Dich an diese Vorgaben.
Aber erwarte bitte auch nicht, dass Du innerhalb kürzester Zeit viele Kilos weg hast. Das könnte sich etwas ziehen, je nachdem welches Startgewicht Du hast.

Es ist auch sehr wichtig, wenn Du Dein Ziel erreicht hast, Deine neu erlernten Gewohnheiten beizubehalten!
Mit dem kcal-zählen lernt man eigentlich erst wieviel der Körper wirklich an Energie braucht.
Was aber auch nicht heißt, dass Du nie mehr naschen darfst.
Ich ess immernoch regelmäßig meine Schoki Rolling Eyes Very Happy

Wünsch Dir viel Erfolg dabei!

Liebe Grüße
Dani


Liebe Grüße,
Dani



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wyEtPKR/weight.png



"Langsam aber sicher zum Ziel"
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #133406 ist eine Antwort auf Beitrag #131257] Do, 04 Januar 2007 14:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Ich möchte mich schon mit dem zählen der Kalorien eine Weile beschäftigen, um eine Übersicht zu bekommen. Was, wovon, wieviel...



lg Mabel
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #136299 ist eine Antwort auf Beitrag #131257] Mo, 15 Januar 2007 22:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mania ist gerade offline  Mania
Beiträge: 9
Registriert: Januar 2007
Ort: München
Junior Member

Ic hzähl auch Kalos...zumindest daheim. In der Arbeit (Kantine) geht das schlecht, weil ich nciht weiß, was drin ist. Aber ich ernähre mich dort von Suppe, Salat oder Gemüse, das dürfte nicht so wild sein, hoff ich


Ich schua, dass ich nicht über 800 MAX. 900 kcl komme....leider wirkt sich das auf mein Gewicht auch nicht sooo dolle aus Sad


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/7361/.png
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #136339 ist eine Antwort auf Beitrag #131257] Di, 16 Januar 2007 08:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
TeeJunkie ist gerade offline  TeeJunkie
Beiträge: 4162
Registriert: September 2004
Ort: Belgien
Senior Member
Admin / Moderatorin
kein Wunder, da das viel zuwenig ist und der Körper so nur das bunkern anfängt!

Die Formel "weniger Kalorienaufnahme = mehr Abnahme" ist jedenfalls falsch. Stattdessen: mindestens (!) Grundumsatz essen (bei Dir vermutlich um die 1400 kcal).


*kreisch* ES LEBT!

Pinguine visuell

Gewichtsstand nach Schwangerschaft... U70 geschafft, weiter gehts!
http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_i3P_75,8_69,4_65_abs.png

Stolzes Neumitglied
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/22610/0/
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #137166 ist eine Antwort auf Beitrag #131257] Do, 18 Januar 2007 13:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
goggles ist gerade offline  goggles
Beiträge: 1654
Registriert: Februar 2006
Ort: Wien
Senior Member
@ mania:

Ich kann nur nochmal bekräftigen: 800 - 1000 kcal ist viiiieeel zu wenig.


mein Tagebuch meine Pix meine Kochrezepte

Größe : 1,70 m
Start: 29.01.2006 > mit 89,8 kg
1. Ziel: U80: erreicht am 11.05.2006
2. Ziel: U75: erreicht am 09.07.2006
3. Ziel: Normal-BMI (bei 72 kg): erreicht am 7.10.2006
4. Ziel: U70: erreicht am 24.10.2006 Very Happy
U70 wieder erreicht am: 18.07.07
5.Ziel: U65
Traumgewicht: U60


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wfJD52z/weight.png
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #142143 ist eine Antwort auf Beitrag #137166] Sa, 03 Februar 2007 16:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JaneMylow ist gerade offline  JaneMylow
Beiträge: 865
Registriert: Februar 2007
Ort: Cottbus
Senior Member
Ich werde nicht meckern, das haben meine Vorredner schon genug gemacht, um dir den Kopf zu waschen.

Klar zähle ich Kalorien. So lange ich denken kann. Hab mich nur bis vor kurzem trotzdem nicht drum geschert. Viele Sachen kann ich schon auswendig. Ich versuche so zwischen 1200 und 1400 am Tag zu mir zu nehmen. Dafür stelle ich mir am Tag vorher schon einen genauen Essensplan auf, ich koche nach Rezepten. Und die Kalorien, die ich nicht über die Hauptmahlzeiten zu mir nehme, vernasche ich eben im Laufe des Tages. Das klappt bei mir ganz gut und ich hab keinen Hunger.
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #142189 ist eine Antwort auf Beitrag #131257] Sa, 03 Februar 2007 18:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lilliana
Beiträge: 103
Registriert: Januar 2007
Ort: Nürnberg
Senior Member
Ich muss da mal kurz n Veto einlegen.
Hab die ersten 10Kilo auch mit einer 1000cal Tour runter gekriegt, war allerdings dabei noch jeden Tag im Fitnessstudio um eben KEINE Muskeln aufzubauen.
Also so pauschal sagen: 1000cal geht gar nicht! stimmt auch nicht ganz.
Allerdings sollte man das nicht lange durchziehen...ich hab des genau 4 Wochen gemacht (auf den Tag)...und unter Kontrolle von einer Trainerin im Studio.
Das Ziel dabei war einfach mal 10 weg zu haben, was bei insgesammt 35-40kg die weg sollten halt nicht viel war...es ging dabei auch weniger ein gutes Essverhalten zu lernen sondern um den ganz subjektiven Effekt auf der Waage um mal deutlich zu machen, dass es geht!
Also, als Motivation oder so einen Tag mal alle 2 Wochen ist des ok find ich, aber ich schließ mich meinen Vorredner an, dass es kein dauerhafter Plan sein kann.
Mal abgesehen davon kann ich dir nur sagen, dass es einem nicht besonders dolle geht, wenn man mal ne Weile so unterpowert lebt...stehst zu schnell auf wird dir schwindlig, beim Sport macht dann auch keinen Spaß...also empfehlen würd ichs net!

Die Frage ist halt wieviele Kilos du abnehmen willst...wenn des grad mal 10 Kilo sind, würde ich schätzen, dass du die zwar mit 1000cal runterkriegst, aber auch in der Hälfte der Zeit wieder druff...



puuuuuuuh...jetzt ich haben fertig gemeckert Very Happy
Nix für ungut...soll ja alles nur lieb gemeint sein...man ist ja hier um sich von anderen Tipps und Erfahrungswerte zu holen.


http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-1tabsP_CAT1BG_0_0_0_abs.png

Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #171168 ist eine Antwort auf Beitrag #131257] Mi, 13 Juni 2007 05:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
gretaval ist gerade offline  gretaval
Beiträge: 21
Registriert: Juni 2007
Ort: Alcúdia, Balearen
Junior Member
Hallo !
Auch ich zähle Kalorien. Und nicht nur das. Als ich mit WW angefangen habe, dachte ich, Punkte-Rechnen reicht völlig aus. Dann kam die Neugierde. Was esse ich da eigentlich ? Zahlen wie 2, 4 oder 6 sagen mir einfach nicht viel. Seitdem nehme ich mir die Zeit und schaue genau nach, was da eigentlich so "reinwandert". Führe seit einigen Jahren TB und es lohnt sich, weil man eine Übersicht bekommt, was sich manchmal hinter 30g verstecken. Um die ganze Sache rund zu machen, schreibe ich Fett in Gramm daneben. Somit ist es eigentlich eine dreifache Kontrolle. WW-Punkte - kcal gesamt und g Fett. Viele sagen, dass man das eigentlich nicht braucht, eine der drei Geschichten reicht vollkommen aus. Aber ich sehe zu, immer unter 30 g Fett zu bleiben, meine 1500 kcal zu halten und durch WW esse ich einfach gesünder, weil ich auf viel Grünfutter achte. Und auf meine Punkte komme ich auch immer irgendwie. Solche Crash-Geschichten von 800 kcal habe ich auch durch, weil ich der Annahme war, dass sowas ja viel schneller geht und war auch noch überzeugt davon, dass es gesund ist. OK, vergiss es ! Mir war nur noch schwindlich, schlecht, Konzentriervermögen war im Keller und meine Laune auch gleich mit. Ich habe damals zwar abgenommen und die Kilos danach nicht wieder geschenkt bekommen, aber gesund war es nicht. Da fahre ich mit meinen 1500 kcal jetzt viel besser. Manchmal sitze ich abends so meine 5-10 Minuten, um alles nachzuschlagen oder auszurechnen, aber ich glaube, dass es sich lohnt. Ausserdem ist es auch interessant. Viele Dinge weiss man mit der Zeit. Ich mach das mit dem Rechnen jetzt nicht lautstark (bei Familienessen) immer vor allen Leuten, so nach der Devise "Ach, das geht jetzt aber gar nicht, hat ja 300 kcal", aber ich achte schon darauf, dass ich nicht allzu über die Stränge schlage. Mir hat es geholfen und das Naschen grenzte sich auch radikal ein.
Liebe Grüsse aus der Sonne, Greta



Größe: 1,67m
Start-Gewicht: 2004 - 137 kg
Dann eine lange, lange Haltephase bei 95 kg
und jetzt versuche ich, die letzten Kilo auch noch zu schaffen
aktuelles Gewicht : 90 kg
Wunschgewicht: 65 kg
Methoden: WW, Sport
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #171177 ist eine Antwort auf Beitrag #171168] Mi, 13 Juni 2007 08:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JaneMylow ist gerade offline  JaneMylow
Beiträge: 865
Registriert: Februar 2007
Ort: Cottbus
Senior Member
Naja, "aufwendig" würd ich dazu sagen, aber es hat dir ja gut geholfen bisher, also was soll's?! Ich zähle auch Kalorien und Fett, versuche 1300 nicht zu unterschreiten, was mir aber zur Zeit wegen der Hitze und dadurch vermehrten Obst- und Gemüseverzehr schwerfällt. Für mich macht das Zählen aber ein Computerprogramm Very Happy . Alles andere wär mir zu zeitaufwendig. Aber jeder braucht so sein "Hobby", stimmt's? Wink
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #179690 ist eine Antwort auf Beitrag #171177] Fr, 20 Juli 2007 21:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
summerfeeling56 ist gerade offline  summerfeeling56
Beiträge: 35
Registriert: April 2007
Ort: BW
Member
JaneMylow schrieb am Wed, 13 June 2007 08:11

Für mich macht das Zählen aber ein Computerprogramm Very Happy .


Rolling Eyes???? Computerprogramm? Kann man da so eingeben was man gegessen hat und es errechnet den kcal-Gehalt? So was such ich nämlich schon lange vergebens.



http://www.cosgan.de/images/more/bigs/g090.gif
Gerlinde
______________
51 Jahre, 170cm
Anfang April 2007 - 112kg
26.04.2007 - 108kg
30.04.2007 - 107kg
21.04.2007 - 106,20kg
19.06.2007 - 103,60kg
29.06.2007 - 102,55kg
24.07.2007 - 101,60kg
24.08.2007 - 100,65kg
27.09.2007 - 98,40kg
31.03.2008 - 91,20kg
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #179699 ist eine Antwort auf Beitrag #131257] Fr, 20 Juli 2007 22:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lilith ist gerade offline  Lilith
Beiträge: 12
Registriert: Juli 2007
Junior Member
hmm.. also.. ich hab das jetzt auch mehrach gelesen und im info-portal, über 1000 kcal sollens sein, hab auch meinen umsatz (halt pi mal daumen) ermittelt, nur... ich komme nich auf 1000... wenn ich einfach nach dem hunger geh, komme ich auf 600, wenn ich einen süßen saft trinke, sonst gar nur 300... wenn ich dann mal mehr esse, is klar, schießts gewicht in die höhe

Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #180027 ist eine Antwort auf Beitrag #179699] Mo, 23 Juli 2007 12:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JaneMylow ist gerade offline  JaneMylow
Beiträge: 865
Registriert: Februar 2007
Ort: Cottbus
Senior Member
@ Summerfeeling: Ich benutze das Diät-Tagebuch 2006 und komme damit super klar. Den Link habe ich irgendwo hier im Forum gefunden, vielleicht findest du ihn auch? Ansonsten einfach bei Google eingeben, da kommst du ganz leicht zum Download. Ist umsonst und wirklich ganz einfach zu bedienen.

@Lilith: Ist alles Gewöhnungssache. Ich will dich nicht beleidigen oder verletzen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Körper auf Dauer mit 300 oder meinetwegen auch 600kcal satt sein kann. Das deutet für mich eher auf Abtrainierung des Hungergefühls hin. Ich kann dir nur raten, eine Weile mindestens deinen Grundumsatz zu essen, auch wenn das Gewicht dann hoch geht. Du machst dir sonst auf ewig deinen Stoffwechsel kaputt, und das ist sehr schlecht für deinen Körper, da er dann nicht mehr die erforderliche Kraft aufbringen kann.
Re: Kalorien-Zähler? [Beitrag #180538 ist eine Antwort auf Beitrag #180027] Mi, 25 Juli 2007 23:37 Zum vorherigen Beitrag gehen
summerfeeling56 ist gerade offline  summerfeeling56
Beiträge: 35
Registriert: April 2007
Ort: BW
Member
JaneMylow schrieb am Mon, 23 July 2007 12:22

@ Summerfeeling: Ich benutze das Diät-Tagebuch 2006 und komme damit super klar. Den Link habe ich irgendwo hier im Forum gefunden, vielleicht findest du ihn auch? Ansonsten einfach bei Google eingeben, da kommst du ganz leicht zum Download. Ist umsonst und wirklich ganz einfach zu bedienen.



Danke JaneMylow! Hab's runtergeladen. Ist nicht schlecht.
Wen's interessiert: http://www.download-tipp.de/download/software-4560.shtml





http://www.cosgan.de/images/more/bigs/g090.gif
Gerlinde
______________
51 Jahre, 170cm
Anfang April 2007 - 112kg
26.04.2007 - 108kg
30.04.2007 - 107kg
21.04.2007 - 106,20kg
19.06.2007 - 103,60kg
29.06.2007 - 102,55kg
24.07.2007 - 101,60kg
24.08.2007 - 100,65kg
27.09.2007 - 98,40kg
31.03.2008 - 91,20kg
Vorheriges Thema: Ab Mittags ständig Hunger
Nächstes Thema: Folsäure
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Okt 20 12:09:40 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02888 Sekunden