Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Wasser = Wasser ?
Wasser = Wasser ? [Beitrag #135298] Do, 11 Januar 2007 16:09 Zum nächsten Beitrag gehen
Gast
Falls es das Thema schon mal gab, dann bitte verschieben. Ich habe über die Suche jetzt nichts gefunden.

Meine Frage zum Trinken von Wasser. Ich lese immer wieder den Hinweis zur Abnahme ist es besser Leitungswasser oder stilles Wasser zu trinken. Ich habe ehe ein Trinkproblem in solchen Mengen und auf Dauer ist mir das zu fad, ja, fast schon eklig. Sprudelwasser bekommt mir viel besser und ist so erfrischend. Aber ist es auch zur Abnahme gut? Gibt es zu diesem Thema auch so was wie "Wissenschaft"^^ zum nachlesen. Danke
Re: Wasser = Wasser ? [Beitrag #135300 ist eine Antwort auf Beitrag #135298] Do, 11 Januar 2007 16:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
Also das hab ich ja noch nie gehört Rolling Eyes
Eigentlich ist der einzige Unterschied zwischen Mineralwasser und Leitungswasser ja eigentlich nur, dass im Minerwasser noch bestimmte Mineralien und Kohlensäure zugefügt sind.
Kann mir jetzt nicht vorstellen, dass da dran was "dick" machen soll.
Ich trink in der Arbeit Mineralwasser und zuhause Leitungswasser aus dem Wassermax (also auch mit Kohlensäure) und hab noch keinen wirklichen Unterschied bemerkt.

Trink doch einfach das, was dir besser schmeckt und wovon du mehr trinken kannst.
Was hilfŽs dir, wenn du von dem angelich besseren Leitungswasser 1 Liter am Tag runterwürgst, wenn du vom Mineralwasser locker 3 Liter trinken kannst???


Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Wasser = Wasser ? [Beitrag #135307 ist eine Antwort auf Beitrag #135300] Do, 11 Januar 2007 16:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Oh, alles klar. Smile Dann ist das bei mir mal wieder so was "angestaubtes", was sich aber schon ewig hält. Rolling Eyes
Re: Wasser = Wasser ? [Beitrag #135324 ist eine Antwort auf Beitrag #135307] Do, 11 Januar 2007 17:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich hab nur mal gehört, dass man natriumarmes wasser trinken soll, wenn man abnehmen möchte. keine ahnung was da dran ist.


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Wasser = Wasser ? [Beitrag #135353 ist eine Antwort auf Beitrag #135324] Do, 11 Januar 2007 18:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
...vielleicht, weil viele Menschen die auch übergewichtig sind unter Bluthochdruck leiden.

Auszug [...]
"Natriumarm": Mineralwasser mit diesem Hinweis darf pro Liter nicht mehr als 20 mg Natrium als Chlorid-Verbindung enthalten. Natriumarmes Mineralwasser ist deshalb "zur Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet". Auch Menschen mit Bluthochdruck, die ihren Kochsalzverbrauch einschränken müssen, sollten lieber natriumarmes Wasser trinken.
(Quelle: Apotheker Umschau vom 1. Juli 2000)
Re: Wasser = Wasser ? [Beitrag #135354 ist eine Antwort auf Beitrag #135353] Do, 11 Januar 2007 18:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
das hat ja dann nicht viel mit abnehmen zu tun, oder?


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Wasser = Wasser ? [Beitrag #135356 ist eine Antwort auf Beitrag #135354] Do, 11 Januar 2007 18:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
...
Re: Wasser = Wasser ? [Beitrag #135380 ist eine Antwort auf Beitrag #135300] Do, 11 Januar 2007 20:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18869
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Martina83 schrieb am Thu, 11 January 2007 16:14


Eigentlich ist der einzige Unterschied zwischen Mineralwasser und Leitungswasser ja eigentlich nur, dass im Minerwasser noch bestimmte Mineralien und Kohlensäure zugefügt sind.


Sorry, aber das stimmt nicht so ganz. Mehrere wissenschaftliche Studien haben festgestellt, das im Leitungswasser meist mehr Mineralstoffe enthalten sind als im heutigen zu kaufenden Mineralwasser.
Das einzige ist halt, das viele Menschen stilles Wasser oder Leitungswasser einfach in diesen Mengen besser vertragen. von wegen Aufstoßen durch die Kohlensäure und so.





Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: Wasser = Wasser ? [Beitrag #135414 ist eine Antwort auf Beitrag #135380] Fr, 12 Januar 2007 07:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member
Von wegen natriumarm: es geht ja um den Kochsalzgehalt, und Salz sorgt dafür, dass Wasser im Körper eingelagert wird. Letzten Endes ist das ja auch Gewicht. Aber 1 oder 2 Liter = Kilo Wasser halte ich nicht für an sich schlecht. Der Zusammenhang Kochsalz/Bluthochdruck ist übrigens mittlerweile auch schon widerlegt. Das war auch so ein Mythos, der unzähligen Bluthochdruckpatienten fade Kost beschert hat....
Ich denke, nur Nierenkranke oder Säuglinge, die nicht mehr bzw. noch nicht das überschüssige Salz aus dem Körper ausscheiden können, müssen auf den Salzgehalt achten.
Gruß
Sonja


w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


Re: Wasser = Wasser ? [Beitrag #135455 ist eine Antwort auf Beitrag #135414] Fr, 12 Januar 2007 10:05 Zum vorherigen Beitrag gehen
Gast
Wegen der Wassereinlagerung. Ja das ist nachvollziehbar. Werde ich auf alle Fälle berücksichtigen, danke Smile
Vorheriges Thema: Ich kann einfach nicht abnehmen
Nächstes Thema: Bin 52
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Aug 23 19:27:41 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02656 Sekunden