Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Nudeln,Reis und Kartoffeln.....
Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137400] Fr, 19 Januar 2007 02:13 Zum nächsten Beitrag gehen
wolle
Beiträge: 35
Registriert: Januar 2007
Ort: noch ein SFA
Member
Hallo zusammen,

ich habe dieses Forum hier heute Abend entdeckt und bin sicher, dass es richtig war, mich hier zu registrieren....

Ich habe das "Problem", dass ich unheimlich gerne esse. Ich liebe alles, was mit Nudeln zu tun hat. Aber auch Reis und Kartoffeln finde ich äußerst mjammjam....
Fleisch ohnehin, Pizza sowieso und überhaupt.

Wenn es schmeckt, dann kenne ich kein Sättigungsgefühl, wenn es noch rechtzeitig wäre. Das kommt erst, wenn ich kurz vorm Platzen bin. Mad
Und wenn es schmeckt, esse ich gerne noch ein kleines bischen mehr, auch, wenn ich mich leicht satt fühle... es schmeckt ja so gut....

Nun, ich schaffe es zumindest, mein Gewicht von 104KG zu halten. Aber das genügt mir nicht. Ich möchte unter 90KG wiegen.

Ich habe es mal damit versucht, mich von Nudeln mit einem Eßlöffel Olivenöl und Fondor Gewürzsalz satt zu essen.
Das geht dann auch... aber erst nach dem 2. Teller.
Es fällt mir unglaublich schwer, nur einen Teller zu essen.

Ich bin wohl soetwas wie ein Mampfoholicer..... Embarassed

Nun würde ich hier gerne folgende Fragen stellen:
1: Ist die Mischung Nudeln mit ein wenig! Olivenöl und Fondorsalz (nach Geschmack) "voll daneben" oder kann ich das so weiter essen? Z.B. im Wechsel mit Kartoffeln und dann mal wieder Reis....
Wenn das ok ist, was sorgt hier zusätzlich für ein Sättigungsgefühl? (Für den Fall, dass ich das mal in den Griff bekomme)

2: Wie ist es überhaupt mit dem Olivenöl? Soll ja gesund sein....

3: Wie kann ich meine Essgewonheiten dauerhaft verbessern?
Es ist tatsächlich so, dass das Essen wie eine Abhängigkeit ist. Aber eben eine sehr angenehme, weil ich ja dummerweise gerne esse und das Essen für mich nicht nur eine notwendige Last ist.

Es ist ein bischen durcheinander, was ich schreibe, aber ich weiß einfach nicht, wo ich anfangen soll.....

Ach ja.. ich war mal sportlich sehr aktiv. Aber das ist lange! her. Allerdings habe ich mir vorgenommen, mit dem Radfahren anzufangen. Wenn das Wetter es zulässt, wollte ich etwa 3x je Woche so ca. eine Stunde fahren. Ich möchte dabei mit ca. 70 - 80% vom Maxpuls anstreben. Das nur zur Info am Rande...

Ich danke Euch für die Mühe.

Viele Grüße in die Runde
Wolle


http://www.abnahme-ticker.de/data/08/06/4862582837203.png

Alter: 46
Grösse: 1,85 cm
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137409 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Fr, 19 Januar 2007 07:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
hallo wolfgang,
ich esse auch sehr gerne und oft zu viel. für mich ist ein gutes essen ein stück lebensqualität. aber man kann es trotzdem schaffen, in dem man anders isst. auf fettreiche, zuckerhaltige und weißmehlhaltige nahrungsmittel verzichtet. ich mag auch sehr gerne nudeln in jeglicher form. ich bin, auch wenn sie um einiges teurer sind, auf vollkornnudeln umgestiegen. die sind gar nicht mal so unlecker. meist isst man nudeln ja mit einer sauce oder gemüse o. ä. zb. koche ich jetzt saucen auch anders. sahne wird durch fettarme milch ersetzt. schmeckt zwar nicht gleich, aber mit den richtigen gewürzen auch sehr gut.
olivenöl ist gesund, weil es omega-3-fettsäuren, oder sowas ähnliches enthält. aber es ist trotzdem öl. alles ist irgendwie gesund, aber halt nur in maßen. ich bin auch kompl. auf olivenöl umgestiegen, weil es mir u.a. auch besser schmeckt, als zb. sonnenblumenöl. eigentlich musst du dich nur etwas mit den lebensmitteln auseinander setzen und wieder lernen, ein sättigungsgefühl zu spüren. nimm dir mehr zeit zum essen. konzentrier dich aufs essen. zb. ist es nicht gut, beim tv gucken oder lesen zu essen. so habe ich anfangen. ich habe auch gemerkt, wenn man lebensmitteln nicht zu viel befügt, wie zb. fette, sahne usw. merkt man eigentlich wieder den eigengeschmack raus. besonders ist mir das bei gemüse aufgefallen. ich fands richtig lecker. das ist meine erfahrung. andere hier im forum sagen dir bestimmt noch etwas anderes und können dir noch bessere tipps geben.
lg nicole



2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png

[Aktualisiert am: Fr, 19 Januar 2007 07:24]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137425 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Fr, 19 Januar 2007 08:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Ich bin auch so ein Vielfraß Very Happy .

Da ich aber auch 2 Teller Nudeln bräuchte um wirklich satt zu werden, gibt's anstatt vieler Nudeln viel Gemüse oder einen Salat vorweg, das macht genauso satt, man hat aber viel weniger Kalorien zu sich genommen Smile .

Was mir auch hilft satt zu werden ist scharf zu essen, dadurch esse ich relativ langsam und das Sättigungsgefühl tritt ein bevor der Teller leer ist!



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137478 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Fr, 19 Januar 2007 10:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
betrifft die esslust auch gemüse und obst?

ich denke, essen ist lebensqualität. nicht nur für die seele, auch für den körper. und ich denke auch, das man JEDE lieblingsspeise so zubereiten kann, das sie dabei wesentlich weniger kalorien hat, wesentlich gesünder ist und man sie auf dauer sogar lieber mag.

ich frage mich, ob dein hunger so groß ist (ob du also auf mahlzeiten zuhungerst) oder ob das schlicht gewohnheit ist.

ich würde mir erstmal nur eine portion zubereiten. wenn dann immer noch hunger und guster da ist, würde ich einfach nochmal etwas zubereiten. in den 10 - 20 minuten zubereitsungszeit verschwindet der hunger entweder von selber (dann kann man es zur nächsten mahlzeit aufwärmen) oder der hunger ist noch immer da - dann braucht man es wohl auch.

so zumindest habe ich gelernt die portionen zu "normalisieren" - weil ich auch speziell bei nudeln zu viel machte. ich mache eine portion, überlege mir aber schon vorher eine andere sättigungsmahlzeit falls ich angst habe das es nicht reicht (zb. obst oder frappee oder sowas). eigentlich reicht es immer und ich brauche die anderen mahlzeiten nicht. ich weiß aber, das ich das doppelte auch gegessen hätte, wäre es da gewesen.

insofern: weniger kochen. und etwas da haben falls dannach noch hunger übrig bleibt.

auch ein tipp: nach der portion etwas tun. wenn man sitzen bleibt könnte man oft das doppelte essen. wenn man aber nachher körperlich was tun muss (staubsaugen) dann liegt essen schnell im magen. man findet es angenehm, weniger gegessen zu haben.

wichtig ist dabei aber, nicht wirklich zu hungern.


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137498 ist eine Antwort auf Beitrag #137478] Fr, 19 Januar 2007 12:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member
Hallo,
oh ja, ich kenne das Gefühl, nicht mehr aufhören zu können, bis es weh tut.
Nudeln und Kartoffeln allein machen aber nicht dick, sondern die fetten Soßen dazu....
Olivenöl an sich ist zwar gesund, aber es ist eben auch pures Fett und somit sehr kalorienreich. Da würde ich mich also etwas zurückhalten. Und Fondor - sorry, dass ich so direkt bin - ist Scheiße.
Das ist purer Geschmacksverstärker mit etwas Gewürzen dran. Dadurch wird ein Giereffekt erzeugt! Ich habe das Zeug entsorgt, als ich die Auswirkungen bemerkt habe.
Versuch mal zu Nudeln passierte Tomaten aus der Dose, mit viel Basilikum und Knoblauch, Chili und Paprika. Oder eine Packung Tiefkühlspinat als Soße auftauen.
Die Gier nach Fett ist wie eine Sucht. Ich habe seit November diesbezüglich stark reduziert, und mir ist die große Lust an Fett jetzt vergangen. Man merkts auch schon auf der Waage.
Vor dem Essen ein Salat (wenig Öl!) macht schon vorher halb satt, oder Wasser trinken.
Kartoffeln mit Magerquark und Knoblauch und geraspelter Gurke ist auch schön leicht und macht satt.

Gruß


w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137514 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Fr, 19 Januar 2007 13:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wolle
Beiträge: 35
Registriert: Januar 2007
Ort: noch ein SFA
Member
Hallöchen zusammen,

uuuuaaaaaggh... aufgestanden. Sch... Nachtschicht. Dead

Zu allererst mal herzlichen Dank für den netten Empfang und die Antworten auf meinen Thread.

Irgendwie kommt Hoffnung auf. Ich scheine mit meinem Problem nicht alleine zu sein.

Ich versuche mal, auf alle Antworten einzugehen:

Fakt ist, ich werde mal versuchen, aus Euren Tipps das für mich effektivste herauszusuchen. Das bedeutet natürlich, dass es ein wenig Zeit braucht, bis ich das Richtige erkannt habe. Aber ich verspreche Euch, dass ich es versuche und das es kein kurzes Aufflammen eines neuen Willen oder gar ein "Guter Wille zum neuen Jahr" ist. Ich will es wirklich. Und ich werde hier auch nicht spurlos verschwinden. Razz

Aaalso:

Beim Essen TV gucken oder lesen... Volltreffer! Das werde ich schon mal ändern.
Ich versuche auch schon, auf Fette zu achten. Aber es gelingt noch recht mäßig. Z.B. mache ich den Fettrand vom Schinken ab oder esse gleich Nußschinken. Wenig Käse, obwohl ich ihn mag und sehr selten mal Butter. Meist Margarine und nur dünn. Aber die könnte ich eigentlich auch weglassen.

Der Tipp mit dem scharf Essen ist bestimmt nicht schlecht, aber nimmt die "funktionierende" Schärfe (bin Schärfe gewohnt) nicht jeglichen Eigengeschmack des Essens?

Gemüse und Obst betrifft es auch. In der Nachtschicht ein kleines Paket >sorry< Buttergemüse, ein 1KG Netz Clementinen und einen recht großen Apfel sind kein Problem...
Auf Mahlzeiten zuhungern halte ich gar nicht aus. Ich kenne kaum noch ein Hungergefühl...
Ich kenne auch keine Langeweile, jedoch ist das Gefühl, essen zu wollen, immer vorhanden.

Ach ja... noch ganz kurz zu meiner Person....
Ich mag "Direktheit" erheblich lieber, als "um den heissen Brei" herum.... Ganz Ehrlich. Ihr braucht Euch bei mir absolut kein Blatt Papier vor den Mund zu nehmen.
Und darum werde ich den Tipp mit dem Fondor gerne annehmen. Laughing
Zumal ich den "Giereffekt" mehr als gut kenne..... Shocked
Die Geschichte mit dem Tiefkühlspinat werde ich mal testen.
Und auf Vollkornnudeln werde ich auch umsteigen. Ich weiß, dass ich die mag.
Allerdings muss ich mich, da ich in einem Team arbeite, mit dem Knobi zurückhalten. Den mag ich, wie sollte es anders sein, natürlich auch sehr gerne. Da werde ich dann wohl etwas anderes zu den Kartoffeln essen müssen. Mal sehen. Ich gehe mal bewusster durch den Supimarkt und schaue mal, was sich für Möglichkeiten auftun. Am Montag ist das zeitlich möglich. Dann schreibe ich speziell hierzu mal, was ich erlebt habe.

Vor dem Essen Wasser zu trinken habe ich schon versucht. Das Essen ist lecker und mjam.... nur noch ein bischen... hmpf.
Nen Salat vorweg, dass werde ich auch mal ausprobieren.

Aber kein TV und lesen mehr beim Essen, evtl. bewusster essen... mal sehen, was noch dazu kommt...

Vielen Dank an Euch alle, die Ihr mir bis jetzt geantwortet habt. Ich werde mir die größte Mühe geben, Euch nicht zu enttäuschen und bin auf alles Weitere sehr gespannt.

LG
Wolle


http://www.abnahme-ticker.de/data/08/06/4862582837203.png

Alter: 46
Grösse: 1,85 cm
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137521 ist eine Antwort auf Beitrag #137514] Fr, 19 Januar 2007 14:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
dafür sind wir ja da Smile enttäuschen kannst du hier eigentlich niemanden. auch in "schlechten" zeiten, halten wir alle zusammen und versuchen uns gegenseitig zu motivieren, genauso freuen wir uns über jeden erfolg des anderen. in erster linie musst du es für dich tun. alles andere geht nicht gut. aber du scheinst dir wirklich gedanken zu machen und nach dem richtigen weg zu suchen. ich bin ganz zuversichtlich, dass du es schaffst. toi toi toi. ich freu mich über deine berichte.
lg nicole



2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137531 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Fr, 19 Januar 2007 15:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Da bin ich wieder!

Die Schärfe sollte so sein, dass sie erst nach ein paar Bissen sich bemerkbar macht und nicht gleich beim ersten Haps alle Geschmacksnerven "zerfetzen".
Ich glaub das funktioniert gut wenn man z.B gemahlenen getrockneten Chili anröstet und dann, was auch immer es ist (bei mir vor allem Tomatensauce), köcheln lassen.

Eine andere Sache: Ich bin zum Beispel der typische vor-dem-Fernseher-Esser Very Happy und ich genieße trotzdem jeden Bissen. Sicher soll das kein Tipp sein, sondern nur, dass man auch "böse" sein darf beim Essen Twisted Evil .

Viel Erfolg und viel Spaß beim Rumprobieren Smile



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137589 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Fr, 19 Januar 2007 17:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Wolle Smile

Deine Situation hast Du ja rein psychologisch sehr gut analysiert, Du sprichst von Abhängigkeit, im Grunde hast Du da 3 Möglichkeiten:
  • mehr Bewegung und sportliche Aktivität um mehr Kalorien zu verheizen
  • bewußter essen und lernen, Dich selbst zu mäßigen
  • die bisher benutzten Nahrungsmittel austauschen gegen solche mit weniger Fett und Kohlenhydraten

Mit jeder dieser Möglichkeiten kannst Du etwas erreichen, wenn Du alle 3 umsetzt, wird es nicht unbedingt leichter, dafür aber effektiver.

Konkret hielte ich von Olivenöl oder anderen Ölen und Fetten in Deinem Zustand gar nix, es ist 100% Fett, ich werfe mir lieber täglich ein paar Walnußhälften ein, ist auch ganz angenehm, hab' ich mal was zu knabbern.

Bei Deinem Gewürzsalz kannst Du mal schauen, was außer dem Salz und den Gewürzen noch so 'drin ist, Aromen, Glutamat und das ganze andere geschmacksverstärkende künstliche Zeugs macht nur noch mehr Appetit. Stattdessen nimmst Du einfach Salz pur, wenn es denn unbedingt extra Salz sein muß, und würzt ebenso mit Gewürzen pur nach Geschmack.
Zitat:


Ich kenne kaum noch ein Hungergefühl...


Der Hunger ist mein Freund Smile
Zitat:


Ich werde mir die größte Mühe geben, Euch nicht zu enttäuschen ...


Das finde ich bedenklich, es geht doch darum, daß Du mit Dir selbst ins Reine kommst und nicht Deine Abhängigkeit vom Essen in eine Abhängigkeit von etwas anderem oder in eine Abhängigkeit von irgendwelchen Leuten umwandelst.

LG & Viel Erfolg
Jan
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137616 ist eine Antwort auf Beitrag #137589] Fr, 19 Januar 2007 20:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
JanMartin schrieb am Fri, 19 January 2007 17:12


Konkret hielte ich von Olivenöl oder anderen Ölen und Fetten in Deinem Zustand gar nix,


Wie bitte??? Das ist ja wohl gar nix!
Was ist an dem Fett in Nüssen besser als an Fett als Olivenöl im Salat oder Ähnliches???

JanMartin schrieb am Fri, 19 January 2007 17:12


Zitat:


Ich kenne kaum noch ein Hungergefühl...


Der Hunger ist mein Freund Smile



Das find ich bedenklich und klingt für mich nach Essstörung.

OSSOOOOOOO!!!! Hilfe!



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137650 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Fr, 19 Januar 2007 21:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BloodyAngel ist gerade offline  BloodyAngel
Beiträge: 9789
Registriert: Dezember 2005
Ort: NRW
Senior Member
Laughing

Achja, mal wieder eine diskussion die ins Nichts führen wird *g*


Größe: 1,55m
Start: 85kg
Ziel: 55kg

Aktuell: 61,4 kg (-23,6kg)
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137656 ist eine Antwort auf Beitrag #137650] Fr, 19 Januar 2007 21:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich lese die beiträge gar nicht mehr.


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137666 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Fr, 19 Januar 2007 21:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BloodyAngel ist gerade offline  BloodyAngel
Beiträge: 9789
Registriert: Dezember 2005
Ort: NRW
Senior Member
Ich schon - allein aus Belustigung *gg* Rolling Eyes Very Happy



Größe: 1,55m
Start: 85kg
Ziel: 55kg

Aktuell: 61,4 kg (-23,6kg)
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137691 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Fr, 19 Januar 2007 23:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Nanni Smile

Zitat:


Was ist an dem Fett in Nüssen besser als an Fett als Olivenöl im Salat oder Ähnliches???


Nicht an Nüssen generell, sondern an Walnüssen, sie haben mit Abstand den höchsten Anteil mehrfach ungesättigter Fettsäuren, also an denjenigen, die die Fettverbrennung und das Immunsystem unterstützen. Haselnüsse sind diesbezüglich schon ziemlich unvorteilhaft.

Übrigens:
Zitat:


z.B gemahlenen getrockneten Chili anröstet


Du erzeugst damit verbrannte Nahrung mit Potential zu Gesundheitsschäden. Alternative, Chili wie auch sonst alle Gewürze erst kurz vor dem Servieren auftragen, dadurch verringert sich zudem die verbrauchte Menge an Gewürzen, der Geschmack bleibt pur und eventuelle wertvolle Inhaltsstoffe werden weniger zersetzt. Gilt natürlich auch für Kräuter in der Tomatensauce. Chili gibt es übrigens in verschiedenen Formen, roh, als ganze Schote getrocknet, eingelegt, gemahlen, gehobelt oder auch als Paste, ziemlich heftig sind die Piri-Piri aus Thailand, auch Vogelaugen-Chili genannt.

LG Jan
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137703 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Sa, 20 Januar 2007 01:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wolle
Beiträge: 35
Registriert: Januar 2007
Ort: noch ein SFA
Member
@Nicky
Zusammenhalt finde ich super. Da ich ein recht harmoniesüchtiger Mensch bin, ist das ein wichtiges Argument für mich.
Jau und meine Erfahrungesberichte werden erscheinen. Ganz sicher.

Wie meinste dieses hier? :
Zitat:

ich lese die beiträge gar nicht mehr.

Nein, ich beziehe das nicht auf meinen Thread, aber ich schnall das nicht....
Magst Du mich "aufklären"?

@Nanni
Zitat:

Da bin ich wieder!

Au fein... Laughing

Ich habŽ das heute am Anfang der Nachtschicht gleich mal augetestet. HabŽmir Reis gekocht, neŽDose Erbsen und neŽDose Mais reingeschüttet und fertich. Geht schnell und braucht keinen Salz, da die Erbsen und der Mais genug Eigengechmack mitbringen. (Wie ist die hiesige Meinung davon?)
Den Mix also mit zur Arbeit genommen und versuchsweise je zur Hälfte mit Basilikum und mit Pfeffer aus der Mühle gegessen. War beides recht lecker. Vorher 2 Glas Wasser verhaftet, dann einen! Teller gegessen und hinterher noch 2 Clementinen obendrauf. Jetzt, eine Stunde danach, fühle ich mich satt. Aber Appetit auf ne Clementine oder nen Apfel hätte ich immer noch. Das Problem mit dem gerne Essen.... Noch halte ich durch.....
Dein Vorschlag mit dem Chili gefällt mir. Jedoch werde ich ihn erst mal etwas aufschieben. Ich liebe Soßen über alles. Da muss ich erstmal ein bischen Abstand zu bekommen.
Dazu kommt, meine Frau und ich mögen das "aufwändige" Kochen gar nicht.Es muss alles schnell gehen. Der Herd ist nicht unser Freund.... Rolling Eyes


@JanMartin
Nö. Salz muss nicht unbeding sein. Ich probiere gerne auch anderes aus. Aber soweit musste ich gedanklich erst mal sein.
Die Geschichte mit der Bewegung ist am Werden. Unglücklicherweise zur falschen Jahreszeit, aber wenn jetzt die Kälte kommt, geht hoffentlich der Regen. Dann kann ich mein Fahrrad quälen. Ich habe neŽ vernünftige Pulsuhr und kann mich damit dann auch auf den richtigen Wert einstellen. Das wird man irgendwann wohl auch im Gefühl haben.
Sport in einer Gruppe ist, wenn man Schichtdienst hat, nicht realisierbar. Ich bin da auf mich selbst gestellt, was mich aber nicht sonderlich stört. Ich bin gerne mal ein bischen ganz für mich allein.

Selbst Mäßigen ist das Stichwort überhaupt. Das versuche ich schon länger. Hält aber leider immer nur recht kurz vor. Allerdings hatte es bisher auch noch nicht geklickt. Nu aber.
Vielleicht geht es jetzt ja besser.

Die Nahrung zu Ändern ist eine Sache, an der ich seit einigen Wochen dran bin. Vorher habe ich z.B. sehr wenig Obst gegessen. Lieber etwas Handfestes.... Das sieht jetzt schon mal etwas besser aus.

Den Hunger als Freund finde persönlich nicht erstrebenswert. Meiner Meinung nach ist Hunger ein unschönes Gefühl.
Das ich kaum noch ein Hungegefühl kenne, liegt daran, dass ich immer mal zwischendurch etwas esse oder nasche... Confused

Ich möchte gerne ohne ständiges! Hungergefühl, aber auch ohne zu "sündigen" (aufŽs Essen bezogen Twisted Evil ) den Tag leben.
Das ist eines meiner Ziele.

In erster Linie will ich es natürlich "für mich" schaffen.
Der Wortlaut "Euch nicht zu enttäuschen" war wohl etwas unglücklich gewählt.


So. Genug geschrieben für dieses Mal.

Ich bleibe am Ball .

LG
W Very Happy lle


http://www.abnahme-ticker.de/data/08/06/4862582837203.png

Alter: 46
Grösse: 1,85 cm
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137704 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Sa, 20 Januar 2007 02:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Wolle Smile

Ich finde es gut, wie Du die Sache angehst und das mit dem Mäßigen klappt bestimmt auch mit der Zeit, vielleicht werden die Durchhaltephasen auf natürliche Weise immer länger, weil Du mehr Grünfutter ißt. Proteinreichere Nahrung könnte da auch helfen, muß man ausprobieren, ist nicht bei jedem gleich.
Zitat:


Das ich kaum noch ein Hungegefühl kenne, liegt daran, dass ich immer mal zwischendurch etwas esse oder nasche...


Das ist eine gute Option, wenn Du den Hunger nicht als Freund akzeptieren magst, Dich so zu verhalten, daß gar nicht erst Hunger aufkommt, also 10 kleine Mahlzeiten oder so über den Tag verteilt zu haben. Du hälst damit den Blutzuckerspiegel relativ konstant.

Funktioniert es bei Dir, Dich vom Essen abzulenken, daß Du Dich beispielsweise so in Arbeit stürzt und so beschäftigt bist, daß Du die Nahrungsaufnahme sozusagen vergißt, und wenn's nur für ein paar Stunden ist?

LG Jan
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137705 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Sa, 20 Januar 2007 04:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wolle
Beiträge: 35
Registriert: Januar 2007
Ort: noch ein SFA
Member
@Moin Jan

Japp. Wenn ich so richtig in der (körperlichen) Arbeit stecke, muss ich eine Weile nichts essen. Bedingung ist, dass ich nicht vorher schon zu wenig im Magen hatte. Was nicht heissen soll, dass ich vollgemampft war.

Was die Arten der Nahrung angeht, da muss ich noch ne Menge lesen.
Ich habe nicht die geringste Ahnung, was proteinreiche Nahrung ist..... (Fisch?)
Ebenso weiß ich nicht, wo Weißmehl drinnen steckt und warum das so wichtig ist... Embarassed

Aber das kommt schon noch.

10 kleine Mahlzeiten am Tag würde bedeuten, dass ich mich 10x mäßigen muss. Das ist z.Zt. noch oberkrass für mich und von jetzt auf gleich nicht machbar. Da muss ich wohl erstmal herantasten. 4 - 5 x in kleineren Mengen zu essen könnte mir gefallen. Habs ja schon ein paar mal versucht, aber es hat nicht geklappt. Aber es hat ja sozusagen geklickt.... Evtl. wirdŽs ja besser bei diesem Anlauf.


Viele Grüße
W Very Happy lle


http://www.abnahme-ticker.de/data/08/06/4862582837203.png

Alter: 46
Grösse: 1,85 cm
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137707 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Sa, 20 Januar 2007 04:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Liz86 ist gerade offline  Liz86
Beiträge: 358
Registriert: November 2006
Ort: Philadelphia
Senior Member
hey wolle!

ich glaube, du bist auf dem richtigen weg und hier hast du viele gleichgesinnte getroffen, die dich bestimmt gerne untersstuetzen!

um mehr ueber nahrung zu lernen, les dir doch einfach mal andre seiten ueber gesunde ernaehrung durch, einfach mal bisschen googeln.

weisses mehl hat einige nachteile. vollkorn macht laenger satt, hat mehr ballaststoffe, mehr vitamine und mineralstoffe und dein blutzuckerspiegel bleibt laenger konstant, da die kohlenhydrate aus vollkornmehl langsamer absorbiert werden. das muss als erklaerung erstmal reichen Smile

mach dir nicht zuviele gedanken, man lernt schnell ne menge ueber gesunde ernaehrung....ich war drei jahre auf nem ernaehrungswissenschaftlichen gymnasium...es gibt wirklich viel zu erzaehlen ueber ernaehrung, aber die wichtigsten dinge hat man schnell im kopf!

vlg, lisa


Groesse: 1,64m

Zielgewicht: 58 kg
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137711 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Sa, 20 Januar 2007 07:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Hallo Wolle

Erst mal herzlich willkommen hier Smile. Ich finde es gut, dass du dir so viele Gedanken machst. Das wird alles ganz sicher klappen und all das, was dir jetzt noch ein bisschen "fremd" vorkommt, wird dir bestimmt bald fast automatisch von der Hand gehen.

Wo Weißmehl drin ist erkennst du ganz leicht: Alle Teigwaren (sei es Brot, Nudeln, etc.) die hell sind, sind in erster Linie Weißmehl. Je dunkler bzw je größer der Vollkornanteil, um so natürlicher ist es und um so gesünder.
Beim Weißmehl werden die ganzen gesunden Anteile des Korn so weit ausgesiebt, dass eigentlich kaum was anderes als Zucker übrig bleibt. Das lässt deinen Insulinspiegel schnell in die Höhe schießen, baut sich aber auch schnell wieder ab. Also isst du mehr bzw es sättigt nicht wirklich. Das sind dann die sogenannten "schlechten Kohlehydrate", weil sie letztlich nicht viel anderes als Zucker sind und jegliche Nährstoffe fehlen.

10 Mahlzeiten am Tag halte ich auch für extrem übertrieben. Man soll sicherlich nicht hungern, um festzustellen, dass man wieder was essen sollte. Im Gegenteil, wenn du einen zu großen Hunger hast, ist die Gefahr recht groß, dass du Heißhungerattacken bekommst und mehr oder wahllos isst. Aber bei 10 Mahlzeiten am Tag hast du ja fast quasi jede Stunde was zu Essen in der Hand, und das kann es auch nicht sein.
Vielleicht wäre es hilfreich für dich, wenn du einigermaßen feste Mahlzeiten einhältst, um erst mal einen Rhythmus rein zu kriegen. Ist schwer beim Schichtdienst, ich weiß Wink. Aber vielleicht gehts trotzdem, dass du z.B. morgens, mittags, abends was isst und zwischendurch mal ein Stück Obst oder nen Joghurt, Rohkost oder so. Eben eine Kleinigkeit. Ich denke, du musst deinem Körper erst mal wieder ein natürliches Hunger- und Sättigungsgefühl beibringen. Und dafür ist eine Regelmäßigkeit ganz hilfreich, weil der Körper sich schneller umgewöhnt und anpasst, als man denkt.

Ansonsten gehst du die Sache wirklich sehr gut an. Ein Tip am Rande vielleicht noch: Statt Dosengemüse kannst du viel besser Tiefkühlgemüse nehmen. Das ist im Grunde genauso wie frisches, während bei den Dosen doch viele Konservierungsstoffe drin sind, und dafür die Vitamine und Nährstoffe ziemlich fehlen. Von der Zubereitung her ist das mindestens genauso praktisch wie aus der Dose Wink.

Ich würde dir noch ein Tagebuch ans Herz legen, wo du reinschreibst, was du so am Tag gegessen hast (und deine Berichte, die find ich nämlich sehr interessant Wink ). Dann hast du einen guten Überblick und wenn du Hilfe oder Tips brauchst, können wir das auch besser nachvollziehen.

So, Roman beendet Wink. Ich wünsch dir viel Erfolg und dass deine Motivation genauso bleibt, wie sie im Moment ist Smile

Alles Liebe
Anna


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137741 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Sa, 20 Januar 2007 12:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Wolle Smile

Zitat:


Ich habe nicht die geringste Ahnung, was proteinreiche Nahrung ist ... (Fisch?)


Fisch ist gut, enthält Protein und hochwertiges Nahrungsfett. Ansonsten ist auch Geflügelfleisch sehr zu empfehlen, reich an einigen Mineralstoffen und Vitaminen. Proteinreiche Nahrung wird oft als sättigend empfunden, was allerdings bei gleichzeitiger Einnahme von Kohlenhydraten übertüncht werden kann.
Zitat:


Ebenso weiß ich nicht, wo Weißmehl drinnen steckt und warum das so wichtig ist ...


Ich meine nicht, daß es sooo wichtig ist, es gibt Weißmehl konsumierende Völker die zu Übergewicht neigen und solche auf die das nicht zutrifft. Allerdings ist es nützlich zu wissen, daß solche stark kohlenhydrathaltigen Nahrungsmittel (Reis Kartoffeln Getreideprodukte Nudeln) hinsichtlich Sättigungseffekt und Sättigungsdauer recht unterschiedlich wirken. Es gibt da auch so Indikatoren (Glykämischer Index / Glykämische Ladung), die jedoch nicht so eindeutig und zweifelsfrei zu handhaben sind. Außerdem reagiert ja auch jeder Organismus etwas unterschiedlich.
Zitat:


10 kleine Mahlzeiten am Tag würde bedeuten, dass ich mich 10x mäßigen muss.


Wenn Du ständig am Essen bist, also abzüglich der Nachtruhezeit jede Stunde etwas futterst, dadurch wird sich Dein Stoffwechsel bestimmt auch verändern, denn er muß umschalten von der Bewältigung riesiger Nahrungsmengen zugeführt in wenigen Minuten ein paar mal am Tag hin zu kleineren Mengen, die unablässig zugeführt werden. Außerdem wäre es noch von Vorteil für Dich zu wissen, daß der Körper innerhalb einer bestimmten Zeitspanne auch nur eine bestimmte Menge an Kohlenhydraten verarbeiten kann, was darüberhinaus zugeführt wird, setzt sich leichter als Körperfett an, denn es wird gerade nicht gebraucht, um die Körperfunktionen zu gewährleisten. So eine Faustregel besagt, etwa 100-Kohlenhydratkalorien pro Stunde kann ein körperlich aktiver Mann verarbeiten. Empfehlungen gehen dahin, die Kohlenhydrattageszufuhr auf die unmittelbare Zeit nach verstärkter körperlicher Aktivität (Sport beispielsweise) zu konzentrieren, da dann die Aufnahmefähigkeit des Körpers für Kohlenhydrate größer ist.

LG Jan
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137808 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Sa, 20 Januar 2007 14:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Jan,
ich meinte auch nicht das Chili bis zur schwarzfärbung anrösten, sondern ein paar Sekunden bis die Aromen einem in die Nase steigen...dann ist es immer noch rot und nicht verbrannt.

Ich kenn auch noch andere Sachen außer getrocknete Chili, aber meist benutz ich es halt auf diesem Wege, es ist vor allem für schnelles Kochen gut geeignet und zum rumprobieren, bevor man sich Pasten oder andere Sachen zulegt.

Wolle,
ich würde dir auch raten frisches Gemüse oder Tiefkühlgemüse zu benutzen in dem Dosenzeug ist kaum noch was an Vitaminen erhalten und schmecken tut es, meiner Meinung nach, auch nicht.

Aber, ich finde Dein Interesse spricht schon sehr stark für Dich und deinen Willen.
Da bin ich mir sicher dass DU das schaffst Smile



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137874 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] Sa, 20 Januar 2007 17:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Leute Smile

Was den Vergleich Dosenfutter zu Tiefkühlkost betrifft, da würde ich auch die Tiefkühlkost im Vorteil sehen, zumindest solange dessen Zubereitung mit nur ganz geringen Mengen an zugegebenem Wasser auskommt, oder noch besser ganz ohne Wasser. Bei Dosenfutter habe ich es mir zur Angewohnheit gemacht, die enthaltene Flüssigkeit nicht wegzugießen. Bei grünen Bohnen beispielsweise kommt alles in den Topf, ein bischen Mehl dazu und schon gibt es Bohnen in dickflüssiger Sauce. Tiefkühlkost ist leider ziemlich kostenintensiv, meist ist es teurer, die Lagerung verbraucht Strom und manchmal hat man vielleicht nur ein kleines Gefrierfach.

LG Jan
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137907 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] So, 21 Januar 2007 00:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wolle
Beiträge: 35
Registriert: Januar 2007
Ort: noch ein SFA
Member
Guten Abend Ihr Lieben Proud ,

ich bin wirklich platt.
Eure rege Anteilnahme und die vielen Zusprüche haben mich glatt umgehauen....
Das ist wirklich super und ganz ehrlich, es ist zusätzlich zu meinem hoffentlich ausreichend starken Durchhaltewillen ein unglaublicher Motivationsschub. Nod

Thumbs Up >>>>>>>>>>>>>Ihr seid super<<<<<<<<<<<<< Thumbs Up
Das muss auch mal gesagt werden.




So. Und jetzt zu Euren Antworten:

Ihr habt mich schon überzeugt. Ich werde noch die letzten beiden Dosen mit Mais und Erbsen verbrauchen und dann auf TK umsteigen.
Den Platz zum Lagern haben wir und der Gefrierschrank läuft sowieso.

Ferner werde ich auf Vollkornmehl achten. Ebenso Vollkorn - bzw. Hartweizenspaghetti. Die hellen Brot - bzw. Toastsorten mag ich glücklicherweise nicht so gerne (habŽ ICH das gerade gesagt? ), wie die Dunkleren.

Zum Geflügelfleisch.... mag ich...was sonst. Cool
Aber geht dadurch nicht der Cholesterinspiegel hoch?


So. Ansonsten hatte ich ja in der letzen Nacht einen Teller von dem Reis/Mais/Erbsen gegessen und noch 2 Clementinen hinterher.
Ich hatte dann irgendwann nach 03:00Uhr noch eine Clementine und einen Apfel in meinen Magen verfrachtet.
Glücklicherweise konnte ich heute nach der Schicht mal so richtig schön lange schlafen. Es war 13:15Uhr, als ich aufgestanden bin. Also habe ich bis dahin auch nicht ans Essen gedacht.
Ich habe dann auch nach dem Aufstehen nicht sofort gegessen, sondern nur einen Cappuchino getrunken. Davon trinke ich übrigens bis auf sehr seltene Ausnahmen immer nur einen.
Irgendwann saßen meine Frau und ich dann auf der Couch und plötzlich....GRRRROOOLLLLLLL..... Hunger! Ich hatte Hunger! GEIL!
Meine Frau hat mich angeguckt, als wäre ich vom andern Stern....
Um ca. 16:00Uhr habe ich dann (nur) 7 Geflügeltragflächen (Chickenwings) und einen Joghurt gegessen.
Die Wings aber auch nur, weil die noch da waren.
(HamŽ wohl zum Abhauen die Tür nicht aufbekommen...)
Auf solch fettigen Dinge verzichte ich in Zukunft auch drauf.
Dann ein sehr kleines Bischen draußen (gerade mal kein Regen...nanu?) beschäftigt.
Dann um 21:45Uhr im Büro angekommen und um 22:15Uhr wieder einen! Teller Wiederholung von gestern und zwei Clementinen hinterher. Ich hatte es ja gestern mit etwas Pfeffer und Basilikum getestet. Da es prima geschmeckt hat, habe ich die beiden Gewürze dann heute auf den ganzen Teller gegeben. Viel Basilikum und etwas mehr Pfeffer als gestern.
Ich war zwar tatsächlich irgendwie satt, aber ich hatte einen unglaublichen Appetit auf ne zusätzliche Clementine oder nen Apfel. Irgendwie habe ich den Verdacht, dass ich unbedingt den süssen Geschmack im Mund haben wollte.
Um 23:30Uhr habe ich dann noch eine Clementine gegessen. Embarassed
Jetzt ist es erst mal in Ordnung. Wieder ein sehr spät eingetroffenens "funktionierendes" Sättigungsgefühl....




@ANNA

Ich werde mir die Tagebücher mal ansehen. Von der Sache her kann ich mir aber recht gut vorstellen, eines anzulegen. Dann könnt Ihr mir auch gleich den Mund zutackern, falls ich mit der Art und/oder der Menge der Nahrung danaben liege... Grin
Ich schreibe es dann hier, wenn ich eins angelegt habe...

Zitat:

(und deine Berichte, die find ich nämlich sehr interessant ).

Ui-Ha. Vielen Dank. Laughing


So. Und nun noch etwas in eigener Sache....
In Zukunft werde ich mich mehr auf das regelmäßige Essen konzentrieren können, darum erwähne ich das überhaupt hier.
Ich hatte mich innerhalb der Firma umbeworben und wurde angenommen. Jetzt bin ich ab ca. Anfang Februar raus aus dem Schichtdienst und wieder im normalen Tagesdienst. Endlich mal wieder freie Wochenenden....
Das wird mir auf jeden Fall helfen.

Dann ist ja jetzt die Zeit, wo man Feuerholz machen darf.
Das ist dann körperliche Arbeit, die ja zum Abnehmen bestens geeignet ist. Ich werde also in den kommenden 2 Wochen mit meinem Fichtenmoped bewaffnet im Wald rumrennen und Feuerholz holen. Ich bin also viel beschäftigt und abgelenkt, habe viel Bewegung und bin draussen.

So. Das muss für diesen Beitrag reichen. Mir fällt jetzt nichts sinnvolles mehr ein.....

Ach so.. doch ... eines noch.... Ich hasse Bananen !!!!!!!

Viele liebe Grüße
W Razz lle


Und ich mag SmileyŽs...









http://www.abnahme-ticker.de/data/08/06/4862582837203.png

Alter: 46
Grösse: 1,85 cm

[Aktualisiert am: So, 21 Januar 2007 00:31]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137909 ist eine Antwort auf Beitrag #137400] So, 21 Januar 2007 01:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
wolle
Beiträge: 35
Registriert: Januar 2007
Ort: noch ein SFA
Member
@ Anna
und natürlich @all


Nur zur Info:

Ich habe es getan..
Mein TB ist lebendig geworden.

Es geht also los.......

Grüßlis
W Nod lle


http://www.abnahme-ticker.de/data/08/06/4862582837203.png

Alter: 46
Grösse: 1,85 cm
Re: Nudeln,Reis und Kartoffeln..... [Beitrag #137925 ist eine Antwort auf Beitrag #137703] So, 21 Januar 2007 09:51 Zum vorherigen Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34316
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
Zitat:


Wie meinste dieses hier? :
ich lese die beiträge gar nicht mehr.
Nein, ich beziehe das nicht auf meinen Thread, aber ich schnall das nicht....
Magst Du mich "aufklären"?



ja gerne, ich schicke dir dazu eine pm.



2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 10.5.2019 71,6 kg - 0,5 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png

[Aktualisiert am: So, 21 Januar 2007 09:52]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: WW Desserts
Nächstes Thema: Vegetarierstudie: Ein bisschen Fleisch schadet nicht, wenn man sonst gesund lebt
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Nov 12 22:19:29 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03030 Sekunden