Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » atkins
atkins [Beitrag #137833] Sa, 20 Januar 2007 14:40 Zum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
hat jemand von euch sich schonmal näher mit der atkins-diät auseinander gesetzt?? ich hab da mal so am rande von gehört, aber auch fast nur negatives und hab mich da nicht weiter mit beschäftigt. wie ihr wisst, halte ich ja allgemein nichts von diäten. aber jetzt war vorgestern ein fahrer von nem lieferanten bei uns, der hat mit atkins 19 kg abgenommen. schätze der hat jetzt immer noch ca. 120-130 kg, also hatte der vorher 150kg. der hat ein bisschen erzählt, was der so isst. der haut sich ein kompl. paket käse rein, macht sich fridellen ohne semmel, aber dafür auch mit käse und was weiss ich drin. also alles total fettig. ich fand die vorstellung, ein ganzes paket käse zu essen, obwohl ich käseliebhaber bin, schon so ekelig http://www.cosgan.de/images/midi/ekelig/a015.gif


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: atkins [Beitrag #137836 ist eine Antwort auf Beitrag #137833] Sa, 20 Januar 2007 14:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mema ist gerade offline  Mema
Beiträge: 10370
Registriert: August 2006
Senior Member
Klar, du darfst halt nur keine KH's essen. Ich hab mal so ne ähnliche Diät gemacht. Die South Beach Diät. Da sind in den ersten beiden Wochen KH's komplett verboten und dann nimmt man in der zweiten Phase wieder welche auf, die man gern isst. Allerdings nur die "guten" und in der dritten Phase lebt man wieder völlig normal, nur hat man halt auf diese Art sein Essverhalten total umgekrempelt. Mit der Diät hatte ich damals auch acht Kilo abgenommen.

nach der schwangerschaft gehts weiter - jawohl!!!
Re: atkins [Beitrag #137851 ist eine Antwort auf Beitrag #137836] Sa, 20 Januar 2007 15:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
ich würde mit der atkins-diät bestimmt auch abnehmen, weil mein magen rebbelieren würde, wenn ich so fettig essen und es mir nochmal durch den kopf gehen lassen würde Laughing fragt sich nur, was meine speiseröhre dazu sagen würde.


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: atkins [Beitrag #137853 ist eine Antwort auf Beitrag #137833] Sa, 20 Januar 2007 15:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mema ist gerade offline  Mema
Beiträge: 10370
Registriert: August 2006
Senior Member
Also ein ganzes Stück Käse essen is schon ne Kunst. Ich glaub würd die Kloschüssel auch ne gute Freundin von mir werden. Laughing Laughing

Nee nee.. .wir machen einfach so weiter, wie jetzt, dann sind wir am Ende des Jahres dort wo wir hinwollten =)


nach der schwangerschaft gehts weiter - jawohl!!!
Re: atkins [Beitrag #137854 ist eine Antwort auf Beitrag #137853] Sa, 20 Januar 2007 15:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34296
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
sehe ich genauso. und unser erfolg zeigt ja, dass wir auf dem richtige weg sind. wie gesagt, halte nichts von diäten. das ist mir zu viel zwang. ausserdem, heute ist die super gut, morgen macht die krank und eine andere ist wieder super gut. nee nee, nicht mit mir. nicht mit dem kommander Laughing


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 18.3.2019 71,9 kg - 0,1 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png

[Aktualisiert am: Sa, 20 Januar 2007 15:07]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: atkins [Beitrag #137861 ist eine Antwort auf Beitrag #137833] Sa, 20 Januar 2007 15:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Ich denke bei jeder Diät sind irgendwelche positiven Erkenntnisse verarbeitet. Nur halt in jeder Diät eine andere:

Die eine Diät meint keine Kohlenhydrate, die andere kein Fett, die nächste nur Gemüse.

Und alle DIäten werden mit einer "Studie" belegt welche sagt, zu viel Kohlenhydrate machen dick, zu viel Fett macht dick etc.

Das ist dann aber nur eine Seite der Medaille und es geht nix über eine ausgewogene Ernährung mit den passenden anteilen an Fett KH und Eiweiß, also gutes Fleisch, gutes Fet, gut KH-Lieferanten.

Und man sieht ja, dass der Jojo-Effekt bei den meisten Diäten wieder kommt, wenn man wieder normal isst.

Gesunde Ernährung allerdings ist etwas was man immer beibehält, nicht nur allein wegen der Figur, sondern einfach weil es gesund ist und der Körper auch allesbekommt was er braucht.


Siehe die Mittelmeerländer:
Die Menschen dort benutzen meist sehr viel Öl, dafür wieder viel Gemüse und gutes Fleisch/Fisch, weniger Kohlehydrate. Bei uns ist halt eher alles Fettig und Kohlehydratreich, dazu noch viel Fleisch.
Die Menschen dort sind zwar auch mehr und mehr der Nahrungsmittelindustrie verfallen und werden dicker, aber im Mittel, denke ich leben sie einfach gesünder.



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: atkins [Beitrag #137875 ist eine Antwort auf Beitrag #137833] Sa, 20 Januar 2007 17:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JanMartin
Beiträge: 111
Registriert: Mai 2006
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Leute Smile

Meine Meinung zu Atkins, der übrigens mit soundsovielen Kilo's Übergewicht bereits das Zeitliche segnete, man kann damit wunderbar die Symptome von Übergewicht übertünchen, setzt sich aber nicht wirklich mit dem Übergewicht hinsichtlich dessen Ursache auseinander, hat also am Ende der Diät nix wirklich wesentliches dazugelernt. Bedenklich können diese LowCarb-Diäten werden, wenn man nicht darauf achtet, sich mit bestimmten Mineralstoffen und Vitaminen ausreichend zu versorgen. Unter Umständen beeinträchtigt ein entsprechender Mangel den Erfolg soeiner Diät. Es ist also ein gewisses Maß an Kentnissen erforderlich, um so eine Diät einigermaßen ohne Risiken und Fehler durchzuführen.

LG Jan
Re: atkins [Beitrag #137880 ist eine Antwort auf Beitrag #137833] Sa, 20 Januar 2007 18:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20420
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
BTW:"Low-Carb" Diät kann Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten erhöhen



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Sa, 20 Januar 2007 18:42]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: atkins [Beitrag #138110 ist eine Antwort auf Beitrag #137880] Mo, 22 Januar 2007 08:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member
Vor Jahren hatte mene Schwester mal diese Atkins-Diät gemacht. Sie hat zwar abgenommen, dafür aber katastrophale Nierenwerte gekriegt. Und danach hat sie alles wieder zugenommen, weil so eine Ernährung kann man nicht auf Dauer aushalten.

w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


Re: atkins [Beitrag #138140 ist eine Antwort auf Beitrag #137833] Mo, 22 Januar 2007 08:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
nach selbstversuchen stehe ich kohlehydratarmen diäten sehr kritisch gegenüber. ich habe zwar nicht atkins gemacht - weil man da alles essen darf was ich nicht mag. aber durch david kirsch kam ich auf die idee, mal auf kohlehydrate zu verzichten. bei mir schlug das total ins gegenteil aus. durch den KHmangel wurde ich binnen kürzester zeit depressiv und dadurch wiederum verfiel ich ein eine fressphase. (geht bei mir gerne hand in hand). mal ganz abgesehen von diesem schrecklich betäubten bewusstsein das man dadurch bekommt.

es nutzt nichts - und ich denke, das gesammelte paket erfahrung das uns in diesem forum zur verfügung steht - das ja aus den aberwitzigsten, unterschiedlichsten - und vermutlich allen bekannten abnehmwegen besteht - kristalllisiert sich nicht umsonst das motto heraus: gesund essen = normal essen = alles essen = bewusst essen = alles genießen + sport.

atkins dürfte, wie ich beobachtet habe, meist männer ansprechen. allerdings kenne ich auch keinen, der nach drei jahren noch immer schlank war. und - wie sagt man? erst wenn man sein gewicht 3 jahre gehalten hat, kann man von einer erfolgreichen abnahme sprechen. (und halten heisst nicht, 3 jahre jojo)


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: atkins [Beitrag #138151 ist eine Antwort auf Beitrag #137833] Mo, 22 Januar 2007 09:46 Zum vorherigen Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Ich habe am Anfang des Abnehmens auch mal eine Weile stark KH reduziert gegessen und auch gut abgenommen. Heute verstehe ich mich da aber selbst nicht mehr, weil ich eigentlich ein absoluter Nudel-Freak bin und ich darauf auch sicher nicht verzichten möchte.

Aber auch objektiv gesehen kann das gar keine wirklich sinnvolle Möglichkeit sein. Wenn man auf einen bestimmten Bestandteil verzichtet, bekommt man einen Mangel davon = Mangelernährung. Und eine Mangelernährung kann nie wirklich sinnvoll sein.

Zum anderen mag das möglich sein, um für einen gewissen Zeitraum so zu leben und in dieser Zeit eine gewisse Anzahl an Kilos loszuwerden. Doch wer hält das sein Leben lang durch? Ich glaube niemand. Ob dann das erzielte Gewicht gehalten werden kann, wenn man plötzlich wieder zu Bergen von Fleisch, Käse und Fett KHs zu sich nimmt, ist fraglich. Genauso fraglich ist es, ob man dann plötzlich den ausgewogenen Mix hinbekommt, sobald man wieder KHs in die Ernährung einbaut.

Ein Lerneffekt bleibt da meiner Meinung nach völlig aus. Die Atkins-Diät werden die Leute wählen, die eh absolute Fleisch(fr)esser sind und auf Brot, Nudeln, Kartoffeln und Reis verzichten können, weil sie es eh nur als kleine Beilage sehen. Wie sollen die Leute dann lernen, damit für den Rest ihres Lebens vernünftig umzugehen, wenn ihnen erst mal erlaubt wird, die geringe Beilage ganz zu streichen und sich mit Fleisch/Käse und Co den Bauch vollzuschlagen?

Ich glaube einfach, dass der Fitness- & Wellnesstrend momentan eben einfach viele Modediäten mit sich bringt, wo einfach nur einseitig der Abnehmeffekt getestet wird, und dementsprechend verkauft wird. Aber der gesundheitliche Aspekt und die langfristige Umsetzungsmöglichkeit bleibt außer Acht, da es heute darum geht, schnell und bequem schlank und schön zu werden.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Vorheriges Thema: Was habt ihr für ne Konfektionsgröße???
Nächstes Thema: Ingwer
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Apr 25 14:01:02 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.06015 Sekunden