Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Abgeschweifte Diskussion zu tipps und tricks für den erfolg
Abgeschweifte Diskussion zu tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #148955] Mi, 28 Februar 2007 21:57 Zum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20957
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich will mal ne Gegenposition formulieren. Ich bin kein große Freund von Tricks. Es läuft doch meist darauf raus irgendeiner Ersatz zu finden der letztlich doch nicht so schmeckt wie das Original.
Mein Vorschlag ist eher sich zu überlegen wo es mir wirklich das Original will und es da auch zu benutzen. Ansonsten finde ich es sinnvoller seinen Ernährungsplan um weitere, kalorienarme Sachen zu ergänzen.
Z.b dadruch das ich jetzt viel häufiger Fisch und Tofu esse, komme ich nicht mehr oft in die Verlegenheit oft Hack zu essen. Hack war früher ein sehr häufiger Bestandteil meiner Ernährung.
Heute esse ich es imemr noch z.b. Mousakka. Zwar nicht extram fett, aber auch nicht sehr fettarm. Sehr mageres Hack würde einfach nicht schmecken.
Aber z.b. Frikadellen, die ich früher oft gegessen habe weil mix besseres eingefallen ist, esse ich heute praktisch garnicht mehr.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #148959 ist eine Antwort auf Beitrag #148955] Do, 01 März 2007 00:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
osso schrieb am Wed, 28 February 2007 21:57

Es läuft doch meist darauf raus irgendeiner Ersatz zu finden der letztlich doch nicht so schmeckt wie das Original.
Mein Vorschlag ist eher sich zu überlegen wo es mir wirklich das Original will und es da auch zu benutzen. Ansonsten finde ich es sinnvoller seinen Ernährungsplan um weitere, kalorienarme Sachen zu ergänzen.


Das finde ich auch. Smile 0,2%iger Magerfrischkäse auf dem Brot als Butterersatz finde ich zum Beispiel ziemlich frustig. Ich will das Brot ja nicht nur befeuchten, es soll ja auch nach was schmecken. Und bevor ich mir Magerfrischkäse auf das Brot kratze (und da drauf am besten noch Light-Geflügel-Wurst...), esse ich lieber was ganz anderes. Very Happy Das gleiche gilt für die Kondensmilch. Sicher: viel Kleinvieh macht auch Mist, aber ich denke, die Butter auf dem Brot, oder die Sahne im gelegentlichen Auflauf sind selten die Gründe, weshalb man zugenommen hat. Diese Tricks laufen oft auf ein Feilen an Details hinaus, obwohl meistens ganz andere Knaller dazu geführt haben, dass man zugenommen hat.

Mich erinnert das an ein Kindergeburtstags-Spiel: Ein Kind bekommt eine dicke Decke übergeworfen und soll sich vorstellen, es liegt in einer brütend heißen Wüste. Es soll sich weiterhin vorstellen, es hat einen Schal an, einen Pullover, eine wollene Unterhose, dicke Socken...Dann wird das Kind gefragt, was es in der Situation tut. Die meisten antworten dann "boah, die Socken ausziehen", oder "den Schal ausziehen" und vergessen dabei die dicke, warme Decke. Wink

Aber okay: es war ja auch ausdrücklich von den "kleinen Tricks" die Rede. Wollte damit nur sagen, dass die kleinen Tricks oft unnötig weit gehen und überflüssig sind, wenn man die "großen Tricks" beherzigt. Sowas wie: Die Packung Chips vor dem Fernseher weg lassen! Oder: Keinen dritten Nachschlag nehmen. Oder wie bei Osso: Nicht mehr jeden zweiten Tag Hackfleisch. Wink

Trotz dieses Einwurfs werde ich mir auch die "kleinen Tricks" gerne durchlesen und sicher kann man auch so argumentieren, dass viel Kleinvieh eben auch Mist macht.

Von daher nix für ungut. Smile

[Aktualisiert am: Do, 01 März 2007 00:41]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #148985 ist eine Antwort auf Beitrag #148955] Do, 01 März 2007 10:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
mein ultimativer tipp:

achtet bei jeder einzelnen mahlzeit darauf, eiweiß, kh und FETT zu essen. und zwar sogar wenn ihr ein stück obst esst. oberstes gebot: keine mahlzeit ohne einem der drei nährstoffe.

damit habe ich seit 8 wochen keinerlei heisshunger und kein verlangen mehr nach schokolade oder sonstigem.

früher war ich auch so drauf, möglicht kein/wenig fett. produkte so light wie möglich. nur obst.... kein fett. die folge war, das ich viel unter hunger, heishunger und appetit auf alles mögliche litt.

heute sage ich mir: lieber das brot beherzt mit butter bestreichen und schinken drauf -dafür aber nur 1 brot. als 2 - 3 brote die nur den schatten von einer butter oder einem schinken gesehen haben. weil ich lieber am brot sparen würde, als am schinken.

zum obst immer eine handvoll nüsse dazu. die haben eiweiß und wertvolles fett.

ich sehe wenig sinn darin, sich dinge so halblegal zu gönnen. lieber mit verstand als mit schuldgefühl agieren. sparen kann man an den portionsgrößen. und man kann mit köpfchen kombinieren. aber alles auf light trimmen, davon aber immer den schalen geschmack des verzichts davontragen - nöp. auf dauer sinnlos.


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #148990 ist eine Antwort auf Beitrag #148955] Do, 01 März 2007 10:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20957
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Einen kleinen "Trick" hab ich aber doch. Ich esse meine Käse, meist französischen mit >= 50% schob seit Jahren ohne Butter.
Das zusätzliche Fett als Schmiermittel ist überhaupt nicht nötig und einfach eine Gewohnheit.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #149115 ist eine Antwort auf Beitrag #148990] Do, 01 März 2007 19:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34321
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
@libelle: ja, ich mag schon seit meiner kindheit butter und/oder margarine nicht wirklich und habe die schon immer nur aufs brotgekratzt, damit wurst und käse kleben bleiben bzw. das brot nicht zu trocken ist. für mich ist die variante mit dem frischkäse also sehr effektiv.

ich finde es ja klasse, wenn ihr auf viele dinge einfach so verzichten könnt, ohne einen ersatz dafür zu finden. ich zb. habe da doch so das eine oder andere liebslingsgericht, auf dass ich nicht verzichten möchte und es durch eine andere zubereitung trotzdem abnehmtauglicher machen kann.

ich mag sehr gerne hack. früher habe ich immer nur halb und halb genommen, jetzt bin ich auf rinderhack/tartar umgestiegen. natürlich musste ich mich erst an den geschmack gewöhnen, aber so muss ich eben nicht drauf verzichten.

auf die idee kondensmilch anstatt sahne zu nehmen, bin ich zb. auch vorher nie gekommen. ihr müsst ja keine tricks verwenden, wenn ihr es ohne schafft, aber es gibt bestimmt die eine oder andere person hier, die dankbar über solche kleinen hilfestellungen ist. ich auf jeden fall!! wenn ich nämlich zb. fleisch durch fisch ersetzen muss um abzunehmen, kann ich auch gleich damit aufhören. ich esse sehr gerne fleisch. wenn ihr versteht was ich meine. hier wird doch immer hochgehalten, dass man sich nicht verbieten soll und/oder verzichten soll, auf dinge die man gerne isst, weil sonst die motivation zu schnell weg ist.



2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 05.12.2019 71,7 kg - 0 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #149117 ist eine Antwort auf Beitrag #148955] Do, 01 März 2007 19:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mema ist gerade offline  Mema
Beiträge: 10370
Registriert: August 2006
Senior Member
Tipps und Tricks gibts da eigentlich gar net.. Einfach auf gesunde Ernährung achten (gute Fette, nicht übermäßig viel KH) und Sport Sport Sport!!!!

Ich verzichte auf nix und verbiete mir auch nix mehr. Seither bleibt der Heißhunger weg, ich ess schon über zwei Monate nix Süßes mehr. Jetzt während meiner Tantenzeit hab ich keine Lust auf Schoki sondern eher auf ein leckeres Brot und das is ja noch lang net so schädlich, wie ne Tafel Schoki Very Happy

Ansonsten hab ich mir mittlerweile jetzt auch wieder abgewöhnt Butter aufs Brot zu schmieren, dass hab ich früher auch nie drauf gemacht, weniger Milch in den Kaffee, wenn ich mal einen Trinke und sonst schau ich bei Wurst oder Käse oder so auf den Fettgehalt und dann pack ich mir trotzdem net fünf Scheiben drauf sondern höchstens zwei!


nach der schwangerschaft gehts weiter - jawohl!!!

[Aktualisiert am: Do, 01 März 2007 19:46]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #149125 ist eine Antwort auf Beitrag #148955] Do, 01 März 2007 20:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20957
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

ich finde es ja klasse, wenn ihr auf viele dinge einfach so verzichten könnt, ohne einen ersatz dafür zu finden. ich zb. habe da doch so das eine oder andere liebslingsgericht, auf dass ich nicht verzichten möchte und es durch eine andere zubereitung trotzdem abnehmtauglicher machen kann.

Das ist ein Missverständiss ich verzichte auf nichts, Ich esse nur sehr kalorienreiche Nahrung nicht mehr so häufig.
Ich bin vielleicht in der glücklichen Lage fast alles zu essen und sehr vieles sehr gerne. Ich esse genauso gerne deftig wie leicht und exotisch.
Wenn ich öfter leichte Sachen esse, bleiben automatisch weniger Tage für die fetten. Außerdem lese ich dauert neue Kochbücher und da findet sich einfach sehr viel worauf ich wirklich Appetit habe.
Zitat:


ich mag sehr gerne hack. früher habe ich immer nur halb und halb genommen, jetzt bin ich auf rinderhack/tartar umgestiegen. natürlich musste ich mich erst an den geschmack gewöhnen, aber so muss ich eben nicht drauf verzichten.

Genau das würde ich als Verzicht empfinden. Tatar ist für mich ein ganz schlecher Ersatz ( ind ich hab es öfter versucht Sad) für richtiges Hack.

Zitat:

wenn ich nämlich zb. fleisch durch fisch ersetzen muss um abzunehmen, kann ich auch gleich damit aufhören. ich esse sehr gerne fleisch.

Darum geht es garnicht. Aber du wirst ja auch nicht auf eine handvoll Gerichte festgelegt sein. Abgesehn davon ist Fleisch an sich sowieso kein Dickmacher. Und auf das Fett verzichtest du ja, siehe Hack/Tatar.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #149128 ist eine Antwort auf Beitrag #149125] Do, 01 März 2007 20:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34321
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
mir ging es mit diesem thread nicht darum, andere zu kritisieren, über verzicht oder nicht verzicht zu diskurieren oder soetwas in der art. ich wollte lediglich tipps und anregungen, wie man sich kalorienärmer ernähren. ich finde die idee mit dem frischkäse nämlich gut. wenn andere es blöd finden, müssen sie es ja nicht machen. ich finde es auch super, wenn jemand seine ernährung so umstellen kann, dass er/sie viel fisch usw. essen kann. ich kann es leider nicht oder will es nicht, wie man es nimmt.

schade, dass so ein einfacher thread, der eigentlich einen guten hintergedanken hatte, zumindest für die jenigen, die vielleicht ähnlich wie ich zum erfolg kommen möchten, so zerrissen wird. ich werde es in zukunft lassen, meine gedanken und/oder hilferufe hier mittels solcher threads zu äußern.



2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 05.12.2019 71,7 kg - 0 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png
Re: tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #149129 ist eine Antwort auf Beitrag #149125] Do, 01 März 2007 20:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JaneMylow ist gerade offline  JaneMylow
Beiträge: 865
Registriert: Februar 2007
Ort: Cottbus
Senior Member
Wenn ich Wurst auf Brot esse, dann nehme ich auch oft Senf statt Butter. Die Schärfe gibt einen zusätzlichen Geschmack und macht das Essen interessanter, finde ich.
Re: tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #149131 ist eine Antwort auf Beitrag #148955] Do, 01 März 2007 20:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mema ist gerade offline  Mema
Beiträge: 10370
Registriert: August 2006
Senior Member
Meine große Nichte hat das früher immer so gemacht... das Brötchen ausgehöhlt, und dann da Senf rein bis zum Anschlag. Boah - da wird mir nur vom Gedanken schlecht!

nach der schwangerschaft gehts weiter - jawohl!!!
Re: tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #149132 ist eine Antwort auf Beitrag #148955] Do, 01 März 2007 20:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20957
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

schade, dass so ein einfacher thread, der eigentlich einen guten hintergedanken hatte, zumindest für die jenigen, die vielleicht ähnlich wie ich zum erfolg kommen möchten, so zerrissen wird. ich werde es in zukunft lassen, meine gedanken und/oder hilferufe hier mittels solcher threads zu äußern.

Das war nicht meine Intention. Ich wollte nur mal eine alternative Sichtweise darstellen. ich denke auch das ist Sinn eines Forums. Wenn es nur dir nur um die Sammlung von Tipps ging, dafür gigt es einen sehr langen Thread:
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/t/1931/4/
und da poste ich im übrigen auch nicht rein.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #149143 ist eine Antwort auf Beitrag #149132] Do, 01 März 2007 21:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_nicky1976 ist gerade offline  die_nicky1976
Beiträge: 34321
Registriert: September 2006
Ort: MK
Senior Member
mir gehts nicht um eine sammlung, sondern darum, sich untereinander auszutauschen. dachte immer das wäre sinn eines forum. hm, ich hab da wohl doch den sinn eines forum falsch verstanden. von mir aus kannst du den thread wieder löschen. wie oben geschrieben, war mein hintergedanke einfach und als kleine hilfestellungen gedacht. da ich keine lust habe irgendwelche fachberichte, bücher oder ähnliches zu lesen, sondern tatsachen berichte aus erster hand lesen wollte und mich gerne mit den akuellen teilnehmern des forum austausche, als irgendwelche alten beiträge zu lesen, von leuten, die aus irgendwelchen gründen hier gar nicht mehr online sind. sozusagen ein virtuelles gespräch zu führen.


2006: 80,5kg

Wunsch: 65-62 kg

2006 79,4kg -4,9 kg
2007 74,5kg -0,3kg

2008 74,2kg -10,2kg
2009 64,0kg +3,6kg
2010 67,6kg -6,1kg
2011 61,5kg +3,4kg
2012 64,9kg+7,5kg
2013 72,4kg-4,6kg
2014 67,8kg+8 kg
2015 75,8kg-3,6 kg
2016 72,2kg +/-0 kg
2017 72,2kg -5,0kg
2018 67,2kg +6,1kg

2019 73,3 kg
aktuell am 05.12.2019 71,7 kg - 0 kg


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/133022/.png

[Aktualisiert am: Do, 01 März 2007 21:06]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Abgeschweifte Diskussion zu tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #149150 ist eine Antwort auf Beitrag #148955] Do, 01 März 2007 21:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20957
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich will die Disskusion auch garnicht weiterführen. Wir haben offensichtlich unterschiedliche Vorstellungen. Ich kann damit aber ohne Probleme leben und solche Problem löse ich nicht in dem ich etwas lösche. Ausserdem will ich dier überhaupt keine Steine in den Weg legen.
Ich habe jetzt den Thread geteilt und halte mich selbstverständlich aus deinem Orginalthread raus.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Abgeschweifte Diskussion zu tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #149167 ist eine Antwort auf Beitrag #148955] Do, 01 März 2007 23:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Huhu Nicky,

jetzt sei doch nicht gleich eingeschnappt. Smile Es ging doch nicht darum, etwas niederzumachen.

Letztlich geht es uns allen doch darum, wie man zufrieden und sinnvoll abnehmen kann. Für mich (!) wäre das mit dem Magerfrischkäse nichts, mehr habe ich auch nicht geschrieben. Andere finden den Tipp vielleicht gut - daran ändert mein Beitrag doch gar nichts. Smile

Um bei dem Brot zu bleiben: Ich esse auf Brot mittelmäßig fette Wurst und fetten Käse und lasse Butter dabei ganz weg. Was ich auch mag, ist fingerdicker Magerquark auf dem Brot - als süße Variante mit etwas Honig oben drauf, alternativ dazu mit Schnittlauch, Salz und Pfeffer. Kalorienmäßig ist das beides in einem verträglichen Bereich, hat aber keinen "Diät-Charakter". Das ist MIR wichtig.

Ganz liebe Grüße
Libelle

Re: Abgeschweifte Diskussion zu tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #149168 ist eine Antwort auf Beitrag #148955] Do, 01 März 2007 23:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Criseldis, deinen Tipp fand ich übrigens total interessant: Den Gedanken der Ausgewogenheit auf jede einzelne Mahlzeit zu beziehen und nicht nur auf die Tagesbilanz.

Da bin ich noch nicht drauf gekommen, könnte aber eine interessante Lösung für das "unbefriedigende Gefühl" sein, dass man nach manchen Mahlzeiten hat. So dieses Gefühl "da hat noch was gefehlt", was danach dann oft noch zu "Herumgefutter" führt.

Ich kenne jedenfalls das paradoxe Gefühl, zwar einen "vollen Magen" zu haben, aber trotzdem nicht "satt" zu sein. Umgekehrt muss man nicht unbedingt einen vollen Magen haben, und ist trotzdem satt und zufrieden. Könnte mit deiner Theorie zusammenhängen. Wink
Re: Abgeschweifte Diskussion zu tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #149269 ist eine Antwort auf Beitrag #148955] Fr, 02 März 2007 11:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20957
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Criseldis, deinen Tipp fand ich übrigens total interessant: Den Gedanken der Ausgewogenheit auf jede einzelne Mahlzeit zu beziehen und nicht nur auf die Tagesbilanz.


zu stikt sollt man das aber vieleicht auch nicht. Ein große Zwischenmahlzeit ist bei mir immer Quark mit Früchten. Da wüsste ich wriklich nicht wie ich da sinnvoll fett zusetzen könnte. Außer halt keinen Magerquark essen, aber das scheint mit nicht sinnvoll.

Ansonsten ist es mein mir eigentlich immer nur eine Frage mit dem Eiweiss an meinen vegatarischen Tagen. Da versuche ich immer irgendwie Hülsenfrüchte unterzubringen.

Fett ist nie ein Thema. Etwa Olivenöl oder Butter ist immer am Gemüse. Und zu gesdünstetem Fisch mache ich eigenlich immer ein Soße. Meist Wein-Sahne Smile

Ein Sache fällt mich doch noch ein. Wenn ich Bohnen- oder Linsensuppe mache dann kippe ich zu Schluss bewusst ein Schuss Olivenöl rein.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Abgeschweifte Diskussion zu tipps und tricks für den erfolg [Beitrag #150064 ist eine Antwort auf Beitrag #148955] Mo, 05 März 2007 14:15 Zum vorherigen Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
naja... eine zwischenmahlzeit ist bei mir quark + joghurt + nüsse. oder obst mit nüsse.
das ist vielleicht auch nicht prozentuell ausgewogen - aber es ist doch alles da. besser für mich als obst pur oder honigbrot oder sowas. und es muss nicht für jeden so stimmen. einige denen ich davon erzähle schreien auf und meinen "iiiihhh nüsse haben aber viiiel fett und kalorien". das ist mir egal und beweist mit wiederum lediglich unwissenheit. auch ist es ein unterschied ob ich die nüsse kiloweise inhaliere oder ein paar stück zu meinem apfel esse. und mir persönlich tut das gut und seit ich das mache hatte ich keinen heisshunger mehr. und das ist nun die 9. woche so. für meine verhältnisse eine lange zeit.

mit dem eiweiß - wie in einem anderen thread - habe ich auch meine probleme. da muss ich bewusst darauf achten es zu genüge zu bekommen. aber es zahlt sich für mich aus. es ist kein "leid" oder "verzicht" wenn ich dafür sorge, eiweiß dazuzuessen. und an veggi tagen ist es tofu oder linsengemüse. also eiweiß kommt bei mir immer als "belohnung" daher. velleicht fällt mir das auch deshalb derzeit so leicht.

ich glaube, hintergrundwissen ist auch in der essenswahl ausser haus etwas postives. wenn man - ohne zu wissen warum - irgendetwas "nicht darf" dann fühlt man verzicht. ich wähle jedoch immer aus nach dem was ich "brauche" in form von nährstoffen. so denke ich nicht zb. "ich darf keine spaghetti carbonara" sondern ich freue mich, das ich mit einem fisch natur, salat und karoffeln eine optimale nährstoffkombination bekomme die mir obendrein auch viel besser schmeckt als die spaghetti. (zur anmerkung: ich verbiete mir keine spaghetti, war nur als beispiel, das abnehmen auch positiv betrachtet werden kann indem man sich über speisen freut die man wählen kann.... auch weil man mal was neues als seine "ewigen 3" beim italiener bestellt.)

das alles muss freilich immer lockig flockig bleiben und darf nicht zur manie ausarten. es geht hier nur um tendenzen, und nie um absolutismen.


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Vorheriges Thema: Ich bin verwirrt....
Nächstes Thema: Eiweiß und Sättging
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Dez 14 19:40:52 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04688 Sekunden