Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Abführtabletten
Abführtabletten [Beitrag #152622] Mi, 14 März 2007 15:11 Zum nächsten Beitrag gehen
Leni ist gerade offline  Leni
Beiträge: 45
Registriert: März 2007
Member
Embarassed mal nee frage hat jemand erfahrungen damit ? wollte mal versuchen damit abzunehmen. Rolling Eyes macht das noch jemand hier aus dem forum ?
Re: Abführtabletten [Beitrag #152627 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Mi, 14 März 2007 15:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Das bezweifle ich ganz stark, dass du da jemanden finden wirst. Abführmittel sind ein MEDIKAMENT, dass eingesetzt wird, wenn es von medizinischer Seite her notwendig ist. Aber es ist garantiert kein Hilfsmittel, um abzunehmen. Es sei denn, du möchtest eine Abnehmkarriere starten, die dich geradewegs in körperliche Probleme führt, die du so schnell nicht los wirst und die dich unter Umständen für dein gesamtes Leben zeichnen können.



Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Abführtabletten [Beitrag #152628 ist eine Antwort auf Beitrag #152627] Mi, 14 März 2007 15:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Förmchen
Beiträge: 16915
Registriert: April 2005
Senior Member
das ist hier ein ganz großes "no-go"!
ich bin ehrlich sauer wenn ich hier sowas lesen muß, bei gesünder-abnehmen!


Wer will findet Wege.
Wer nicht will findet Gründe.

[Aktualisiert am: Mi, 14 März 2007 15:40]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Abführtabletten [Beitrag #152634 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Mi, 14 März 2007 15:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
ede1811 ist gerade offline  ede1811
Beiträge: 16
Registriert: April 2006
Ort: Frankfurt
Junior Member
Also das passt wirklich nicht, Abführmittel bei Gesünder abnehmen, schau mal bei ungesund-abnehmen.de . Da kannste auch bei einem Sportforum nach Dopingmittel fragen ist fast das gleiche.

Und bringen tut es wirklich nichts das brauche mehr erst gar net ausprobieren
Re: Abführtabletten [Beitrag #152645 ist eine Antwort auf Beitrag #152634] Mi, 14 März 2007 16:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JaneMylow ist gerade offline  JaneMylow
Beiträge: 865
Registriert: Februar 2007
Ort: Cottbus
Senior Member
Bei der Frage gibts offensichtlich Streitpotential, aber trotzdem kann man doch helfen, oder?

Also, Abführmittel bringen dir rein gar nichts außer dass du auf der Schüssel hockst. Viele der Mittelchen sind zudem noch giftig, zB Rizinussöl (schreibt man das so?) ist in zu großer Menge lebensgefährlich. Lass bitte die Finger davon, du schadest dir nur damit selber.

Wir sollten die Leute verurteilen, die diesen Schwachsinn fabrizieren, nicht die, dies dann nicht besser wissen und machen. Es gibt soviele Abnehmlügen, jeder ist doch schon mal auf die eine oder andere reingefallen auf der Suche nach dem schnellen wunderhaften Gewichtsverlust.
Re: Abführtabletten [Beitrag #152646 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Mi, 14 März 2007 16:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Abführmittel gehört aber sicher nicht in die Kategorie der Diätlügen. Ich behaupte mal, dass jeder weiß, dass solche Art von Medikamenten kein wirklich gesunder Weg sind. Vielleicht ist dem einen oder anderen nicht klar, was das für Auswirkungen haben kann. Aber dass das nichts mit gesundem Abnehmen zu tun hat, dürfte doch wohl klar sein.

Ich persönlich würde mit sicherheit keinen Abführmittelhersteller verurteilen, denn was würden wohl Leute tun, die solche Medikamente dringend brauchen (wohlgemerkt aus medizinischen Gründen), wenn es diese Medikamente nicht gäbe? Es geht um den Missbrauch solcher Medikamente, um abzunehmen. Und ein Missbrauch liegt nun mal dann vor, wenn Medikamente zweckentfremdet werden. Und ich glaube kaum, dass man da großartig etwas erklären muss.

Und so ganz nebenbei - wir sind ein Forum für gesünder abnehmen. Wer sich nicht die Mühe macht, sich das Forum vorher durchzulesen, der sieht es allein schon im Banner oben und auch in der Adresse dieser Seite. Dass da Arzneimittelmissbrauch eher unerwünscht ist, sagt doch der logische Menschenverstand.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Abführtabletten [Beitrag #152649 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Mi, 14 März 2007 16:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mema ist gerade offline  Mema
Beiträge: 10370
Registriert: August 2006
Senior Member
Mein Onkel hat mal ne ganze Zeit lang mit Abführmittel abgenommen und hat sich dadurch seinen Darm kaputt gemacht. Jetzt gehts erst recht nimmer ohne!!!!


nach der schwangerschaft gehts weiter - jawohl!!!
Re: Abführtabletten [Beitrag #152664 ist eine Antwort auf Beitrag #152649] Mi, 14 März 2007 17:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JaneMylow ist gerade offline  JaneMylow
Beiträge: 865
Registriert: Februar 2007
Ort: Cottbus
Senior Member
Versteht mich nicht falsch, ich bin vollkommen dagegen. Ich finds aber gut, dass sie gefragt hat, denn so können wir ihr das ausreden. Nimm Memas Onkel, sowas passiert bei Missbrauch ständig. Und trotzdem gibts immer noch Idioten, die durch die Gegend laufen und behaupten, mit Abführmitteln wunder wie viele Kilos abgenommen zu haben. Als Anfänger muss man da doch verwirrt sein.
Re: Abführtabletten [Beitrag #152666 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Mi, 14 März 2007 17:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni ist gerade offline  Leni
Beiträge: 45
Registriert: März 2007
Member
danke für die eine nette antwort Smile ja ich habs halt auch gehört z.b. wenn man fastet das man abfühtabletten nimmt oder halt diese wasser ding ich denke ihr wisst was ich meien Smile zum abfürhen damit der körper entschlackt entgiftet wird ist das nicht gut sowas zu machen wärend einer diät ? und ka ich hab halt von einer klassenkameradin gehört das die jede woche das einmal bis zwei mal die woche macht um ihr gewicht zu halten die hat nee sehr gut figur.
Re: Abführtabletten [Beitrag #152668 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Mi, 14 März 2007 17:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Leni, richtig ist, dass du zu Beginn einer Fastenzeit auch den Darm reinigst. Das machst du aber in aller Regel mit Glaubersalz und nicht mit Abführtabletten. Zum anderen sollte sich jeder vorm Fasten ärztlich untersuchen lassen, denn das ist auch nicht so ganz ohne. Hier macht es der eine oder andere ab und zu mal mit dem Fasten, aber der kennt das schon. So auf gut Glück mal ausprobieren solltest du das ohne vorherige Absprache mit einem Arzt nicht.

Wenn deine Freundin ein bis zwei Mal pro Woche mittels Mittelchen "dem Darm reinigt" ist das alles andere als gesund. Und nicht jeder, der eine gute Figur hat, hat diese auf einem gesunden Weg erreicht.

Tu dir den Gefallen und manipuliere nicht an deinem Körper und an deiner Gesundheit herum. Du rutscht viel zu sehr in eine Schiene, die du dann nicht mehr beeinflussen kannst. Ich rede da leider aus Erfahrung (nicht mit Abführmitteln, sondern mit Bulimie). Was dabei heraus kommt, wenn man sowas alles ausprobiert, hat Mema dir anhand des Beispieles mit ihrem Onkel gesagt.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Abführtabletten [Beitrag #152669 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Mi, 14 März 2007 17:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni ist gerade offline  Leni
Beiträge: 45
Registriert: März 2007
Member
ja mit bulimie hab ich auch so mein erfahrung Embarassed aber erst seit ich damit "aufgehört" hab hab ich so gewichtsprobleme Crying or Very Sad
Re: Abführtabletten [Beitrag #152687 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Mi, 14 März 2007 18:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Das ist auch ziemlich logisch, ehrlich gesagt Wink. Du hast dir mit Sicherheit auch deinen Stoffwechsel kaputt gemacht und dein Körper hat natürlich gebunkert. Immerhin hast du ihm eine Menge angetan und mit einer Bulimie ist halt auch immer eine Mangelernährung verbunden.

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Abführtabletten [Beitrag #152691 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Mi, 14 März 2007 18:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni ist gerade offline  Leni
Beiträge: 45
Registriert: März 2007
Member
ja ka ich fühl mich nur so schrecklich im moment Sad im moment bereuh ich es auch das ich aufgehört hab damit auch wenn ich weiß das es besser so ist nur vom körper hab ich mich anders wohler gefühlt. Sad
Re: Abführtabletten [Beitrag #152719 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Mi, 14 März 2007 20:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Hm, ich hab grad überlegt, ob ich was dazu sage, oder nicht. Nichts zu sagen fänd ich nicht ok, weil es dann nach Desinteresse aussieht. Also möchte ich letzlich nur sagen, dass du dir Hilfe suchen solltest, wenn du es wirklich bereust. Denn dann scheinst du damit absolut nicht abgeschlossen zu haben. Zumal du glaub ich sehr wohl weißt, dass die Abführmittel, für die du dich ja interessierst, letztlich für dich eine Alternative zum Brechen wären, du also ganz genau weißt, dass das nur ein anderer, aber keinesfalls besserer Weg wäre.

Nimm es mir nicht übel, aber für mich klingt das nicht, als wärst du "gesund". Bitte such dir professionelle Hilfe, ehe du vom Regen in die Traufe kommst.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Abführtabletten [Beitrag #152767 ist eine Antwort auf Beitrag #152719] Do, 15 März 2007 07:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member
Also, ich habe auch meine jahrelangen Erfahrungen mit Bulimie. Außer kaputten Zähnen ist nix dabei rausgekommen. Nur um "gut" auszusehen, dich für den Rest deines Lebens (Rechne mal: wieviel ist das? 40, 50 Jahre?) zu ruinieren, das ist es nicht wert. Wenn du mal über 40 bist, so wie ich, und der Körper an allen Ecken schlapp macht, weil du ihn in der Jugend so malträtiert hast, ist es zu spät für die Einsicht. Ich hab lieber eine Gewichtszunahme von fast 30 (!) kg in Kauf genommen, als weiterzukotzen, aber das war schon zu spät, und ich bin für den Rest meines Lebens krank. Jetzt versuche ich die Kilos langsam auf gesunde Weise wieder loszuwerden.

Durch Abführmittel verlierst du massiv Mineralstoffe und der Darm wird geschädigt, die Folge sind Austrocknung, Krämpfe, Hautschäden, Infektionsanfälligkeit, Darmkrebs, Osteoporose und wer weiß noch was alles.

Lass bloss die Finger von dem Zeug! Selbst wer meint, er müsse das Zeug nehmen, weil er nicht richtig sch****en kann, sollte erst mal andere Alternativen probieren wie Leinsamen, Feigen, rohen Spargel, mehr Bewegung und Ballaststoffe.
Kurzfristig bringt es vielleicht Erfolge und macht ein gutes Gefühl, aber hauptsächlich durch den Wasserverlust. Langfristig machst du dich unglücklich.


w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


icon12.gif  Re: Abführtabletten [Beitrag #152830 ist eine Antwort auf Beitrag #152767] Do, 15 März 2007 09:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hexe333 ist gerade offline  hexe333
Beiträge: 1211
Registriert: April 2006
Ort: eckernförde
Senior Member
Cool Wie wäre es denn mal mit Sport-Spitze für die Verdauung,macht schlank-und mehr Spaß wie KOTZEN! Twisted Evil
index.php/fa/6525/0/index.php/fa/6525/0/index.php/fa/6525/0/index.php/fa/6525/0/
  • Anhang: f035.gif
    (Größe: 5.06KB, 5145 mal heruntergeladen)


beginne jeden Tag wie eine Grinsekatze;)
Re: Abführtabletten [Beitrag #152980 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Do, 15 März 2007 13:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
das ist ein sehr heikles thema.

hier lese ich echte verzweiflung. und ich lese, das - um abzunehmen - selbstzerstörung in kauf genommen werden möchte.

ich habe eine bekannte, die - wie deine freundin - abführmittel so regelmäßig nahm wie andere ihre vitaminpillen. mal davon abgesehen das man die dosis steigern muss - haben sie echt fatale auswirkungen auf den körper. als sie zusammenbrach musste sie auf entzug. die folgenden monate waren die hölle für sie. sie konnte nicht aufs klo - durfte aber keine medis nehmen. sie nahm zu, und sammelte ungeheuer viel wasser im körper durch diverse fehlfunktionen. es hat lange gebraucht bis ihr körper wieder einigermaßen funktionierte. das war kein spaß.

ich habe auch hin und wieder das problem nicht zu können - aber abführtabletten habe ich noch nie genommen. ich habe einen heidenrespekt davor. wirklich. die menschen die ich kenne - die sie nehmen - sind allesamt SICHTBAR krank.

dein wunsch, zu bulimie zurückzukehren ist bedenklich. ich kanns verstehen - ich wollte eine zeitlang magersüchtig sein. so als könne man sich das für ein paar wochen anziehen und wenn man schön schlank ist - wieder ablegen. aber was dahintersteht - welch grausamer und aufwändiger prozess - das lernte ich dann kennen (ich war nicht magersüchtig - aber definitv essgestört).

ich würde dir raten, dir hilfe zu holen. wenn schönheit zur qual wird und den wunsch nach selbstverstümmelung nach sich zieht - ist das ein sehr erntes thema. der weg zurück zu einem gesunden essverhalten und einem positiven körpergefühl ist lang, anstrengend - aber den musst du nicht alleine gehen. zum einen sind hier im forum viele kompetente leute mit unterschiedlichsten erfahrungen. zum anderen wäre eine begleitung durch eine beratungsstelle für esstörungen für dich sehr hilfreich.


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Abführtabletten [Beitrag #153073 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Do, 15 März 2007 19:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leni ist gerade offline  Leni
Beiträge: 45
Registriert: März 2007
Member
Gesund bin ich ja ich weiß mit einer Essstörung hat man sein lebenlang zu kämpfen Sad. aber ansich breche ich nicht mehr oder mache sonstiges aber da ich 10-15 kg zugenommen habe seit ich nicht mehr breche aber zeitweise immernoch diese gelüste wie bei einem FA habe was sehr komischt ist ... naja aber ich wollte eigentlich auf gesunde weiße abnehmen ud ich denke auch ohne abführmittel. sondern mit sport gesunder ernährung usw.
Re: Abführtabletten [Beitrag #153208 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Fr, 16 März 2007 09:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Zitat:

Wir sollten die Leute verurteilen, die diesen Schwachsinn fabrizieren, nicht die, dies dann nicht besser wissen und machen. Es gibt soviele Abnehmlügen, jeder ist doch schon mal auf die eine oder andere reingefallen auf der Suche nach dem schnellen wunderhaften Gewichtsverlust.


Hi Jane,

das kann ich absolut unterstreichen!! Ich finde es auch nicht gut, dass Leute, die mit solchen Fragen kommen, gleich so relativ agressiv angegangen werden, so als wäre die Frage schon "böses Gift" und nicht die Mittelchen selbst. Ich weiß nicht, ob das die richtige Art ist, mit diesen Fragen umzugehen. Und sorry, dass ich (mal wieder) auf die Werbebanner verweise, die 15 kg abnehmen in vier Wochen versprechen und hier um das ganze Forum herum blinken...

Zu der Beitragstellerin selbst: Abführmittel sind kein Weg, um gesund und dauerhaft abzunehmen. Dein Problem liegt woanders, wenn du schon eine Essstörung hattest und sogar wieder daran denkst, besteht dringender Handlungsbedarf, dich psychologisch beraten zu lassen.

Liebe Grüße
Libelle
Re: Abführtabletten [Beitrag #153210 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Fr, 16 März 2007 09:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dragonfly
Beiträge: 11698
Registriert: September 2004
Ort: Glückstadt
Senior Member
Zitat:

Und sorry, dass ich (mal wieder) auf die Werbebanner verweise, die 15 kg abnehmen in vier Wochen versprechen und hier um das ganze Forum herum blinken...


Unseriöse Werbung kannst du hier melden.



LG Andrea


My Diary


The next time you think you are perfect,
try walking on water!







[Aktualisiert am: Fr, 16 März 2007 09:34]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Abführtabletten [Beitrag #153256 ist eine Antwort auf Beitrag #153073] Fr, 16 März 2007 10:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member
Hi Leni,
dass du jetzt zunimmst, ist normal, und die immer noch wieder auftretenden Fressattacken auch. Deine Seele hat noch immer HUNGER, aber Essen hilft nicht. So wie Leute sich dauernd waschen müssen, weil sie sich schmutzig fühlen, aber nicht die Hände sind schmutzig, deshalb nützt alles Waschen nichts. Sad
Du musst versuchen zu verstehn, wonach du Hunger hast, dann hört das auch auf.
Ich bin den ganzen besch*** Weg gegangen über Magersucht in meinen 20ern, Bulimie in meinen 30ern, Binge Eating in den 40ern, und hoffe, dass ich irgendwann mal ganz normal mit Essen umgehen kann. Ich habe mittlerweile gelernt zu akzeptieren, dass ich nie die Super-Bikini-Figur haben kann, die "frau" haben muss, um ein wertvoller Mensch zu sein. Ich ziehe mein Selbstwertgefühl langsam woanders her. Jeder Mensch ist wertvoll, egal wieviel Fett und wo er/sie hat!
Das ganze Getue um Modelfigur ist doch abartig. Auf den Zeitschriftenfotos und im Fernsehen werden die Bilder digital nachbearbeitet, damit die Frauen noch dünner aussehen, und wir Normalfrauen sollen damit konkurrieren!!! Mad
Versuch dich anzunehmen wie du bist - ich weiß dass das schwer ist. Aber nicht die Figur macht dich liebenswert. Nur um so einem Schönheitsideal nachzueifern solltest du nicht deine Gesundheit gefährden. Sei froh, wenn du dein Gewicht hältst. Dabei können wir dir auch helfen.


w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


Re: Abführtabletten [Beitrag #153268 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Fr, 16 März 2007 11:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mema ist gerade offline  Mema
Beiträge: 10370
Registriert: August 2006
Senior Member
Wahre Worte Sonja http://www.cosgan.de/images/more/bigs/c013.gif

nach der schwangerschaft gehts weiter - jawohl!!!
Re: Abführtabletten [Beitrag #153367 ist eine Antwort auf Beitrag #153268] Fr, 16 März 2007 15:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Mema schrieb am Fri, 16 March 2007 11:00

Wahre Worte Sonja http://www.cosgan.de/images/more/bigs/c013.gif


*mich anschließ, super geschrieben, beschrieben...Sonja, danke!
Re: Abführtabletten [Beitrag #153402 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Fr, 16 März 2007 18:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Hi Dragonfly,

ich selbst habe mit der Werbung kein Problem, finde es aber gut, dass man sie melden kann.

Ich wollte an dem Beispiel nur klar machen, dass man - auch vor dem Hintergrund dieser überall präsenten Werbung (das betrifft ja nicht nur das Forum, sondern alle Medien) Verständnis für diese Fragen haben sollte und nicht gleich ankommt mit einem "wie kommst du darauf, so eine Frage zu stellen". Ich kann gut verstehen, wie man darauf kommt, wenn man noch jung ist und am Anfang seines "Abnehmwissens" steht. Darum ging es mir, nicht um eine Kritik an der Werbung. Ich weiß, dass man die nur teilweise beeinflussen kann.

LG
Libelle

[Aktualisiert am: Fr, 16 März 2007 18:50]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Abführtabletten [Beitrag #153407 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Fr, 16 März 2007 18:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
deviltje ist gerade offline  deviltje
Beiträge: 421
Registriert: September 2006
Senior Member

Hm also ich wollte nur nochmal sagen, dass ich eure Beiträge sehr schön gschrieben finde.

@Leni Huhu Maus, ich kann verstehen wie du dich fühlst, ich war zwar nicht selber bulimikrank, aber meine beste Freundin und das reicht mir ehrlich gesagt. Ich find es sehr erschreckend unter was für einem Druck viele Frauen stehen, mich nicht ausgenommen, aber sowas wird einem erst immer klar, wenn man das so "geballt" wie hier liest. Ich wünsch dir viel Kraft für deinen Weg und vor allem Ausdauer und wenn du weitere Fragen hast, frag ruhig weiter, wir sind für dich da und dumme Fragen gibbet nich Wink


Größe: 1,63m
Ausgangsgewicht: 71kg
Zielgewicht: 65kg
Start: 26.02.2007

Etappen
U70 noch nicht erreicht
U67 noch nicht erreicht
65 noch nicht erreicht


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wLtVNrM/weight.png
Re: Abführtabletten [Beitrag #153413 ist eine Antwort auf Beitrag #153208] Fr, 16 März 2007 19:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Zitat:

Wir sollten die Leute verurteilen, die diesen Schwachsinn fabrizieren, nicht die, dies dann nicht besser wissen und machen. Es gibt soviele Abnehmlügen, jeder ist doch schon mal auf die eine oder andere reingefallen auf der Suche nach dem schnellen wunderhaften Gewichtsverlust.


Jetzt mach ich mir mal Feinde Twisted Evil (Leni, nimm's grad nicht persönlich, ist nur meine Einstellung).

Wenn ich solche Fragen lese, schau ich erstmal das Profil des Fragestellers an und wenn ich da lese über 20 Jahre und Azubi zur medizinischen Fachangestellten (oder so ähnlich), dann denk ich mir schon meinen Teil.
Ich kann einfach nicht glauben, dass eine erwachsene Person denkt, mit ABführmitteln wären die Gewichtsprobleme vorbei. Dann würden doch alle auf dem Sch***haus sitzen.
Gerade wenn man dann noch Bulemie hatte sollte einem doch klar sein, dass DAS keine gesunde Abnehmmethode ist.

Naja, wie auch immer. Das sind einfach nur meine Gedanken, die mir bei sowas durch den Kopf gehen und weswegen ich die aggresiven Kommentare verstehen kann.

Leni, jetzt zu Dir Smile Ich würde vielleicht an Deiner Stelle einen Arzt zu Rate ziehen und vielleicht auch nen Psychologen.
Das wird sicher noch dauern bis dein Stoffwechsel wieder normal ist, aber dann solltest Du auf jeden Fall gut abnehmen können. Und Sport kurbelt ebenfalls den Stoffwechsel an.
Du musst einfach jetzt die Zähne zusammenbeißen. In 2 Jahren wirst Du Dir dafür danken Smile

Viele Grüße,
Nancy



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Abführtabletten [Beitrag #153456 ist eine Antwort auf Beitrag #152622] Fr, 16 März 2007 21:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Nancy, du hast dir nicht nur Feinde gemacht, denn ich sehe das ähnlich wie du. Und da ich ja den ersten Beitrag gegen diese Frage geschrieben habe (zwar in meinen Augen nicht aggressiv, aber auch wenig verständnisvoll) fühle ich mich auch mal angesprochen von die, Libelle.

Ich denke, es ist ein relativ einfaches Thema: Ich denke, jeder Teenie und erst recht jeder Erwachsene weiß, was Medikamente für Nebenwirkungen haben und dass man da besser die Finger von lassen sollte, wenn man sie nicht braucht. Das ist letztlich noch gefährlicher, als die ganzen Abnehmpillen und das Thema darüber ist sogar hier in dieser Rubrik ganz oben fest gepinnt.
Gerade wenn man essgestört ist, sucht man nach vielen Möglichkeiten, wie man weiter abnehmen kann. Und es ist nun mal auch so, dass gerade die Essgestörten sich mit Essen, abnehmen, Diäten, Nahrungsmitteln und auch mit Medikamenten auseinandersetzen. Denn jeder Weg ist recht, um noch dünner zu werden.
Nun wusste niemand von uns bei diesem ersten Beitrag, dass Leni Bulimie hat, geschweige denn, dass sie es bereut, "aufgehört" zu haben, sich zu übergeben. Aber seien wir doch mal ehrlich - hier hat sich noch nie ein naives Kind angemeldet, was nicht weiß, was es mit Medikamenten auf sich hat und erst mal aufgeklärt werden muss. Die Fragen kamen immer von essgestörten Teenies oder Erwachsenen, die einfach nach einem einfachen und sicheren Weg suchen, der nicht unbedingt gesund sein muss.

Leni, das ist alles nichts gegen dich und ich finde es fast ein bisschen traurig, weil du dich mit Sicherheit auch nicht toll fühlst bei dieser Diskussion. Vielleicht sollte das doch eher eine separate und generelle Diskussion werden, anstatt das hier mehr oder weniger auf deinem Rücken zu tun.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Abführtabletten [Beitrag #153463 ist eine Antwort auf Beitrag #153456] Fr, 16 März 2007 22:13 Zum vorherigen Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Anna schrieb am Fri, 16 March 2007 21:26


Leni, das ist alles nichts gegen dich und ich finde es fast ein bisschen traurig, weil du dich mit Sicherheit auch nicht toll fühlst bei dieser Diskussion. Vielleicht sollte das doch eher eine separate und generelle Diskussion werden, anstatt das hier mehr oder weniger auf deinem Rücken zu tun.


So sehe ich das auch, du bist ja auch wahrlich nicht die Erste die so etwas oder Ähnliches fragt.
Ich find es halt nur einfach komisch wie naiv doch Erwachsene Menschen sind...nicht nur in diesem Bereich.

Deswegen sollte man wohl wirklich nicht gleich "draufhauen",bei solchen Fragen.
Können wir den Thread nicht in den festgepinnten reinhängen?




http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Vorheriges Thema: Es tut sich einfach nichts
Nächstes Thema: wie lange?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Nov 15 00:51:32 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03141 Sekunden