Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Abnehm-Problem
Abnehm-Problem [Beitrag #159601] Do, 12 April 2007 13:09 Zum nächsten Beitrag gehen
Muzaffer ist gerade offline  Muzaffer
Beiträge: 5
Registriert: April 2007
Junior Member
Hallo Leute,

also ich bin 16 Jahre alt und wohne in Dortmund. Ich habe ein Problem abzunehmen und ich wollte euch fragen, ob ihr Tipps für mich habt, mein Gewicht zu reduzieren.

Also fangen wir an: mit 14 Jahren hatte ich so ungefähr ein Gewicht von 75 Kilogramm.Das ist natürlich ziemlich hoch. Ich hatte damals mit einer Diät angefangen, also es war keine Diät, aber ich nannte es Diät. Ich habe sehr wenig gegessen, ich hatte immer Hunger, naja mit diesem dummen System habe ich es dennoch geschafft 10 Kilogramm abzunehmen. Obendrein hatte ich auch kein Sport getrieben.Nun bin ich seid ungefähr einem Jahr konstant bei einem Gewicht von 65-66 Kilogramm. Ich bin nicht groß (163 cm). Ich versuche schon seit einem Jahr 3-4 bzw. 5 Kilogramm abzunehmen, ich verstehe aber nicht, warum ich es nicht schaffe. Ich spiele seid einer Saison in einem Fußballverein (gehe Mittwoch+Freitag zum Training, Sonntag Spiel) trotzdem schaff ich es nicht mal 5 Kilo abzunehmen. Ich gehe zum wöchentlich 4 mal zum Sport, achte auch auf meine Ernährung trotzdem schaffe ich es nicht, mein Gewicht auch nur ein wenig zu reduzieren. Ich kann zwar nicht behaupten, dass ich dick bin, aber das bisschen Fett an meinem Bauch an meinen Beinen möchte ich gerne loswerden. Ich will unbedingt mindestens 3.5 Kilogramm abnehmen. Nun weiß ich aber nicht wie ich dsa hinkriegen soll. Hängt es mit der Ernährung ab, hängt es damit ab, dass ich zu wenig Sport treibe(wobei ich sagen muss ,dass ich auch ohne Sport es geschafft habe 10 Kilogramm abzunehmen).
Es ist also ein großer Wunsch von mir bisschen abzunehmen, aber egal was ich auch unternehme, es gelingt mir nicht.
Habt ihr einen Tipp für mich? Habt ihr auch Erfahrungen mit dem gleichen Problem? Wie soll ich es schaffen, jetzt noch bisschen abzunehmen?

Danke schonmal im Voraus.

MfG
Muzaffer
Re: Abnehm-Problem [Beitrag #159606 ist eine Antwort auf Beitrag #159601] Do, 12 April 2007 13:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20597
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Hi Muzaffer
erstmal herzlich und Glückwunsch zu den 10 kg weniger. Das ist schon mal ne Menge.
jetzt bist du ja mehr oder weniger Normalgewichtig und da wirds naturgemäß mit den Abnehmen schwieriger.
Ob es man Essen liegt kann ich nicht sagen, da du ja nicht geschrieben hast was du so isst.

Was allerding sein könnte ist das du während deiner Abnehmphase Muskeln abgebaut hast und jetzt dein Grundumsatz etwas abgesackt ist.
Wenn dein Verein einen Fitnessraum hat wäre es vielleicht eine Gute Idee ein bisschen was für die Kraft zu machen. Kommt dir dann auch beim Fussball zugute weil du einfach robuster bist.
Wenn es ihr einen Trainer in diesem Bereich habt, dann kannst du mal mir ohm sprechen was da für dich in Frage kommt.

Viel Erfolg
Osso


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Abnehm-Problem [Beitrag #159613 ist eine Antwort auf Beitrag #159606] Do, 12 April 2007 13:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Muzaffer ist gerade offline  Muzaffer
Beiträge: 5
Registriert: April 2007
Junior Member
Hi osso,

danke für die Antwort.

Also bei mir ist es so, dass ich in letzer Zeit auch gar nicht mehr darauf achte was ich esse. Ich esse alles eigentlich. Von Gummibonbos bis zur Schokolade. Nur das in wenigen Mengen. Aber trotzdem denke ich, dass ich zu viel esse, weil ich lass mich nie hungern, ich hab auch nicht immer geregelte Mahlzeiten. Ich esse was, wenn ich hunger habe. Gäbe es eine Diät mit der ich diese 4 Kilo abnehmen könnte, würde ich es sofort anwenden. Ich denke auch, dass ichm it diesen 10 Kilogramm sehr viel Muskelmasse verloren habe, aber ich weiß nicht ob es von großer Bedeutung für meine Gewichtsreduzierung ist. Naja auf jeden Fall esse ich nicht so viel Obst und Gemüse, aber trotzdem denke ich, wenn ich Vitamine einnehmen würd, nicht abnehmen kann.
Ich weiß nicht, was ich machen soll.

MfG

[Aktualisiert am: Do, 12 April 2007 13:42]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Abnehm-Problem [Beitrag #159620 ist eine Antwort auf Beitrag #159613] Do, 12 April 2007 13:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
atax ist gerade offline  atax
Beiträge: 11034
Registriert: Oktober 2006
Ort: bei Soltau
Senior Member
hallo Muzaffer du schreibst ein bisschen durcheinander Surprised oben schreibst du das du auf deine ernährung achtest und unten schreibst du das du alles mögliche isst und auch nicht regelmässig Rolling Eyes das ist keine gesunde ernährung so wirst du nicht abnehmen auch obst und gemüse ist wichtig dein körper braucht vitamine Smile was und wieviel du am tag trinkst ist wichtig , nur sport machen und darauf warten das die kilos verschwinden damit ist es nicht getan Wink liebe grüsse andy

GEWICHT am 01.09.2006 : 72 kg
Anfang ( hier im Forum ) : 23.09.2006
Gewicht : 68,5kg
Grösse : 1,55 m

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/19539/.png


Das Glück ist das Einzige was sich verdoppelt , wenn man es teilt !!

Wenn Du spürst, dass Dir Dein Weg, den Du gehst, nicht behagt,

dann kehre nicht um oder verharre, sondern schlage einen neuen Weg ein.

Wachsen kannst Du nur im Weitergehen


Mein Fotoalbum :
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/t/2332/1057/

http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/15941/2210/


Re: Abnehm-Problem [Beitrag #159622 ist eine Antwort auf Beitrag #159601] Do, 12 April 2007 14:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20597
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Vitamine einnehmen hat überhaupt keinen Sinn, davon nimmst du sicher nicht ab.
Weing Obst und Gemüse ist natürlich schlecht, nicht nur wegen der Vitamine, sondern weil du dann automatisch was anders isst was mehr Kalorien hat.
Regelmässigkeit wäre auch gut. Dann wirst du nicht zu hungrig und nimmst dein hinger/satt Gefühl auch besser war.
Kannst du da nicht was dran ändern ?

Musskelmasse ist insofern von Bedeuntung, da die Muskeln 24 Sunden am Tag Energie verbrauchen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Abnehm-Problem [Beitrag #159623 ist eine Antwort auf Beitrag #159601] Do, 12 April 2007 14:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Muzaffer ist gerade offline  Muzaffer
Beiträge: 5
Registriert: April 2007
Junior Member
Bis vor 6 Monaten habe ich ja auch auf meine Ernährung geachtet. Aber jetzt kann ich euch mit Sicherheit versichern, dass ich fast alles esse.
Ich verstehe nicht warum ich 10 Kilogramm abgenommen habe, aber jetzt nicht in der Lage bin 3-4 Kilogramm abzunehmen.
Ich weiß nicht, was ich über den Tag essen soll, wie viel Vitamine ich einnehmen soll, was ich trinken soll.
Ich bin skeptisch, ob die Ernährungsumnstelunng mir was fürs Abnehmen bringen kann.

MfG
Re: Abnehm-Problem [Beitrag #159626 ist eine Antwort auf Beitrag #159601] Do, 12 April 2007 14:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20597
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Warum fragst du wenn du nichts verändern willst ? Zaubertricks gibt es nicht.

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Abnehm-Problem [Beitrag #159633 ist eine Antwort auf Beitrag #159601] Do, 12 April 2007 14:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mema ist gerade offline  Mema
Beiträge: 10370
Registriert: August 2006
Senior Member
Wenn du skeptisch bist, ob dir das überhaupt was bringt, dann probiers doch einfach aus. Hier hat jeder seine Ernährung weitesgehend umgestellt und die Erfolge jedes einzelnen sprechen für sich! Ich versteh net, warum du uns nach Tipps fragst und dann trotzdem rumnörgelst und alles in Frage stellst, was dir gesagt wird! Wir können ja nur aus eigener Erfahrung sprechen, ob du dann mit dem Tips was machst oder net is dir überlassen. Aber probieren geht halt über studieren!

nach der schwangerschaft gehts weiter - jawohl!!!

[Aktualisiert am: Do, 12 April 2007 14:34]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Abnehm-Problem [Beitrag #159634 ist eine Antwort auf Beitrag #159626] Do, 12 April 2007 14:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
JaneMylow ist gerade offline  JaneMylow
Beiträge: 865
Registriert: Februar 2007
Ort: Cottbus
Senior Member
Ums auf den Punkt zu bringen: Ich glaube, niemand weiß, warum du damals abgenommen hast und jetzt nicht mehr! Du hast geschrieben, dass du gehungert hast. Es ist falsch zu denken, nur weil man diätet, muss man hungern. Der Punkt ist, ungesunde Sachen gegen gesunde auszutauschen, die länger sättigen.

Kennst du die Setpoint-Theorie? Vielleicht ist dein Körper einfach nicht mehr in der Lage, noch mehr Gewicht herzugeben. Wenn dem so ist, dann wäre es Schwachsinn, ihm noch mal 3,5kg abzuverlangen. Warum überhaupt 3,5kg? Findest du die Zahl so toll?

Weiterhin: Gerade wenn du nur durch Sport nichts mehr abnimmst, musst du jetzt halt umdenken und es durch Ernährung versuchen. Noch mal, hungern bringt nix, dazu wird dir hier niemand raten. Vielleicht solltest du versuchen, für eine Weile auf alle Süßigkeiten zu verzichten, denn selbst, wenn du pro Art nicht viel isst, hört sichs schon so an, als ob du insgesamt sehr viel Energie über Süßkram zu dir nimmst.

Abschließend: Warum dein Körper so reagiert wie er reagiert, kann dir niemand sagen. Wir können dir nur Hinweise geben, was du ändern kannst und was bei uns anderen hier im Forum funktioniert. Wie du mit den Ratschlägen umgehst, ist deine Sache.
Re: Abnehm-Problem [Beitrag #159677 ist eine Antwort auf Beitrag #159634] Do, 12 April 2007 15:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Muzaffer ist gerade offline  Muzaffer
Beiträge: 5
Registriert: April 2007
Junior Member
Hallo,

um es mal klar zustellen: Nicht dass ich eure Tipps kritisiere, sondern ich bin deswegen skeptisch, weil ich schon viele Sachen ausprobiert hab und nix geholfen hat. Allein deswegen bin ich skeptisch. Naja ich werde jetzt anfangen, mal kein süßes Zeug mehr zu essen und Krattraining zu machen.
Nur leider ist es bei mir so, wenn ich eine bestimmte Zeit keine Süßigkeiten mehr esse, akzeptiert das mein Körper nicht mehr und ich fangan größer Menschen an Süßigkeiten aufzunehmen. Also ich kann es nicht lange aushalten ohne ein Genussmittel.


Ich probiere es aus.
Re: Abnehm-Problem [Beitrag #159690 ist eine Antwort auf Beitrag #159601] Do, 12 April 2007 17:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mema ist gerade offline  Mema
Beiträge: 10370
Registriert: August 2006
Senior Member
Es heißt ja nicht, dass du niemals mehr Süßzeugs essen darfst. Du darfst dir nix verbieten, dann setzt du dich nämlich unter Druck und das Verlangen danach wieder immer größer und endet dann in einer Fressattacke. Ich kenn das von mir früher. Dann lieber ein kleine Stück Schoki am Tag mit einplanen. Oder was ich dir auch wärmstens empfehlen kann sind die Optiwell-Pudding. Die essen die meisten hier, wenn es sie nach Schoki gelüstet! Aber das einzige was wirklich dauerhaft hilft, is halt eine Ernährungsumstellung. Vllt dauert es anfangs bei dir etwas, weil du halt schon so viel ausprobiert hast. Da fährt der Stoffwechsel wohl Achterbahn. Du hast ja kein wirkliches Übergewicht, also gehs einfach langsam an. Geb deinem Körper einfach die Zeit dir er braucht und brech nix übers Knie!

nach der schwangerschaft gehts weiter - jawohl!!!
Re: Abnehm-Problem [Beitrag #159700 ist eine Antwort auf Beitrag #159601] Do, 12 April 2007 18:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20597
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich bin skeptisch das du die Sache richtig angehst. Du must sehn du bist eigentlich in einer sehr komfortablen Situation. Du machst Sport und du bist in einem alter wo du zum Mann wirst. Du braucht also im Moment vergleichsweise sehr viel Energie.
Aus diesem Grund kannst du dir beim Essen so einiges erlauben ohne das du zunimmst. Das wird noch ein paar Jahre so gehn, aber dann verbrauchst du unweigerlich weniger.
Nur eine zeitlang Süssigkeiten weglassen, wird dir maximal kurzfristig erfolge bringen. Das ist ok wenn du für die nächste Schwimmsaison planst. Aber nächstes Jahr geht es dann von vorne los.
Langfristig führt keine Weg daran vorbei an der Ernährung zu drehn. Das heist ja nicht das du nur noch Möhrchen kanbbern sollst. Ganz im Gegenteil. Von allem etwas. Nur in den richtigen Proportionen.
Wenn du es jetzt nicht einsiehst ist aber auch ok, fast alle hier im Forum mussten ihre Fehler selber machen. Mich eingeschlossen Wink




Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Abnehm-Problem [Beitrag #160123 ist eine Antwort auf Beitrag #159601] Sa, 14 April 2007 19:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
wir reden hier wie die blinden von der farbe.

um zu wissen wo genau das problem liegt, müssten genaue angaben vorliegen. aufzeichnungen deiner essgewohnheiten über mehrere tage/wochen, sportgewohnheiten (tatsächliche, nicht die geplanten), körperfettanteil (nicht durch die waage)...

alles andere ist wilde spekulation. wenn einer sagt er isst "irgendwas" so verbindet jeder einzelne etwas ganz anderes damit. und da die meisten von uns aus der dicken ecke kommen, verbinden wir mit "irgendwas" meist kalorienreiches und ungesundes. ich kenne menschen die mit "jeder menge" und "irgendwas" menge udn auswahl an lebensmittel meinen, die unsereins in sehr disziplinierten abnehmphasen isst.

fakt ist: wenn das was du derzeit tust nicht das ergebnis bringt das du möchtest, musst du etwas verändern. anders gesagt: wer immer das selbe tut, aber immer ein anderes ergebnis erwartet... nunja... ist nicht gerade erleuchtet.
das bedeutet: so unbequem das ist - wenn du eine veränderung herbeiführen möchtest, musst du auch etwas verändern.

die andere seite: du bist im normalgewichtsbereich. es besteht eigentlich kein grund, dünner zu werden, ausser deine vorstellung von ästhetik. für gesundheit, sportlichkeit oder auch attraktivität an sich ist es nicht notwendig abzunehmen.

daher: wenn du mit deinem jetzigen lebensstil zufrieden bist, und keine veränderungen in deinem essverhalten wünschst - dann akzeptiere dich wie du bist - das ist nicht der schlechteste weg. wenn du aber aus irgendeinem grund (und das gewicht alleine sollte dazu keinen ausschlag geben) meinst, es müssen noch ein paar kilo weg - dann wirst du nicht drum herum kommen, etwas zu verändern. was du allerdings verändern musst - das kannst nur du wissen. da nur du 24 stunden mit dir verbringst, nur du das essen zu deinem mund führst. und wir können nur helfen - wenn oben genannte angaben vorliegen. der rest wäre so zielorientiert wie die "hummeln" zu silvester.


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Abnehm-Problem [Beitrag #160292 ist eine Antwort auf Beitrag #160123] Mo, 16 April 2007 08:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member
Hallo Muzaffer,
nach deiner Abnehmphase krallt sich der Körper an jedes Gramm Fett, das ist eigentlich ganz normal. Ich kenn das schon immer so, dass es stufenweise geht. Wenn du jetzt ein halbes Jahr dein Gewicht halten kannst, oder sogar klein wenig zunmimmst, kannst du die nächste Stufe angehen.
Aber wie andere schon schrieben: gewichtsmäßig bist du in Ordnung. Für die Körperkonturen solltest du tatsächlich in eine "Muckibude" gehen. Es gibt extra Übungen für Beine und Bauch, und in deinem Alter macht Muskeltraining echt Effekt, auch für die Körperhaltung, und die Knie bleiben auch gesünder bei kräftiger Oberschenkelmuskulatur (Fussball!) Und du hast den Vorteil, dass die Muskelmasse mehr Energie verbraucht.


w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


Re: Abnehm-Problem [Beitrag #160441 ist eine Antwort auf Beitrag #160292] Mo, 16 April 2007 15:58 Zum vorherigen Beitrag gehen
Muzaffer ist gerade offline  Muzaffer
Beiträge: 5
Registriert: April 2007
Junior Member
Jo Danke an alle für die informationen.
Vorheriges Thema: Ab heute gehts los
Nächstes Thema: Kalorienmenge bestimmen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Jul 17 22:20:47 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04603 Sekunden