Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Gesundheit » Wassergehalt im Körper
Wassergehalt im Körper [Beitrag #168632] Fr, 25 Mai 2007 18:45 Zum nächsten Beitrag gehen
Autsch ist gerade offline  Autsch
Beiträge: 106
Registriert: März 2007
Senior Member
Wir haben zuhause ne Waage, die unter Anderem den Wassergehalt des Körpers anzeigt.. Da hab ich 37 %.. das soll wenig sein nach der Liste, die in der Bedienungsanleitung ist..
Ich kann damit aber überhaupt nichts anfangen..
Ist so eine Waage in dem Sinne zuverlässig, und was bedeutet ein niedriger Wert ?

Vielen Dank jetzt schonmal!


Jetzt will ich es aber schaffen !!

Größe : 1.70m
Gewicht: 90kg

Start hier mit 85kg am 06.03.07 (runter auf 78)
Neustart mit 80kg am 14.01.08 (runter auf 77)
2. Neustart mit 90kg am 07.05.10 ...


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wi2f5a2/weight.png
Re: Wassergehalt im Körper [Beitrag #168742 ist eine Antwort auf Beitrag #168632] Sa, 26 Mai 2007 16:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
atax ist gerade offline  atax
Beiträge: 11034
Registriert: Oktober 2006
Ort: bei Soltau
Senior Member
huhu der wasseranteil im körper ( bei frauen ) liegt ca.zwischen 49- 60 % Smile dein anteil ist echt zu wenig .. trinkst du denn genug ? das ist nämlich sehr wichtig ,, ich habe auch eine waage mit so einer anzeige die soll recht genau sein Smile

Der Wassergehalt des menschlichen Organismus hängt ab vom Lebensalter, Geschlecht und Körpergewicht. Beim Neugeborenen entfallen etwa 75 % des Körpergewichtes auf Wasser. Bei jungen Erwachsenen beträgt der Wasseranteil im Mittel 63 % für den Mann und 52 % für die Frau. Mit zunehmendem Lebensalter fallen die Mittelwerte auf 52 % bzw. 46 % ab. Der geringere Wassergehalt von Frauen und von übergewichtigen Menschen hängt von der unterschiedlichen Wasserkonzentration in den einzelnen Geweben ab: Während Fett nur wenig Wasser enthält, beträgt der Wasseranteil in der Muskulatur 77 %. Da die Muskulatur zu etwa 40 % am Gesamtkörpergewicht beteiligt ist, befindet sich also fast die Hälfte des gesamten Körperwassers in den Muskeln. Entsprechend nimmt der prozentuale Wassergehalt mit vermehrtem Depotfett ab.


GEWICHT am 01.09.2006 : 72 kg
Anfang ( hier im Forum ) : 23.09.2006
Gewicht : 68,5kg
Grösse : 1,55 m

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/19539/.png


Das Glück ist das Einzige was sich verdoppelt , wenn man es teilt !!

Wenn Du spürst, dass Dir Dein Weg, den Du gehst, nicht behagt,

dann kehre nicht um oder verharre, sondern schlage einen neuen Weg ein.

Wachsen kannst Du nur im Weitergehen


Mein Fotoalbum :
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/t/2332/1057/

http://gesuender-abnehmen.com/index.php/fa/15941/2210/


[Aktualisiert am: Sa, 26 Mai 2007 16:19]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Wassergehalt im Körper [Beitrag #168923 ist eine Antwort auf Beitrag #168632] So, 27 Mai 2007 15:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Autsch ist gerade offline  Autsch
Beiträge: 106
Registriert: März 2007
Senior Member
Ohhhhh.. dankeschön! Smile

Genug trinke ich noch nicht, das stimmt schon.. aber mehr als noch vor 3 Monaten Rolling Eyes .. Aber wenn die Waage das sagt, dann werde ich noch mehr trinken..

Lieben Dank!


Jetzt will ich es aber schaffen !!

Größe : 1.70m
Gewicht: 90kg

Start hier mit 85kg am 06.03.07 (runter auf 78)
Neustart mit 80kg am 14.01.08 (runter auf 77)
2. Neustart mit 90kg am 07.05.10 ...


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wi2f5a2/weight.png
Re: Wassergehalt im Körper [Beitrag #173892 ist eine Antwort auf Beitrag #168632] Mi, 27 Juni 2007 15:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
coffee_addict ist gerade offline  coffee_addict
Beiträge: 33
Registriert: September 2005
Member
Wir haben auch so eine Waage, die Fett und Wassergehalt anzeigt. das KANN NICHT stimmen. Solche Geräte schwanken sehr mit der Luftfeuchtigkeit und der Feuchtigkeit an den Füßen. Ist ja auch klar, da es die Leitfähigkeit beeinflusst.

Kannst ja mal den Test machen und vor und nach dem Dushcen benutzen.

Ich denke zum korrekten Wiegen ist es schon okay und um Tendenzen am Körperfettgehalt zu erkennen, ob es steigt oder fällt (interessant für Kraftsportler), aber zu mehr wirds nicht nütze sein.


Re: Wassergehalt im Körper [Beitrag #173918 ist eine Antwort auf Beitrag #168632] Mi, 27 Juni 2007 17:41 Zum vorherigen Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Meine Waage zeigt "lean mass" - also "Magermasse" und Fettmasse in Kilo (nicht in %!) an.
Magermasse ist alles, was Strom leitet: Knochen, Muskeln, Wasser

Natürlich darf man nicht mit feuchter Haut, besonders feuchten Füßen draufsteigen. Die Waage muss immer haargenau am gleichen Fleck stehen, meine (Rowenta) ist diesbezüglich sehr empfindlich.
Und - nachdem der Darminhalt nichtleitend ist und demnach zum Fett zählend gemessen wird - ist es gut, wenn man sich immer unter konstanten Bedingungen auf die Waage stellt, am besten nach der morgendlichen Enfernung der Fettanteilsbegünstigung... Wink. Außerdem immer mit dem selben Frühstücks-"Status", also immer vor oder immer nach dem Frühstück.

Wenn man das alles berücksichtigt, kriegt man - oder eben ich - immer recht zuverlässige Ergebnisse. Ab und zu gibt's statistische Ausreisser, warum auch immer (davor zu viel auf dem Schafwollteppich rumgelaufen und dadurch etwas "aufgeladen"???) - aber: dass man über Nacht weder 1 kg Fett zunimmt noch abnimmt, ist einem eh klar. Wenn man die Waage täglich konsultiert wie ich, hat man aber einen ziemlich guten Überblick darüber, ob das jeweilige Ergebnis realistisch ist oder ein Irrtum der Waage. (Meist kommt es zu den Irrtümern, wenn mein Frl.Tochter zuvor das Badezimmer und damit auch den Teppich unter Wasser gesetzt hat und ich nicht darauf geachtet habe)


Bei meiner Waage war ein ellenlanger Beipack dabei, wo kluge und triftige Gründe angeführt werden, warum Waagen, die den Fettwert in % auswerfen, nicht annähernd so genau sein können. Ich hab's mir nicht gemerkt - aber meine Eltern haben wegen der ziemlich absurden Abweichungen eine solche schick designte %-Waage auf den Dachboden entsorgt... Wink

Und in einem Geschäft habe ich mal ein Hand-Fettmessgerät ausprobiert, das war überhaupt der Oberhammer: je nachdem, wie fest man zupackte oder wie hoch man die Arme hielt, warf das Ding Werte aus, die um mehr als 10 % auseinanderlagen. Also da fragt man sich wirklich, was das soll, außer die Wirtschaft ankurbeln.




Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Vorheriges Thema: hilfeeee ^^
Nächstes Thema: aufpassen beim abnehmen..
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Nov 13 11:14:08 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02392 Sekunden