Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Versteht Ihr das??
icon5.gif  Versteht Ihr das?? [Beitrag #180754] Do, 26 Juli 2007 16:41 Zum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Meine Tante, 65 Jahre alt, ist seit ewig und drei Tagen zähe Ausdauersportlerin. Erst klettern, dann weitwandern, in den letzten Jahren lebt sie praktisch am Rad. Sie ist dieses Jahr (neben vielen Bergtouren) schon 6000 km geradelt. Und zusätzlich macht sie noch viel Krafttraining, geht ins Fitnesscenter, zum Spinning usw. Sie hat wirklich eine Menge Muskeln. Aber leider auch einen ziemlichen Bauch und eine ausladende Kehrseite (kann das vom ewigen im-Sattel-Sitzen kommen?? Shocked ) Sie versucht auch, sich beim Essen zurückzuhalten, aber das Gewicht rührt sich nicht.

Was mich nun gestern, als sie zu Besuch war, total perplex gemacht hat: Sie wiegt 5 Kilo weniger als ich (sie ist auch 6 cm kleiner als ich) - trotzdem hat sie Hosengröße 46 (!) und ich mit meinem Mehrgewicht habe 2 Kleidergrößen weniger als sie und wirke neben ihr nachgerade schlank. Rolling Eyes Very Happy Shocked Wie gibt's denn das?! Die 6 cm Größe - ich habe nachgerechnet - können keinesfalls mehr als 3 kg wettmachen. Muskeln (die ja schwerer sind als Fett) hat sie bestimmt einiges mehr als ich, denn ich mache zwar sportlich doch einiges aber bei weitem nicht so viel wie sie. Und es findet sich an ihr nirgends eine Stelle, von der man sagen könnte: nuja, da hat sie aber viel weniger als ich.

Wie kann jemand weniger wiegen und - trotz mehr Muskelanteil - erheblich umfangreicher sein bzw. stellenweise wirklich dick aussehen, bei dem Trainingsumfang??

(Sie ist natürlich ziemlich sauer darüber, dass sie ihr Gewicht so gar nicht los wird bzw. das immer schwieriger wird. Äußerst gesund essen tut sie auch, sie presst sich sogar selbst ihre Müsliflocken, reibt sich selbst ihr Vollmehl, reichlich Obst und Gemüse, wenig Fleisch...)

Ich konnte es echt nicht glauben, als sie mir ihr Gewicht - 69 kg) sagte, aber es stimmt.


Wie gibt's denn das?
Sie ist halt einige Jährchen älter als ich - kann es sein, dass Muskelmasse im Alter anders zusammengesetzt ist, vielleicht nicht so dicht und kompakt und damit schwer?



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Versteht Ihr das?? [Beitrag #180755 ist eine Antwort auf Beitrag #180754] Do, 26 Juli 2007 16:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Eigentlich ist die Muskelmasse selbst gleich zusammengesetzt. Aber soweit ich weiss "verfettet" man mit dem Alter immer mehr. Das ist ein natürlicher Prozeß. Aber man jat dann weniger Muskelmasse als in jungen Jahren. Aber es kann gut sein das dann die Stellen wo das Fett andere sind, als wenn man als Junger dick ist.

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Versteht Ihr das?? [Beitrag #180762 ist eine Antwort auf Beitrag #180754] Do, 26 Juli 2007 17:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Dass sie etwas leichter ist als ich und dabei sehr viel mehr Volumen hat, würde ja dafür sprechen, dass sie einfach mehr Fett- und weniger Muskelanteil hat als ich.
Aber dagegen spricht der Augenschein!

Allein dieser Muskel, den man vom Radfahren oben am Unterarm kriegt (bin ja auch mal viel geradelt): Ihr Unterarm ist gut 4 cm höher als meiner - und das ist KEIN Fett. Ihre Oberarme sind die einzigen mir persönlich bekannten Damenoberarme, bei denen richtig Mukis rauskommen, wenn sie anspannt - auch kein Fett. Oberschenkel, Waden - strotzen bei ihr von Muskeln, null Cellulitis. Bloß rund um die Mitte - da ist wirklich Fett, und zwar sehr viel mehr als bei mir. Eben 2 Kleidergrößen.
Und trotzdem wiegt sie weniger, das ist mir wirklich ein Rätsel.


Wenn ich mir das so ansehe, schwant mir Böses hinsichtlich der kommenden Jahre. Shocked Es wird ja in der neueren Literatur gepredigt, dass man dem Muskelschwund im Alter durch Krafttraining vorbeugen soll. Wenn ich sehe, wie viel sie muskelmäßig macht und wie wenig das rund um die Mitte bei ihr bringt...*haarerauf*




Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Versteht Ihr das?? [Beitrag #180763 ist eine Antwort auf Beitrag #180754] Do, 26 Juli 2007 17:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Der Augenschein zeigt ja nur das Fett das direkt unter der Haut sitzt. Das spricht ja nicht unbedingt dagegen das das woanders Fett sitzt.
Ich hab das hier gefunden:
Zitat:

Mit zunehmendem Alter verändert sich die Zusammensetzung der Körpermasse insofern, als insbesondere der prozentuale Anteil an Fettgewebe größer wird. Doch neben der quantitativen Reduktion kommt es auch zu qualitativen Veränderungen der fettfreien Masse. Bei 20- bis 30-jährigen Männern machen die zellulären Bestandteile knapp 60 % der fettfreien Körpermasse aus. Im Alter sinkt dieser Anteil bei den über 80-Jährigen auf etwa 45 % ab. Da jedoch die fettfreie Masse insgesamt deutlich abnimmt, ist der absolute Verlust an Zellmaterial noch deutlich größer. An ihrer Stelle nimmt das interstitielle Bindegewebe mit vermehrten Wassereinlagerungen einen immer größeren Raum ein. Der Hauptteil der verloren gegangenen Zellmasse sind Muskelzellen und kontraktile Muskelzellproteine.
....
Auch bei aktiven, athletisch trainierten Menschen ändert sich mit zunehmenden Alter die Zusammensetzung des Körpers.


http://www.andrologen.info/andros/zeitschrift/z_feb_03/z-sar kopenie.php


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Do, 26 Juli 2007 17:23]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Versteht Ihr das?? [Beitrag #180767 ist eine Antwort auf Beitrag #180754] Do, 26 Juli 2007 17:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Danke, Osso! Interessanter link!


Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Versteht Ihr das?? [Beitrag #180805 ist eine Antwort auf Beitrag #180754] Do, 26 Juli 2007 20:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Du sagst,sie isst wenig Fleisch...isst sie anderes Eiweiss(Protein)? Als sehr aktive Frau kann sie schon ordentlich Kohlenhydrate essen aber dennoch ausgeglichen mit Protein und Fett. Man nennt das seit neustem "Metabolic Disease" wenn man das Fett am Bauch und Huefte haengen hat, also ne Apfelform hat. (Auch mein Problem) Das soll daher kommen dass zuviel Insulin ausgeschuettet wird. Hat sie schon mal ihren Blutzuckerspiegel messen lassen? Metabolic Disease (Metabolische Krankheit) hat hohen Blutzucker, hohen Blutdruck und hohes HDL, das schlechte Cholesterin.
Re: Versteht Ihr das?? [Beitrag #180860 ist eine Antwort auf Beitrag #180754] Fr, 27 Juli 2007 00:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Muss sie mal darauf ansprechen - aber soviel ich weiß, isst sie sehr wenig Fleisch (aber viele Milchprodukte).

Jedenfalls ist sie die lebende Widerlegung des Glaubens, dass man mit sehr viel Ausdauersport und Krafttraining plus vernünftiger und gesunder Ernährung zwangsläufig abnimmt bzw. das Gewicht hält.

Ich begreife es nicht. (Sie auch nicht). Habe das gottseidank nicht von ihr geerbt.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Versteht Ihr das?? [Beitrag #180862 ist eine Antwort auf Beitrag #180754] Fr, 27 Juli 2007 04:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Milch ist fluessiger Zucker....hat viel Milchzucker...pro 1/4 liter glaub ich 13 gr Kohlenhydrate. Mein Mann, der nie gern Brot, Reis und Kartoffeln gegessen hat sondern lieber Eier Kaese und Fleisch, jedoch am Tag manchmal 3 liter Milch getrunken hat, hat Diabetes. Nachdem er das eingesehen hat, hat er mit der Milch aufgehoert. Bei Quark und Yoghurt weiss ich gerade die Zahlen nicht. Vielleicht sollte sie mehr Fisch und Gefluegel versuchen. Nur'n Vorschlag.
Re: Versteht Ihr das?? [Beitrag #180977 ist eine Antwort auf Beitrag #180754] Fr, 27 Juli 2007 10:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Milch ist kein "flüssiger Zucker". Milch hat ca 4,8g Zucker und 3,5 g Fett und nochmal die selbe Menge an Eiweiss.
Es wird zwar immer wieder behauptet das es einen direkten Zusammenhang zwischen Zuckerkonsum und Diabetís gibt, tatsächlich konnte dies bisher nicht nachgewiesen werden.
Es gibt aber einen Zusammenhang zwischen Übergewicht und Diabetis. Ob das durch Zucker oder Fett zustandegekommen ist spielt dabei keine Rolle.
Ansonsten ist einen kohlendydrathbetonte Ernährung, mit hinreichend Eiweiss, optimal für sportlich aktive Menschen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Versteht Ihr das?? [Beitrag #181063 ist eine Antwort auf Beitrag #180754] Fr, 27 Juli 2007 17:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Die Angaben beziehen sich wohl auf 100 gr Vollmilch. D.h. also dass ein Liter Milch 35 gr Fett hat(3.5% von 1000 gr), 40 gr Protein und 50gr Kohlenhydrate (50gr Zucker). Also packt es ganz schoen was von allem. Zudem heisst es hier, dass diese Kohlenhydrate fuer den Koerper sehr leicht zugaenglich sind, im Gegensatz zu Kh von VKbrot oder aehnlichem, und dass daher massiv Insulin ausgestossen wird.
Inzwischen gucken wir Milch, wie sich's gehoert, als Nahrungsmittel und nicht als Getraenk an.
Re: Versteht Ihr das?? [Beitrag #181084 ist eine Antwort auf Beitrag #180754] Fr, 27 Juli 2007 19:46 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20732
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das mit dem 1/4 L hatte ich überlesen. Trotzdem kommt der größte Teil der Energie aus dem Fett und nicht aus dem Zucker. Das Milch in erster Linke ein Narhungsmittel ist, ist natürlich richig, aber eben wegen der Gesamtzusammensetzung und nicht wegen dem Zucker.
Das Insulin ausgestoßen wird ist klar, aber dafür ist es ja auch da. Das ist keine Fehler sondern es ist so "gedacht".
Wir hatten das in diesem Thread:
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/t/2878/4/

Leider ist Dingeli voll im Diplom, deshatl ging die Diskussion im Detail nicht mehr weiter.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Mal ne Frage
Nächstes Thema: Wer hat Erfahrung mit dem Weight Watchers Programm für Jugenliche ???
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Sep 16 08:07:21 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02709 Sekunden