Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Wieso Muskelkrämpfe trotz Magnesium?
Wieso Muskelkrämpfe trotz Magnesium? [Beitrag #193195] Mo, 10 September 2007 20:19 Zum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
Folgendes:

Ich nehm 1 x pro tag (inzw. sogar 2 x ) eine magnesiumbrausetablette, weil ich beim schwimmen / Aquafitness bei bestimmten bewegungen nen Muskelkrampf bekomme. nachts hatte ich auch ne zeitlang wadenkrämpfe.

Weggegangen sind durch das Magnesium grösstenteils die nächtlichen Krämpfe. Aner manchmal hab ich die trotzdem noch, und manchmal sogar nen Krampf in den Rückenmuskeln - wenn ich mich irgendwie komisch räkele und strecke vorm Einschlafen.

Und beim schwimmen hab ichs aber trotz magnesium regelmässig.


Woran liegt das?

Oder brauch ich bei meinem 3 fachen Körpergewicht eines normalen menschen 3 x so viel magnesium?

ich wills nicht einafch so übertreiben mit den tabletten..


hat jemand eine Erklärung?



Schwimmerin


mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Re: Wieso Muskelkrämpfe trotz Magnesium? [Beitrag #193248 ist eine Antwort auf Beitrag #193195] Mo, 10 September 2007 21:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20674
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Krämpfe wärend der Sports haben nichts mit Magnesiumangel zu tun. Ich kenne zwei Ursachen. Das eine ist schlicht die ungewohnte Beslastung, wenn man etwas neues macht. Ich hatte z.b. beim Kraulen am Anfang Krämpfe in der Fusssohle. Eine andere Ursache könnte Natrium(Salz)mangel sein. Du konntest dein Getränk etwas salzen 1g Salz/l. Keine Angst man schmeckt so kleine Mengen nicht/kaum.
Aber es gibt wohl noch mehr Ursachen, da müsstest du mal mit einem Arzt reden


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Wieso Muskelkrämpfe trotz Magnesium? [Beitrag #193368 ist eine Antwort auf Beitrag #193195] Di, 11 September 2007 10:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Du solltest Magnesium nicht zu lange nehmen. Maximal ein, zwei Wochen. Dein Körper scheidet ein Zuviel an Magnesium nicht einfach aus, sondern lagert es ein. Folgen können vermehrte Muskelkrämpfe, starke Verspannungen und Kopfschmerzen sein.

Generell sollte man diese Nahrungsergänzung nur dann nehmen, wenn man einen wirklichen Mangel hat und den mit normaler Ernährung nicht ausgleichen kann. Und dann wirklich nur für eine ganz kurze Dauer.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Wieso Muskelkrämpfe trotz Magnesium? [Beitrag #193370 ist eine Antwort auf Beitrag #193195] Di, 11 September 2007 10:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Eine Freundin von mir musste - bereits auf einem recht hohen Level -mit Ballett aufhören, weil sie immer wieder in der Bewegung Wadenkrämpfe bekam. Und das macht sich nicht gut, wenn eine Tänzerin während der Vorstellung von der Bühne humpelt. Scheint bei ihr eine familiäre Disposition gewesen zu sein, an Bewegungsmangel kann's nicht gelegen sein.

Ich habe umgekehrt die Feststellung gemacht, dass meine durchtrainierten und wegen Gips plötzlich ruhiggestellten Wadenmuskeln zu Krämpfen neigten, da genügte oft eine winzige Bewegung des Gipsbeins. War nicht lustig. Shocked Shocked Shocked

Und, wie Osso schon sagte: Obwohl ich sonst eigentlich nie Krämpfe bekomme, passiert es mir nur im Wasser (ich komme leider nur selten zum Schwimmen, obwohl ich's so gern tue) bei ungewohnten Bewegungen/Belastungen öfter mal, dass ich beinahe einen Krampf bekomme, den ich dann aber immer grad noch durch Dehnung wegbekommen kann. (Anscheinend hat man unter Wasser nicht so das Gefühl für die Stärke einer Belastung wie außerhalb)

Ich würde verstärkt auch Stretching daheim machen, vor dem Wassersport aufwärmen und Stretching, fleissig weitertrainieren und hoffen, dass sich diese lästige Krampfgeschichte dann von selbst bald gibt.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Wieso Muskelkrämpfe trotz Magnesium? [Beitrag #193589 ist eine Antwort auf Beitrag #193195] Di, 11 September 2007 20:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
Lieben dank für die aufschlußreichen Antwiorten. Ich trink im Moment bei Wasser fast immer Volvic (da steht auch drauf "zur natriumarmen Ernbährung geeignet") ich weiche dann jetzt wohl mal auf ein anderes mit mehr Natrium aus und hör mal auf mit den Tabletten. ma sehn was passiert. Ich hatte das natriumarme Wasser genommen, weil ich dazu neige in dem einen bein wasser einzulagern..das ist echt alles ne Wissenschaft für sich.

Das die Ursache einfach nur Untrainiertheit sein könnte (und das ist wohl das plausibelste) ..
Auf das Einfachste kommt man immer nich allein Wink


mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png

[Aktualisiert am: Di, 11 September 2007 20:16]

Den Beitrag einem Moderator melden

icon14.gif  Re: Wieso Muskelkrämpfe trotz Magnesium? [Beitrag #196393 ist eine Antwort auf Beitrag #193195] Do, 20 September 2007 22:21 Zum vorherigen Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
Ich bin die wadenkrämpfe los!! danke für Eure Tipps! Die magnesiumtabletten hatte ich sofort abgesetzt und ich hab etwas mehr Salz gegessen. Seitdem: weder nachts noch beim Schwimmen Krämpfe!

Danke!! Hier lernt man doch immer wieder dazu Smile

Grüßchen, Schwimmerin



mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png

[Aktualisiert am: Do, 20 September 2007 22:22]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: nimmt mann mit ausdauer training schnell ab? will mein speck weg haben!
Nächstes Thema: Welches Obst und Gemüse gibt es wann frisch?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Aug 24 04:10:22 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04577 Sekunden