Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Endlich wieder ein normales Essverhalten
Endlich wieder ein normales Essverhalten [Beitrag #198538] Fr, 28 September 2007 19:16 Zum nächsten Beitrag gehen
Bella
Beiträge: 1
Registriert: September 2007
Junior Member
Hallo erstmal =)

Also zu meiner person:bin 18 jahre und hoffe,dass mir hier jemand helfen kann bzw möchte;)
also es fing alles vor ca 2 jahren an: ich hatte etwas zugenommen und wog bei einer größe von 1,68m 64kg.Weiß garnicht warum,aber ich kam mir plötzlich viel zu dick vor(gab in der zeit aber auch einige andere probleme)
Also erstellte ich mir einen "gesünderen" essensplan,bei dem es morgens vollkornbrot,mittags thunfischsalat und abends joghurt oder buttermilch oder so gab.zwischendurch natürlich auch obst und so.Ich nahm ab,bekam komplimente von freunden und familie und war stolz darauf,begann mich selber wieder besser zu fühlen.allerdings kaufte meine mutter neben den gesunden sachen immer noch eine menge schokolade und süßkram ein und so kam es,dass ich nach einiger zeit fressanfälle bekam,wenn ich alleine zuhause war.danach erbrach ich alles wieder..So ging es dann weiter,wenn ich unter beobachtung stand habe ich mich gesund ernährt,wenn ich alleine war gabs diese anfälle.Habe mir immer gesagt,so kann es nicht weitergehen und das muss aufhören..hat auch manchmal für 1-2 wochen geklappt,aber dann bin ich wieder schwach geworden.als ich eine woche alleine zuhause war und meine eltern im urlaub waren,war es ganz schlimm.Naja nun möchte ich da wirklich endgültig raus,bei meinem letzten anfall(vor ca 3 tagen) habe ich für mich entschieden,dass es reicht,dass ich wieder normal leben will.Die sache stresst mich so sehr und das ist es echt nicht wert.stehe aber im moment ein bischen im zwiespalt mit mir selbst: auf der einen seite will ich aufhören,auf der andern seite will ich auch nicht zunehmen.
nun frage ich euch: ist es möglich mit den ess-brech-anfällen aufzuhören bzw. ein normales essverhalten wiederzubekommen und trotzdem mein gewicht(58kg)zu HALTEN?
und wenn ja,wie sollte ich vorgehen?

der beitrag ist jetzt länger geworden als geplant,sry^^
dabei hab ich doch schon extra versucht mich kurz zu fassen;)

bitte um baldige antworten, danke im voraus
Liebe Grüße, Bella
Re: Endlich wieder ein normales Essverhalten [Beitrag #198635 ist eine Antwort auf Beitrag #198538] Sa, 29 September 2007 04:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo Bella,
zuerst mal: gut dass Du weisst, was Du machst ist nich normal und gesund. Guck Dich mal um im Forum unter Psychischen und sozialen Problemen, Esstoerungen um. Da haben wir das Thema schon behandelt. Sicher schreiben Dir bald auch andere Forumsmitglieder eine Antwort. Mein erster Rat: sprich mit jemandem Deines Vertrauens darueber. Geh zu Deinem Hausarzt oder find nen neuen, vieleicht eine Aerztin
Je schneller du stoppen kannst desto besser.
Beste Wuensch von
vashonisland
Re: Endlich wieder ein normales Essverhalten [Beitrag #198639 ist eine Antwort auf Beitrag #198538] Sa, 29 September 2007 09:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Hallo Bella

Da ich selbst mal sehr essgestört war, kann ich dir vielleicht ein bisschen weiterhelfen.

Erst mal ist es sehr gut, dass du selbst erkannt hast, dass es so nicht weitergehen kann. Du bist bereit, etwas zu änder und das ist der erste Schritt. Die Frage ist, ob du alleine (aus eigener Kraft) etwas ändern kannst, oder ob es so weit fortgeschritten und sich so verfestigt hat, dass du therapeutische Hilfe brauchst. Wenn letzteres der Fall ist, dann hab davor keine Angst, sondern sieh es als Chance.

Wenn es noch nicht so weit ist und du es alleine schaffst, wirst du wahrscheinlich mit einer vorrübergehenden Zunahme rechnen müssen. Du hast deinen Körper gequält, hast ihm signalisiert, dass er die Nahrung nicht behalten, verwerten und zur Energieaufnahme nutzen darf. Dein Körper wird vermutlich erst mal das bunkern, was er jetzt bekommet. Aber so hart wie das klingt - durch diese Zunahme musst du durch. Wenn du dich wirklich gesund und ausgewogen ernährst und nicht mehr rückfällig wirst, dann wird sich dein Körper auch langsam aber sicher wieder umstellen. Mit der Zeit wird sich alles wieder regulieren und dein Körper arbeitet wieder so, wie er soll.

Dazu musst du aber auch wirklich ausgewogen und vor allem ausreichend essen. Bitte fange jetzt nicht an, wenig oder nur noch Salat/Gemüse/Obst zu essen, damit du ja nicht zunimmst. Das wäre dann nämlich der nächste Schaden in die andere Richtung, nämlich in die der Magersucht.
Vielleicht hilft es dir, es so zu sehen, dass du an deinem Körper und an deiner Seele etwas wieder gut zu machen hast, nachdem du beides gequält hast. Verwöhne deinen Körper und deine Seele mit Dingen, die dir gut tun. Mit Sport, gesunder Ernährung, Pflege usw.

Und vielleicht hilft es dir, hier auch ein Tagebuch zu führen. Dann hast du einen besseren Überblick und andere können dir rechtzeitig sagen, wenn etwas schief läuft.

Ich wünsch dir viel Erfolg Smile


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Endlich wieder ein normales Essverhalten [Beitrag #198959 ist eine Antwort auf Beitrag #198639] So, 30 September 2007 15:58 Zum vorherigen Beitrag gehen
crazy79 ist gerade offline  crazy79
Beiträge: 1734
Registriert: September 2007
Senior Member
Hallo Bella,

ich glaube, dass viele hier im Forum ein gestörtes Essverhalten haben/ hatten. Kann mich den bisher genannten Tipps nur anschließen. Werde aktiv, hol Dir Hilfe und lerne wieder Deinen Körper zu akzeptieren und zu lieben.

Je früher Du damit anfängst, desto länger wirst Du ein gesundes Leben führen können.

Wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg!


Größe: 1,63 m
05.01.2008: 69,1 kg
28.12.2009: 66 kg

1. Ziel 64 kg

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/22116/.png

Link zu crazy79-Tagebuch

Man muss das Unmögliche versuchen um das Mögliche zu erreichen
Vorheriges Thema: Unwissenschaftliche Nachschrift oder die endlose und dabei doch beendbare Ernährungsdebatte
Nächstes Thema: Vanille Duftkerzen -> machen Appetit?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Sep 20 05:23:30 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02402 Sekunden