Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Selbstgebautes Diätprogramm - Richtig?
Selbstgebautes Diätprogramm - Richtig? [Beitrag #213749] Mi, 21 November 2007 20:47 Zum nächsten Beitrag gehen
Shatiel ist gerade offline  Shatiel
Beiträge: 23
Registriert: November 2007
Junior Member
Guten Tag allerseits ^^

Also. Direkt mit der Tür ins Haus. xD
Ich bin eine 18 jährige Schülerin die sich also endlich entschlossen hat, abzunehmen!
Ich habe mir viele Diätprogramme durchgelesen, die sind aber alle recht problematisch für meinen Alltag, zum Beispiel eine halbe Stunde früher Aufstehen um Joggen zu gehen ist für einen Morgenmuffel wie mich absolutes No go.
Das soll nicht heißen dass ich nicht bereit wäre Sport zu treiben! Ich habe eine sehr gute Kondition, da ich 7 Jahre lang profesionell getanzt habe, und gehe momentan 2 mal die Woche ins Fitnessstudio.
Nun hab ich mir also einen Diätplan erdacht und wollte mal von den erfahrenen unter euch wissen, was der so taugt.
Ich bitte also zu berücksichtigen, ich bin 18 und noch ein wenig im Wachstum, außerdem will ich keine 20 Kilo abnehmen oder so, ich wäre mit insgesamt 9 Kilo schon absolut zufrieden!

Morgens, 07:00
- Eine Tasse Tee (Kann so früh nicht gut essen ^^)

Vormittags, 09:30
- 3 Vollkornbrote mit Wurst/Käse usw.

Mittags, 14:45
- Variierendes Mittagessen, z.B. Nudeln, Reis, vielleicht im Ausnahmefall mal eine Tiefkühlpizza (Zeitnot >_<)

Abends, 20:00
- Obst, Gemüse, Joghurt, eventuell ein kleines Schnitzel / Hähnchenfilet

Falls der Hunger zwischendurch zu groß wird: Obst

So hab ich mir das gedacht.
Denkt ihr, dass das etwas bringt?
Ich meine, ich will und werde keine Radikaldiät machen, ich werde mir am Wochenende auch mal einen Eisbecher gönnen oder ein paar Chips, nur um von vorne herein ehrlich zu sein. ^^

Mein derzeitiges Gewicht beträgt bei einer Körpergröße von 1,65m 64 kg. Für manche mag das nicht viel sein, aber für mich ist es zu viel.
Ich bin normalerweise jemand den es nicht kümmert was auf der Waage steht, aber in letzter Zeit naja...

Würde mich sehr über Antwort freuen!

Liebe Grüße

*~Shatiel~*



Re: Selbstgebautes Diätprogramm - Richtig? [Beitrag #213765 ist eine Antwort auf Beitrag #213749] Mi, 21 November 2007 21:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20405
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ganz klar ist mir das nicht was du machen willst. Die Zutaten sind schon ok. Nur soll das eine Art Trennkost werden ? Mittages die pasta und abends den Rest ?
oder liege ich das falsch ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Selbstgebautes Diätprogramm - Richtig? [Beitrag #213961 ist eine Antwort auf Beitrag #213749] Do, 22 November 2007 16:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shatiel ist gerade offline  Shatiel
Beiträge: 23
Registriert: November 2007
Junior Member
Naja, Abends dachte ich eher nur an Gemüse, also eine wirklich kleine Mahlzeit.
Re: Selbstgebautes Diätprogramm - Richtig? [Beitrag #213968 ist eine Antwort auf Beitrag #213749] Do, 22 November 2007 16:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20405
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Wenn du davon satt wirst, ist das natürlich ok. Mir würde es nicht reichen. Denn hungern hat ja keinen Sinn.
Und Mittags zu den Pasta isst du aber auch Gemüse und Fleisch/Fisch etc.. ?
Dann wäre das in völlig in Ordnung so wie du das machst.
Vielleicht noch etwas auf "gute" Fette achten. Z.b. von Olivenöl, Fisch, Nüsse etc..
Falls deine Ernährung sehr fett arm sein sollte. Kann ich aus der Auflistung nicht klar erkennen

PS:
ich hab gade in deinem Tagebuch folgendes gelesen;
Zitat:

Ich versuche also ca. 10 Kilo abzunehmen, mit dem Prinzip morgens viele Kohlenhydrate zu essen und Abends so gut wie keine.

Das ist Blödsinn. Das ist im Prinzp schobn mal hier verhackstückt worden:
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/t/2991/4/


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Do, 22 November 2007 16:42]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Selbstgebautes Diätprogramm - Richtig? [Beitrag #213973 ist eine Antwort auf Beitrag #213749] Do, 22 November 2007 17:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shatiel ist gerade offline  Shatiel
Beiträge: 23
Registriert: November 2007
Junior Member
Ich kenne die Schlank im Schlaf Diät, aber ich würde nie auf die Idee kommen morgens 8 Brötchen zu essen.
Aber gute Ansätze sind drin, und die hab ich ja in meinem Plan eingebunden.
Also die Sache mit den Kohlenhydraten und so.
Meine Mutter hat es ähnlich gemacht und damit gut abgenommen.
Ich finde auch viele Dinge die an der Schlank im Schlaf Diät schwachsinnig zu sein scheinen, deshalb mach ichs ja auch nicht so. ^^
Re: Selbstgebautes Diätprogramm - Richtig? [Beitrag #213977 ist eine Antwort auf Beitrag #213973] Do, 22 November 2007 17:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Shatiel schrieb am Do, 22 November 2007 17:01


Also die Sache mit den Kohlenhydraten und so.



Welche denn? Daß KH böse sind? Das ist nämlich großer Quatsch!
Klär mich auf!
Wink


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Selbstgebautes Diätprogramm - Richtig? [Beitrag #213979 ist eine Antwort auf Beitrag #213749] Do, 22 November 2007 17:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20405
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich würde auch nicht mal betreiten das man so abnehmen kann. Nur nimmst nicht deshalb ab weil du morgens viel KH's isst und morgens wenig.
Und mit einer ausgewogenen Ernährung hat das eher wenig zu tun.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Selbstgebautes Diätprogramm - Richtig? [Beitrag #213981 ist eine Antwort auf Beitrag #213749] Do, 22 November 2007 17:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Shatiel ist gerade offline  Shatiel
Beiträge: 23
Registriert: November 2007
Junior Member
Nein, böse sind sie sicher nicht. ^^
Es geht bei diesem Prinzip nur darum, dass man Abends möglichst keine Kohlenhydrate mehr isst. Aber auch hier gilt: Die Menge macht das Gift!
Man sollte also viele Kohlenhydrate am Abend vermeiden, damit die Bauchspeicheldrüse im Schlaf nicht zu sehr beschäftigt ist und der Körper die Energie aus den Fettzellen zieht.

Ob das nun was bringt oder nicht ist soweit ich weiß umstritten.
Aber wenns eine ultimative Diät gebe bräuchte man ja keine anderen mehr. ^^
Re: Selbstgebautes Diätprogramm - Richtig? [Beitrag #214044 ist eine Antwort auf Beitrag #213749] Do, 22 November 2007 19:57 Zum vorherigen Beitrag gehen
Gast
Also wenn ich abends keine KH mehr esse werd ich nicht satt und dann kommt auch das naschen oder mitten in der Nacht aufwachen und ich hab Hunger. Obwohl ich nicht so viele esse, vor allem nicht die weissen, aber zu jeder Malzeit gibts KH!
Vorheriges Thema: Kalorientabele in Exel gesucht
Nächstes Thema: Darmbakterien bei dick und dünn
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Apr 19 12:33:41 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04318 Sekunden