Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Hilfe ich dreh mich im Kreis
Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #213870] Do, 22 November 2007 11:24 Zum nächsten Beitrag gehen
Starwölfin ist gerade offline  Starwölfin
Beiträge: 9
Registriert: November 2007
Junior Member
Hallo zusammen,

ich brauche mal Eure Hilfe, denn meine Motivation beginnt bereits jetzt wieder zu bröckeln.

Nachdem ich mich hier angemeldet habe war ich ziemlich motiviert. (Ich weiß, das ist noch nicht wirklich lange her.) Nur hat meine Kollegin gerade Urlaub und ich merke, dass ich in Arbeit ertrinke. Normalerweise fange ich gegen 7 Uhr an im Büro zu arbeiten. Gegen 12 Uhr mache ich Mittag und Feierabend ist dann spätestens 16.30 Uhr. (Wenn kein Abendtermin ansteht.)

Seit Montag hat sich aufgrund der Vertretung meine Arbeit verdreifacht. Ich fange immer noch gegen 7 Uhr an schaffe es aber meistens erst gegen 18 oder 18.30 Uhr aus dem Büro zu kommen. Dann habe ich eine 3/4 Stunde Autofahrt vor mir bis ich zu Hause bin. Dann ist es meistens kurz vor oder nach 19 Uhr.

Wenn ich dann zu Hause bin, bin ich tot müde und total ko. Es fällt mir unheimlich schwer, dann noch zu meinem Pferd (siehe Beitrag in dem ich mich vorgestellt habe "Hallo zusammen") zu laufen. Mir ist es diese Woche am Dienstag bereits passiert, dass ich zu müde zum Laufen war. Ich habe dann nur die Übungen zur Kräftigung meiner Oberarme in 3 Durchgängen gemacht.

Jetzt habe ich einfach Angst, dass mein Schweinehund wieder stärker wird und mein Gewicht weiter nach oben und nicht langsam nach unten geht. Ich habe jetzt noch 3 Wochen Vertretung vor mir und so wie es aussieht, wird es von der Arbeitsbelastung nicht besser.

Habt ihr irgendwelche Ideen, was ich tun kann, damit meine Waage nicht in die falsche Richtung geht, auch wenn ich mich jetzt vielleicht nicht ganz so viele bewege?

Ach ja damit ihr im groben wisst was so auf meinem Speiseplan steht:

Morgens:

2 Vollkorntoastscheiben/ oder Käcke
ohne Butter oder Magariene
mit Putenwurst (Fettreduziert)
1 Tasse Kaffee mit einem Löffel Kakao und Milch

Mittags:

Wenn ich es schaffe esse ich einen großen Teller Blattsalat ohne Dressing (Gurken, Paprika, Rotebete sind auch auf dem Teller, wenn vorhanden, aber alles ohne Dressing) und ein Brötchen.

Wenn ich meinen schwachen Tag habe esse ich Beilagen. Sprich einen Teller nur mit Brokkoli oder nur Erbsen oder Möhren.

Abends:

Wenn ich Mittags Salat hatte, esse ich Abends gerne eine warme Hühnerbrühe mit Gemüse oder eine leichte Tomatensuppe, die ich nur mit Tomaten, Brühe und Tomatenmark koche.

Wenn ich Mittags Beilagen gegessen habe, gibt es Abends noch 2 Scheiben Vollkornbrot mit leichtem fettreduziertem Geflügelaufschnitt.

Über den Tag verteilt trinke ich viel Kräuter- oder Früchtetee ohne Zucker. Ich versuche auch Wasser zu trinken, dass schaffe ich aber meistens erst abends zum Abendbrot.
Im Büro esse ich zwischen durch, wenn ich Hunger habe noch eine Birne, eine Paprika und ca. 5 - 6 Mandarinen.

Naschen:

Ich versuche mir das Naschen zu verkeifen. Aber in den letzten Tagen hat es nicht ganz so gut geklappt. (Montag 2 Riegel Schoki, Dienstag 2 Hände voll Katjes. Mittwoch war ich eisern und habe nicht genascht.)
Wenn ich es schaffe esse ich dann süßes Obst. Wenn das nicht klappt ist es meinstens ein oder zwei Riegel Schoki. Oder Lakritz meistens eine Handvoll Katjes.

So jetzt wisst ihr was ich so esse und trinke.

Viele Grüße

Starwölfin


Re: Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #213872 ist eine Antwort auf Beitrag #213870] Do, 22 November 2007 11:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Beza ist gerade offline  Beza
Beiträge: 2951
Registriert: August 2007
Ort: Beverley, UK
Senior Member
Hallo Star,

das klingt für mich so als würdest Du zuwenig essen. Schau doch mal was laut Rechner im Infoportal hier Dein Grundumsatz wäre, und rechne Dir aus wieviel Kalorien Dein Essen tatsächlich hat.

Ich würde Dir auch empfehlen den Salat mit Essig&Öl Dressing zu essen (wenn Du das magst). Eine bestimmte Menge Fett braucht der Körper nämlich, und gutes Salatöl hat besonders gesunde Fette. 1TL Öl pro Salatteller ist gerade richtig.

Ansonsten kann ich Dir nur die Daumen drücken dass die stressige Zeit ohne grössere Unfälle vorbeigeht, und nimm Dir einfach nicht zuviel vor bis deine Kollegin wieder da ist. Zusätzliche Arbeit plus Ernährung umstellen ist schon knackig, da ist Frust ja fast vorprogrammiert. Lass es langsam angehen mit dem Abnehmen, Du musst erstmal Deinen Weg finden und Dein Körper muss sich auch umstellen. Auch wenn die Kilos nicht gleich von Beginn an purzeln, wenn es nicht mehr wird oder eine leichte Abwärtstendenz da ist ist das doch schon prima! Steigern kannst Du dann wenn der Stress nachgelassen hat Smile



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wqknPDQ/weight.png

Start: 22.8.07 86.5 kg bei 168 cm . . . . . Kilo-Übersicht in meinem Tagebuch und das Bergfex'sche Motivationsbuch
1. Durchlauf: U65 erreicht am 08.03.08

Neustart: 79.0kg am 5.7.11
1. Ziel: U75 am 21.8.11
2. Ziel: U70 am 3.11.11
3. Ziel: U65
Re: Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #213873 ist eine Antwort auf Beitrag #213870] Do, 22 November 2007 11:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Ich finde auch, dass das alles ein bisschen wenig klingt. Und wird es dir nicht langweilig, immer mehr oder weniger das gleiche zu essen? Es gibt so viele abwechslungsreiche Sachen, die alle gesund sind. Kauf zum Beispiel mal ein Gemüse, was du noch nie gegessen hast. Oder eine Obstsorte, wobei du ja schon fleißig Obst isst, wie ich sehe.
Das mit dem Stress ist natürlich ärgerlich. Aber es ist ja zum Glück eine absehbare Zeit. Drei Wochen klingt jetzt natürlich viel, aber du wirst sehen, auf einmal blickst du dich um und sie sind schon vorbei! Smile Dann konzentrierst du dich in dieser Zeit halt erst mal "nur" auf die Ernährung und startest mit dem Sport in drei Wochen durch. Dann wird es auch einfacher, weil man sich nicht auf alles gleichzeitig konzentrieren muss.

Setz dich einfach nicht so sehr unter Druck. Alles auf einmal ist kaum möglich. Du kriegst das schon hin, und wenn es etwas länger dauert, ist das ja auch kein Weltuntergang!

Liebe Grüße,
die Nele


-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #214190 ist eine Antwort auf Beitrag #213873] Fr, 23 November 2007 12:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member
Mir sind zwei Punkte aufgefallen: erst einmal isst du wirklich zuwenig. Wenn du gerade so eine Stress-Phase hast, musst du dir nicht auch noch körperlichen Stress verschaffen, indem du dich mit Hungern quälst. Dann verschieb lieber das Abnehmen um ein paar Wochen. Sei froh, wenn du dein Gewicht hältst. Zwischendurch ein paar Nüsse oder eine Banane, oder mal Hefeflocken ans Müsli, liefern "Nervennahrung".

Zum zweiten solltest du die Belastung im Job irgendwie reduzieren. Setz Prioritäten - du musst sicher nicht alles sofort und 150%ig machen. Mach nur das Nötigste, damit der Laden läuft. Wenn du deine Kollegin vollkommen ersetzen kannst, weckt das nur Begehrlichkeiten des Arbeitgebers, eventuell demnächst noch eine Stelle einzusparen.... Du verstehst?
Wenn das gar nicht klappt, könnte vielleicht ein Gespräch mit dem Chef helfen, vielleicht kann man eine studentische Hilfskraft für ein paar Wochen einstellen oder eine Leihkraft, oder die Arbeit wird im Team (falls vorhanden) etwas umgeschichtet.
Was schwätz ich da - ich bin ja selbst nicht besser, ich mach mich auch grade im Job kaputt.... Aber ich habe mir schon einen Gesundheits-Masterplan vorbereitet: die Politiker denken ja schon über Rente mit 70 nach, und ich bin froh, wenn ich die 50 schaffe Shocked Da muss man sich nicht schon in jungen Jahren verheizen lassen. Wir haben nichts anderes anzubieten als unsere Arbeitskraft, mit der Ressource muss man auch nachhaltig umgehen. Wenn du dich übernimmst, macht auch dein Immunsystem schlapp - die Jahreszeit ist gerade kritisch, und dein Chef hat bald zwei Ausfälle...


w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


Re: Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #214191 ist eine Antwort auf Beitrag #214190] Fr, 23 November 2007 12:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member
Achja: iss nicht nur wenige große Mahlzeiten. Gerade im Job hilft es meiner Erfahrung nach, auch zwischendurch einen Apfel oder eine Banane oder Trockenfrüchte (Studentenfutter) zu essen oder eine Buttermilch zu trinken. Das hilft gegen die Leere im Magen und im Hirn. Und Lakritz is nich gut bei Stress - treibt nur den Blutdruck hoch, macht irgendwie noch hektischer. Dann doch lieber Nüsse.

w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


Re: Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #215751 ist eine Antwort auf Beitrag #213870] Mi, 28 November 2007 20:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Starwölfin ist gerade offline  Starwölfin
Beiträge: 9
Registriert: November 2007
Junior Member
Hallo zusammen,

erst mal entschuldige ich mich, dass ich mich jetzt so lange nicht mehr gemeldet habe.
Aber im Moment weiß ich nicht wo mir der Kopf steht. Die Arbeit frisst mich auf, obwohl ich nur das Nötigste mache. Glaube ich zumindest. Sad

Ich bin ganz verwundert, dass ihr alle sagt, dass ich zu wenig esse. Muss ich ja mal ganz ehrlich sein. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich viel zu viel esse.

Ich habe vorhin mal bei dem Kalorienrechner geschaut und er hat mir folgendes ausgeworfen:

Dein Grundumsatz beträgt 2.057,3 kcal.
Auf dieser Basis beträgt dein Gesamtumsatz 2.674,5 kcal.
Dein Grundumsatz auf Basis der Körperoberfläche beträgt 1.888,9 kcal.
Auf dieser Basis beträgt dein Gesamtumsatz 2.455,6 kcal.


Das ist aber eine ganze Menge. Wenn ich das, was ich hier im Forum gefunden habe berücksichtige dürfte ich doch so ca. 1.500 kcal essen, oder?

Ist das nicht viel zu viel??

Was den Stress beim Job anbelangt:

Ich habe den Rat befolgt und habe mit meinem Chef gesprochen, der meinte nur ganz locker, wenn mir die Belastung nicht passt, könnte ich ja gehen. Er würd seinen Durchschnitt und das gute Ergebnis nicht wegen zusätzlichen Kosten kaputt machen.

Ist also nichts zu machen. Hoffe, dass die Zeit schnell vorbei ist und dann erhole ich mich schon irgendwie.

Bis jetzt konnte ich mein Gewicht halten und das stimmt mich schon ein wenig zuversichtlich.

So ich glaub ich verschwinde jetzt in mein Bett. Bin total ko. Wünsche euch noch einen schönen Abend und danke für eure lieben Antworten!!!


Re: Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #215797 ist eine Antwort auf Beitrag #213870] Mi, 28 November 2007 22:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Was für ein Ar*** von einem Chef... Evil or Very Mad So kann's doch echt nicht gehen. Inzwischen sollte doch jeder halbwegs kapiert haben, dass man auf Dauer nicht weiterkommt, wenn man die Mitarbeiter so unter Druck setzt. Selbst wenn sie nicht gehen, werden sie krank und dann hat er doch wieder Verluste. Lass dich doch mal ein paar Tage krank schreiben, dann sieht er schon, was er an dir hat! Wink (Ich weiß, so einfach geht das nicht... Leider!)

Was meinst du mit "Ist das nicht zuviel?"? 1500kcal dürfte so ungefähr doch gut hinkommen. Das ist auch eine Menge, mit der man ganz gut leben kann. Zu wenig essen ist nämlich (auch wenn wir das mittlerweise alle wissen Wink ) viel gefährlicher! Probier es doch mal mit 1500. Dann schaust du, wie es läuft.

So, ich muss mal wieder an die Arbeit - Forum ist sehr gut zum Ablenken! Rolling Eyes

Wünsche dir schon mal eine gute Nacht!


-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #215875 ist eine Antwort auf Beitrag #213870] Do, 29 November 2007 08:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BloodyAngel ist gerade offline  BloodyAngel
Beiträge: 9789
Registriert: Dezember 2005
Ort: NRW
Senior Member
Also 1500kcal sind nicht zuviel, weil dein Grundumsatz ja irgendwo bei 1800 - 2000kcal steht wenn ich das richtig gelesen habe, daher sind 1500kcal eigentlich eher das absolute Minimum, weniger sollte es wirklich nicht sein.

Was mich so ein bisschen "gestört" hat war deine Aussage

"an schwachen Tagen esse ich einen Teller nur mit Beilagen wie Brokkoli oder Erbsen"

Also bei Gemüse solltest du dir generell keinen Kopf darüber machen, also das mache ich zumindest nicht. Ich esse von Gemüse wie Brokkoli, Blumenkohl, Mörhren, kohlrabi usw so viel bis ich satt bin, daher könntest du nachmittags ruhig deinen Teller mit Beilagen essen, jeden Tag und das auch ohne schlechtes Gewissen!


Größe: 1,55m
Start: 85kg
Ziel: 55kg

Aktuell: 61,4 kg (-23,6kg)
Re: Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #215901 ist eine Antwort auf Beitrag #213870] Do, 29 November 2007 09:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Starwölfin ist gerade offline  Starwölfin
Beiträge: 9
Registriert: November 2007
Junior Member
@extrafruity

Das ist hier wo ich arbeite ganz normal. Es gibt viele solche Aussagen. Ich weiß, dass es Zeit ist zu wechseln, aber leider ist das nicht ganz so einfach.

Wie zählt ihr denn Kalorien?? Ich finde das ziemlich schwierig. Besonders wenn ich hier an die Kantiene denke. Daher esse ich, wenn ich es schaffe Salat, weil ich den am ungefährlichsten finde. Leider habe ich hier auch nicht die Möglichkeit etwas warm zu machen oder kühl zu lagern. Einkaufen in der Mittagspause ist auch nicht möglich, weil ich mit dem Auto in die Stadt müsste und das dauert viel zu lange. Sad

@BloodyAngel

Wenn ich ehrlich bin habe ich sehr sehr oft ein schlechtes Gewissen wenn ich esse. Ich versuche das abzustellen, aber es ist nicht wirklich leicht. Besonders wenn ich wie jetzt Stress habe, habe ich eigentlich ständig ein schlechtes Gewissen, weil ich esse und keinen Sport mache oder nur wenig Sport mache....


Re: Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #215921 ist eine Antwort auf Beitrag #213870] Do, 29 November 2007 09:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
Ich denke, in jeder Kantine findet man was, was nicht ganz so reinhaut. Weil ich denke, jeden Tag nur Salat ist auf dauer doch etwas unbefriedigent Rolling Eyes
Ich mach es z.B. so, dass ich mir vom Fleisch immer ein möglichst fettarmes Stück raussuche, mir keine Soße mitnehme und dafür dann den Teller mit Gemüse oder Salat voll fülle.
In maßen ist nämlich kein Lebensmittel "böse" Wink
Ich zähle auch keine kcal, sondern esse, wenn ich hunger hab einfach soviel, bis ich satt bin...


Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #216178 ist eine Antwort auf Beitrag #215921] Do, 29 November 2007 21:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
crazy79 ist gerade offline  crazy79
Beiträge: 1734
Registriert: September 2007
Senior Member
Wir haben anscheinend zur Zeit das gleiche Problem viel zu viel Arbeit und Streß. Nur äussert sich das bei mir anders als bei Dir. Smile Ich könnte wenn ich zu Hause bin futtern und anschließend schlafen.

Du solltest wirklich mehr essen. Für die Arbeit nehme ich mir u. a. Obst und Gemüse mit. Bilde mir ein, dass es meine Konzentrationsfähigkeit unterstützt. Ich werde auch wieder Sport treiben weiss nur noch nicht, wie ich mich dazu aufraffen soll! Dabei kann man sich ja auch abreagieren.

Vielleicht müssen wir einfach öfters in der Arbeit "Nein" sagen.

Wünsche Dir, dass Dein Stress bald aufhört. Smile


Größe: 1,63 m
05.01.2008: 69,1 kg
28.12.2009: 66 kg

1. Ziel 64 kg

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/22116/.png

Link zu crazy79-Tagebuch

Man muss das Unmögliche versuchen um das Mögliche zu erreichen
Re: Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #216209 ist eine Antwort auf Beitrag #213870] Fr, 30 November 2007 06:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Starwölfin ist gerade offline  Starwölfin
Beiträge: 9
Registriert: November 2007
Junior Member
@Martina83Ž

Immer wenn ich keinen Salat in der Kantine essen kann, weil ich ihn einfach nicht mehr mag, nenne ich das meinen schwachen Tag. Dann suche ich bei den warmen Gerichten etwas, was man essen kann. Aber wirklich fettarm kann man das Essen leider nicht nennen. Denn Sahne und Butter sind so ziemlich überall dran. Oder das Gemüse schwimmt in einer weißen creme Soße. Es ist nicht ganz einfach da etwas zu finden.
Daher versuche ich immer meinen Salat zu essen.


@crazy79
Das mit dem Nein sagen ist eine gute Idee. Vielleicht sollten wir zwei das wirklich mal üben.

Das mit dem Sport kenne ich nur zu gut. Allerdings habe ich jetzt festegestellt, gerade in den letzten Tagen, wenn ich richtig gefrustet bin, gehe ich mit meinem Vater "schnell" spazieren und dabei rede ich mir den ganzen Frust von der Seele. Das bringt Bewegung und es geht mir danach seelisch besser. Mein Papa findet das wegen der Bewegung auch sehr gut. Der fragt jetzt schon immer, ob ich vorbei komme um ne runde mit ihm zu "rennen".

So jetzt muss ich mal wieder los. Die Arbeit ruft! Wünsche euch einen schönen Tag.


Re: Hilfe ich dreh mich im Kreis [Beitrag #216318 ist eine Antwort auf Beitrag #216209] Fr, 30 November 2007 12:18 Zum vorherigen Beitrag gehen
SonjaH ist gerade offline  SonjaH
Beiträge: 259
Registriert: November 2006
Ort: Südhessen
Senior Member
Hallo Starwölfin,
ich weiß zwar nicht, was du arbeitest und wie lange du das schon machst, aber irgendwann bekommt man ja ein Gefühl dafür, was jetzt wirklich wichtig ist und sofort 1A erledigt werden muss, weil immense Folgen dranhängen, und was husch-und-pfusch (oder auf englisch quick-and-dirty) weggeputzt werden kann, oder was man liegen lassen kann, bis es sich von selbst erledigt hat. (Oder einem Azubi aufs Auge drücken)Wink

Hast du Kollegen, mit denen du dich arrangieren kannst?: Ich mach für dich die Statistik, wenn du für mich das Protokoll ins Reine tippst.... Jeder hat so ungeliebte Aufgaben, die man vielleicht tauschen kann.
Oder so Aufgaben, z.B. Präsentationen schreiben, bei denen der Chef grundsätzlich immer was auszusetzen hat, egal wie doll du dich reingekniet hast. Da würde ich erst mal eine oberflächliche Version liefern, und dann die Verbesserungswünsche nacharbeiten. Das ist besser als wie eine Wilde alles auszufeilen, und dann doch wieder von vorn anfangen.


w, 1.63m groß, Kleidergröße 44
Traum: 65 kg, Kleidergöße 40

http://diaet.abnehmen-forum.com/ticker/showimg-waldP_CAT1BG_84_82,6_65_abs.png

Lieber fett und fit als schlank und krank....
Lebst du schon, oder wiegst du dich noch?


Vorheriges Thema: Reumütig kehre ich zurück
Nächstes Thema: Hilfe bei foodplanner Grundumsatz/Umsatz??
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Jul 19 12:13:24 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02641 Sekunden