Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Gesundheit » Diabetes - wieso hilft Sport?
Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #214080] Do, 22 November 2007 22:38 Zum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
Als mir kürzlich beim Arzt nüchtern Blut abgezapft wurde wegen meiner Wundrose im bein ergab sich ein leicht erhöhter Zuckerwert - obwohl ich nüchtern zur Blutabnahme erschienen war. Mein Arzt sagte mir heute daß der Grund dafür durchaus die Entzündung im bein sein kann - aber evtl. eben auch nicht.
Demnächst werde ich nochmal einen Bluttest machen - und ich hab doch ein bißchen Panik daß ich auf dem besten Weg bin Diabetes zu bekommen.
In einem nebensatz meinte mein Arzt, ich soll bis dahin einfach weiter machen wie bisher sprich: viel Sport treiben - das wäre genau richtig bei Zuckerkrankheit.

Vielleicht gibts hier ja wen, der Diabetes hat - wie hängt Diabetes mit Sport treiben zusammen? Wieso geht das von Sport weg? Oder geht es überhaupt nicht durch Spüort weg sondern verläuft nur weniger öh..heftig?

Klar das sind alles fragen die ich meinen Arzt fragen kann - aber der sitzt mal gerade nicht neben mir - und bis zu dem Bluttest wird noch einige Zeit vergehen.

hat jemand hier Antworten?

Grüßchen, Schwimmerin



mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #214082 ist eine Antwort auf Beitrag #214080] Do, 22 November 2007 23:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Aaaaalso, grundsätzlich unterscheidet man TypI und TypII Diabetes. Typ I ist angeboren, TypII erworben. Beim TypII ist es so, dass der Pankreas zwar Insulin ausschüttet, aber das Insulin nicht wirken kann, weil die Rezeptoren quasi kaputt sind. Man muss jetzt also die Rezeptorempfindlichkeit steigern. Ursache vom TypII-Diabetes ist eine auf Dauer falsche, zu süße Kost gepaart mit zu wenig Bewegung, also letztendlich durch Übergewicht. Also muß man da anpacken: Übergewicht beseitigen, sich gesund ernähren, Sport treiben. Dann kann sich das wieder einpendeln, vor allem dann, wenn es kein schon lange manifestierter Diabetes ist.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #214083 ist eine Antwort auf Beitrag #214082] Do, 22 November 2007 23:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
yup. Danke! Frage beantwortet. Und vor allem fällt mir ein kleiner Stein vom Herz..falls ich TypII im Anfangsstadium haben sollte kann ichs also mit Sport wegkriegen!! Smile)
danke für die schnelle Antwort..abends kommt man manchmal so ins Grübeln..


mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #214084 ist eine Antwort auf Beitrag #214080] Do, 22 November 2007 23:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20608
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich hatte mal von einer Studie gelesen das sich die Inslinempfindlichkeit (heisst irgendwie leicht anders) schon nach wenigen Wochen Sport deutlich messbar verbessert.
Du hast also vermutlich noch alles selbst in der Hand Smile


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #214167 ist eine Antwort auf Beitrag #214080] Fr, 23 November 2007 11:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Ja stimmt, wichtig ist jetzt, daß du den BZ im Auge hälst und auch brav zur Kontrolle gehst und einfach wie bisher weitermachst Smile.

************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #214323 ist eine Antwort auf Beitrag #214080] Fr, 23 November 2007 19:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Ich weiss nicht wie das bei Euch gemessen wird, bei uns sind die Zahlen so: ab 118 (nuechtern) nennt man es schon Diabetes. Meiner war im Fruehjahr 106, und das schon nach 15 Pfund Abnahme. (wer weiss was es vorher war) Im Oktober war ich bei 90, (bis 99 ist noch normal)
Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #214494 ist eine Antwort auf Beitrag #214323] Sa, 24 November 2007 19:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rumkügelchen ist gerade offline  Rumkügelchen
Beiträge: 9449
Registriert: September 2004
Ort: Leipzig
Senior Member

Also ich habe eine Patientin ,die konnte durch mehr Sport verhindern das sie bei ihren Diabetes zu Spritzen geginnen mußte, jetzt recht sogar nur noch morgens 1 Tablette gegen den diabetes aus............
Aber ich habe im Verwandtenkreis zwei Diabetiker, für die mehr Bewegung ein Fremdwort ist.............


1.1.2007: 82,4
1.1.2008: 79,9 Abnahme: 2,5 kg
1.1.2009: 79,0 Abnahme: 0,9 kg
1.1.2010: 83,0 Zunahme: 4,0 kg
1.1.2011: 86,5 Zunahme: 3,5 kg
Gewicht/BMI/Taille/Hüfte/OS
03.01.07:82,4/38,1/94/114/67
04.01.08:79,9/36,5/90/110/67
03.01.09:79,0/38,9/90/110/67
02.01.10:83!!!!!!! 92/111/67
01.01.11:86,5


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/8674/.png

http://www.earnstar.de/?ref=348985
http://www.questler.de/?rid=160142
Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #315281 ist eine Antwort auf Beitrag #214080] Mo, 29 Dezember 2008 04:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo,

weil es bei dem Diabetes Typ 2 nicht zu wenig Insulin gibt, sondern eine relative Insulinresistenz des Gewebes vorliegt.

Das Insulin wirkt da nicht.

Das kann man mit Sport in einigen Fälle, so bei 30% der Patienten beseitigen.

Und mit der Reduktion des Bauchfettes.

Ich hoffe, ich gehöre dazu.

Liebe Grüße

Gerhard


Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #316889 ist eine Antwort auf Beitrag #315281] Do, 08 Januar 2009 13:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Hallo!

Ich habe die Medikamente schon um die Hälfte reduziert und habe immer noch einen Hb1ac von 5,5!!!!!

Ich habe die Hoffung, dass ich den Diabetes ganz los werde!!


Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy


Liebe Grüße

Gerhard

Befunde sind angehängt.



[Aktualisiert am: Do, 08 Januar 2009 16:42]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #384039 ist eine Antwort auf Beitrag #214080] Do, 24 September 2009 12:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
daniroeschen ist gerade offline  daniroeschen
Beiträge: 20
Registriert: September 2009
Ort: Golling
Junior Member
ich habe diabetes typ 2! mir wurde das so erklärt.. der körper produziert zuviel zucker und zuwenig insulin dass dem körper hilft die zellen für den zucker zu öffnen damit der in energie umgewandelt wird...wenn man sport betreibt hilft es den körper insulin zu produzieren und die zellen zu öffnen! deshalb ist sport wichtig als diabetiker!

hab in 2 monaten meine erste kontrolle...bin schon gespannt wies aussieht!
Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #384045 ist eine Antwort auf Beitrag #214080] Do, 24 September 2009 12:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Giggels_84 ist gerade offline  Giggels_84
Beiträge: 433
Registriert: September 2009
Ort: Hildesheim
Senior Member
Eine Frage zu Gerhard, ich habe mir mal deinen Befund angeschaut. Das sind ja alle Werte im Toleranzbereich, außer TSH basal. Was bedeutet denn dieser Wert und warum ist außgerechnet dieser außerhalb der Toleranz. Sorry, wenn ich neugierig erscheine, aber wenn du es ja ausstellst kann man sich ja auch mal Gedanken drüber machen Cool

Höchstgewicht: 108,00KG
Niedriggewicht: 86,80KG
Aktuell: ZUVIEL!
Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #384048 ist eine Antwort auf Beitrag #384045] Do, 24 September 2009 12:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20608
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

mir wurde das so erklärt.. der körper produziert zuviel zucker und zuwenig insulin dass dem körper hilft die zellen für den zucker zu öffnen damit der in energie umgewandelt wird...

Das ist so nicht ganz richtig. Der Körper produziert keinen Zucker sondern der Blutzuckerspiegel steigt an. Das Problem ist nicht das unbedingt das zuwenig Insulin produziert wird, sondern das das Insulin sein Wirkung nicht entfaltet. Die Zellen werden nicht "geöffnet" weil die nicht "verstehen" was ihnen das Insulin sagen will.
Man nennt das Insulinresistenz
Zitat:


wenn man sport betreibt hilft es den körper insulin zu produzieren und die zellen zu öffnen! deshalb ist sport wichtig als diabetiker!

Auch nicht ganz, Wenn man sport betreibt werden die Zellen wieder empfindlich für Insulin und bauen den Zucker aus dem Blut wieder ab.
Also im ergebnis- stimmt es wieder: Sport und hier auch Kraftsport, ist die beste Medizin


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #529554 ist eine Antwort auf Beitrag #384048] So, 25 November 2012 14:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3274
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo Schwimmen,

hat man Dir keine Überweisung zu einem Diabetesarzt oder so etwas mitgegeben? Haben sie meiner Schwiegermutter auch schon verpaßt, sie gehört aber nur an Hand irgendeines Faktors in Ihrem Blutbild nur zu dieser Risikogruppe und hat dort beigebracht bekommen wie man fettarm kocht usw.. Also nichts schlimmes und wenn man was dazu lernen kann, warum denn nicht.

Nüchtern sollte er unter 110 sein, dabei ist auch ausschlaggebend wie die Blutwertgewinnung statt fand, da da die Werte auch etwas anders liegen könnten und durch z.B. Low-Carb-Abendessen, Saufgelage oder Entzündugen usw. verfälscht werden können.

Wenn Deine Rose abgeklungen ist, würde ich mal einen Glukose-Toleranz-Test beim Arzt machen lassen und dann mal weiter sehen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Blutzucker

Ob nun Entzündungen Diabetes begünstigen oder es anders herum ist, darüber streiten sich die Gelehrten noch.

So intensiv und ernsthaft habe ich mich mit dem Thema auch noch nicht beschäftigt, nur hier und da mal was aufgeschnappt.

Ach ja und Diabetes verstärkt das Schlaganfallrisko auch noch. http://www.diabetes-ratgeber.net/Schlaganfall


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg

[Aktualisiert am: So, 25 November 2012 14:57]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #529573 ist eine Antwort auf Beitrag #214082] Mo, 26 November 2012 07:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lisa
Beiträge: 2298
Registriert: März 2009
Senior Member
Dingeli schrieb am Do, 22 November 2007 23:03

Typ I ist angeboren, TypII erworben.



Nur um mal eben klugzuscheißen, Typ I ist nicht so angeboren wie z.B. ein Herzfehler, sondern im Körper des Betroffenen gibt es genetisch bedingte Faktoren und wenn darüber hinaus ungünstige Umweltfaktoren wie starker Stress, Infektionen, Schwangerschaft hinzu kommen, kann es zum Ausbruch von Autoimmunerkrankungen (wie Diabetis mellitus Typ 1) kommen. Ich weiß das, weil mein Bruder mit 7 Jahren Typ 1 bekommen hat.

*Klugscheißmodus aus* Wink

[Aktualisiert am: Mo, 26 November 2012 07:46]

Den Beitrag einem Moderator melden

Aw: Re: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #548454 ist eine Antwort auf Beitrag #214082] Fr, 24 Januar 2014 18:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pttorsten ist gerade offline  pttorsten
Beiträge: 29
Registriert: Januar 2014
Ort: Berlin
Junior Member

Ich bin Ernährungsberater und Personaltrainer.
Du bekommst es mit Sport gut weg. Einer meiner Kunden hatte eine starke Diabetes und die haben wir in einem gutem halben Jahr völlig wegbekommen.
Dazu gehört aber auch eine gesunde Ernährung. Denn nur Sport und eine ungesunde Ernährung werden den Erfolg nicht bringen.

Fragen beantworte ich gern!

„Gesundheit ist nicht alles aber ohne Gesundheit ist alles nichts!"


Weitere Fragen oder Infos : www.guter–personaltrainer-berlin.de
Biete auch Online-Betreuung an!
Aw: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #549087 ist eine Antwort auf Beitrag #214080] Di, 04 Februar 2014 11:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
pttorsten ist gerade offline  pttorsten
Beiträge: 29
Registriert: Januar 2014
Ort: Berlin
Junior Member

Hallo, Diabetes geht nur im Zusammenhang von Sport und Ernährung weg.

Um alles hier darzulegen ist sehr Umfangreich.

Diabetes kommt durch schlechte Ernährung und zu wenig Sport. Also müssen die Ursachen proffesionel bekämft werden. dann geht diese auch wieder weg!


Weitere Fragen oder Infos : www.guter–personaltrainer-berlin.de
Biete auch Online-Betreuung an!
Aw: Diabetes - wieso hilft Sport? [Beitrag #549117 ist eine Antwort auf Beitrag #549087] Di, 04 Februar 2014 19:06 Zum vorherigen Beitrag gehen
Agnes Z.
Beiträge: 3274
Registriert: April 2011
Ort: Frankfurt am Main
Senior Member
Hallo,
außer Sex mache ich keinen Sport, aber das kann sich mit dem Alter wohl noch ändern. Es ist auf jeden Fall die körperliche Betätigung, die mir am meisten Spaß macht.

Golfern wird ja immer nachgesagt keinen Sex mehr zu haben. Rolling Eyes


Mit freundlichen Grüßen von Agnes Z.
Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt + in der Ruhe liegt die Kraft
ab meinem 15. Lebensjahr unzählig diätet
12.1988 - WW + mit Fice erfolgreich auf Normalgewicht am obersten Limit
21.09.10 Kurz vor 100 Kg - AOK-Programm angemeldet
06.04.11 Ende AOK-Programms + hier bei GA angemeldet
09.08.11 aufgegeben - weil sich mal wieder einfach nichts rührte = alte Gewohnheiten siegten + langsam wieder zugenommen
12.07.16 wieder GA-Reißleine gezogen - LowCarb mit meinem Mann zusammen + diesmal umgedacht - nicht Diät sondern Ernährungsumstellung nun das Zauberwort
14.10.16 NWR genutzt - Mix aus LC + Kcal. zählen + nach Defizit gerechnet
24.03.17 TB eröffnet - Hungergrantlerin
30.05.17- 1. Etappenziel von 09.08.11 GA erreicht
14.07.18- 2. Etappenziel U-AOK-Ziel 2011
21.04.19- 3. Etappenziel -5Kg wie in 04.1988
4. Etappenziel -5Kg es geht weiter
Lange brauche ich momentan für 5kg
Vorheriges Thema: Aw: Ich bin die Neue und habe ein paar Fragen
Nächstes Thema: Thrombose und Aquafitness
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Jul 23 02:27:18 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02791 Sekunden