Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Wissensdatenbank » Artikel, Webseiten und mehr » Interview rund um das Thema "Abspecken"
Interview rund um das Thema "Abspecken" [Beitrag #14589] Mo, 06 Dezember 2004 21:46
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20592
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Dr. Kurt A. Moosburger betonnt in diesem Interview nochmal die Bedeutung der negativen Energiebilanz. Und zwar einersteits in Hinblick auf die Sportliche Betätigung:

Zitat:

Um den Körperfettanteil reduzieren zu können, braucht es kein Training mit einer bestimmten Herzfrequenz, also auch keine Pulsuhr. Es ist nicht von Bedeutung, dass man während des Trainings Fett verbrennt bzw. wieviel Fett man dabei verbrennt - entscheidend ist vielmehr, wieviel Fett rund um die Uhr verbrannt wird.


Und anderersteits im Hinblick auch das was man ist. Hier ist speziel eine Kritik an der Gylxdiät und der Loe carb Fraktion enthalten.

Zitat:

Auch die teilweise so eindrucksvoll dicken Amerikaner sind nicht deswegen so dick geworden sind, weil sie zuviel Kohlenhydrate, sondern weil sie zuviel Energie zugeführt haben - auf gut Deutsch, zuviel gegessen haben und darüber hinaus - ein ganz mitentscheidender Grund für eine positive Energiebilanz - ihren Energieumsatz durch körperliche Inaktivität heruntergeschraubt haben. Bei allem Verständnis für den glykämischen Index im Rahmen einer kohlenhydratbewussten Ernährung beim metabolischen Syndrom - wer die Ursache des Übergewichts nur in den “falschen“ Kohlenhydraten sieht, verkennt die Realität.


Das ganze Interview findet ihr hier:
http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/interview.htm l


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Nährstofftabellen
Nächstes Thema: Fatburner – das Millionenspiel
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Jul 16 06:03:36 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04140 Sekunden