Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Hoodia - was ist dran?
Hoodia - was ist dran? [Beitrag #223237] So, 30 Dezember 2007 22:11 Zum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
http://www.medi-help.ch/images/HOODIA.jpg



Wikipedia Artikel:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hoodia_gordonii

wichtig:
"Bis heute ist eigentlich unklar, wie die Hoodia genau wirkt. Vielleicht aus Wettbewerbs- oder anderen Gründen sind bislang keine weiteren Studienergebnisse über die geheimnisvolle Substanz "P 57" veröffentlicht worden. Es gibt lediglich eine einzige, nicht plazebokontrollierte Studie an Ratten. Experten empfehlen daher, von dubiosen Internetangeboten Abstand zu nehmen, denn damit unterstützt man wahrscheinlich nur die hemmungslose Zerstörung der natürlichen Bestände ohne Garantie auf eine tatsächliche Wirkung."

Aus der Pflanze hat man den Wirkstoff P57 isolieren können, der angeblich dem Körper vorgaukelt, der Blutzuckerspiegel sei konstant, deshalb hat man weniger Hunger und nimmt ab.
Was logisch klingt.
Aber richtig belegt ist es nicht..es gibt aber trotzdem viele Websites die das Zeug verticken (in USA gabs wohl auch einige Hersteller, in deren Hoodie Produkten GAR KEIN Hoodia drin war Rolling Eyes)

anscheinend gibts nun ne Studie, die an der Universität von Texas (??? sicher dass es in Texas Unis gibt? Wink ) mit einer Kontrollgruppe durchgeführt wurde:

http://www.youtube.com/watch?v=feQVsug4bzE

So laber laber..meine Frage ist eigentlich nur:

hat das schon mal jemand ausprobiert? Funktionierts?

Schwimmerin



mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png

[Aktualisiert am: So, 30 Dezember 2007 22:22]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Hoodia - was ist dran? [Beitrag #223288 ist eine Antwort auf Beitrag #223237] So, 30 Dezember 2007 23:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Keyne Ahnung.
Aber dies heute in der Zeitung...(von Apfelessig zum Cholesterin senken und gruenen Tee zum Abnehmen hat man wahrscheinlich schon gehoert)
Ein Weight Loss Elexir das alles drin hat...es koennte was dran sein...
By JOE GRAEDON and TERESA GRAEDON, Ph.D.

King Features Syndicate

Iwould like to try the cinnamon, lime juice and vinegar combo mentioned in your column for weight loss. What is the recipe?

My husband is diabetic, so we just started using cinnamon extract made in the drip coffee maker. How much lime and vinegar do we need to add? How much should we drink? And is the (shudder) vinegar necessary?

Many readers want this recipe, and the person who came up with it agreed to share it in detail. Here is Lisa's Weight Loss Elixir: Put five decaffeinated green tea bags in 5 cups of water and bring to a full boil. Let steep 5 minutes, remove and discard tea bags.

Add 2 level tablespoons baking soda and stir (tea will foam). Add 1/3 cup ground cinnamon and stir briefly. Cover and let steep.

Cool the tea and move it to the refrigerator. Allow it to settle for at least two days. Then pour off and save the liquid and discard the solids (unless you know a 10-year-old who needs a science-fair project on slime with attitude).

Add 1 packet Certo liquid pectin, œ cup cider vinegar, œ cup lime or lemon juice, 5 cups unsweetened juice (any combination of pomegranate, black or sour cherry, sugar-free cranberry or grape) and 1/3 to œ cup Splenda to taste. Stir. Keep refrigerated. Drink 1/3 cup before each meal or snack. Lisa avoids high-glycemic foods (white stuff like sugar, bread, pasta, potatoes and rice).

She suspects that this works for her because she is insulin-resistant and cautions that it might not work as well for others. Insulin resistance may contribute to excess weight.

There is research on cinnamon and vinegar independently reducing the rise in blood sugar and insulin after a meal. Caffeine boosts insulin levels, so using decaf green tea makes sense (Metabolism: Clinical and Experimental, December 2007). Green tea may help reduce weight modestly (Journal of the American College of Nutrition, August 2007


http://www.bradenton.com/health/story/295830.html

Kann man ja mal ausprobieren...ist ja alles im Rahmen von normalen Nahrungsmitteln (ausser Spenda...aber ist es nicht schon suess vom Saft her?)
Wenn jemand nicht weis was die Zutaten auf Deutsch sind, melden!
Re: Hoodia - was ist dran? [Beitrag #223419 ist eine Antwort auf Beitrag #223237] Mo, 31 Dezember 2007 11:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Aus der Pflanze hat man den Wirkstoff P57 isolieren können, der angeblich dem Körper vorgaukelt, der Blutzuckerspiegel sei konstant, deshalb hat man weniger Hunger und nimmt ab.
Was logisch klingt.

Aber nur wenn man der Theroie folgt das Hunger primär über den Blutzuckerspiegel gesteuert wird. Das ist aber nicht die herschende Meinung.
Die Blutzuckerspiegel Debatte darum erspare ich dir hier aber, es finded sich in den Threads über KH's


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mo, 31 Dezember 2007 11:33]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Hoodia - was ist dran? [Beitrag #223787 ist eine Antwort auf Beitrag #223237] Mi, 02 Januar 2008 10:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
goggles ist gerade offline  goggles
Beiträge: 1654
Registriert: Februar 2006
Ort: Wien
Senior Member
Wäre cool wenn das funktionieren würde ! Surprised
Ich befürchte allerdings der Appetit auf etwas (v.a.Süßigkeiten oder Fettiges), wird dadurch nicht gebremst.... Confused


mein Tagebuch meine Pix meine Kochrezepte

Größe : 1,70 m
Start: 29.01.2006 > mit 89,8 kg
1. Ziel: U80: erreicht am 11.05.2006
2. Ziel: U75: erreicht am 09.07.2006
3. Ziel: Normal-BMI (bei 72 kg): erreicht am 7.10.2006
4. Ziel: U70: erreicht am 24.10.2006 Very Happy
U70 wieder erreicht am: 18.07.07
5.Ziel: U65
Traumgewicht: U60


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wfJD52z/weight.png
Re: Hoodia - was ist dran? [Beitrag #223837 ist eine Antwort auf Beitrag #223419] Mi, 02 Januar 2008 13:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
@ Osso:
Das mit dem Blutzuckerspiegel war mir immer das non plus ultra an Abnehm-Wissen. Und nun kanns sein daß ich völlig umsonst Vollkorn-Nudeln gegessen habe!? Boah waren die fies.
Ok ich geh nachlesen und hoffe Ihr seid nicht wieder zu chemisch zugange...sonst ist es mir zu kompliziert Smile

@ vashion:
ja, was genau ist dieses Splenda denn? Irgendeine Art von Süßstoff, oder? Ich hab das auf Youtube bei verschiedenen Backrezepten auch gesehen.
Überhaupt, Ihr habt völlig andere Lebensmittel als wir. In den einen Kuchen auf Youtube kam Vanille. Und ich dachte ok..vanillezucker - aber es waren dann 2 Tassen einer dunkelbraunen Flüssigkeit. Dann dieses Splenda. da hatte ich zuerst auf mehl teippt weil Splenda-->Splendour--> "our"-Endung---> Flour= Mehl. ich bin verrückt Smile Und in den einen Auflauf kamen so and so's morning crumbles. da weiß ich bis heute nicht ob das tiefgefrorenes gehaktes ist oder haferflocken LOL
(brauchst nicht alles googeln..das kann ich ja selber..ich wollts nur mal festhalten wie anders die Lebensmittel sind Smile )


mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png

[Aktualisiert am: Mi, 02 Januar 2008 13:58]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Hoodia - was ist dran? [Beitrag #223843 ist eine Antwort auf Beitrag #223237] Mi, 02 Januar 2008 14:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Und nun kanns sein daß ich völlig umsonst Vollkorn-Nudeln gegessen habe!? Boah waren die fies.

Nein, das war in keinem Fall umsonst. Das die Vollkorn-Nudeln langsamer versoffwechselt werden ist unbestritten. Ausserdem speielt auch die Magendehnung beim Sättigungsprozeß eine Rolle, und durch die Ballastsoffe hatt heir Vollkorn einen klaren Vorteil.
Nicht zuletzt ist Vollkorn einfach vollwertiger, da hier mehr Mineralien und Vitamine enthalten sind.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Hoodia - was ist dran? [Beitrag #223855 ist eine Antwort auf Beitrag #223843] Mi, 02 Januar 2008 15:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
ich finde den Kohlehydrate-Thread nicht. Kann ich einen Link haben?

mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Re: Hoodia - was ist dran? [Beitrag #223867 ist eine Antwort auf Beitrag #223237] Mi, 02 Januar 2008 16:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20745
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Einmal Kurt Mossburger
Zitat:

Abgesehen von der Unlogik einer "Unterzuckerung" durch die Zufuhr von Kohlenhydraten und der Tatsache, dass der Blutzuckerspiegel selbst im Nüchternzustand nie unter ein gewisses Niveau abfällt (weil der Leberstoffwechsel durch Glykogenabbau und Glukose-Neubildung dafür sorgt, dass immer genügend Glukose für das Blut zur Versorgung primär des Gehirns, aber auch aller anderen Organe bereitgestellt wird), ist der Blutglukosespiegel nicht der entscheidende Gradmesser für ein Hungergefühl. Als sog.
glukostatisches Signal spielt vielmehr die zelluläre Verfügbarkeit an Glukose, vor allem im Hypothalamus und in der Leber, die Hauptrolle.

http://www.dr-moosburger.at/pub/pub016.pdf

Und etwas genereller und neutraler:
Was reguliert die Nahrungsaufnahme?
Autor: Prof. Dr. Susanne Klaus, Moderne Ernährung Heute, 4/2001
http://www.dife.de/de/publikationen/artikel/artikel_nahrungs aufnahme.pdf




Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Hoodia - was ist dran? [Beitrag #223885 ist eine Antwort auf Beitrag #223237] Mi, 02 Januar 2008 16:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Schwimmerin - Splenda ist der Name fuer Sucralose, einem kalorienfrein Suessmittel das aus Zucker gewonnen wird...aber so chemisch umgewandelt, dass von natuerlich nichts mehr uebrig ist.
Vanille kommt bei uns als Fluessigkeit und man nimmt meist einen Teeloeffel anstatt einem Packchen Vanillezucker.
Ein Rezept das 2 Tassen braune Fluessigkeit hat das kann nicht Vanille sein.
Wenn schon was morning crumbles heisst...dann ist das sicher was Zubereitetes Rolling Eyes
Re: Hoodia - was ist dran? [Beitrag #223886 ist eine Antwort auf Beitrag #223787] Mi, 02 Januar 2008 16:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Goggles, den Hunger auf Suesses kannst Du wirklich bremsen indem Du genuegend von allen Gruppen (Protein, Fett und KH) bei jeder Mahlzeit isst. Und regelmaseeige Mahlzeiten und Snacks einhalten und die KH vollwertig und nicht zuviel (Ok Osso, ich konnte es nun mal nicht lassen!) Vieles liegt an der Ausgewogenheit und Regelmaessigkeit.
Re: Hoodia - was ist dran? [Beitrag #224159 ist eine Antwort auf Beitrag #223237] Do, 03 Januar 2008 18:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
goggles ist gerade offline  goggles
Beiträge: 1654
Registriert: Februar 2006
Ort: Wien
Senior Member
@vashionisland:

Das war eigentlich mehr generell gemeint !!!
Auf mich selbst war das nicht so sehr bezogen - ich komme im Moment sehr gut zurecht Wink

Rolling Eyes Rolling Eyes


mein Tagebuch meine Pix meine Kochrezepte

Größe : 1,70 m
Start: 29.01.2006 > mit 89,8 kg
1. Ziel: U80: erreicht am 11.05.2006
2. Ziel: U75: erreicht am 09.07.2006
3. Ziel: Normal-BMI (bei 72 kg): erreicht am 7.10.2006
4. Ziel: U70: erreicht am 24.10.2006 Very Happy
U70 wieder erreicht am: 18.07.07
5.Ziel: U65
Traumgewicht: U60


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wfJD52z/weight.png
Re: Hoodia - was ist dran? [Beitrag #224295 ist eine Antwort auf Beitrag #224159] Fr, 04 Januar 2008 13:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dr.Obstfreak ist gerade offline  Dr.Obstfreak
Beiträge: 302
Registriert: September 2007
Ort: Schweizerländle
Senior Member
Ich habe den Hoodiasaft in einer schweizerischen Drogerie gekauft (und darauf sollte man sich verlassen können,meines wissens-die Schweiz ist ja recht streng in solchen Dingen,es gibt hier nichtmal 5-Htp zu kaufen).
Und ich denke es ist Placebo. Denn kurzfristig hat es geholfen dass ich nichts essbares reingeschoben habe,aber nicht allzulang danach hätte ich wieder nachschieben müssen vom Saft und so wohl den ganzen Tag davon trinken. Noch dazu ist es ungeheuerlich teuer und ekelhaft.
Also,ich weiss nicht wie es ist wenn man die Pflanze direkt kaut,aber mit diesem Saft wären diese berühmte afrikanischen Jäger (die angeblich damit tagelang ohne Essen auf die Jagd gingen) nicht weit gekommen! Laughing

Ich empfehle es NICHT!

PS: Und man kann wohl kaum die überfressenen und zuckerverwöhnten Bäuche unserer Gesellschaft mit den Mägen und dem Essverhalten eines in der Wildnis lebenden Jägers vergleichen.. So ein Jäger ist sich sowieso hauptsächlich an leichtere Nahrung gewöhnt und sich da 2Tage ohne Essen auf Jagd zu geben ist weniger schwer,als wenn jemand von uns das plötzlich müsste.


Fange mit dem Notwendigen an,
dann das Mögliche
und plötzlich tust du das Unmögliche!

http://www.abnahme-ticker.de/data/07/10/4702b33147142.png

[Aktualisiert am: Fr, 04 Januar 2008 13:14]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Hoodia - was ist dran? [Beitrag #224338 ist eine Antwort auf Beitrag #224295] Fr, 04 Januar 2008 14:53 Zum vorherigen Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
Dr.Obstfreak schrieb am Fr, 04 Januar 2008 13:09


PS: Und man kann wohl kaum die überfressenen und zuckerverwöhnten Bäuche unserer Gesellschaft mit den Mägen und dem Essverhalten eines in der Wildnis lebenden Jägers vergleichen.. So ein Jäger ist sich sowieso hauptsächlich an leichtere Nahrung gewöhnt und sich da 2Tage ohne Essen auf Jagd zu geben ist weniger schwer,als wenn jemand von uns das plötzlich müsste.



Heehee..ja da ist was dran. In dem einen TV-Beitrag wurde kurz so eine Jägertruppe eingeblendet...die sahen aus wie ausgemergelte Marathonläufer Wink


mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Vorheriges Thema: Die Kleinkind-Diät
Nächstes Thema: basische ernährung
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: So Sep 22 03:43:02 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04482 Sekunden