Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Motivationsschub! » Clubs » Der Veggieclub!
Der Veggieclub! [Beitrag #235502] Mi, 30 Januar 2008 17:51 Zum nächsten Beitrag gehen
thesheep ist gerade offline  thesheep
Beiträge: 1
Registriert: Januar 2008
Junior Member
Hallo zusammen!
also in den letzten Monaten habe ich mich sehr gehen lassen was das Essen angeht, vorallem seit Weihnachten...!
Jetzt wird es allerhöchste Zeit wieder richtig mit dem Abnehmen durchzustarten!
Deshalb such ich Mitstreiter die genau wie ich vegetarier sind. Würde mich einfach freuen, wenn sich mehrere finden um sich gegenseitig auszutauschen und zu motivieren!
Mal kurz zu mir:
Ich bin ca 1,57m groß und wiege momentan 58 Kilo. Will (wieder) runter auf die 50 Kilo. Hab im letzten Jahr schon einiges abgenommen aber mittlerweile ist fast alles wieder drauf...Sad
also ich freu mich auf viele Mitstreiter!
Auf in den Kampf!
Eva
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #240411 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Sa, 16 Februar 2008 15:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mausi89 ist gerade offline  mausi89
Beiträge: 21
Registriert: August 2007
Junior Member
Hey! Ich bin auch Vegetarierin!
Ich hab auch in letzter Zeit wieder einiges an Gewicht zugenommen, bin aber gerade dabei, dieses wieder abzulaufen und habe meine Ernährung umgestellt.
Wirklich gut komme ich nicht voran, da ich mir immer wieder zwischendurch süßigkeiten in mich rein stopfe.
Liebe Grüße!
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #240414 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Sa, 16 Februar 2008 15:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lady ist gerade offline  lady
Beiträge: 1219
Registriert: Januar 2008
Senior Member
bin auch vegetarier! Smile
ich hab meine ernährung umgestellt und nehme seit dem kontinuierlich ab, klappt super, weil ich mich dran gewöhnt hab, mehr sport zu machen und gesund zu essen!


Re: Der Veggieclub! [Beitrag #240556 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] So, 17 Februar 2008 10:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Hallo Veggies,

darf ich fragen, warum ihr Vegetarier seid?
Es gibt ja verschiedene Formen und ganz verschiedene Gründe.
Ich selber esse sehr, sehr wenig Fleisch, möchte aber nicht ganz darauf verzichten.
Wie ist das bei euch?


liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #240558 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] So, 17 Februar 2008 10:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lady ist gerade offline  lady
Beiträge: 1219
Registriert: Januar 2008
Senior Member
also ich bin aus einer laune heraus (ovo-lakto-)vergetarier geworden Smile
ehrlich, mit 12 fand ich irgendwann, ich solle lieber kein fleisch mehr essen (warum weiß ich gar nicht mehr), das ist jetzt 13 jahre her! seit ca einem jahr ess ich auch fisch und merke, dass mir das ziemlich gut tut!

ich bin also kein vegetarier aus überzeugung, sondern eher aus gewohnheit, und der mensch ist ja bekanntlich ein gewohnheitstier! Wink


Re: Der Veggieclub! [Beitrag #240743 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] So, 17 Februar 2008 20:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Hallo Lady,

du hast also als tierisches Produkt nur Eier gegessen, auch keine Milchprodukte?
Wie bist du an genügend Eiweiß gekommen?
Täglich Hülsenfrüchte oder Soja?
Finde ich sehr spannend!


liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #240797 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mo, 18 Februar 2008 06:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lady ist gerade offline  lady
Beiträge: 1219
Registriert: Januar 2008
Senior Member
ne, das haste falsch verstanden, ich bin ovo-lakto-vegetarier, also eier und milch! bisher hatte ich noch keine mangelerscheinungen, lass das regelmäßig abchecken, außer natürlich in der schwangerschaft, aber da ist der eisenbedarf ja auch höher, da hab ich dann viel rote beete gegessen!

Re: Der Veggieclub! [Beitrag #241074 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mo, 18 Februar 2008 16:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Hallo Lady,

auch Milchprodukte, okay hab ich verstanden.
Würdest du mir verraten, wie so ein durchschnittlicher Tagesplan von dir aussieht? Smile


liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #241076 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mo, 18 Februar 2008 16:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dramaqueen87
Beiträge: 72
Registriert: November 2007
Ort: München
Member
Joah, ich würd mich dann gerne anschließen.
Bin auch Vegetarierin und mein Verhängnis sind leider Schoki&Co... grade in letzter Zeit habe ich regelrechte "Süßkram-Abstürze" Wink, das muss ein Ende haben!


Geschlecht: weiblich
Alter: 20
Größe: 183
Gewicht: 65
Startgewicht: 105
Ziel: GEWICHT HALTEN!!
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #241078 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mo, 18 Februar 2008 16:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20414
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das mit dem EW ist gar kein Problem, Das pflanzliches EW wird oft unterschätzt. Ich habe einfach mal aus meine Essensplan alle tierischen Produkte gestrichen. Und da fehlen zu den 0,8g /kg grade mal 6 g. Die würde man einfach zusammenbekommen.


index.php/fa/12858/0/
  • Anhang: vegi.png
    (Größe: 61.52KB, 1345 mal heruntergeladen)


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #241125 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mo, 18 Februar 2008 18:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lady ist gerade offline  lady
Beiträge: 1219
Registriert: Januar 2008
Senior Member
osso, das ist ja mal interessant Smile danke für die infos!

lori, nen durchschnittlichen essplan hab ich nicht, ich ess eigentlich immer, worauf ich lust hab, also morgens meist ne banane oder zwei Smile und natürlich latte macchiato
zwischendurch dann nochmal obst (worauf ich eben lust hab)
mittags dann halt warm, kartoffeln mit quark oder reispfanne oder sowas, also irgendwas mit viel gemüse, nachmittags buttermilch oder mal ne suppe und abends cornflakes oder so Smile

bin also quasi den ganzen tag am futtern und es schmeckt sooo lecker! :
aber verrat doch auch mal was von dir! ich weiß ja, dass du experte bist, aber was isst du so?


Re: Der Veggieclub! [Beitrag #241384 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Di, 19 Februar 2008 12:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Hallo Osso,

ohne das jetzt weiter nachzurechnen, liegt da der Anteil der KH schon sehr hoch (Ist= 67,5%, Soll 55%, klar bei soo viel Brot)
Fett- zu niedrig und Eiweiß ebenfalls.
Denke aber, du hast nur irgend ein Beispiel gezaubert Very Happy

Lady,
Ich esse morgens gern Haferflocken mit Obst, Frischkäse, Joghurt

Mittags viel Gemüse heute gibt es einen "Risotto" aus Vollreis, Hirse und Mischgemüse mit etwas Schweinefilet.
Ich esse auch gern Wildlachs (viel Omega-3-Fettsäuren)
Mit einem Zweig Rosmarien und 2 Sch.Zitrone in Alu-Folie wickeln
Würzen und ab in den Ofen je nach Größe 20-30 Minuten.
Wenn gefroren ca. 10 Min. mehr
Dazu Pell-Kartoffeln aus dem Dampfgarer und Salat-lecker!!und simpel

Abends unterschiedlich, mal Vollkornbrot (backe ich auch gern selber) mit Käse, Quark, Geflügelaufschnitt, Salat.
Gern auch mal Gemüsepfanne

Zwischendurch gibt es Obst, Hüttenkäse, Knäckebrot zu Knabbern, Nüsse und machmal fallen mir wie durch ein Wunder auch Kekse in die Hände Very Happy


liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung

[Aktualisiert am: Di, 19 Februar 2008 12:36]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Der Veggieclub! [Beitrag #241401 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Di, 19 Februar 2008 12:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20414
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

ohne das jetzt weiter nachzurechnen, liegt da der Anteil der KH schon sehr hoch (Ist= 67,5%, Soll 55%, klar bei soo viel Brot)
Fett- zu niedrig und Eiweiß ebenfalls.
Denke aber, du hast nur irgend ein Beispiel gezaubert

Das ist nicht mein echter Essensplan Smile
Ich habe alle tierischen Produkte gestrichen. Tatsächlich kommen da ncuht fisch und Milchprodukte zu.
Aber du rechnetst auch nicht richtig. 55-60% ist die Eempfehlung für "Normalmenschen", für Ausdauersportler gehen die Empfehlungen zu 60-65% KH, was ich allerdings meist nicht erreiche, da ich immer mein EW anteil meist wesentlich höher liegt als nötig und ich auch nicht extrem fettarm esse.
Ein paar echte Essenpläne findest du in meinem TB
Was ich aber sagen wollte ist das der EW fast erreicht wird. Laut DGE wären das bei mir 64,8 Gramm, bei einem ist von 58,9. Fehlen als grade mal 5,9 Gram.
Hätte ich nun keine Jogurt, Käse und Fisch gegessen, dann hätte ich als Veganer ja was anderes gegessen. Und die paar Gramm Ew wären sehr leicht zusammen gekommen. Da reichen schon 25g Erdnüsse.
Was logerischerweise aich den Fettgehalt steigert und und den KH Anteil unter senken würde-

PS: hier sind essenspläne:
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/mv/msg/5/0/2760/4/


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Di, 19 Februar 2008 13:25]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Der Veggieclub! [Beitrag #241810 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mi, 20 Februar 2008 15:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Hallo Osso,

ich bin natürlich nicht von einem Ausdauersportler ausgegangen Rolling Eyes


liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #241819 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mi, 20 Februar 2008 16:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20414
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

ch bin natürlich nicht von einem Ausdauersportler ausgegangen

ich hatte es ja nicht wegen der KH-menge gepostet und nichts weiter darüber geschrieben.
Es ist übrigens sehr schwer über 60% KH zukommen, wenn man nicht extrem fettarm essen will. Ausserdem muss man dann als Nichtvegetarier auch darauf achten nicht zu viel EW zu sich zu nehmen. Das wird dann schn wilde Rechnerei.
55% sind ganz gut zu erreichen. Aber ich bin auch kein Profi der das bis ins letzte optimieren muss. Und da lass mir meinen Vollfettkäse und meine Makrele nicht nehmen Smile


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #241827 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mi, 20 Februar 2008 16:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Wer will dir das denn nehmen?
Ich bin der Meinung, wenn schon Käse, dann soll er auch schmecken
und Makrele hat gute Omega-3-Fettsäuren Thumbs Up


liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #250825 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Do, 20 März 2008 22:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
erbaiola ist gerade offline  erbaiola
Beiträge: 13
Registriert: März 2008
Ort: graz
Junior Member
ich bin noch ganz neu hier im forum, und möcht mich gern dem veggieclub anschließen! Smile

ich bin seit meinem fünften lebensjahr vegetarierin, also seit etwa dreizehn jahren. vor zwei jahren habe ich mich ganz vegan ernährt, das hat sich aber leider aus reiner faulheit wieder aufgehört...

das soll und wird sich aber jetzt wieder ändern, weil es mir körperlich ohne tierische nahrungsmittel eindeutig besser geht!

noch weitere veganer hier?

liebe grüße, erbaiola


Re: Der Veggieclub! [Beitrag #255176 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Di, 15 April 2008 10:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
ich bin auch eine veganerin hier.

der club scheint ja eher eingeschlafen zu sein...

vielleicht kann ich ja wiederbelebungsversuche starten.

mein ziel sind 10 kilo (fürs erste) von denen ich aber 8 erst in den letzten 6 monaten draufgefuttert habe... (sag noch einer, veganer wären mager... schön wärs...)

also... drück ich mal die reboot taste... und starte durch...


wer macht mit?


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #255217 ist eine Antwort auf Beitrag #255176] Di, 15 April 2008 12:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
criseldis schrieb am Di, 15 April 2008 10:26



also... drück ich mal die reboot taste... und starte durch...


wer macht mit?


ich würde gerne mit machen. Lebe nicht vegan oder vegetarisch. Rolling Eyes Aber das kann ja noch werden Very Happy
Zurzeit bin ich grau und wäre am liebsten unsichtbar. Nicht sehr motivierend, ich weiß. Ich brauche ein bisschen Zeit und mein Tagebuch. Das Essen auf zuschreiben gibt mir halt und sagt HALT, wenn es zu viel wird oder ungesund.

Re: Der Veggieclub! [Beitrag #255274 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Di, 15 April 2008 15:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
Zitat:

Zurzeit bin ich grau und wäre am liebsten unsichtbar.


ja, so gings mir die letzten wochen. haargenau so. aber damit ist ab jetzt schluss, der paradiesvogel kommt aus seinem nest. Wink

bin ja verfechterin der "natürlichen" methode nach doris wolf - dennoch schreibe ich derzeit das essen mal (nur für mich) auf. nur mal eine woche oder so, da ich offenbar einige derben ausrutscher gar nicht mehr wahr genommen habe.

auch wenn es eigentlich ein veggi club ist - wenn es dein ziel ist, veggi zu werden, dann sei dabei. Smile (was geht schon von heute auf morgen)

auf auf


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #255278 ist eine Antwort auf Beitrag #255274] Di, 15 April 2008 15:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Ja vegetarisch ist überhaupt kein Problem für mich. Esse selten Fleisch usw. Macht mir nichts aus, es garnicht zu essen.

Nur vegan, das könnte ich nicht. Auf Milchprodukte (außer Käse) also Buttermilch, Jogurt möchte ich nicht verzichten.
Auch Eier mag ich gern.

Bald ist Spargelzeit. Freue mich schon darauf. Habe gerade mein vegetarisches Kochbuch entstaubt. Wunderschön, nur mal geblättert, aber noch nie danach gekocht. Das wird mein neuer Freund. Smile Okay, soviel zum Essen. Wie sieht es mit Bewegung aus? Ich bin richtig schlapp. Zügiges Laufen (kein joggen, wegen der Knie)werde ich beginnen.

auf, auf!!! Smile

Zitat:

bin ja verfechterin der "natürlichen" methode nach doris wolf


"Abnehmen und dabei genießen" von Doris Wolf, habe gerade mal Google bemüht...meinst Du dieses Buch?
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #255281 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Di, 15 April 2008 16:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
übergewicht und seie seelischen ursachen - das ist das buch das ich meine.

ja, mit laufen hab ich auch so meine probleme. ich bekomme dabei ziemliche schmerzen um unterbauch. aber ich hab schon bissi wieder muskeltraining gemacht - stichwort BWE.. (body weight exercises) und werde mal als "draussensport" einfaches gehen (walken) praktizieren und drinnen auf dem crosstrainer laufen. da heute meine entscheidung "etwas zu tun" gefallen ist, will ich natürlich alles auf einmal machen. Smile das problem ist das ich aber erstmal die arbeit hinter mich bringen muss... und die begeisterung über die 12 stunden aufrecht zu erhalten ist natürlich eine eigene sache...

ich habe mal, schon länger her, eine gute art der motivation - bzw. selbsterfüllenden prophezeihung gemacht. und zwar schrieb ich einen tagebucheintrag. allerdings einen in zwei monaten. ich schrieb den genau so, als wären die kpnftigen zwei monate bereits vergangen und ich schrieb, wie wohl ich mich fühle seit ich jeden tag dies und jenes mache, und das ich schon so und soviel abgenommen habe. und so weiter... natürlich immer aufgepasst das ich dabei realistisch bleibe, wenn ich schreib: hab 20 kilo abgenommen... also das glaub ich mir beim schreiben schon selber nicht - bzw. beste art, frust zu erleben. nein, einfach ganz easy so schreiben, als habe man gewisse nahziele bereits erreicht und wäre stolz darauf... alleine beim schreiben "passiert" was im kopf. das war eine gute methode, - irgendwie hat sich das abgespeichert ins unterbewusstsein - und es war faszinierend, wie gut der zukunftstagebucheintrag dann passte.

das hab ich jetzt auch gemacht. "tagebucheintrag 15. juni 2008" und drauflos geschrieben... bin gespannt. aber es macht spaß das zu schreiben und motiviert... irgendwie KANN man sich dann gar nicht mehr selber enttäuschen, oder?


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #255290 ist eine Antwort auf Beitrag #255281] Di, 15 April 2008 17:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Meine Motivation ist eher schlicht. Klamotten, jetzt noch zu klein, aber bald nicht mehr Very Happy

auf einen guten Einstieg und vor allem durchhalten Smile

noch eins, ich werde mich die nächste Zeit nicht wiegen. Waage = Frust. Wenn sich etwas tut, dann werde ich es fühlen.
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #255392 ist eine Antwort auf Beitrag #255290] Di, 15 April 2008 23:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
mabel schrieb am Di, 15 April 2008 17:31


noch eins, ich werde mich die nächste Zeit nicht wiegen. Waage = Frust. Wenn sich etwas tut, dann werde ich es fühlen.


die einstellung gefällt mir.

so mach ichs auch.


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #256492 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mo, 21 April 2008 11:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
hm, ja, also... was macht man in so nem club eigentlich???

*überleg*


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #256499 ist eine Antwort auf Beitrag #256492] Mo, 21 April 2008 12:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
criseldis schrieb am Mo, 21 April 2008 11:51

hm, ja, also... was macht man in so nem club eigentlich???

*überleg*


ich weiß nicht Very Happy
aber es ist schön, dazu zu gehören, auch wenn wir schweigen, habe ich es im Hinterkopf, jeden Tag hier sein hält vom aufgeben ab. Meine Versuchung ist groß, alles hinzuschmeißen. Ob man es nur Ernährungsumstellung nennt oder Diät oder gesunde Lebensweise, egal, ein Stück weit fehlt etwas zum wohl fühlen. Essen, schlemmen, ich liebe es. Ungeduld, das eine nicht mehr machen, wegen dem Gewicht, dem nervenden Aussehen...und das andere noch nicht zu haben, der Wohlfühleffekt, die Freude am Körper.
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #256524 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mo, 21 April 2008 14:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
ja, so ähnlich ist es mir auch ergangen... am anfang dieser "abnehm tour de schlank". das lag daran, das ich mich sonst ganz wohl fühlte in meiner pseudoheilen welt - und daran, das ich von jetzt auf gleich "alles" wollte.

mittlerweile hab ich mich beruhigt. ich kann leben wie bisher und stelle "kleine änderungen" hinein. bei mir ist aber der vorteil, das ich schon gesund aß - und es liebe, neues gesundes auszuprobieren. es ist eher so, das ich jetzt halt meine bequemen stunden am sofa durch zwei bis drei krafttrainingseinheiten die woche - und mindestens 3 ausdauereinheiten die woche "unterbreche" Very Happy und von erdnussbutterbroten die finger lasse. Smile

das tut nicht wirklich weh. der rest - generell aktiver werden, passiert dann eh automatisch, wenn man sich wieder wohler, schlanker, sexier und sonstwas fühlt... zudem wirds jetzt warm - da ergibt es sich fast zwangsläufig, das man öfter "raus muss". Rolling Eyes

ich halte mich streng an meine signatur Smile

am besten wirkt es, wenn ich mir vorstelle, ich bin mein freund/eine freundin. denn dann gehe ich viel "netter" mit mir um. ich neige dazu, zu übertreiben und mich zu schinden - obwohl ich jedem anderen rate, es "langsam" angehen zu lassen...

beispiel: meinem freund predige ich seit jahr und tag, nur jeden zweiten tag krafttraining zu machen - das wäre sinnvoller. (endlich - nach ein paar verletzungen + stagnation - glaubt er mir und ich ganz begeistert was er plötzlich schafft)
ich hingegen - mir selber gegenüber - plane gleich, jeden tgag und zweimal und so weiter... da stell ich mir jetzt vor ich bin jemand den ich mag Very Happy und dann kann ich auch guten gewissens pausetage einlegen.
ebenso beim essen. jedem rate ich - nicht "von 0 auf 100" sondern nach und nach. und wenn man mal doch zuschlägt - kein drame, einfach weitermachen ohne kompensation... tja, ich selbst - ehschonwissen...

solang ich mir bewusst machen kann, das ich ein gewöhnlicher mensch bin - und nicht ein roboter der mein ganzes abnehm know how (und das ist üppig) 1:1 leben kann, ist alles supi. insofern: ich tu was ich kann. und ich kann nicht alles Smile


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #256531 ist eine Antwort auf Beitrag #256524] Mo, 21 April 2008 14:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hach, criseldis, ich les dich so gern Smile Du strahlst beruhigend aus, deine Worte tun so gut. Ich muss dir mal ein großes Danke sagen! Smile
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #260509 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Di, 06 Mai 2008 23:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leandra ist gerade offline  Leandra
Beiträge: 40
Registriert: April 2008
Member
Ich schliesse mich euch mal an...
Bin schon seit Ewigkeiten Veggie Smile Gerade versuche ich, auch Milchprodukte zu reduzieren, morgens ins Müsli kein Joghurt sondern Saft und in den Kaffee auch mal Sojamilch. Eier kommen selten mehr vor. Einfach der Käse, der hats in sich Evil or Very Mad

Ich habe kürzlich einen supertollen Salat entdeckt (vegan)

Je ein Drittel grüne Linsen, Vollreis und ein Tofu-Paprika-Bratgemisch mit etwas Olivenöl, Zitronensaft Knoblauch und Kräutersalz. Supersättigend und gesund.



Re: Der Veggieclub! [Beitrag #260606 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mi, 07 Mai 2008 12:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lady ist gerade offline  lady
Beiträge: 1219
Registriert: Januar 2008
Senior Member
leandra, wieso willst du denn die milchprodukte reduzieren?

Re: Der Veggieclub! [Beitrag #260625 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mi, 07 Mai 2008 13:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
hei, super... na dann - ähm - heisse ich dich hier mal gleich willkommen.

mich würde auch interessieren, ob hinter deinem plan, auf milchprodukte zu verzichten (was ich ganz toll finde) eher ethische oder gesundheitliche überlegungen stehen.

bei mir geht es super voran. zwar ist die waage nicht besonders feigibig, aber umfangmäßig tut sich doch so viel, das mir die waage egal ist (vermutlich baue ich gerade mengen an muskeln auf Very Happy )

das rezept klingt super. ich habe jetzt beluga-linsen für mich entdeckt und sie mal mit gegrilltem tofu gegessen, war lecker. hab bisher überhaupt wenig linsen gegessen - zwar hülsenfrüchte - aber vor linsen schreckte ich zurück. das liegt wohl daran, das es bei uns daheim immer diese linsen mit speck aus der dose als vertiggericht gab - und da hat mir so gegraust vor den knorpeligen speckwürfeln und dieser würzigen soße. das ich ja einfach welche "nackig" machen kann, auf das bin ich erst vor kurzen drauf gekommen - jetzt hab ich mich schon mit einigen linsensorten eingedeckt und probier mich durch.

ich bin komischerwesie vom reis immer mehr abgekommen, seit ich so beilagen wie buchweizen, hirse, couscous, quinoa, amaranth und bulgur entdeckt habe. da hab ich so eine vielfalt, das ich an reis eigentlich gar nicht mehr denke... gerade mal in einem restaurant kommt er mir noch unter. Smile



Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #260631 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mi, 07 Mai 2008 14:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leandra ist gerade offline  Leandra
Beiträge: 40
Registriert: April 2008
Member
Da ihr beide etwa dieselbe Frage gestellt habt, versuche ich nun mal eine Antwort.

Ich bin in einem Bauerndorf aufgewachsen, da gehört Milch und Käse zum täglichen Speiseplan, ich mag beides sehr. Veggie bin ich seit meinem 11. Lebensjahr, schon da konnte ich nicht mehr mit mir vereinbaren, dass ein Lebewesen für mich getötet wird. Später sind dann auch politische Überlegungen dazu gekommen.

Die Ausbeutung von Mensch und Tier, die "Produktionsbedingungen", die Energieverschwendung und dass durch den Bedarf an billigem Tierfutter immer mehr Bauern in Drittweltländern zu Monokulturen gezwungen werden und nicht mal mehr den Eigenbedarf an Nahrung abdecken können... all dies und mehr hat mich dazu bewogen, einfach bewusster auf mein Konsumverhalten zu achten.

Es werden soviele männliche Kälber und Hühnchen umgebracht, da sie weder Eier noch Milch produzieren können, die weiblichen Tiere werden gezwungen, andauernd schwanger zu sein, nur um ihnen dann die Jungen weg zu nehmen - ganz abgesehen davon "kostet" eine tierische Kalorie ca. 7 (Durchschnitt) pflanzliche Kalorien. Ich habe wenig Macht, kaum Geld um Hilfsprojekte zu unterstützen, deshalb ist es mir um so wichtiger, meinen eigenen Anteil möglicht gering zu halten.

Trotzdem kann ich mich nicht zwingen, vegan zu leben, ich versuche aber momentan ziemlich bewusst eizukaufen, zu kochen und auch zu essen.

Criseldis, ich kann das mit den Linsen verstehen, ich bin auch erst so richtig auf den Geschmack gekommen, seit ich in Asien war. Welches sind die Belugalinsen? Grün und oval? Ich liebe Daal, da schmeisse ich immer mehrere Sorten Linsen rein. Eher als Beilage oder Salat mag ich dann Kichererbsen oder Gelberbsen. Und was Bulgur und Co. anbelangt habe ICH ein Kindheitstrauma, ich esse noch oft Reis, v.a. Vollreis oder Basmatireis.
Quinoa soll ja perfekt sein für Veggies wegen dem hohen Eiweissgehalt. Ich habe mir Quinoa- und Hirseflocken in die Müslimischung getan, so esse ich was gesundes, ohne es so richtig zu spüren Very Happy


Re: Der Veggieclub! [Beitrag #260647 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Mi, 07 Mai 2008 16:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
finde ich super, das du offene sinne für das hast, was in unserer produktionswelt mit lebewesen gemacht wird. für mich ist es eine rein ethische entscheidung, vegan zu leben - wobei ich sagen muss das sich nach und nach der gesundheitsaspekt dazuaddiert, seit ich merke das es mir richtig gut tut.

viele verstehen ja zumindest den fleischverzicht - bei milch oder eiverzicht aber haben sie kein verständnis oder streiten frech einfach ab, was tatsache ist. was nicht sein kann, das nicht sein darf. ich selber war ja auch so. ich wurde zwar aus ethischen gründen sofort vegan - es hat aber dannach noch ein paar wochen gebraucht, ehe ich es wirklich erfassen konnte, was es mit milch und eier auf sich hat. das lag daran, das ich einfach ums verrecken nicht glauben wollte, das menschen so drauf sind. ich dachte immer, wenn ich über das vermusen und zerhäxeln von den unbrauchbaren männlichen küken hörte - das das ein mieser scherz wäre. mein hirn war einfach nicht in der lage, zu begreifen das meine spezies so widerwärtig mit anderen spezies verfährt.

jedenfalls freut es mich immer total, jemaden zu treffen, der dieselben erkenntnisse gewonnen hat - und daraus dieselben konsequenzen zieht. auch ich sehe mich nicht in der lage, durch macht/geld etwas zu verbessern - und diskussionen mit mitmenschen enden leider damit, das einem vorgeworfen wird, missionieren zu wollen. also sage ich: das was ICH tun kann, das tu ich. ICH für MICH kann gewisse dinge nicht verantworten und daher unterlasse ich sie. und das was andere tun, muss ich eben so hin nehmen. andere können für sich persönlich halt besser verantworten, welche praktiken lebewesen für ihre genüsse ertragen müssen. das muss ich akzeptieren. (wobei ich bei einem großteil glaube, das sie es nicht gut verantworten können - sondern einfach nur nicht wissen).

die beluga-linsen sind ganz schwarze linsen. diese und rote (daraus machte ich linsenbällchen) habe ich schon ausprobiert. am liebsten aber mag ich kichererbsencurry mit couscous - wobei ich entdeckt habe, das es bei couscous himmelhohe unterschiede gibt. die erste packung die ich kaufte schmeckte mir nicht besonders, und ich dachte mir - naja - muss nicht sein. das war aber so ein instant- produkt. dann aber kaufte ich mal wo so bio-couscous - auf der packung stand zwar eine komplizierte zubereitung - ich habs aber genauso gemacht wie immer - und das war echt totaaal lecker. vielleicht schmeckts auch zu curry besser (ich habs vorher wie reisersatz zu normalen sachen dazu gemacht). und mit bulgur mach ich gerne tabouleh.

einziges problem - ich tu mir schwer mit dem abschätzen der portionen. und weil das dann so gut schmeckt - ess ichs auf, auch wenns zu viel ist.


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #260774 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Do, 08 Mai 2008 06:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lady ist gerade offline  lady
Beiträge: 1219
Registriert: Januar 2008
Senior Member
huhu!
bei euren linsen-geschichten kriegt man doch gleich lust auf linsen Smile könnt ihr nicht mal ein linsen-rezeptbuch anlegen? ich mach zwar öfter mal linsensuppe (selber, nicht aus der dose), aber so richtig hab ich die hülsenfrüchte noch nicht für mich entdeckt, ich denke, das geht vielen im forum so, wär echt cool, wenn ihr mal ein paar rezepte hier reinstellen könntet!
aber nur, wenn ihr lust habt Smile


Re: Der Veggieclub! [Beitrag #261750 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] So, 11 Mai 2008 23:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leandra ist gerade offline  Leandra
Beiträge: 40
Registriert: April 2008
Member
Nabend Smile

Da hast du recht, criseldis, was nicht sein kann, wird nicht wahrgenommen, so läuft das mit noch so manchen Wirtschaftsmaschinerien.... Die habe soviel Geld um PR zu machen, dagegen kommt man einfach nicht an. Wie lange lebst du schon vegan, und wie gehts mit den Gelüsten? Vermisst du gewisse Dinge nicht schmerzlich?

Ach ja, die schwarzen Linsen habe ich auch, momentan mache ich häufig Linsen-Gemüsesalat. Im Winter mache ich eher Linsensauce nach nepalesischer Art.
Rezepte einstellen ist eher schwierig, da ich ganz viel improvisiere und weder Zeit, noch Mengenangaben machen kann.

Also was mir zu Reis sehr gut schmeckt ist Daal, eben die nepalesische Linsensuppe, die dort immer über den Reis gegossen wird und mit etwas Gemüsecurry gegessen wird. Dazu brauchts

-Zwiebeln
-Knoblauch (otional)
-Tomate(n)
-Frischen Ingwer (klein gewürfelt oder gerieben)
-Öl
-Masala
-Curry
-Linsen

Alles, bis auf die Linsen in etwas Öl bei hoher Hitze anbraten, wichtig für die Geschmacksentfaltung der Gewürze, danach die gewaschenen (!) Linsen mit ordentlich viel Wasser beifügen und salzen. Im Schnellkochtopf gehts am schnellsten, ansonsten brauchts etwas Geduld, bis die Linsen gar sind. Zahlen stehen auf den Packungen und variieren je nach Sorte stark, ich mische jedoch oft auch verschiedene Sorten, es macht auch nix, wenn die Linsen mal verkocht sind. Mit Kartoffeln, Karotten, Bohnen oder anderem Gemüse ergänzt ergibt diese Kochart übrigens einen leckeren Gemüseeintopf.

Aus Couscous lässt sich übrigens auch ganz leicht Taboule machen mit frischer Minze, Zitronensaft und Olivenöl. Reingeschnippselt kann alles werden, was noch so im Kühlschrank rumsteht... Also zb. Gurken, Tomaten, Rosinen passen auch super, Paprika...


Re: Der Veggieclub! [Beitrag #262040 ist eine Antwort auf Beitrag #261750] Di, 13 Mai 2008 12:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
EmilyErdbeer ist gerade offline  EmilyErdbeer
Beiträge: 1
Registriert: Mai 2008
Ort: Ruhrgebiet
Junior Member
Hallo, Smile
hach, Ihr sprecht mir alle so aus der Seele. Ich esse seit 2 Jahren kein Fleisch mehr und komme super damit klar.
Tiere gehen mir schon immer über alles, aber ich habe mich einfach vor der Wahrheit verschlossen und die Scheibe Wurst auf meinem Brot nicht mit dem dafür getöteten Tier in Verbindung gebracht.
Wenn Berichte im TV kamen über Schlachtungen oder andere Tierquälerei habe ich sofort umgeschaltet und gejammert, dass ich das nicht sehen kann... und die armen Tiere....
Und was hab ich gemacht? Weiterhin Fleisch gegessen.
Aber mein Unterbewusstsein hat ganz schön gearbeitet und von einem Tag auf den anderen habe ich mir klar gemacht, dass ich nicht einerseits ach soooo tierlieb sein kann und andersrum einen Dreck darauf gebe, dass täglich so viele Tiere leiden.

Aber manchmal denke ich schon, dass ich es ein wenig übertreibe, mit meinen Gedankengängen.
Zum Beispiel stehe ich vor dem Bäcker und warte auf eine Arbeitskollegin und gucke direkt in die danebenliegende Metzgerei. Ich bekomme dann eine Abneigung gegen alle Leute, die sich aus der gut gefüllten Fleischtheke die besonders guten Stücke raussuchen und gegen die Verkäuferinnen, die erzählen, wie zart doch dies und jenes ist. Ich verbanne die Gedanken dann schnell wieder, aber ab und zu kommen sie doch wieder hoch.

Geht euch das auch gelegentlich so?

Was mein Gewicht angeht,habe ich, seit ich auf Fleisch verzichte, nichts abgenommen.
Das liegt daran, dass ich mich einfach ungesund ernährt habe.
Gebratene Nudeln, gebackener Camenbert, Pommes usw. usw.
Das muss jetzt aufhören. Und seit 2 Wochen setze ich das schon gut um.

Da ich mich heute erst angemeldet habe, muss ich hier erst einmal ein wenig stöbern und alsbald werde ich mir ein Tagebuch anlegen.

Schönen Tag euch allen und genießt die Sonne! Very Happy


Re: Der Veggieclub! [Beitrag #262055 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Di, 13 Mai 2008 13:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20414
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Was mein Gewicht angeht,habe ich, seit ich auf Fleisch verzichte, nichts abgenommen.
Das liegt daran, dass ich mich einfach ungesund ernährt habe.

Ich kann mich ohne Problem gesund und vegetarisch ernähren und tortzdem zunehmen. Das ist überhaupt keine Problem. Auch hochwertige gesunde Öle haben 900 Kcal pro 100g Rolling Eyes


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #262592 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Do, 15 Mai 2008 13:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
also ich lebe jetzt seit einem jahr und zwei monaten vegan. gelüste hatte ich eigentlich nie. komischerweise, ich hätte schon gedacht, das da sowas aufkommen wird. aber die meisten speisen - eigentlich alle - kann man vegan super nachkochen. zumindest gab es bis jetzt nichts, was ich nicht auch auf vegane weise zubereiten hätte können/wollen. das einzige was halt keine vegane alternative hat, ist käse. es gibt zwar käseersatz - der schmeckt aber nicht so nach käse, wie ichs gewöhnt bin, also hab ich mir käse eigentlich vollkommen abgewöhnt und nicht mal gelüste dannach. im gegenzug hab ich ja einen menge neue lebensmittelgruppen gefunden - und heute wüsste ich nicht mal mehr, was ich mit käse anfangen sollte, wenn ich einen bekäme. hab mir mal so einen veggicheese gekauft - der lag aber dann eeewig herum, weil ich einfach nichts mehr esse wo käse dazupasst... das war eigentlich vollkommen umsonst.

eine schwachstelle aber habe ich: eis von haggen dasz. zwar hab ich davon - weils ja schasteuer ist - immer nur alle heiligen zeiten einen becher gegessen - es ist aber wirklich das einzige. und es ist eigentlich auch totaler luxus.

es hat sich bei mir auch mit dem eis umgestellt. früher aß ich nur cremeissorten. und meisten große coups - am besten noch mit mascarpone oder sowas. aber auf sowas hab ich keinen appetit mehr. im gegenteil. beim gedanken das zu essen verschließt sich der magen - es kommt mir viel zu schwer, klebrig und süß vor. vor allem nachdem ich mir jetz tdas coke zero auch abgewöhnt habe (was mir auch überhauptnich abgeht, eigentlich). jedenfalls - wenn ich heute eis esse, dann reicht mir ein oder zwei kugeln zitronen und mangosorbet. und damit bin ich richtig glücklich. glücklicher als mit den risenportionen früher. ich glaub, früher wollt ich auch einfach "viel viel" und so... heute will ich einfach den puren geschmack genießen.

das beobachte ich auch immer mehr. das es mir wie ein purer luxus vorkommt, nur eine nahrungsmittel - pur - zu essen. irgendwie stand ich immer unter dem druck: es muss etwas von diesem und jenem und dem drittendazu, immer mehrere sachen kombiniert. aber immer öfter erscheint es mir wie der purste luxus - zb. nur tomatensalat zu essen - ohne irgendwelche drumherum sachen. oder nur eine portion couscous - ohne drumherum... eine richtige sucht - nahrungsmittel pur in ihrem geschmack zu erlebe - und nicht in komposition. seltsame phase, wird sicher auch wieder auf hören.

und - zunehmen kann man als veganer difinitiv. sonst wäre ich ja nicht hier Wink. weil... erdnussbutter ist sooooooooo lecker....


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #267850 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Di, 03 Juni 2008 10:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
an die veggies hier im club, die aus ethischen gründen vegan/vegetarisch leben:

schaut in mein tagebuch!


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Der Veggieclub! [Beitrag #268517 ist eine Antwort auf Beitrag #235502] Do, 05 Juni 2008 14:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Gast
Hey – wie cool!
Ein Veggie-Club! Schön Euch gefunden zu haben, ich bin erst seit ein paar Tagen dabei. Hm, ich habe gerade unter "Kochrezepte" einen Aufruf gestartet. Endlich mal Leute die einem nicht vorwerfen man solle den Kühen nicht das Gras wegfressen und blöde Fragen stellen wie "kann man denn von Gänseblümchen zunehmen?"
(Was natürlich NICHT heißt dass das jeder sagt oder fragt. Ich will ja hier Keinem auf die Füße treten.)

http://gesuender-abnehmen.com/index.php/t/4734/3491/

LG
Zalwango
Vorheriges Thema: Diskussion zu Sommer-Sonne-8kg weniger-Club 2008
Nächstes Thema: Ex-Raucher-Problemchen Club
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Apr 23 10:30:53 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03007 Sekunden