Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Wissensdatenbank » Artikel, Webseiten und mehr » Ein Artikel über das Frühstücken
Ein Artikel über das Frühstücken [Beitrag #246571] Mi, 05 März 2008 11:13 Zum nächsten Beitrag gehen
Junah1 ist gerade offline  Junah1
Beiträge: 2576
Registriert: November 2007
Senior Member
Beitrag wurde entfernt da der Autor einen Urheberrechtsverletzung geltend gemacht hat.
Bitte kopiert keine Beiträge aus andern Wettseiten !!!


Re: Ein Artikel über das Frühstücken [Beitrag #248537 ist eine Antwort auf Beitrag #246571] Di, 11 März 2008 20:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Also ich weiß ja nicht, welche Essgewohnheiten die Leute in Minnesota haben, wo diese Studie erstellt wurde - aber so über den Kamm scheren kann man das nicht.

In Europa gibt es ganz deutlich 2 verschiedene "Ernährungszeitzonen" - einmal die mediterran-südliche, wo sehr spät abendgegessen und kaum gefrühstückt wird und die nördliche englische, deutsche (wie es noch weiter im Norden ist weiß ich nicht, da fahr ich nicht hin Wink wo früh und wenig abendgegessen aber dafür üppig und teils sogar 2 x gefrühstückt wird (Frühaufsteher).

Wenn ich um 6 h abends ein Brötchen oder ein halbes Würstchen gemümmelt habe, werde ich am Morgen hungrig wie ein Löwe sein und tatsächlich einen tüchtigen Kalorienschub brauchen.

Wenn ich um 21 oder 22 h oder noch später meine tägliche Hauptration gemampft habe (was wir hier zB praktizieren) bin ich am Morgen immer noch pappsatt und auch ohne Frühstück (außer natürlich der obligatorische Kaffee) nachweislich sehr leistungsfähig.




Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Ein Artikel über das Frühstücken [Beitrag #248580 ist eine Antwort auf Beitrag #246571] Di, 11 März 2008 22:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Das ist aber auch sehr spaet und ausser den Suedlaendern essen die Leute ja gewoehnlich frueher. Kommt auch drauf an wie spaet man dann aufbleibt...also gegen 22 Uhr ist Bettzeit. Um 22 Uhr essen wuerde bei mir auch keinen Hunger um 7 Uhr erzeugen.
hab neulich ein aelteres englisches Kochbuch erstanden (aus den 60ger Jahren als die Leute noch normal gegessen haben) Da gibts ordentliches Fruehstueck!!! Ich bin total ueberzeugt, dass fruehstuecken, egal ob gleich nach dem Aufstehn oder etwas spaeter, den Tageshunger bestimmt.
Re: Ein Artikel über das Frühstücken [Beitrag #248667 ist eine Antwort auf Beitrag #248580] Mi, 12 März 2008 11:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Ja - da stimme ich dir zu 100 % zu! Laughing Viel Frühstück am Morgen - den ganzen Tag über Hunger wie blöde! Laughing Erlebe ich regelmäßig, wenn ich mich bei meinen Eltern mal in deren Tagesrhytmus einklinke: da wird früh und karg genachtmahlt, üppigst gefrühstückt (um 9) - und ab 12 renne ich schon um wie der hungrige Löwe. Twisted Evil Bei mir weckt ein üppiges Frühstück sozusagen den schlafenden Löwen. Evil or Very Mad
Daheim essen wir spät, ich gehe selten vor 1 h schlafen und frühstücke äußerst spärlich.Gegen 15 h keimen dann die ersten leichten Hungergefühle auf, auch wenn ich eine 1000-Kalorien-Bergtour hinter mir habe.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Ein Artikel über das Frühstücken [Beitrag #248668 ist eine Antwort auf Beitrag #246571] Mi, 12 März 2008 11:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Ich hab das Gefühl, dass sich auch die Nordlichter mehr und mehr von ihrem Tagesablauf den Südeuropäern annähern.

Klar, v.a. Handwerker fangen sehr früh an und die brauchen Frühstück am besten 2, aber viele berufstätige Leute haben flexiblere ARbeitszeiten, arbeiten oft bis spät abends stehen dafür erst spät auf etc.
Da fänd ich ein ausgedehntes Frühstück übertrieben und würde lieber später "richtig" essen.



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Ein Artikel über das Frühstücken [Beitrag #248672 ist eine Antwort auf Beitrag #248668] Mi, 12 März 2008 11:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Und dick werden wohl die, die beide Ernährungsformen kombinieren. Laughing Untertags frühstücken und mittagessen wie ein deutscher Handwerker und abends einwerfen wie ein Spanier. Laughing


Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Ein Artikel über das Frühstücken [Beitrag #250845 ist eine Antwort auf Beitrag #246571] Fr, 21 März 2008 04:50 Zum vorherigen Beitrag gehen
Gast
So sind wir halt verschieden! Heut morgen um 8.30 zwei Ruehreier mit Ricotta und Parmesan. Tomate. Ein selbstgebackenes VKbroetchen mit Butter, klitztekleines Schuesselchen Brombeeren. Um halb zwoelf haben die Frauen in meinem Naehkreis schon Hunger gehabt (das sind die die morgens bloss KH mit Magermilch futtern) und dann haben wir halt unsern Salat schon um diese Zeit gegessen. Heut mittag noch einen Snack zum Nachmittagskaffee und Abendessen war sehr maessig... halbes Huehnerbruestchen (Siehe Was koch ich heute)1/3 Tasse Sweetpotatopuree und eine Portion gruene Bohnen. Jetzt ist es fast 21 uhr und ich bin zu voll um auch noch mein Stuckchen Schoki zu essen. Fuer mich funktionierts mit dem Fruehstueck, aber so sind wir eben nicht alle gleich.
Vorheriges Thema: Wer einen Po wie Rihanna will....
Nächstes Thema: So siehts aus, jetzt nur noch umsetzen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Jul 19 18:13:22 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02405 Sekunden