Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Neue Benutzer » Neue Mitglieder » neuer weg um pfunde zu verlieren
neuer weg um pfunde zu verlieren [Beitrag #250999] Sa, 22 März 2008 08:56 Zum nächsten Beitrag gehen
cocotail ist gerade offline  cocotail
Beiträge: 2
Registriert: März 2008
Ort: schweiz
Junior Member
hallo zusammen!

ich versuche schon einige jahre ein paar kilos abzunehmen. Mein BMI tingelt so bei 26 herum, d.h es wären nur ein paar kilo zu meinem wunschgewicht. Und ich dachte jetzt, wo es von Osterhasen und Schokoeiern überall nur so wimmelt, wäre der beste Zeitpunkt, dieses Problem endgültig in den Griff zu bekommen.
Ich habe schon zig verschiedene sachen probiert, Bücher, Online-Programmen, und inzwischen weiss ich in- und auswendig, wie abnehmen funktioniert. Ich hab (und bin) das Thema so satt, ich möchte einfach mal an etwas anderes denken.
Leider fehlts immer an der Motivation und vor allem an der Selbstdisziplin, mehr als eine Woche habe ich noch nie durchgehalten. Ich bekomme leider gar keine Unterstützung von meiner Familie, darum dachte ich mir, ich versuche es jetzt auf eine ganz andere Weise, damit dieser Versuch der letzte bleibt. Vielleicht klappts ja mit einigen gleichgesinnten, oder gleich-leidenden Smile besser.

Wie gings euch denn so? Ist es für euch leicht, das Programm durchzuhaltenn? Kriegt ihr viel Unterstützung?
Wie geht ihr mit dem Thema um? Erzählt ihr es allen? Ich hab da nämlich so ein Problem, es meiner Mutter zu sagen, da sie mir schon seit Jahren sagt, ich sollte wiedermal abnehmen, und mich dabei aber überhaupt nicht unterstüzt.. und aus Trotz denke ich dann jeweils, das ist ja mein Körper, das geht sie nichts an, und esse weiter...

also, frohes osterhasensuchen!
Habt ihr Tipps, die für die Motivation gut sind?

Also, ich wünsch euch viel Erfolg


nothing tastes as good as thin feels...
Re: neuer weg um pfunde zu verlieren [Beitrag #251026 ist eine Antwort auf Beitrag #250999] Sa, 22 März 2008 14:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Hey herzlich Willkommen.

Ich hab nich nie gehört, dass jemand der von den Eltern oder anderen nahestehenden Leuten zu hören bekommen hat er solle abnehmen, es auch getan hat, immer eher das Gegenteil (was ja eigentlich auch logisch ist, da Trotzreaktion).

Wichtig ist, dass DU es wirklich willst und dir dessen bewusst bist, dass sich etwas ÄNDERN MUSS damit man abnimmt.

Die Motivation ist natürlich ein schlanker Körper, aber mindestens genauso wichtig ist das bessere Körpergefühl (fitter, glücklicher, zufriedener mit sich selbst) bei gesunder Ernährung und Bewegung.

Ich drück Dir die Daumen Smile



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: neuer weg um pfunde zu verlieren [Beitrag #251028 ist eine Antwort auf Beitrag #250999] Sa, 22 März 2008 15:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Christina12 ist gerade offline  Christina12
Beiträge: 427
Registriert: März 2008
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallo Cocotail,

ich hab wie Du, keinen ultralangen Kilometerweg bis zu meinem Wunschgewicht und halte normale Diäten auch nicht durch, weil mir das schlicht und ergreifend zu viel Kontrolle ist. Ich denke, bei mir führt definitiv nix an dauerhafter Veränderung von Ernährungsgewohnheiten vorbei und da muss ich erstmal heraus finden, was ich brauche und was ich will.

Ich fahre zum Beispiel mit Müsli morgens oder ähnlichen Dingen nicht gut. Davon werde ich müde und träge und anders - dabei war ich früher noch Müslifanatiker Smile... ich ess zum Beispiel morgens gern warm. Also ne Suppe oder nen Breichen. Das gibt mir Kraft für den Tag, muss auch nix richtig schweres sein und... meien Laune steigt.

Ich glaube, es ist wichtig, dass man den Spaß am Essen nicht verliert. Für den einen macht es Spaß, ganz kontrolliert zu leben und zu wissen, er oder sie kann sich bezwingen. Ein gewisses Maß an Kontrolle brauch ich auch (Schoki...), aber ich hab gelernt, wenn ich das esse, was ich wirklich brauche, dann fällt irgendwann die Kontrolle weg, weil ich merke, der Rest schmeckt gar nicht so gut, wie ich denke. Das ist eigentlich so ein regelmäßiges Aha-Erlebnis, das ich aber nur habe, wenn ich mir Zeit dafür nehme. Neulich zum Beispiel hab ich mich zu Rittersport Alpenrahm hinreißen lassen... und dachte: "igitt, ist das süß!!" Ich krieg es dann immer öfter hin, solche Fehlkäufe in den nächsten Mülleimer zu befördern.


Ich hab mir so überlegt, dass ich das mit Spaßfaktor umsetzen will. Also nicht im Typus: ich lass jetzt das und das alles weg, sondern eher: worauf hätte ich Lust und wie kann ich das machen, dass es gesund für mich ist. Zum Beispiel hatte ich seit Tagen Lust auf Spaghetti mit Tomaten-Knobi-Sauce. Gab es heute. ich bin satt, es war ne kleinere Portion... und ich bin zufrieden Smile

Süßigkeiten kontrollier ich derzeit, das geht noch nciht anders. Eine Dose für eine Woche. Da kommt ne Tüte Haribo rein und 2 Tafeln Schoki . Wenn ich die leer futter, hab ich eben Pech gehabt und muss bis zum nächsten Wocheneinkauf warten. Übrigens ist für mich die Ernährung nach chinesischen Ernährungsregeln ganz passend. Ich merk das immer wieder. Mein Süßhunger lässt sich auf Dauer wunderbar killen, wenn ich mehr Produkte esse, die aus dem warm-neutral-süsslichen Bereich stammen (z.b. Kartoffeln, Möhren, Reis...).


Tja... Motivation... ich wohn allein, insofern kämpf ich nur gegen mich und die Werbung oder die Unlust immer zu kochen. Kenn das mit der Familie aber von früher. Schon merkwürdig: kaum hatte man das Diät-Wort im Mund, kamen die fettigsten, süsssten und natürlich leckersten Sachen auf den Tisch. Ist auch sonst schwer, bei der Familie zu essen, weil die insgesamt ganz anders kochen als ich das täte. Aber ich bin ja nur auf Urlaub dort Smile

Meine Motivation ist, dass meine Lebensgeister steigen, ich bin wacher, fitter udn glücklicher, wenn ich meine Ernährung meinen Bedürfnissen anpasse. Und ich bin zufriedener, weil ich genau das tue, was ich will, anstatt auf Werbung und Schnellhunger reinfallen zu müssen. Schnellhunger gibt es dann auch kaum noch. Das tolle Gefühl, ein bissi sexier zu sein, wenn man in die alten Klamotten kommt, darauf freu ich mich wie Bolle!

Lieben Gruß vom Plappermaul Uluru Smile


Essen ist Meditation.


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wqNuw00/weight.png


Re: neuer weg um pfunde zu verlieren [Beitrag #251250 ist eine Antwort auf Beitrag #250999] Mo, 24 März 2008 08:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lady ist gerade offline  lady
Beiträge: 1219
Registriert: Januar 2008
Senior Member
hey, von mir auch ein herzlich willkommen!
wie du an meinem ticker siehst, hab ich schon einiges abgenommen, aber jetzt, da ich in nem normalen bmi-bereich bin, wird es immer schwerer, die letzten pfunde loszuwerden... und das ist sicher genau dein problem... mich hat immer motiviert, dass ich mich besser fühle, dass ich fitter werde, dass meine sachen nicht mehr passen und ich komplimente bekommen hab, wenn man aber nur ein paar kilo abnimmt, sind diese motivationshilfen natürlich auch geringer, aber du willst ja nicht ohne grund abnehmen, also hilft nur eins: mehr sport, ernährung umstellen und sich selbst belohnen Smile

wie viel willste denn genau abnehmen?
wenn es nur so 4-5kg sind, kannste dich doch nach jedem verlorenen kilo mit ner massage, nem friseurbesuch oder irgendwas tollem, was man sonst nicht so macht, belohnen und somit auch weiter motivieren! Smile

also das mit der unterstützung ist immer so ne sache... mein umfeld findet es gut, dass ich abnehme, aber unterstützt werd ich eigentlich nicht, mein freund isst nach wie vor ne tafel schokolade vor meinen augen, während ich nen gemüsedipp mache, aber so lernt man auch, seinen eigenen weg zu gehen und kann auch in anderen situationen standhaft bleiben! Smile

ich wünsche dir ganz viel motivation und durchhaltevermögen!
und noch nen tollen ostermontag! Smile


Re: neuer weg um pfunde zu verlieren [Beitrag #251345 ist eine Antwort auf Beitrag #251250] Mo, 24 März 2008 21:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Hallo Cocotail,
Menschen mit einem moderaten Übergewicht haben statistisch eine höhere Lebenserwartung als sehr schlanke Menschen mit einem niedrigen BMI Very Happy .
Wie wäre es, wenn de erst einmal versuchst, dein Gewicht zu halten?! Treibst du Sport?


liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung
Re: neuer weg um pfunde zu verlieren [Beitrag #251947 ist eine Antwort auf Beitrag #251345] Fr, 28 März 2008 10:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lunzelbär ist gerade offline  Lunzelbär
Beiträge: 6
Registriert: März 2008
Ort: Emmelshausen
Junior Member
Hallo, zusammen Smile

Ich bin seit gestern hier Mitglied und hoffe, dass ich hier jede Menge Unterstützung kriege. Zuhause bekomme ich die nämlich leider nicht. Mein Mann hält gar nix von Gemüse und co, meine Kinder eifern ihm dann gerne nach. So habe ich eben eingeführt, dass ich mit meinen Kindern esse und mein Mann kann das "Grünfutter" später dann entweder essen oder nicht.
Leider sagt mir mein Schweinehund immer wieder: "Na ja, Du musst halt das kochen, was alle gerne essen!" Also Lasagne oder so. Unterstützung krieg ich gar keine, mein Mann verweigert lieber die Nahrungsaufnahme, nörgelt aber gleichzeitig rum, ich könnt ja auch mal abnehmen oder Sport treiben Sad ! Das frustet dann total!

LG Bianca



Re: neuer weg um pfunde zu verlieren [Beitrag #252041 ist eine Antwort auf Beitrag #250999] Fr, 28 März 2008 18:46 Zum vorherigen Beitrag gehen
lady ist gerade offline  lady
Beiträge: 1219
Registriert: Januar 2008
Senior Member
also wenn mein freund mir sagen würde, ich soll abnehmen, würd ich mich von ihm trennen! echt jetzt, was soll das denn für ne unterstützung sein??? Evil or Very Mad

meine family hat sich auch gegen die gesunde ernährung gewehrt, mein freund isst nach wie vor sein zeug, aber meiner tochter bleibt nichts übrig, als das zu essen, was ich koche Smile
und es schmeckt ihr mittlerweile! bin ja auch schon ein paar monate dabei, kinder lassen sich irgendwann davon überzeugen und das muss ja auch so sein, als mutter ist es ja deine pflicht, auf die ernährung deiner kinder zu achten und ihnen nicht das ungesunde essverhalten dauerhaft aufzudrängen!

also, auf gehts, egal, was dein mann sagt, die kinder wirste irgendwann auf deiner seite haben Very Happy


Vorheriges Thema: Guten Abend allerseits ;-)
Nächstes Thema: Da bin ich*grins*
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Nov 21 19:47:53 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02541 Sekunden