Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » selbstgemachte Obst- und/oder Gemüsesäfte
selbstgemachte Obst- und/oder Gemüsesäfte [Beitrag #253153] Sa, 05 April 2008 20:30 Zum nächsten Beitrag gehen
April ist gerade offline  April
Beiträge: 289
Registriert: November 2007
Ort: Eckernförde
Senior Member

Hallo,

ich habe einen ganz tollen Entsafter bekommen. im Moment trinke ich jeden Tag einen Apfel-Möhren-Saft, manchmal auch noch mit Salatgurke.

wer hat noch Ideen für mich, was ich alles zu Saft verarbeiten kann? auf sehr säurehaltige Obstsorten möchte ich wegen meinem Sohn noch verzichten, das verträgt er noch nicht so gut.

vielen Dank für Eure leckeren Ideen.

viele Grüße
April


Start Ende April mit 98 kg
ab Anfang Juni abnehmen mit dem WW-Programm, Start mit 93,8 kg



http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/25638/.png


Re: selbstgemachte Obst- und/oder Gemüsesäfte [Beitrag #262874 ist eine Antwort auf Beitrag #253153] Fr, 16 Mai 2008 12:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
T18J ist gerade offline  T18J
Beiträge: 13
Registriert: Mai 2008
Ort: Schwaben
Junior Member
Hi April,

also eigentlich kannst du alles aus der Obst- und Gemüsetheke zu saft verarbeiten.
An obstsäften kannst du z.b. Birnen, Ananas, Kirschen, Kiwi, Aprikosen, Manderinen, Orangen, Pflaumen, Feigen, Melonen, verschhiedenste Beeren (Erdbeeren,Blaubeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Heidelbeeren...).zu saft machen.
Und natürlich alles je nach geschmack mischen Smile

Gemüse ist da ein bisschen schwieriger, Tomate auf jeden Fall, auch Gurken und avocado, auch Karotten und Zuccini.

Am besten einfach ausprobieren!

Gruß
TJ


Re: selbstgemachte Obst- und/oder Gemüsesäfte [Beitrag #262923 ist eine Antwort auf Beitrag #253153] Fr, 16 Mai 2008 16:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Ich hab zwar keinen Entsafter und trink auch kaum Saefte, aber was man immer hoert ist: Saefte sind schnell geschluckt und haben (im Fall von suessem Obst) viele Zucker und Kalorien. Die Masse mit den Ballaststoffen und Sattmachern wirft man dann weg. Also wenn Du auf Dein Gewicht achtest (deshalb bist Du ja hier im Forum, oder?) musst Du das in Betracht ziehen.
Das soll Dir allerdings nicht den Appetit und die Freude an der Sache nehmen...
Re: selbstgemachte Obst- und/oder Gemüsesäfte [Beitrag #262927 ist eine Antwort auf Beitrag #253153] Fr, 16 Mai 2008 16:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20734
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Die Masse mit den Ballaststoffen und Sattmachern wirft man dann weg

Nicht nur das. Viele Nährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe sind in Schalen oder Kernen. Das ganze Obst ist also insgesamt gesünder.
Nichts desto trotz sind frische Säfte immer noch sehr gesund, und auch ich will es dir auf keinen Fall vermiesen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: selbstgemachte Obst- und/oder Gemüsesäfte [Beitrag #262954 ist eine Antwort auf Beitrag #253153] Fr, 16 Mai 2008 18:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
April ist gerade offline  April
Beiträge: 289
Registriert: November 2007
Ort: Eckernförde
Senior Member

es geht auch nur nachrangig um mich, sondern hauptsächlich um meinen kleinen Sohn. frisches Obst und Gemüse verweigert er oft. durch die Obst- und Gemüsesäfte (meistens Apfel-Möhre) bekommt er definitiv mehr Gesundes als wenn ich das weglassen würde.

aber danke für den Hinweis wegen dem Fruchtzucker.

viele Grüße


Start Ende April mit 98 kg
ab Anfang Juni abnehmen mit dem WW-Programm, Start mit 93,8 kg



http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/25638/.png


Re: selbstgemachte Obst- und/oder Gemüsesäfte [Beitrag #263025 ist eine Antwort auf Beitrag #253153] Fr, 16 Mai 2008 21:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade online  osso
Beiträge: 20734
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

es geht auch nur nachrangig um mich, sondern hauptsächlich um meinen kleinen Sohn. frisches Obst und Gemüse verweigert er oft.

Vielleicht ist das für deinen Sohn ( ich weiss nicht wie alt der ist) ja spannend mit dir zusammen Obst auszusuchen aus dem man Saft machen kann. Und beim mischen der Früchte probiert er dann auch mal die einzelnen Früchte....
nur so als Idee


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: selbstgemachte Obst- und/oder Gemüsesäfte [Beitrag #263113 ist eine Antwort auf Beitrag #263025] Sa, 17 Mai 2008 08:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
April ist gerade offline  April
Beiträge: 289
Registriert: November 2007
Ort: Eckernförde
Senior Member

neee, das ist noch nicht spannend für ihn Razz er ist keine zwei Jahre alt.

Start Ende April mit 98 kg
ab Anfang Juni abnehmen mit dem WW-Programm, Start mit 93,8 kg



http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/25638/.png


Re: selbstgemachte Obst- und/oder Gemüsesäfte [Beitrag #263268 ist eine Antwort auf Beitrag #253153] Sa, 17 Mai 2008 20:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
deswegen hau ich die früchte lieber in den mixer als in den entsafter... und damits flüssiger wird, gibts eine gepresste orange mit rein.

Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: selbstgemachte Obst- und/oder Gemüsesäfte [Beitrag #519827 ist eine Antwort auf Beitrag #253153] So, 29 Juli 2012 02:16 Zum vorherigen Beitrag gehen
zora87 ist gerade offline  zora87
Beiträge: 1
Registriert: Juli 2012
Junior Member
Ich hab mir vor kurzem den Hurom Slow Juicer Entsafter gekauft und muss sagen, er ist wirklich toll. Da ich Säfte mit Fruchtfleisch nicht unbedingt mag und die entsafteten Gemüse auch gerne mal weiterverarbeite, war er ideal. Achja, Gemüsesaft. War ich nie ein Freund von, aber mittlerweile schmecken sie mir sehr gut. Mein Favorit jetzt im Sommer ist übrigens Gurke-Melone, klingt ein wenig außergewöhnlich, schmeckt aber sehr lecker als Ersatz für eine warme Mahlzeit z.B. Mittags.
Vorheriges Thema: Low Carb
Nächstes Thema: sinnvoller Ernährungsplan?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Sep 17 12:45:38 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02618 Sekunden