Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Verwirrung durch Blutzuckermangel
Verwirrung durch Blutzuckermangel [Beitrag #254490] Fr, 11 April 2008 16:42 Zum nächsten Beitrag gehen
Alisea ist gerade offline  Alisea
Beiträge: 2
Registriert: April 2008
Junior Member
Hallo, ich hätte für mich eine ziemlich wichtige Frage an euch.

Ich bin 20Jahre alt, ca. 169cm groß und wiege um die 83 Kilo- Mir ist schon klar, dass ich unbedingt etwas tun muss- mein relativ junges Alter ausnutzen sollte, denn mit dem Alter wirds wohl kaum einfacher. Jedoch hat sich vor einigen Monaten ein Problem heraus gestellt- Nachdem ich recht oft(besonders im Sommer) bei sportlichen Aktivitäten- sei es Salsa tanzen, fechten, mountainbiken, etc immer öfters zusammen gebrochen bin (Schwindel, Schwarz vor Augen, übergeben, umkippen..) wurde nach einer Blutanalyse Blutzuckermangel festgestellt- Mein Arzt konnte selbst den Befund nicht glauben und schickte mich ein zweites Mal zum Blut abnehmen (was mich natürlich richtig deprimiert hat- ICH mit diesem Gewicht, kann doch unmöglich Blutzuckermangel haben)- mit dem gleichen Ergebnis.

Meine Fragen- Wie muss ich meine Ernährung umstellen? Was sollte ich essen.. was sollte ich auslassen? Ich esse doch eigentlich eh viel Zuckerhaltiges (was sich wieder auf mein Gewicht umschlagt), aber wie kommt es dann, dass ich Blutzuckermangel habe?
Fetthaltiger Nahrung gehe ich eigentlich eher aus dem Weg (mit Ausnahme von GoudaKäse Smile ), dh. mein Übergewicht muss doch dann von dem Zucker kommen?!?
Und vielleicht hätte noch jemand einen Tipp für mich wie ich das am Besten mit dem Sport mache- Vorher einen Traubenzucker zu nehmen, hilft leider nur wenig.. Sad Erst gestern ging es mir in der Disco beim tanzen so dreckig.

Ich bin schon wirklich verzeifelt und auch verwirrt- auch wenns eigenartig klingt- aber ich trau mich einfach nicht zum Arzt zu gehen Sad Die bisherigen Ärzte wussten auch nicht wirklich einen Rat ( Ich sollte ne Heilfastenkur machen Confused ), nahmen mein Problem nicht ernst oder ziehten mich selbst ins Lächerliche ("Nimm doch einfach mal ab, dann löst sich das Problem von selbst" - Wenns nur so einfach wäre, wie es klingt..)
Re: Verwirrung durch Blutzuckermangel [Beitrag #254492 ist eine Antwort auf Beitrag #254490] Fr, 11 April 2008 16:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20674
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Bevor wir orakeln, was meint den dein Arzt warum du einen Blutzuckermangel hast ?
Bist du den auf Stoffwechselstörungen hin untersucht worden ?
Zitat:


Ich sollte ne Heilfastenkur machen

Ich hoffe das hat nicht wirklich ein Arzt empfohlen Shocked


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Fr, 11 April 2008 16:48]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Verwirrung durch Blutzuckermangel [Beitrag #254493 ist eine Antwort auf Beitrag #254490] Fr, 11 April 2008 16:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Alisea ist gerade offline  Alisea
Beiträge: 2
Registriert: April 2008
Junior Member
Danke für deine schnelle Antwort:)

Beide Ärzte waren eigentlich damit überfordert, zumindest kam das für mich so rüber.
Nachdem der eine meinte, ich soll den Test noch einmal machen, weil er sich das bei mir einfach nicht vorstellen kann, konnte er mir eigentlich ganz und gar nicht weiter helfen. Er meinte anfangs nur, ich soll brav in der Früh essen und dann regelt sich das alleine (was leider nicht der Fall ist Sad ) und Minuten darauf meinte er, ich soll eine Heilfastenkur machen und Tage lang nur eine Suppe essen (Ist doch irgendwie unlogisch, oder? Confused )
Und der zweite Arzt meint nur, dass alles nur halb so schlimm ist und man an nem Blutzuckermangel schon nicht zu grunde geht- von daher muss man dem nicht weiter auf dem Grund gehen- einfach abnehmen und das Problem regelt sich von selbst.

Also um deine Frage zu beantworten: Ich bin bisher auf keine Stoffwechselstörungen untersucht worden. Weißt du vielleicht, welcher Spezialist das macht?
Re: Verwirrung durch Blutzuckermangel [Beitrag #254494 ist eine Antwort auf Beitrag #254490] Fr, 11 April 2008 17:03 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20674
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Also um deine Frage zu beantworten: Ich bin bisher auf keine Stoffwechselstörungen untersucht worden. Weißt du vielleicht, welcher Spezialist das macht?

Leider nein, aber ich würde vermuten das das ein Internist machen müsste.
Das mit den Heilfasten ist natürlich Blödsinn, der Tendenz nach eher ungesund.
Man vorrausgesetzt du ernährst dich nicht sehr kohlenhydratharm, was ich natürlich nicht beurteilen kann, muss es eigentlich ein Stoffwechselstörung sein.
Offensichtlich ist dein Körper aus irgendwelchen Gründen nicht in der Lage bei einem Blutzuckerabfall, das Leberglykogen (KH's die in der Leber gespeichert sind) zu mobilisieren.

Das müsste ein Internist eigentlich rausfinden können


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Ich frage mich das öftere bin ich dich oder nicht oder doch?
Nächstes Thema: Warum klappt es einfach nicht??
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Aug 24 04:10:30 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.07598 Sekunden