Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Gesundheit » gesunde Geschmacksgelüste...
icon12.gif  gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #256066] Sa, 19 April 2008 15:05 Zum nächsten Beitrag gehen
Christina12 ist gerade offline  Christina12
Beiträge: 427
Registriert: März 2008
Ort: Hamburg
Senior Member
Hallöle Smile


ich komm gerade auf dieses Thema, weil bei mir eine Gemüse-Fischpfanne auf dem Herd steht, die ganz schön massiv mit Beifuß gewürzt ist. Dazu muss ich sagen: Beifuß gehört zu den wenigen Kräutern, die bei mir das erste Mal in der Küche zum Einsatz kommen. Mich hat das Döschen im Kräuterregal nahezu angesprungen und kam zum Ausprobieren mit. Und jetzt nutz ich es regelmäßig, obwohl ich den Geschmack gar nicht so markant finde.

Neugierig, wie ich bin, hab ich dann vorhin mal nachgesehen, was dem Beifuß als Heilwirkung nachgesagt wird: müde Beine, Nervenanspannung, Frauenheilkunde, Verdauungsfördernd.

Very Happy


passt.


Nun war das ein Regalgriff, das finde ich zwar lustig, aber weniger erstaunlich. Erstaunlich finde ich, dass ich mittlerweile relativ sicher Dinge, deren Geschmack ich kenne oder die ich riechen kann, zum Essen wähle, die mir tatsächlich gut tun. Wenn ich einen Heißhunger auf bestimmte gesunde Lebensmittel entwickle, schau ich öfter mal nach, was die mit sich bringen. Natürlich fließt bei manchen auch mein Wissen darüber ein, darf man nicht vergessen... bewusst ist mir das nicht immer. Witzig ist, dass es wirklich schmeckt und es in dem Moment einfach nichts köstlicheres geben könnte.


Geht Euch das auch so?


Lieben Gruß, Uluru


Essen ist Meditation.


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wqNuw00/weight.png


Re: gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #256087 ist eine Antwort auf Beitrag #256066] Sa, 19 April 2008 16:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Geht Euch das auch so?

Jein, oft passt es, wobei mir meist anch sachen ist die sowieso gesund sind. Wenn man dann hinterher nachguckt für was das gut ist findest man immer was. Mir ist z.v. im Moment nach Salbei Smile
Aber alles was jetzt grade im Garten wieder druchkommt hab ich ein Jipper nach. Vermutlich weil es im Winter einfach wenig frisch gab.
nach dem Sport hab ich z,b, auch immer Appetit auch die Sachen von
denen ich weiss das mein Körper sie braucht.
Es gibt aber eine Sache da ist mein Appetit total fehlgeleitet. Nach einen langen Lauf 20-30 km oder einer langen radtour > 100km hab ich oft richtig Appetit auf Rotwein Shocked
Das ist total ungesund und ich bin auch sofort betunken wenn ich dem nachgebe, obwohl ich fühlte mich dann erstmal wohl Rolling Eyes


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #256090 ist eine Antwort auf Beitrag #256066] Sa, 19 April 2008 16:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Christina12 ist gerade offline  Christina12
Beiträge: 427
Registriert: März 2008
Ort: Hamburg
Senior Member
Oh, stimmt. Da hast Du absolut recht...

bei mir sind es eher die Gelüste auf recht süsses oder fettes Zeugs. Twisted Evil
Da guck ich dann auch nach, wenn das regelmäßig passiert. Aber in anderen Büchern Very Happy Ich schau dann, was mein Körper braucht, wenn es dann nicth das wäre, wonach mich so gelüstet. Manchmal hilft mir die Frage: "wenn es das nicht geben darf, was wäre auch supi?" So komm ich dann auch zu anderen Ideen *lach* ---- meistens Twisted Evil



Essen ist Meditation.


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wqNuw00/weight.png


Re: gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #256112 ist eine Antwort auf Beitrag #256066] Sa, 19 April 2008 18:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Beim laufen hab ich grad nochmal drüber nachgedacht. Ich glaube ich kann gar nciht so eingfach sagen was ich einfach Appetit habe, ich vom Kopf her weiß das gesund ist oder ich einfach die Erfahrung gemacht habe das es mir gut tut.
Beispielsweise esse ich sehr gerne Hülsenfrüchte wenn ich in einer Phase intensives Trainings bin.
Ich weiß das die mir hochwertige Kohlenhydrate, Proteine und Mineralstoffe geben die mir ermöglichen überhaupt so intensiv zu trainieren.
Aus Erfahrung weiß ich das mir z.B. eine Kichererbsencurry mir gut tut.
Und ich habe auf sowas dann auch richtig Appetit, wärend man mich mit fettem Essen dann jagen kann.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #256113 ist eine Antwort auf Beitrag #256066] Sa, 19 April 2008 19:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Christina12 ist gerade offline  Christina12
Beiträge: 427
Registriert: März 2008
Ort: Hamburg
Senior Member
Das Lustige ist ja, wenn ich über den ersten Impuls "will süß! will fettig!" hinweg gehe und mir vorstelle, ich würde das essen... dann wird mir übel. Das sind sicher auch Erfahrungswerte, hilft aber beim Einkaufen sehr Very Happy Geht mir auch mit anderen Nahrungsmitteln so. Orangen kann ich auch nicht immer ab und bevor ich automatisch die einsacke, weil so lecker aussehend, stell ich mir das kurz vor, die zu essen.

Darauf bin ich vorhin gar nicht gekommen, dass ich das mache. Das war bislang teilbewusst.


Funktioniert logischerweise nicht immer. Kartoffeln hab ich jetzt ne halbe Ewigkeit aus meinem Einkaufsgedächtnis gestrichen bzw. da was ganz anderes gespeichert. Aber jedes Mal, wenn ich die Dinger jetzt esse, dann ... Jammmmmmmi! Da muss ich also schon bewusst einkaufen, bzw. meine Reaktion richtig einordnen können.


Ich find's skuril. War mir vorher nicht klar!! Shocked


Ich frage mich, ob das bewusstere Genussessen nicht auch hilft, da ganz andere Erfahrungen mit zu nehmen, die dann helfen, bessere Entscheidungen zu treffen, einfach weil sich das auch automatisiert.


Essen ist Meditation.


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wqNuw00/weight.png


Re: gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #256114 ist eine Antwort auf Beitrag #256113] Sa, 19 April 2008 19:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Ich werte sowas als Zeichen dafür, dass man sich mit Ernährung auseinandersetzt und da mal ein bißchen Kreativität und "Denke" reinpumpt.
Denn sind wir uns ehrlich: in "Dick-Zeiten" sind doch unsere Geschmacksnerven äußerst opportunistisch und der Gusto ist auf DAS da, was leicht und schnell zu kriegen ist. In Wien ist das die berühmte Extrawurstsemmel, für die besonders Hungrigen ergänzt mit einer Tafel Schoki. Laughing Oder man fährt am MacDonalds vorbei und kriegt sofort Appetit auf einen schönen triefenden BigMac. Schnell und sofort und billig zu befriedigende Gelüste.

Auf ein getrüffeltes Täubchen in der Kräuterkruste an Tapiokaschaum und ähnliche Sperenzchen kriegt man eher weniger "Lust", weil man nun mal ganz genau weiß, dass dieses Gelüst weder schnell noch einfach noch sofort zu befriedigen ist.

Wenn man sich aber mal mit dem Thema Ernährung wohlwollend auseinandersetzt und bereit ist, sich an den Herd zu stellen, kann es sich der Gaumen sozusagen "erlauben", ausgefallenere Gelüste zu kriegen, etwa auf Kichererbsenpürree mit Basmatireis u.ä., weil das Großhirn sozusagen sein "OK zum Gusto" gibt.

Und so viel Naturinstinkt haben wir alle miteinander bestimmt noch, dass wir, wenn wir das erste schnellzufriedenstellende Gelüst mal ignorieren, sehr wohl intuitiv wissen, was uns eigentlich wirklich gut tut und was nicht.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #256127 ist eine Antwort auf Beitrag #256066] Sa, 19 April 2008 20:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Auf ein getrüffeltes Täubchen in der Kräuterkruste an Tapiokaschaum und ähnliche Sperenzchen kriegt man eher weniger "Lust", weil man nun mal ganz genau weiß, dass dieses Gelüst weder schnell noch einfach noch sofort zu befriedigen ist.

Das ist bei mir anders, ich hab schon auch oft Gusto nach ausgefalleneren Sachen, die ich nicht bekommen werde. Weil es zu kompliziert ist oder weil ich die zeit nicht habe.
Kann aber auch sein das ich über deb Markt gehe und was Besonderes sehr und denke darauf hast du jetzt richtig Appetit.
Meistens sind das richtig frische Fische. Und dan kann es auch sein das ich mich vor Genusssucht spontan 2 Stunden in die Küche stelle, auch unter der Woche.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #256433 ist eine Antwort auf Beitrag #256066] Mo, 21 April 2008 03:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
BigB ist gerade offline  BigB
Beiträge: 1146
Registriert: September 2006
Ort: Oberallgäu
Senior Member
im moment ist es bei mir sushi....ich koennte jeden Tag sushi, maki, california rolls und so weiter essen Shocked


http://swlf.lilyslim.com/ByzZp1.png
Re: gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #257234 ist eine Antwort auf Beitrag #256066] Mi, 23 April 2008 18:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Christina12 ist gerade offline  Christina12
Beiträge: 427
Registriert: März 2008
Ort: Hamburg
Senior Member
*lach*

das hatte ich den ganzen Winter über. Ich hab mir dann ersatzweise Algen gekauft, die ich in Reis koche und das war dann auch ok.

Gestern hab ich auf der Wiese Löwenzahn und Gänseblümchen gesammelt. Das ist auch schon seit Wochen ein fixer Gedanke von mir. Von Löwenzahn wusste ich, wie er wirkt, Gänseblümchen hinterließen nur ein vages: "ganz gut!". Außerdem wollte ich das schon immer mal probieren: Blumen essen! Hab inzwischen nachgeschlagen... ach wie schön, es hilft bei Rheuma und kurbelt den Stoffwechsel an. Jaja... liebes Bäuchlein, gutes Bäuchlein, gutes Unterbewusstsein *grins*

Wiederholung folgt, denn Löwenzahn ist wirklich lecker, Gänseblümchen möchte ich noch ein paar Mal mehr probieren, bis ich mein Urteil fälle. Ein paar Brennesseln hab ich auch schon entdeckt, da trau ich mich noch nicht ran wegen der Nesseln.

Wahrscheinlich hock ich irgendwann doch neben den Kaninchen... Very Happy


Nee, ich bin wirklich fasziniert von Mutter Naturs Unkrautgarten. ich hab mir sagen lassen, dass man Girsch, Giersch??? auch essen kann. Aber den erkenne ich nicht, da würde ich nur die Wurzeln erkennen - hab sie als Mädel oft mit meiner Mutter aus dem neuen Erdboden gegraben Smile


Essen ist Meditation.


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wqNuw00/weight.png


[Aktualisiert am: Mi, 23 April 2008 18:42]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #258068 ist eine Antwort auf Beitrag #256066] So, 27 April 2008 11:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Ich habe derzeit absolute Gelüste auf Feldsalat. Würde ich manchmal jeder Pizza vorziehen. Einfach ein riesige Schüssel Feldsalat mit einem netten Zusatz wie gekochtem Ei oder Ziegenkäse. Total lecker.

Aber ich glaube ja sowieso daran (falls es noch keiner bemerkt hat Wink Laughing dass der Mensch sich durchaus automatisch relativ gesund ernährt, wenn er sich von den ganzen Bewertungen im Kopf befreit hat und das Gemüse nicht mehr als "Diätessen" betrachtet, sondern eben als ganz normales Essen.

Wenn man sich morgens im Büro Müsli mit Joghurt macht, wird man allen Ernstes gefragt, ob man "auf Diät" sei. Oder der Klassiker: Wenn man im Restaurant einen Salat bestellt, sind ja auch manche Leute der Ansicht, man sei wohl "auf Diät". Da muss man echt aufpassen, dass es einem nicht den Appetit verdirbt und man nicht glaubt, man will doch viel lieber Nutella-Brötchen oder Pizza...

Für mich setzt sich da mittlerweile ein großes Puzzle zusammen...

[Aktualisiert am: So, 27 April 2008 11:15]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #258106 ist eine Antwort auf Beitrag #256066] So, 27 April 2008 12:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

und das Gemüse nicht mehr als "Diätessen" betrachtet, sondern eben als ganz normales Essen.

Gemüse hat ja wohl an sich nichts mit Diät zu tun. Nur die Beschaffung von gutem frischem Gemüse ist dich ziemlich aufwändig, insofern setzt es schon voraus das man etwas Arbeit investiert. Zumindest wenn man bestimmte Ansprüche hat Smile
Ich hab jetzt grade mehr Obst in mein Speiseplan eingebaut, Ausgangspunkt waren hier übrigens nicht meine Gelüste, sondern Plannung meiner Marathonvorbereitung.
Aber kaum hab ich damit angefangen es zu essen, hab ich auch richtig Appetit darauf.
Aber gutes Obst, in der richigen Reife zu finden ist dann auch nicht ganz einfach. Zumindest nicht im April.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #258137 ist eine Antwort auf Beitrag #256066] So, 27 April 2008 16:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Natürlich hat Gemüse nicht wirklich was mit Diät zu tun, das meine ich ja auch. Aber wenn man sich "gesund" ernährt, wird das von anderen manchmal mit einer spöttischen "Anerkennung" hervor gehoben. "Oh Frau Schneider, heute ganz gesund, was?" Also zumindest ich kenne solche Kommentare. Und sie suggerieren immer, als hätte gesundes Essen hauptsächlich was mit Vernunft und Disziplin zu tun (wofür es diese seltsame Mischung aus Spott und Anerkennung geben kann) und wenig mit Genuss. Eben das gut-böse-Schema, das sich konträr zum Genuss zu verhalten scheint.

Mein Kollege isst auch manchmal seine "gesunde" Obst-Müsli-Joghurt-Kombi, was von den anderen Kollegen gerne mit "Abnehmen" in Verbindung gebracht wird. Er muss sich dann regelrecht rechtfertigen, dass er sich dann nachmittags einfach leichter fühlt und sich besser konzentrieren kann.

Essen ist schon ein merkwürdiges und teilweise auch unglaublich widersprüchliches Thema bei den Menschen. Gerade im Büro lasse ich es seit einiger Zeit ganz sein, das Essen der anderen zu kommentieren, außer vielleicht: Sieht lecker aus.

Dieses ganze "gesund" und "ungesund" geht mir allmählich auf den Wecker. Und das hat nix mit dem Buch zu tun, das ich erst seit zwei Tagen lese. Wink

[Aktualisiert am: So, 27 April 2008 16:44]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: gesunde Geschmacksgelüste... [Beitrag #258145 ist eine Antwort auf Beitrag #256066] So, 27 April 2008 17:19 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20599
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Er muss sich dann regelrecht rechtfertigen, dass er sich dann nachmittags einfach leichter fühlt und sich besser konzentrieren kann.


Kenne ich, vor allem seit ich dünn bin Rolling Eyes Als ich noch dick war hab ich auch gerne Gemüse gegessen, aber da hat das keiner bemerkt.

Zitat:


Dieses ganze "gesund" und "ungesund" geht mir allmählich auf den Wecker.

Das "ungesund" wist ja meist falsch verwendet, als Synonym für Engergiehaltig . Eine Pizza, Schokolade oder eine Salami ist ja nicht wirklich ungesund.
Aber "gesund" im Sinne von qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln ( die nebenbei auch viel besser schmecken) würde ich immer verteidigen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: fasten?
Nächstes Thema: gesund
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Jul 19 01:18:36 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04462 Sekunden