Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » kein Kilo weg, was mache ich falsch ???
kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262132] Di, 13 Mai 2008 20:39 Zum nächsten Beitrag gehen
Erato ist gerade offline  Erato
Beiträge: 13
Registriert: Februar 2008
Junior Member
Hallo Allen hier,
obwohl ich hier schon gewisse Zeit angemeldet bin, habe ich noch kaum etwas geschrieben, aber ich lese hier gerne.
Ich habe auch ein Problem. Seit c.a. 3 Monaten ernähre ich mich gesund (Frühstück = eine Bannane, eine scheibe Brot, ohne Butter, ohne Margarine, nur mit einer Scheibe Käse und Tomate, Mittag nur Salat mit ein wenig mageres Fleisch, und abends ein Apfel oder eine Birne).
Dazu 3 x Woche 30 Min. Nordic- Walking, für mehr bin ich nach der Arbeit ( Altenpflege) zu kaputt.
Trotzdem nehme ich nicht ab.
Von 5 Monaten habe ich mit Rauchen aufgehört, und mehrere Kilos zugenommen.
Meine Schilddrüse ist kaputt, aber ich bin mit den Medikamenten gut eingestellt.
Warum nehme ich nicht ab ???
Vielleicht weißt jemand ein Rat.


Liebe Grüße.
Erato

[Aktualisiert am: Di, 13 Mai 2008 20:41]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262347 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Mi, 14 Mai 2008 15:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Scheint mir zu wenig Essen zu sein. Dein Koerper ist wahrscheinlich auf Sparflamme weil er denkt, es kommt nix mehr.
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262349 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Mi, 14 Mai 2008 16:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
interessant wäre auch der bmi, in dieser frage.

Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262390 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Mi, 14 Mai 2008 18:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
laut ihrer angaben 65 kg 160 cm, etwas ueber 25
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262618 ist eine Antwort auf Beitrag #262390] Do, 15 Mai 2008 15:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Hallo,
wenn du gut eingestellt bist, sollte die Schilddrüse kein Problem sein.
Mir erscheint es auch etwas wenig. Hast du irgendwo genau aufgeschrieben, was du gegessen + getrunken hast?


liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262709 ist eine Antwort auf Beitrag #262618] Do, 15 Mai 2008 20:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Erato ist gerade offline  Erato
Beiträge: 13
Registriert: Februar 2008
Junior Member
Mein Problem ist, das ich fast genuso viel wie früher esse. Nun früher habe ich geraucht und aber das ganze auch mit 1- nem Stück Kuchen oder Torte beim Mittagskaffee ausgeglichen, und abends einem zusätzlichen Bächer Joghurt.
Damals war ich mit der Schilddrüsse nicht eingestellt und erst, als ich von der ständigen Müdigkeit, ununterbrochen kollabierte, wurden die TSH- Werte nachgeprüft und die Schilddrüsse wurde eingestellt. Heute nehme ich Euthyrox in der 150 Stärke. Angefangen habe ich aber mit 75mg.
Ja, ich bin 43 J. alt, 160 klein, und wiege 65 KG.
Das ganze Leben lang wog ich zwieschen 48-52 Kg.
Erst seit einem Jahr habe ich rapiede zugenommen, obwohl meine Essgewohnheiten die gleichen blieben, und auch die Bewegung immer die gleiche war. Halt die Schilddrüsse und das Rauchstop haben seins getann. Jetzt aber weiß ich nicht weiter.
Soll ich meine Mahlzeiten vieleicht reduzieren??? Aber sie sind immer gleich wenig.. ( ? ) Dazu gibt`s kein Zucker und kaum Fett in meinem Leben. Übermessige Mengen Fett würde mein Leber nicht ertragen können ( Galenblase ist seit Jahrzehnten weg).
Was würdet ihr mir raten ??? Ich bin wirklich hilfslos.
Ich nähme nicht mehr zu, aber ich nähme auch nicht mehr ab.


Liebe Grüße.
Erato

[Aktualisiert am: Do, 15 Mai 2008 20:45]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262714 ist eine Antwort auf Beitrag #262709] Do, 15 Mai 2008 20:51 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Hallo Erato,

wie schon mehrfach geschrieben, du solltest ein Ernährungstagebuch schreiben. Für den einen ist das viel, für den anderen wenig. Überprüfe deine Essgewohnheiten mal schriftlich 1 Woche. Du kannst es ja hier einstellen und dann schauen wir da gern mal drauf. Smile


liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262835 ist eine Antwort auf Beitrag #262714] Fr, 16 Mai 2008 10:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Erato ist gerade offline  Erato
Beiträge: 13
Registriert: Februar 2008
Junior Member
Hallo Lori,
auf das aqusrechnen auf dem Papier habe ich mich Anfang der Woche schon mit mir selbst geeinigt, und
die ersten 3 Tage ( ab Dienstag) sahen so aus:
1-ter Tag.
Frühstück:
1- ne Banane =c.a 89 ckal, Protain: 1,2 ; Fett: 0,2; KH: 20,3.
1 Kneckebrot = c.a. 34 ckal
1 Scheibe Gouda = c.a 172 ckal, Fett: 14,5; KH: 0,05.
Mittag:
Feldsalat = 13 ckal; Protain: 1,7 ; Fett: 0,4; KH: 0,7.
Tomate = 15 ckal; Proain: 0,9 ; Fett: 0,2 ; KH: 2,4.
Apfelessig= 4 ckal; Protain: 0,4; Fett: 0; KH: 0,6.
Abendessen:
Apfel= 50 ckal; Protain: 0,3 ; Fett:0,4; KH: 11
2-ter Tag.
Frühstück:
1-ne Banane
1 Kneckebrot
1 Scheibe gekochten Schinken= 60,3 ckal; Fett: 2,2 ; KH: 0,5.
Mittagessen:
Kopfsalat= 11ckal; Protain: 1,2 ; Fett: 0,2; KH: 1.
Kräuteressig= 4ckal; Protain: 0,4; Fett: 0; KH: 0,6.
Paprika (gelbe) = 28 ckal, Protain: 1,2 ; Fett: 0,3 ; KH: 4,9.
Abendessen.
1 Apfel.
3-ter Tag:
Frühstück= das selbe wie am ersten Tag.
Mittag:
Eisbergsalat= 13ckal; Protain: 1; Fett: 0,2; KH: 1,7.
Weißes Tunfisch aus der Dose = 172 ckal; Protain: 19,3; Fett: 10; KH: 0.
Salz u. Pfeffer, Basylikum frisch.
Abendessen:
halt wieder ein Apfel.
....und was meinst Du ????
kann es sein, dass ich durch die Umstellung auf Nichtraucher, mehr Zeit ( vom Körper her brauche) ???, oder die Wechseljahre, in die ich jetzt langsam getretten bin, auch sein Senf dazu geben ???
Ich weiß schon echt nicht, was ich falsch mache???
Mein Arzt kann es auch nicht so ganz verstehen. Im Spiel wären eingäblich die Wechseljahre und die Zeit die der Körper braucht für die Umschtellung bei einem frischen Nichtraucher.
Wie weit das aber der Wahrheit endspricht, weiß ich nicht.
Ich habe kaum Vertrauen zu manchen Sachen. Ich habe früher 7 Jahre lang mit Schmerzataken im Leberbereich gelebt, und erst nach 7-ben Jahren konnte man feststellen, dass ich Gallensteine habe. Die ganze 7 Jahre habe ich mir unterschiedliche Versionen, von unterschiedlichen Medizinern, zu meinen Schmerzen bekommen. Daher ist mein Vertrauen, in dem Gebit, ein wenig im keller.


Liebe Grüße.
Erato

[Aktualisiert am: Fr, 16 Mai 2008 10:41]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262852 ist eine Antwort auf Beitrag #262835] Fr, 16 Mai 2008 11:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18900
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Du kommst ja, wenn ich dein Essen pro Tag mal zusammenrechne, nicht mal auf 500kcal!!! Shocked Das ist viel zu wenig. Rechne dir mal deinen Energieumsatz aus, dann weißt du, wieviel du am Tag an kcal zu dir nehmen solltest, wenn du sport machst, wirdŽs sogar noch mehr. Wenn man ständig unter dem Wert bleibt, nimmt man nämlich auch nicht ab!! WEil der Körper direkt auf Sparflamme schaltet und alles direkt "einlagert", was er zugeführt bekommt.

Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262856 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Fr, 16 Mai 2008 11:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20795
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

WEil der Körper direkt auf Sparflamme schaltet

Ich fürchte soweit kann der Körper garnicht auf Sparflamme schalten, das es zu keiner Abnahme kommt.
Schlimmer ist das die Nährsoffversorgung so überhaupt nicht gesichert ist. Ausserdem bestehlt die Gefahr das der Körper sich selbst ( seine Muskeln) versoffwechselt und so immer weniger Energie benötigt.
Das ist schin quasi ein Garantie für den JoJo


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262890 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Fr, 16 Mai 2008 12:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
hmmm... dauerhaft so niedrig zu bleiben, ich denke schon das der körper lernt, mit so wenig wie möglich auszukommen. ich finde das ausgangsgewicht auch nicht besonders hoch. aber gut - ich sehe das alles vielleicht verzerrt. aber für die gesundheit eines körpers ist es vielfach nicht unbedingt erforderlich, schlank zu sein. dein gewichtsbereich könnte doch dem natürlichen bedürfnis des körpers genügen.

wenn die ernährung so tag um tag gleich ausfällt - würde ich spontan einfach mal dazu raten, etwas mehr abwechslung hinein zu bringen. durchaus mal versuchen, zunächst einmal in der woche so richtig rein zu hauen. auf mindestens 2.000 kcal zu kommen. und beobachten was sich auf dauer tut. immerhin ist verdauung auch ein arbeitsprozess der kalorien verbrennt.

das umstellen auf nichtraucher und die wechseljahre - das kann schon sein das der körper da nicht so gerne was her gibt. in kombination mit dauerhafter unterversorgung mit nährstoffen - da wird der körper horten was er hat. und was ihm fehlt wird er sich aus den muskeln nehmen - weil die verbrauchen kalorien - etwas das der körper nicht möchte. weniger muskeln = weniger kalorienverbrauch = gut für den körper der mit jedem nährstoff haushalten muss auf teufel komm raus.

ich würde spontan einfach sagen: 2-3x die woche ordentlich krafttraining - also muskelaufbau. und mindestens 1500 kcal essen, an einem tag der woche durchaus mehr. und dabei auf eiweiß und viele vitamine/mineralstoffe achten. und nicht erwarten, das jetzt sofort 5 kilo verschwinden. vermutlich kann das gewicht ein wenig hoch gehen, oder gleich bleiben - du wirst aber dennoch schlanker. immerhin geht es am ende ja nicht um das gewicht sondern um die körperzusammensetzung.


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262891 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Fr, 16 Mai 2008 13:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20795
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

ich würde spontan einfach sagen: 2-3x die woche ordentlich krafttraining - also muskelaufbau. und mindestens 1500 kcal essen

Um das zu unterstützen.
1500 kcal ist übrigens auch was die DGE als Untergrenze empfiehlt, damit eine ausgewogene Ernährung gewährleistet bleibt.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #262921 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Fr, 16 Mai 2008 16:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Oh Gott, das ist ja ne Verhungerungskur! Du armes Wesen., tu Dir das nicht an.
Vor 35 Jahren hab ich das auch mal gemacht...noch schlimmer: morgens, mittags, abends eine Scheibe weisses Toastbrot und ne Tasse schwarzen Kaffee. Aber ich hab abgenommen wie der Teufel, sah nach 3 Wochen aus wie der Tod und hab dann einen Fressanfall bekommen und 3 Tage non-stop gefressen und alles und noch mehr zugenommen.
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #263053 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Fr, 16 Mai 2008 22:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Erato ist gerade offline  Erato
Beiträge: 13
Registriert: Februar 2008
Junior Member
na ja, mit der Verdaung ist bei mir auch ein Problem.... 1 x die Woche. Aber es war schon auch immer so. Razz
Viel in mich rein zu hauen schaffe ich nicht.
Einen Krafttrening ??? Da ich nach einer OP, auf einer Narbe, etwas wieldes Fleisch gewachsen bekommen habe, reibt das Fleisch bei z.B. Sitzauf heftig mit, so dass ich schmerzen bekomme.
Normalerweise, sollte ich mich noch ein Mal operieren Lassen, aber keiner gibt mir die Garantie, dass der Wuchs des wilden Fleisches sich doch nicht wiederhohlen wird.
Auserdem, nach der Arbeit, wo ich tagtäglich schwere Menschen im Bett drehe, sauber mache, anziehe, ausziehe, wasche, vom Bett auf den Stuhl und zurück umsetze, kann ich mir nicht vorstellen, noch mehr Kraftrening zu machen. Da werde ich erst richtig auf die Nase fallen. Wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme, bin ich schon soooooooooo !!!!!!!!!!!!!!! PLAT !!!!!!!!!!!!!!!....
Trotzdem, danke für Eure Antworten.
Ich werde mein Essensplan doch korigieren versuchen, etwas dazu tun, dass ich auf die 1500 ckal komme, und schaue, was es dann passiert.


Liebe Grüße.
Erato
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #263374 ist eine Antwort auf Beitrag #263053] So, 18 Mai 2008 09:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Erato ist gerade offline  Erato
Beiträge: 13
Registriert: Februar 2008
Junior Member
Gestern ist etwas passiert... Die Wagge zeigte plötzlich 2 Kg weniger. Um sicher zu sein, bin ich zu meiner Freundin gegangen. Sie hat eine richtig teure Fettwagge, und ich habe 1,5 Kg Fett weg. Smile , und ich bin darüber sehr glücklich. Smile
Triotzdem stelle ich meine Tagesrationen um. Es ist glaube ich doch ein wenig zu wenig, was ich da esse.
Es dauerte ech sehr lange, aber die 1,5 Kg ist schon eine super Motivation für mich. Ich dachte schon, dass es nie mit dem Abnähmen funktionieren wird, und ich war schon richtig resigniert.
Am Montag lasse ich wieder die Routine-BE machen. Bis jetzt waren alle Werte in Ordnung auser Eisen, aber mein Körper stoßt die normale Eisenzufur ab, und ich bekiomme es immer als Injektion.
Zu meinem täglichen Essensplan füge ich ein paar andere Gemüsesorten und Obstsorten zu und ein paar Milchprodukte ( bin schließlich schon über 40, und muß ein enig auf das Kalzium im Körper aufpassen. Ich möchte nichts, dass die Ostheoklasten tätig sind).


Liebe Grüße.
Erato
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #263485 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] So, 18 Mai 2008 15:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Da kannst Du am Montag ja mal mit deinem Arzt drueber sprechen warum das Abnehmen selbst mit Hungern nicht funktioniert hat. Eigentlich ist es doch so, dasss man bei so extremen Hungerkuren gleich am Anfang viel(Wasser) abnimmt und dann kommte der Stop. Allerdings wissen Aerzte oft nicht die Bohne was Ernaehrung angeht...in diesem Fall lass Dich zu ner Ernaehrungsberatung schicken. Viel Glueck. Und Glueckwunsch zu den 2 Kilos!
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #266107 ist eine Antwort auf Beitrag #263374] Mo, 26 Mai 2008 21:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
milka ist gerade offline  milka
Beiträge: 13
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Hallo Erato!!

Es könnte auch sein,dass deine Säurewerte zu hoch sind...das führt zu keiner Gewichtsabnahme, egal wie wenig d zu dir nimmst,oder wieviel sport du treibst! Hierzu gibt es PH-Teststreifen in der Apotheke(getestet wird der PH-wert im Urin) wenn er zu sauer ist(tabelle ist auf der verpackung zu finden) müsstest du Basica oder ähnliches zu dir nehmen, um ihn wieder in den Basischen Bereich zu bringen. Die meisten nehemn hierdurch schlagartig viele kilos in extrem kurzer Zeit ab.

es könnte jedoch auch sein, dass deine schilddrüsenerkrankung auch wenn deine werte gut eingestelt sind zu keiner abnahme führen, bzw einer zunahme(je nach kalorienzufuhr)...es gibt genug Fälle in denen das so der Fall ist.

oder dein Körper hat sich einfach so sehr an die niedrige Kalorienzufuhr gewöhnt, dass der Stoffwechsel, der ja sowieso durch deine schilddrüsenerkrankung nicht 100 %ig ist, so sehr lahm gelegt ist, dass es zu keiner abnahme kommt.
Der körper gewöhnt sich viel zu schnell an Gewohnheiten, und stellt sich arauf ein...er lager somit komplett alles an kalorien ein, was du täglich zu dir nimst! du solltest abwechslungsreicher essen, und nicht jeden Tag die gleiche kalorienmenge.
lies doch mal etwas über das Thema "Refeed" im internet nach. Dabei nimmt man an einem Tag in der Woche eine bestimmte prozentzahl an kalorien mehr am tag zu sich...aber hauptsächlich nur in form von Kohlenhydraten. Danach nimmt man meist trotz der hohen kalorienzufuhr am nächsten Tag/o. woche ab.

Bei genaueren Fragen kannst du mich gern nochmal anschreiben, habe jetzt alles etwas grob beschrieben.
hoffe aber dir damit etwas geholfen zu haben.
lg Milka



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wkl0cs5/weight.png

Größe: 1,69cm
Startgewicht am 26.05.08---69,7kg
jetziges Gewicht.31.05.08--66,7kg
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #266110 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Mo, 26 Mai 2008 22:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20795
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Es könnte auch sein,dass deine Säurewerte zu hoch sind...das führt zu keiner Gewichtsabnahme, egal wie wenig d zu dir nimmst,oder wieviel sport du treibst!

Sei mit nicht bös, aber das ist totaler Blödsinn. Das würde bedeuten das Energie aus dem Nichts erzeugt werden könnte.
Wenn das Thema Übersäuerung interssiert findet hier fundierte Informationen:
Mythos “Übersäuerung“

Was demm Refeed betifft ist die Form die du empfiehlst eine Sache die aus dem Bodybuildung kommt, für dessen funktionieren es keinerlei Belege gibt. Es ist also ein Glaubensfrage.
tatsächlich wird nicht nur der "hauptsächlich Komsum" von KH's empfohlen, sondern praktisch der ausschließliche. Schliesslich soll der Körper ja kein Fett haben, das er einlagern kann.
Alles in allem eine sehr radikale, körpergfeindlich Aktion, die nichts mir gesunder Ernährung zu tun hat.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mo, 26 Mai 2008 22:37]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #266164 ist eine Antwort auf Beitrag #266110] Di, 27 Mai 2008 09:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Hallo Erato,

wie du liest, gibt es da gaaanz viele Meinungen und es könnten bestimmt noch verschiedene dazu kommen.
Aber alle sind sich wohl einig, dass du damit zu wenig gegessen hast.
Es hätte mich auch gewundert, wenn du abends nicht platt wärst.
Du hast bestimmt einen sehr anstrengenden Arbeitstag, aber bei der richtigen "Versorgung" würde es dir mit Sicherheit besser gehen.
Eine Zunahme wird es mit Sicherheit geben, da dein Körper ja gierig alles aufnehmen und speichern wird was möglich ist. Er weiß ja nicht, ob es wieder so eine Notzeit gibt. Wenn er aber merkt, es kommt ja immer was nach, gibt er auch etwas her.
Also rappel dich erst einmal wieder auf, lass es dir gutgehen- ohne "zuzuschlagen" und dann arbeite vernünftig an deinem Gewicht Smile


liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #266184 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Di, 27 Mai 2008 10:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20795
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Nur noch mal kurz zu refeed. Es scheint da unterscheidliche Vorstellungen zu geben, was das eigentlich ist. Ist ja auch klar niemand hat das copyright auf diesen Begriff, aber es ist auch nicht einfach mal etwas mehr zu essen , dagegen hätte in der Tat niemand etwas.
Ich zitiere mal von einer Bodybuildungseite:


Zitat:

Unter dem Begriff Refeed oder Aufladetag versteht man eine zeitlich begrenzte, überschüssige Aufnahme von Kohlenhydraten. Refeeds stellen vorrangig eine Gegenmaßnahme zur Drosselung des Energieumsatzes unter kalorienreduzierter Diät. Es handelt sich dabei um ein rein theoretisches hergeleitetes Konzept 1), welches sich zwar anekdotischen Berichten zufolge bewährt hat, aber in seiner Gänze nie wissenschaftlich geprüft wurde.
....
Der Sinn eines Refeeds ist es also, durch einen gezielten, relativ hohen Kalorienüberschuss, vorrangig durch Kohlenhydrate, diese diätbedingten Veränderungen im hormonellen Milieu des Körpers zu vermindern bzw. gar zu verhindern.


und zu Praxis:
Zitat:

-Eine Energieaufnahme von 30-100% oberhalb des Umsatzes wird angestrebt.

-Am refeedtag isst man so wenig fett wie möglich. Jedes Gramm Fett wird aufgrund des geeigneten metabolischen Umfeldes durch die hohe Kohlyhydrataufnahme sofort in die Körperfettdepots gebracht.

http://myogenic.de/wiki/praxis:refeed

So wie der Refeed allgemein im Bodybuildiung verstanden wird, ist das eine "Kohlenhydrathmast" !!!








Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Di, 27 Mai 2008 10:35]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #266252 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Di, 27 Mai 2008 15:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Mal diese Erfahrung: (ob sie was zu dem "refeed" bedeuten hat weiss ich nicht) Als ich die 9 Tage "Tour de Sax" machte haben wir jeden Tag Kuchen gegessen, grossen Fruehstuecksbuffet mit einigen Broetchen und allgemein 3 mal soviel KH wie Normal. Am Ende hatte ich etwa 1.7 Kilo zugenommen. Shocked In den 3 Tagen die ich dann in Hamburg war ging die Waage jeden Tag runter. Bei der Abreise war ich schon fast am Ausgangspunkt und daheim hab ich dann innerhalb einer Woche noch 1.5 Kilo weniger als vor dem Beginn der Deutschlandreise. Und das bei meiner gewoehnlichen Esserei, und die war nicht Diaetessen, wie schon viele mitgekriegt haben! Laughing Seither ist Stillstand. Also schnell dran und noch schneller wieder weg! Seltsam.
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #266315 ist eine Antwort auf Beitrag #266252] Di, 27 Mai 2008 20:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Das waren ja schließlich fremde KH, vielleicht haben die sich bei dir nicht wohlgefühlt Laughing Laughing (zum Glück) Smile

liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #266471 ist eine Antwort auf Beitrag #266315] Mi, 28 Mai 2008 12:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
milka ist gerade offline  milka
Beiträge: 13
Registriert: Mai 2008
Junior Member
die sache mit dem Refeed kann jeder sehen wie er will, bei mir hat es auf jeden Fall funktioniert. wenn sich bei mir mal eine Woche auf der Waage nichts getan hat hab ich Reffedet...1 Tag später natürlich 2-3 kilo mehr drauf gehabt(aber das ist ja bekanntlich nur darminhalt), tlw habe ich Cola oder andere zuckerhaltigen Getränke getrunken um die KHŽs zu mir zu nehmen...das mit dem essen ist nämlich auch etwas viel wenn man es nicht gewöhnt ist. jedenfalls hab ich in der Woche darauf den darminhalt;-) wieder verloren(logisch!) und noch 2-3 Kilos mehr.
das mit der Übersäuerung hab ich einer Freundin geraten, die mit mir in den Sport gegeangen ist und mir imer berichtete, dass sie nicht abneheme(egal wie wenig sie isst, tlw. sogar viel zu schnell zunimmt)...ich hatte diese Teststreifen daheim(weil ich meinen Säurewert auch mal getestet habe...war normal-u. als Krankenschwester hat man irgendwie jeglichen kram daheim was soetwas angeht;-) )sie war jedenfalls Übersäuert! Sie ist dann auf meinen Rat hin in die Apotheke, dort wurde sie nochmal beraten und hat sich Basica gekauft-und schwupps hatte sie inn erhalb einer Woche 3 kilos weniger, die woche drauf warens dann 2, danach 1 kilo...und so war es dann fortlaufend jede Woche!!

Also, wie gesagt... ich habe mit Beidem positive Erfahrungen gemacht! ob es bei einem selbst funktioniert müsste man natürlich selbst austesten, dafür gibt es keine Garantie!

lg Franzi



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wkl0cs5/weight.png

Größe: 1,69cm
Startgewicht am 26.05.08---69,7kg
jetziges Gewicht.31.05.08--66,7kg
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #268122 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Mi, 04 Juni 2008 12:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Erato ist gerade offline  Erato
Beiträge: 13
Registriert: Februar 2008
Junior Member
Hi,
und wieder ich... Smile
Ich habe meine ernährung umgestellt:
weiter fast zuckerfrei, und fast Fettfrei, mit vie Obst und Gemüse, magerem Fleich, usw... Auf zusammen 1200 kcal.
Und.... und ich habe 2 KG wieder zugenommen. Confused
Na ja, in der Sytuation finde ich es in Ordnung.
Danach schaue ich,ob ich doch damit abnähmen kann.
Erato


Liebe Grüße.
Erato
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #268251 ist eine Antwort auf Beitrag #268122] Mi, 04 Juni 2008 19:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Hallo liebe Erato,
sorry dass ich hier so reinstolpere, ich habe dein Problem auch gehabt: das Rauchen aufgehört, den ganzen Tag geplockert wie blöd und dann abends irgendwas reingeschoben und – tierisch zugenommen. Ich hab so ziemlich alles gelesen was sich im Laufe der Zeit in diesem Thread so angesammelt hat.
Also, ich muß mich allen Anderen anschließen. Ich habe mich wirklich sehr erschrocken als ich gelesen habe was Du da täglich isst – bzw. was Du NICHT isst!!!! Oder sagen wir eher – ich war geschockt! Das ist ja wirklich GAR NIX!

Natürlich treibe ich mich hier rum weil ich ebenfalls abnehme, ich bin in der Weight-Watchers-Fraktion. WW ist ja bekanntlich auch keine Diät sondern eine Form der Ernährungsumstellung. Ich habe vor ca. 3 Monaten keinen anderen Ausweg mehr gesehen und bin da hin gegangen weil ich mir dachte wenn's blöd ist gehste einfach wieder (ist auch tatsächlich keinen Sekte Very Happy ). Es war aber ganz okay und ich habe mit Skepsis begonnen weil ich dachte wenn das nicht funktioniert, dann weiß ich auch nicht. So _ lang Rede kurzer Sinn: Ich esse seit diesen 3 Monaten so viel wie nie zuvor und nehme dabei ab! Ich mußte erst lernen regelmäßig und vor allem GENUG (!) zu essen. Das bestätigt doch nur die Meinungen der Anderen die Dir bis jetzt geschrieben haben dass Du zu wenig isst.
Ich hab mich mal hingesetzt und aufgrund Deiner Angaben Deine Points berechnet und anhand Deiner Auflistung der Speisen den Wert. Das Ergebnis ist absolut schockierend.

Du müsstest am Tag 24 Punkte essen aber Du hast tatsächlich gegessen:
1. Tag: 3,5 Punkte
2. Tag: 2 Punkte
3. Tag: 6,5 (wobei das eine ganze Dose Thunfisch wäre)
Die oberste WW-Regel ist möglichst diese Punkte auch zu verbrauchen, sonst funktioniert das System nicht.

Wovon soll Dein Körper denn richtig arbeiten? Du arbeitest ja auch noch in einem körperlich anstrengenden Job!? Bitte mach Dich nicht kaputt und iss was Vernünftiges!

Ach ja, zum Thema Gallensteine habe ich auch noch etwas gefunden. Da musste ich nicht lange googeln. Diese 3 folgenden Punkte habe ich aus einen Forum kopiert. Wenn Du magst – hier ist der ganze Link.
http://www.symptome.ch/vbboard/gesundheit-allgemein/79-leber reinigung-fast-200-gallensteine-entfernt-4.html


1) gallensteine sind eine notreaktion des körpers auf eine zu geringe cholesterinzufuhr. da cholesterin absolut lebensnotwendig ist, wird es verstärkt vom körper produziert und in form von gallensteinen gelagert.

2) durch die rauen (und unnatürlichen) mengen an kohlenhydraten und dem geringen fettanteil kommt unser verdauungssystem aus dem gleichgewicht, da viel cholesterin produziert, aber nicht, oder nur begrenzt ausgestoßen wird. eine fettreiche und im gegenzug kohlenhydrate reduzierte ernährung regt die gallenblase dazu an regelmäßig und vollständig gallensaft auszustoßen. damit lösen sich auch gallensteine auf.

die lösung ist also fett- und cholesterinreiche nahrung zu sich zu nehmen (v. a. in fettreichem fleisch) und so den körper mit dem notwendigen cholesterin zu versorgen und die gallensekretion anzukurbeln.



Also, Erato, ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg!

LG
Zalwango


Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #268253 ist eine Antwort auf Beitrag #268251] Mi, 04 Juni 2008 19:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Huh? Wenn man dem Körper zu wenig Cholesterin zuführt produziert er selbst zu viel??
Versteh ich nicht!



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #268473 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Do, 05 Juni 2008 12:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
es gibt ja verschiedene colesterine. so genannte "gute" und so genannte "schlechte". wie das in einem zusammenhang steht weiß ich aber nicht - nur das es wichtig ist "gute" zu sich zu nehmen. (zb. enthalten in dunkler schokolade Very Happy )

Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #268535 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Do, 05 Juni 2008 17:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
So ist es Bergfex. Dein Koerper produziert Cholesterin, das kannst Du mal googeln. Und vom Cholesterin im Essen kriegt man nicht unbedingt viel Cholesterin in den Koerper. Aber vom gesaettigeten Fett macht der Koerper Ch. allerdings braucht er es ja auch...ansonsten macht er halt selber mehr. Das ist ein langes Thema und am besten googelst Du das selber, bevor ich da ungenaue Sachen von mir gebe.
Re: kein Kilo weg, was mache ich falsch ??? [Beitrag #268750 ist eine Antwort auf Beitrag #262132] Fr, 06 Juni 2008 12:54 Zum vorherigen Beitrag gehen
Erato ist gerade offline  Erato
Beiträge: 13
Registriert: Februar 2008
Junior Member
Hallo Zanwango,
danke für die Erklärung.
Ich habe mir gestern noch ein WW-Buch mit den Kochrezepten und vielen Tagesrationzusammenstellungen organisiert. Das mit den Punkten ist gewöhnungsbedürftig, weil ich bis jetzt nur nach den Kcal und Fett und Kohlenhydraten mich orientieren probierte.
Das Buch heißt:
Weight Watchers.
Kochbuch
Gesund und schlank durch das ganze Jahr.
von Mosaik Verlag.
Das Buch ist zwar von 1981, aber die Zusammenstellungen der Nahrung( für jeden Tag einzehln) finde ich sehr behilflich, und zeitsparrend.
Eine Hälfte des Buches ist mit den Zusammenstellungen der Nahrung versehen. Die andere Helfte beinhaltet mehrere leckere Rezepte.
Ich bin ganz gespannt...
Liebe Grüße.
Erato


Liebe Grüße.
Erato
Vorheriges Thema: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-)
Nächstes Thema: Suche Ernährungsplan in dem Kohlenhydrate erlaubt sind
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Okt 14 04:00:59 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01873 Sekunden