Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-)
Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266588] Mi, 28 Mai 2008 21:42 Zum nächsten Beitrag gehen
Steffi2008 ist gerade offline  Steffi2008
Beiträge: 9
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Hallo!

Dies ist mein erster Beitrag, deswegen erstmal ein Hallo in die Runde! Smile

Ich habe heute mit der David Kirsch Diät angefangen und finde es grauenhaft. Ehrlich...schon nach diesem Tag wird mir bei dem Gedanken an Geflügel übel. Der Proteindrink am Morgen ging auch gar nicht.

Jetzt fühl ich mich total mies, weil ich das Programm echt durchziehen wollte. Bin auch der Meinung, das ein so drastisches Programm, wenn man es zwei Wochen macht und als Start in eine bessere Ernährung anseht, nicht umbringt.

Ich hab mir nun überlegt, einige Dinge auszutauschen, trotzdem aber die Kohlenhydrate deutlich zu reduzieren, mehr Salat zu essen und das Sportprogramm von Kirsch durchzuziehen. Eigentlich müsste ich doch dann trotzdem abnehmen oder?

Ich werde den Shake morgens weglassen und eine kleine Kohlenhydratmahlzeit essen. Sprich Vollkornbrötchen mit Quark oder so. Mittags einen Salat und abends dann die eher eiweißreiche Mahlzeit (Hühnchen oder Fisch mit viel Gemüse). Als Zwischenmahlzeiten Äpfel oder Mandeln.

Klingt das für Euch vernünftig? Vor allen Dingen wenn ich den Sport dabei betreibe. Eigentlich muss ich doch dann auch abnehmen, wenn auch vielleicht nicht ganz so schnell, oder?

Liebe Grüße,
Steffi


Startgewicht Gewicht: 81,1 kg
Aktuelles Gewicht: 79,5 kg
Wunschgewicht: 62 kg
Größe: 1,72m

[Aktualisiert am: Mi, 28 Mai 2008 21:45]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266591 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Mi, 28 Mai 2008 21:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20867
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Warum machst du dir den Stress. Mit Sport und vernüftiger Ernährung wirst du auch so abnehmen, da braucht es keine Proteindrink. Und um langfristig Erfolg zu haben must du sowieso einen Lebensstil finden der dir auf Dauer gut tut.
Eine gute Ernährung, mit viel Vitalstoffen der dich mir allen Makronährstoffen (Kohlenhydraten, Fett und Eiweiss) gut versorgt.
Und ein Sportprogramm das dir Spass macht und dich auch nicht überfordert, sondern an sein jetziges Leistungsniveau angepasst ist.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mi, 28 Mai 2008 21:48]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266601 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Mi, 28 Mai 2008 22:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Steffi2008 ist gerade offline  Steffi2008
Beiträge: 9
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Hallo Osso!

Ich wollte auch nicht diese Diät machen und mich danach wieder in die Völlerei begeben! Laughing

Ich hatte es als Start in die Ernährungsumstellung gesehen und seien wir mal ehrlich, wenn man anfangs gut abnimmt, motiviert das nun mal.

Ich bin auch vom Typ keine, die für 10kg ein Jahr brauchen will. Da würde ich wahnsinnig werden. Nicht, weil ich schnell wieder zu alten Essgewohnheiten zurückkehren will, sondern weil ich einfach zu ungeduldig bin.

Aber Du hast schon recht, mit gesunder Ernährung und einfach weniger als sonst und dazu Sport (den ich vorher ja nicht gemacht habe), müsste es auch in einem anständigen Tempo gehen.

Das Kirsch-Sportprogramm finde ich schon ganz gut. Da ich es ohnehin jetzt da habe, werde ich das auch weitermachen. Ich mache das Vorprogramm - eben solange, bis ich fit genug bin für das eigentliche Programm.

Liebe Grüße,
Steffi


Startgewicht Gewicht: 81,1 kg
Aktuelles Gewicht: 79,5 kg
Wunschgewicht: 62 kg
Größe: 1,72m
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266605 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Mi, 28 Mai 2008 22:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20867
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
das Kisch Programm basiert zum großen Teil auch darauf das nach dem Training keine (oder kaum) Kohlenhydrate gegessen. Das widerspricht grundlegenden Prinzipien einer sportgerechten Ernährung. Kohlenhydrate spielen bei der Regeneration eine entscheidende Rolle.
Siehe z.b.:
Zitat:

Gefüllte Glycogenspeicher sind für viele Sportarten von tragender Bedeutung, da nur sie intensive körperliche Aktivitäten von kurzer bis mittlerer Dauer ermöglichen (im Bereich von bis zu zwei Stunden). Die Speicher halten aber nicht lange und werden durch intensive Aktivitäten schnell aufgebraucht. Ein tägliches Wiederauffüllen der Glycogenspeicher ist deshalb eine wichtige Voraussetzung für das Erbringen regelmässiger und intensiver Aktivitäten. Das Einhalten der Empfohlenen Zufuhr an Kohlenhydraten ist somit von ausschlaggebender Bedeutung im Sport

http://www.sfsn.ethz.ch/PDF/Infoblatt/Infoblatt3_Kohlenhydra te.pdf
oder hier:

Ernährung und Regeneration nach Training/Wettkampf

Der Text richtet sich zwar an Leistungssportler die Prinzipien gelten aber allgemein (Die mengen nicht Wink)

Die schelle anfänglich Gewichtsabnahme basiert bei Krisch darauch, das die Glykogenspeicher (muskuläre Kohlenhydratespeicher)abgebaut werden und dabie sehr viel Wasser ausgescheiden wird.
Das Abnahme ist zwar beeindruckend, aber eigentlich will man ja Fett abnehmen.
Und der Kohlenhydratmangel führt unweigerlich zu einem Verlust der sportlichen Leistungsfähigkeit. Kohlenhydrate sind nun mal der Supertreibstoff beim Sport.

Die Geschwindigkeit der abnahme ist immer ein Kompromiss zwischen optimaler Ernährung und schenllstmöglicher Abnahme.

Und Geduld ist auch eine Tugend Smile


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Mi, 28 Mai 2008 22:29]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266608 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Mi, 28 Mai 2008 22:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Steffi2008 ist gerade offline  Steffi2008
Beiträge: 9
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Tugenhaft war ich noch nie! Very Happy

Also das mit dem Fett ist denke ich so eine Sache. Die Kunden von Kirsch verlieren schon Fett. Klar, wenn man es nur zwei Wochen macht, dann eher nicht, aber wenn man sein Programm weitermacht (eben auch mit KH und so), wird man auch bei Kirsch Fett verlieren.

Ich werde es jetzt mal gemäßigt probieren.

Und wie gesagt, ich MUSS ja eigentlich abnehmen...weniger und besser essen und Sport, den ich vorher gar nicht gemacht habe.


Startgewicht Gewicht: 81,1 kg
Aktuelles Gewicht: 79,5 kg
Wunschgewicht: 62 kg
Größe: 1,72m
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266612 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Mi, 28 Mai 2008 22:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20867
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Die Kunden von Kirsch verlieren schon Fett

Klar, aber nicht 3-4 Kilo die Woche Wink

Zitat:

aber wenn man sein Programm weitermacht (eben auch mit KH und so), wird man auch bei Kirsch Fett verlieren.


Das Sportprogramm ist eine andere Sache. Da kenne ich die Details nicht. Wenn es dir Spaß macht ist es sicher nicht verkehrt das zu machen. Allerdings soll die Regeneration bei ihm ein bisschen zu kurz kommen ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266616 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Mi, 28 Mai 2008 22:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Steffi2008 ist gerade offline  Steffi2008
Beiträge: 9
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Also das Vorprogramm ist jetzt auch nicht sooo heftig. Dauert knapp 20 Minuten. Das kann man denke ich schon jeden Tag machen, bis man auf dem Level ist, das Hauptprogramm zu machen.

Und das würde ich dann 3-4 Mal die Woche machen und nicht jeden Tag. Ich denke, das ist okay. Und dazu 45 Minuten Ausdauertraining. Laufen oder radfahren oder so was. Wobei ich 45 Minuten laufen nicht durchhalte.

Nach 10 Minuten schreie ich glaube ich nach meiner Mutter! Laughing
Null Kondition - also langsam angehen lassen.

Aber wie gesagt, ich denke 3-4 Mal die Woche Sport ist nicht zu viel.


Startgewicht Gewicht: 81,1 kg
Aktuelles Gewicht: 79,5 kg
Wunschgewicht: 62 kg
Größe: 1,72m
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266617 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Mi, 28 Mai 2008 22:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20867
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ne das klingt einem sehr vernünftigen Programm. Vor allem die Kombination von eher Kraft- und Ausdauersport ist sehr gut.
Wo du so ungeduldig bist:
Ausdauer kommt von Ausdauer. Kondion aufbauen dauert seine Zeit grade auch beim laufen. Sonst riskiert man auch Überlastungsprobleme. Als Faustregel sage man 10% Steigerung in der Woche sind sinnvoll.
laufen ist ein sehr schöner Sport Smile


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266618 ist eine Antwort auf Beitrag #266617] Mi, 28 Mai 2008 22:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Steffi2008 ist gerade offline  Steffi2008
Beiträge: 9
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Ich find Laufen an sich auch toll.

Habe es letztes Jahr einmal gemacht und dachte nach fünf Minuten, mich tritt ein Pferd. Das fand ich so heftig!!!

Hab mir überlegt vielleicht anfangs erstmal 20 Minuten zu Hause Seilchen-Springen zu machen, damit ich überhaupt erstmal ein bisschen Ausdauer aufbaue. Und dann halt mit dem Laufen anfangen.

Was meinst Du?


Startgewicht Gewicht: 81,1 kg
Aktuelles Gewicht: 79,5 kg
Wunschgewicht: 62 kg
Größe: 1,72m
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266621 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Mi, 28 Mai 2008 23:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20867
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Wenn die Seilspringen Spaß macht mach es, aber nicht als Training fürs laufen, das bringt nichts.
Als ich mir laufen angefangen bin, hatte ich schon eine recht gute Kondition vom Radfahren. Trotzdem konnte ich gerade mal 3 min durchlaufen Embarassed
Einfach weil die Muskeln das laufen nicht gewöhnt waren. Sonst finde ich das sich Rad und Laufen sehr gute ergänzen. Die Abwechselung beugt auch Verletzungen und Überlastungen vor.
Wie lange kannst du den jetzt laufen ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266622 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Mi, 28 Mai 2008 23:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Steffi2008 ist gerade offline  Steffi2008
Beiträge: 9
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Ich hab es nur einmal getestet mit meinem Bruder. War ne doofe Idee. Der ist zwar auch untrainiert, aber leichter und an sich vom Typ sportlicher. Wir hatten nicht das gleiche Tempo - da war bei mir nach fünf Minuten Ende Gelände. Das hat mich so umgehauen, ich hab es nicht wieder gemacht.

Rad fahren wäre gut, nur habe ich kein Rad. Trimmrad könnte ich mir von meinem Vater leihen, aber ich habe dafür so wenig Platz.

Also doch einfach mit Laufen anfangen, aber wie? Rolling Eyes


Startgewicht Gewicht: 81,1 kg
Aktuelles Gewicht: 79,5 kg
Wunschgewicht: 62 kg
Größe: 1,72m
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266623 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Mi, 28 Mai 2008 23:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20867
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Unregelmäßigkeit ist Schlüsselwort. Wenn du jetzt 5 min mit ach und Krach schaffst, könntest du z.b. so anfangen:

4 min laufen, 1 pause, 4 min laufen etc...
so das du auf 20 min Laufen kommst. Das machst du 3 mal in der Woche.
Die Woche darauf z.b. 5x 5 min
Nächste Woche dann z.b. 4x7 Min
Dann vielteicht 3 x 10, 2x 15 und dann 30 min durchlaufen.

Wenn du 39 min duchlaufen kannst, hast du echt eine Leistung vollbraucht. Danach wird es viel leichter Smile



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266680 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Do, 29 Mai 2008 09:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
was ich noch zum kirsch programm sagen wollte: zumindest die beispiele die ich gesehen habe (vom buch) betreffen in der regel bereits sehr sportliche menschen, die bisher einfach nur ihr programm falsch aufgezogen haben - oder eine (kurze) sportpause hinter sich haben.

so ein körper (der ja jüngst noch schank und sportlich war - oder entsprechende muskelbasis hat) reagiert etwas anders als ein körper, der untrainiert ist.

für manche dieser teilnehmer war der umstieg auf diese ernährung vermutlich etwas, das ihrer bisherigen ernährung schon sehr weit entsprach - oder die sehr ähnliche diätformen bereits gemacht haben. und dann ist es natürlich etwas anderes, wenn der gnädige herr tagtäglich meherere stunden neben einem steht und einem motivationsparolen zuruft - oder einem in die übungen reinpeitscht. das alles dann noch neben einem beruf ausführen - uffa -

ich finde, gerade als einstieg ist es wenig geeignet, da man so sachen wie viel obst/gemüse essen nicht wirklich lernt (obst ist ja "verboten" soviel ich weiß).

wenn man "ganz neu" anfängt und noch keine jahrelange diätkarierre hinter sich hat - geht es meistens ohnehin schneller als bei diäterfahrenen menschen. (ich erinnere mich an zeiten, als 2 - 5 kilo abnehmen kein problem war - das geschah fast nebenbei in ein bis zwei wochen... heute kämpfe ichdafür mindestens 2 monate - und dann ist es noch ein super erfolg)


Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266727 ist eine Antwort auf Beitrag #266680] Do, 29 Mai 2008 12:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Steffi2008 ist gerade offline  Steffi2008
Beiträge: 9
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Hallo Criseldis!

Obst ist bei Kirsch nur in den ersten zwei Wochen verboten, danach kannst Du Obst essen (Äpfel, Beeren, etc.). Man soll nur nach Möglichkeit auf so etwas wie Bananen verzichten.

Das mit dem Sportprogramm kann ich jetzt nicht so unbedingt bestätigen. Ich bin wirklich TOTAL unsportlich. Ich habe keine Ausdauer und keine Kraft. Ich bin zwar sehr beweglich (meine 10 Jahre Ballett merke ich da halt heute noch), aber alles andere...typischer Couch-Potatoe! Very Happy

Und das Vorprogramm konnte ich gestern wirklich gut durchziehen. Sicher, ich habe geschwitz wie ein Elch (ist ja aber auch Sinn der Sache), ich habe mein Herz gespürt, aber ich konnte gut mitmachen und ich habe heute keinen Muskelkater. Ich spüre leicht meine Oberarme, aber es ist nicht schlimm.

Es gab ein zwei Übungen, die ich schwierig fand (Liegestütze, obwohl ich sie auf den Knie gemacht habe - und Ausfallschritte), aber das ist eben auch Übungssache, deswegen mache ich dieses Vorprogramm auch so lange, bis ich es beherrsche und es mir leichter fällt.

Mit dem Hauptprogramm anzufangen, wenn man total unfit ist, ist natürlich Selbstmord, aber das verlangt Kirsch ja auch nicht.

Und im Endeffekt muss man sowieso auf seinen Körper hören und schauen, wie weit man gehen kann und was einem gut tut. Deswegen habe ICH zum Beispiel nach einem Tag bereits diese Diät beendet.

Liebe Grüße,
Steffi


Startgewicht Gewicht: 81,1 kg
Aktuelles Gewicht: 79,5 kg
Wunschgewicht: 62 kg
Größe: 1,72m
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266736 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Do, 29 Mai 2008 13:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
criseldis ist gerade offline  criseldis
Beiträge: 748
Registriert: September 2004
Ort: wien
Senior Member
ich selber hab diese diät am dritten tag beendet. Smile
allerdings fiel ich durch den KH-entzug in eine depression die mich mindestens 3 kilo mehr gekostet hat - und gute zwei monate brauchte, mich wieder zu erholen. also es ist halt wirklich nichts für jeden.

naja, 10 jahre balett würde ich aber durchaus als eine wichtige voraussetzung - bzw. grundbedingung finden, auch, wenn du zuletzt couch potatoe warst. man darf nicht unterschätzen welchen einfluss es hat über lange jahre (und vor allem der jugend) konsequent sportlich zu sein. ich glaub davon zehrt man länger als man glaubt. ich denke, da wird einfach eine gewisse basis, ein gewisses milieu erchaffen, das es später auch erleichtert. körperlich - aber auch von der motivation her, sport "für immer" zu machen.

ich sag das so, weil ich dieses glück nicht hatte, als kind sport gemacht zu haben. meine eltern waren sogar strikt gegen jede vorm von sport (ausser ein paar mal wandern im sommer). alles wasich an sportlichen ehrgeiz an den tag lege, konnte ich nicht in der kindheit/jugend lernen sondern eigne ich mir halt selber an. eine sache konsequent über monate oder jahre zu verfolgen fällt mir wahnsinnig schwer und ich freu mich schon, mich zumnindest regelmäßig 2x im jahr für 3 monate motivieren zu können. ich beneide da jeden dem es gelingt, sport in sein leben zu integrieren. ich versuche das seit jahren - aber es gelingt immer nur phasenweise...

so... bin abgeschweift.

jedenfalls finde ich, das es für ein sehr gesundes körpergefühl spricht, das du so bald gemerkt hast, wie dir die diät tut, und die konsequenzen gezogen hast. ich empfinde das als eine sehr starke eigenschaft der eigenverantwortung.



Selbstachtung ist: es nicht mehr nötig haben, perfekt zu sein.
(Romana Prinoth Fornwagner, *1960, ital. Archäologin und Prähistorikerin)

http://www.vegan.at.tc
Blog: http://vegszene.com/blog/iveg/
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266739 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Do, 29 Mai 2008 13:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Steffi2008 ist gerade offline  Steffi2008
Beiträge: 9
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Hallo Criseldis!

Also mein Ballettunterricht ist schon sehr lange her. Ich war 14, als ich damit aufgehört habe. Heute bin ich 30. Im Übrigen war ich keine typische Ballettschülerin. Ich habe es schon damals nur aus Spaß gemacht und ich war auch damals manchmal recht moppelig. Aber Du hast schon recht, die Beweglichkeit, die ich damals erhalten habe, wird mir vielleicht mein Leben lang helfen. Zumal ich seitdem gewisse Sachen auch einfach beibehalten habe. Zum Beispiel in irrsinnigen Verrenkungen zu lesen oder fernsehen zu gucken, was meinem Vater bis heute immer ein Kopfschütteln bereitet. Very Happy Auf seine prophezeiten Rückenschmerzen warte ich heute noch! Rolling Eyes

Das mit dem Sport ist bei mir auch immer so eine Sache. Ich brauche etwas, was ich zu Hause machen kann. Ich bin kein Fitness-Studio-Geher. Dafür bin ich zu faul, weil da müsste ich ja dann abends erstmal noch hinfahren. Da ich manchmal bis 20 Uhr arbeite, kann ich das sowieso knicken. Das halte ich keine zwei Wochen durch. Da ist das mit der DVD richtig gut. Und mit dem Laufen muss ich jetzt sehen. Ich nehme es mir vor, aber ob ich dabei bleibe, ist auch bei mir eine andere Sache!

So, werde gleich einkaufen (Quark, fettarme Milch, Vollkornbrot, Obst, Hüttenkäse) und es mir dann gut gehen lassen.

Als ich gerade auf die Waage gegangen bin, bin ich allerdings umgefallen. Gestern morgen 81,2 kg, heute 79,5kg. Shocked Naja, wird wohl ordentlich Wasser sein, aber trotzdem...

Liebe Grüße,
Steffi


Startgewicht Gewicht: 81,1 kg
Aktuelles Gewicht: 79,5 kg
Wunschgewicht: 62 kg
Größe: 1,72m
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266740 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Do, 29 Mai 2008 13:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20867
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Naja, wird wohl ordentlich Wasser sein, aber trotzdem...

merk dir das trotzdem für den Fall das du mal plötzlich 1 kg mehr wiegst, weil dann gilt mit dem Wasser dasselbe und du brauchst nicht in Panik zu verfallen


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Do, 29 Mai 2008 13:43]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #266741 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Do, 29 Mai 2008 13:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Steffi2008 ist gerade offline  Steffi2008
Beiträge: 9
Registriert: Mai 2008
Junior Member
Danke für den Hinweis - werde ich mir zu Herzen nehmen.

Startgewicht Gewicht: 81,1 kg
Aktuelles Gewicht: 79,5 kg
Wunschgewicht: 62 kg
Größe: 1,72m
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #267145 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Sa, 31 Mai 2008 11:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
i Steffi,

den Kirsch habe ich auch mal probiert. Das volle Programm ist echt Folter für "normal-sportliche" Menschen und ich weiß nicht so richtig, wozu so ein Trip gut sein soll. Ein Niederknüppeln der Geduld und des gesunden Menschenverstandes? Ich glaube, dieses Programm kann man nur mit einer Menge Selbsthass durchführen und dieser kämpferische Duktus ist ja sein Prinzip im Buch. Es fördert eher das schlechte Gewissen und dieses "sich schlecht" fühlen, wenn man vermeintlich "versagt". Das Buch erinnert mich auch an Ossos lustigen Text, den er zum Thema "Wie schreibe ich ein Diätbuch" gefunden hat. Wink Der Kirsch hat sich halt den ultraharten, gnadenlosen Trainer als publizistischen Geniestreich ausgesucht. Das weckt Interesse, dient aber nicht der Sache.

Dennoch finde ich einige Übungen in seinem Buch nicht schlecht, einzeln für sich gesehen. Das Vorprogramm ist ja ein ganz normales Fitness-Workout,das sich gut zu Hause durchführen lässt und deshalb für manche interessant ist - keine revolutionäre Erfindung von Kirsch.

Das ist halt schade bei all diesen Büchern: Richtige Ansätze gehen in extremen und teilweise falschen Ideen unter, weil man das Buch sonst nicht unter die Leute kriegt. Rolling Eyes

Liebe Grüße, Libelle

[Aktualisiert am: Sa, 31 Mai 2008 11:07]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #267172 ist eine Antwort auf Beitrag #266588] Sa, 31 Mai 2008 13:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20867
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Der Kirsch hat sich halt den ultraharten, gnadenlosen Trainer als publizistischen Geniestreich ausgesucht.

Das scheint aber in den USA üblich zu sein das man überhartes Training für gutes Training hält.
Jack daniels, ein bekannter Trainer nich der Wiskey Wink, beklagt dies in diesem Interrview
http://www.athleticscoaching.ca/UserFiles/Media/Audio%20File s/TCACC%20Interview%20Collection%2008/Jack%20Daniels%20Inter view.mp3

Er sage das an den College oft mit "Gewalt" trainert wird. Die Studenten werden wie ein Korb roher Eier gegen die Wand geknallt und es wird hinterher guckt wer dabei nicht kaputt gegangen ist.
Überleben tun aber nicht die besten Athleten, sondern die die ein solches Training am besten durchstehen können. Vielleicht die besten Talente hören statt dessen mit den Sport auf.

Auf Kirsch übertragen ist es vielleicht dasselbe. Ein kleie Gruppe, die hut regeneriert und Schmerz gut ertragen kann kommt mit dem Training zurecht. Die Mehrheit bricht die Sache ab und und ist frustiert. Und unter denen die abbrechen, sind vielleicht Viele die unter anderen Umständen viel Freude am Sport gefunden hätten,


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Seite heute New York Diät - oder lieber doch nicht? :-) [Beitrag #268483 ist eine Antwort auf Beitrag #267172] Do, 05 Juni 2008 13:06 Zum vorherigen Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Ich denke, hart zu sich (bzw ehrgeizig) kann man wirklich nur sein, wenn einem das Ganze Spaß macht und man Feuer gefangen hat.

Ich zB habe mich mit all den Hüpfereien und Quälereien nach Video daheim (Callanetics war das damals und Aerobic) nur äußerts ungern mitgequält bzw eben nie mein Bestes gegeben, weil ich das alles im Grunde pottlangweilig fand.
Wirklich angestrengt habe ich persönlich mich immer nur beim Schulsport in Wettkampf-artigen Situationen, wo ich irgendeine Chance hatte (Hochsprung, 100-m-Lauf) - oder jetzt ebne am Berg, wo mir die Sache selbst Freude macht und ich wieder eine Art wettkampfsituation habe, diesmal halt ich gegen mich. Laughing



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Vorheriges Thema: Ich brauche mal Hilfe von Leuten mit Ahnung ;)
Nächstes Thema: kein Kilo weg, was mache ich falsch ???
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Nov 12 07:48:54 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04837 Sekunden