Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Suche Ernährungsplan in dem Kohlenhydrate erlaubt sind
Suche Ernährungsplan in dem Kohlenhydrate erlaubt sind [Beitrag #269613] Mo, 09 Juni 2008 19:11 Zum nächsten Beitrag gehen
HerrHoffmann2 ist gerade offline  HerrHoffmann2
Beiträge: 5
Registriert: Juni 2008
Junior Member
Hallo!

Eigentlich steht das meiste zum Threadtitel Smile

Also ich bin 20 und eigentlich nicht übergewichtig (83 Kilo auf 1.83).

Ich war als Kind / Jugendlicher etwas übergewichtig. Nicht wirklich dick, aber auch auf jedenfall nicht dürr.

Meine Problemzonen sind wie bei Männern so üblich der Bereich um den Bauchnabel und etwas an den Brustspitzen.

Der Rest ist mittlerweile sehr gut.

Ihr könnt euch vorstellen, dass ich etwas komisch aussehe mit einem sehr flachen Magen und dann dieser Rettungsring um den Bauchnabel herum.

Ich mache seit anfang des Jahres regelmäßigen Kraftsport im Fitnessstudio. Daher kommen auch die 83 Kilo auf 1.83. Vor dem Training habe ich ca. 76-77 Kilo gewogen. Jetzt durch das Training 5-6 Kilo zugenommen. (Soweit ich das beurteilen kann habe ich kein Fett angesetzt).

Ich denke dieser letzte Rest an den hartnäckigen Problemzonen ist nur schwer wegzubekommen, zumindest nicht wenn man wie ein Typ ist der sehr schnell Fett und Muskeln aufbaut.

So, ich habe im letzten halben Jahr einen sehr großen Fehler gemacht: Zum einen aus Dummheit zum anderen aus Fehlinformationen. Und zwar dachte ich so ein bisschen, wer wenig isst, muss automatisch abnehmen und wer nur einmal am Tag ist kann nicht viel essen Wink So hab ich das mir dann auch recht schnell angewöhnt. Mein Trainer im Fitnesscenter meinte dazu aber das dass ganz schlecht sei. Mein Körper würde glauben sich in einem "Notzustand" zu befinden und jetzt möglichst viel Fett ansetzen wenn es möglich ist. Oder zumindest kaum Fett verbennen.

Das leuchtet mir absolut ein und ich versuche jetzt meine Mahlzeiten auf den ganzen Tag zu verteilen so dass ich zumindest 3-4 mal am Tag immer einen Happen esse. Wenn möglich auch gerne 5-6 mal, aber mehr als 3-4 mal schaffe ich eigentlich nicht.

Also mein eigentliches Problem ist jetzt folgendes: In dem Fitnessstudio in dem ich bin gibt es ein Ernährungskonzept. (Das McFit Konzept). Es ist nicht sonderlich komplex aber anscheinend von deren Experten perfekt auf den Muskelaufbau "abgestimmt". Und zwar unterscheidet das zwischen langsamen und schnellen Stoffwechseltypen. Da ich sehr schnell Masse aufbaue bin ich ein langsamer Stoffwechseltyp. Für mich wird als Ernährung folgendes empfohlen: Mehrmals täglich Proteinreiche Nahrung, wie mageres Fleisch, (fettarme) Milch, Eier, Gemüse (außer Kartoffeln), Salate. Weniger: Kohlenhydrate und Süssigkeitenkrams natürlich. Das Problem ist, dass oberes so ziemlich genau das ist was ich wirklich ungern esse. Ich krieg bei Putenschnitzel einen Brechreiz ( Wink ) und der ganze Rest...naja...alles nichts das ich gern essen würde.

Und genau das was ich gerne esse, eigentlich immer Kohlenhydrate drin, sollte ich nicht essen.

Ich habs jetzt ein paar Tage so gehandhabt, dass ich viel Brot mit "Abnehm"-Aufschnitt gegessen habe. Also z.B. diesen DuDarfst Schinken oder Lachsschinken, fettarme Salami usw. Das gute daran ist, dass ich wirklich alle zwei Stunden 1-2 Brote essen kann. Das schlechte ist, dass dieses blöde Brot wieder Kohlenhydrate sind...Wie stell ich das jetzt am besten an?!

Ich muss dazu noch sagen dass ich alleine lebe. Kochen ist in meinem Wortschatz kaum vorhanden. Das höchste der Gefühle ist mal Tortellini mit Tomatensoße "kochen". Mehr kann ich nicht und würds auch nicht machen...eher ess ich garnichts Sad So bin ich leider...

Die Sache mit dem vermehrt Brot essen den Tag über hat mich gut gefallen und ich bin sicher dass ich das mit verschiedenen belegen lange Zeit durchhalten könnte. Abends hab ich dann immer wieder mal WeightWatcher-Mikrowellen-Essen gegessen. Das fand ich an sich auch recht lecker, ist schnell gemacht und auch gesund, weil immer Gemüse dabei ist.

Alles in allem kam ich auch problemlos unter ca. 2000 Kalorien am Tag.

Reicht das um meinen Körper zu überzeugen, dass ich KEINE Fettpolster am Bauch mehr brauche um eine drohende Hungersnot abzuwehren? Laughing

Alternativ: Was würdet ihr mir denn für eine Diät empfehlen, oder sollte ich überhaupt eine Diät machen um das Fett wegzubekommen?

Lg.
Re: Suche Ernährungsplan in dem Kohlenhydrate erlaubt sind [Beitrag #269672 ist eine Antwort auf Beitrag #269613] Mo, 09 Juni 2008 21:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20958
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ist immer "lustig" was die Fitnessstudios so empfehlen. Du braucht überhaupt keinen Diätplan und man kann mit einer kohlenhydrathbetonten Ernährung sehr gut annehmen. Vor allem wenn man sportlich aktiv ist. Siehe z.b. mein Tagebuch.
Zitat:


Und zwar unterscheidet das zwischen langsamen und schnellen Stoffwechseltypen. Da ich sehr schnell Masse aufbaue bin ich ein langsamer Stoffwechseltyp.

Sowas entbehrt in der Regel jeder wissenschaftlichen Grundlage.

Eine sehr eiweissreichte Ernährhung ( wesentlich mehr als 15% der Engergie) ist aber sinnlos. Der Verzicht auf KH's kann dann auch schnell zu Magnesiummangel führen. Weil letzteres vor allem in Vollkorn in großen Mengen vorkommt.

Du musst eigenlich nur ein moderates Kaloriendefizit (ca 500 Kcal) hinbekommen. Vermutlich müsstet du selbst mit 2500 Kcal moderat abnehmen. Mit 2000-2200 auf jeden Fall.

Viel Obst und Gemüse, vor allem Vollkorn, moderat Fett und zur Sicherheit 80-100g Eiweiss. Wobei auch die vegetarischen Proteine mitberechnet werden müssen.

Sinnig wäre natürlich wenn du ein bischen kochen lernen würdest Smile




Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Suche Ernährungsplan in dem Kohlenhydrate erlaubt sind [Beitrag #269704 ist eine Antwort auf Beitrag #269613] Mo, 09 Juni 2008 22:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HerrHoffmann2 ist gerade offline  HerrHoffmann2
Beiträge: 5
Registriert: Juni 2008
Junior Member
Naja, wenn das so stimmt kann bei mir aber was nicht stimmen. Es ist rein technisch garnicht möglich gewesen mehr als 2000 bis 2500 Kalorien pro Tag zu essen für mich. Selbst wenn ich beim McDonalds gegessen habe. Dadurch dass ich nur einmal am Tag gegessen habe, hab ich natürlich schon verhältnissmäßig viel gegessen, aber auch nicht etwa die 3fache Menge wie wenn ich dreimal am Tag essen würde.

Was mich dann eben so extrem stört ist, dass ich am Bauch _nichts_ abgenommen habe. Und in 6 Monaten hätte sich bei dem bisschen Fett dass ich habe auf jedenfall was tun müssen!

Ich raff das echt nicht...

Ich bin auch am Überlegen ob ich nicht mal einen Arzt diesbezüglich aufsuchen sollte. Was für Ärzte kenne sich mit sowas denn aus, oder könnt ihr mir einen Ernährungsberater empfehlen?

[Aktualisiert am: Mo, 09 Juni 2008 22:15]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Suche Ernährungsplan in dem Kohlenhydrate erlaubt sind [Beitrag #269724 ist eine Antwort auf Beitrag #269613] Mo, 09 Juni 2008 22:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20958
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Naja, wenn das so stimmt kann bei mir aber was nicht stimmen. Es ist rein technisch garnicht möglich gewesen mehr als 2000 bis 2500 Kalorien pro Tag zu essen für mich. Selbst wenn ich beim McDonalds gegessen habe. Dadurch dass ich nur einmal am Tag gegessen habe, hab ich natürlich schon verhältnissmäßig viel gegessen, aber auch nicht etwa die 3fache Menge wie wenn ich dreimal am Tag essen würde.

Vosicht, ich bin so ähnlich dick geworden. Wenn man nur einmal am Tag isst, hat man einen Bärenhunger. Sinnvoll wäre wenn du mal ein Ernähungsportokoll machst. Dann kann mal sehen, wo eventuell die Fehler liegen. Ein seriöser Ernährungberater würde das auch vorschlagen Smile

Zitat:


Was mich dann eben so extrem stört ist, dass ich am Bauch _nichts_ abgenommen habe. Und in 6 Monaten hätte sich bei dem bisschen Fett dass ich habe auf jedenfall was tun müssen!


wo du abnimmst kannst du nicht bestimmen.

Zitat:

Ich bin auch am Überlegen ob ich nicht mal einen Arzt diesbezüglich aufsuchen sollte. Was für Ärzte kenne sich mit sowas denn aus, oder könnt ihr mir einen Ernährungsberater empfehlen?

Es müsste ein Arzt sein der auf Ernährung spezialisiert ist. Der Begriff Ernährungsberater ist leider in DE nicht geschützt, es kann sich leider jeder so nennen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Suche Ernährungsplan in dem Kohlenhydrate erlaubt sind [Beitrag #269725 ist eine Antwort auf Beitrag #269613] Mo, 09 Juni 2008 22:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HerrHoffmann2 ist gerade offline  HerrHoffmann2
Beiträge: 5
Registriert: Juni 2008
Junior Member
Dann werd ich jetzt einfach mal 1-2 Wochen lang immer aufschreiben was ich gegessen habe und das dann vielleicht mal hier posten wenn ich nicht selber draufkomme wo mein Fehler liegt. Aber bitte nicht lästern a la: "Zuwenig abwechslung / Vitamine usw." Rolling Eyes Very Happy Very Happy
Re: Suche Ernährungsplan in dem Kohlenhydrate erlaubt sind [Beitrag #269728 ist eine Antwort auf Beitrag #269613] Mo, 09 Juni 2008 23:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20958
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
aber wenn du das schon weisst, hast du ha was woran du arbeiten kannst. Der Körper baucht nicht nur KH's, Proteine und Fett sondern auch die verschiedenen Nähr- und Vitalstoffe.
Hier kannst du auch ne Bilanz ertellen:http://gesuender-abnehmen.com/abnehmen/naehrwertrec hner.html


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Suche Ernährungsplan in dem Kohlenhydrate erlaubt sind [Beitrag #270094 ist eine Antwort auf Beitrag #269725] Di, 10 Juni 2008 20:23 Zum vorherigen Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
HerrHoffmann2 schrieb am Mo, 09 Juni 2008 22:59

Dann werd ich jetzt einfach mal 1-2 Wochen lang immer aufschreiben was ich gegessen habe und das dann vielleicht mal hier posten wenn ich nicht selber draufkomme wo mein Fehler liegt. Aber bitte nicht lästern a la: "Zuwenig abwechslung / Vitamine usw." Rolling Eyes Very Happy Very Happy


Huhu,
ich denke, das wäre der richtige Weg: aufschreiben, hier posten und dann sehen wir mal.
Grundsätzlich aber folgendes: erfreue dich an der Kritik, die du erhalten wirst, denn es ist sicherlich keine Lästerei, sondern konstruktive Kritik. Was du letztlich für dich umsetzen willst, obliegt natürlich dir. Ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg!


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Vorheriges Thema: kein Kilo weg, was mache ich falsch ???
Nächstes Thema: Frage?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Dez 16 03:12:13 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02397 Sekunden