Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Wie beeinflußt Übergewicht private Krankenkassen?
Wie beeinflußt Übergewicht private Krankenkassen? [Beitrag #272627] Mi, 18 Juni 2008 22:17 Zum nächsten Beitrag gehen
adinetanull
Beiträge: 224
Registriert: Juni 2008
Ort: Mainz
Senior Member
Kopiert aus meinem Tagebuch:

Seit gestern weiss ich, dass eine berufliche Veränderung ansteht. Ich werde wohl einen selbständigen Beratervertrag bekommen und ich werde nicht mehr Angestellter sein wie bisher. Und so wie es aussieht, muss ich in eine private Krankenkasse wechseln, da die im Vergleich zur freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung nur halb so teuer ist.

Ich befürchte allerdings, dass private Krankenkassen mich Aufgrund meines Übergewichts und meines erhöhten Cholesterinwerts evtl. nicht nehmen. Kennt sich da irgendjemand aus?

Macht es Sinn, dass ich erst mal gewaltig und doch um einiges schneller als ursprünglich geplant abnehme, bevor ich den Antrag stelle? Ich würde mich ungerne so unter Druck setzen, täte es aber wohl im Zweifelsfall.


Re: Wie beeinflußt Übergewicht private Krankenkassen? [Beitrag #272629 ist eine Antwort auf Beitrag #272627] Mi, 18 Juni 2008 22:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Also ich kenne jemanden, der wurde wegen "fast nix" hochgestuft und eine stark übergewichtige Bekannte ebenso...wie hoch weiß ich nicht. Solange keine "anderen" richtigen Erkrankungen vorliegen (z.B.: Diabetes) werden sie dich nehmen, aber es wird Aufschlag kosten.

aber unvernünftig schnell würde ich an deiner Stelle nicht abnehmen.



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten

[Aktualisiert am: Mi, 18 Juni 2008 22:46]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Wie beeinflußt Übergewicht private Krankenkassen? [Beitrag #273004 ist eine Antwort auf Beitrag #272629] Fr, 20 Juni 2008 10:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
adinetanull
Beiträge: 224
Registriert: Juni 2008
Ort: Mainz
Senior Member
danke für den ratschlag! Ich werde mir auf jeden fall alle optionen anschauen und mir zeit mit meiner entscheidung lassen.

Re: Wie beeinflußt Übergewicht private Krankenkassen? [Beitrag #274140 ist eine Antwort auf Beitrag #272627] Di, 24 Juni 2008 19:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
micha_muc ist gerade offline  micha_muc
Beiträge: 3695
Registriert: Juni 2008
Ort: München
Senior Member
Hi,
trotz leichtem Übergeicht (100kg bei 192cm) bei Vertragsabschluß habe ich keinerlei Aufschläge und bin ohne Probleme genommen worden und hatte bisher keine Probleme mit meiner Krankenkasse. Auf alle Fälle alle Fragen wahrheitsgemäß beantworten. Wenn du bei einem Vertreter deinen Vertrag abschließt, kannst du ja erwähnen, dass du regelmäßig Sport machst und deine Ernährung umgestellt hast, mit dem Ziel dich wieder in normale Bereiche zu bringen.
Servus - Micha


Re: Wie beeinflußt Übergewicht private Krankenkassen? [Beitrag #274723 ist eine Antwort auf Beitrag #272627] Do, 26 Juni 2008 13:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
neele-marie
Beiträge: 75
Registriert: April 2008
Member

huhu,
ich denke das kommt auf die menge des übergewichtes an,
habe auch eine private versicherung vor jahren abgeschlossen, damals war ich aber noch recht schlank und somit kein problem für micht.
ob und wieviel du hochgestuft wirst hängt sicherlich von deinem bmi ab, denn je höher der je mehr risiken für die versicherung für folgeerkrankungen (diabetes/bluthochdruck etc.)
aber bedenke auch beim abschluß was sinn macht und was keinen sinn macht, auch wenn der preis z.z. verlockend ist, wie ist er in 10 oder 20 jahren.
und auch wenn man immer denkt privatversicherte bekommen mehr leistungen als gesetzlich versicherte ...
ist es nicht immer so, oder man muß sich streiten darum.
ich habe mich damals gegen eine 100% private entschieden und mich nur zusatzversichert, war zwar deutlich teurer, habe aber die erfahrung gemacht, das ich im ernstfall wirklich besser ist.
liebe grüße
neele-marie
Re: Wie beeinflußt Übergewicht private Krankenkassen? [Beitrag #274742 ist eine Antwort auf Beitrag #272627] Do, 26 Juni 2008 14:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Ich hab gestern erst mit einer gesprochen, die wirklich stark übergewichtig ist und privat versichert. Der Betrag war sehr gering ca. 5% Aufschlag auf den Grundbeitrag (aber sie hat auch bisher keine Folgeerkrankungen oder ähnliches)


http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Wie beeinflußt Übergewicht private Krankenkassen? [Beitrag #274761 ist eine Antwort auf Beitrag #272627] Do, 26 Juni 2008 18:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
neele-marie
Beiträge: 75
Registriert: April 2008
Member

ich denke man wird es erst rausbekommen, wenn man bei verschiedenen versicherungen einen probeantrag stellt ohne name
und dann schaut wo man zuschlägt, kann man machen wenn man über einen makler das ganze macht ...
Re: Wie beeinflußt Übergewicht private Krankenkassen? [Beitrag #275541 ist eine Antwort auf Beitrag #274761] Mo, 30 Juni 2008 00:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
adinetanull
Beiträge: 224
Registriert: Juni 2008
Ort: Mainz
Senior Member
danke für die tipps! Ich werde das mit dem makler mal probieren. Wo findet man denn solche makler bzw. wie nennen die sich?

Meine hauptsorge ist, dass ich evtl. später nicht mehr in die gesetzliche zurückkommen könnte, wenn ich das mal wollen sollte (etwa um eine familienversicherung zu bekommen).


Re: Wie beeinflußt Übergewicht private Krankenkassen? [Beitrag #275594 ist eine Antwort auf Beitrag #275541] Mo, 30 Juni 2008 09:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
micha_muc ist gerade offline  micha_muc
Beiträge: 3695
Registriert: Juni 2008
Ort: München
Senior Member
Hi,
der Weg in die gesetzliche zurück ist sehr schwer machbar und du darüber solltest du dir im klaren sein. Familienversicherung ist da nicht mehr. Jede Person muß extra versichert werden und das bedeutet einen eigenen Beitrag.
Bei Kindern ist es so geregelt, dass sie privat versichert werden müssen, wenn ein Elternteil privat versichert ist. Zumindestens ist es so, wenn die Eltern verheiratet sind. Wie es ist, wenn die Eltern nicht verheiratet sind sondern zusammenleben, weiß ich nicht vermute aber, dass es ähnlich ist.
Servus - Micha


Re: Wie beeinflußt Übergewicht private Krankenkassen? [Beitrag #275612 ist eine Antwort auf Beitrag #275594] Mo, 30 Juni 2008 11:12 Zum vorherigen Beitrag gehen
adinetanull
Beiträge: 224
Registriert: Juni 2008
Ort: Mainz
Senior Member
ok, das sind dann im augenblick ziemliche killerargumente. ich werde mich nochmal bei einem berater schlauer machen, aber das will ich dann doch nicht. Da muesste ich schon das dreifache oder mehr dessen verdienen was ich jetzt verdiene.

danke für die infos!


[Aktualisiert am: Mo, 30 Juni 2008 11:12]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Fett-/Wasser-/Muskelmasse Waage...
Nächstes Thema: Ich war heute shoppen ...
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Mai 20 12:21:42 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.19039 Sekunden