Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Rapskernöl
Rapskernöl [Beitrag #272793] Do, 19 Juni 2008 13:29 Zum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20739
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich habe grade das kaltgepresste bio Rapskernöl für mich entdeckt.
Es wird damit beworben das es eine ziemlich optimale Verteilung der Fettsäuren hat. Sowit ich das beurteilen kann stimmt das auch.

http://www.teutoburger-oelmuehle.de/deutsch/gesunde_ernaehrung/bilder/grafik_gross.jpg

Nur meine ich mich dunkel daran zu erinnern das es nicht so doll erhitzt werden kann ( Bildung von Transfettsäuren ??).
Leider erinnere ich mich nicht mehr an Quellen. Es kann auch sein das ich was durcheinander bekommen.
Weiß jemand was ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Rapskernöl [Beitrag #272795 ist eine Antwort auf Beitrag #272793] Do, 19 Juni 2008 13:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18891
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Guck mal hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Raps%C3%B6l#Rapskern.C3.B6l da steht unter Gesundheit und Ernährung folgendes:
"Kaltgepresstes Rapsöl ist jedoch nicht hocherhitzbar, da ansonsten Stoffe entstehen, die im Verdacht stehen die Krebsentstehung zu fördern."


Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


[Aktualisiert am: Do, 19 Juni 2008 13:41]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Rapskernöl [Beitrag #272797 ist eine Antwort auf Beitrag #272793] Do, 19 Juni 2008 13:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20739
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
so was war das, nun muss ich nur noch wissen was "hocherhitzen" ist Confused

Das schreibt der Hersteller:
Kann man die Raps-Kernöle aus der Teutoburger Ölmühle auch zum
Zitat:

Braten und Frittieren einsetzen?

Die kaltgepressten Raps-Kernöle aus der Teutoburger Ölmühle können in der warmen Küche auch zum Braten und Frittieren eingesetzt werden.

Ermöglicht wird dies durch die besonders sorgfältige und durch die Schälung sehr aufwendige Verarbeitung ausschließlich qualitativ hochwertiger Rapssaaten. Das Ergebnis ist eine sehr hohe Reinheit der Raps-Kernöle aus der Teutoburger Ölmühle. Diese hohe Reinheit verleiht dem Raps-Kernöl die besondere Hitzestabilität; in einer Untersuchung wurde ein Rauchpunkt von über 200 °C festgestellt.

Da kaltgepresste Rapsöle aus der ganzen Saat oft Rauchpunkte weit unterhalb von 200°C aufweisen, diese sich im Fettsäure-Spektrum aber nur unwesentlich von Raps-Kernölen aus geschälter Saat unterscheiden, ist der Grund für den hohen Rauchpunkt und die besondere Hitzestabilität nicht in der Fettsäureverteilung sondern tatsächlich in der besonders hohen Reinheit des Raps-Kernöls aus der Teutoburger Ölmühle
zu sehen.

Die Oxidationsstabilität von kaltgepressten Ölen ist geringer als die von Raffinaten. Die Gesamtfrittierdauer sollte daher nicht mehr als ca. 20 Stunden betragen. So lange die Frittierprodukte bis zum Erreichen dieser maximalen Einsatzzeit sensorisch einwandfrei sind, ist auch der Gebrauch des Frittieröls unbedenklich. Geschmacklich sind die Frittierprodukte unter Verwendung kaltgepresster Öle eindeutig im Vorteil.

Um die Bildung von Acrylamiden zu vermeiden, sollte die Frittiertemperatur nicht höher als 170 °C gewählt werden.



Leider ist der natürlich nicht unabhängig Sad Ich werds mal so behandeln als ob es Butter wäre. Dann sollte ich auch der sicheren Seite sein


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Do, 19 Juni 2008 14:00]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Rapskernöl [Beitrag #272805 ist eine Antwort auf Beitrag #272797] Do, 19 Juni 2008 14:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 18891
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Dies hab ich noch gefunden:

Zitat:
"Kaltgepresste Öle, allgemein, wenn sie pur eingesetzt werden
1. Olivenöl, kaltgepresst – keine Massenware, die ist chemisch gereinigt mit kalt gepresstem Olivenöl können Sie - entgegen vieler falscher Aussagen - kochen, backen und braten - ja sogar frittieren. Achten Sie darauf, dass Öl nicht über 180 ° zu erhitzen - nutzen Sie den wunderbaren Geschmack von kaltgepressten Ölen. Alle anderen Qualitäten haben nur "Kalorien" und sonst nichts

2. Raps-Kernöl, kaltgepresst – ein deutsches Produkt - enthält die wichtigen Omega-3-Fettsäuren

hier gilt das gleiche wie für kaltgepresste Olivenöle

3. Traubenkernöl, kaltgepresst – aus Deutschland, zum Kochen, Backen und Braten
siehe auch Vergleich zwischen dem Traubenkern und Co-Enzym Q10 in Pillenform

4. Argan-Öl, kaltgepresst - zum Kochen, Backen, Braten

5. Walnussöl, kaltgepresst – auch aus Deutschland - enthält die wichtigen Omega-3-Fettsäuren
Nur für die kalte Küche

6. Kürbiskernöl, kaltgepresst – auch aus Deutschland
Nur für die kalte Küche

7. Sonnenblumen-Kernöl, kaltgepresst – auch aus Deutschland
Nur für die kalte Küche


Hab ich von dieser Seite: http://www.ernaehrungstherapeutin.de/start.html?http://www.e rnaehrungstherapeutin.de/cgi-bin/page/main.pl?e3_ID=19&c msID=ernaehrung27f693ce6d


Nicky´s Pictures
Nicky´s Gewicht
Nicky´s Sport-Tagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


[Aktualisiert am: Do, 19 Juni 2008 14:12]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Rapskernöl [Beitrag #272820 ist eine Antwort auf Beitrag #272793] Do, 19 Juni 2008 14:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20739
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das klingt dich schon mal gut. Für Gemüse und Fisch kann ich es dann schon mal bedenkenlos nehmen

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Rapskernöl [Beitrag #272852 ist eine Antwort auf Beitrag #272793] Do, 19 Juni 2008 18:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen Rapsöl und Rapskernöl?
Wenn ja, welcher wäre das?


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: Rapskernöl [Beitrag #272857 ist eine Antwort auf Beitrag #272793] Do, 19 Juni 2008 18:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Ich nehme mal an dass Rapsoel = Canola Oil ist (?) Das soll raffiniert sein, und da nehm ich an dass das bedeutet es ist chemisch gereinigt, da es im Urzustand einen unangenehmen bitteren Geschmacksstoff haben soll. Ich nehm es eigentlich nur kalt mit Olivenoel gemischt im Salat und bei manchen Gebaeckarten im Backofen. Nie in der Pfanne. Zum braten in der Pfanne nehm ich eine Mischung aus gleichen Teile: Virgin Kokosoel, Olivenoel und Bio Sesamoel (nicht das braune sondern das klare aus ungeroesteten Samen) Diese Mischung ist von einer Biochemikerin empfohlen, hat was mit dem Verhaeltnis von gesaettigten, einfach und mehrfach ungesaettigten Fettsaeuren zu tun. Wobei anscheinend kurze und mittellange Fettsaeureketten (Kokos)im Koerper anders behandelt werden asl lange F.S.K.
Re: Rapskernöl [Beitrag #272861 ist eine Antwort auf Beitrag #272793] Do, 19 Juni 2008 18:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20739
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Dein Kenntnisstand ist nicht ganz aktuell. Das ist nicht raffiniert. Die Schale wird entfernt und dann nur der Kern kalt gepresst. Deshalt Rapskernöl

Hier ist das Verfahren beschrieben:
http://www.teutoburger-oelmuehle.de/deutsch/wir_ueber_uns/bilder/4_Verfahrensschema_Gross.jpg


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Do, 19 Juni 2008 21:35]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Rapskernöl [Beitrag #272928 ist eine Antwort auf Beitrag #272793] Fr, 20 Juni 2008 00:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
adinetanull
Beiträge: 224
Registriert: Juni 2008
Ort: Mainz
Senior Member
Wie hoch sind denn 180 grad? Schafft ein normaler Herd das? Ab ca. welcher Stufe erhitzt ein Herd auf über 180 grad?

Re: Rapskernöl [Beitrag #272929 ist eine Antwort auf Beitrag #272793] Fr, 20 Juni 2008 00:36 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20739
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ich hab die Temperatur nur mal im Wok beim frittieren gemessen. Das brauchte ich 2,5 (von 3) um auf 180 Grad zu kommen. Wobei ich nicht weiß was passiert wenn man auf Stufe 2 lange genug wartet.
Parktisch würde ich mal sagen, alles was scharf angebraten wird könnte über 180 Grad gehen.
Z.b. beim wokken nehme ich sowieso Erdnussöl, das hat seinen Rauchpunkt bei 230 Grad. Aber da erhitze ich den Wok einige Zeit auf Stufe 3


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Die richtige Menge
Nächstes Thema: Kartoffelngratin
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Sep 19 02:50:06 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02650 Sekunden