Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Frage an die WWler
Frage an die WWler [Beitrag #284371] Mi, 30 Juli 2008 20:02 Zum nächsten Beitrag gehen
FachY ist gerade offline  FachY
Beiträge: 15
Registriert: Juli 2008
Ort: Hamburg
Junior Member
Hallo,

brauche dringend eure Hilfe, besonders von den eingefleischten WWlern unter euch.

Ich bin jetzt seid 6 Tagen dabei und eigentlich komm ich ganz gut zurecht. Allerdings habe ich ein Problem mit meinen Punkten. Nicht so wie die meißten anderen, die echt Probleme haben die Punkte einzuhalten und eher überziehen. Ich habe das Problem, dass ich einfach nicht auf die Punkte komme. Am Sonntag habe ich 5 Punkte weniger gegessen, Am Montag 3 weniger und heute habe ich grade mal 9,5 Punkte "verbraten" Ich darf 20 am Tag essen.

Am Montag habe ich mir noch Müsli mit Milch reingezwungen, damit ich annährend auf meine Punkte komme. Und ich habe das Müsli mit 4 Punkten angerechnet, also als Sattmacherportion. Sie viel war es allerding gar nicht.

Ich war vor meinem Anfang immer ehr die Fresstante. Habe super gern schoki gegessen und sonst alles was fett ist. Und jetzt? Es juckt mich noch nicht mal in den Fingern... Ich habe absolut kein Hungergefühl oder ähnliches.

Ich habe irgendwo gelesen, das es schon wichtig ist die Punkte einzuhalten, wegen Nährwerte und Ballasstoffe und alles das was der Körper eben so braucht.

Was meint ihr? Irgendwas stimmt da doch nicht!

LG


Re: Frage an die WWler [Beitrag #284951 ist eine Antwort auf Beitrag #284371] Fr, 01 August 2008 12:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
milo ist gerade offline  milo
Beiträge: 321
Registriert: Januar 2008
Ort: Halle
Senior Member
Ich esse auch nach den WW Punkten und es gab auch mal Zeiten, wo ich meine nicht geschafft habe.

Man sollte sich die Punkte schon gönnen, die man zur Verfügung hat, allerdings ist es auch nicht schlimm mal ein Pünktchen (bzw. 3) zu sparen.
Aber 10 Punkte sind ein bissel viel.

Allerding habe ich in der Gruppe gelernt, dass man ja auch Fette zu sich nehmen soll, also mal schön 2 TL Öl an den Salat und schon sinds 2 Punkte mehr. Ausserdem sollte man genügend Calcium zu sich nehmen, also vielleicht einfach mal ein Glas Milch oder so trinken oder vielleicht als Nachtisch `nen Joghurt.
Und es gibt auch Obst und Gemüse, das man mit Punkten berechnen muss, vielleicht kannst du dir auch da mal was gönnen.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/30088/

Startgewicht: 80 Kg
momentanes Gewicht: 80Kg

1.Ziel U75 Kilo erreicht am:
2.Ziel U70 Kilo erreicht am:
3.Ziel U65 Kilo erreicht am:

Traumgewicht 63 Kg

Meine Rezepte-Ecke
http://gesuender-abnehmen.com/index.php/t/5051/2672/

[Aktualisiert am: Fr, 01 August 2008 12:48]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Frage an die WWler [Beitrag #285494 ist eine Antwort auf Beitrag #284371] Mo, 04 August 2008 12:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mommel ist gerade offline  Mommel
Beiträge: 160
Registriert: Juni 2008
Senior Member
das kenne ich auch! aber da man viel calzium brauch und gerade milch u. milchprodukte ja viel punkte haben kannst du da sicher den einen oder anderen punkt mit " verplämpern".
ansonsten gibt es ja auch gemüsesorten die punkte habe, also vielleicht davon was mit zur mahlzeit.
oder einfach auch sich 1x die woche was schönes gönnen.
lg gabi


Re: Frage an die WWler [Beitrag #290256 ist eine Antwort auf Beitrag #284371] So, 24 August 2008 17:16 Zum vorherigen Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Zitat:

Am Montag habe ich mir noch Müsli mit Milch reingezwungen, damit ich annährend auf meine Punkte komme. Und ich habe das Müsli mit 4 Punkten angerechnet, also als Sattmacherportion.


Sorry, aber das ist doch der typische WW-Wahnsinn!

Der Körper reagiert nicht wie eine Maschine. An manchen Tagen hat man mehr und an manchen weniger Hunger und das hängt von ganz vielen Faktoren ab. Es ist genauso blöd, sich noch Punkte "reinzuzwängen", obwohl man keinen Hunger mehr hat, wie sich das Essen zu verkneifen, obwohl einem der Magen knurrt.

WW unterstützt einen so richtig schön dabei, die Signale des eigenen Körpers mit Missachtung zu strafen und sich selbst absolut kein Vertrauen mehr zu schnenken. Ich finde es echt schlimm, wie diese "Ernährungslehre" einen entmündigt und auf dieser Basis ein fettes Geschäft gemacht wird. Das ist für mich pure Verunsicherung und teilweise auch Irreführung unter dem Deckmäntelchen einer "Ernährungsumstellung", die zudem übertrieben fett-panisch ist (ich kenne einige Rezepte).

Aber der Fall oben (schon oft gehört und gelesen) ist wirklich der Abschuss, tut mir leid...was stopfe ich mir noch rein, damit ich auf die Punkte komme...es ist wirklich absurd!

Der Körper signalisiert einem über das natürliche Hungergefühl wunderbar, wie viel er braucht und wenn man genau "hinhört" auch, WAS er braucht. Ich weiß, Übergewichtigen fällt das schwer und sie müssen es neu lernen - aber genau dabei unterstützt einen WW null, sondern treibt die Verunsicherung und die Entfremdung vom eigenen Körper echt auf die Spitze, mit diesem irren Punktesystem. Sorry, dass ich mich so aufrege, aber mich wundert wirklich, dass WW so ein allgemein akzeptiertes System ist. Psychologisch gesehen ist es wirklich daneben.

Nix für ungut
Libelle

[Aktualisiert am: So, 24 August 2008 17:25]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: wie ist das nun mit Vollkornbrot?
Nächstes Thema: kann hier mal jemand drüber gucken?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Aug 20 07:42:41 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.07567 Sekunden