Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Welche Zwischenmahlzeit bei Allergien?
Welche Zwischenmahlzeit bei Allergien? [Beitrag #284764] Do, 31 Juli 2008 18:48 Zum nächsten Beitrag gehen
Elbac ist gerade offline  Elbac
Beiträge: 5
Registriert: Juli 2008
Junior Member
Hallo,
ich bin ganz neu im Forum und habe gleich mal eine Frage.
Direkt abnehmen möchte ich gar nicht, aber mich noch gesünder/ausgewogener ernähren. Allerdings kommt mir dazu die ein oder andere Allergie in den Weg...

Ich habe eine Frühblüherallergie mit den dazugehörigen Kreuzallergien (Apfel, Kiwi, Karotten, Pfirsiche, Orangen,...).
Hier mal mein üblicher Essensplan:

Morgens esse ich Haferflocken und Haferfleks mit Milch

Mittags Nudeln/Reis/Kartoffeln oder Hirse mit Gemüse (entweder mit Soße oder das Gemüse habe ich in der Pfanne mit Öl gemacht)

Abends gibt es Brot mit Käse

Tja, und dann immer mal wieder Süßigkeiten, die natürlich nicht gut sind...
Aber bis auf ne Banane ab und an fällt mir keine Zwischenmahlzeit ein und das ist auf Dauer auch nicht der Hit. Alternativ fallen mir nur noch Weintrauben ein.
Habt ihr Ideen? Oder reicht es eigentlich, was ich so esse und ich muss mich nur an die Pausen zwischen den Mahlzeiten gewöhnen?
Ach so, zu trinken gibt es morgens Tee, über den Tag Wasser (manchmal noch einen Cappuccino) und abends entweder Wasser und noch mal Tee (im Winter kaum Wasser und dafür fast nur Tee).

Ich hoffe, dass ich jetzt an alles gedacht habe, was ich schreiben wollte.
Ich würde mich sehr über Antworten und Ideen freuen.

Viele Grüße, Elbac
Re: Welche Zwischenmahlzeit bei Allergien? [Beitrag #284927 ist eine Antwort auf Beitrag #284764] Fr, 01 August 2008 11:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
lori
Beiträge: 210
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Hallo Elbac,
bei den Kreuzallergien sind die Auswirkungen oft nicht ganz so heftig. Ich weiß ja nicht wie stark das bei dir ist, aber vielleicht kannst du austesten, welches Obst du gut verträgst.
In der Regel wird das Obst und Gemüse aber gedünstet vertragen.
Also dünste dir doch mal Äpfel,Birnen oder Pfirsiche und gebe das dann abgekühlt zu Joghurt oder Quark.
Gemüsespieße (auch evtl. gedünstet) sind auch ganz lecker oder ein Kräuterquark auf Knäcke. Aber auch Gemüse-Hirsetaler kann man kalt gut essen.
Bist du Vegetarier?
Auf den 1.Blick fehlt mir in deiner Ernährung Obst, Gemüse und Eiweiß- kann aber auch so bei deiner Aufzählung täuschen?! Smile


liebe Grüße Lori
Es gibt Leistung ohne Erfolg, aber es gibt kein Erfolg ohne Leistung
Re: Welche Zwischenmahlzeit bei Allergien? [Beitrag #284958 ist eine Antwort auf Beitrag #284764] Fr, 01 August 2008 13:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elbac ist gerade offline  Elbac
Beiträge: 5
Registriert: Juli 2008
Junior Member
Hallo Lori,
vielen Dank für deine Antwort.
Bei mir sind die Kreuzallergien stark genug, so dass ich schon nicht mehr verstehen kann, wie z.B. Kirschen gut schmecken können :-/.
Ja, gedünstet wäre wohl eine Variante. Das wäre halt wieder nichts, was ich einfach so eben nehmen kann, aber das wird wohl bei allem so sein...
Hm, ich dachte dadurch, dass ich morgens Müsli mit Milch esse, abends ne Scheibe Käse und auch so am Mittagessen mal Milch, Sahne, Käse ö.ä. dran ist, dass es eigentlich genug Eiweiß wäre. Der Wert ist bei mir so grenzwertig.
Ja, ich bin 'Vegetarier'. In Anführungszeichen, da ich schon ab und an gerne Fisch esse.

Gruß, Elbac
Re: Welche Zwischenmahlzeit bei Allergien? [Beitrag #284970 ist eine Antwort auf Beitrag #284764] Fr, 01 August 2008 13:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Huhu Elbac,

ich habe auch Kreuzallergien, aber ich kann trotzdem viel essen. Vor allem Gemüse. Rohe Paprika, Radieschen oder Salatgurke beispielsweise halte ich für einen ausgezeichneten Snack. Bei Äpfeln, gegen die ich eigentlich auch allergisch bin, hilft es, sie in Würfel zu schneiden und eine Weile (bis sie leicht braun werden) stehen zu lassen. Dann haben die Allergene sich größtenteils aus dem Staub gemacht (keine Ahnung, wieso das funktioniert). Aber wenn die Allergien bei dir besonders stark sind, klappt das vermutlich nicht.
Ich schreibe mal auf, welche Sorten ich vertrage. Vielleicht sind da ja einige dabei, die du auch essen kannst, aber an die du gerade nicht gedacht hast Smile

Obst, gegen das ich keine Kreuzallergien habe: Ananas, Kiwi, Banane, Physalis, Zitrusfrüchte (Mandarinen, Orangen), Melone, Beeren aller Art (Erdbeere, Himbeere, Brombeere, Blaubeere, Stachelbeere, Johannisbeere...)

Gemüse, gegen das ich keine Kreuzallergie habe: Paprika, Radieschen, Gurke, Tomate, Salat, Kohlrabi (guter Snack!), Zucchini, naja eigentlich fast alles außer Karotten und Sellerie


-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Welche Zwischenmahlzeit bei Allergien? [Beitrag #284976 ist eine Antwort auf Beitrag #284764] Fr, 01 August 2008 13:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elbac ist gerade offline  Elbac
Beiträge: 5
Registriert: Juli 2008
Junior Member
Hey,
auch dir vielen Dank!
Ja, bei mir bringt so etwas leider nichts. Äpfel kann ich nur essen, wenn ich bei meinen Eltern zu Besuch bin, da wir dort einen Biobauern entdeckt haben, deren Äpfel wir (meine Schwester hat in abgeschwächter Form die gleichen Probleme) vertragen.

Bei deinen Obstauszählungen kann ich mich nur bei den Bananen und Beeren anschließen, wobei ich da eigentlich nur Erdbeeren esse, da ich die anderen nicht mag Embarassed . Ich weiß, dadurch erschwere ich das Ganze noch, aber ich kriege die anderen Beeren (bis auf Himbeeren) einfahc nicht runter.

Beim Gemüse sieht es bei mir schon viel besser aus. Allerdings kann ich davon nur geringe Mengen roh essen, aber beim Obst geht es ja z.B. gar nicht. Da könnte man nach ca. einem Apfel den Krankenwagen rufen...
Aber eben dadurch, dass ich nur geringe Mengen davon roh essen kann, reicht es schon wieder nicht als Zwischenmahlzeit aus...

Oder meint ihr, dass man auch ne Scheibe Brot als ZM essen kann? Oder ist das nicht zu viel? Wäre ja dann gleichzusetzen mit meinem Abendbrot...

Na ja, heute Mittag gab es ein Vollkornbrötchen mit Tomatenfrischkäse und einem Camembert. Das war mal lecker!

Gruß, Elbac
Re: Welche Zwischenmahlzeit bei Allergien? [Beitrag #284983 ist eine Antwort auf Beitrag #284764] Fr, 01 August 2008 14:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Guck doch einfach mal nach den Kalorien. Solange du in deinem Rahmen bleibst, kannst du essen, wonach es dich gelüstet. Wink Gegen eine Scheibe Brot ist nichts einzuwenden, solange du deine Kalorienzahl damit nicht überschreitest. Ansonsten zwischen-mahlzeite ich gerne ein Glas Buttermilch, Reiswaffeln, Joghurt...

-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Welche Zwischenmahlzeit bei Allergien? [Beitrag #285042 ist eine Antwort auf Beitrag #284764] Fr, 01 August 2008 18:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elbac ist gerade offline  Elbac
Beiträge: 5
Registriert: Juli 2008
Junior Member
Hm, ja, aber dazu müsste ich erst einmal wissen, was 'meine' Kalorienzahl ist Embarassed . Kann man ja auch nicht so einfach bestimmen, oder?
Na ja, meine Zwischenmahlzeit jetzt gerade war auf jeden Fall zu viel: ein Joghurt mit Geschmacksrichtung Russischer Zupfkuchen ca. 500 Kalorien... Aber ich konnte jetzt noch kein Abendbrot essen, da wir heute Abend mit Freunden kochen und da nichts anderes Süßes da war, musste der Joghurt herhalten.

Was esst ihr denn so, wenn ihr Süßhungergelüste habt?
Re: Welche Zwischenmahlzeit bei Allergien? [Beitrag #285468 ist eine Antwort auf Beitrag #285042] Mo, 04 August 2008 10:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
"Deine" Kalorienzahl kannst Dir ganz leicht ausrechnen lassen: im Infoportal gibtŽs unter Berechnungstools einen Kalorienberechner. Der ermittelt auf 2 verschiedene Arten Deinen Grundumsatz und Deinen Gesamtumsatz. Damit hast Du zumindest schon mal eine ungefähre Idee.


Ich habe das Glück, keine Probleme mit Allergien zu haben, weiß aber, wie schrecklich das ist, meine Cousine hatte eine schwere Weizenallergie und durfte eine Zeitlang fast gar nichts essen. Jetzt hat sie fast keine Probleme mehr.

Wenn ich Süß-Gelüste habe, esse ich ein paar Rosinen. Das hilft mir im Normalfall. Aber nicht zu viele, die haben auch eine Menge Kalorien.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Welche Zwischenmahlzeit bei Allergien? [Beitrag #285491 ist eine Antwort auf Beitrag #284764] Mo, 04 August 2008 12:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elbac ist gerade offline  Elbac
Beiträge: 5
Registriert: Juli 2008
Junior Member
Ach, das werde ich gleich mal ausrechnen lassen.
Ich habe mir jetzt mal wieder Bananen mitgebracht. Aber immer Bananen ist halt auch langweilig.

Ja, neben den Kreuzallergien hatte ich bis vor kurzem auch eine Milcheiweiß- und Roggenallergie. Ich habe ein halbes Jahr lange auf alle Milchbestandteile und eben Roggen verzichtet. Wenn du beim Einkauf mal die Zutaten durchguckst, merkst du, was da noch überblieb...

Na ja, ich werde demnächst mal wieder zum Lungenarzt gehen und nach weiteren Methoden gegen die Allergien fragen. Desensibilisierung habe ich schon länger durch, nehme ständig Allergietabletten und Naturheilkunde hat auch nichts gebracht :-/. Wahrscheinlich sieht es eher schlecht aus.
Re: Welche Zwischenmahlzeit bei Allergien? [Beitrag #285678 ist eine Antwort auf Beitrag #284764] Di, 05 August 2008 09:25 Zum vorherigen Beitrag gehen
Anette-Gross ist gerade offline  Anette-Gross
Beiträge: 52
Registriert: Juli 2008
Member
Ich bin auch allergisch und darum esse ich keine Erdbeeren und keine Eier. Wenn du zwischen den Hauptmahlzeiten Lust hast noch etwas zu knabbern, dann esse lieber die Fruechte auf denen du nicht allergisch reagierst. Ich habe gestern etwas auf http://www.imedo.de/community/stories/show/547-pollenallergi e-therapie-mit-den-allergenen gelesen und fand es interessant. Vielleicht kann man trotzdem die Allergien bekaempfen!
Vorheriges Thema: Gene legen Grundumsatz fest?
Nächstes Thema: Ersatz für Vollkornprodukte?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Nov 19 03:03:41 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02635 Sekunden