Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Trinkmenge
Trinkmenge [Beitrag #288238] Fr, 15 August 2008 12:24 Zum nächsten Beitrag gehen
Krähe ist gerade offline  Krähe
Beiträge: 706
Registriert: Juli 2008
Senior Member
Hallo,

ich trinke zuwenig und ich weiss es. Meine Strategie ist momentan, mir immer etwas höhere Trinkziele zu setzen, um dann eines Tages wirklich freiwillig ausreichend zu trinken.

Ich setze mir im Moment ein Mindestziel von 2 Litern und darf mir ein gruenes Wassertröpfchen in mein Tagebuch malen, wenn ich es geschafft habe. Wenn ich drunter bleibe, male ich ein rotes (ja, ich bin einfach gestrickt und leicht zu begeistern).

Freiwillig schaffe ich inzwischen etwa zwischen 1,2 und 2 Litern am Tag (4-5 gruene und 2-3 rote Tröpfchen pro Woche im Tagebuch). Das ist natuerlich immer noch viel zu wenig, daher hab ich mir mal ausgerechnet, wieviel ich eigentlich trinken sollte.

Im Internet stiess ich auf das hier:

Zitat:

Wieviel ist genug?

Die Frage, welche Tages-Trinkmenge die Richtige sei, beantwortete die Ärztin Bev Maya am 12.11.2005 in der Liederhalle wie folgt:

Das Körpergewicht durch zwei ergibt die optimale Trinkmenge an Quellwasser in Deziliter pro Tag.

Beispiel:
Bei 50 kg Körpergewicht beträgt die optimale Trinkmenge 25 Dezi-Liter = 2,5 Liter pro Tag.

TIPP:
Sollte Ihre jetzige Trinkmenge stark von der errechneten Trinkmenge abweichen, empfehlen wir Ihnen die tägliche Wassermenge nur langsam zu steigern - mit maximal einer Tasse am Tag - ansonsten sind Sie ständig auf der Toilette ....

aus: http://www.natuerlich-quintessence.de/de/aktuelles/aktuelle- beitraege/2005/trinken1.php

Ist das wahr? Demnach muesste ich ja 3,6 Liter am Tag weghauen! Und meine Mutter, die knapp 100kg wiegt, muesste sich täglich 5 Liter reinschuetten? Kann das stimmen? Shocked

Schafft das jemand von euch, also hat sich jemand auf so irre Mengen hochgearbeitet und empfindet das heute als normal?

Erwartet hatte ich etwa eine Menge von 2,5-3 Litern fuer mich und das halte ich auch fuer schaffbar. Dass man beim sprunghaften Anstieg ständig aufs Klo rennt, ist mir auch schon aufgefallen und ich hab mich entsprechend gefragt, ob das dann ewig so weitergeht und ob der Körper das Wasser dann ueberhaupt verarbeitet, wenn es praktisch nur "durchläuft" (man verzeihe mir die bildliche Ausdrucksweise).


Liebe Gruesse von der Krähe
Re: Trinkmenge [Beitrag #288243 ist eine Antwort auf Beitrag #288238] Fr, 15 August 2008 12:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Wenn Du mehr auf Toilette mußt, heißt das, daß der Harn nicht mehr so konzentriert wird und die Schadstoffe, die über den Harn ausgeschieden werden, verlassen den Körper schneller. Die Nieren arbeiten besser und effizienter.
Nach einigen Tagen wird das von allein wieder besser. Ich nehme an, daß der Körper dann das Wasser "verarbeitet".
Ob das wirklich wissenschaftlich fundiert ist, weiß ich nicht. Ist nur meine eigene Beobachtung.
Mehr trinken bringt schon was. Aber mehr als 2 Liter am Tag schaffe ich derzeit auch nicht.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Trinkmenge [Beitrag #288245 ist eine Antwort auf Beitrag #288238] Fr, 15 August 2008 12:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Droplet ist gerade offline  Droplet
Beiträge: 2731
Registriert: Oktober 2007
Ort: Schweiz
Senior Member
Also, das ist in meinen Augen ein völliger Blödsinn! Ein normaler Mensch sollte im Tag 2-3 liter Wasser trinken, denn ca. 1 liter nimmt man ja noch durch die tägliche Ernährung zu sich.

So viel ich weiss, kann man bereits ab 3-4 Liter eine Wasservergiftung einheimsen, also da wäre ich echt vorsichtig damit.

Aber die Litermengen sind alle relativ zu betrachten, denn wenn jemand ein sehr aktiver Job hat oder ne Sporteinheit macht, dann braucht natürlich der Körper mehr Wasser und dann kommt man auch mal locker in die 3-4 Literbereiche.

Ich hab mir mal sagen lassen, dass jeder sehr einfach merkt, ob er genug trinkt oder nicht und zwar indem man, wenn man auf dem Klo war, rasch nen Blick in die Rundung wirft.

Dunkelgelb=du solltest schleunigst was Trinken!
hellgelb-leicht gelblich=du hast dein Trinken voll und ganz im Griff

Ist eine etwas komische Methode, aber sie ist ziemlich einfach Razz

Ich bin oder war auch jemand, der immer zuwenig getrunken hat. So nen halben Liter am Tag, mehr nicht. Nun hab ich mir so ein "Konzept" erarbeitet.
Frühstück: 2dl Magermilch und 3dl Wassser
Arbeitspausen: 2x 1.5dl Wassser
je nach dem zum Mittagessen noch 3dl Wasser
und während dem Tag muss noch meine Flasche leer sein, also nochmals 1l
gibt so 2-2.5 l am Tag. Wenn ich Sport mache, dann kommt da noch nen Liter obendrauf und damit fühle ich mich eigentlich sehr wohl!


Liebs Griessli Dropi

http://vave.com/src/12814.png
http://vave.com/src/12814m.png

angefangen am 05.08.2012 mit 110kg
1. Ziel U105 erreicht am 9.9.12
2. Ziel U100
3. Ziel U95
4. Ziel U90
5. Ziel U85
6. Ziel U80
7. Ziel 75
Re: Trinkmenge [Beitrag #288246 ist eine Antwort auf Beitrag #288238] Fr, 15 August 2008 12:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20596
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Die Trinkmenge schient mir zu hoch gegriffen, auserdem ist der Artikel widersprüchlich.

Zitat:

Mehr als die Hälfte trinke mit mindestens 1,5 Liter genug.


was auch Kurt Mossburger so schreibt:

Zitat:

Die tägliche Flüssigkeitsbilanz beträgt unter Normalbedingungen ca. 2.5 Liter. Geht man von ca. 300ml Oxidationswasser, welches bei Verbrennungsprozessen im Körper entsteht (Verbrennung von Fettsäuren und von Glukose, siehe DIE MUSKULÄRE ENERGIEBEREITSTELLUNG IM SPORT), und von ca. 700ml Wasser, die mit fester Nahrung aufgenommen werden, aus, müssen also noch ca. 1.5 Liter getrunken werden, um die Flüssigkeitsbilanz auszugleichen.


Der tägliche Wasserbedarf - Wie viel soll man trinken?

Sport geht natürlich exta


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: Fr, 15 August 2008 12:46]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Trinkmenge [Beitrag #288255 ist eine Antwort auf Beitrag #288238] Fr, 15 August 2008 13:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Krähe ist gerade offline  Krähe
Beiträge: 706
Registriert: Juli 2008
Senior Member
Wasservergiftung? Was ist datten?

Ah und das ist ja ganz gut zu wissen. Den "Farbcheck" mache ich regelmässig, denn der sieht heute wirklich netter aus als frueher.

Was bei mir manchmal unangenehm ist, ist der Ehrgeiz, den ich abends entwickle, wenn ich vor meinem Tagebuch sitze und denke "hey, den halben Liter schaffste noch" und dann mal kurz eine kleine Flasche auf Ex runterschuette, um die Statistik ins rechte Licht (sprich: ueber 2 Liter) zu ruecken. Rolling Eyes

Dann taumel ich natuerlich spätestens um 3 Uhr nachts nochmal die Treppen runter zum Klo - sehr unpraktisch.

Ich denke so als Fazit, dass mein Bedarf mit den 2 Litern soweit schon ganz gut gedeckt und an Sporttagen noch zu niedrig ist.


Liebe Gruesse von der Krähe
Re: Trinkmenge [Beitrag #288256 ist eine Antwort auf Beitrag #288246] Fr, 15 August 2008 13:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Hier mal der für mich jetzt relevante Teil:

Es wird daher empfohlen, während schweißtreibender sportlicher Betätigung in regelmäßigen Abständen kleine Mengen zu trinken, um einer Dehydratation (“Austrocknung“ durch Verlust an Körperwasser) vorzubeugen, die nicht nur Muskelkrämpfe begünstigt, sondern auch zu Kreislaufproblemen führen kann

Lässt das nun den Umkehrschluss zu, dass alles seine Richtigkeit hat, wenn ich KEINE Dehydratationsanzeichen (also null Muskelkrämpfe und Kreislaufprobleme) habe?
Ich persönlich hab nämlich keine Lust, mit der Wasserflasche durch den Wald zu düsen. Trinke daher in den 2 - 2 1/2 Stunden nur, wenn ein Brunnen da ist und das ist nur unmittelbar nach meiner Haupt-Anstrengung, also nach nicht mal 20 Minuten der Fall, und da nehme ich auch nur ein paar Schluck.
Lt. Waage schwitze ich mindestens 1 l raus auf der Tour, wenn's heiß ist vermutlich mehr.

Ich trinke vorher ein bißchen und nachher mehr, aber währenddessen nun mal lang nicht das, was Moosburger empfiehlt. Wie gesagt ohne jemals negative Begleiterscheinungen zu haben. Sind eventuell irgendwelche Spätfolgen zu befürchten? Weiß da jemand was dazu?






Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Trinkmenge [Beitrag #288258 ist eine Antwort auf Beitrag #288238] Fr, 15 August 2008 13:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20596
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Lässt das nun den Umkehrschluss zu, dass alles seine Richtigkeit hat, wenn ich KEINE Dehydratationsanzeichen (also null Muskelkrämpfe und Kreislaufprobleme) habe?

Beim Sport wäre es bei Dehydratationsanzeichen natürlich viel zu spät.
dazu gibt es einen eigenen Artikel:

Trinken im Sport


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Trinkmenge [Beitrag #288261 ist eine Antwort auf Beitrag #288258] Fr, 15 August 2008 13:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Danke! Smile


Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Trinkmenge [Beitrag #288264 ist eine Antwort auf Beitrag #288261] Fr, 15 August 2008 14:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Droplet ist gerade offline  Droplet
Beiträge: 2731
Registriert: Oktober 2007
Ort: Schweiz
Senior Member
Ursachen Wasservergiftung

http://hypotone-hyperhydration.gesund.org/ursachen/index.htm


Liebs Griessli Dropi

http://vave.com/src/12814.png
http://vave.com/src/12814m.png

angefangen am 05.08.2012 mit 110kg
1. Ziel U105 erreicht am 9.9.12
2. Ziel U100
3. Ziel U95
4. Ziel U90
5. Ziel U85
6. Ziel U80
7. Ziel 75
Re: Trinkmenge [Beitrag #288269 ist eine Antwort auf Beitrag #288238] Fr, 15 August 2008 14:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Krähe ist gerade offline  Krähe
Beiträge: 706
Registriert: Juli 2008
Senior Member
Danke fuer den Link, das war mir so gar nicht bewusst, wie gefährlich das sein kann!


Liebe Gruesse von der Krähe
Re: Trinkmenge [Beitrag #359890 ist eine Antwort auf Beitrag #288269] Mo, 08 Juni 2009 16:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Duplo1812 ist gerade offline  Duplo1812
Beiträge: 4
Registriert: Juni 2009
Junior Member
Hallo,

eigentlich ist es ganz einfach, seine Trinkmenge zu steigern. Man muss nur etwas systematisch vorgehen.

Ich selbst zum Beispiel trinke etwa 3 Liter am Tag, einen Liter am Vormittag, einen am Nachmittag und einen weiteren am Abend.

Wenn ich mir einen ganz normalen Arbeitstag vorstelle, sind diese genannten Zeitintervalle etwa 4 Stunden lang. Das bedeutet, ich habe für einen halben Liter zwei Stunden Zeit, für einen Viertelliter eine Stunde und für einen Achtelliter eine halbe Stunde. Das ist etwa ein halbes Wasserglas pro halbe Stunde.

Diese Mengen sind durchaus zu schaffen!

Man darf sich nur nicht die gesamte Trinkmenge auf einmal vorstellen bzw. in Flaschen vor sich aufbauen - das schreckt eher ab!

Gruß,
Duplo

[Aktualisiert am: Mo, 08 Juni 2009 16:43]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Trinkmenge [Beitrag #359894 ist eine Antwort auf Beitrag #288238] Mo, 08 Juni 2009 16:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Daniel0815 ist gerade offline  Daniel0815
Beiträge: 3072
Registriert: April 2009
Ort: bei Frankfurt am Main
Senior Member
warum soll man soviel in sich reinpumpen? trinken wenn man durst hat ^^

gehst ja auch nich aufs klo bevor du musst oder?


Hola die Waldfee!
Infos zum Fettabbau-/Muskelaufbautraining für eine bessere Figur?
hier lang ->
Krafttraining
Re: Trinkmenge [Beitrag #359898 ist eine Antwort auf Beitrag #288238] Mo, 08 Juni 2009 16:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Duplo1812 ist gerade offline  Duplo1812
Beiträge: 4
Registriert: Juni 2009
Junior Member
Wenn man Durst hat, ist es eigentlich bereits zu spät!

Außerdem ist das (fehlende) Durstgefühl kein Indiz dafür, dass man genügend Flüssigkeit aufgenommen hat.

Im Alter lässt das Durstgefühl zum Beispiel auch nach, so dass viele alte Menschen zu wenig trinken!

[Aktualisiert am: Mo, 08 Juni 2009 18:26]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Trinkmenge [Beitrag #359899 ist eine Antwort auf Beitrag #359894] Mo, 08 Juni 2009 16:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Daniel0815 schrieb am Mo, 08 Juni 2009 16:44

warum soll man soviel in sich reinpumpen? trinken wenn man durst hat ^^

gehst ja auch nich aufs klo bevor du musst oder?


Ich dachte, wenn man Durst verspürt, ist es schon zu spät? *ganz unwissend sei* Ich mach das halbwegs auch nach der Pipi-Methode! Rolling Eyes


-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Trinkmenge [Beitrag #359902 ist eine Antwort auf Beitrag #359894] Mo, 08 Juni 2009 16:49 Zum vorherigen Beitrag gehen
Duplo1812 ist gerade offline  Duplo1812
Beiträge: 4
Registriert: Juni 2009
Junior Member
Daniel0815 schrieb am Mo, 08 Juni 2009 16:44

warum soll man soviel in sich reinpumpen? trinken wenn man durst hat ^^

gehst ja auch nich aufs klo bevor du musst oder?



Außerdem bist Du ja nicht genötigt, selbst auch 3 Liter zu trinken. Ich habe ja nur gesagt, ich mache es so und habe erklärt, wie man solche Menge problemlos schafft.

Hinzu kommt, dass es beim Abnehmen hilft, viel zu trinken.

Ansonsten: Jeder so, wie er mag!
Vorheriges Thema: Fragen zur Nährwerttabelle
Nächstes Thema: Unbehandelte Erdnüsse - wo kaufen?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mi Jul 17 16:33:32 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02814 Sekunden