Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Umfragen » Themenvorschläge Umfrage der Woche » Frühstück?
Frühstück? [Beitrag #288525] So, 17 August 2008 11:08 Zum nächsten Beitrag gehen
josi ist gerade offline  josi
Beiträge: 67
Registriert: Mai 2008
Member
Hi,

man kann doch in regelmäßigen Abständen lesen, dass viele Übergewichtige nicht frühstücken. Ich bekenne: Ich habe auch jahrelang nicht gefrühstückt. Seit meiner Ernährungsumstellung frühstücke ich täglich. Es fällt mir aber immer noch schwer. Verdammt schwer. Ich bin Morgenmuffel. Ich muss allerdings zugeben, dass ich seitdem vormittags viel fitter und wacher bin. Mich würde mal interessieren, wie das bei euch ausschaut. Habt ihr früher auch nicht gefrühstückt und jetzt umgestellt? Geht es auch damit auch besser? Kurzum: Wie schaut es bei Euch mit dem frühstücken aus? Bestätigen wir die Statistik oder lügt sie?

LG

Josi


Re: Frühstück? [Beitrag #288532 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] So, 17 August 2008 12:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Löwenzahn ist gerade offline  Löwenzahn
Beiträge: 14180
Registriert: Juli 2007
Senior Member
Frühstück - auf jeden Fall !

Frühstück, Mittag- und Abendmahlzeiten sind meine Hauptmahlzeiten, dazwischen und danach gibt es Snacks (mindestens genauso wichtig)

aber das Frühstück ist für mich ganz wichtig, war es aber auch immer - bis auf Jugendzeiten (und die sind inzwischen verdammt lang her) da ging es Morgens um jede Sekunde Very Happy Cool Heute stehe ich einfach noch ein bißchen früher auf, damit ich in Ruhe frühstücken kann Wink


http://www.diaetticker.de/T_dc03f631edd494c4c1b7bdd4d8d96361.png

Grösse: 168 cm
Start 14.06.2007 109 KG
1. Ziel U100 - erreicht am 01.09.2007 99 KG
2. Ziel U 95 - erreicht am 30.09.2007 94 KG
3. Ziel U 90 - erreicht am 28.10.2007 89,5 KG
4. Ziel U 85 - erreicht am 06.12.2007 84,9 KG
01.01.2008 83 KG - 2007 - 26 Kilo abgenommen
5. Ziel U 80 - erreicht am 16.01.2008 79,9 KG
6. Ziel U 75 - erreicht am 22.02.2008
7. Ziel U 70 - erreicht am 19.04.2008 69,5 KG
8. Ziel 65 - erreicht am 30.05.2008
aktueller Stand am 08.06.2008 - 63 Kilo
insgesamt 46 Kilo abgenommen
14.06.2010 - ultimatives Ziel erreicht, Gewicht in den vergangenen 2 Jahren auf 63 Kilo gehalten

aktuelle Fotos könnt Ihr Euch anschauen unter - Fotoalben - 3-2-1 nicht mehr Meins
Re: Frühstück? [Beitrag #288537 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] So, 17 August 2008 12:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 21457
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Für mich kann ich das auch sagen. Ich frühstücke immer noch relativ wenig, aber ich mache es. Nicht sofort nach dem aufstehen aber machdem ich eine Tasse Tee getrunken habe.
Zitat:


dazwischen und danach gibt es Snacks (mindestens genauso wichtig)


finde ich auch, Ich muss vor allem verhindern zu hungrig zu werden, dann verliere ich die immer nicht die Kontrolle über die Mengen die ich esse.
Das war früher eines meiner Hauptprobleme


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: So, 17 August 2008 12:58]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Frühstück? [Beitrag #288539 ist eine Antwort auf Beitrag #288537] So, 17 August 2008 13:13 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Löwenzahn ist gerade offline  Löwenzahn
Beiträge: 14180
Registriert: Juli 2007
Senior Member
osso schrieb am So, 17 August 2008 12:58

Für mich kann ich das auch sagen. Ich frühstücke immer noch relativ wenig, aber ich mache es. Nicht sofort nach dem aufstehen aber machdem ich eine Tasse Tee getrunken habe.
Zitat:


dazwischen und danach gibt es Snacks (mindestens genauso wichtig)


finde ich auch, Ich muss vor allem verhindern zu hungrig zu werden, dann verliere ich die immer nicht die Kontrolle über die Mengen die ich esse.
Das war früher eines meiner Hauptprobleme


absolut ! genau so ist es bei mir auch - zu hungrig geht gar nicht, und war auch eines meiner Hauptprobleme


http://www.diaetticker.de/T_dc03f631edd494c4c1b7bdd4d8d96361.png

Grösse: 168 cm
Start 14.06.2007 109 KG
1. Ziel U100 - erreicht am 01.09.2007 99 KG
2. Ziel U 95 - erreicht am 30.09.2007 94 KG
3. Ziel U 90 - erreicht am 28.10.2007 89,5 KG
4. Ziel U 85 - erreicht am 06.12.2007 84,9 KG
01.01.2008 83 KG - 2007 - 26 Kilo abgenommen
5. Ziel U 80 - erreicht am 16.01.2008 79,9 KG
6. Ziel U 75 - erreicht am 22.02.2008
7. Ziel U 70 - erreicht am 19.04.2008 69,5 KG
8. Ziel 65 - erreicht am 30.05.2008
aktueller Stand am 08.06.2008 - 63 Kilo
insgesamt 46 Kilo abgenommen
14.06.2010 - ultimatives Ziel erreicht, Gewicht in den vergangenen 2 Jahren auf 63 Kilo gehalten

aktuelle Fotos könnt Ihr Euch anschauen unter - Fotoalben - 3-2-1 nicht mehr Meins
Re: Frühstück? [Beitrag #288566 ist eine Antwort auf Beitrag #288539] So, 17 August 2008 16:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Hm, also ich frühstücke einen Kaffee und wenn's ganz hoch herkommt ein Knäcke mit bißchen was drauf. Oder neuerdings wieder ein Portiönchen Haferflocken.
Dann ist das Frühstück für mich eine unverfängliche Angelegenheit.

Wenn ich mir das gebe, was des Deutschen und Österreichers liebste Form des "richtigen Frühstücks" ist, also weiches Ei, Toast mit Schinken, Toast mit Butter und Marmelade....tja, dann - ich habe erst letzte Woche wieder die Erfahrung gemacht - wird in mir irgendwo ein schlafender Löwe geweckt, der es gern hätte, wenn den ganzen Tag über so üppig weitergemacht wird.

Nach so einem Frühstück kriege ich sehr bald Hunger, Gustom Appetit, keine Ahnung, aber zu Mittag hätte ich dann gern auch wieder was Üppiges und schon am Nachmittag könnte ich trotz Frühstück und Mittagessen gern nochmal zuschlagen. Embarassed Surprised

Ich dachte früher, das liegt vielleicht an der verfressenen Atmosphäre Laughing bei meinen Eltern, die immer so üppig frühstücken, v.a. wenn wir zu Besuch sind.
Stimmt aber nicht, wie der Versuch hier daheim ohne Völlerei-Atmosphäre letzten Freitag zeigte. Razz Hatte alle Mühe, mich danach esstechnisch einigermaßen im Griff zu behalten.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Frühstück? [Beitrag #288623 ist eine Antwort auf Beitrag #288566] So, 17 August 2008 20:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Ich kann von mir behaupten, daß ich ohne Frühstück kein Mensch bin! Am Besten, man redet mich vor dem Frühstück gleich gar nicht an...
In der Früh habe ich Hunger, also muß ich mir die Zeit nehmen, um zu frühstücken. Ich habe es eine Zeitlang ohne Frühstück versucht, aber das hat bei mir regelmäßig einen ordentlichen Fressanfall am Vormittag zu Folge gehabt. Also: Frühstück! Nicht übertrieben üppig, aber leerer Magen geht gar nicht. Jedenfalls nicht bei mir.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Frühstück? [Beitrag #291974 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] Sa, 30 August 2008 10:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elke ist gerade offline  Elke
Beiträge: 10604
Registriert: April 2008
Ort: Bei Würzburg in Unterfra...
Senior Member
Also mir geht es da wie Bergfex, je eher und besser ich frühstücke, deto mehr Hunger bzw. Appetit bekomme ich und bin das ganzen Tag nicht richtig satt, bin immer auf der Suche, was ich noch essen könnte. Frühstücke ich erst mittags oder spät etwas, läuft der Tag besser. Früh gleich Sport und dann später erst was essen bekommt mir eigentlich am besten, oder wie heute, Wochenende, fett- und kalorienarmen, selbstgebackenen Kuchen und/oder Torte frühstücken, wenn unsere Tochter so am Mittag von ihrem Matrazen-horchdienst erwacht ist, das reicht mir, vielleicht ein - zwei Tassen Cappu jetzt schon mal.

Ich muß allerdings sagen, daß schon meine Mutter immer ihr liebes Leid mit mir hatte ( auch lange, lange ists schon her), weil ich nie was vor der Schule frühstücken wollte oder konnte und dabei superschlank wahr, mein Gewicht kam auch erst so mit 25 Jahren, man wahr nicht mehr soviel unterwegs, nicht mehr soviel Sport, zwei Schwangerschaften, falsche Ernährung und, und, und.
Das kennt ihr ja auch alle.

LG Elke


Elke

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/36873/.png

Doch ein Tagebuch
Vorher, Nachher und dann auch andere
Urlaubs-Fotos 2008 und 2009
Elkes Rezepte
Elkes Plätzchen

Wir leben doch nicht um zu fasten, sondern fasten um besser zu leben, oder?

Die Wahrheit zu nennen ist ein Spiel,
die Wahrheit zu erkennen ist sehr viel,
die Wahrheit zu sagen ist oftmals schwer,
die Wahrheit zu ertragen sehr viel mehr
Re: Frühstück? [Beitrag #292316 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] So, 31 August 2008 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nanni82 ist gerade offline  Nanni82
Beiträge: 4637
Registriert: Januar 2006
Ort: Göttingen
Senior Member
Mir geht es ähnlich. Wenn ich zu früh was esse (also vor 9) hab ich gegen 10 schon wieder Hunger und ich könnt auch ständig essen.
Wenn ich erst ab 11 esse dann hält das den ganzen Tag vor und ich krieg erst abends hunger (zwischendurch gibt es je nach Bedarf Obst oder Ähnliches)

Aber ich weiß nicht wie das läuft, wenn ich fertig bin mit studieren und um 6 Uhr oder so aufstehen muss.
Ich kann so früh zwar nix essen aber bis mittag würde ich bestimmt halb tot sein vor hunger!



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wgEOt0y/weight.png



Start: ca 78.5kg bei 168cm Juni Juni 2011
1.Ziel: U75kg, erreicht am 24.07.2011
2.Ziel: 70.5kg, erreicht am
3.Ziel: U70, erreicht am

Meine Fotos

Nannis 1001 Köstlichkeiten
Re: Frühstück? [Beitrag #292449 ist eine Antwort auf Beitrag #292316] Mo, 01 September 2008 12:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elke ist gerade offline  Elke
Beiträge: 10604
Registriert: April 2008
Ort: Bei Würzburg in Unterfra...
Senior Member
Also ich bin zwar momentan zu Hause, aber stehe auch zwischen 6 und 6.30 auf, wenn mein Mann zu Arbeit muß und meine Tochter in die Schule, wenn ich dann 1-2 Std Sport mache, dusche und mit Hausarbeiten anfange, oder auch etwas am PC sitzte, einkaufen fahre oder dergleichen brauche ich auch oft bis mittags nichts, außer vielleicht nen Tee oder Kaffee und vielleicht Obst, esse dann oft erst mittags mit meiner Tochter was.
Das wird sich bestimmt einspielen, wenn dein Tagesaublauf sich ändert. Und ein kleiner Snack, Obst oder was anderes geht dann bestimmt ja auch mal um 10.00 oder so. Besser und gesünder wär es bestimmt was zu Frühstücken, aber wie gesagt bei mir ist das auch so je eher desto mehr und immerzu Appetit, das ist fürchterlich. Außerdem würde ich so früh gar nichts runterbringen, da bin ich ganz froh, daß ich das meiner Tochter angewöhnen konnte, eine Kleinigkeit und eine Tasse Tee zu frühstücken Smile

LG Elke


Elke

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/36873/.png

Doch ein Tagebuch
Vorher, Nachher und dann auch andere
Urlaubs-Fotos 2008 und 2009
Elkes Rezepte
Elkes Plätzchen

Wir leben doch nicht um zu fasten, sondern fasten um besser zu leben, oder?

Die Wahrheit zu nennen ist ein Spiel,
die Wahrheit zu erkennen ist sehr viel,
die Wahrheit zu sagen ist oftmals schwer,
die Wahrheit zu ertragen sehr viel mehr
Re: Frühstück? [Beitrag #292455 ist eine Antwort auf Beitrag #292449] Mo, 01 September 2008 13:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
nicky-70 ist gerade offline  nicky-70
Beiträge: 19041
Registriert: August 2006
Ort: Münster
Senior Member
Ich frühstücke meist gegen neun in der Firma. 1 Sch. Brot mit magerem Aufschnitt, Frischkäse mit papaya oder nen Obstsalat mit Joghurt und Kaffee.
Hab am WE in irgendeiner Zeitung gelesen, dass wohl erwiesen ist, dass man besser abnehmen würd, wenn man ordentlich frühstückt. Man wär länger gesättigt und hätte vor allem diesen Süßhjiper nicht. Also, diese Statistik kann ich nicht bestätigen Very Happy


Nicky´s Pictures
Nicky´s Sporttagebuch

http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wvVXo3z/weight.png

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der, der ohne Ziel umherirrt." Gotthold Ephraim Lessing


Re: Frühstück? [Beitrag #292458 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] Mo, 01 September 2008 13:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Elke ist gerade offline  Elke
Beiträge: 10604
Registriert: April 2008
Ort: Bei Würzburg in Unterfra...
Senior Member
Gelesen hab ich das auch schon oft in vielen Büchern, die das auch schön wissenschaftlich fundiert begründen und das auch sehr einsichtig zu seien scheint. Aber nachvollziehen kann ich das leider auch nicht. Da haben die doch glatt die falschen bei ihren Statistiken befragt und ausgeforscht, was. Very Happy Very Happy Very Happy

Grüßle Elke


Elke

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/36873/.png

Doch ein Tagebuch
Vorher, Nachher und dann auch andere
Urlaubs-Fotos 2008 und 2009
Elkes Rezepte
Elkes Plätzchen

Wir leben doch nicht um zu fasten, sondern fasten um besser zu leben, oder?

Die Wahrheit zu nennen ist ein Spiel,
die Wahrheit zu erkennen ist sehr viel,
die Wahrheit zu sagen ist oftmals schwer,
die Wahrheit zu ertragen sehr viel mehr
Re: Frühstück? [Beitrag #292467 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] Mo, 01 September 2008 14:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Wenn ich morgens "nur" ein Brot esse, suche ich auf der Arbeit den ganzen Vormittag das Büro nach etwas essbarem ab. Ich könnte auf und ab tigern und futter alles, was ich in die Finger bekommen kann.

Wenn ich eine Schale Müsli mampfe, bevor ich loslege, halte ich ohne Probleme bis zum Mittagessen aus.

Das ist wohl wirklich bei jedem anders.


-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Frühstück? [Beitrag #293001 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] Do, 04 September 2008 09:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lenchen1993 ist gerade offline  Lenchen1993
Beiträge: 40
Registriert: August 2008
Ort: Pforzheim
Member
Hey,


ich muss sagen, dass seit ich abnehme ungerne frühstücke. Für mich ist das Frühstück hmm eigentlich unberauchbare Kalorinzunahme ich weiss klingt dumm aber kp. Gut ich hab zur Zeit auch noch Sommerferien und steh deshalb oft erst zwischen 10-11auf und dann wart ich lieber aufs Mittagessen und hab dann auch nicht wirklich großen Hunger. Gesünder wäre es wohl morgens zu Frühstücken, wa sich wohl oder übel wieder machen werde wnen die leidige Schule am Montag wieder losgeht. Wink


Alter: 14Jahre
Größe: 1,63m
Gewicht noch vor langer Zeit: 63kg
Ungefähres Anfangsgewicht: hm ca 60/61
momentanes Gewicht: 58,5kg Sad
Re: Frühstück? [Beitrag #297548 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] So, 28 September 2008 18:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dalmipower ist gerade offline  Dalmipower
Beiträge: 146
Registriert: September 2008
Ort: Mechernich
Senior Member
Da hier alle fleißig von ihren Frühstücksgewohnheiten erzählen wollt ich auch mal was zu meinen Gewohnheiten morgens sagen. Ich habe bis vor 4 Tagen morgens immer gedacht - ihh Frühstück - aber mittlerweile esse ich morgens was, denn bei mir ists so, dass ich ohne Frühstück echten Kohldampf schiebe und mit einem leckeren vollwertigen Frühstück halte ich es auch bis zum Mittagessen aus.

Lerne jeden Erfolg zu schätzen Smile

Barbara

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/47291/.png
Re: Frühstück? [Beitrag #298391 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] Do, 02 Oktober 2008 19:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lynell ist gerade offline  Lynell
Beiträge: 35
Registriert: September 2008
Ort: Schleswig Holstein
Member

ich habe früher als kleines kind und auch noch bis ich ca 16-17 jahre war nie frühstück gegessen.
erstens weil ich morgens einfach keine zeit hatte, immer in letzter sekunde los um so lange wie möglich schlafen zu können Wink
und zweitens weil ich brot morgens nicht wirklich runter bekomme, weiss auch nicht warum.
habe mir denn immer ein weissbrot so gut es geht runtergezwungen damit mein bauch in der schulstunde später nicht so heftig grummelt xD
gegessen habe ich denn auch wirklich erst mittags, vorher war einfach kein essen drin.

seit einer weile hat sich das komplett geändert.
ich freue mich regelrecht auf das frühstück :> liegt warscheinlich auch daran das ich kornflakes abgöttisch liebe <3 *genussmensch und so^^*
aber ich könnte glaube ich sogar nun auch richtig brot und alles essen, woran voher wirklich nicht dran zu denken war.

und stehe nun extra früher auf um ruhig und entspannd zu essen :>
Re: Frühstück? [Beitrag #298423 ist eine Antwort auf Beitrag #298391] Fr, 03 Oktober 2008 01:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnups ist gerade offline  schnups
Beiträge: 408
Registriert: August 2008
Senior Member
frühstück? nee. Noch nie. Eigentlich frühstücke ich nicht weil ich morgens nie die Zeit dafür habe, komme abends nämlich nicht früh genug ins Bett und morgens zählt dann jede Minute Schlaf.
Einen Kaffe trinke ich schon, mit Milch und Zucker. Keine gute Nahrung, aber Nährwert hat das auch.

Eine Zeit lang habe ich mich gezwungen, zu frühstücken und gezwungen früher aufzustehen. Frühstücken soll ja so gesund sein und so. Ich war wacher als ich auf der Arbeit ankam, jedoch glaube ich nicht dass das was mit Nahrungsaufnahme zu tun hat. Ich habe durch das Frühstück einfach mehr Zeit daheim gehabt um wach zu werden. Frühstück oder nicht Frühstück, es gibt für mich da keinen merkbaren Unterschied. Komisch eigentlich.

Ich habe keinerlei Problem damit, erst in der Mittagspause um 11:00 was zu essen. Es passiert sehr selten, dass mir vorher der Magen grummelt.

Dass üppige Mahlzeiten dazu führen, dass der Körper gerne weiter üppige Mahlzeiten haben will kenne ich aber auch. Allerdings umgekehrt. Wenn ich mich abends an ungesunden Dingen überfresse, dann habe ich am nächsten Morgen auch wirklich Magengrummeln. Dann fällt es sehr schwer, bis 11:00 zu warten. Wenn ich aber abends gesund esse und auch aufhöre zu essen wenn ich satt bin, dann will der Körper auch kein Frühstück.

ich finde das merkwürdig. Denn wenn ich abends ungesundes in mich reinstopfe, dann liegt mir das wie ein Klumpen im Bauch und ich kann nicht wirklich schlafen und es geht mir auch nicht gut. Warum will der Körper dann am liebsten genauso weitermachen sobald ich aufgestanden bin? Hat der Körper in solchen Situationen denn nicht erstmal genug Nahrung bekommen und sollte so gar keinen Hunger haben?

Aber, ich habe ja dem Überfressen entsagt. Das Problem gibt es also nicht mehr. Wäre aber trotzdem spannend, den Grund dafür herauszufinden.

[Aktualisiert am: Fr, 03 Oktober 2008 01:20]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Frühstück? [Beitrag #309184 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] Do, 20 November 2008 21:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Ich frühstücke morgens eine kleine Portion Müsli mit Milch oder Joghurt, manchmal auch mit ein bißchen Apfel oder Birne drin. Oder auch zwei bis drei Scheiben Vollkorntoast mit Frischkäse und Marmelade, oder sowas. Auf jeden Fall eine mittlere Kleinigkeit.

So richtig Hunger habe ich früh morgens noch nicht und das geht eigentlich gegen meine eigene Regel, nur bei Hunger zu essen. Aber ich weiß, dass ich ca. zwei Stunden später einen Mordshunger bekomme, da aber schon vorm PC im Büro sitze. Da esse ich lieber in Ruhe zu Hause, statt mir vorm Computer schnell was rein zu krümeln. Bis zur Mittagszeit habe ich dann wieder ordentlich Kohldampf und kann mich mit Genuss über das Mittagessen hermachen.

Zum Thema Übergewicht und Frühstück: Ich habe das Gefühl, umso übergewichtiger die Leute sind, desto eher hört man sie sagen, dass sie bis Uhrzeit X nichts zu essen brauchen. Das kann ja im Extremfall bis zum späten Abend sein und das erzählen manche nicht ohne Stolz, so als wäre das eine gute Voraussetzung, um irgendwann abzunehmen. Offenkundig scheint aber das Gegenteil der Fall zu sein.

Ist da vielleicht ein kausaler Zusammenhang? Hängen da bestimmte Merkmale des Stoffwechsels (lange nichts essen müssen und Tendenz zu Übergewicht) vielleicht kausal zusammen?

Im Buch "Lizenz zum Essen" ist hinten ein Test drin, was für ein Körperbautyp man ist. Da wird auch abgefragt, wie lange man ohne Essen auskommt. Das Merkmal, in sehr kurzen Zeiträumen wieder eine Kleinigkeit essen zu müssen, wird eher schlanken Menschen zugeschrieben.

Libelle
Re: Frühstück? [Beitrag #534976 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] Mo, 25 Februar 2013 13:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Ich finde Frühstück super wichtig, wenn man es nicht isst wird man abends um so hungriger und stopft sich voll. Sehr ungesund!
Re: Frühstück? [Beitrag #535014 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] Mo, 25 Februar 2013 20:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mynameisiris ist gerade offline  mynameisiris
Beiträge: 1701
Registriert: Juli 2012
Ort: Burgenland
Senior Member
Ungezuckertes Müsli mit Haferflocken, Roggenflocken und andren Kornprodukten, ein paar Cornflakes, verschiedenen Nüssen und getrockneten Früchten...
Dazu ganz normale Halbfettmilch Wink
Sättigt gut...schmeckt sehr gut Wink gibt Kraft...
Früher konnte ich sowas nicht essen ohne zuzunehmen...hab nämlich sonst tagsüber zu viel gegessen um dann nicht zuzunehmen...esse da nämlich gern etwas mehr...und beim Frühstück konnte ich am besten verzichten...jetzt hab ich da kein Problem und esse auch sonst mehr...und nehme trotzdem langsam aber sicher ab...
Sport bringts!


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/login/pic/weight_loss/118342/.png
☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★ ☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★
U 70kg erreicht am: 5.10.2012 (und seitdem nie wieder Ü70!!)
U 65kg erreicht am:
U 60kg erreicht am:
U 55kg erreicht am:
52,5kg (Ziel) erreicht am:

Iris' Tagebuch
Iris' Sporttagebuch
Iris' Lauftagebuch


„Ich weiß ich könnte wenn ich wollte, doch wollen können kann ich nicht" -PUR

„try again- try better, fail again- fail better!"
Re: Frühstück? [Beitrag #540038 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] Mi, 08 Mai 2013 10:48 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Heute gabs ein gekochtes Ei und zwei Stücke Vollkornbrot mit Schnittlauch. Hab aber jetzt schon wieder Hunger :/ Muss noch bis 12.30h durchhalten...
Re: Frühstück? [Beitrag #540907 ist eine Antwort auf Beitrag #288525] Do, 30 Mai 2013 23:50 Zum vorherigen Beitrag gehen
FriedaFröhlich ist gerade offline  FriedaFröhlich
Beiträge: 330
Registriert: März 2013
Ort: Oberlausitz
Senior Member
Ich liebe es zu frühstücken.
Frühstück ist für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages, schon allein deshalb, weil ich oft bis Abends arbeiten muss und dann erst gegen 21 Uhr heim komme.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/login/pic/weight_loss/124404/.png


Frieda's Tagebuch


Startgewicht 160,2kg am 11.03.2013
U 150 erreicht am = 24.04.2013
Vorheriges Thema: was sind eure Problemzönchen?
Nächstes Thema: Was motiviert Euch?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Jul 02 13:46:41 CEST 2020

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.04150 Sekunden