Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Neue Benutzer » Neue Mitglieder » Medikamentenfett muss runter
Medikamentenfett muss runter [Beitrag #293036] Do, 04 September 2008 11:20 Zum nächsten Beitrag gehen
Rhia ist gerade offline  Rhia
Beiträge: 3
Registriert: September 2008
Ort: CH-Eschlikon
Junior Member

Hallo zusammen,

mein Name ist Claudia. Ich bin 28 Jahre und lebe in der Schweiz. Im letzten November wurde bei mir Krebs diagnostiziert. Ich wurde operiert und bekam eine Chemotherapie. Mittlerweile habe ich den Krebs besiegt bin aber noch nicht wieder fit genug um wieder in mein altes Leben zurück zu kehren. Leider hat sich durch die Chemo einiges an Fett angesammelt das ich nun gern wieder los werden würde, da ich in keine meiner Klamotten mehr reinpasse und keine Lust habe meinen Kleiderschrank neu einzurichten.

Vor der OP:
166cm, 55kg
Nach der OP:
166cm, 42kg
Heute nach der Chemo:
166cm, 68kg

Ihr seht ich habe in der Chemo durch die Medikamente 26kg zugelegt. Das lag zum einem an dem vielen liegen. Daran das ich nur gewisse Sachen essen konnte ohne das es mir schlecht wurde und daran das man die Stunden im Spital während der Chemo mit Chips und Gummibärchen tot geschlagen hat.

Vor der Chemo hatte ich eine angenehm weibliche Figur mit Kleidergrösse 38-40. Ich habe Standard/Latein getanzt und bin einmal die Woche 1000m schwimmen gegangen.

Seid Mai gehe ich wieder einmal die Woche schwimmen. Ich schaffe die 1000m nicht immer aber ich versuche es zumindest. Seidher hat sich die Taille von 91cm auf 79cm verringert. Aber Gewicht und Hüftumfang sind gleich geblieben. Viel mehr richtigen Sport als jetzt schaffe ich einfach nicht. Ich denke seid einigen Tagen schon über Fettabsaugung nach.

Zu meiner Ernährung. Ich versuche mich gesund zu ernähren. Aber richtig klappen will das nicht. Ich frühstücke nie weil mir schlecht wird wenn ich morgens was esse. Das war aber schon immer so. Zum Mittagessen gibt es dann meistens was warmes. Ich esse viel Gemüse. Und ansonsten essen wir fast immer Nudeln oder Reis und selten mal Bratkartoffeln und nen Stück Fleisch. Schnitzel oder mal Steak. Auch Gulasch oder Bolognesesauce wird bei uns oft gegessen. Viel panierte Schnitzel oder vom Grill. Wir essen auch gerne mal Grillfleisch einfach mit Tomaten-Mozarella Salat. Grade wenn das so heiss ist machen wir uns das fast täglich. Das Fleisch würze ich selber ohne Marinade. Ich koche alles selber ohne Knorrfix oder vergefertigte Saucengrundlagen. Abends essen ich dann oftmals nichts mehr weil ich eigentlich keinen Hunger habe. Sünden habe ich 2. Ich esse einfach zu gern Pizza. Meistens mit Spinat. Und ich nasche gern wenn ich am PC sitze Gummibärchen oder Lakritz. Wir essen sehr unregelmässig weil mein Mann Schichtdienst hat.

Vielleicht hat ja jemand Ideen wie ich mir helfen kann. Auch leichte Übungen die ich zu Hause machen kann und nicht zu anstrengend sind wären toll da ich ja körperlich noch nicht so viel machen kann.


gruss Claudia


Re: Medikamentenfett muss runter [Beitrag #293046 ist eine Antwort auf Beitrag #293036] Do, 04 September 2008 12:04 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
Hi Claudia,

willkommen im Forum Smile

Also 26 kg zugenommen--öhm...da machst Du eventuel ein bißchen mehr Panik als nötig, oder? Ich meine 42kg ist ein bißchen sehr wenig Gewicht, oder? Das ist nicht wirklich Dein Abnehmziel oder?

Das mit dem schwimmen finde ich super. Mein Tip wäre, wenn Dir das Spaß macht, dann mach das einfach weiter. Einfach am Ball bleiben und langsam das Pensum steigern. Und kein Stress - das wird schon - man braucht aber ein bißchen Zeit.

Ich hätte zu Anfang verzweifeln können - so sehr war ich aus der Puste, selbst wenn ich nur langsam geschwommen bin. Und dann diese ständigen Wadenkrämpfe... brrrr. Aber das geht weg. Und selbstverständlich wird man ausdauernder und fitter - und das ganz "ohne" schwitzen Wink
Das ist ja das sagenhafte beim Schwimmen.

Zur Ernährung fällt mir nur auf, daß Du schreibst Du frühstückst nicht. Ich finde das sehr wichtig, daß man eine gute Grudnlage hat auf der man in den Tag startet.
Andererseits - wenn Dein Essryhtmus eh durcheinander ist von wegen Schichtdienst...na ja es macht sicher auch nicht so viel Sinn sich morgens den Bauch vollzuballern, wenn man am Vorabend eh erst um 22h ne warme Mahlzeit hatte. Wink


Ich selber hab nur zu Anfang versucht was am Essen zu drehen. Nach kurzer Zeit hab ich das drangegeben weil ichs arg frustrierend fand, nicht das essen zu können was ich möchte. Und hab nur drauf geachtet dass ich an 4 oft auch an 5, 6 und manchmal gar an 7 Tagen pro Woche eine Stunde Sport mache.
Damit alleine klappts bei mir Smile


Also mein Tip:
Bleib dran beim schwimmen und steigere Dich da langsam. Das Gewicht geht dann von ganz alleine runter Very Happy
Ich meine..Du hast den Krebs besiegt - das heißt Du und Dein Körper ihr seid echt ein eingespieltes Team. Die paar Pfunde verlieren - das geht grad mit links! Smile

Grüßchen,

Schwimmerin


P.S.: Oder doch nochmal wegen Essen:
Mir hat das zu Beginn einen totalen Kick gegeben "auf der Jagd" zu sein nach verückten bunten Südfrüchten. Da hab ich dann sowas gefunden wie Drachenfrüchte (die schaun aus wie pinke Ausserirdische) und so dunkelrote Tomatendinger die aber schmecken wie Melonen. Total abgedreht was es alles so gibt. Mir hat das so viel Spaß gemacht weil die Teile so bunt sind. Das war fast so schön wie Schuhe kaufen Wink
Und wenig Kaloroien hat das ganze Zeug eh.
GRanatäpfel sind auch geil. Knallrotes Fruchtfleisch und süß aber göleichzeit ein klein bißchen bitter UND nussig. Shocked





mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png

[Aktualisiert am: Do, 04 September 2008 12:10]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Medikamentenfett muss runter [Beitrag #293053 ist eine Antwort auf Beitrag #293036] Do, 04 September 2008 12:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rhia ist gerade offline  Rhia
Beiträge: 3
Registriert: September 2008
Ort: CH-Eschlikon
Junior Member

Sorry das das falsch verstanden wurde. Ich möchte sicher nichtmehr auf das Gewicht von nach der OP zurück. Damals war ich echt dürr wegen dem Krankenhausfrass und dem vielen Liegen. Durfte 3 Wochen fast garnicht aufstehen.

Ich möchte gerne wieder Grösse 38 und meine schöne weibliche Figur zurück. Und natürlich in meine Klamotten alle wieder reinpassen. Nach der OP ging das nicht weil ich zu dünn war und jetzt geht es nicht weil der Hintern und die Hüften zu breit sind.


Gruss Claudia


Re: Medikamentenfett muss runter [Beitrag #293059 ist eine Antwort auf Beitrag #293036] Do, 04 September 2008 13:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
heehee Smile

also sinds nur 13 kg die zugenommen wurden und nun wieder weichen werden. Das klingt doch schon viel einfacher zu machen Wink



mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Re: Medikamentenfett muss runter [Beitrag #293067 ist eine Antwort auf Beitrag #293036] Do, 04 September 2008 16:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
flocky ist gerade offline  flocky
Beiträge: 8
Registriert: August 2008
Ort: Köln
Junior Member
Hallo Claudia,

da hast du aber auch schon einiges hinter dir. Die alte Figur zurück zu bekommen ist doch auch ein Schritt ins alte Leben vor deiner Krankheit zurück.
Ich wünsch dir viel Erfolg dabei!!


Es reicht nicht nur zu wollen, man muss es auch tun.

Start 14.11.2009: 98,6 kg
Zwischenstand 01.01.2010: 87,0 kg
Zwischenstand2 04.05.2010: 76,2 kg
Zwischenstand3 28.08.2011: 67,0 kg

http://www.vave.com/src/4338.png
Re: Medikamentenfett muss runter [Beitrag #293079 ist eine Antwort auf Beitrag #293067] Do, 04 September 2008 18:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Hallo Claudia!

Erstmal Gratulation, dass du's geschafft hast und gesund bist!

13Kilo sind kein Eckhaus, ich würde einfach mal die "Sünden" (Naschereien) auf das "absolut notwendige Mindestmaß" Wink einschränken und bei der Ernährung, wo du ja schon auf dem Weg zur Umstellung auf gesund/vernünftig bist, noch vorsichtiger agieren und auf vollwertigere, nährstoffdichtere Kost setzen.
Panier zB würde ich, wenn überhaupt, dann höchstens mal alle heiligen zeiten essen. Außer Fett und ziemlich nährstofffreie Kohlehydrate istda eigentlich nix dran.

Hier im Infoportal findest du einen Grundumsatzrechner, wo du dir deinen Tageskalorienbedarf berechnen lassen kannst. Um abzuspecken, musst du diesen Tagesbedarf um 300 - 500 Kalorien unterschreiten.
Dazu noch Bewegung und ein bißchen Geduld, und nächsten Sommer solltest du wieder in der gewohnten Bikini-Figur glänzen können. Very Happy

Schwimmen ist toll - wie sieht's zusätzlich mit ganz normalem Gehen aus? In der Schweiz braucht man doch nur einen Purzelbaum zu schlagen und ist in der schönsten Gegend! Wink Wenn man einigermaßen flott unterwegs ist, verbrennt man auch mit Gehen (mehr natürlich bei bergauf) ganz gut Kalorien und tut dabei auch wirklich Gutes nicht nur für den Körper, sondern auch die Seele, was deine Seele nach der jüngsten Vergangenheit sicher ganz gut brauchen kann.



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Medikamentenfett muss runter [Beitrag #293104 ist eine Antwort auf Beitrag #293079] Do, 04 September 2008 22:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Rhia ist gerade offline  Rhia
Beiträge: 3
Registriert: September 2008
Ort: CH-Eschlikon
Junior Member

Hallo,

naja bis nächsten Sommer wollte ich eigentlich nicht warten müssen. Sonst muss ich mir für den Winter meine Gaderobe neu einrichten. Und da habe ich eigentlich keine Lust und kein Geld für Confused

Mit dem Laufen ist das so ne Sache. Wegen einer Neuropathie in den Beinen von den Chemopräperaten habe ich ziemliche Schmerzen beim laufen und stehen. Ich kann nicht lange laufen und wenn ich es doch tue dann rächt sich das am nächsten morgen weil ich nichtmal stehen kann.

Im nächsten jahr bekomme ich einen Hund. Quasi der Babyersatz denn eigentlich waren auf nächstes Jahr Kinder geplant. Dies ist nun nicht mehr möglich da sie mich wegen dem Krebs komplett ausräumen mussten. Wir haben uns für einen Tschechoslowakischen Wolfhund entschieden. Den Züchter haben wir auch schon und die Hündin sollte um den Januar herum wieder läufig werden. Dann muss es nur noch klappen. Da diese Hunderasse sehr anspruchsvoll ist muss ich bis dahin wieder voll fit sein. Und vor allem gut zu Fuss.

Ich denke ich werde mein Schwimmpensum erstmal auf 3 mal die Woche erhöhen auch wenn ich erstmal nur 500m schaffe. Darf mich ja nicht komplett vorausgaben. Aber vielleicht hat ja doch noch jemand Tips für ein paar wenig anstrengende aber nützliche Übungen für zu Hause die gut für die Hüften und den Hintern sind. An der Taille hab ich ja schon einige cm verloren. Aber die Hüfte will einfach nicht weniger werden.


Gruss Claudia


Re: Medikamentenfett muss runter [Beitrag #293801 ist eine Antwort auf Beitrag #293104] Mo, 08 September 2008 15:06 Zum vorherigen Beitrag gehen
Arthoc ist gerade offline  Arthoc
Beiträge: 24
Registriert: August 2008
Ort: Minden
Junior Member

Hallo Claudia
erstmal ein herzliches Willkommen auch von mir.
Ich finde es supergut das du dich auch nicht "allein" mit den Pfunden rumquälen willst sondern dich uns hier anschließt.
Schließlich hast du ja auch schon einiges mitmachen müssen in deinem Leben.
Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben und auch viel Spaß hier im Forum.

@ Schwimmerin: Die Tomatendinger heißen Sharonfrüchte und die Drachenfrucht ist eine kaktusfeige oder auch Pitahaja genannt *klugscheiss* Razz


greetz
Olli


abyssus abyssum invocat (lat. ein Fehler zieht den anderen nach sich)

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/45879/.png
Vorheriges Thema: Hilfe
Nächstes Thema: Melli stellt sich vor
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Mai 23 21:37:09 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02463 Sekunden