Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Kochrezepte » Geburtstagsessen *grübel*
Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29419] Fr, 25 Februar 2005 11:59 Zum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Ich bin auf der Suche nach einem leckere, günstigen Gericht, was ich mittags zu meinem Geburtstag mache. Meine Eltern und meine Oma kommen zum Essen, und dann natürlich noch mein Sohn und ich. Da meine Eltern und meine Oma von weiter weg herkommen, müsste es etwas sein, was unkompliziert ist, was man auch gut warmhalten kann. Und es sollte überwiegend aus Gemüse und Fleisch/Fisch bestehen. KHs im Sinne von Reis, Kartoffeln und Nudeln würde ich nur als kleine Beilage machen, können aber durchaus auch ganz wegfallen.

Ich hoffe auf gaaaaanz viele Ideen Very Happy


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29435 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Fr, 25 Februar 2005 14:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20482
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Also um die Rahmenbedingungen abzustecken:
- nicht teuer
- kein Alkohol
- viel Gemüse
- schnell

Muss das nur schnell auf dem Tisch stehen und darf es etwas Vorbereitungszeit kosten ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29461 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Fr, 25 Februar 2005 18:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Also es darf schon etwas Vorbereitungszeit kosten. Und teuer - naja, das ist ja relativ. Wink
Wichtig ist
- viel Gemüse
- muss zur Not warmgehalten werden können ohne dass es zerkocht
- kein Alkohol

Es müssen nicht unbedingt komplette Rezepte sein. Anregungen reichen auch schon Very Happy

Ach ja, eine Möglichkeit wäre auch eine Art Brunch. Aber dazu fehlen mir komplett die Ideen, denn Hackbällchen und gefüllte Eier mit Salaten sind so "abgedroschen" bei uns in der Familie Laughing


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


[Aktualisiert am: Fr, 25 Februar 2005 18:42]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29464 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Fr, 25 Februar 2005 19:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20482
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Brunch ist eigenlich eine Gute Idee. Du könntest das in richtung Mittelmeer ausbauen. z.b Italienische Antipasti, griechische Weinlätter. Du kannst z.b. Zuchini und Parrika grillen und einlegen. Möhren süss-sauer. Aus weissen Bohnen ein Salat machen.
Vieleicht noch ne Tomatensuppe. Ich mache geade eine ägyptische Linsensuppe.
Wenn du arabisch magst passt auch Baba Ghannuoj - Auberginenpüree mit Sesam Paste sehr gut zum Branch.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29466 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Fr, 25 Februar 2005 19:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dragonfly
Beiträge: 11698
Registriert: September 2004
Ort: Glückstadt
Senior Member
Kuck doch mal hier----> http://www.brunch-rezepte.de/

Vielleicht gefällt dir davon ja was.Ganz unten gibt es übrigens noch mehr Rezepte.


LG Andrea


My Diary


The next time you think you are perfect,
try walking on water!







[Aktualisiert am: Fr, 25 Februar 2005 19:10]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29467 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Fr, 25 Februar 2005 19:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Klingt schon mal nicht schlecht. Und laut Rezepten scheint es ja auch recht unkompliziert zu sein. Vielen Dank erst mal Smile

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29468 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Fr, 25 Februar 2005 19:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20482
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
hier noch ein Link zu Antipasti:
http://www.pastaweb.de/antipasti/index.php


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29475 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Fr, 25 Februar 2005 21:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Die Idee von Osso mit dem Ausbauen Richtung Mittelmeer bringt mich auf die Idee unter dem Aspekt Preis, Fleisch, Gemüse eine Moussaka als warme Hauptspeise vorzuschlagen. Kopiere hier mal eine abgespeckte Variante herein, die sich gut vorbereiten lässt. Die Kartoffelschichten kann man sicher weglassen, und anstelle der oberen schicht kann man natürlich auch eine Bechamelsauce Twisted Evil nehmen. Aber schau selbst:

Moussaka abgespeckt

Auberginen
4 mittelgroße, feste Auberginen abspülen, Stiel abschneiden, längs in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen und zwei Stunden in einen Durchschlag legen.
Abspülen, trockentupfen
In einer Pfanne von beiden Seiten anrösten, zwischen Küchenpapier abkühlen lassen und kaltstellen

Fleischmasse
450g (Kann auch mehr sein, aber Kalorien) Rinderhack in einer beschichteten Pfanne krümelig braten (wenn viel Fett ausbrät: abtrennen) und in einen Topf geben
150g Zuccini, 300g Zwiebeln, 150g Staudensellerie (oder auch Möhren, Knollensellerie…) sehr fein würfeln (ggf Blitzhacker, außer bei den Zwiebeln) und ebenfalls anbraten (Nicht zu scharf, Zwiebeln) mit in den Topf geben,
8oog Tomaten hinzugeben
Knoblauch (bei uns schon etwas mehr)
Salz, Pfeffer, Thymian, Oregano, Paprika, Lorbeerblätter und ZIMT zugeben und
Bei niedriger Temperatur köcheln (m.E. sollten es schon 2Stunden sein)lassen, bis die Mischung fast trocken ist!

Kartoffeln
1kg festkochende Kartoffeln kochen, pellen und abkühlen lassen

Aus 0,5kg mehlig kochenden Kartoffeln und Milch einen nicht zu festen Kartoffelpüree herstellen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Kann man alles zwei Tage vorher vorbereiten und abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Am Tag selber:
Je nach Geschmack 50g-150g geriebenen Kefalotyri (alternativ Parmesan) unter die Fleischmasse rühren, ggf.nochmal mit Zimt abschmecken (Lorbeerblätter raus!).

Eine große rechteckige Form leicht ölen, zuerst die Auberginenscheiben mit der Hautseite nach unten einlegen, dann Fleischmasse, Kartoffel, Auberginen, Fleischmasse …
Am Schluss die Kartoffelpüreemasse darüber verteilen und etwas Olivenöl darüber verteilen. Abgedeckt bei ca. 180° eine Stunde im Ofen durchziehen lassen, die letzte Viertelstunde mit etwas Käse (von Gouda bis Schafskäse, je nach Geschmack) bestreuen und ohne Deckel leicht bräunen lassen.

Aus dem Ofen nehmen und ca. ΠStunde ruhen lassen, bevor man in Portionen zerteilt.

Lässt sich sehr gut warm halten, wieder aufwärmen, einfrieren und aufwärmen.

Kartoffeln als Zwischenschicht kann man weglassen.

Und eine Anpassung an die Orginalrezepte führt schnell zu mehr:
Auberginenscheiben in Olivenöl-Buttermischung anbraten.
Fleischmasse mit mehr Fleisch, ohne Gemüse
Statt Püree eine richtig schön fette Bechamelsauce.
Bei der Fleischmasse teilweise die Tomaten durch Rotwein ersetzen.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29476 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Fr, 25 Februar 2005 21:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Und ebenso lässt sich vorbereiten:

Gemüse à la Grecque (abgespeckt)

1/4l trockener WW (oder 125ml Trauben- oder Apfelsaft)
1l Wasser
Saft von 6 Zitronen
3 Knoblauchzehen (fein geschnitten oder gepresst)
Petersilie (viel, notfalls getrocknet)
2 Stangen Staudensellerie, kleingeschnitten
Fenchel (2Stangen frisch oder œ TL Fenchelsamen oder 1Beutel Fencheltee )
Thymian (3 Stengel oder 1TL getrocknet)
10 zerdrückte Pfefferkörner
10 zerdrückte Korianderkörner
Salz (1-2TL)

Alles zusammen aufkochen und mit Deckel mindestens eine Stunde ziehen lassen,
dann durch ein feines Sieb geben und das Gemüse/Gewürz gut ausdrücken.

Jetzt die verschiedenen Gemüse separat in der Marinade garen (ca. 200g pro Person)
Grüne Bohnen sind immer dabei, dann andere Gemüse wie
Paprika, Perlzwiebeln, Zuccini, Pilze, Auberginen, Artischocken,
ggf auch etwas Fenchel, Staudensellerie
Jeweils getrennt kochen, herausnehmen und abkühlen lassen.

Kochsud auf ca. 200ml einkochen lassen, mit Olivenöl verrühren (Wieviel ist nun eine Frage der Kalorien, 50ml sollten es schon sein, 200ml schmecken auch) .
Das Gemüse auf eine Platte geben, die Marinade darüber und mindestens 12 Stunden ziehen lassen.





Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29477 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Fr, 25 Februar 2005 21:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20482
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Noch ein Tip zum (geliebten Moussaka). Statt die Augerinen anzubaten kann man die sehr gut nut mit Olivenöl bepinnselt grillen.

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29499 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Sa, 26 Februar 2005 06:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Vielen Dank, das klingt alles sehr lecker. Mal schauen, für was ich mich entscheide Rolling Eyes

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29503 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Sa, 26 Februar 2005 08:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
So, nachdem ich mich durch die Links und meine Kochbücher geschlagen habe, bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen:

Es wird
- Hähnchenbruststreifen
- Möhren,Bambussprossen und chinesisches Gemüse
- Basmatireis
chinesischer Art (süß-saure Reichtung) geben.

Nun mal wieder eine Bitte an euch Rolling Eyes
Ich würde die Hähnchenbruststreifen wirklich gerne annähernd so hinkriegen, wie beim Chinesen. Habt ihr eine Idee, wie ich es auch ohne Wok machen kann? Ich habe vor langer Zeit mal gelesen, dass man das Fleisch vorher einlegen muss, aber ich weiß nicht mehr wie.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


[Aktualisiert am: Sa, 26 Februar 2005 08:31]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29534 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Sa, 26 Februar 2005 13:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20482
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ja, Du würfest das Hähnchen in stäbchengerechte Stücke und legst das Hänchen in einer Marinade aus Sojasoße und Reiswein (DU lässt den einfach weg, aber für die Mitleser Wink) ein.
Das lässt du etwas eine halbe stunde ziehen.
Dann tropfts du das Hähnchen ab und mischt es mit einem Maiskeimpulver (Speiseträrke aus Mais). Auf 300 g Hähnchen nehme ich einen knappen Esslöffel.
DU wirst sehen das das Hähnchen von eine feinen Strärkeschicht umszogen ist.
Jetzt brätst du es auf relativ höher Temperatur in einer WICHIG beschichteten Pfanne in 4-5 Minuten gar.
Das Gemüse mit der süs-saueren Soße machst du einer anderen Pfanne.
Das Hänchen zum Gemüse geben und nur kurz durchziehen lassen.
Wenn alles gelappt hatte umzieht das Hänchen ein seidiger Glanz.



Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Geburtstagsessen *grübel* [Beitrag #29542 ist eine Antwort auf Beitrag #29419] Sa, 26 Februar 2005 16:31 Zum vorherigen Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Oh danke Osso. Dann werd ich mein Glück mal versuchen Smile

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Vorheriges Thema: Fischrezepte
Nächstes Thema: Geflügel Rezepte
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Mai 24 22:48:36 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01114 Sekunden