Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Euer Frauenbild
Euer Frauenbild [Beitrag #297510] So, 28 September 2008 12:13 Zum nächsten Beitrag gehen
Mondprinzessin ist gerade offline  Mondprinzessin
Beiträge: 76
Registriert: April 2008
Member
Hallo zusammen,
mich beschäftigt schon seit längerem die Frage nach meinem Frauenbild. Ich konnte bisher noch nicht wirklich so eine Antwort darauf finden.

Was die Gesellschaft für ein Frauenbild vorgibt, ist klar, und genauso klar ist auch, dass kaum eine Frau dem entspricht, denn schließlich ist jeder unterschiedlich. (Macht vielleicht gerade diese Vielfalt eine Frau aus?)

Dennoch würde mich sehr interessieren, was ihr für ein Frauenbild habt. Was macht für euch eine Frau aus? Und interessant in dem Zusammenhang ist auch, in wie weit das mit dem Gewicht zu tun hat.

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten und Ansichten. Smile

Liebe Grüße,
Mondprinzessin



Stehe zu dir selbst
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #297524 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] So, 28 September 2008 12:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20876
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ich kann nur mich antworten Ich bin flexibel. "Ob blond, ob braun, ich liebe alle Frau’n...."
Platt gesagt: "Es kommt auf die Ausstrahlung an" Rolling Eyes

Oder anders sagt was sage das Aussehen über die Frau aus:
Ist sie intersant ? wird sie Humor haben ? kann man was mit ihr erleben ? Ist es eine Zicke ?
Meim emotionales System weiss (oder glaubt es zu wissen Wink)das oft in einem Bruchteil einer Sekunden.

Das Gewicht ist da ein Gesichtspunkt. Sehr dünn oder dick ist für mich dann nicht mehr attraktiv.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch

[Aktualisiert am: So, 28 September 2008 13:03]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Euer Frauenbild [Beitrag #297527 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] So, 28 September 2008 12:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnups ist gerade offline  schnups
Beiträge: 408
Registriert: August 2008
Senior Member
Auf deine Fragen direkt kann ich irgendwie gar nicht antworten. Mein Frauenbild? Keine Ahung.
Ich kann aber erzählen, was mein Ziel für mich ist, warum ich jetzt abnehme und wo ich mal hin möchte. Das hat ja auch was mit meinem Frauenbild zu tun.

Ich möchte schlank, beweglich und trainiert sein. Ich möchte Muckis und Körperkraft haben. Ich will stark sein, sowohl psychisch als auch physisch. Kein Schwabbeldabbel mehr, sondern fest mit Muckis. Wobei ich jetzt also keinen Bodybuilderkörper meine, und es auch nicht das Ziel ist, den damals Ostdeutschen Kugelstosserinnen zu gleichen. (Das würde aber ohne anabole Steroider sowieso nicht gehen).
Weibliche Formen müssen sichtbar sein.

Es geht aber eigentlich weniger um Gewicht, es gibt jetzt keinen einzig richtigen BMI oder eine einzig richtige Konfektionsgrösse. Es geht nur darum, kein Schwabbeldabbel mit sich rum zu schwabbeln, und es geht darum gesund und fit zu sein. Gesunde fitte Menschen sind sowieso viel attraktiver als irgendwelche Hungerhaken. Die kg-zahl auf der Waage ist nicht auschlaggebend.

Edit: Ich gebe Osso recht, es kommt total auf die Ausstrahlung an. Ausstrahlung und Charisma kann man nicht kaufen, entweder man hat es oder man hat es nicht. Allerdings ist Charisma ein Stück weit auch Kopfsache, wenn man sich selber schön findet und selbstbewusst mit sich umgeht, dann trägt man sich ganz anders. Sport macht etwas mit meiner Psyche, ich werde selbstbewusster, fühle mich allgemein besser. Ob es im Endeffelt der trainierte Körper ist oder die durch den Sport veränderte Einstellung zu mir selber, Sport macht auf jeden Fall attraktiv.

[Aktualisiert am: So, 28 September 2008 13:03]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Euer Frauenbild [Beitrag #297530 ist eine Antwort auf Beitrag #297527] So, 28 September 2008 13:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Gibt die Gesellschaft wirklich so sehr ein Frauenbild vor?

Eine Norm, bestehend aus Vorurteilen vielleicht - aber je origineller und von dieser Norm abweichend eine Frau ist, desto positiver kommt sie doch eigentlich rüber, also bei mir zumindest. Wink

Denn: die typische Normfrau laut Vorurteil hat nichts als Schuhkäufe im Kopf, richtet sich tussig her, schrottet das Auto von ihrem Mann, kriegt im Zweifelsfall Heulkrämpfe und zickt ganz allgemein 'rum.

Diese Normfrau kann mir gestohlen bleiben und ehrlich gesagt kenne ich überhaupt keine typische Repräsentantin dieser Norm. Laughing



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Euer Frauenbild [Beitrag #297542 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] So, 28 September 2008 17:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
chikara ist gerade offline  chikara
Beiträge: 463
Registriert: Februar 2008
Senior Member
Also mir wurde immer eingeprägt das eine Frau gefälligst immer schlank sein muss, hübsch aussehen muss, gepflegt und gestyled, die neueste Mode tragen muss und Hirn? Ne, unwichtig.

Heute sehe ich das zum glück anders.
Es gibt viele Frauen in meiner umgebung die sind zwar schlank oder normal aber die machen nichts aus sich und haben zudem noch keine Persönlichkeit.
Sie rennen ihrem Mann nach und sagen zu allem ja und Amen.
Das sind dann für mich Puppen.

Eine richtige Frau weis was sie will, sie ist zielstrebig und Kariereorientiert, Familienmensch, Humorvoll nd voller energie.
Sie weis das sie nicht die schönste ist und will es auch gar nicht werden. Sie lacht 10 kg übergewicht weg, ernährt sich aber Gesund und wenn es mehr als 10 kg sind dann macht sie eine Diät, weil sie sich unwohl fühlt und nicht für andere.
Sie kleidet sich weiblich aber nicht Nuttig, sie hat es nicht nötig mit jedem Hans in die Kiste zu springen und sich ein Kind andrehen zu lassen, da er ja wohl hoffentlich zahlen wird, sondern will sich erobern lassen und fällt nicht auf jeden Trottel herein.
Sie erzieht mit strenge und Liebe und arbeitet hart für ein angenehmes Leben.
Kariere ist für sie ebensowichtig wie das traute heim, denn versauern vor dem Herd das könnte sie nicht.
Flache Schuhe kein problem, auch mit diesen kann man sexy sein und schont dabei noch die Füße!
Sie rennt nicht jedem trend nach sondern setzt eigene :3

Das ist so meine Idealvorstellung ^^;


Höchststand: 01.01.2009 - 140,1
Alma Start: 26.04.2008 - 130,8 kg
Ziel: 00.00.20XX - 75,00 kg




http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/weowlmA/weight.png

Re: Euer Frauenbild [Beitrag #297589 ist eine Antwort auf Beitrag #297542] So, 28 September 2008 20:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Laughing Fexi, ich schließe mich Deiner Meinung an. Vielleicht allein schon deshalb, weil ich selber einfach überhaupt keiner Norm entspreche. Das fängt schon damit an, daß ich ja nicht mal Klamotten finde, die ich nicht ändern muß, damit sie passen...

Im Ernst: ich habe kein bestimmtes Frauenbild. Ich nehme die Menschen so, wie sie sind. Weil ich auch gerne so akzeptiert werden möchte, wie ich bin. Und ich bin nun mal individuell.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Euer Frauenbild [Beitrag #297649 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] Mo, 29 September 2008 10:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mondprinzessin ist gerade offline  Mondprinzessin
Beiträge: 76
Registriert: April 2008
Member
Ich fand eure Antworten wirklich sehr interessant und aufschlussreich.

@Bergfex: Deine Antwort fand ich klasse. Ich dachte schon immer, ich sei komisch weil ich als Frau nur 4 Schuhpaare und keine einzige Handtasche habe. Very Happy

@chikara: Dein Frauenbild gefällt mir wirklich, denn es sind im Grunde auch meine Einstellungen, die leider in letzter Zeit etwas stark zerrüttet wurden. Jetzt geht es mir aber wieder besser und ich kann klarer sehen. Es war gut, diese Einstellungen, die mit meinen größtenteils übereinstimmen, noch mal so gut zusammen gefasst zu lesen. Vielen Dank!


Stehe zu dir selbst
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #297759 ist eine Antwort auf Beitrag #297649] Mo, 29 September 2008 16:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Hehe, nicht dass ich nicht ein paar "typische" Ticks hätte! Ich habe zB den Schuhtick und bin eigentlich immer und ewig auf der Suche nach gutaussehenden Schuhen, die irgendwie bezahlbar sind und in denen ich auch mehr als die 10 Schritt vom Auto zum Eingang der Lokalität gehen kann, die das Tragen vonumwerfenden Schuhen erforderlich macht.
Und wiel sich dann immer wieder von neuem zeigt, dass auch das zuletzt gekaufte Paar Stilettos zu den von-den-Füße-Schlueder-Schuhen gehört, in denen man passabel 2 Stunden sitzen aber sicher keinen anschließenden netten Stadtbummel beschreiten kann, muss ich eben immer wieter suchen und kaufen, bis ich das eine Wunder-Paar Schuhe finde, die toll aussehen UND ihren eigentlichen Zweck erfüllen. Laughing

Brauchen tu ich sie alle nämlich nicht wirklich, ich gehe wenn möglich barfuß und wenn ich Schuhe trage, sind es zu 80 % Crosslaufschuhe. Laughing Laughing Laughing Oder Flipflops im Sommer. Very Happy

Und, jaaa, ich ziehe mich auch gern mal schick an und falle in die Make-up-Tiegel. Aber deswegen bin ich noch lange nicht zickig und tussig, denn mein ureigenstes Metier, da, wo ich so richtig ICH sein kann ist urigstes Outdoor. Die tollsten Urlaube meines Lebens waren unsere Sahara-Fahrten. Gepäck: 1 Kaftan, 1 Hose, 1 Lieberl - so in der Richtung. Kiene Schminke, 1 Paar Sandalen. Kein Hotel, kein Bett, sondernZelt, kein Wasser zum Waschen, Natur pur. Very Happy

Das bin dann viel mehr ich als die geschminkte - aber die Rolle macht ja ab und zu auch Spaß, vielleicht möbelt sie ja auch das Ego auf. Weiß nicht - ist halt so. Man kann ja in verschiedene Rollen und Häute schlüpfen im Leben. Das macht's spannend.
Very Happy



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Euer Frauenbild [Beitrag #297904 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] Di, 30 September 2008 10:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mondprinzessin ist gerade offline  Mondprinzessin
Beiträge: 76
Registriert: April 2008
Member
Hach Bergfex, da könnte ich dich ja fast beneiden. Irgendwie klingt das, was du schreibst so fröhlich und energiegeladen, dass es mich förmlich ansteckt und ich nur noch grinsend hier sitze und mich freue.

Ich teile deinen Schuhtick zwar nicht, finde es aber wirklich amüsant, was du schreibst. Very Happy

Ich bin in Bezug auf die typischen "Ticks" wohl eher untypisch. Smile Ich ziehe mich zwar auch mal gerne schick an (was aber eher selten passiert Very Happy ), schminke mich aber nie. Ich habe überhaupt nichts davon im Haus. Laughing

Ich kann dich übrigens sehr gut verstehen. Draußen in der Natur fühle ich mich auch am wohlsten. Wenn ich da an die vielen Wandertouren im Elsaß oder im Schwarzwald denke. Ja, ich bin irgendwie auch ein Naturmensch. Und irgendwie laufe ich so auch am liebsten im Alltag rum. Es muss nicht schick sein, es muss nur kuschelig sein und passen. Gut, vielleicht bin ich dann nicht nur ein Naturmensch, sondern auch ein Kuschelmensch. Embarassed Very Happy

Aber auf jeden Fall fand ich deinen letzten Satz wirklich toll, dem ich so auch zustimme: Man kann im Leben in viele Rollen schlüpfen. Ein wirklich toller Satz, der für mich sehr viel Lebensfreude ausdrückt.


Stehe zu dir selbst
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #297935 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] Di, 30 September 2008 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
micha_muc ist gerade offline  micha_muc
Beiträge: 3695
Registriert: Juni 2008
Ort: München
Senior Member
Hi,
mein Frauenbild, da hab ich bis jetzt noch nicht bzw. besser seit langer Zeit nicht mehr drüber nachgedacht. Klar gibt es Bilder, die die Medien einem einzuimpfen versuchen, aber ist es mein Frauenbild. Ich glaub eher nicht.
Ich habe das Glück mit dem perfekten Abbild meines Frauenbildes seit über 17 Jahren verheiratet zu sein. Aber, wie soll ich es beschreiben. Schwierig.
Sie ist lieb, nett, selbstbewußt (manchmal auch zu wenig), klug, sportlich, verschmust (und manchmal kratzbürstig) usw. jedenfalls so, dass wir viele Dinge gemeinsam machen, aber jeder von uns beiden auch seine Freiräume hat. Ich bewundere meine Frau dafür, dass sie mit mir zusammen sportliche Herausforderungen annimmt und mitmacht und dabei ab und zu fast an ihre Leistungsgrenze geht, wenn ich mal wieder was schwieriges mir ausgedacht habe. Andererseits fordert sie mich auch dazu heraus und gemeinsam merken wir zusammen wie schwer es wirklich war/ist. Ich liebe meine Frau für soviele Dinge.
Aber zum Thema zurück. Mein Frauenbild. Ich meke immer mehr, ich hab keines und lass mich immer wieder überraschen.
Servus - Micha


Re: Euer Frauenbild [Beitrag #298209 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] Mi, 01 Oktober 2008 20:22 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Das ist ja echt mal eine superspannende Frage!

Die kann ich jetzt nicht umfassend beantworten, aber eine Anekdote erzählen, in der zwei unterschiedliche Frauenbilder zum Ausdruck kommen.

Tochter erzählt erleichtert und euphorisch von ihrer mündlichen Abschlussprüfung an der Uni, die sie nach unendlich viel Investition von Zeit und Lebensenergie geschafft hat, um sich anschließend gespannt neuen Herausforderungen zu stellen.

Mutter fragt: Hattest Du ein Blüschen an?

Wink

Ich denke, dass das Frauenbild derzeit wahnsinnsig im Umbruch ist und viele Frauen sich neu orientieren müssen und dadurch manchmal auch Unsicherheit entsteht.

Einerseits finde ich die Wahlfreiheit toll, andererseits kommen bei mir jetzt mit Ende 20 allmählich harte Fragen auf mich zu, die sich vor wenigen Jahrzehnten noch gar nicht gestellt hätten (Ehe, Kinder, dabei gut aussehen) Wink Im Moment gibt es zig konkurrierende Frauenbilder, meinem Gefühl nach.

Und was die Figur betrifft, kann ich mir schon vorstellen, dass Übergewicht manchmal auch die Rebellion gegen ein oberflächliches Frauenbild sein kann, in das man sich nicht pressen lassen will. Damit kann man den Männern und kritischen Müttern doch richtig eins auswischen. Wink Ist natürlich der falsche Weg, weil mit schlechtem Körpergefühl und letztlich eigenen Nachteilen verbunden, aber für so abwegig halte ich die (unbewusste) Verknüpfung nicht.

Mein Frauen-Idealbild: Gebildet, eigene Meinung, selbstbewusstes Auftreten auch neben dem Partner, gesund, sportlich, eigene Interessen, steht zu dem, was sie will. Das "schlank und schön sein" passt in die Reihe gar nicht so rein, fällt mir gerade auf, aber das muss sich ja nicht ausschließen. Wink



Re: Euer Frauenbild [Beitrag #298249 ist eine Antwort auf Beitrag #297759] Mi, 01 Oktober 2008 23:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Barbara Andrea
Beiträge: 1448
Registriert: Mai 2008
Senior Member
Bergfex schrieb am Mo, 29 September 2008 16:38

Hehe, nicht dass ich nicht ein paar "typische" Ticks hätte! Ich habe zB den Schuhtick und bin eigentlich immer und ewig auf der Suche nach gutaussehenden Schuhen, die irgendwie bezahlbar sind und in denen ich auch mehr als die 10 Schritt vom Auto zum Eingang der Lokalität gehen kann, die das Tragen vonumwerfenden Schuhen erforderlich macht.
Und wiel sich dann immer wieder von neuem zeigt, dass auch das zuletzt gekaufte Paar Stilettos zu den von-den-Füße-Schlueder-Schuhen gehört, in denen man passabel 2 Stunden sitzen aber sicher keinen anschließenden netten Stadtbummel beschreiten kann, muss ich eben immer wieter suchen und kaufen, bis ich das eine Wunder-Paar Schuhe finde, die toll aussehen UND ihren eigentlichen Zweck erfüllen. Laughing

Brauchen tu ich sie alle nämlich nicht wirklich, ich gehe wenn möglich barfuß und wenn ich Schuhe trage, sind es zu 80 % Crosslaufschuhe. Laughing Laughing Laughing Oder Flipflops im Sommer. Very Happy

Und, jaaa, ich ziehe mich auch gern mal schick an und falle in die Make-up-Tiegel. Aber deswegen bin ich noch lange nicht zickig und tussig, denn mein ureigenstes Metier, da, wo ich so richtig ICH sein kann ist urigstes Outdoor. Die tollsten Urlaube meines Lebens waren unsere Sahara-Fahrten. Gepäck: 1 Kaftan, 1 Hose, 1 Lieberl - so in der Richtung. Kiene Schminke, 1 Paar Sandalen. Kein Hotel, kein Bett, sondernZelt, kein Wasser zum Waschen, Natur pur. Very Happy

Das bin dann viel mehr ich als die geschminkte - aber die Rolle macht ja ab und zu auch Spaß, vielleicht möbelt sie ja auch das Ego auf. Weiß nicht - ist halt so. Man kann ja in verschiedene Rollen und Häute schlüpfen im Leben. Das macht's spannend.
Very Happy


Hehe Fexi, wir könnten Zwillingschwestern sein Very Happy
Ich liebe meine Schuhe alle! Very Happy Die, die ich nur ein paar Minuten oder wenige Stunden an den Füssen ertrage oder auch meine heissgeliebten Crocs. Dazu sind wohl die Hälfte meiner Schuhe, Wander-, Sport- oder sonstige Outdoor-tauglichen Sandalen bzw. Schuhe. Dazwischen findet sich alles von superflach bis hochhackig und überhaupt Very Happy
Aber als Tussi geh' ich wohl wirklich nicht durch. Je nachdem liebe ich es mich zu schminken, aber wenn ich keine Lust drauf habe, gehe ich auch tagelang ohne Schminke raus. Können ja manche angeblich nicht mal um vom Postboten einen Brief zu empfangen, ich meine ungeschminkt ^^.
Und ab und zu finde so ein superklasse Hotel ganz genial, aber meistens nur für kurze Zeit. Viel lieber allerdings sind mir meine Schweden-Zeltferien gewesen oder die Übernachtungen in den Berghütten.
Dazu habe ich eine gute Erziehung genossen, denn meine Eltern waren der Ansicht, was Frau will, kann sie auch und sie haben uns Mädels nie in eine Schablone gepresst und liessen uns machen wie wir wollten. Bestimmt haben sich ihnen darob öfters die Haare gesträubt, wenn ich wieder einmal konfuse Ideen im Kopf hatte, aber es hiess auf jeden Fall nie: Das kannst du nicht, du bist ein Mädel. Dafür bin ich ihnen heute sehr dankbar!


äs Grüesli Baba

Startgewicht: 107 kg / Grösse 163 cm
Start Ernährungsumstellung 5.5.08

1. Ziel U100 - erreicht am 02.06.08 Smile
2. Ziel U 95 - erreicht am 21.07.08 Smile Smile
3. Ziel U 90 - erreicht am 02.09.08 ipiiiiiiieahhh
4. Ziel U 85 - erreicht am 22.10.08 traaraaaaaaaaaa Halbzeit Very Happy Very Happy Very Happy
5. Ziel BMI U30 - erreicht am
6. Ziel U 80 - erreicht am In Angriff genommen
7. Ziel U 75 - erreicht am

Baba's Fotos

http://www.diaetticker.de/T_283e8a86c2e1572b4f8a970465361633.png

"Drum prüfe, wer ein Häppchen findet, ob's nicht den Speck auf ewig bindet" (Bergfex)
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #298575 ist eine Antwort auf Beitrag #297904] Sa, 04 Oktober 2008 14:36 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
@Baba - hihi, seelenverwandte Berg-und Schuhschwester also! Laughing Laughing Laughing

@Libelle - täusch dich nicht! Gerade heute habe ich von Auto aus wieder mal so meine Beobachtungen von leicht tattrig werdenden älteren Herrschaften gemacht und mir gedacht: nanu, die müssten doch eigentlich vom Alter her zu den Alt-68ern gehören. Da hätte man sich doch erwartet, dass das mal peppigere Alte werden.
Denn eigentlich hat's damals angefangen, dass Jung anfing, sih nicht mehr von Alt dominieren zu lassen, der Jugendkult, der dann langsam zum Jugendwahn wurde. Heute sind sie alt. Und tattern komischerweise auch nicht anders 'rum als die Menschen in den Jahrhunderten und -tausenden zuvor. Very Happy Sooo arg ändern tun sich die Menschen- und Rollenbilder wohl nicht, da machen die verschiedenen Kulturkreise den ärgeren Unterschied aus. Eher sind endlich die Nachwehen des extrem verklemmten 19.Jahrhunderts, von denen unsere Mütter/Großmütter noch betroffen waren, wieder in der Versenkung verschwunden, wo sie hingehören.

@Mondprinzessin

Freut mich echt, wenn ich für dich "ansteckend fröhlich und energiegeladen" rüberkomme. *wink* Nämlich schon deswegen, weil mir das bei meiner Tochter nicht gelingt. Tut also meinem Ego gut, was du geschrieben hast, denn irgendwie fühlt man sich schon persönlich mitschuldig, wenn man neben einem schwarzgewandeten grantigen Trauerkloß lebt, den man nicht und nicht in die eigene positive Stimmung reinziehen kann. Razz

Ich habe immmer wieder die Erfahrung gemacht, (hatte damit mal jobmäßig zu tun) dass selbst die eingefleischtesten Natur-tja, wie sagt man da: nicht Naturburschen sondern Naturmädels? Laughing - innerlich doch richtigen Spaß dran haben, wenn man sie mal hernimmt und sich mit ihnen in verschönernder Weise beschäftigt. "Toll, SOOO kann IIICH aussehen?" war durchgehend die Reaktion. Auch diese gewissen vorher-nachher-Seiten in Modezeitungen sind ja gerade deswegen so beliebt. Da geht es ja in erster Linie darum, mal in eine andere Rolle zu schlüpfen. Man könnte, wenn man wollte. JEDE Frau kann, wenn sie will, toll und glamourös aussehen und die Bestätigung, dass das auch für einen selbst gilt, tut einfach dem Ego gut. Da reißt man eine Wand nieder - denn es macht einen Unterschied, wenn man weiß, dass es nicht an der eigenen Unzulänglichkeit liegt, wenn man nicht so aussieht wie die tollen Weiber in den bunten Zeitungen, sondern weil man eben keine Lust hat, dauernd nur ums eigene Aussehen und den eigenen Look zu rotieren. Wenn man also keine Trauben isst, weil sie zu hoch hängen und man daher behauptet, sie sind zu sauer - sondern wenn man findet: sie hängen hoch, aber wenn ich will kann ich raufsteigen und sie pflücken aber ich will einfach nicht, weil es mir zu mühsam ist bzw ich besseres zu tun habe als um Trauben zu klettern. Wink


Es geht also darum, zu wissen, in welcher Rolle man sich wohlfühlt und wenn man sich für nur eine einzige Rolle entschieden hat, wirklich innerlich dahinterzustehen. Weil man es so will und nicht weil man glaubt: das ist nichts für mich weil ICH nicht geeignet für eine andere Rolle bin.
Jeder ist von sienen äußerlichen Voraussetzungen her für jede Rolle geeignet.




Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

[Aktualisiert am: Sa, 04 Oktober 2008 14:38]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Euer Frauenbild [Beitrag #298651 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] So, 05 Oktober 2008 11:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gunnie ist gerade offline  Gunnie
Beiträge: 669
Registriert: Juli 2008
Senior Member
Hallo alle miteinander ... Smile


Also mir geht es da ähnlich wie schnups.

Ich möchte durchtrainiert und kräftig aussehen und dennoch weibliche Formen haben. Zu dünn gefällt mir genauso wenig, wie zu dick. So wie ich früher war, auch wenn ich natürlich nicht wieder jünger werde, so mag ich mich dennoch lange noch nicht abschreiben. Das bin dann einfach ich und so fühle ich mich wohl und habe Selbstbewußtsein etc.




Grüße von Gunnie


Größe: 1,72m

Start: Anfang 2008
103,5 kg - ca. 48 % Fett - BMI 34,985 - Hosengröße 48/50 (XL)

Ziel erreicht: Ende 2008
70,5 kg - ca. 23 % Fett - BMI 23,830 - Hosengröße 36/38 (S)

aktuell: ca. 69,5 kg - ca. 21,5 % Fett - BMI 23,492

Der Weg: viel Sport - Muskelaufbau und Ausdauer - sowie bewußteres Essen Smile


Gunnies Tagebuch
Bilder von Gunnie


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/43535/.png
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #298700 ist eine Antwort auf Beitrag #298651] So, 05 Oktober 2008 17:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schattenkind ist gerade offline  Schattenkind
Beiträge: 12
Registriert: Oktober 2008
Junior Member
Ich will definiv nicht abgemagert sein- sondern schlank und durchtrainiert. Ich wil mich einfach wohl fühlen; aber auch körperlich stark sein. Ich hasse diese Mädchen die schon bei einer 3 kilo kiste die sie mit beiden Händen tragen hilfe brauchen Rolling Eyes

Per aspera ad astra

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/47745/.png
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #298703 ist eine Antwort auf Beitrag #298700] So, 05 Oktober 2008 18:16 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Das tu ich auch. Ich bin Zupackerin. Fand es immer erniedrigend, wie manche Weiber sich zart und weibchenhaft geben, um irgendeine Arbeit an starke Männer delegieren zu können. Also da gebe ich mir doch wirklich sehr viel lieber einen Tritt in den Arsch und schleppe selbst.

Kehrseite der Medaille: Bei Männern kommt das anders an - bei vielen zumindest. Die bewundern nicht die starke selbstschleppende Frau sondern die sooo Zarte, die rein gar nix ohne starken Mann schafft.

Ich habe so eine Freundin, sehr hübsch, sehr schlank - sie sieht zart aus, aber ich habe mit ihr mal spaßeshalber Armdrücken probiert und sie hat GEWONNEN!!! Shocked Da hatte sie 48 kg und ich einiges über 80. Aer sie hat permanent ein schweres Kleinkind rumgeschleppt und ich nix dergleichen. Jedenfalls habe ich immer wieder gestaunt darüber, wie dienstfertig und eilig die Männer herbeisprangen, um der zarten hübshen Frau ihre Muskeldienste angedeihen zu lassen Rolling Eyes - mit dem größten Vergnügen und sogar so ziemlich ohne Hintergedanken und falsche Hoffnungen. Offenbar fühlen sich auch moderne Männer des 21.Jh gepauchpinselt, wenn eine Frau sie sich mal so richtig stark und männlich fühlen lässt, indem sie so tut, als wäre sie drauf angewiesen (obwohl sie es beileibe nicht ist)

Nuja, mitunter hat man da als neutraler Beobachter das Gefühl, dass unsereins doch noch nicht vor so lang vom Baum runtergestiegen ist - aber jedem Tierchen sein Pläsierchen. Rolling Eyes Laughing



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Euer Frauenbild [Beitrag #298713 ist eine Antwort auf Beitrag #298703] So, 05 Oktober 2008 19:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnups ist gerade offline  schnups
Beiträge: 408
Registriert: August 2008
Senior Member
Bergfex schrieb am So, 05 Oktober 2008 18:16

Das tu ich auch. Ich bin Zupackerin. Fand es immer erniedrigend, wie manche Weiber sich zart und weibchenhaft geben, um irgendeine Arbeit an starke Männer delegieren zu können. Also da gebe ich mir doch wirklich sehr viel lieber einen Tritt in den Arsch und schleppe selbst.


Ganz meine Meinung.


Die Kehrseite der Medallie hast Du ja schon beschrieben. Und es ist einer der Gründe, warum ich gerne weniger wäre. Ich will keines dieser Weibchen werden, ich habe vor immernoch meinen Krempel selber zu schleppen. Aber ich möchte gerne auf der Arbeit fair behandelt werden. Denn irgendwie scheint jeder Chef immer wieder den Eindruck zu gewinnen, dass ich gross und stark bin und deswegen die Richtige bin für alle schweren Aufgaben, die den Rücken kaputt machen.
Ich sehe einfach so aus, als würde ich alles aushalten. Super.

Es geht ja auch noch weiter. Man glaubt ja immer wieder gerne, dass Leute die dick sind auch alles sonst wunderbar aushalten können. Man geht rabiater mit ihnen um, und viel feinfühliger mit den dünnen Mädels. Ist zumindestens meine Erfahrung, aber bekanntlich bestätigen ja Ausnahmen die Regel.




Re: Euer Frauenbild [Beitrag #298730 ist eine Antwort auf Beitrag #298713] So, 05 Oktober 2008 20:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
Nö, da hast du 100 pro recht - so ist es nun mal in der Welt. Und wie ich ja oben geschrieben habe: meine dünne ach so zart aussehende Freundin hat mir handgreiflich bewiesen, dass ich mitsamt dem fast doppeltenGewicht schlicht und einfach schwächere Armmuskeln hatte als sie. (Mannomann, ich war SELBST am meisten gecshockt, weil ich mich selbst ja auch für "kräftig" in jeder Hinsicht gehalten hatte Embarassed Mad )Es ist nun mal so, dass Dicke ihre Muckis brauchen,um ihrGewichtzu schleppen. Und nachdem man ja nun mal nicht auf den Händen geht, hat man nicht automatisch die großen Schleppkräfte, wenn man übergewichtig ist. Ganzim Gegenteil - die Rückenmuskulatur ist ohnehin schon überstrapaziert damit, das Körpergewicht zu transportieren. Da schadet Zusatzgewicht wahrscheinlich noch mehr als bei jemand, dessen WS nur ausnahmsweise kurz mal hochbelastet wird.

Also du hast schon recht - als zartes Elfchen lebt es sich sicher besser. Rolling Eyes Twisted Evil Laughing



Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Euer Frauenbild [Beitrag #299941 ist eine Antwort auf Beitrag #298713] So, 12 Oktober 2008 11:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gunnie ist gerade offline  Gunnie
Beiträge: 669
Registriert: Juli 2008
Senior Member
schnups schrieb am So, 05 Oktober 2008 19:09

Bergfex schrieb am So, 05 Oktober 2008 18:16

Das tu ich auch. Ich bin Zupackerin. Fand es immer erniedrigend, wie manche Weiber sich zart und weibchenhaft geben, um irgendeine Arbeit an starke Männer delegieren zu können. Also da gebe ich mir doch wirklich sehr viel lieber einen Tritt in den Arsch und schleppe selbst.


Ganz meine Meinung.


Die Kehrseite der Medallie hast Du ja schon beschrieben. Und es ist einer der Gründe, warum ich gerne weniger wäre. Ich will keines dieser Weibchen werden, ich habe vor immernoch meinen Krempel selber zu schleppen. Aber ich möchte gerne auf der Arbeit fair behandelt werden. Denn irgendwie scheint jeder Chef immer wieder den Eindruck zu gewinnen, dass ich gross und stark bin und deswegen die Richtige bin für alle schweren Aufgaben, die den Rücken kaputt machen.
Ich sehe einfach so aus, als würde ich alles aushalten. Super.

Es geht ja auch noch weiter. Man glaubt ja immer wieder gerne, dass Leute die dick sind auch alles sonst wunderbar aushalten können. Man geht rabiater mit ihnen um, und viel feinfühliger mit den dünnen Mädels. Ist zumindestens meine Erfahrung, aber bekanntlich bestätigen ja Ausnahmen die Regel.



Ich möchte hierzu insgesamt mal was sagen, ich arbeite als Tischlerin ja auch in einem Männerberuf.
Es gibt immer mal wieder schweres Zeug zu schleppen. Und wenns richtig schlimm ist, packt auch jemand mit an. Aber im normalfall muß ich allein klar kommen. Jeder hat seine Aufgaben und es kann nicht ständig jemand mir die schweren Sachen abnehmen.
Früher hieß das Rückenschmerzen, Verspannungen etc.
Seit ich mehr Kraft antrainiert habe, geht es mir deutlich besser. (Eigenartigerweise ist allein durch die Arbeit die Kraft nicht gewachsen, erst durch gezielte Übungen)
Ich kann meine Arbeit viel besser bewältigen und fühle mich deutlich wohler dabei. Und wenn ich tatsächlich dennoch mal mit Verspannungen und Rückengrummeln nach hause komme, mache ich einen Teil Bootcamp und die ganzen Beschwerden sind wie weggezaubert.

Apropo zuhause. Mein Mann hatte vor einem Jahr nach einem Unfall eine Knieoperation und ist seitdem stark eingeschränkt. Den Garten umgraben, die Kübel mit dem Brennholzvorrat auf den Boden schaffen (jeweils 30 kg schwer) etc. All diese schwere Arbeit muß ich nun allein bewältigen. Dafür brauche ich Kraft und Ausdauer.
Heißt nicht, dass ich zum Bodybuilder oder Mann mutieren möchte, bloß dass nicht - im gegenteil, liebe ich es Frau zu sein *g*, aber eines der erwähnten zarten Püppchen würde ich auch nicht sein wollen. Smile




Grüße von Gunnie


Größe: 1,72m

Start: Anfang 2008
103,5 kg - ca. 48 % Fett - BMI 34,985 - Hosengröße 48/50 (XL)

Ziel erreicht: Ende 2008
70,5 kg - ca. 23 % Fett - BMI 23,830 - Hosengröße 36/38 (S)

aktuell: ca. 69,5 kg - ca. 21,5 % Fett - BMI 23,492

Der Weg: viel Sport - Muskelaufbau und Ausdauer - sowie bewußteres Essen Smile


Gunnies Tagebuch
Bilder von Gunnie


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/43535/.png
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #299945 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] So, 12 Oktober 2008 11:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20876
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Eigenartigerweise ist allein durch die Arbeit die Kraft nicht gewachsen, erst durch gezielte Übungen

Bei der Arbeit ist es ja oft so, das man die gleichen Bewegungen sehr oft macht. Die reichen aber an die Maximalkraft nicht ran. Trotzdem ist das sehr anstrengend, bringt aber für den Muskelbaubau nichts.

Zitat:

Heißt nicht, dass ich zum Bodybuilder oder Mann mutieren möchte
,
Erstens wird man ohne Drogen so schnell nicht zum Bodybuilder und zweitens finde ist Kraft an sich nicht unweiblich.
Unschön finde ich das wenn die Muskeln bei Frauen extrem definiert sind. Bei Männer find ich auch nicht schön, aber bei Frauen finde ichs richtig hässlich


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #299988 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] So, 12 Oktober 2008 15:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lynell ist gerade offline  Lynell
Beiträge: 35
Registriert: September 2008
Ort: Schleswig Holstein
Member

wenn ich von reinen äußerlichkeiten sage was ich sehr weiblich finde, ist es ganz klar gesicht - volle lippen, eine zierliche nase, große augen mit langen wimpern und lange haare. körper - mit vielen, vielen rundungen :> und dazu einen schlanken straffen körper.

angelina jolie finde ich hat das extrem zu tomb raider zeiten ausgestrahlt X_x absolutes vollweib - und dazu noch einen (was man von den medien halt mitbekommen hat, aber selbstverständlich nie wirklich glauben kann weil alles nur vermarktung ist Razz) aufregenen und wilden charakter.
das finde ich persönlich unglaublich weiblich.

ich betone aber nochmal - zu tomb raider zeiten. sie hat ja wegen den tot ihrer mutter und anderweitigen stress so viel abgenommen das sie sehr ausgemäkelt wirkt und viel von diesen glanz verloren hat finde ich, sehr schade : / trotzdem aber noch hammer weib ... Wink


das mit dem schlankheitswahn hat ja viel mit den amis zu tun, ich befürchte ja das dieser körperkult noch komplett rüberschwappt (was ich nicht hoffe) und die jugend ein komplett falsches körpergefühl entwickelt. auf prosieben lief gestern auch sexreportage.
dort hatten die jugendlichen ihre wunschfigur auf dem pc dagestellt und danach wie sie ihren körper selbst sehen, da konnte man schon stark merken das dieses gefühl schon sehr stark bei den jugendlichen vertreten ist.
extrem bei den mädchen weil diese sich viel mehr von den medien und schönheitsidealen beeinflussen lassen als die jungen.

so waren die digitalen figuren bei den mädchen viel zu dünn und ausgemagert als bei den jungen, die ihren körper als normal empfanden und auch bei den wunschfiguren bei der norm geblieben sind.

jedes 7. mädchen hatte sich bereits ernsthafte gedanken über eine schönheits op. gemacht. und jedes 2. mädchen fühlt sich zu dick.

ich wusste es schon immer - ich hätte als mann geboren werden sollen xD Wink




Re: Euer Frauenbild [Beitrag #300002 ist eine Antwort auf Beitrag #299945] So, 12 Oktober 2008 17:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnups ist gerade offline  schnups
Beiträge: 408
Registriert: August 2008
Senior Member
osso schrieb am So, 12 Oktober 2008 11:21

Zitat:

Eigenartigerweise ist allein durch die Arbeit die Kraft nicht gewachsen, erst durch gezielte Übungen

Bei der Arbeit ist es ja oft so, das man die gleichen Bewegungen sehr oft macht. Die reichen aber an die Maximalkraft nicht ran. Trotzdem ist das sehr anstrengend, bringt aber für den Muskelbaubau nichts.


doch, es bringt was für den Muskelaufbau, nur eben nicht so gezielt und so effektiv wie wirkliches Kraftraining. Das Problem ist vielleicht eher, dass man schneller was kaputt macht. Man hat in seinem Alltag nicht immer die Möglichkeit richtig zu heben. Sei es, dass man keinen Platz hat aus den Beinen zu wuchten (erfordert ja eine gewisse Körperhaltung) und es so mit dem Rücken tuen muss, sei es weil das zu hebende Gegenstand so sperrig und unförmig ist dass man ihn eben nicht richtig anpacken kann.
Stellt Euch einen Strohballen vor, der 200meter getragen werden muss. Der ist nicht wirklich schwer, aber super unpraktisch zu tragen. Wie man ihn auch anpackt, er liegt immer falsch und man wird immer mit dem Rücken tragen. Vermutlich wird man sich entscheiden, den Strohballen unter den Stricken anzupacken und ihn seitwärts zu tragen während man geradeaus geht, das ist fast die einzige Möglichkeit. Allerdings tut man genau das, was dem Rücken so richtig weh tun kann: über der Hüfte verdreht aus dem Kreuzrücken Kraft aufwenden.
Man fordert natürlich seine Muskeln un man wird dadurch stärker, aber der Haupteffekt dieser Übung wären eher Verspannungen und Rückenschmerzen.

Bei echten Krafttraing hat man das zu hebende Gewicht richtig gut verteilt, man kann es richtig anpacken. Und man übt die Körperhaltung ja auch bis zum Vergehen, eben damit nix passiert.

Ansonsten gilt allegemein, ob Arbeit oder Krafttraining: So lange man seine Muckis benutzt verkümmern sie nicht und werden vom Körper gebaut.
Beim Krafttraining kann man es aber effektiver machen als bei der Arbeit.



Zitat:

Heißt nicht, dass ich zum Bodybuilder oder Mann mutieren möchte


Ohne Drogen passiert das eh nicht. Frauen kriegen keine Muskelpaket so mir nix dir nix. Die Bodybilderinnen die man so sieht nehmen entweder Drogen oder haben ihr gesamtes Leben auschliesslich auf krasses Training und krasses Essen ausgelegt.
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #300003 ist eine Antwort auf Beitrag #299988] So, 12 Oktober 2008 17:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnups ist gerade offline  schnups
Beiträge: 408
Registriert: August 2008
Senior Member
Lynell schrieb am So, 12 Oktober 2008 15:49


das mit dem schlankheitswahn hat ja viel mit den amis zu tun, ich befürchte ja das dieser körperkult noch komplett rüberschwappt





Ich glaube nicht, das man den Schlankheitswahn amerikanisch nennen kann. Es ist eine ganz normale Entwicklung in reichen Industrieländern. Die Amis waren ja ein reiches Industrieland bevor Europa so weit war, insofern sind es sicherlich schon die Amis die uns bei dem Schlankheitswahn etwas vorraus waren.

Meiner Meinung nach begründet sich das Schlankheitsideal in der Verfübarkeit von Nahrung. Man nehme dem Menschen die körperliche Arbeit und mache Nahrung billig, dadurch auch minderwertig und leicht verfügbar, und schon hat man eine Nation die auf Adipositas zusteuert.

Der Mensch ist aber von Natur aus so, dass er immer das schön findet was selten und exotisch ist. Und während alle insgesamt dicker werden heben sich die Schlanken von der Masse ab.
In einem Industrieland welches von Nahrung überschwemmt ist, ist es schick schlank zu sein. Schlanksein bedeutet dann Erfolg und Reichtum, denn die Unterschicht hat das Geld für frisches Gemüse nicht und ernährt sich von billigem Junk.
In einem Entwicklungsland, wo Nahrung Mangeware ist, so ist es schick etwas auf den Rippen zu haben, denn das zeugt von Wohlstand und Erfolg. Nur wer Geld hat und nicht körperlich arbeiten braucht kann sich überhaupt Essen und Speck auf den Rippen leisten.




Re: Euer Frauenbild [Beitrag #300006 ist eine Antwort auf Beitrag #299988] So, 12 Oktober 2008 18:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnups ist gerade offline  schnups
Beiträge: 408
Registriert: August 2008
Senior Member
Lynell schrieb am So, 12 Oktober 2008 15:49



ich wusste es schon immer - ich hätte als mann geboren werden sollen xD Wink




Habe ich auch immer gedacht, bin inzwischen nicht mehr sicher.
Ich denke, dass es genauso hart sein muss, wenn nicht noch härter.
Du wächst zwar nicht mir Barbie auf, welche Dir früh zeigt wie du auszusehen hast, sondern mit Actionfiguren die unglaublich Muskelbepackt sind.
Du sollst genauso Muskelbepackt sein, Du musst Dich ständig beweisen und zeigen dass Du dominant, stark, und in der Gruppenhirachie oben stehst. Die Mädchen sind nämlich genauso oberflächlich wie die Jungens, und als Junge sollst Du tough, stark, witzig, charmant sein, Muskeln haben und sie für dein Mädel einsetzen, du sollst aber auch gleichzeitig die Gefühlsduselei der Mädels drauf haben und einfühlsam und zart sein.
Ehrlich, ich finde das hört sich ganz schön schwierig an.

Ist es da nicht einfacher, wenn niemand von Dir erwartet stark zu sein, es alle ok finden wenn du mal heulst, und du "nur" schlank zu sein brauchst?


Re: Euer Frauenbild [Beitrag #300034 ist eine Antwort auf Beitrag #300002] So, 12 Oktober 2008 19:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gunnie ist gerade offline  Gunnie
Beiträge: 669
Registriert: Juli 2008
Senior Member
schnups schrieb am So, 12 Oktober 2008 17:47

osso schrieb am So, 12 Oktober 2008 11:21

Zitat:

Eigenartigerweise ist allein durch die Arbeit die Kraft nicht gewachsen, erst durch gezielte Übungen

Bei der Arbeit ist es ja oft so, das man die gleichen Bewegungen sehr oft macht. Die reichen aber an die Maximalkraft nicht ran. Trotzdem ist das sehr anstrengend, bringt aber für den Muskelbaubau nichts.


doch, es bringt was für den Muskelaufbau, nur eben nicht so gezielt und so effektiv wie wirkliches Kraftraining.


Aber genau das bei weitem nicht.
ich arbeite in dem Beruf seit 13 Jahren. Auch seit der Babypause sind es schon wieder über sechs Jahre.
Klar, schwächer bin ich dadurch nicht geworden. Aber großartig stärker auch nicht.
Zumindest im Hinblick auf den Unterschied einsetzbarer Kraft, den ich nach nur wenigen Monaten gezieltem Training feststellen kann. Da haben sich für mich Welten bewegt.
Und zwar an der Arbeit, beim schwimmen, beim radfahren, einfach überall.



Zitat:


Zitat:

Heißt nicht, dass ich zum Bodybuilder oder Mann mutieren möchte


Ohne Drogen passiert das eh nicht. Frauen kriegen keine Muskelpaket so mir nix dir nix. Die Bodybilderinnen die man so sieht nehmen entweder Drogen oder haben ihr gesamtes Leben auschliesslich auf krasses Training und krasses Essen ausgelegt.

Klar, aber eben solche Vorwürfe kann ich mir zum Teil in meinem Umfeld anhören (z.B. Schwiegermutter und zum Teil sogar von meinem Mann Rolling Eyes )
Und eben auch solche Sprüche wie: "Wozu Krafttraining, hast du doch an der Arbeit schon genug." oder "Wozu Sport, im Garten wäre doch genug Arbeit ..." Und von wegen sinnlos mit dem Fahrrad in der Gegend herumfahren. Ich scheine ja überhaupt nicht ausgelastet zu sein ...
Solche Sprüche ärgern mich immer sehr. Die Arbeit belastet den Körper und das meist auch noch einseitig - Sport hingegen wirkt da sogar entgegen und macht mich stärker, um dem besser gewachsen zu sein, so empfinde ich es zumindest.




Grüße von Gunnie


Größe: 1,72m

Start: Anfang 2008
103,5 kg - ca. 48 % Fett - BMI 34,985 - Hosengröße 48/50 (XL)

Ziel erreicht: Ende 2008
70,5 kg - ca. 23 % Fett - BMI 23,830 - Hosengröße 36/38 (S)

aktuell: ca. 69,5 kg - ca. 21,5 % Fett - BMI 23,492

Der Weg: viel Sport - Muskelaufbau und Ausdauer - sowie bewußteres Essen Smile


Gunnies Tagebuch
Bilder von Gunnie


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/43535/.png

[Aktualisiert am: So, 12 Oktober 2008 19:01]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Euer Frauenbild [Beitrag #300035 ist eine Antwort auf Beitrag #300034] So, 12 Oktober 2008 19:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Bergfex
Beiträge: 5303
Registriert: Juni 2007
Ort: Wien
Senior Member
GRRRR!! Gunnie, echt fies die Kommentare. Ich schieb mal einen tröstenden Schulterklopfer rüber und halte die Daumen, dass die Gartenarbeitempfehler und Überschüssigeenergienplauderer eines Tages von deinem Wissen um den AUSGLEICH durch Sport doch noch erleuchtet werden können.


Höchststand 2001: 97 kg

Februar 2002: 94 kg
September 2002: 75 kg

Re: Euer Frauenbild [Beitrag #300037 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] So, 12 Oktober 2008 19:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20876
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Das bestehen überhaupt völlig irrationale Vorurteile gegenüber Kraftsport. Die meisten denken wahrscheinlich immer gleich an Bodybuilder.
Auch als Mann baut man so schnell keine Muskelberge auf. Bei mir sieht mal kaum was, obwohl sich meine Kraftwerte erheblich verbessert haben. Ich sehr vielleicht nur ein bisschen stabiler aus, das wars dann aber auch.
Nur im bei Laufwettkämpfen fällt es auch das nicht die typische Läuferfigur habe,. aber das ist es der direkte Vergleich mit den "Bleistiften"


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #300171 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] Mo, 13 Oktober 2008 12:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anette-Gross ist gerade offline  Anette-Gross
Beiträge: 52
Registriert: Juli 2008
Member
Also für mich wäre die perfeke Frau größer als 1,70, schlank, aber mit Formen...also nicht mager, schöner praller Busen, lange Haare und große Augen...
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #300175 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] Mo, 13 Oktober 2008 13:33 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lynell ist gerade offline  Lynell
Beiträge: 35
Registriert: September 2008
Ort: Schleswig Holstein
Member

@ schnups da muss ich dir voll und ganz recht geben mit dem was du über schlanken menschen sagst, und das sie als etwas "besonderes" und "exotisches" angesehen werden.

dieses denken und befinden ist instgesammt weit verbreitet.

was ich mit den amerikanischen schönheitsideal aber meinte ist, dass wenn man ihr ideal mit unseren vergleicht doch noch gewisse unterschiede zu erkennen sind. wir also einen natürlicheren schönheitsideal nacheifern.
wenn man aber die medien und fernsehprogrammen betrachtet deutschland sehr viel von den amerikanern übernehmen und konsumieren bzw hier vermarktet wird.
zB merkt man stark das manche wörter oder bezeichnungen die amerikanischer abstammung sind bei uns bereits im alltag vorhanden sind. und selbst der körperkult der wesendlich ausgeprägter bei den amis ist als bei uns sich hier bereits bemerktbar macht, wenn auch nur deutlich bei den jugendlichen.
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #300200 ist eine Antwort auf Beitrag #300175] Mo, 13 Oktober 2008 18:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
schnups ist gerade offline  schnups
Beiträge: 408
Registriert: August 2008
Senior Member
Lynell schrieb am Mo, 13 Oktober 2008 13:33


was ich mit den amerikanischen schönheitsideal aber meinte ist, dass wenn man ihr ideal mit unseren vergleicht doch noch gewisse unterschiede zu erkennen sind. wir also einen natürlicheren schönheitsideal nacheifern.
wenn man aber die medien und fernsehprogrammen betrachtet deutschland sehr viel von den amerikanern übernehmen und konsumieren bzw hier vermarktet wird.
zB merkt man stark das manche wörter oder bezeichnungen die amerikanischer abstammung sind bei uns bereits im alltag vorhanden sind. und selbst der körperkult der wesendlich ausgeprägter bei den amis ist als bei uns sich hier bereits bemerktbar macht, wenn auch nur deutlich bei den jugendlichen.



Die Amis sind schon etwas länger eine reiche Industrienation als D-land, rein zeitlich gesehen. Und so scheint es mir natürlich, dass der Schlankheitswahn dort extremer ausgeprägt ist als bei uns, genauso wie das krasse Gegenteil, nämlich richtig dicke Leute.

Dass Amerika seine Schönheitsideale durch Hollywood, MTV etc bei uns wunderbar zu Markte führt hilft natürlich bei der Verbreitung, von sowohl Körperkult als auch "coolen" sprachlichen Wendungen.
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #300209 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] Mo, 13 Oktober 2008 19:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lynell ist gerade offline  Lynell
Beiträge: 35
Registriert: September 2008
Ort: Schleswig Holstein
Member

ganz genau das meine ich Smile *gg*
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #301466 ist eine Antwort auf Beitrag #297530] Sa, 18 Oktober 2008 11:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Natural born Obsti
Beiträge: 1042
Registriert: Januar 2008
Ort: Schweiz
Senior Member
Bergfex schrieb am So, 28 September 2008 13:33

Gibt die Gesellschaft wirklich so sehr ein Frauenbild vor?

Eine Norm, bestehend aus Vorurteilen vielleicht - aber je origineller und von dieser Norm abweichend eine Frau ist, desto positiver kommt sie doch eigentlich rüber, also bei mir zumindest. Wink

Denn: die typische Normfrau laut Vorurteil hat nichts als Schuhkäufe im Kopf, richtet sich tussig her, schrottet das Auto von ihrem Mann, kriegt im Zweifelsfall Heulkrämpfe und zickt ganz allgemein 'rum.

Diese Normfrau kann mir gestohlen bleiben und ehrlich gesagt kenne ich überhaupt keine typische Repräsentantin dieser Norm. Laughing



Sehr schön und exakt auch meine Meinung (auch wenn ich vermutlich niemals so eine wunderbare Umschreibung hingekriegt hätte)!!! Smile


Fange mit dem Notwendigen an,dann das Mögliche und plötzlich tust du das Unmögliche ! Nod

http://img227.imageshack.us/img227/6878/iwantmusclessoi7.th.jpghttp://img227.imageshack.us/images/thpix.gif
Re: Euer Frauenbild [Beitrag #302768 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] Do, 23 Oktober 2008 12:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Christl ist gerade offline  Christl
Beiträge: 4
Registriert: Oktober 2008
Ort: Grafenau
Junior Member
Hallo an alle,

also meiner Meinung nach gibt es das perfekte Frauenbild nicht. Jeder ist auf seine ganz eigene Art und Weise einzigartig.

Was mich nervt das die meisten Menschen ganz klare Ansichten haben vom perfekten Frauenbild haben: SCHLANK!!! da wird erstmal nur auf das äußerliche geschaut! Shocked

Und nach dem Äußerlichen wird man dan beurteilt...LEIDER!

Schlank wird dann auch gleich mit schön verbunden und was nicht schlank ist..ist auch nicht schön...

ich weiß nicht ob ich mit der Aussage allein bin?!?

Aber wie gesagt das sind zwar die meisten MEnschen die so denken aber meiner Meinung nacht ist JEDE FRAU auf ihre eigene art schön.

Und die Ausstrahlung machts würd ich sagen Very Happy

Grüßle

[Aktualisiert am: Do, 23 Oktober 2008 12:39]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Euer Frauenbild [Beitrag #313355 ist eine Antwort auf Beitrag #297510] Fr, 12 Dezember 2008 01:47 Zum vorherigen Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
Interessanter Thread!

Mein Frauenbild:

Also einen Frau kommt elegant daher, mit Schwung. Sie tritt selbstsicher auf. Ist intelligent und witzig, und kann so unendlich charmant sein. Eine Frau sieht gepflegt aus und hat ihren eigenen ganz besonderen Stil. Eine Frau ist immer interessiert neues zu lernen. Eine Frau duftet gut. Und eine Frau hat eine herzhafte ansteckende Lache. Eine Frau verdreht einigen Männern ganz schön den Kopf. Smile




mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Vorheriges Thema: inside comfort, ein intimes Problem
Nächstes Thema: Gewichtsschwankungen
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Do Nov 14 21:55:28 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.09352 Sekunden