Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » Mit welcher Technik abnhemen?
Mit welcher Technik abnhemen? [Beitrag #300992] Do, 16 Oktober 2008 09:50 Zum nächsten Beitrag gehen
schabernack ist gerade offline  schabernack
Beiträge: 14
Registriert: Oktober 2008
Ort: Herzogenrath
Junior Member

Hallo,

da ich gerade Neueinsteiger bin wollte ich hier mal hinterfragen wer wie beim abnehmen vorgeht damit die Funde konsequent und dauerhaft pruzeln.
So kann ich mir sowie bestimmt auch viele andere User gute Tipps herrausfinden.
Oder helft ihr sogar durch abnehm Tabletten oder so nach?

Ich bin gespannt auf eure Antworten.

lg claudi


Wo ein Wille ist ist auch ein Weg.

[url=http://www.diaet-ticker.de] [img]
Re: Mit welcher Technik abnhemen? [Beitrag #300997 ist eine Antwort auf Beitrag #300992] Do, 16 Oktober 2008 10:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
Also durch Tabletten oder ähnliches hilft hier ganz sicher keiner nach. Das heißt hier ja schlieslich GESÜNDER abnehmen.
Im allgemeinen verlieren wir hier unsere Pfunde mit ausgewogener Ernährung und viel Bewegung.


Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Mit welcher Technik abnhemen? [Beitrag #301002 ist eine Antwort auf Beitrag #300997] Do, 16 Oktober 2008 10:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Hallo Schabernack!

Hast Du eigentlich schon mal Deinen Grundumsatz und Deinen Gesamtumsatz berechnet? Falls nicht, geht ganz einfach im Info-Portal. Wenn Du täglich ca. 500kcal unter Deinem Gesamtumsatz bleibst, nimmst Du ca. 500g pro Woche ab. Mehr sollte es gar nicht sein! Immerhin willst Du ja das Gewicht halten können!
Und paß drauf auf, daß Du nicht unter den Grundumsatz kommst, auf Dauer ist das nämlich sehr ungesund. Und es lauert der böse Jojo.

Achte auf gesunde, ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse.

Mehr Regeln gibtŽs auch schon nimmer. Verboten ist nix. Du wirst mit der Zeit draufkommen, was Dir gut tut. Und halt wirklich möglichst die Portionen abwiegen, Kalorien berechnen und aufschreiben.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Mit welcher Technik abnhemen? [Beitrag #301181 ist eine Antwort auf Beitrag #300992] Do, 16 Oktober 2008 22:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Libelle ist gerade offline  Libelle
Beiträge: 1043
Registriert: September 2004
Senior Member
Zitat:

Und halt wirklich möglichst die Portionen abwiegen, Kalorien berechnen und aufschreiben.


Da kann man geteilter Meinung sein. Am Anfang einen Überblick über die Kalorien zu bekommen ist sicher nicht unwichtig - da kann man die ein oder andere Überraschung erleben.

Wieder ein Gefühl für Hunger und Sättigung zu bekommen und wieder lernen, sich vor allem danach zu richten (statt nach Kalorien, Punkten, etc.) ist aber noch entscheidender. (auch da kann man sicher geteilter Meinung sein Wink

Libelle
Re: Mit welcher Technik abnhemen? [Beitrag #301213 ist eine Antwort auf Beitrag #301181] Fr, 17 Oktober 2008 07:46 Zum vorherigen Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Liebe Libelle,

auch ich zähle keine Kalorien - ist mir zu mühsam. Ich geh nach der Formel "Daumen x Pi" und fahre sehr gut damit. Es war aber anfangs wichtig, daß ich mich mit dem Thema auseinandersetze und versuche, herauszufinden, woran es bei mir scheitert, wieviel Kalorien ich täglich zu mir genommen habe und wieviel davon zuviel waren. Der nächste Punkt war, eine Strategie zu entwickeln, wo ich dieses zuviel weglassen kann. (bei mir war es zu fettreiche Nahrung) Welchen Närwert hat mein Essen? Dann natürlich die Beobachtung: in welchen Situationen esse ich? Hunger? Gier? Langeweile? Einsamkeit? Stress?

Inzwischen habe ich einige interessante Dinge rausgefunden:
Ich kann zwischen Hunger und Durst nicht unterscheiden. Daher trinke ich bei aufkeimendem Hunger erst mal Wasser.
Ich esse aus Langeweile. Also am Besten gleich gar keine aufkommen lassen.
Seitdem ich die fettreichen Speisen auf ein gesundes Maß reduziert habe, sind meine Verdauungsschwierigkeiten Geschichte.

Inzwischen habe ich gelernt, was mir gut tut und was nicht. Da brauche ich diese Krücke nicht mehr. Aber am Anfang war es hilfreich.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Vorheriges Thema: "Psycho" - Tricks zum Abnehmen
Nächstes Thema: Kindererziehung und Ernährung
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Jul 19 02:18:57 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.07478 Sekunden