Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Abnehm Talk » kcal bestimmung von Lebensmitteln
kcal bestimmung von Lebensmitteln [Beitrag #30529] Fr, 04 März 2005 15:48 Zum nächsten Beitrag gehen
bineMaja ist gerade offline  bineMaja
Beiträge: 1980
Registriert: September 2004
Ort: Wien
Senior Member
Hallo!

ICh frag mich mal was ganz blödes: Wie kommt man eigentlich drauf wieviel Kcal ein gewisses Lebensmittel hat? ICh mein, klar man kann chemisch bestimmen wieviele KH, Eiweiss, Fette .. da drin enthalten sind, aber woher weiss man wieviel der Körper in welche Energiemenge umwandeln kann? ISt diese Aufnahme denn eigentlich immer gleich? sind 100g Schoki zb. immer gleich viel Kcal in meinem Körper? WEiss das wer?

lg
bineMaja


Die meisten Menschen haben kapituliert, die wenigsten sind gescheitert - Henry Ford
Re: kcal bestimmung von Lebensmitteln [Beitrag #30530 ist eine Antwort auf Beitrag #30529] Fr, 04 März 2005 15:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
ich glaub, 1g Fett wird mit 9 kcal berechnet (oder so) beim rest weiß ich das aber auch nicht so genau. Und ob der Körper das auch immer als eben die 9 kcal verwertet weiß ich auch nicht *nixweiß*

Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: kcal bestimmung von Lebensmitteln [Beitrag #30531 ist eine Antwort auf Beitrag #30529] Fr, 04 März 2005 15:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20814
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
jo 9 stimmet , KH und EW und 4 und alc glaub ich 7

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: kcal bestimmung von Lebensmitteln [Beitrag #30536 ist eine Antwort auf Beitrag #30529] Fr, 04 März 2005 17:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Und dann gibt es noch so ganz verschrobene Ansätze, die davon ausgehen, dass man bei bestimmten Nahrungsmittel mehr Energie zur Verdauung benötigt als bei anderen! Das mag zwar stimmen, aber auf so einer Auswahl kann man ja wohl kaum eine gesunde Ernährung aufbauen!
Passt wohl eher in die Klasse "Fatburner" Dead .
Oder: "Beim Essen verbrauche ich mehr Kalorien als im Ruhezustand. Je länger ich esse, desto mehr nehme ich ab." Laughing Laughing Laughing
obwohl ...


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: kcal bestimmung von Lebensmitteln [Beitrag #30539 ist eine Antwort auf Beitrag #30529] Fr, 04 März 2005 18:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20814
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Da ist was dran, aber das sind ganz minimale Unterschiede

Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: kcal bestimmung von Lebensmitteln [Beitrag #30662 ist eine Antwort auf Beitrag #30529] So, 06 März 2005 13:43 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dingeli ist gerade offline  Dingeli
Beiträge: 6957
Registriert: September 2004
Senior Member
Moderatorin
bineMaja schrieb am Fre, 04 März 2005 15:48

ICh frag mich mal was ganz blödes: Wie kommt man eigentlich drauf wieviel Kcal ein gewisses Lebensmittel hat? [...] aber woher weiss man wieviel der Körper in welche Energiemenge umwandeln kann?



Es ist tatsächlich so, daß die einzelnen Komponenten ( also Fett, KH, EW ) verbrannt werden, man zündet sie einfach an und ermittelt so den Brennwert und rechnet es in Energie, also KJ bzw. Kalorien, um. Wie man das im einzelnen macht, kann ich dir auch nicht sagen, es hängt jedenfalls mit der Brenndauer zusammen. Und die Energie, also bspw. 9 Kcal/1g Fett, ist tatsächlich die, die der Körper verwertet.

Natürlich wird nicht mit einberechnet, daß der Körper auch Energie bei der Verdauung bereit stellen muß ( jeder Prozess der im Körper stattfindet benötigt Energie). Aber ich persönlich denke, daß das eh zweitrangig bzw. nicht zu berückschtigen ist beim Abnhemen, darüberhinaus wird diese Komponente ja bei der Berechnung des Grundumsatzes pauschal mit einbezogen.
Liebe Grüße,
Dingeli


************

Lieber Gott, wenn du mich schon nicht dünn machst, dann mach wenigstens alle meine Freunde dick! Very Happy
Re: kcal bestimmung von Lebensmitteln [Beitrag #30663 ist eine Antwort auf Beitrag #30529] So, 06 März 2005 13:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20814
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Die postprandiale Thermogenese:

Die nahrungsinduzierte Thermogenese (thermogene Wirkung der Nahrung) entspricht der Steigerung des Energieumsatzes nach Nahrungsaufnahme. Körpertemperatur und Wärmeabgabe an die Umgebung steigen nach Nahrungsaufnahme. Die postprandiale (=nach Nahrungsaufnahme) Thermogenese beruht darauf, dass für Verdauung, Resorption und Transport der Nährstoffe Energie benötigt wird und dass die diskontinuierliche Nahrungsaufnahme eine zwischenzeitliche Speicherung von Nährstoffen erfordert, um eine kontinuierliche Energieversorgung aller Körperzellen zu gewährleisten. Der Energieaufwand für diese Leistungen bewirkt eine postprandiale Steigerung des Grundumsatzes.

Die postprandiale Thermogenese ist geschlechts- und altersunabhängig und hängt nur von Art und Menge der aufgenommenen Nahrung ab. Sie macht 8 - 15% des täglichen Energieumsatzes aus und entspricht 2 - 4% der mit Fett, 4 - 7% der mit Kohlenhydraten und 18 - 25% der mit Protein aufgenommenen Energiemenge.

Die postprandiale Thermogenese hält nach einer proteinreichen Mahlzeit ca. doppelt so lange an wie nach einer kohlenhydrat- oder fettreichen Mahlzeit gleichen Energiegehaltes

aus:
http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/energieumsatz .html#B

aber natürlich ist das fürs Abnehmen Beduetungslos, besimmt gibt es schon DIäten die darauf basieren Wink


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: kcal bestimmung von Lebensmitteln [Beitrag #30875 ist eine Antwort auf Beitrag #30529] Mo, 07 März 2005 13:40 Zum vorherigen Beitrag gehen
bineMaja ist gerade offline  bineMaja
Beiträge: 1980
Registriert: September 2004
Ort: Wien
Senior Member
Hi!

Danke! jetzt bin ich wieder etwas schlauer Wink
ICh habs auch nicht aufs Abnehmen irgendwie bezogen. Ich wollte nur wissen wie man da drauf kommt. ich kann mir zwar vorstellen dass da auch viele Annahmen und Pauschalierungen in diesen kcal Berechnungen drinnen sind (zum Beispiel sind KH immer alle gleichwertig und gleich vom Körper zu verwerten ? ) aber wahrscheinlich sind die Unterschiede so gering, dass man sie wirklich unter den Tisch fallen lassen kann.

lg
bineMaja


Die meisten Menschen haben kapituliert, die wenigsten sind gescheitert - Henry Ford
Vorheriges Thema: Waage
Nächstes Thema: Zeit für Sport??
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Okt 22 05:40:54 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02559 Sekunden