Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Neue Benutzer » Neue Mitglieder » Horoskope
Horoskope [Beitrag #309196] Do, 20 November 2008 22:24 Zum nächsten Beitrag gehen
massaku ist gerade offline  massaku
Beiträge: 24
Registriert: November 2008
Junior Member
"Machen Sie einfach gute Miene zum bösen Spiel. Seien Sie nicht so gutgläubig. Die Zeit für grundlegende Veränderungen ist gekommen.
Nach Feierabend können Sie tun und lassen, wonach Ihnen gerade der Sinn steht..."
(Medley der letzten Tageshoroskope)


Die Zeit für grundlegende Veränderungen ist gekommen. Soso. Eigentlich halte ich nichts von Horoskopen, aber wer hat es nicht schon erlebt, dass die Vorhersage aus den Sternen wie aus dem Innersten der Seele zu kommen schien? Jetzt ist Feierabend, und ich mache, wie mir die Sterne aufgetragen haben. Grundlegende Veränderungen stehen ins Haus. Und da ein Unglück selten allein kommt, erzähle ich euch hier meine Geschichte.

Ich, das ist massaku, ein männliches Exemplar, Ende 28. Vor einigen Monaten erst hab ich mein Studium beendet und arbeite nun, die Geißel eines Schwergewichtigen, im Büro. Neun Stunden am Tag presst sich mein mächtiges Sitzfleisch in den ächzenden Bürostuhl, nur unterbrochen von Kurztrips zur Teeküche und zum Sitz mit dem großen runden Loch in der Mitte. Immerhin habe ich täglich etwa 25 Minuten Fußweg zur Arbeit und zurück zu absolvieren, sonst wäre ich sicherlich schon nur noch mit Rädern am Stuhl bewaffnet in der Lage, irgendeinen Ort zu erreichen. Die Waage, die hat schon lange kapituliert - manchmal habe ich das Gefühl, sie zeigt schon „Fehler“ an, wenn ich mich ihr nur nähere. Mein Startgewicht von 160 Kilo ist also nur eine grobe Schätzung, die Nutzung einer Viehwaage erschien mir doch etwas übertrieben – bei Kandidaten, die dies nötig haben, ist meist ein Kamerateam nicht weit entfernt. Die Waage meines Hausarztes hingegen steht auf dem Flur, und die Sprechstundenhilfe hat die Angewohnheit, ihrem Chef per von Geburt an eingebautem Megaphon mitzuteilen, dass der jeweilige Delinquent erneut 100 Gramm an Gewicht zugelegt hat. Die Option mit dem Kamerateam erscheint mir da nicht weniger peinlich.

Diäten – und ähnliche Abnehmversuche – habe ich schon viele hinter mir, mehr jedenfalls als Umzüge von Wohnung zu Wohnung, und das habe ich bisher immerhin 17 mal erlebt. Die meisten dieser Versuche hielt ich etwa so lange durch, wie der geneigte Leser zur Aussprache des Wortes „Abnehmen“ benötigt... Nun, malen wir den Teufel nicht an die Wand – aber hielt ich länger als fünf Wochen durch, so war dies bereits ein Eintrag in die Analen der Geschichte wert. Und davon gibt es so viele, wie der durchschnittliche Mensch Daumen hat. Diese beiden erwähnenswerten Versuche hatten – so konnte ich nach langen höchst wissenschaftlichen Recherchen ermitteln – eine zentrale Gemeinsamkeit: die extrinsische Langzeitmotivation.

Nun stellt sich natürlich die Frage, was diese Motivation wohl gewesen sein könnte. Diese Antwort auf diese Frage ist so banal wie leicht verständlich: Frauen. Und zwar Vertreterinnen, die nicht so einfach von meinen Qualitäten zu überzeugen waren. Anders ausgedrückt: Höchst interessante Persönlichkeiten, die sich zwar mit mir abgaben, aber nichts von mir wissen wollten. Zu kompliziert? Das macht nichts, so wichtig ist das ja auch gar nicht. Sehen wir es einfach als Faktum an, dass die bisher erfolgreichsten Langzeitmotivatoren weiblichen Geschlechts waren. Und damit sind wir zugleich bei einer der bereits zuvor angekündigten grundlegenden Veränderungen – meine gegenwärtige dauerhafte Begleiterin motiviert mich nicht mehr. Jeder der werten Leser kennt es, dieses Gefühl, wenn die Luft aus der Beziehung ist. Im vorliegenden Falle fragt man sich – rückblickend – ob überhaupt je Luft enthalten war. Die anfängliche Euphorie ist schnell verschwunden, die Worte, die vor einem Jahr noch gewechselt wurden, sind heute nicht mehr viel wert. Sie vertieft sich allabendlich – und teilweise auch während der Arbeitszeit – in Single-Netzwerken und der SMS-Funktion ihres werten Mobiltelefons, während ich gelangweilt vorm Computer sitze und die Zeit in Form lustig aussehender Gartenzwerge und Maulwürfe totschlage. Verbale Kontaktversuche meinerseits werden schon seit langer Zeit meist schweigend ignoriert, zu sagen hat man sich kaum mehr was. Körperliche Kontaktversuche lässt man eben über sich ergehen, solange noch einige Lagen ehemaligen Tierfells zwischen den beteiligten Körperpartien weilen. Kurzum: Ich warte auf den richtigen Augenblick, meine Wohnung wieder für mich alleine zu haben – und so hoffentlich Platz für eine neue Expertin extrinsischer Motivationskünste zu schaffen. Da es nicht meine Art ist, Schmutzwäsche in aller Öffentlichkeit zu waschen – ich bin einfach zu schüchtern dazu – muss ich den werten Leser an dieser Stelle leider enttäuschen. Der Weg, der zum Ende der Zweisamkeit führte, und die teils erschreckenden Erfahrungen, die ich im vorliegenden Falle nicht zum ersten Male erlebte, werde ich an dieser Stelle nicht offenbaren. Nun also weiß der noch immer aufmerksame Leser, was die erste der grundlegenden Veränderungen ist, die mir noch bevorsteht.

Eine weitere grundlegende Änderung wurde bereits vollzogen, und auch sie ist recht banal. Mein täglicher Kaffeekonsum reduzierte sich von zehn Tassen auf exakt keine Tasse. Irgendwann in der vergangenen Woche beschloss ich für mich, endlich mal wieder Tee zu trinken. Nun sind es eben zehn Tassen Tee am Tag. Man sagt ja, grüner Tee wirke unterstützend bei dem Vorhaben, dass uns hier alle plagt, daher fand ich diese – für mich grundlegende – Veränderung erwähnenswert. Zugute kommt mir hierbei sicherlich, dass ich Tee sogar dem Kaffee bevorzuge. Nur aus reiner Bequemlichkeit wurde ich zum wandelnden Kaffeevernichter. Denn Kaffeemaschinen gibt es wie Staub in der Luft, aber wer hat schon einmal von einer Teemaschine gehört?
Der Teekonsum wirkt sich auch an anderer Stelle recht positiv auf mich aus – Ich bin im Allgemeinen ruhiger, besonnener und kreativer als bei ständigem Kaffeekonsum. Und Kreativität ist das, was ich in meinem Job derzeit neben klarem Denken am meisten brauche.
Dies war sie nun also, die zweite grundlegende Veränderung. Doch was ist die dritte?

Nun, das ist natürlich klar! Schließlich bin ich nicht umsonst hier. Wir alle haben ein gemeinsames Ziel. Bei mir lautet dies zunächst UHU. Wie ich ja bereits erwähnte handelt es sich beim Startgewicht nur um eine grobe Schätzung. Der Weg ist also mindestens 61 Kilogramm lang. In den vergangenen zwanzig Jahren – ja, ich war auch schon in der Grundschule zu dick – habe ich ausreichend Erfahrung gesammelt um realistisch einschätzen zu können, wie weit diese Strecke tatsächlich ist. Die kleinen Helfer auf diesen Seiten erleichtern das Rechnen natürlich ungemein, und so muss ich, wenn ich das Ziel innerhalb von zwei Jahren erreichen möchte, täglich rund 700kCal Defizit einfahren. Das hört sich nicht nur nach viel an – es ist tatsächlich viel. Und trotzdem ist es schaffbar. Zwar streiten sich die Gelehrten beflissentlich über das Thema, doch nimmt man den Durchschnittswert gängiger Theorien beträgt der Grundumsatz bei meinem derzeitigen Startgewicht rund 3.500 kCal. Kombiniert mit der vierten grundlegenden Veränderung sind 700kCal ein leicht erreichbares Ziel. Doch was ist diese ominöse vierte grundlegende Veränderung? Als Folge der grundlegenden Veränderung Nummer eins gehe ich seit einigen Tagen abends noch eine Stunde zum spazieren vor die Tür – zu Hause halte ich es nicht mehr aus. Der spitzfindige Leser mag dies durchaus als extrinsische Motivation erkennen und mir raten wollen, besagten Schritt nicht zu gehen, doch dem sei entgegnet – ICH HALTS NICHT MEHR AUS...

Nach nunmehr zweieinhalb A4-Seiten möchte ich jene, die an dieser Stelle angekommen sind, ermutigen: Meine Lebensgeschichte soll an dieser Stelle nicht weiter vertieft werden. Und ich möchte gleich Entwarnung geben, denn normalerweise schreibe ich keine Romane, ich bin eher Freund der kurzen Sätze. Aber wie mein Horoskop heute meinte:
"Nach Feierabend können Sie tun und lassen, wonach Ihnen gerade der Sinn steht..."

massaku


http://www.diaetticker.de/T_82ec9db68d23046dbe91ee2349f19434.png
Re: Horoskope [Beitrag #309209 ist eine Antwort auf Beitrag #309196] Do, 20 November 2008 22:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Löwenzahn ist gerade offline  Löwenzahn
Beiträge: 14180
Registriert: Juli 2007
Senior Member
willkommen und viel Erfolg !

solange Frauen nicht die einzige Motivation (oder Demotivation) allein sind, denke ich mal Dein Vorhaben kann wohl klappen Wink

hört sich jedenfalls so an, als wolltest Du nachhaltig etwas verändern, und dafür drücke ich Dir die Daumen !

Bewegung ist auf jeden Fall gut - wie willst Du denn die Abnahme Ernährungstechnisch angehen ?




http://www.diaetticker.de/T_dc03f631edd494c4c1b7bdd4d8d96361.png

Grösse: 168 cm
Start 14.06.2007 109 KG
1. Ziel U100 - erreicht am 01.09.2007 99 KG
2. Ziel U 95 - erreicht am 30.09.2007 94 KG
3. Ziel U 90 - erreicht am 28.10.2007 89,5 KG
4. Ziel U 85 - erreicht am 06.12.2007 84,9 KG
01.01.2008 83 KG - 2007 - 26 Kilo abgenommen
5. Ziel U 80 - erreicht am 16.01.2008 79,9 KG
6. Ziel U 75 - erreicht am 22.02.2008
7. Ziel U 70 - erreicht am 19.04.2008 69,5 KG
8. Ziel 65 - erreicht am 30.05.2008
aktueller Stand am 08.06.2008 - 63 Kilo
insgesamt 46 Kilo abgenommen
14.06.2010 - ultimatives Ziel erreicht, Gewicht in den vergangenen 2 Jahren auf 63 Kilo gehalten

aktuelle Fotos könnt Ihr Euch anschauen unter - Fotoalben - 3-2-1 nicht mehr Meins
Re: Horoskope [Beitrag #309213 ist eine Antwort auf Beitrag #309196] Do, 20 November 2008 23:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
HibbelMine ist gerade offline  HibbelMine
Beiträge: 806
Registriert: Juni 2008
Ort: Berlin
Senior Member
massaku schrieb am Do, 20 November 2008 22:24



Nach nunmehr zweieinhalb A4-Seiten möchte ich jene, die an dieser Stelle angekommen sind, ermutigen: Meine Lebensgeschichte soll an dieser Stelle nicht weiter vertieft werden. Und ich möchte gleich Entwarnung geben, denn normalerweise schreibe ich keine Romane, ich bin eher Freund der kurzen Sätze.



Irgendwie kann ich das nicht so glauben... aber macht ja nix. Ich hab mich durch deinen Beitrag gekämpft und sag jetzt einfach auch mal herzlich willkommen! Wink



http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wOUjya0/weight.png


Alter: 26, Größe: 1,68m
Abnehmstart: 01.07.2008 mit 107 kg
Zwischenstand: 01.10.2008 - 98 kg
Zwischenstand: 01.01.2009 - 96 kg
Zwischenstand: 01.08.2009 - 103,0 kg

Mein Tagebuch

Mein Fotoalbum
Re: Horoskope [Beitrag #309221 ist eine Antwort auf Beitrag #309196] Fr, 21 November 2008 02:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
Willkommen im Forum massaku!

Finde ich super daß Du das mit dem Kaffee sien läßt. Mir ist gerade beim lesen aufgefallen, daß ich bevor ich angefangen hab abzunehmen auch mal wieder in so eine Phase war, in der ich extrem viel Kaffee getrunken habe.
Und mir gehts nun auch mit Tee viel besser.
Schmeckt auch besser.
ich hab jetzt so ne schicke Tasse fürs Büro / unterwegs, die man verschließen kann. Und dann kommt da Assam rein, ordentlich viel Milch und viel Zucker. Lecker!!

Was machst Du denn im Büro, daß Du so kreativ sein musst, daß es nicht geht ohne dem kaffee abzuschwören?

Äh..ja..und..Sport.

Sport?

hast Du was geplant? Ausser ne Rudne um den Block, meine ich.

Also viel Erfolg jedenfalls Smile

Grüßchen,

Schwimmerin






mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Re: Horoskope [Beitrag #309436 ist eine Antwort auf Beitrag #309196] Fr, 21 November 2008 16:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Barbara Andrea
Beiträge: 1448
Registriert: Mai 2008
Senior Member
Hi massaku

Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.
Wie du schon selber schreibst, der Weg ist lang, aber er lohnt sich. Habe erst heute gerade selber erlebt, dass man mit ein paar Kilos weniger einfach besser beim Gegenüber ankommt.

Schwimmerin, meinst du nicht, dass es am Anfang schon mal reicht mit 1 Stunde um den Block. Allerdings finde ich spazieren auch nicht gerade sportlich, schnelles Gehen sollte ihn aber schön schön aus der Puste bringen mit seinen 160+ kg Kampfgewicht. Sollte Sport genug sein am Anfang ohne zu schaden.


äs Grüesli Baba

Startgewicht: 107 kg / Grösse 163 cm
Start Ernährungsumstellung 5.5.08

1. Ziel U100 - erreicht am 02.06.08 Smile
2. Ziel U 95 - erreicht am 21.07.08 Smile Smile
3. Ziel U 90 - erreicht am 02.09.08 ipiiiiiiieahhh
4. Ziel U 85 - erreicht am 22.10.08 traaraaaaaaaaaa Halbzeit Very Happy Very Happy Very Happy
5. Ziel BMI U30 - erreicht am
6. Ziel U 80 - erreicht am In Angriff genommen
7. Ziel U 75 - erreicht am

Baba's Fotos

http://www.diaetticker.de/T_283e8a86c2e1572b4f8a970465361633.png

"Drum prüfe, wer ein Häppchen findet, ob's nicht den Speck auf ewig bindet" (Bergfex)
Re: Horoskope [Beitrag #309438 ist eine Antwort auf Beitrag #309221] Fr, 21 November 2008 16:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Auch von mir ein herzliches Willkommen!

Mein bester Freund hatte ungefähr dieselbe Ausgangslage: 177kg bei einer Größe von 187cm. Inzwischen (noch nicht mal 1 1/2 Jahre später) sind es schon satte 45kg weniger! Klar hat er noch genug auf den Rippen - aber es wird!
Seine Motivation war nicht weiblicher Natur - sondern schlicht und ergreifend die Gesundheit. Aber die ist ja auch weiblich, wie mir grad auffällt... Laughing

Viel Erfolg und viel Durchhaltevermögen!

Und Deine allabendlichen Runden finde ich ausgezeichnet. Behalte sie bitte bei, auch wenn die "Motivation" ausgezogen ist...



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Horoskope [Beitrag #309476 ist eine Antwort auf Beitrag #309436] Fr, 21 November 2008 19:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
Barbara Andrea schrieb am Fr, 21 November 2008 16:01




Schwimmerin, meinst du nicht, dass es am Anfang schon mal reicht mit 1 Stunde um den Block. Allerdings finde ich spazieren auch nicht gerade sportlich, schnelles Gehen sollte ihn aber schön schön aus der Puste bringen mit seinen 160+ kg Kampfgewicht. Sollte Sport genug sein am Anfang ohne zu schaden.


Kommt natürlich drauf an, wie die individuelle Kondition ist. Wink

ich habe ja auch mal 160kg gewogen. Ich habe dann Aquafitness gemacht und Pilatesübungen. Nur spazieren gehen hat mich nicht wirklich angestrengt, da hab ich nicht wirklich viel Kalorien verbraucht.
Ausserdem ist Sport deswegen so wichtig, weil:

ich nehme an bei 160kg Kampfgewicht liegt eben Eßstörung vor. (Bei mir war das auch so - Hi Massaku - mir liegt es fern Dich beleidigen doer Dir zu nahe treten zu wollen! Ehrlich.). Und bei so extrem starker Adipositas gehe ich grundsätzlich davon aus, dass es da tiefergreifende Probleme gibt als einfach "daß es eben so gut schmeckt".

Eßstörung bedeutet es ist von Vorteil beim Thema essen erst mal frei sein zu können ohne auf etwas zu achten zu müssen.

(alle weiteren Verbote und Einschränkungen zum Thema Essen haben dann sehr unschöne Auswirkungen auf die Psyche - sie bewirken, daß man noch weiter ins Kontrollieren udn essgestörte Verhalten hineingerät)

Am leichtesten macht man es sich indem man über ausreichend Sport für ausreichende Kalorienverbrennung sorgt, damit man sich kaum Gedanken um kalorienmengen machen muss - man verbrennt ja eh mehr als genug - um so erst mal wieder lernt schludfrei essen zu können.
Mir hat auf diese Weise das ganze Abnehmprojekt sogar richtig Spaß gemacht, weil ich nicht nur dünner sondern auch zufriedener mit mir selbst wurde, und ich mich nicht ständig innerlich anklagen musste wegen einer Brotscheibe oder einem Milchshake.


Grüßchen,

Schwimmerin






mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png

[Aktualisiert am: Fr, 21 November 2008 19:43]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Horoskope [Beitrag #309478 ist eine Antwort auf Beitrag #309221] Fr, 21 November 2008 19:49 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
massaku ist gerade offline  massaku
Beiträge: 24
Registriert: November 2008
Junior Member
Schwimmerin schrieb am Fr, 21 November 2008 02:45


Was machst Du denn im Büro, daß Du so kreativ sein musst, daß es nicht geht ohne dem kaffee abzuschwören?


Die Profession, insbesondere wenn sie nicht alltäglich ist, gepaart mit weiteren allgemeinen Informationen über eine Person lässt - sofern man diese Person schon kennt - ganz leicht den Schluss auf eben selbige zu. Ich werde diese Frage gerne beantworten, das aber nur im geschlossenen Teil meines Tagebuches Smile

Schwimmerin schrieb am Fr, 21 November 2008 02:45


Äh..ja..und..Sport.
Sport?
hast Du was geplant? Ausser ne Rudne um den Block, meine ich.



Nein, vorerst reicht mir das, wie ich andernorts schon schrieb, kasteie ich mich nicht selbst. Mir nun ein Programm aufzuerlegen, welches mich in ein Korsett zwingt, erscheint mir kontraproduktiv. Ich lasse die Sache langsam angehen, an Schnellschüssen bin ich schon gar zu oft gescheitert. Ein Schritt nach dem anderen Smile


http://www.diaetticker.de/T_82ec9db68d23046dbe91ee2349f19434.png
Re: Horoskope [Beitrag #309484 ist eine Antwort auf Beitrag #309196] Fr, 21 November 2008 21:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
ja stimmt. ich war nur neugierig.
Tut ja auch eigentlich nix zur Sache, der Beruf Smile


mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Re: Horoskope [Beitrag #309616 ist eine Antwort auf Beitrag #309196] Sa, 22 November 2008 18:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
massaku ist gerade offline  massaku
Beiträge: 24
Registriert: November 2008
Junior Member
Ich glaube, es gelang mir nicht, meine Intention zu vermitteln Smile Ich möchte diese Information nur nicht bis zum Ende der Zeitrechnung in google und co gespeichert sehen, daher habe ich deine Frage im nur Mitgliedern zugänglichen Teil meines Tagebuchs mit dem Titel "Horoskope" beantwortet Smile

http://www.diaetticker.de/T_82ec9db68d23046dbe91ee2349f19434.png
Re: Horoskope [Beitrag #310127 ist eine Antwort auf Beitrag #309196] Di, 25 November 2008 00:28 Zum vorherigen Beitrag gehen
Schwimmerin ist gerade offline  Schwimmerin
Beiträge: 2092
Registriert: September 2007
Senior Member
Cool


mein Tagebuch - Jeden Tag 1 Kilo

Meine vierte 50er Schwimmkarte:
http://www.ketoforum.de/fitness-ticker/pic/weight_loss/21995/.png
Zwischenziel bis September 2009:
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/21862/.png
Vorheriges Thema: Hallo an alle!
Nächstes Thema: *kräftig fuchtel*
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Dez 07 19:50:49 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02567 Sekunden