Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Wissensdatenbank » Buchbesprechungen » Tintenherz und Co.
Tintenherz und Co. [Beitrag #318981] So, 18 Januar 2009 10:38 Zum nächsten Beitrag gehen
Mujer de dragón ist gerade offline  Mujer de dragón
Beiträge: 142
Registriert: November 2008
Senior Member
Hallo,

da ja jetzt Tintenherz in den Kinos läuft (ich habe ihn noch nicht gesehen) habe ich mir überlegt ob ich nicht auch die Tinten-Trilogie lese...

Cornelia Funke ist ja nun eigentlich ehr iene Kinderbuch Autorin.
Jetzt stellt sich mir die Frage ob dsa Buch, bzw die Bücher, auch für mich Lesenwert dind. Ich libe Fantasie und habe auch Harry-Potter nur so verschlungen!!

Habt ihr das Buch oder gar alle drei gelesn?? Was haltet ihr davon, wirklich nur was für die kleinen oder doch was für alle mit etwas mehr Fantasie??
Da die Reihe so etwa 60€ kostet bin ihc halt noch etwas am überlegen,...

Also her mit euren Erfahrungen und Meinungen!!!

Lieben Gruß
Mujer de dragón


En común se es menos aislado

zum Tagebuch eines Drachen

1. Zwischenziel U95 erreicht am: 14.02.2009
2. Zwischenziel U90 erreicht am: 28.02.2009
3. Zwischenziel U85 erreicht am: ???
http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/49798/.png
(-> wöchentlich aktuell)

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/37834/.png
(->niedrigstes Gewicht)
Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #369133 ist eine Antwort auf Beitrag #318981] Di, 07 Juli 2009 22:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Leonida ist gerade offline  Leonida
Beiträge: 1130
Registriert: Juni 2009
Ort: Mittelfranken
Senior Member
Hi Mujer de dragón,

gelesen hab ich die Trilogie zwar nicht, aber als Hörbuch gehört und ich muss sagen als Kinderbuch ist es teilweise echt heftig. Ich würde es frühestens einem 12 - 14jährigen in die Hand geben.

Als Hörbuch war es super spannend, wenn auch streckenweise etwas langatmig. Wenn man auf Harry Potter, Eragon und Co. steht, gefällt es einem aber dennoch recht gut.

Und es dauert und dauert und dauert.... Wink


Grüßle
Steffi


Start am 11.06.2009 82,5 kg bzw. laut neuer Waage wären das sogar 83,8 gewesen
1. Ziel U 80: erreicht am 25.06.2009 (mit der alten Waage) zum zweiten mal erreicht am 13.07.2009 mit der neuen Waage Wink
2. Ziel U 75: erreicht am 13.09.2009 *jubeljubelfreu*
3. Ziel U 70: erreicht am 01.12.2009 *laolawellemacht*
4. Ziel U 67: erreicht am 31.01.2010 Yeah!
5. Ziel U 65: erreicht am 16.03.2010 http://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/b020.gif
6. Ziel Gewicht dauerhaft halten

Stand am JAHRESTAG 16.03.2011: 62,8kg - GEWICHT GEHALTEN! Yeah!
Stand am 2. JAHRESTAG 16.03.2012: 62,4 kg - GEWICHT WEITERHIN GEHALTEN. Ich bin soooo stolz!
Stand am 3. JAHRESTAG 16.03.2013: 63,8 kg - ES KLAPPT WEITERHIN!
Stand am 5. JAHRESTAG 16.03.2015: 64,8 kg - Ausrede: Durch meinen neuen Job hab ich mehr Muskeln als früher

Mein Tagebuch: Was muss, das muss
Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #393919 ist eine Antwort auf Beitrag #369133] So, 22 November 2009 12:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_mim ist gerade offline  die_mim
Beiträge: 1072
Registriert: Februar 2009
Ort: GC
Senior Member

Die Bücher sind der Hammer.... ehrlich... ich liebe solche Sachen. Es ist ähnlich wie bei Harry Potter. Das spricht auch Erwachsene an, nur das Cornelia Funke mehr an Kinder gerichtet schreibt. Aber ich hab auch alle drei zu Hause. Und ich fand sie echt gut. Im Kino dagegen war ich nicht, weil ich von denen, die es auch gelesen haben nur schlechtes gehört habe. Der Film hat denen gefallen, die das Buch noch nie gelesen hatten. Das sagt für mich alles Rolling Eyes

...I wonder how long it would take for anyone to notice if I just stopped talking...
Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #394300 ist eine Antwort auf Beitrag #318981] Mo, 23 November 2009 21:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
MayaPapaya ist gerade offline  MayaPapaya
Beiträge: 662
Registriert: April 2009
Senior Member
Also, ich kann sie empfehlen- habe sie alle drei gelesen und fand sie gut und schließe mich Leonida an - zum Teil finde ich es für ein Kinderbuch ganz schön heftig.
Von dem Film habe ich mich ferngehalten.

Wenn Du Fantasy magst, gefällt Dir vielleicht auch der goldene Kompass - das magische Messer - the amber spyglass (mir fällt der deutsche Titel nicht ein) - hab die Trilogie auf Englisch gelesen. Auch ein Jugendbuch.

LG, Maya - die gerade Brisingr liest


1. Runde: 18.4.2009-1.4.2010 94kg-79,5Kg
2. Runde: seit 20.03.2014: 88,5kg

1. Ziel: U85

>>Wenn du dich gar nicht traust, daran zu denken, dann wirst du es nie erreichen<<
T. Tuchel
Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #394304 ist eine Antwort auf Beitrag #394300] Mo, 23 November 2009 21:29 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
MayaPapaya schrieb am Mo, 23 November 2009 21:19

the amber spyglass


Der dritte Band heißt im Deutschen "Das Bernstein-Teleskop".

Ich hab den 2. und 3. Band noch nicht gelesen, steht allerdings auf der ToDo-Liste ganz oben - und die Tintenherz-Bücher auch.

Im Augenblick ist bei mir grad "Lycidas" dran - ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht... Very Happy



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #408516 ist eine Antwort auf Beitrag #318981] Do, 11 Februar 2010 12:20 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Also, ich bin auch ein totaler Fantasy-Fan und ich liebe die Harry Potter Bücher,
aber ich fand Tintenherz total schrecklich, ich habe es erst beim zweiten Versuch geschafft es durchzulesen, beim ersten Mal habe ich schon nach den ersten 5 Seiten aufgehört und beim zweiten Mal habe ich mich größtenteils gezwungen das Buch weiterzulesen, aber nur weil ich es nicht mag ein Buch nur angefangen zu haben.
Also ich mag den Schreibstil überhaupt nicht, vom Inhalt her finde ich es eine gute Idee, aber umgesetzt ist es nich doll.
Also ich würde sagen es ist Geschmackssache.
Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #409968 ist eine Antwort auf Beitrag #318981] Mi, 17 Februar 2010 12:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Peach ist gerade offline  Peach
Beiträge: 16
Registriert: Februar 2010
Ort: Berlin
Junior Member
der erste band hat mich total gefesselt.
hab ihn in glaube 3 tagen gelesen (obwohl ich arbeiten war,
mit freunden unterwegs tc.) hab in jeder freien minute gelesen Wink

den zweiten habe ich angefangen, fand ih naber nicht so gut.
musste ihn dann wieder inner bücherei abgeben bevor ich ihn aus hatte....
ich denk ich hol mir mal das hörbuch.

den film finde ich richtig schlecht.
kein verleich zum echt herbvorragenden ersten band..
Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #409979 ist eine Antwort auf Beitrag #318981] Mi, 17 Februar 2010 13:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Ich habe letzte Woche mit Tintenherz angefangen und bin jetzt in der Mitte des 2. Bandes. Ich finde die Bücher eigentlich sehr gut!

-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #410047 ist eine Antwort auf Beitrag #409979] Mi, 17 Februar 2010 15:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_mim ist gerade offline  die_mim
Beiträge: 1072
Registriert: Februar 2009
Ort: GC
Senior Member

Ja, jedem das seine.
Wie es so schön heißt... Für alle Leser:

Schaut doch mal im Club der Leseratten vorbei Smile
Unter Clubs findet ihr uns Very Happy


...I wonder how long it would take for anyone to notice if I just stopped talking...

[Aktualisiert am: Mi, 17 Februar 2010 15:15]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #411565 ist eine Antwort auf Beitrag #410047] Mi, 24 Februar 2010 12:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cherimoya ist gerade offline  Cherimoya
Beiträge: 250
Registriert: Januar 2009
Ort: Berlin
Senior Member

die_mim schrieb am Mi, 17 Februar 2010 15:15

Ja, jedem das seine.
Wie es so schön heißt...


Liebe Mim, mit dieser "Redewendung" solltest du vorsichtiger umgehen, denn diese war bzw. ist Torinschrift des KZ Buchenwalds!
index.php/fa/23979/0/
[© by Klaus Arator]

Und nicht nur das, sie wurde auch von innen angebracht, sodass die Häftlinge sie deutlich lesen konnten... sehr sehr heftig!
Demnach würde ich wirklich davon abraten, diese Redewendung weiterhin so salopp zu benutzen, vor allem aber nicht noch mit "wie es so schön heißt", zu unterstreichen.


Ich wusste das auch lange nicht, bis mich vor ein paar Jahren jemand darauf ansprach. Zum Glück tat er das, denn sonst hätte ich sie einfach weiter benutzt ohne zu wissen, was ich da eigentlich sage... Sad
Insofern, es ist nicht böse, sondern nur gut gemeint. Smile
Lieben Gruß, Anuschka
  • Anhang: 1448387.jpg
    (Größe: 128.70KB, 1935 mal heruntergeladen)


[Aktualisiert am: Mi, 24 Februar 2010 12:25]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #411567 ist eine Antwort auf Beitrag #318981] Mi, 24 Februar 2010 12:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Das kann man so oder so sehen...

Zitat:

Jedem das Seine, lateinisch suum cuique, ist einer der klassischen Grundsätze des Rechts.

In der lateinischen Version ist die Redewendung die Ordensdevise des von Friedrich I. gestifteten Schwarzen Adlerordens und davon abgeleitet auch das Motto der Feldjägertruppe der deutschen Bundeswehr. Pervertiert gebraucht wurde die deutsche Übersetzung als von innen zu lesendes Motto am Eingangstor des Konzentrationslagers Buchenwald.
(...)
In heutiger öffentlicher Diskussion steht, ob „Jedem das Seine“ historisch zu sehr belastet ist, um unbefangen verwendet zu werden. Der Forderung, durch den Verzicht auf einen gedankenlosen Gebrauch ein würdiges Andenken an die Opfer des Nationalsozialismus zu wahren und den Überlebenden Respekt zu erweisen, steht die Ansicht gegenüber, dass „Jedem das Seine“ meist in einem achtbaren Sinne gebraucht worden sei, im Gegensatz beispielsweise zu „Arbeit macht frei“.


Wikipedia-Artikel


-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #411574 ist eine Antwort auf Beitrag #318981] Mi, 24 Februar 2010 12:42 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cherimoya ist gerade offline  Cherimoya
Beiträge: 250
Registriert: Januar 2009
Ort: Berlin
Senior Member

Klar kann man, man kann viel!
Ich sehe es so und du eben so Wink


Wie mim es dann sieht, ist ja auch ihre Sache. Ich wollte sie nur mal darauf hinweisen! Smile


Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #411581 ist eine Antwort auf Beitrag #411565] Mi, 24 Februar 2010 12:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Lisa
Beiträge: 2298
Registriert: März 2009
Senior Member
Cherimoya schrieb am Mi, 24 Februar 2010 12:23

die_mim schrieb am Mi, 17 Februar 2010 15:15

Ja, jedem das seine.
Wie es so schön heißt...


Liebe Mim, mit dieser "Redewendung" solltest du vorsichtiger umgehen, denn diese war bzw. ist Torinschrift des KZ Buchenwalds!
index.php/fa/23979/0/
[© by Klaus Arator]

Und nicht nur das, sie wurde auch von innen angebracht, sodass die Häftlinge sie deutlich lesen konnten... sehr sehr heftig!
Demnach würde ich wirklich davon abraten, diese Redewendung weiterhin so salopp zu benutzen, vor allem aber nicht noch mit "wie es so schön heißt", zu unterstreichen.


Ich wusste das auch lange nicht, bis mich vor ein paar Jahren jemand darauf ansprach. Zum Glück tat er das, denn sonst hätte ich sie einfach weiter benutzt ohne zu wissen, was ich da eigentlich sage... Sad
Insofern, es ist nicht böse, sondern nur gut gemeint. Smile
Lieben Gruß, Anuschka


Wow, das wusste ich gar nicht!
Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #411645 ist eine Antwort auf Beitrag #411574] Mi, 24 Februar 2010 18:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Cherimoya schrieb am Mi, 24 Februar 2010 12:42

Klar kann man, man kann viel!
Ich sehe es so und du eben so Wink


Wie mim es dann sieht, ist ja auch ihre Sache. Ich wollte sie nur mal darauf hinweisen! Smile


Du hast ja auch Recht, wissen sollte man es schon.

Allerdings lasse ich mir von den Nazis doch nicht Jahrhunderte alte Grundsätze "verbieten"... Wink


-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #416027 ist eine Antwort auf Beitrag #411645] Mi, 17 März 2010 17:46 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
die_mim ist gerade offline  die_mim
Beiträge: 1072
Registriert: Februar 2009
Ort: GC
Senior Member

Ja, so geht es mir auch. Leider werden solche Vergleiche immer wieder herangezogen.
Klar sollte man diese Zeit nie vergessen, aber die Sprüche gab es schon eher. Ich versuche schon, dass nicht mehr so oft zu sagen, aber wenn es muss, dann muss es Very Happy


...I wonder how long it would take for anyone to notice if I just stopped talking...
Re: Tintenherz und Co. [Beitrag #424841 ist eine Antwort auf Beitrag #318981] Do, 06 Mai 2010 10:57 Zum vorherigen Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20797
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
aber "Jedem das Seine" ist nicht von den Nazis erfunden worden.
Zitat:

Suum cuique geht als Grundsatz auf das antike Griechenland zurück. In der Politeia stellte Platon fest, dass Gerechtigkeit besteht, „wenn man das Seine tut und nicht vielerlei Dinge treibt“ (τὸ τὰ αὑτοῦ πράττειν καὶ μὴ πολυπραγμονεῖν δικαιοσύνη ἐστί, to ta autou prattein kai me polypragmonein dikaiosyne esti, IV 433a). Jeder soll das Seine (für die Gemeinschaft, den Staat) tun, und zwar in Art und Umfang so, wie es seinem Wesen, seinen Möglichkeiten und den individuellen Umständen entspricht. Ergänzend erklärte Platon, dass auch jeder das Seine bekommen soll und dass niemandem das Seine genommen werden soll (433e).


http://de.wikipedia.org/wiki/Jedem_das_Seine
Deshalb gibt es auch die Meinung das es in althergebrachen Sinne verwendet werden kann. Also sich nicht unbedingt auf die Nazizeit beziehen muss.
Ich persönlich verwende es aber auch nicht, emotional verbinde ich damit auch in erster Linie das KZ Buchenwald


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Vorheriges Thema: Du bist was du isst
Nächstes Thema: lustige Bücher!
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Okt 15 00:37:59 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02884 Sekunden