Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Kochrezepte » Laufmeters Koch-Buch
Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #320762] So, 25 Januar 2009 21:18 Zum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Fisch-Curry mit Kartoffeln

300g Kartoffeln
1 walnußgroßes Stück Ingwer
1 unbehandelte Zitrone
1 Zucchini
1 Karotte
1 Stange Lauch (Porree)
200g Fischfilet (z.B. Kabeljau, Seelachs)
Salz, Pfeffer
2EL Sojasauce
50ml Kokosmilch
100ml Gemüsebrühe
1Tl Curry
1Tl Sesamöl

Kartoffeln schälen und in ca. 1cm große Würfel schneiden. Inwer schälen und fein hacken. Von der Zitrone ca. 1TL Schale abreiben.
Zucchini der Länge nach halbieren und in ca. 1cm breite Scheiben schneiden. Karotte der Länge nach vierteln und in Stücke schneiden. Lauch in ca. 1cm breite Ringe schneiden.
Fisch in grobe Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen.
Sojasauce, Kokosmilch, Gemüsebrühe und Curry vermischen.

Wok erhitzen, Sesamöl eingießen. Zuerst Ingwer kurz anbraten, Kartoffel- und Karottenwürfel, Zucchinischeiben und Lauchringezugeben und unter ständigem Rühren ca. 3 Min. braten. Mit der Sauce aufgießen, Fischstücke zugeben und aufkochen lassen. Hitze reduzieren und das Curry unter mehrmaligen Rühren ca. 7 Min. köcheln lassen.

Eventuell einige Kartoffelwürfel mit einer Gabel zerdrücken, um die Sauce damit zu binden. Mit abgeriebener Zitronenschale würzen.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #320764 ist eine Antwort auf Beitrag #320762] So, 25 Januar 2009 21:26 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sassi
Beiträge: 7563
Registriert: Dezember 2008
Ort: NRW
Senior Member
Hey!
Hört sich super lecker an. Leider haben wir keinen Wok. Sad Naja, man kann nicht alles haben. Smile


Alter: 27 Jahre
Körpergröße: 193 cm

Neustart: 01.01.2017 - 140 kg

Januar: 133,6 kg: - 6,4 kg
Februar: 136,0 kg: + 2,4 kg
März: 138,5 kg: + 2,5 kg
April: 136,8 kg: - 1,7 kg
Mai: 137,6 kg: + 0,8 kg

Letzte Tickeraktualisierung: 02.06.2017


http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/135350/.png
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #320765 ist eine Antwort auf Beitrag #320764] So, 25 Januar 2009 21:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Grundsätzlich kann man es auch in einer normalen (beschichteten) Pfanne machen. Es verändern sich unter Umständen die Garzeiten dabei etwas.
Ich hab das Fisch-Curry schon öfers gemacht, bis jetzt in Ermangelung eines Woks eben in der Pfanne. Funktioniert. Nicht ganz optimal, aber funktioniert.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #320766 ist eine Antwort auf Beitrag #320762] So, 25 Januar 2009 21:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20482
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
ein Wok ist hilfreich aber nicht unbedingt notwendig. Aber eine gute Anschaffung ist das in jedem Fall
Zitat:


Fischstücke zugeben und aufkochen lassen

Das kann ich mir einen Kommentar nicht verkneifen. Fisch niemals kochen und so feinen wie Kabeljau schon garnicht, der zerfällt ja auch sofort.
Besser ist es ihn bei niedriger Hitze gar ziehen zu lassen. Bei einer Temperatur das es gerade noch oder gerade nicht mehr köchelt.
Dann sollten 3-4 Minuten auch schon reichen. Das ist der Fisch gerade eben gar, aber noch richtig saftig.
Vor allen bei mageren Fischen lohnt es sich sehr zu versuchen den Garpunkt eben zu treffen.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #320772 ist eine Antwort auf Beitrag #320766] So, 25 Januar 2009 22:01 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Danke, Osso! Ich habe das Rezept einfach mal abgeschrieben.
Das nächste Mal wird nur ein paar Minuten durchgezogen.

Ich esse gerne Fisch, habe aber wenig Ahnung von der Zubereitung. Danke für den Rat! Zerfallenen Fisch finde ich auch nicht grad prickelnd.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #320787 ist eine Antwort auf Beitrag #320762] So, 25 Januar 2009 22:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20482
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
generell ist große Hitze nicht sinnvoll, auch beim braten nicht. Lieber langsam. Aber man muss ein bisschen experimentieren.
Das Curry eignet sich gut dazu. Die Sterneköche sagen ja der Fisch soll innen noch glasig sein,. Mit persönlich ist das zu roh. Ich würde aber mal ein Stück nach 3 min rausnehmen und versuchen es aufzubättern. Der Fisch sollte leichte auseinander zunehmen sein und die einzelnen Bätter sollten schon glänzend sein. Das ist er auch gar noch richtig saftig. Aber vielleicht magst du es ja auch glasig. Und wenn du mit dem Curry einen Vorstellung hast wie es sein soll, dann kriegst du es auch bei anderen Gerichten hin.
Im Zweifel mal die Garzeiten aufschreiben, wenn man es nicht so oft macht.


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #328836 ist eine Antwort auf Beitrag #320787] Mo, 23 Februar 2009 22:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Karfiolcremesuppe

1/2 Zwiebel
1Tl Olivenöl
400g Karfiol (=Blumenkohl)
1/2 l Gemüsesuppe
1/8 l Magermilch
Salz, Pfeffer, Kümmel
etwas Petersilie

Zwiebel fein hacken und in Olivenöl anrösten. Mit der Gemüsesuppe aufgießen.
Karfiol waschen, putzen, in kleine Röschen teilen und in die Suppe geben. Würzen.
Bei schwacher Hitze ca. 20 Min. garen lassen.
Zum Schluß die Milch zugeben und die Suppe mit einem Stabmixer pürieren.
Gehackte Petersilie zugeben und sofort servieren.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #329484 ist eine Antwort auf Beitrag #328836] Mi, 25 Februar 2009 14:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Laufmeter schrieb am Mo, 23 Februar 2009 22:32


400g Karfiol (=Blumenkohl)


Gut, dass du's dazu schreibst!!! Wink


-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #329485 ist eine Antwort auf Beitrag #320762] Mi, 25 Februar 2009 14:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20482
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Zitat:

Gut, dass du's dazu schreibst!!!

So langsam sollten wir doch alle Grundkenntnisse in Österreichisch Deutsch haben Laughing


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #329486 ist eine Antwort auf Beitrag #320762] Mi, 25 Februar 2009 14:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
extrafruity ist gerade offline  extrafruity
Beiträge: 7307
Registriert: Juni 2007
Ort: Düsseldorf
Senior Member
Für mich ist Blumenkohl ein Fachbegriff und keine Grundkenntnis - den mach ich nämlich nie Laughing

-- Soms mag je rusten, maar opgeven nooit. -- (Guus Meeuwis - Niemand)

Startgewicht am 20. Juni 2007: 75,3 kg
Zielgewicht: 60 Kilo

Meine Karriere im Tagebuch
Meine Karriere in Bildern

Shakes & Fidget: Spaß und Spannung für zwischendurch!

Hilfe bei der Wunscherfüllung

Ich lese gerade Abgebrannt in Mississippi von Mark Childress.
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #335020 ist eine Antwort auf Beitrag #329486] Do, 12 März 2009 18:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member

Kartoffel-Gemüse-Suppentopf

2 Kartoffeln
2 Karotten
1 Zucchini (ca. 200g)
500ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
Majoran
50g tiefgekühlte Erbsen
Salz,Pfeffer

Kartoffeln schälen, in ca. 1cm große Würfel schneiden. Karotten waschen, abbürsten (oder schälen). Karotten und Zucchini in kleine Würfel schneiden.

Gemüsebrühe aufkochen, Lorbeerblatt und Majoran zugeben. Karotten-und Kartoffelwürfel hineingeben, ca. 5 min zugedeckt auf kleiner Flamme kochen. Zucchiniwürfel und Erbsen zugeben und weitere 3 Min. leicht köcheln lassen.

Lobeerblatt entfernen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Ich mag es gern, ca. 1/3 des Gemüses aus der Suppe zu nehmen und den Rest zu pürieren. Das restliche Gemüse als Einlage wieder dazugeben.

Diese Suppe kann nach dem bewährten Rezept "rein gehört, was weg muß" erweitert oder variiert werden. Ich hab etwas Sellerie dazugegeben (macht einen guten Geschmack, aber vorsichtig dosieren!) und es auch schon mal Kohlsprossen (=Rosenkohl) probiert. Der Phantasie ist keine Grenzen gesetzt.

Sind zwei sehr große Teller Gemüsesuppe und hat pro Portion ca. 100 kcal. Mit Vollkornbrot dazu wirdŽs zu Hauptspeise.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #335021 ist eine Antwort auf Beitrag #335020] Do, 12 März 2009 18:21 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Zucchinicremesuppe

2 Zucchini (je ca. 200g)
1 Kartoffel
500ml Gemüsebrühe
2El Magerjoghurt
Salz, Pfeffer

Zucchini in grobe Stücke schneiden, Karoffel schälen und würfeln.
Gemüsebrühe aufkochen. Zucchin- und Kartoffelstücke ca. 7 min zugedeckt garen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken, 2 El Magerjoghurt in die Suppe geben und pürieren.

Als Einlage schmecken gut fettfrei angeröstete Mandelblättchen.
Wer Cremesuppen nicht so mag, kann die Suppe genausogut nicht pürieren und mit dem Magerjoghurt garnieren.

Gibt auch 2 große Teller und hat auch ca. 100kcal.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #335023 ist eine Antwort auf Beitrag #335021] Do, 12 März 2009 18:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Kürbis-Curry-Cremesuppe

300g Kürbisfleisch
1Tl Ölivenöl
400ml Gemüsebrühe
1/2 TL Majoran
1/2 Tl Curry
Salz, Pfeffer

Entkernten und geschälten Kürbis in grobe Würfel schneiden.
In einem Topf in Olivenöl unter gelegentlichem Umrühren 5 min scharf anbraten. Mit Gemüsebrühe aufgießen, Majoran zugeben und zugedeckt ca. 7 min köcheln lasen.

Suppe mit dem Mixstab pürieren, mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken.

Hat ca. 70kcal und ergibt auch zwei Teller.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

[Aktualisiert am: Do, 12 März 2009 18:27]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #335025 ist eine Antwort auf Beitrag #335023] Do, 12 März 2009 18:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Rote-Rüben-Suppe mit Kren

150g Rote Rüben (=rote Beete, gibts gekocht und geschält im Kühlregal)
1/4lmilchsauer vergorener Rote-Rüben-Saft
1 TL Kümmel
Salz, Pfeffer
Kren (=Meerrettich)

Vorgekochte Rote Rüben in grobe Würfel schneiden. Rübensaft aufkochen, Rüben und Kümmel zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, wer mag, kann die Suppe pürieren. Bei Bedarf mit etwas Stärkemehl binden. Mit Kren bestreut servieren.

Wenn die Suppe püriert ist, eignen sich besonders gut Apfelstückchen als Einlage. (Klingt komisch, schmeckt aber super) Ich selber mag keinen Kren und lasse ihn weg.

Gibt 2 Teller und hat pro Portion ca. 70kcal.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #335029 ist eine Antwort auf Beitrag #335025] Do, 12 März 2009 19:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Kartoffel-Fisolen-Gulasch mit Räuchertofu

300g Kartoffeln
300g Fisolen (= grüne Bohnen) tiefgekühlt oder frisch
100g Räuchertofu
1/2l Gemüsebrühe
1 Zwiebel
Paprikapulver (Edelsüß)
Majoran
Salz
Essig

Zwiebel schälen und fein hacken. Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Frische Fisolen putzen und in ca. 5cm große Stücke schneiden. (Tiefgekühlte Fisolen können direkt aus der Packung verwendet werden) Räuchertofu in Würfel schneiden.

Zwiebel in Rapsöl kurs hellbraun rösten, Paprikapulver dazugeben und sofort mit einem Schuß Essig und der Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen und mit Majoran würzen.

Kartoffeln und Fisolen zugeben und mitkochen, bis sie gar sind.
Nach Bedarf salzen.
Rüchertofu-Würfel zugeben und ziehen lassen, nicht mitkochen.

Ergibt 2 Portionen und je Portion ca. 250kcal.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #335030 ist eine Antwort auf Beitrag #335029] Do, 12 März 2009 19:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Hafer-Gemüse-Topf

1/2 Zwiebel
100g Haferflocken (oder andere Vollkornflocken)
1TL Olivenöl
1EL Tomatenmark
1/2l Gemüsebrühe
2 Karotten
1 Stange Lauch (Porree)
1/2 Zucchini (ca. 100g)
Salz, Pfeffer, Kurkuma (Gelbwurz)
1EL gehackte Petersilie

Zwiebel schälen und fein hacken. Gemeinsam mit den Haferflocken im Olivenöl andünsten. Tomatenmark beimengen, sofort mit der Gemüsebrühe aufgießen und einige Minuten leicht kochen lassen.
Gemüse klein schneiden, zu den Haferflocken geben und würzen. Ca. 10 Min. auf kleiner Flamme kochen lassen. Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Ergibt 2 Portionen mit je ca. 280kcal.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #336481 ist eine Antwort auf Beitrag #320762] Di, 17 März 2009 19:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mirabelle
Beiträge: 3553
Registriert: Mai 2008
Senior Member
Liebe Helga,

das klingt ja interessant! Bin noch nie auf die Idee gekommen, Haferflocken in eine Suppe zu tun. Aber ist im Prinzip ja auch nicht groß anders als Qunioa oder Bulgur reinzutun...
Ich werde das mal ausprobieren! Mit Dinkelflocken...

Liebe Grüße an dich
* mirabelle


***Ziel: Mich in meiner Haut wohlfühlen!***
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #336515 ist eine Antwort auf Beitrag #336481] Di, 17 März 2009 21:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Hi Mirabelle,

Das wird aber weniger suppig, eher eintopfartig. Aber bitte unbedingt "kernige" Haferflocken nehmen, mit den "extrazart"en wird das eine ziemlich breiige Angelegenheit, die ich so gar nicht leiden kann.

Aber sonst: viel Spaß und der Phantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #339653 ist eine Antwort auf Beitrag #336515] Mi, 25 März 2009 19:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Vollkorn-Penne mit Paprika Tricolore

140g Vollkorn-Penne
je 1 roter, gelber und grüner Paprika
1 Dose Tomaten
2EL Magerfrischkäse
1EL Rapsöl
Salz, Pfeffer, Kräuter nach Geschmack (z.B. Oregano, Basilikum)

Vollkorn-Penne in reichlich Salzwasser kochen
Paprika in Streifen schneiden
Paprika im Olivenöl anbraten, Tomaten (zerkleinert)zugeben und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die Paprika gar, aber noch knackig sind.
Frischkäse mit Wasser glatt rühren und über das Gemüse gießen, einrühren, würzen.

Penne abgießen, mit dem Gemüse vermischen. Mit geriebenem Bierkäse bestreut servieren.

Ist eines meiner Lieblingsrezepte, geht sehr schnell und schmeckt ausgezeichnet. Ergibt 2 Portionen und je Portion ca. 370kcal.

Heute hab ich das abgewandelt und die Sauce zu Kartoffeln und Fisch gegessen. Schmeckt auch gut.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

[Aktualisiert am: Mi, 25 März 2009 19:06]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #433292 ist eine Antwort auf Beitrag #339653] Sa, 19 Juni 2010 13:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Hirselaibchen

2 Personen

Zutaten:
70g Hirse
200ml Gemüsesuppe
1 Karotte
20g Lauch50g Zwiebel
1 Ei
1 EL Rapsöl


Hirse in der Gemüsesuppe einkochen, ausquellen und etwas abkühlen lassen.
Karotte raspeln, Lauch in Ringe schneiden, Zwiebel fein schneiden.
Gemüse im Rapsöl anbraten, abkühlen lassen.
Gemüse und Ei in die Hirse einrühren, mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.
6 Laibchen formen , auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca 15 Min bei 175° backen.


Anmerkungen: ich brate das Gemüse nicht immer an, letztens hab ichŽs einfach so genommen, schmeckt auch gut.
Die Laibchen lassen sich am Besten auf dem Blech formen.
Kartoffelpüree paßt ausgezeichnet dazu.
Ich habe auch schon mal den Zwiebel weggelassen und nur Lauch genommen.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #469371 ist eine Antwort auf Beitrag #433292] Sa, 16 April 2011 11:03 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Kichererbsensalat


100g getrocknete Kichererbsen
Gemüsensuppenwürfel
1/2 grüner Paprika
1/2 roter Paprika
1 kleine Dose Mais
Essig
1EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
frische Kräuter nach Geschmack

Kichererbsen über Nacht in reichlich Wasser einweichen (zur Not tutŽs in der Früh auch)
Im Einweichwasser mit dem Suppenwürfel ca. 45-50 min kochen
Kochwasser abgießen, Kichererbsen auskühlen lassen

Paprika in kleine Würfel schneiden.
Aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und den gehackten Kräutern eine Marinade machen.

Kichererbsen mit Paprikawürfeln und Mais vermischen, marinieren, etwas ziehen lassen und genießen. Very Happy

Anmerkung: ich nehm oft gemischte Tiefkühlkräuter, das macht bei weitem weniger Arbeit... Wink Kann man auch mit Kichererbsen aus der Dose machen, das spart viel Zeit, weil manŽs nicht mehr kochen muß, leidet aber geschmacklich etwas, finde ich.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #469373 ist eine Antwort auf Beitrag #469371] Sa, 16 April 2011 11:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Kürbis-Kichererbsen-Curry

2 Personen

1 kleiner Hokkaido-Kürbis
1 walnußgroßes Stück frischer Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 TL Rapsöl
240 g gekochte Kichererbsen (entspricht einer halben Dose, abgetropft)
50ml Gemüsebrühe
50ml Kokosmilch
1/2 TL Curry
Salz, Pfeffer

Kübis waschen, halbieren, entkernen und in ca. 1,5cm große Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und ganz fein schneiden.

Wok erhitzen, Rapsöl eingießen, Ingwer und Knoblauch kurz anbraten
Kürbiswürfel zugeben und ca. 3 Min mitbraten
Kichererbsen zugeben, mit Gemüsebrühe und Kokosmilch aufgießen, Curry zugeben und zugedeckt köcheln lassen, bis es gar ist.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Reis servieren.

Funktioniert genauso mit einer beschichteten Pfanne. Very Happy



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

[Aktualisiert am: Sa, 16 April 2011 11:24]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #469374 ist eine Antwort auf Beitrag #469373] Sa, 16 April 2011 11:23 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Schnelles Kichererbsen-Curry

1 kleine Stange Lauch
1 Karotte
1 Apfel
1 TL Rapsöl
1/2 Dose Kichererbsen (400g mit Flüssigkeit)
Salz, Pfeffer
1 Knoblauchzehe
1 Lorbeerblatt
Curry


Lauch in feiner Ringe, Karotte in kleine Stücke schneiden, Apfel halbieren, entkernen und würfeln.

Lauch und Karotte in einer beschichteten Pfanne mit dem Rapsöl anschwitzen, Kichererbsen mit Flüssigkeit dazugeben, Apfelstücke dazugeben, mit Salz, Pfeffer, zerdrücktem Knoblauch, Lorbeerblatt und Curry würzen und 5-10 Minuten schwach köcheln lassen.

Mit Reis servieren.




Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

[Aktualisiert am: Di, 19 Juli 2011 19:47]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #469506 ist eine Antwort auf Beitrag #469374] Mo, 18 April 2011 07:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Förmchen
Beiträge: 16915
Registriert: April 2005
Senior Member
DANKEEEE helga! Surprised

Wer will findet Wege.
Wer nicht will findet Gründe.
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #474285 ist eine Antwort auf Beitrag #320762] Do, 19 Mai 2011 18:32 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Nebu ist gerade offline  Nebu
Beiträge: 8295
Registriert: September 2009
Ort: Schwedeneck, nrdl. Kiel
Senior Member

Bin sehr für das letzte vorgestellte Rezept *ausprobiert hat und für gut befunden* Smile

Eckdaten: weibl., 32 J. alt, 1,73 m groß, Bürojob, Vegetarier
Hobbies: westernreiten, Schlange und Meerschwein, Live- und Pen&Paper-Rollenspiel, Computerspiele, malen und zeichen, Zinnminiaturen anmalen, Fantasybücher lesen, Musik hören, Brettspiele, Tabletop etc.
Sport: FiCe, Westernreiten, Yoga, BBP-DVD, Bauchtanz, Rad fahren

Ziel: 66 kg erreichen

Mein Tagebuch

Mein Sport- und Futtertagebuch

Mein Fotoalbum

Mein Kochbuch

http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/71749/.png
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #484926 ist eine Antwort auf Beitrag #474285] Di, 19 Juli 2011 20:12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Schnelles "schlankes" Tiramisu

200g Magertopfen (-quark)
60ml prickelndes Mineralwasser
2 Pkg. Vanillezucker
100ml schwarzer Kaffee
1-4 EL Rum (eigentlich gehört einer rein, mir ist die Rumflasche ausgekommen... Laughing Embarassed )
8-10 (Vollkorn-)Biskotten (Löffelbisquits)
1 TL Kakaopulver

Magertopfen mit Mineralwasser glattrühren, mit Vanillezucker süßen.
Kaffee mit Rum vermischen, Biskotten in die Kaffee-Rum-Mischung eintauchen, in zwei Schüsselchen schichten, Topfencreme drüberschichten. Mit Kakaopulver bestreuen und genießen.

Ergibt 2 Portionen zu je ca. 200 kcal. Ich habŽs diesmal mit Frischkäse gemacht und mit Schokoflocken bestreut, weil weder Topfen noch Kakaopulver zu Hause. Schmeckt auch gut. Very Happy Wenn es auf einem Teller serviert werden soll, muß man der Topfencreme noch 3 Blatt Gelatine zufügen.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #484945 ist eine Antwort auf Beitrag #320762] Di, 19 Juli 2011 21:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cocinera ist gerade offline  Cocinera
Beiträge: 467
Registriert: Juli 2011
Ort: Bayern, bei Rosenheim
Senior Member
http://files.homepagemodules.de/b56643/f2t5p5n35.gif
Danke für das Rezept, Helga!
Das probier ich schnellstens aus!!


LG
Cocinera
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #486088 ist eine Antwort auf Beitrag #484945] Mo, 25 Juli 2011 20:30 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Exotische Linsen

100g Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Rapsöl
150g rote Linsen
1 EL Curry
2 EL Mango-Chutney
750ml Gemüsebrühe
200g Karotten
200g Lauch
50g Kokosraspeln

Zwiebel in Würfel schneiden, Knoblauch pressen und in Rapsöl anschwitzen. Linsen, Curry und Mango-Chutney zugeben, mit Gemüsesuppe aufgeißen, ca. 30 min köcheln lassen.
Karotten und Lauch in feine Scheiben schneiden, zu den Linsen geben, Kokosraspel einstreuen und ca. 15 Min weiter köcheln lassen. Mit Salz, Muskatnuß und Cayennepfeffer abschmecken.

Reicht theoretisch für 4 Personen und ergibt ca. 300 kcal bei einer ziemlich guten Nährstoffverteilung.

Dazu schmeckt Basmatireis.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

[Aktualisiert am: Mo, 25 Juli 2011 21:45]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #488915 ist eine Antwort auf Beitrag #486088] Mi, 17 August 2011 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Selbstgemachte körnige Gemüsebrühe

4 Zwiebeln
8 Karotten
200g Sellerie
5 EL Meersalz
2 Bund Petersilie
8 Tomaten

Zwiebeln, Karotten und Sellerie in kleine Stücke schneiden und anschließend mit einem Stabmixer ganz fein hacken. Salz zugeben, nochmals durchmixen. Petersilie zugeben und nochmals durchhacken und zum Schluß Tomaten klein schneiden, zur Gemüsemasse geben und nochmals durchmixen. Die Masse in eine feuerfeste Auflaufform (oder ein Backblech mit Rand, sollte eine möglichst große Fläche haben) und bei ca. 70 Grad trocknen lassen. Angegeben sind mindestens 8 Stunden, bei mir hatŽs viel länger gebraucht.
Abschließend Mass auskühlen lassen und nochmals durchmixen, bis eine feine Körnung entsteht. Ich habŽs mit einer elektrischen Kaffeemühle gemacht und habe feines, streufähiges Pulver erhalten.
Ein Mixer oder eine Moulinette oder ähnliches erleichtert das Ganze, mit Pürierstab ist es etwas mühsam...

Ergibt ca. 300g Suppenpulver oder 2 kleinere Schraubgläser voll. Pro Tasse verwendet man 1 EL.

Geschmacklich sensationell, aber nur geeignet für Leute die 1. viel Zeit haben, 2. auf selbstgemacht stehen oder 3. keine andere Wahl haben. Wink

Für klare Suppen ist es eher weniger geeignet, weil ja immer noch die Zellulose drin ist, die sich nicht auflöst, sondern einen Bodensatz bildet. Aber ideal, um Cremesuppen oder Gemüsegerichte zu verfeinern. Very Happy



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

[Aktualisiert am: Mi, 17 August 2011 21:16]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #488917 ist eine Antwort auf Beitrag #320762] Mi, 17 August 2011 21:39 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cocinera ist gerade offline  Cocinera
Beiträge: 467
Registriert: Juli 2011
Ort: Bayern, bei Rosenheim
Senior Member
Oh, klasse! Thumbs Up
Danke für das Rezept! Very Happy

Also ausprobieren möchte ich das auf jeden Fall mal! Nod


LG
Cocinera
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #489026 ist eine Antwort auf Beitrag #488917] Do, 18 August 2011 21:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Semmelknödel (Serviettenknödel)

250ml Magermilch
1 Ei
150g Semmelwürfel
60g Weizenvollkornmehl
Salz, Pfeffer, Muskat
gehackte Petersilie

Milch mit dem Ei verquirln, über die Semmelwürfel gießen, Mehl druntermischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie würzen und ca. 10 min ziehen lassen.

Die Knödelmasse auf ein sauberes Geschirrtuch setzen, zu einer Rolle formen, ins Geschirrtuch einrollen und die Enden mit Küchengarn zubinden. In einen großen Topf mit wallend kochendem Wasser einlegen, Hitze reduzieren und bei offenem Deckel 30 Min in kochendem Wasser garen. Danach Geschirrtuch entfernen und Knödel in Scheiben schneiden.

Hat ca. 180kcal pro 100g und nur 2,7g Fett.



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #491216 ist eine Antwort auf Beitrag #489026] Fr, 02 September 2011 19:28 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Gemüse-Tofu-Curry

1/2 Stange Lauch
1 roter Paprika
150g Zucchini
10g frischer Ingwer
1El Olivenöl
1TL Curry
Kurkuma, gemahlener Koriander
1El Sojasauce
50ml Kokosmilch
150g Tofu (natur)

Lauch und Paprika in feine Streifen schneiden. Ingwer schälen und fein schneiden.

Öl erhitzen, Gemüse anbraten und etwas dünsten lassen, Ingwer beimengen. Curry, Kurkuma und Koriander zufügen, mit Sojasauce und Kokosmilch ablöschen. Tofu würfelig schneiden und unterrühren, noch ca. 5 min. auf kleiner Flamme dünsten.
Eventuell mit Limettensaft abschmecken.

Dazu paßt Reis.

Ein herrlich einfaches und schnelles Rezept! Schmeckt genial und reicht für 2 Portionen, und das bei 236kcal/Portion (exklusive Reis) Einer meiner derzeitigen Favoriten!



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #491374 ist eine Antwort auf Beitrag #491216] So, 04 September 2011 21:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Tofu-Rezepte, toll.
Und die Variationen sind so einfach!
Ich nehme auch gerne geräucherten Tofu. Oder den Tofu in der Sojasoße marinieren und anschließend anbraten.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #491387 ist eine Antwort auf Beitrag #320762] So, 04 September 2011 22:24 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cocinera ist gerade offline  Cocinera
Beiträge: 467
Registriert: Juli 2011
Ort: Bayern, bei Rosenheim
Senior Member
Wow, klingt das gut!
Und ich habe alles daheim, bis auf Tofu, den kann ich morgen nach der Arbeit beim Supermarkt mitnehmen.

Das muss einfach probiert werden! http://files.homepagemodules.de/b56643/f2t7p7n6.gif

Hast du Erfahrung damit, Helga, wie lange sich geöffnete Kokosmilch im Kühlschrank hält?


LG
Cocinera
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #492042 ist eine Antwort auf Beitrag #484926] Do, 08 September 2011 20:37 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Schnuckilein ist gerade offline  Schnuckilein
Beiträge: 2262
Registriert: September 2010
Ort: Wien
Senior Member
klingt auch nicht schlecht!!! ich werds mal ausprobieren!! Very Happy dankeschön!!!

Laufmeter schrieb am Di, 19 Juli 2011 20:12

Schnelles "schlankes" Tiramisu

200g Magertopfen (-quark)
60ml prickelndes Mineralwasser
2 Pkg. Vanillezucker
100ml schwarzer Kaffee
1-4 EL Rum (eigentlich gehört einer rein, mir ist die Rumflasche ausgekommen... Laughing Embarassed )
8-10 (Vollkorn-)Biskotten (Löffelbisquits)
1 TL Kakaopulver

Magertopfen mit Mineralwasser glattrühren, mit Vanillezucker süßen.
Kaffee mit Rum vermischen, Biskotten in die Kaffee-Rum-Mischung eintauchen, in zwei Schüsselchen schichten, Topfencreme drüberschichten. Mit Kakaopulver bestreuen und genießen.

Ergibt 2 Portionen zu je ca. 200 kcal. Ich habŽs diesmal mit Frischkäse gemacht und mit Schokoflocken bestreut, weil weder Topfen noch Kakaopulver zu Hause. Schmeckt auch gut. Very Happy Wenn es auf einem Teller serviert werden soll, muß man der Topfencreme noch 3 Blatt Gelatine zufügen.



http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/89873/.png


Startgewicht: April 2007: 115kg



Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #492085 ist eine Antwort auf Beitrag #320762] Do, 08 September 2011 22:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Cocinera ist gerade offline  Cocinera
Beiträge: 467
Registriert: Juli 2011
Ort: Bayern, bei Rosenheim
Senior Member
Ich hab das Tiramisu schon nachgemacht und kann es nur empfehlen, es schmeckt klasse!
Ich hatte keinen Rum da, hab stattdessen Amaretto genommen und es war superlecker! http://files.homepagemodules.de/b56643/f2t7p7n123.gif

Auch das Curry habe ich nachgekocht, mit Hähnchenbrust anstatt Tofu, weil ich keinen bekommen hatte.
Schmeckt ebenfalls supergut, das wird in mein Repertoire aufgenommen, das gibt's öfters! http://files.homepagemodules.de/b56643/f2t22p22n70.gif

Tolle Rezepte, Helga!!


LG
Cocinera
Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #493307 ist eine Antwort auf Beitrag #492085] Mo, 19 September 2011 20:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Kürbiscremesuppe exotisch

500g Kürbis
500ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
etwas Cayennepfeffer
eine Prise Zucker (oder ein bisschen Süßstoff)
ein ca. walnußgroßes Stück frischen Ingwer
etwas Curry
eine Prise Zimt
1 EL Sauerrahm

Kürbis in der Gemüsebrühe weichkochen, pürieren, mit den Gewürzen abschmecken, Sauerrahm unterrühren und genießen...

Das war ein sehr gelungenes Experiment, absolut aufschreibenswert, sonst weiß ich wieder nicht, was ich reingetan hab... Laughing



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #493347 ist eine Antwort auf Beitrag #493307] Di, 20 September 2011 07:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Evchen ist gerade offline  Evchen
Beiträge: 4299
Registriert: April 2009
Ort: Wien
Senior Member
Huhu,

das hört sich wirklich interessant an! Das Rezept werd ich bei meiner nächsten Kürbissuppe probieren. Meine gestern war auch ganz lecker und wirklich gelungen. Kann aber mit deiner natürlich nicht mithalten Wink

Was für einen Kürbis hast du denn evrwendet? Ich bin gestern beim B*lla gestanden vor 3 verschiedenen Kürbissorten und kannte mich wiedermal nicht aus Laughing
Hab dann den genommen der das hübscheste orange hatte Very Happy


Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #493581 ist eine Antwort auf Beitrag #493347] Mi, 21 September 2011 18:47 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Laufmeter ist gerade offline  Laufmeter
Beiträge: 13689
Registriert: Juli 2008
Ort: Wien
Senior Member
Oh, da seh ich ja die Frage erst!

Ich hatte einen Butternuß zur Verfügung. Eignet sich prima für Suppe, da er schnell weich ist und sich auch leicht zerkocht. Ansonsten hab ich auch nicht sooooo viel Ahnung von Kürbissen, ich bin da wenig wählerisch und plündere einfach Mamas Garten. Very Happy



Das Leben ist zum Leben da!

Ich freue mich über Besuch in meinem Tagebuch

Mich sehen kann man in meinem Bilder-Buch

Re: Laufmeters Koch-Buch [Beitrag #493660 ist eine Antwort auf Beitrag #493581] Do, 22 September 2011 11:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Ivee
Beiträge: 2799
Registriert: Januar 2010
Senior Member
Ich liebe Kürbisse. Ich kauf immer gerne Hokaioda für die Supper oder zum backen im Ofen. Schmeckt super lecker. Ich freu mich, dass jetzt wieder Kürbiszeit ist!

18.02.2013 98,4 kg
02.03.2013 93,6 kg
09.03.2013 92,7 kg

Etappeziel 06.05. 90 kg
Vorheriges Thema: Verschiedenste Rezepte gesucht
Nächstes Thema: Tofu-Rezepte
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sa Mai 25 11:26:14 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03554 Sekunden