Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Gesundheit » Blutgruppen Essensumstellung
Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #31947] So, 13 März 2005 19:59 Zum nächsten Beitrag gehen
Newby ist gerade offline  Newby
Beiträge: 489
Registriert: Februar 2005
Ort: Wien
Senior Member
Da ich es ja wieder ernster angehe und auc heinige Zeit über vieles nachgedacht habe etc. wollte ich euch mal fragen, ob ihr scon Erfahrungen (oder von Erfahrungen) gehört habt, bezüglich Essensumstellung abgestimmt auf die Blutgruppe, was ihr davon haltet?

Ich möchte es ab morgen in Richtung "meiner Blutgruppe" probieren und in meinem Tagebuch natürlich auf dem laufenden halten!

lg


Neubeginn: 01.04.2008
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,70 m
abgenommen: ...
Ernährungsumstellung auf: TCM abgestimmt durch Ärztin


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #31951 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] So, 13 März 2005 20:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20872
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Ehrlich gesage halt ich das für Hokuspokus. Mir sind keine wissenscahftlichen Belege gekannt das funktionert.
Aber eine andere Frage. Kostet das Geld für ne Analyse ?


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #31988 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] So, 13 März 2005 22:38 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Newby ist gerade offline  Newby
Beiträge: 489
Registriert: Februar 2005
Ort: Wien
Senior Member
wieso geld wegen einer analyse???

es gibt ja bücher wo drinnen steht, wegen blutgruppen was da wie am besten aufgenommen werden kann und was nicht und ich weiß ja meine blutgruppe und bräucht somit nur in einem blutgruppen buch nachschauen.

aber die frage stellt sich ja auch (denk ich mir), warum nehmen manche menschen bei "nur" obst ab, andere wieder niht, weil es ja anders vom körper aufgenommen wird (hoffe ihr wisst wie ich das jetzt meine) und warum soll da nicht die blutgruppe eine gewisse mitgrundrolle spielen dürfen?

deswegen frag ich halt, ob da jemand schon was davon gehört hat etc.

lg


Neubeginn: 01.04.2008
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,70 m
abgenommen: ...
Ernährungsumstellung auf: TCM abgestimmt durch Ärztin


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #31989 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] So, 13 März 2005 22:44 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Dragonfly
Beiträge: 11698
Registriert: September 2004
Ort: Glückstadt
Senior Member
Also ich habe bisher nur gehört das das Ganze ziemlicher Blödsinn ist.
Hier kannst du auch nochmal was darüber lesen >>>>>> http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/blutgruppendi aet.html


LG Andrea


My Diary


The next time you think you are perfect,
try walking on water!







Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32012 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 08:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Also mir das alles auch nur unter dem Begriff "Blutgruppendiät" bekannt, und somit (da Diät) für mich nie interessant gewesen. Grundsätzlich halte ich aber nichts davon, weil man dann wieder quasi Lebensmittel "zugeteilt" bekommt, die man essen darf, und andere darf man wiederum nicht essen. Und ich persönlich möchte nicht mein Leben lang auf gewisse Lebensmittel verzichten, nur weil sie nicht meiner Blutgruppe entsprechen.
Ist nur meine Meinung dazu.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32039 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 09:00 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Newby ist gerade offline  Newby
Beiträge: 489
Registriert: Februar 2005
Ort: Wien
Senior Member
naja, mit dem "ich esse was mir schmeckt und nicht was ich vorgesetzt bekomme" bin ich bis jetzt nur eingefahren und hab schlussendlich NIE eine essensumstellung umsetzen können.

ich möchte irgendwas eine zeit lang probieren, wo ich mich zusammenreißen muss und mal auf gute dinge auch verzichte und dann hoffentlich langsam wieer essen kann was mir schmeckt, aber in grenzen, denn ich schaffe es anscheinend nicht anders, wenn ich mir keine grenzen setze.

also das buch was meine mutter hat, heit irgendwie so "essen nach den blutgruppen" und nicht blutgruppendiät, was mir auch was sagt. nur von diäten halte ich nichts, aber in diesem einen buch geht es eben um ESSENSUMSTELLUNG und wenn ich nicht einige dinge ändere, dann ist es keine umstellung, wisst ihr wie ich das meine?

lg


Neubeginn: 01.04.2008
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,70 m
abgenommen: ...
Ernährungsumstellung auf: TCM abgestimmt durch Ärztin


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32232 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 16:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Liebe Newby,
den Wunsch nach einer "Unterstützung" bei der Ernährungsumstellung habe ich jetzt verstanden.
Und auch die Erfahrung, dass nicht jeder jedes Nahrungsmittel gleich gut verträgt, hat wohl schon jeder gemacht. Aber gerade aufgrund der Vielfalt der Voraussetzungen kann doch eine Eingruppierung aller Menschen in vier Gruppen viel zu grob sein.
Einige Zitate
"Bei der ältesten Blutgruppe, der Blutgruppe 0, soll die Kost eiweißreich und kohlenhydratarm sein, wie bei den Höhlenmenschen, die sich nach D`Adamo vorwiegend von Fleisch ernährten. Der Mensch entwickelte sich weiter, betrieb Ackerbau und das Verdauungssystem veränderte sich. Menschen mit Blutgruppe A sollten sich daher vorwiegend vegetarisch ernähren. Bei Blutgruppe B und AB sind keine Besonderheiten zu nennen, da das Verdauungssystem bei diesen Blutgruppen am weitesten entwickelt ist."
>Als Dauerkost geeignet: Nein
>Risikonährstoffe/-wirkstoffe: bei Blutgruppe 0: besonders Kohlenhydrate und Vitamine, bei Blutgruppe A: eventuell essentielle Fettsäuren, Mineralstoffe wie Zink und Eisen, bei Blutgruppe B und AB: keine
>Ernährungswissenschaftlich nachvollziehbar: Nein.
>Bisher gibt es keine wissenschaftlichen Belege, dass Erkrankungen durch die Blutgruppen-Diät positiv beeinflusst werden oder irgendeinen Sinn macht.
>Ernährungsmedizinisch sinnvoll: Nein. Spezielle Ernährungsweisen in Abhängigkeit von den Blutgruppen sind ernährungsmedizinisch nicht zu unterstützen.
>Kommentar: Der Lerneffekt bleibt aus. Eine sportliche Aktivität wird in der Blutgruppen-Diät nicht thematisiert.

Im Wesentlichen steht das so auch in der Quelle von Dragon.

Unter den Konzepten, die sich schon seit Jahren bewähren, sind im Sinne einer dauerhaften Ernährungsumstellung bei verschiedenen Tests immer wieder genannt worden:
Dabei ist es wichtig, dass man sich zunächst nicht nur einzelne Dinge heraussucht, sondern das Gesamtkonzept durchzieht.

Diverse Programme lokaler Krankenkassen (AOK www.abnehmen-mit-genuss.de nur für Mitglieder, IKK, Barmer ..)
Pfundskur (Pudel)
Brigitte Diät (wenn man gerne kocht und vielleicht um ein paar hundert kcal aufstockt)
Low Fat 30 (wenn man ganz bewußt auf die notwendigen Fettsäuren achtet)
Weigth Watchers

Jedes dieser Programme ist meines Erachtens um Meilen besser als die Überlegung, ob meine Vorfahren vor zig-Tausend Jahren eher Jäger oder Ackerbauern waren. Dazu muss man persönlich herausfinden, welche Lebensmittel man gut verträgt und welche nicht.

Puuh, ich kann mich so schwer kurz fassen, tut mir leid!


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32235 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 16:31 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Newby ist gerade offline  Newby
Beiträge: 489
Registriert: Februar 2005
Ort: Wien
Senior Member
Kein Problem, wegen dem "nicht kurzfassen".

naja, da ich weight watchers schon mal ausprobiert habe und sonst von anderen dinge nicht viel halte (wo man nach zb einem ernährungsplan nachgeht mit dingen die mir nie schmecken würden) ist das jetzt im moment etwas, was ich halt, wie soll ich sagen? es sagt mir halt a bissal mehr zu, aus dem grund, in dem buch was ich (Bzw. meine mutter) hat, steht eben drinnen, was eher günstig ist zu essen, normalessen und was eher schlechter verarbeitet werden kann.

sicher, da würde es dann wieder unterteilungen geben etc. aber es wäre mal (zum probieren) eine ungefähre angabentabelle, denke ich und probieren und mehr dass es wieder nichts nützt, kann eh nicht sein. oder? und es ist recht viel aufgelistet etc.

denn ich weiß sonst echt nicht mehr, was ich noch versuchen soll was ich mir vorstellen kann, dass ich es länger ausprobieren kann, ohne nach kurzer zeit gleich wieder aufgebe.

und jeder hier weiß denke ich, dass essensumstellung keine leichte sache ist und ich möchte es halt mal auf diesen weg probieren etc.....

lg


Neubeginn: 01.04.2008
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,70 m
abgenommen: ...
Ernährungsumstellung auf: TCM abgestimmt durch Ärztin


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32246 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 17:50 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Könntest du mal aufzählen, was du aus den verschiedenen "Rubriken", sprich KHs, Fett, Gemüse, Obst, usw zu dir nehmen kannst bei deiner Blutgruppe? Also du musst jetzt nicht seitenweise Nahrungsmittel aufzählen. Nur mal so die grobe Richtung.

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32247 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 17:58 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
osso ist gerade offline  osso
Beiträge: 20872
Registriert: September 2004
Ort: Hamburg
Senior Member
Admin
Newby, ich hab da so meine Zweifel das gerade für dich das der richige Weg ist.
Wenn ich es richtig verstanden habe ist doch dein Problem in erster Linie das du wie du sagst mit dem Essen "heikel" bist. Mit der Blutgruppendiät würdest du das ja noch weiter einschränken.
Ich finde das verkompliziert dein Problem eher noch


Start: 115 kg
ich habe keine (genaue) Waage mehr, Bauchumfang ~90cm ≈ bisschen Winterspeck
Mein Tagebuch
Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32249 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 18:06 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Osso, aus diesem Grund wollte ich auch mal wissen, was sie dann essen darf. Denn der Markt gibt so viele Lebensmittel her, dass man sich wirklich aussuchen kann, was man essen möchte, und was man nun absolut nicht mag. Und gerade wenn man dann "heikel" ist mit dem Essen, finde ich eine bewusste Einschränkung durch erlaubte und nicht erlaubte Lebensmittel irgendwie unpassend.

Newby, wieso listest du dir nicht mal alle Lebensmittel auf, die du gerne magst. Dann listest du die auf, die du im rohen oder aber im gegarten Zustand nicht magst, bei denen du aber durchaus mit anderer Zubereitungsart bereit wärst, sie noch mal auszuprobieren. Meinst du nicht, dass du damit viel besser fährst, als mit Verboten und Erlaubnissen?


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32260 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 19:41 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Newby ist gerade offline  Newby
Beiträge: 489
Registriert: Februar 2005
Ort: Wien
Senior Member
ich liste es dann auf, muss nur noch was anderes erledigen.

@anna: naja, wenn ich jetzt aufliste was ich mag und was nicht, dann kommen nur ungesunde sachen rauß und genau die will ich ja umstellen, somit weiß ich nicht wirklich, was das alles bringen soll. also hoffe ihr wisst jetzt wie ich das meine. sicher ich bin heikel, aber wenn ich dann halt einfach nicht dinge esse die mir halt nicht schmecken, die aber gesünder sind, dann ist es denk ich egal, also egal nicht, nur wenn ich mir da jetzt nicht selber einen ar...tritt gebe, dann werd ich nie aus meinem schema wegkommen

ich schreib euch die "liste" die in dem buch steht gleich heraus, uno momento

lg


Neubeginn: 01.04.2008
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,70 m
abgenommen: ...
Ernährungsumstellung auf: TCM abgestimmt durch Ärztin


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32265 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 20:27 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Newby ist gerade offline  Newby
Beiträge: 489
Registriert: Februar 2005
Ort: Wien
Senior Member
o, tippe jetzt mal meiner Blutgrupe (A) ohne den Erklärungen die Tabellen ab (ned alles, aber doch einiges)

und ich mach ein ++ dazu, bei den sachen die ich gerne esse und ein + bei den sachen die ich mir auch vorstellen könnte zu essen.

Fleisch

neutral:
Huhn++, Truthahn++ (Pute)

zu vermeiden:
ganze restliche Fleisch

Fisch und Meeresfrüchte:

sehr bekömmlich:
Barramundi, Flußbarsch, Hechtbarsch, Kabeljau++ (Dorsch), Karpfen, Lachs, Lachsforelle, Makrele, Regenbogenforelle, Roter Schnapper, Sardine, Seeteufel, Weinbergschecken, Weißfisch,

neutral:
Fächerfisch, Gelbschwanz, Hau, Hecht, meerbrassen, Rotbarsch (Goldbarsch), Schnappbarsch, Schwertfisch, Seebarsch, Seeohr, Stint, Stör, Weißbarsch, WEißer Thun, Wolfsbarsch

zu vermeiden:
Aal, Alse, Austern, Barakuda, Blaufisch, Flunder, Flußkrebs, Froschschenkel, Garnelen, Heilbutt, Hering, Kalmar, Katzenfisch, Kaviar, Krabben, Räucherlachs

(leider hab ich nirgendst SCHOLLE, SEELACHSFILET, THUNFISCH gefunden, das esse ich nämlich hauptsächlich an Fisch).

Milchprodukte:

sehr bekömmlich:
Sojaköse, Sojamilch (beides glaub cih noch nicht probiert - noch nicht bewusst gegessen/trunken).

neutral:
Farmerkäse, Joghurt ++, alle Sorten Kefir (bis jetzt nur einmal probiert und das war wegen Kohlensäure grausig), Mozzarella fettarm (igitt!), Ricotte fettarm, Schafsköse Feta, Schmelzkäse, Ziegenkäse, Ziegenmilch ++

zu vermeiden:
restlichen Milchprodukte

Öle und Fette:

sehr bekömmlich:
Leinsamenöl, Olivenöl++ (wir nehmen ab und zu Olivenöl)

neitral:
Dorschleberöl, Rapsöl++ (wir nehmen fast nur Rapsöl)

zu vermeiden:
Baumwollsaatöl, Distelöl, Erdnussöl, Maiskeimöl, Sesamöl

Nüsse und Samen:
(ich bin nicht wirklich der Nusstyp, esse sehr sehr selten Nüsse muss ich dazu sagen, so 2 mal im Jahr *g*)

sehr bekömmlich:
Erdnüsse++, Erdnußbutter, Kürbiskerne

neutral:
Mandeln, Pinienkerne, Sesamsamen++ (wenn Sesam auf einer Semmel ist *g*), Macadamiannüsse, Haselnüsse++ (wenns gerieben bei Backrezepten sind)

zu vermeiden:
Sahewnüsse, Paranüsse, Pistazien (wenn dann nur als Eis *g*)

Bohnen zähle ich jetzt nicht auf, da ich keine Bohnen esse, vielleict einmal in 5 Jahren. Wenns jemanden trotzdem interessiert, dann füge ich sie nach.

Nächster Teil kommt sofort !!!


Neubeginn: 01.04.2008
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,70 m
abgenommen: ...
Ernährungsumstellung auf: TCM abgestimmt durch Ärztin


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32267 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 20:55 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Newby ist gerade offline  Newby
Beiträge: 489
Registriert: Februar 2005
Ort: Wien
Senior Member
Getreideflocken-Zubereitung

sehr bekömmlich:
Amaranth, Buchweizen

neutral:
Cornflakes++ (auch nicht immer), Dinkel+ (schmeckt mir nicht immer), Gerste, Haferkleie, Haferschrot, Kamut, Mausschrit, Puffhirse, Puffreis++, Reisflocken+, Reiskleie

zu vermeiden:
Crunchy, Mehrkornmischung++ (mag ich bei Dreissaatweckerln, etc.), Weizenflocken, Weizenkeime, Weizenkleie, Weizenschrot

Brot und Gebäck:

sehr bekömmlich
Essener Brot (wos dos?), Reiswaffeln, Sojabrot+(noch nie gegessen), Weizenkeimbrot

neutral:
Dinkelbrot+ (ab und zu), glutenfreis Brot, Haferkleie-Muffins, Hirsenbrot, Knäckebrot++, Maismehl-Muffins, Roggenbrot+ (reines Roggenbrit schmeckt nicht so gut wie Mischbrot), Vollreisbrot

zu vermeiden:
Hartweizenbrot, Martzen aus WEizen, Mehrkornbrot, Weizenkleie-Muffins, Weizenvollkornbrot (Grahambrot)

(was mit Kornspitz, Dreisaatweckerl, Sesamsemmeln etc. ist, was ich gerne esse, steht hier leider nicht)

Getreide und Teigwaren:

sehr bekömmlich:
Buchweizen, Hafermehl, Reismehl, Roggenmehl, Sobanudeln, Topinambur

neitral:
Dinkelmehl, Gerstenmehl, Hartweizenmhel, Naturreis++, Pasta aus Dinkelmehl, weißer Reis++, wilder Reis
(ich glaub wir essen viele Dinkelprodukte, weiß cih aber jetz tnicht genau, da wenn ja meine Mutter hauptsächlich kocht).

zu vermeiden:

Rest

Gemüse:

sehr bekömmlich:
Alfalfsprossen, Artischocken, Chicoree, Eskarl, Gartenkürbis, Gelbe Kohlrüben, Gemüsezwiebeln, Grünkohl, Kohlrabi++, Löwenzahn, Mangold, Merrettich, Möhren++, Okra, Pastinaken, Porree, Römischer Salat (?), Rübengrün, Spinat++, Tempeln, Tofu+(hab ich erst 2 mal gegessen und das ist schon etwas her), Weiße Rüben (was sind die auf österreichisch?), Zwiebeln (ich hasse Zwiebeln)

neutral:
Abalonenpilze (ich mg keine Pilze), Algen, Austernpiolze, Avocados, Bambussprossen, Blumenkohl+, Champions (nur die Soße *g*), Eisbergsalat++, Endivie++, Enokipilze, Fenchel(tee ja *g*), Gurken ++, Kopfsalat++, Mais (ich hasse Mais), Oliven grpn, Radieschen+(nicht immer), Rote Rüben, Spargel, Zucchini

zu vermeiden:
Aubergine, Chilischoten, Chinakohl, Kartoffel++(ich liebe Kartoffeln), Oliven, Paprika grün, gelb, rote++ (ich liebe Paprika), Tomaten (wenn dann nur in Ketchupform *G*), Weißkohl

Obst:

sehr bekömmlich:

Ananas++, Aprikosen, Blaubeeren++, Boysenbeeren, Brombeeren++, Dörpflaumen, Feigen getrockent und frische, Grapefruit, Kirchen++, Pflaumen++, Preiselbeeren++, Zitrone (auf nen Fisch oder Schnitzl drauf, aber nicht pur *g*)

neutral:

Apfel++, Birne+++, Dattel, Erdbeeren++, Granatäpfel+, Guave, Himbeeren++; Hollunderbeeren(ja als Saft), Johannisbeeren (als Saft), Kaktusfeigen, Kiwis++, Limetten, Litschis+, Nektarinen++, Pfirsiche++, Rosinen+, Wassermelone++, Weintrauben++

zu vermeiden:

Bananen++ (ich liebe sie), Honigmelone++, Kokosnuss, Mandarinen++, Mangos, Orangen++, Papaya, Rhabarber

Säfte und Flüssigkeiten:
Ananassaft+, Aprikosensaft, Grapefruitsaft, Kirschsaft+, Möhrensaft, Pflaumensaft, Selleriesaft, Wasser mit Zitrone+

neutral:
Apfelmost, Apfelsaft++, Gemüsesaft, Gurkensaft, Kohlsaft, Preselbeersaft, Traubensaft++

zu vermeiden:
Orangensaft++, Papayasaft, Tomatensaft

Kräuter, Gewürze und Verdickungsmittel:
sehr bekömmlich:
Gerstenmalz, Ingwer++ (als Tee), Knoblauch++, Melasse, Miso, Sojasauce++, Tamari

neutral:
Ahornsirup, Anis+, Basilikum+, Curry, Dill++, Estragon+, Gewürznelke+, grüne Minze+(als Tee), Koriander, Kümmel+(in ner Semmel oder so), Salbei (als Tee wenn ich verkühlt bin *g*), Schnittlauch+, Salz++, Vanille+, Zimt+, weißer Zucker und brauner++

zu vermeiden:
Apfelessig, Pfeffer, Rotweinessig, Weißweinessig, Wintergünöl

Kräutertees und diverse Getränke:

sehr bekömmlich:
Aloe+, Baldrian (darauf werd ich wie auf Drogen *g* lieber nicht), Ginseng+, Grüner Tee++(täglich), Ingwer+, Johanniskrauft+, Kamille, Sonnenhut, Echinacea, Bohnenkaffee (meiner Meinung nach kein Kaffe) entkoffiniert, Rotwein

neutral:
Holundersaft, Pferfferminztee, Eisenkraut, Gelbwurz, Weißwein

zu vermeiden:
Bier, Colegetränke ++ (ab und zu gerne, aber Cola light), Diätlimo, Mineralwasser (????warum das?), Schwarztee, Spirituosen, Katzenminze, Rotklee


So, das wars was zu meiner BLutgruppe im Buch steht. Hab ab und zu mir ganz unbekannte Dinge ausgelassen.

lG


Neubeginn: 01.04.2008
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,70 m
abgenommen: ...
Ernährungsumstellung auf: TCM abgestimmt durch Ärztin


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32269 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 21:05 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Sorry, da war ich zu spät, aber da findest Du den Thun!
.... , schau doch mal auf
http://www.ewert-gesundheitsstudio.de/gesund/atyp.htm
Gruß, Hardy


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)

[Aktualisiert am: Mo, 14 März 2005 21:07]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32280 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 22:25 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Newby ist gerade offline  Newby
Beiträge: 489
Registriert: Februar 2005
Ort: Wien
Senior Member
@ danke hardy. *g* naja Wink ich schreib eh nur 8 stunden am tag im word, da fällt das auch nicht mehr ins gewicht *lol* Wink

und ich konnte dazuschreiben was davon ich esse oder mir vorstellen könnte es zu essen/öfters zu essen.


Neubeginn: 01.04.2008
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,70 m
abgenommen: ...
Ernährungsumstellung auf: TCM abgestimmt durch Ärztin


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32287 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mo, 14 März 2005 23:52 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
hardy ist gerade offline  hardy
Beiträge: 1745
Registriert: Februar 2005
Ort: Emsland
Senior Member
Deine Kommentierung liest sich ja spannender als die Liste.
Ich habe halt Probleme mit Dingen, die ich nicht verstehe. Wenn auch der Trend zur vegetarischen Ernährung mit Reduktion von einfachen Kohlenhydraten festzustellen ist, bleiben mir einige Zuordnungen völlig unklar. Aber mit dem Jäger-A-Typ kann man vermutlich weniger verkehrt machen als bei anderen, wenn man mal von solche Dinge wie Wasser und Wein absieht!


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.(Albert Einstein)
Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32292 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Di, 15 März 2005 07:45 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Oh, da hast du dir ja richtig Mühe gemacht. Aber ich hab das gesehen, was ich eigentlich schon vermutet habe: Es gibt eine Reihe Lebensmittel, die du gerne isst, oder die du zumindest ab und an mal essen würdest. Wenn du dir diese Lebensmittel (auch die aus den "zu vermeidenden") raus schreibst, dann hast du eine Latte voller Nahrungsmittel, mit denen du wunderbar leben kannst. Wieso also z.B. Kartoffeln verbieten, wenn du Kartoffeln gerne isst? Es müssen ja nicht jeden Tag Kartoffeln sein.

Also sei nicht bös, aber ich steh dem ganzen doch sehr skeptisch gegenüber.


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32398 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Di, 15 März 2005 14:02 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Newby ist gerade offline  Newby
Beiträge: 489
Registriert: Februar 2005
Ort: Wien
Senior Member
danke für eure antworten!

na ich stehe dem ganze wie soll ich sagen? neugierig gegenüber, aber so manches verstehe ich ja selber nicht, was angeblich gesund ist und hier bei "nicht empfehlenswert" aber steht ...

na ich mache es im moment so, dass ich eben "gesunde" sachen esse (was halt als gesund im allgemeinen angesehen wird" und *G* haltet mir jetzt nicht für verrückt, aber gestern hats mal gut geklappt!

mein handy hab ích so eingestellt, dass es läutet, dass ich nicht auf obst am nachmittag vergesse, dass ich ab 18 bz. 19 uhr (je nachdem wie lange ich arbeite, wenn ich lange hab, darf ich bis 19 uhr mein eltztes essen - eine suppe - essen) und da läutet mein handy immer und das ist mein zewites essenshirn im moment und wieso nicht, wenn es so klappt? sicher, ich kann grad mal von 2 probetagen sprechen *g* aber gestern als es für obst geläutet hat, dachte ich "achja, das hätt ich vor lauter arbeit voll vergessen" und dann hab ich genüsslich meinen apfel gegessen, heute liegt shcon ein paprika bereit, wenns dann läutet für obst/gemüse nicht vergessen *g* Wink

ich wollte halt nur mal allgemein wissen ob eben jemand shcon erfahrungen etc. mit blutgruppenessen gemacht hat (hätte ja sein können) *G*

naja, die mühe wars mir alleine schon wegen den kommentaren wert Wink

lg bin wieder arbeiten bis mein handy fürs obst läutet *G*

ps: hardy: wein bzw. alkohol darf ich eh nicht trinken wegen den medikamenten, aber warum KEIN mineralwasser versteh ich absolut nicht, das it mein zweites hauptgetränk neben grüner tee oder umgekehrt, mineralwasser und grüner tee *G* denn pures wasser da wird mir leider auf nüchternen magen oder wenn ich länger nichts gegessen habe schlecht Sad dürft von den med. kommen. deswegen mit kohlensäure.


Neubeginn: 01.04.2008
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,70 m
abgenommen: ...
Ernährungsumstellung auf: TCM abgestimmt durch Ärztin


[Aktualisiert am: Di, 15 März 2005 14:04]

Den Beitrag einem Moderator melden

Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32446 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Di, 15 März 2005 17:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Anna
Beiträge: 9027
Registriert: Januar 2005
Ort: Schneverdingen
Senior Member
Ich finde es eine sehr gute Idee mit dem Handy. Wieso auch nicht, wenn es funktioniert (wie du schon sagtest)?! Ich glaube, nach einer gewissen Zeit hat sich das so automatisiert, dass du die Handy-Erinnerung nicht mehr brauchst, aber so lange ist es wirklich eine gute Idee Thumbs Up

Schön, dass du dich jetzt im Allgemeinen an die gesunden Lebensmittel hältst. Es bringt ja wirklich nichts, sich gerade bei Obst und Gemüse irgendwelche Schranken zu errichten, nur weil es in irgendeinem Buch so steht. Du machst das schon ganz richtig, und ich wünsche dir viel Erfolg bei diesem Neuanfang.

Liebe Grüße
Anna


Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.”

Reinhold Niebuhr


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32461 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Di, 15 März 2005 21:10 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Newby ist gerade offline  Newby
Beiträge: 489
Registriert: Februar 2005
Ort: Wien
Senior Member
danke!

ich hab mir die einstellungen mal 2 wochen lang fixiert, dann werd ich eh sehn, ob ich vorher schon den wecker deaktiviere weil ich mich dran erinnert habe oder ob ich mein zweites hirn länger brauche Wink


Neubeginn: 01.04.2008
Alter: 23 Jahre
Größe: 1,70 m
abgenommen: ...
Ernährungsumstellung auf: TCM abgestimmt durch Ärztin


Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #32493 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] Mi, 16 März 2005 07:57 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Martina83
Beiträge: 13766
Registriert: September 2004
Ort: Augsburg
Senior Member
ich hab so ne Handy Erinnerung für meine Pille Smile Ich stell sie aber nicht ab, weil ichŽs ab und zu ohne das "Gebimmel" doch vergessen würde Rolling Eyes

Genieße das Leben - Wenn Gott den Wert eines Menschen misst, misst er nicht die Tailie, sondern das Herz.

dahin gehen und reinschreiben
Mein Bilderbuch

http://www.diaet-ticker.de/pic/weight_loss/120694/.png
Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #34321 ist eine Antwort auf Beitrag #31947] So, 27 März 2005 00:15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Funny ist gerade offline  Funny
Beiträge: 74
Registriert: Dezember 2004
Member
Blutgruppendiät... Ätkins Diät... Vollwertkost.... Forget it"

Ich glaub nur an das eine.
Gesund und ausgewogen (Vollwert, wenig Industrieller Zucker, viel Obst, magereMilchprodukte) ernähren, Sport und genug Entspannung. Das ist der einzige Weg zum Ziel!

Liebe Grüße
Re: Blutgruppen Essensumstellung [Beitrag #315221 ist eine Antwort auf Beitrag #34321] So, 28 Dezember 2008 15:38 Zum vorherigen Beitrag gehen
reality-reiki
Beiträge: 483
Registriert: Dezember 2008
Senior Member
Funny schrieb am So, 27 März 2005 00:15

Gesund und ausgewogen (Vollwert, wenig Industrieller Zucker, viel Obst, magere Milchprodukte) ernähren, Sport und genug Entspannung.


Hallo,

das denke ich auch, und nicht noch zusätzlich Stress machen durch wieder eine neue Diät.

Diät-Hopping.

Entspannt Euch.

Liebe Grüße

Gerhard


Vorheriges Thema: Knirschen
Nächstes Thema: Fett- und Wasseranteil im Körper
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Di Nov 12 18:57:26 CET 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.05003 Sekunden