Abnehm Forum Abnehmen im Forum

In Gemeinschaft gesund und erfolgreich abnehmen

Startseite » Gesundheit, Ernährung, Fitness » Ernährungsfragen » Leitungswasser
Leitungswasser [Beitrag #331361] Di, 03 März 2009 10:33 Zum nächsten Beitrag gehen
Eilean ist gerade offline  Eilean
Beiträge: 785
Registriert: Februar 2009
Ort: Tyneside, UK
Senior Member

Hallo,

bei uns im Buero wurde uns die Wasserzufuhr sozusagen gekappt. Wir duerfen nur noch 5 Becher Wasser vom kostenlosen Automaten holen, ansonsten muss man selber was mitbringen. Nun versuche ich ja doch viel zu trinken und dachte mir, ich fuelle die Flasche an der Leitung auf.

Jetzt habe ich bemerkt, dass ich seit einer Woche richtig heftig Kopfschmerzen bekommen, sobald ich etwa eine halbe Flasche Wasser getrunken habe. Das Wasser ist hier stark gechlort und ich frage mich nun, ob ich die Kopfschmerzen vom Leitungswasser bekomme? Aber muesste ich da nicht auch von Tee oder von Saftschorlen Kopfschmerzen bekommen? Das ist mir naemlich noch nicht aufgefallen.

Was meint ihr dazu? Kann das am Leitungswasser liegen oder an was anderem?


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/55611/.png
Eckdaten:
Ich bin 29 Jahre alt und 163 cm gross.

 http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wiPUZYZ/exercise.png

Eilean's Tagebuch

Klickt bitte meine Drachen an! Danke!
Re: Leitungswasser [Beitrag #331469 ist eine Antwort auf Beitrag #331361] Di, 03 März 2009 14:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Gast
Kann schon sein, das das Wasser dir Kopfschmerzen bereitet da es wie du ja selber sagst stark gechlort ist! Trink mal 2 Tage was anderes und dann schau ob du Kopfschmerzen hast,
alles liebe tomätchen
Re: Leitungswasser [Beitrag #331618 ist eine Antwort auf Beitrag #331361] Di, 03 März 2009 22:14 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mirabelle
Beiträge: 3553
Registriert: Mai 2008
Senior Member
Liebe Eilean,

ich kann mir nicht vorstellen, dass das Leitungswasser gechlort ist... In Deutschland ist das Trinkwasser das am Stärksten kontrollierte Lebensmittel. Problematisch ist eher, dass da keine Mineralien drin sind wie in Mineralwasser. Daher raten Ärzte, dass man zwischendurch auch mal Mineralwasser trinken sollte und nicht langfristig ausschließlich Leitungswasser.

Eine Belastung könnte ich mir höchstens aufgrund alter Leitungen vorstellen. Dann schmeckt das Wasser manchmal leicht metallisch. Falls du morgens die Erste im Büro sein solltest, würde ich nicht direkt den ersten Schuck aus der Leitung nehmen, der die Nacht über in den Leitungen stand. Aber ansonsten sollte das kein Problem sein.

Könnten deine Kopfschmerzen auch an etwas anderem liegen? Vielleicht hast du doch insgesamt zu wenig getrunken? Oder gegessen? Oder zu viel gearbeitet Wink ?

Liebe Grüße und gute Besserung!

*mirabelle








***Ziel: Mich in meiner Haut wohlfühlen!***
Re: Leitungswasser [Beitrag #331619 ist eine Antwort auf Beitrag #331361] Di, 03 März 2009 22:18 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
mirabelle
Beiträge: 3553
Registriert: Mai 2008
Senior Member
Oh, du wohnst ja in England!

Aber ich weiß, dass das Trinkwasser dort den gleichen Bestimmungen unterliegt wie bei uns, nämlich der EU-Trinkwassernorm. Die weicht nur geringfügig von deutschen Vorgaben ab und was Chlor angeht, ist da glaube ich kein Unterschied. Von daher dürfte das Wasser bei euch ebenso rein sein wie hier!

* mirabelle


***Ziel: Mich in meiner Haut wohlfühlen!***
Re: Leitungswasser [Beitrag #331725 ist eine Antwort auf Beitrag #331361] Mi, 04 März 2009 10:40 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eilean ist gerade offline  Eilean
Beiträge: 785
Registriert: Februar 2009
Ort: Tyneside, UK
Senior Member

Hi mirabelle,

ich weiss nicht wie es hier mit den Bestimmungen aussieht. Ich denke aber, dass du Recht hast und auch das englische Wasser EU-Bestimmungen unterliegt. Leider ist es aber so, dass das Wasser, das aus den Leitungen kommt richtig nach Chlor riecht. Das ist schon irritierend Confused . Ich habe heute noch kein Wasser aus der Leitung getrunken, und habe bisher auch keine Kopfschmerzen. Allerdings - wie du auch sagtest - die Leitungen sind hier ziemlich alt.

Ich werde es mal weiter beobachten und mir mein eigenes Wasser mitbringen.


http://www.ketoforum.de/diaet-ticker/pic/weight_loss/55611/.png
Eckdaten:
Ich bin 29 Jahre alt und 163 cm gross.

 http://tickers.TickerFactory.com/ezt/t/wiPUZYZ/exercise.png

Eilean's Tagebuch

Klickt bitte meine Drachen an! Danke!
Re: Leitungswasser [Beitrag #341938 ist eine Antwort auf Beitrag #331361] Fr, 03 April 2009 11:46 Zum vorherigen Beitrag gehen
sawannenwolf ist gerade offline  sawannenwolf
Beiträge: 4
Registriert: April 2009
Ort: Rodgau
Junior Member
Als ich mal in Paris war, ist mir dort auch der Chlorgeruch aufgefallen. Kann mir also schon vorstellen, dass da irgendetwas im Wasser ist - auch trotz den EU-Bestimmungen (die vllt. doch nicht vorhanden sind?).

Am besten Wasser von daheim mitnehmen - was soll's? Wink
Vorheriges Thema: H-Milch
Nächstes Thema: Abends nur Obst & Gemüse?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Mo Jul 22 11:56:21 CEST 2019

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.02355 Sekunden